PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Dynam "HawkSky": Mini-Din Port der 2,4GHz Funke SIM tauglich ? Stabilisierung Acku ?



HobbyFlyer
22.03.2011, 23:40
Hallo zusammen,

bin neu hier und habe noch keine Modellflugerfahrung. Habe mir bei hobbyfly.de den HawkSkyV3 gekauft. Das Modell mit der 2,4GHz Funke. Diese hat an der rechten Seite unten einen Mini-Din Anschluss.

Ich habe nun versucht, die RC mit den Flugsimulatoren PhoenixV3 sowie FMS zu betreiben. Leider funktioniert das nicht.

PhoenixV3 sagt mir, dass ich keine RC angeschlossen habe, wenn die Funke mit dem mitgelieferten USB-Kabel und Mini-Din Adapterkabel am PC angeschlossen ist. Das USB-Kabel bzw. der daran sitzende Dongel wird von Phoenix erkannt. Allerdings auch nur, wenn ich die Software starte, ohne dass die RC angeschaltet ist. Wenn ich Phoenix bei angeschalteter RC starte, wird der Dongel nicht erkannt und Phoenix funktioniert nicht.

Bei dem anderen USB-Kabel (son Billigteil von EBay) blinkt immerhin noch eine LED am Dongel, wenn ich die Sticks der RC bewege. Das war's aber auch. Kalibrieren kann ich die Funke unter Windows (XP mit SP3) nicht.

Beim Anschluss beider USB-Kabel wird im Geräte-Manager unter Eingabegeräte ein HID konformer Gamecontroller eingerichtet. Die Kabel scheinen also in Ordnung zu sein.

Kann da jemand weiterhelfen ? Funktioniert der Schüler/Trainer-Port an der Dynam Funke überhaupt ?

Dann noch eine Frage zur Befestigung des Ackus im Gehäuseinneren: Reicht das Klettband oder habt Ihr den Acku noch zusätzlich gesichert, damit er während des Flugs nicht verrutscht oder sich löst ? Wird ein Acku sehr heiß ? Oder kann ich einfach Papier zwischen Acku und Gehäuse packen ?

Zum Schluß noch die Frage: Wie kann ich das Gehäuse-Äußere vor Schmutz und Verunreinigung (bei Bruchlandnugen) schützen ? Einfach transparentes Klebeband auftragen ? Oder gibt es irgendein Schutzspray für solche Zwecke ?

Der HawkSky ist mein allererstes Modellflugzeug mit vier Kanälen. Ich hoffe, dass jemand die Zeit findet und mir Antworten und Tipps geben kann.

Viele Grüße

PS: Zusammengebaut ist das Modell bereits (selten so eine grottenschlechte Bauanleitung gesehen). Mit dem Fliegen will ich aber erst beginnen, wenn ich ein bisschen am Simulator geübt habe.