PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Haubenversprödung verhindern?



Bertram Radelow
22.03.2011, 12:03
hi,
nachdem ich gerade eine ältere versprödete und gesplitterte Haube ersetzt habe:

Ich nehme an, dass die Weichmacher verdunsten. Für Wasserbetten gibt es ein "Pflegemittel" für die Wassertüten, bei dem ich denke, dass es letztendlich nur PVC-Weichmacher ist. Für Kunstleder-bezogene Stühle in meiner Firma ist vierteljährliches Einreiben mit einem Mittel namens Corona vom Hersteller vorgeschrieben. Auch hier vermute ich, dass es sich eigentlich nur um ein "Nachfüllen" des Weichmachers handelt.

Gibt es Infos zur Pflege von tiefgezogenen Hauben, zu verschiedenen Materialien? Ich hätte ja nichts dagegen, immer bei Modellwechsel im Herbst und im Frühling (Ebene/Hang) die Hauben mal alle einzureiben.

Bertram

MarkusN
22.03.2011, 13:36
Ich fürchte, das wird nicht so einfach. Weichmacher kenne ich egentlich nur von PVC (gibts bei einzelnen anderen Kunststoffen wahrscheinlich auch, aber IDR nehmen die ihre Elastizität aus der Grundstruktur.) Typische Haubenwerkstoffe sind CAB und PET.

Verspröden der Kunststoffe kommt durch Alterung. Die Kettenmoleküle werden unterbrochen, z.T. gibt es auch Quervernetzungen ("Duroplastisierung"). Diese Vorgänge sind nicht reversibel.

Das gemeine ist: Hauptverursacher bei Dir dürfte das gute Wetter sein: UV haben die meisten Kunststoffe nicht eben gerne. Auch Ozon ist angriffig.

st_canoe
22.03.2011, 14:42
Hallo Bertram,

neben dem Modellflug paddele ich recht viel und behandele meine Boote mehrmals im Jahr mir 303 Aerospace Protectant (http://www.303products.com/shop303/index.cfm/category/65/303-aerospace-protectant.cfm). Das ist im Kanu und Kajakbereich ein übliches Mittel um Boote aus Kunststoff vor UV zu schützen. Da es wie ein UV Filter wirkt könnte es gerade bei euren extremen Bedingungen im Hochgebirge was bringen.

Du bekommst es in vielen Kanuläden, z.B. bei er Kanuschule Versam (http://paddlershop.ch/catalog/product_info.php?info=p466_303-Latexpflegemittel-59ml.html&XTCsid=5f3fd59007dc51de3cf08f33df59e377).

Grüße, steve

Bertram Radelow
22.03.2011, 15:20
Steve,
das sieht gut aus! Ich glaube das probiere ich mal.
Merken tut man ja aber erst nach Jahren, ob es etwas bringt.

Bertram

Steilkurbler
22.03.2011, 20:10
Hallo

Es ist tatsächlich das UV der sonne im wesentlichen verantwortlich. Deshalb mache ich für meine Modelle einen Haubenbezug aus Baumwollstoff wie es bei den Manntragenden auch üblich ist. Das hat mehrere positive Efekte.
Die Haube wird vor UV und und Kratzern geschützt . Der Innenraum im Cokpit heizt sich nicht so stark auf wenn das Modell in der Sonne steht. Dieser wird vor dem Fliegen natürlich abgenommen :rolleyes: .
Des Weiteren sollte man eine Haube nur mit geeigneten Kunststoffreinigern putzen, sonst können Microrisse entstehen, von denen dann die großen sichtbaren Ausgelöst werden.

So zum Beispiel:
622547
Quelle: www.streckenflug.at

Gruß ULI