PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Nano Racer von Robbe Neuheit 2011



Justdahias
27.03.2011, 20:16
Hallo Leute,

da es noch keinen Thread über diese kleinen Racer gibt, hab ich mir überlegt, einen zu eröffnen.
Als ich gestern auf der Messe war, hab ich die Nano Racer von Robbe bei der Flugshow fliegen sehen. Ich war sofort absolut überzeugt und holte mir dann die kleine AT-6 (hatte Glück, dass es eine gab:D).

Für etwa 115 Euro (Messespezialpreis) brachte ich dann die kleine mit nach Hause!

Das Modell kommt komplett fertig aus der Schachtel, einzig das Seitenleitwerk muss noch aufgeklebt werden und den Empfänger einbauen.

Das Modell ist komplett aus Schaum, hat etwa 720 mm Spannweite. Motor, Regler und Servos sind fertig eingebaut. Sogar ein 3zelliger Lipoakku mit 850 mAh ist auch mit dabei.

Die Querruderservos sind über ein V-Kabel miteinander verbunden, es muss nicht einmal die Neutralstellung eingestellt werden. Das Höhenruder musste etwas in Neutral getrimmt werden.
Der Regler hat eine Belastbarkeit von 20 A, der Motor, ein Außenläufer, dreht mit über 2000 U/min pro Volt!

Der mitgelieferte Akku passt perfekt hinter den Motor und der Schwerpunkt kann so korrekt eingestellt werden.

Nun mal ein paar Fotos
624556

624555

624554

624553

Heute Mittag nach dem Essen habe ich schnell einen Empfänger eingebaut, den Akku noch ans Ladegerät gehängt und dann noch die Rudereinstellungen überprüft. Akku rein, Schwerpunkt auf 50 mm (was auch in der Anleitung sauber beschrieben ist) eingestellt und dann gings ab aufs Flugfeld.

Nach einem kurzen Rudercheck gings dann an den Start. Mit Halbgas und die Hand hinter den Flächen mit einem kräftigen und geraden Schubs war der Start ohne Probleme wie Ausbrechen oder Durchsacken und die kleine AT-6 stieg sauber geradeaus in den Himmel.
Aber bei Vollgas geht das Ding ab wie Schmidts Katze, absolut genial:D:D:D
Das macht richtig Spass, rumheizen bis zum gehtnichtmehr...:cool:
Kunstflug wie Loopings und Rollen gehen wie am Schnürchen. Auf das Seitenruder wurde verzichtet, aber ich vermisse es nicht!
Man kann das Modell auch schön langsam fliegen, und natürlich demenstprechend landen.

Das Abfluggewicht bei meiner AT-6 liegt bei etwa 300 Gramm.

Topspeed liegt mit Sicherheit locker über 100 km/h!

Ich kann nur sagen, bin total begeistert wie die kleine aus der Schachtel raus abgeht und das zu einem wirklich guten Preis! Ein großes Lob an Robbe!!!

Grüße
Matthias

Neuling77
28.03.2011, 13:46
Hallo!
Ich bin die Rar Bear und die AT 6 geflogen und macht sau viel Spaß!
Ich werde mir auch eine zulegen und kann dann meine lipos aus den nano Jets weiter nutzen! Aber 115 ist kein guter Messepreis, soviel kosten die auch im Laden.
Gruß

Justdahias
28.03.2011, 15:21
Ja, die machen wirklich Spaß:D

Ich weiß, aber soweit ich weiß, bekommt man Robbe-Artikel nicht mehr unter dem angebenen Händlerpreisen. Aber trotzdem sind die Modelle absolut ihr Geld wert!

Freu mich schon auf die nächsten hoffentlich vielen schönen Flüge!

Grüße
Matthias

nineofseven
29.03.2011, 15:56
Hi,

hab sie auch am Samstag auf der Show fliegen sehen und war auch gleich begeistert von den Hutablageflitzern :D

Matthias, So wie es sich bei Dir anhört, gehen die also wirklich aus der Schachtel so, wie auf der Messe vorgeführt ? Man weiss ja nie, ob se nicht doch was anderes "verpflanzt" haben :rolleyes:

Die Rare Bear gefällt mir von den dreien am besten..

Lg
Jens

Justdahias
29.03.2011, 17:21
Jens, ich hab die auch auf der Messe am Samstag angeschaut, hatte ich eh geplant, wollte nicht die Katze im Sack kaufen. Als sie dann gefogen sind, bin ich gleich rein und hab mir die AT-6 geholt.
Die gehen wirklichaus der Schachtel raus so!

Grüße
Matthias

nineofseven
30.03.2011, 09:06
Na denn...:p

Ach noch was, hast Du zufällig schon gemessen, wieviel A der Motor in etwa zieht ?

Grüße
Jens

Dieter Berens
31.03.2011, 13:28
Hallo,

habe eben meine Nano Racer AT-6 Texan aus der Schachtel geholt und mir ist der Motoreinbau und Sturz nicht geheuer. Ich habe mal 2 Bilder davon gemacht. Der Motor dreht sich auch sehr schwer.

Ist das so normal oder besser zurückschicken?

Gruß

Dieter

nineofseven
31.03.2011, 13:33
Hallo Dieter,

hm, also das sieht auf jedenfall nach Knick aus, wenn man es mit dem ersten Bild von Matthias vergleicht...das schreit wohl nach Rekla

Lg
Jens

Dieter Berens
31.03.2011, 13:50
Hallo,

schade hatte mich so gefreut, aber nun geht das gute Stück halt erstmal zurück. Für die jenigen die sich noch zusätzlich Akkus bestellen wollen. Der Akku wiegt gerade mal 68gr.


Gruß

Dieter

Justdahias
31.03.2011, 15:39
Hallo,

das ist nicht normal, da ist was hinüber! Bei meiner schaut der Motor sogar ganz minimal nach oben.

Mein Akku wiegt 70 Gramm....:cry:

Ich hab meine AT-6 mal gewogen: 301 Gramm mit einem kleinen Spektrum-Empfänger.

Grüße
Matthias

nineofseven
31.03.2011, 16:04
Hallo,

Für die jenigen die sich noch zusätzlich Akkus bestellen wollen. Der Akku wiegt gerade mal 68gr.

Gruß

Dieter

Steht da drauf, wie viel C die abkönnen ? Hätte noch 2 nagelneue Kokam Pack 11,1V / 740mAh - 20 C ... allerdings halt 740 und nicht 850 mAh, wären also knapp 15A

Justdahias
31.03.2011, 21:29
Die Akkus haben 20 C!

Naja, der Regler ist eine 20A-Regler, aber die von Robbe werden schon wissen, was die da verkaufen...

Ich hab zum Glück noch einen Graupner V-Maxx mit 30 C, selbe Größe, selbes Gewicht:D

Grüße
Matthias

nineofseven
01.04.2011, 21:11
So, meiner ist heute auch eingedrudelt...in knapp 2 Stunden war alles erledigt und flugbereit.

Der Motor zieht übrigens knapp 12 A bzw. 130 Watt, somit sollten also meine Kokams auch noch "passen. :cool:

http://img851.imageshack.us/img851/8052/nano1.jpg (http://img851.imageshack.us/i/nano1.jpg/)

http://img703.imageshack.us/img703/5573/nano2m.jpg (http://img703.imageshack.us/i/nano2m.jpg/)

schaumschlaeger
01.04.2011, 21:40
gibt es übrigens im Kanal von Ron Barnes, wen's interessiert:

bisher Spitfire, Rare Bear, Me-109, Trojan wenn ich nix vergessen habe

http://www.vimeo.com/user373028/videos/sort:date

Gruß
Clemens

bully-billy
06.06.2011, 14:46
Hallo zusammen,

die kleinen Teile haben es mir auch angetan. Ich stolpere nur über die Schraube.
Wieviel habt Ihr schon verheitzt oder lohnt sich gleich der Umbau auf Klapplatte?
Beim MPX Dogfighter wird das als "Tuning" extra verkauft....naja. Bin noch etwas unentschieden aber Preisleistung geht eindeutig in Richtung Robbe.

Gebt mal Eure Erfahrungen weiter, damit ich für den Urlaub gleich einen Ersatz mitnehme oder auf Klapplatte umrüsten kann.

Danke+Gruß
Marcus

nineofseven
06.06.2011, 14:55
Hallo Marcus,

also ich habe bislang noch keinen Ersatz gebraucht, die Props sind eigentlich "relativ" weich und vertragen somit auch einiges an "Proplandungen"....

Hab schon einige male beim Aufsetzen gedacht, so das war es jetzt für die Schraube, aber wie gesagt, bislang alles überlebt.

Lg
Jens

Paul K.
22.07.2011, 22:46
Wie lade ich den Akku??

Ich stecke das Sensorkabel ein, aber die anderen beiden Stecker sind zu klein für meinen Lader. :cry::cry:
Was mache ich jetzt??

Neuling77
22.07.2011, 23:33
Sind da nicht 2mm Goldkontakte an dem Lipo?
Mit Sensorkabel meinst du sicher die Balancerstecker oder?

Paul K.
23.07.2011, 07:39
klar, an dem rotem Kabel ist ein Goldstecker, an dem schwarzen nicht-
aber die sind zu klein für mein Ladegerät.

Moment, ich mache schnell ein Bild...

Paul K.
23.07.2011, 08:08
Bilder:

http://s1.directupload.net/images/110723/lquwhhdu.jpg (http://www.directupload.net)

http://s1.directupload.net/images/110723/mlcbyyci.jpg (http://www.directupload.net)

Grüße,
Paul

toob
23.07.2011, 08:18
vielleicht solltest du dir einfach ein ladekabel zusammen löten...<<, sollte ja kein problem darstellen.. gruss tobias

Hellfish
23.07.2011, 17:19
Hallo Paul,

die Buchsen in deinem Ladegerät sind nicht dazu gedacht, den Akku direkt anzuschließen, sondern die Bananenstecker eines Ladekabels. Ein solches kannst du entweder beim Händler deines Vertrauens käuflich erwerben oder - sehr viel preiswerter - selber zusammenlöten. Die benötigten Einzelteile (2 kurze Kabel, 2 Bananenstecker, 2 2mm Goldkontackstecker (männlich und weiblich), Schrumpfschlauch) bekommst du im wohlsortierten Modellbaufachgeschäft.

Gruß,
Gabriel

PS: Wenn du das Ladekabel hast, dieses immer zuerst an das Ladegerät anschließen bevor du den Akku mit dem Ladekabel verbindest, das verhindert hässliche Kurzschlüsse bei Unachtsamkeit.

Gast_22205
21.09.2011, 10:15
Der Balancerstecker ist auf dem Bild auch falsch eingesteckt, der Anfang gehört Rechts zu minus.

Blue Q
21.09.2011, 12:34
airplanes wil sagen, schwarz muss immer ganz rechts sein ;) (bei Robbe-Ladern)

Gruß
Rüdiger

Aussie64
27.09.2011, 10:02
Fliegt sonst niemand diese kleinen Racer? Hab meinen letztes Wochenende eingeflogen, absolutes Spassgerät! Leider war der Motor ziemlich laut, hörte sich nach defektem Kugellager an. Hab dann einen Motor mit 2200kv eingebaut und dazu einen APC 6x5.5. Was für ein Geschoss, kann ich da nur sagen. Der Motor zieht jetzt zwar 26A, aber die Geschwindigkeit ist schon richtig schnell bei der Grösse. Und man ist ratzfatz an der Sichtgrenze!!!

Urteil: absolut empfehlenswert! Schade, dass es von Robbe nur drei verschiedene gibt, diese Serie ist absolut klasse. Der böse Chinese hat im Moment 8 Modelle im Angebot...

Gruss
Aussie64

T-Rex Killer
29.09.2011, 21:26
Fliegt sonst niemand diese kleinen Racer?

Doch es gibt noch jemand der den kleinen Racer fliegt.
Habe die Rare Bear und bin absolut begeistert
Einzige vorgenommene Änderung war das Anschrauben einer 6X5,5er Latte.:D
Damit geht die kleine wirklich ordentlich flott und unbegrenzt senkrecht.
Einziges Manko an das man sich gewöhnen muss ist ein leichtes Durchkippen auf Quer in langgezogenen Kurven, man muss also etwas mit Gegenquer stützen, davon abgesehen ist die Kleine aber lammfromm, auch im langsamen Flug.
Alles in allem ein wirkliches Spaßgerät und mein immer dabei Flieger.

MFG

Aussie64
30.09.2011, 14:39
Mein einziges Manko ist, dass der Akku so schnell leer ist... und grössere als 3s1000 will ich nicht nehmen. Deshalb experimentiere ich noch mit den Props, welcher im Verhältnis Speed-Stromverbrauch der günstigste ist. Der nächste Test wird ein APC 4,75x5,5 sein.

cobe
03.10.2011, 23:00
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/283508-Robbe-P51-Nano-Racer-quot-Galloping-Ghost-quot-Umbau?p=2515787&posted=1#post2515787

Aussie64
04.10.2011, 08:57
Da der Original-Motor recht schnell seinen Geist mehr oder weniger aufgegeben hat, hab ich dem RareBear einen 2826/6 mit 2200kv eingepflanzt und nach intensiven Tests einen Cam Speed Prop der Grösse 5,2x5,2 verpasst. Das scheint die optimale Grösse im Verhältnis Speed zu Verbrauch zu sein. Mit den 1000er Akkus sind so knapp 4 Minuten Flugzeit drin, mit sehr gutem Speed.

Mixi
05.10.2011, 17:22
Wie schnell werden den eigentlich die Racer?

cobe
12.10.2011, 21:08
Gute Frage:confused: nächste bitte..:D ich denke ein Entscheidender Faktor ist die sehr geringe Größe der Racer dadurch wirken sie natürlich noch mal schneller als sie eigendlich sind. Grandsätzlich denke ich das die Mustang die schnellste der 3 ist, der Rumpf ist grade mal halb so breit wie der Bearcat Rumpf , auch die AT 6 wird bestimmt mehr Wiederstand erzeugen.

BO208C
13.10.2011, 09:14
Bilder:

http://s1.directupload.net/images/110723/lquwhhdu.jpg (http://www.directupload.net)

http://s1.directupload.net/images/110723/mlcbyyci.jpg (http://www.directupload.net)

Grüße,
Paul


I was des is jetzt bes von mir, aber die Aussagen und BIlder gehören in die Kuriosenkisten :)
U made may day!

Aussie64
13.10.2011, 09:22
Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass die Dinger sehr schnell werden, auch der RareBear. In der Standardkonfiguration ist das schon recht flott, und wer ein bisschen Tuning betreibt, bekommt das Teil zum richtigen Racer. Ich hab zwangsläufig den Motor gewechselt auf einen 2200kv und als Prop einen 5,2x5,2 Cam Speed, dazu beim Regler die Kühlrippen vom Schrumpfschlauch befreit. Mit 3s1000 bringt das ungefähr 4 Minuten Laufzeit und mächtig viel Spass.

Seltsam, dass nicht mehr Leute so ein Ding fliegen...:confused:

nineofseven
13.10.2011, 09:23
I was des is jetzt bes von mir, aber die Aussagen und BIlder gehören in die Kuriosenkisten :)
U made may day!

...nicht nur die Bilder, Dein Text auch :D

Lg
jens

nineofseven
13.10.2011, 09:29
Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass die Dinger sehr schnell werden, auch der RareBear. In der Standardkonfiguration ist das schon recht flott, und wer ein bisschen Tuning betreibt, bekommt das Teil zum richtigen Racer. Ich hab zwangsläufig den Motor gewechselt auf einen 2200kv und als Prop einen 5,2x5,2 Cam Speed, dazu beim Regler die Kühlrippen vom Schrumpfschlauch befreit. Mit 3s1000 bringt das ungefähr 4 Minuten Laufzeit und mächtig viel Spass.

Seltsam, dass nicht mehr Leute so ein Ding fliegen...:confused:

Kann ich bestätigen, flieg ja auch den seltenen Bären und "nur" mit dem Stocksetup geht es schon recht ordentlich zur Sache - allerdings ist er bei uns am Platz gar nicht mal so selten, mittlerweile sind es mind. 4 Stück...

Lg
Jens

Aussie64
13.10.2011, 09:55
Bei uns bin ich bisher der Einzigste. Mal schauen, ob sich das noch mal ändert. Schade nur, dass Robbe wieder mal so eine seltsame Modellpolitik an den Tag legt und nur drei verschiedene Modelle anbietet. Der böse Chinese hat 8 im Angebot, hab mir noch eine T-28 bestellt...:D

Daniel Lux
13.10.2011, 10:18
Wie schnell werden den eigentlich die Racer?

Also ich fliege meine Rare Bear von HK mit 4s1000 45C gut 2,5min.lang mit gut 140-160km/h und klar geht die senkrecht, sogar direkt aus dem Wurfstart heraus. Löffel ist bei mir ein Camprop 5,5x5,5, Standstrom 34A. Sieht bei dem kleinen Ding irre schnell aus. Geschwindigkeitsunterschied zu dem originalen Prop ist gering, der originale ließ sich aber nicht wuchten, der Camprop schon:D.

Die HK ist ja Weiß und Gold, die von Robbe ekel bunt, aber so im nachhinein muß ich sagen das die von Robbe die bessere Farbwahl gewesen wäre.

Langsamflugeigenschaften bei der 4s 1000 Bestückung sind noch da, aber in der Kurfe fängt sie doch das sacken an. Motor aus und Höhenruder auf Vollausschlag fängt sie bei mir das nicken an und man muß nur ganz wenig Quer zum halten geben, sonst kippt sie um.

Mir macht das Dingelchen höllisch viel Spaß und mehr als 2,5 min. Flugzeit brauch ich echt nicht, denn es ist anstrengend sie nicht aus den Augen zu verlieren.
Gruß Daniel

Aussie64
13.10.2011, 10:56
Ich hab auch die aus HK, und der weisse Rumpf und Tragflächen sind bei bewölktem Himmel wirklich schwer zu erkennen, vor allem, wenn der Flieger auf einen zu kommt. Ich werde auf jeden Fall die Nasenleisten irgendwie farblich absetzen und eventuell auch noch die Flügelohren.
3 oder 4 Minuten Vollgasflug mit dem kleinen Ding sind mehr als genug, ansonsten geht irgendwann die Konzentration verloren und zwangsläufig dann auch der Flieger...

torro
17.10.2011, 08:06
moin,

könnte jemand n bild von der bear machen, auf dem man den Sturz sieht?
meine ist am wochenende senkrecht in den boden und die schnauze ist komplett gestaucht. :cry:

kann man das material wieder entstauchen?

gruß, flo

Aussie64
17.10.2011, 09:00
EPO kannst du mit heissem Wasser bzw Wasserdampf wieder entstauchen. Einfach im Wasserkocher Wasser erhitzen und das gestauchte Teil kurz hinein halten. Aber nicht zu lange! Wirst sehen, das wirkt ware Wunder!

Gruss
Aussie64

torro
17.10.2011, 14:34
Danke für den Tip, werd´s probieren!

Kann man den Motorsturz irgendwie messen? mir würde spontan nur einfallen, irgendwas langes, gerades am flügel anzulegen und dann halt gucken...

sorry für die fragen, komm ausm drehflügellager :)

Daniel Lux
17.10.2011, 15:53
Hallo,
seit diesem Wochenende will meine kleine Möhre nicht mehr so richtig.........Da fehlen irgendwie ein paar Briketts beim Dampf, Motor kalt und Regler kalt, kommt aber trotzdem nicht mehr so richtig in den Speed. Also bin kein E-Flug Anfänger oder so, nur erklären kann ich mir das nicht. Werd jetzt den Kram da mal rausschmeißen und nen Scorpion mit pässigem Regler rein montieren, ich brauch wieder mehr Speed für meine innere Ausgeglichenheit:cry::D Datt geht ja so gar nicht:mad:
Gruß Daniel

torro
17.10.2011, 16:23
was stellste Dir vor? in "scorpion-maßen" ist der originale motor ein 2210. da eäre doch der S2212 mit 18xxKV an 4S ganz nett...

torro
17.10.2011, 16:29
komme grad vom kochen... ich schätze mal, daß wenn das Profil des Schaums rauskommt, Temperatur und Dauer der Behandlung passend war :cool:

ist der Sturz so ok?

714550
714551
714552

Danke schonmal für die Hilfe!

gruß, flo

Aussie64
17.10.2011, 17:47
Der Sturz passt schon! Hast aber ein paar Sekunden zu lang im Wasser gelassen... sonst hättest du eine etwas glattere Oberfläche bekommen.

Daniel Lux
17.10.2011, 22:26
Hallo Torro,
nä...nix neues kaufen, hab da noch zwei S2215-18 mit 1130kv, wiegen Stück gut 64g und waren eingentlich für ne 2-Mott gedacht, irgendwas mit ner 6er Steigung drauf und gut ist. Ich hoffe nur es grillt mir das Motörchen nicht, denn Scorpion sagt nur bis 3s und 200 Watt, dem nach dürfte ich ja gerade mal 13,5Ampere vernaschen..hm...na ja...ich werde mal die Temperatur im Auge behalten und das Beste hoffe...hab ja noch einen:D, an 3s bringt er auf jeden Fall nicht die gewünschte Geschwindigkeit.
Gruß Daniel

PS: mit höherer KV muß ich nicht mehr haben, die kleinen Scorpion sind da etwas empfindlich, geht zwar ab wie Lutzi, aber für nur einen Flug wird das auf Dauer doch etwas zu teuer.

torro
18.10.2011, 06:51
ok :)

also die bear sieht soweit wieder fit aus. die lackierung hat halt federn gelassen...
der motor braucht noch neue lager, die glocke hat n bissl spiel...

bei mir geht´s leistungsmäßig erstmal mit 4S und 5,5x4,5 weiter. hab aber schon positives von ner 5,2x5,2 gelesen. ma kuckn. props muß ich jetzt auf jeden fall bestellen, der letzte wurde gestern montiert.
hab schon nen 30A regler vom hobbykönig drin, sollte passen.

gruß, flo

nib
24.10.2011, 10:58
So, ich habe eben meine Mustang in der Luft zerlegt :cry:

Flog fullspeed mit 4S und 5.2x5.2 Latte mit standard regler/motor (geht ab wie sau) und habe voll (zumindest kräftig) durchgezogen. Was bei 3S funktionierte, geht bei 4S nicht mehr... Nächstes Mal würde ich noch mit einem kurzen CFK Rohr den Flügel verstärken. Vermutlich kauf ich den aber nicht mehr, wohl eher den MPX dogfighter. Ist zwar ein enorm cooles Modell, aber das Seitenruder vermisste ich doch stark. Insbesondere seit ich einen Kollegen mit einer fast identischen Mustang Messerflug und rolling circles fliegen sah. Schade, der robbe Flieger wäre durchaus kunstflugtauglich.

cobe
29.11.2011, 23:21
Hier mein neues Motörchen für die nächste Saison..

caiman
10.12.2011, 12:50
Hab da mal ne Frage:

wie sind denn eure Meinungen zu dem mitgelierfertem Regler?
Betreibe meinen Rarebear vom HK bisher mit 3S ohne Probleme und möchte aber demnächst auf 4S umsteigen.
Da ja hier die unterschiedlichsen Meinungen vorliegen, wäre es mal interessant, wie denn da so eure Erfahrungen sind?
Wäre nett, da ein paar Infos zu bekommen
Grüße Markus

Andreas Blase
17.03.2013, 23:05
Hallo,

habe mich auch vom Nano Fieber anstecken lassen und mir eine AT-6 bestellt.

Fliegen denn noch einige von den Kisten? Gibt es Erfahrungsberichte?

Fliegt Ihr mit größeren Akku´s? Ich habe vor dort 3S SLS1200mAh einzusetzen. Die AT-6 ist größer und langsamer wie die anderen Nano´s. Durch die super Spannungslage der SLS Akkus und dem etwas höheren Gewicht erhoffe ich mir eine vergleibare Geschwindigkeit.

Kann ich an der AT-6 etwas verbessern?

Gruß

Andreas

Aussie64
18.03.2013, 09:01
Hi,

angeblich musst du bei der AT6 den Holm genau kontrollieren, ob der richtig verklebt ist. Gibt da einige Berichte, dass der Flieger sonst im Flug die Flächen zusammenfaltet. Kennst du den 600-Seiten-Thread bei RCGroups.com? Blättere mal durch die erste Hälfte, danach wird doch immer nur wieder alles wiederholt.
Ich hab den RareBear und die T28, im RB hab ich einen Helimotor mit 3200kv an 5x5, in der T28 einen mit 2200kv an 6x4, beide mit 3s1300. Der Spannungseinbruch im RB ist schon heftig bei Vollgas (über 40A), aber die Geschwindigkeit entschädigt dafür. Sind ja sowieso immer nur kleine Gasstösse, weil er nach 2 bis 3 Sekunden aus meinem Sichtfeld verschwunden ist. Ich hab die beiden seit fast 2 Jahren, hatte noch keinen Crash und sie machen immer noch irren Spass. Die AT6 wollte ich auch haben, aber ich weiss nicht mehr, wohin mit allen meinen Modellen...

Gruss
Aussie64

Andreas Blase
18.03.2013, 09:09
Hallo Aussie,

danke für deine Antwort. Nach dem Nachbar Tread werde mich mal sehen.

Danke.

Andreas

Aussie64
18.03.2013, 09:21
Hier (http://www.rcgroups.com/forums/showthread.php?t=1371681) nachzulesen...

Andreas Blase
18.03.2013, 09:32
Danke, die Amis scheinen ja auf diese Flieger zu stehen. Wow, 600 Seiten Bericht. :eek:

Aussie64
18.03.2013, 09:48
Ich hab bis 400 mitgelesen, danach wurde nur alles wieder aufgewärmt, von anderen Usern halt. Irgendwann ist eben alles gesagt...

morrigan
18.03.2013, 10:27
Hi,

ich habe die HK Wildcat mit 4S. Regler habe ich getauscht. Der original ist bis 20A. Bei 4 S hat sie aber darüber gezogen (um die 25A), das war mir zu riskant.
Aber auch der jetzt verwendete 40A Regler wurde in dem Flieger seeeehr warm.

Ich habe eine kleine Entlüftungsöffnung hinten unten gemacht und den großen Spinner gegen eine kleine Alu Schraube gewechselt, das hat Wunder gewirkt (und sieht besser aus). Jetzt ist der Motor kühler und der Regler bleibt praktisch kalt.

Ein weiterer guter Trick ist ein Röhrchen von vorne, wo die Luft reindrückt direkt in den Schrumpfschlauch des Reglers führen, dann bekommt der eine direkte Lüftung.

Ansonsten zur AT 6, die habe ich auch 2 mal direkt in der Luft auseinander brechen sehen. Da ist der Stab wohl echt ein Problem.

Immer mal wieder die Verklebung des Motor überprüfen, die kleinen Props werden gerne etwas unwuchtig, was sich beim Fliegen noch mit geilem Sound bemerkbar macht führt aber wohl gerne zum losrütteln der kompletten Motorbefestigung. Bei uns haben sich schon einige Motoren in der Luft gelöst.
Vorsicht beim Nachkleben, da so wenig Platz ist, verklebt man gerne mal die Motoren mit.

Ich musste bei meiner die QR Servos auswechseln. Bin lange nicht drauf gekommen. Immer bei Vollgas hat sich die Wildcat nochmal nach links verdreht. Bei einem Check konnte ich dann feststellen, dass ein Servo des QR bei Vollgas nochmal einfach ein Stück weit ausgeschlagen hat. Ohne Eingabe am Sender.

Gruß Bernd

Aussie64
18.03.2013, 10:36
Die QR-Servos beim RB hab ich auch gewechselt, irgendwann hat eins nicht mehr richtig zurück gestellt. Ist etwas unangenehm, bei Vollgas übern Platz und dann in einer weiten Kurve wieder zurück und das Servo stellt nicht mehr korrekt... aber die Flieger sind so gutmütig, einfach Gas raus und man kann ganz beruhigt nach Hause segeln.

Andreas Blase
18.03.2013, 11:34
Hallo,

danke für eure Ausführungen. Kann es sein, dass der Stab (Holm) vielleicht etwas zu schwach ausgelegt ist, da die AT-6 je knapp 8cm mehr Spannweite hat wie die anderen?!

Die Kühlung finde ich gut und den riesen Spinner finde ich auch nicht passend. Werde aber mit 3s fliegen. Bin nicht so der Speed Junkee :D

Gruß

Andreas

Babbsack
18.03.2013, 19:45
Zeigt doch mal ein Bild vom anderen Spinner.

Auch die genaue Lage des "Kühlröhrchens" würde mich interessieren...

Aussie64
19.03.2013, 08:42
Ich flieg andere Motoren, bei denen die Welle vorne rauskommt, nicht den original Motor mit dem angeschraubten Teil. Da passt dann z.B. ein Graupner-Spinner mit 30mm, Robbe hat auch so was im Angebot, und die diversen Chinesen-Shops selbstverständlich auch. Sieht erheblich besser aus als der Plastikspinner aus der Box.

Babbsack
19.03.2013, 19:55
Sieht erheblich besser aus als der Plastikspinner aus der Box.

Zeig doch mal ein Bild... Und hast Du nen Link vom Motor?

Aussie64
19.03.2013, 22:22
Ich hab z.B. den (http://www.giantshark.co.uk/keda-450h-3200kv-brushless-helicopter-motor-p-402405.html) und den (http://www.giantshark.co.uk/keda-450h-2700kv-brushless-helicopter-motor-p-402558.html). Der kleinere passt meiner Meinung nach besser, aber der grössere macht mehr Spass, bei jenseits der 40A allerdings. Bei beiden muss die Welle zur anderen Seite durchgeschlagen werden, sonst klappt das nicht.
Den (http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/__37962__D2826_6_2200kv_Outrunner_Motor_DE_Warehouse_.html) hier hab ich in der T28, geht auch gut mit 6x4 Prop. Nicht ganz so brutal wie der 3200er Helimotor, aber auch nicht schlecht.
Die Motoren haben alle eine 3,17mm Welle, da passt dann der (http://www.voelkner.de/products/160278/Praezisionsspinner-30-3-2mm.html) oder der (http://www.voelkner.de/products/113729/Robbe-Alu-Spinner-32mm-fuer-3-17mm-Welle.html) Spinner. Der von Graupner wird mit einer Madenschraube auf der Welle befestigt, der von Robbe hat einen Klemmkonus. Ich bevorzuge den mit der Madenschraube, ist aber Geschmacksache. Ich hab beide noch nicht verloren...
Der Vorteil dieser Spinner ist der, dass man sie theoretisch bis ganz an den Motor heranschieben kann und keinen hässlichen Spalt hat, der entsteht, wenn man einen regulären Mitnehmer nimmt und da einen normalen Spinner mit Rückplatte drauf schraubt. Die beiden von mir genannten Spinner haben den Mitnehmer bereit eingearbeitet. Hier (http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/uh_viewItem.asp?idproduct=9073) kann man den Mitnehmer sehen. Ob man dort bestellt, bleibt jedem selbst überlassen. Dauert halt, bis das Zeugs da ist...

Bild hab ich gerade keines greifbar, aber ich hoffe, Du kannst Dir auch anhand meiner Ausführung eines machen.
Ach ja, die Links zu den Motoren... Im Prinzip passt jeder, der ungefähr im Mass 28x30mm ist. Es gibt noch ein paar schöne Triebwerke mit 36mm Länge, aber die schauen dann vorne raus und ich persönlich finde das nicht besonders toll. Die Drehzahl sollte 2000kv nicht unterschreiten, und jenseits der 2700kv werden die Dinger extrem stromhungrig. Und mit einem kleineren Prop als 5x5 fehlt meiner Meinung nach der richtige Schub.

Gruss
Aussie64

Andreas Blase
31.03.2013, 23:32
Hallo,

ich habe meine AT-6 bekommen und ausgiebig getestet.

Zum Modell:

Nach dem auspacken war mir aufgefallen, dass die Flügel sehr weich sind. Besonders am Knick zwischen Innenflügel und Außenflügel. Der Holm (Kohle Gurt) war nicht richtig bzw. gar nicht verklebt. Genau am Knick sitzen auch die QR Servos. An der Stelle wäre der Flügel mit Sicherheit während des Fluges gebrochen. Dazu kommt, dass eine Seite des Flügels V-Form hatte und die andere Seite nicht. Da der Gurt nicht verklebt war konnte das korrigiert werden. Dazu habe ich den Flügel und Spannung (V-Form) gehalten und Thomas hat den Gurt verklebt. Vielen Dank dafür! Die V-Form stimmt nun und der Flügel ist ordentlich stabil!

Die Modifizierung war kein Problem und schnell gemacht.

Technik:

Die Stecker am Akku und Regler haben wir umgelötet. Am Akku war + offenliegend. Das wollten wir so nicht lassen. Wenn man minus angesteckt hat und mit + z.B. an den Motor kommt könnte es funken geben. Daher haben wir die Belegung geändert. Servos und Anlenkungen machen bis jetzt einen guten Eindruck.

Als Empfänger dient ein GR-12. Der Empfänger sitzt dort, wo laut Anleitung der Empfänger vorgesehen ist. Passt wunderbar. Habe am Rumpf zwischen den Magneten ein wenig Styropor ausgeschnitten, damit die Kabel schön liegen. Die Antenne kommt unten aus dem Rumpf und schaut etwa 80mm raus. Der Empfang ist perfekt.

Der Akku ist fast ganz vorne. Mich hat gewundert, dass der Akku eine andere Bauform hat als z.B. bei der P-40. Der Akku wird einfach vorne ins Styropor geklemmt. Geht bis jetzt einwandfrei.

Einstellungen:

Ich habe die Einstellungen aus der Bedienungsanleitung samt Schwerpunkt übernommen. Passen super. Nur Expo habe ich weniger genommen. Die AT-6 war mir zu zahm.

Motor & Propeller:

Der Motor hat Power ohne ende. Mit Vollgas geht die Mühle senkrecht beschleunigend.

Der Propeller ist leider bei der zweiten Landung gebrochen. Die heile Seite ist flexibel und bricht nicht. Die defekte Seite zerbröselt förmlich. Da war die Plastik Mischung wohl nicht richtig gemischt. Ich habe jetzt eine Graupner Latte mit 5,5 X 5,5 drauf. Der Prpeller musste hinten leicht modifiziert werden, weil die Endleisten an die Rückplatte des Spinners stießen. Die Bohrung im Propeller ist zugroß. Der Modellbau Händler hat einfach eine Hülse gedreht. Passt perfekt und die Latte scheint noch mehr Speed zu machen. Und wenn man langsam fliegt scheint der Prop Strom zu sparen. 9 Minuten Flugzeit finde ich aus 780mAh super!

Verpackung:

Die AT-6 lag an den Tragflügeln sehr stramm in der Verpackung. Ich habe die Verpackung an den Flügelausschnitten etwas erweitert. Nach dem ankleben des Seitenruders musste die Verpackung am Seitenruder ebenfalls etwas ausgeschnitten werden. Eine Öffnung habe ich dann am Deckel vorgenommen. Jetzt kann ich die AT-6 im original Karton transportieren.

Flugeigenschaften:

Die AT-6 ist nicht schwer zufliegen. Man muss aber aufpassen. Gerade in Bodennähe wenn es windig ist. Das Werfen habe ich noch nicht so richtig raus. Nach dem werfen dreht sich die AT-6 immer weg. Muss wohl noch üben. Könnte aber auch am nicht unerheblichen Drehmoment liegen. Vielleicht mit weniger Gas werfen? Der Gleitwinkel im Segelflug liegt bei 1:schon gelandet oder 1:Backstein. Der Propeller dreht allerdings auch mit. Habe heute versucht mit Zugvögel zukurbeln. Ich glaube die haben gelacht.

Fazit:

Ich habe nach drei Tagen sieben Akkuladungen durch den Motor gejagt.

Die Flugeigenschaften sind tadellos und gutmütig.

Die AT-6 macht richtig fun und macht süchtig! Ich brauche mehr Akkus :)

Gruß

Andreas

Ron Dep
25.12.2013, 16:40
Auf dem 850mAh-Akku vom Nano Racer steht drauf "Robbe, max. Charging Rate 1C".
Ladet ihr den Akku wirklich so historisch langsam oder schummelt ihr aufgrund der geringen Kosten und ladet schneller?

Wie lange würde der Akku leben, wenn man etwa mit 2C lädt? Wäre diese Laderate viel schlimmer als das ohnedies schon recht rasante Entladen beim Fliegen?

v.p.
25.12.2013, 17:03
Also, ich habe die robbe akkus mittlerweile ausgemustert, da die schon ganz schön moppzig werden, habe die auch teilweise mit 1,5-2C geladen.....fliege jetzt aber nur noch 1200er 3-4S von dymond (staufenbiel)....

v.p.
26.12.2013, 16:51
1095545

So was entsteht aus 2 kaputten und ausgemusterten me-109 speedbirds von LRP.... :-D:-D

mking
09.01.2016, 17:26
@AUSSIE64

Hallo ich habe den selbe motor. 450 3200 kv. Meine frage hast du die welle nach dem durchschlag gesichert? Hab sowas noch nie gemacht. Evtl ein paar bilder der motor möchte ich in einer p21 skyangel verbauen. gruss

mking
12.01.2016, 06:25
Was hatt den dieser motor hatt wohl eine durchgehend 3 oder 4 mm welle ? Gruss