PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : FunJet Ultra: Problem mit original Multiplex Tuning Antrieb



Okke Dillen
21.03.2011, 13:59
Hallo zusammen,

bin etwas frustriert über das Verhalten meines Stellers. Die ersten 2 Minuten fliegt er wunderbar auf Dauervollgas. Danach regelt er auf geschätzte 50% ab und kommt nicht mehr in die "Puschen". :(
Auch ein Abschalten in großer Höhe und abgleiten lassen zur Abkühlung des Stellers bringt keine Abhilfe. Bei anderen Stellern kann man manchmal durch Gas auf 0 einen Reset erwirken. Hier leider nicht.

Sofortige Landung nach dem Abregeln zeigt einen nichtmal handwarmen Steller. Komischerweise kann man dann wieder Vollgas geben der Motor dreht was geht...
Dasselbe am Boden, Dauervollgas bis zum Abregeln, bringt dasselbe: nur handwarm! :confused:

Einziger Unterschied: nach ca 30 sec Stillstand, also die Schraube dreht NICHT mit, rennt er wieder auf Vollgas...

Es ist der "Tuning-Antrieb" für den FJU von Multiplex mit 6x6er Latte (also nicht der Standard-Antrieb) an einem 3s5000er von RockAmp mit 25C.

Kennt das jemand? Was tun?
Auf jeden Fall nehm ich den Delinquenten mal mit auf die Faszination Modellbau in KA diese Woche. Mal hörn, was MPX zu dem Phänomen sagen kann...

Danke und viele Grüße,
Jörg

Michael Brakhage
21.03.2011, 17:08
hi

was sagt denn die spannungslage des akkus ? hast du mal unter volllast gemessen? ich würde mich nicht wundern, wenn die spannung bei diesen doch noch recht kühlen temperaturen unter last einbricht und der motorsteller dies als einen leeren akku detektiert.
vorheizen des akkus bringt da abhilfe!!

Okke Dillen
21.03.2011, 18:19
danke für die antwort. durchaus kein abwegiger gedanke, aber ich trage meine akkus in der innentasche und sie sind vorgeheizt auf körpertemperatur. im winter als schnee lag und es kräftig minusgrade hatte, gab es auch nie probleme. jetzt isses ja schon 20 grad wärmer...
und die akkus sind immer noch handwarm nachm landen.
und am boden macht er es auch, wo die fahrtwindkühlung fehlt... :(

also die akkus (hab 3 davon) und deren spannungslage schließe ich eher mal aus. es bleibt komisch...aber um den klaren beweis zu haben, daß ich die akkus definitiv ausschließen kann, hänge ich mal ein voltmeter dran...

Gruß, Jörg ;)

Torsten.
21.03.2011, 21:59
Hallo Jörg,

bei dem Tuning Antrieb ist eine 6x5,5 Latte dabei und damit ist der Regler vom Strom an seine Grenzen! Du schreibst ein 6x6 Prop verwendest du, damit bist du über 70A. Bei Dauervollgas schaltet der Regler ab, versuche beim 6x6 Prop nicht mehr als 15sec Dauervollgas zu geben, dann schaltet der Regler auch nicht ab.
Was auch was bringt, vom Regler den Schrumpfschlauch über den Kühlrippen zu entfernen;)

Gruß,

Torsten

Frank Behrens
11.07.2011, 11:02
Hallo,

ich habe mir den Tuningmotor ebenfalls zugelegt.
Beim zerlegen des Motors ist mir ein Teil weggefallen,
ich weiss leider nicht welches.
Evtl. eine Unterlegscheibe aus dem inneren des Motors?

Ich wollte die Welle in der Glocke verschieben um den Motor aussen anzuschrauben,
aber die Welle sitzt auch ohne Schraube fest.

Oder ihr verratet mir wo ihr die Kabel vom Motor verlegt habt...

MfG

Frank