PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Modell Tipp?



dxnemesis1
31.03.2011, 12:59
Hallo,
bin noch eher ein Anfänger und suche momentan eine neue Herausforderung. Gerne hätte ich auch einen Flieger mit dem man das 3D fliegen erlernen kann. Allerdings sollte man mit diesem auch einfach so rumcruisen können ohne das der mich gleich überfordert. Welches Modell könnt ihr da empfehlen (mit dem Acromaster bin ich nicht so zufrieden, hat starke Vibrationen und Nase bricht verdammt schnell).
Ich kann mich auch mit einem Baukasten anfreunden, bzw. das würde mir sogar Spaß machen.
Hat jemand einen Tipp? Sollte preislich im Rahmen bleiben (bin Student) und für 3s ausgelegt sein. Ein gutes Flugverhalten wäre mir wichtig, also z.B. das der Flieger auch bei Vollgas einigermaßen neutral bleibt und man nicht dauernd mit Höhe korrigieren muss.

Grüße

mp.stumpy
31.03.2011, 13:23
HI,

ich kann dir die Modelle von VA-Models empfehlen. Ich habe z.b. die Elite: http://www.der-schweighofer.at/artikel/77517/modellsport?query=elite
Dazu Hitec 65er und einen Dymond HQ-2838 von Staufenbiel verbaut.

Ist gerade für den Anfang ein super Modell. Fliegt sich sehr angenehm.

Gruß Marcel

dxnemesis1
31.03.2011, 13:26
sieht ganzt nett aus das Ding :), auf jedenfall auch günstig, einfach top. Ich denk mal mit der Motorisierung kann die dann auch das meiste :)
Was ist von eine Addiciton von Precision Aerobatics zu halten?
Wahrscheinlich etwas viel wenn man noch nicht richtig "drin", wobei die ja trozdem recht gutmütig sein soll.

mp.stumpy
31.03.2011, 13:41
Die Addiction ist der 3D Trainer schlechthin. Bin total begeistert von dem Flugzeug, wie von allen PA Modellen.

Bin jedoch auch noch nicht so lange dabei und habe deshalb erstmal auf die Elite gesetzt um mal Erfahrung zu sammeln. Danach gings weiter zur Addiction. Die Ruderwirkungen von einer Holz/Carbon Maschine sind halt schon noch mal ein bisschen was anderes. Also ich bin froh das ich die ersten Gehversuche bezüglich 3D (Wall, Torquen, etc...) auf der Elite gemacht habe :)

Gruß Marcel

hänschen
31.03.2011, 13:50
(mit dem Acromaster bin ich nicht so zufrieden, hat starke Vibrationen und Nase bricht verdammt schnell Grüße

Vibrationen kommen z.B.: von einer beschädigten, oderschlecht / nicht gewuchteten Luftschraube.
solange noch die Nasebricht, solltest du vielleicht etwas mehr üben...;)

Yakler
31.03.2011, 13:54
Auch ganz beliebt für wilde Sachen zu lernen:

http://www.effektmodell.de/index.php?main_page=product_info&cPath=265_410_39&products_id=747

Peter

CptBalu
01.04.2011, 14:22
Nimm doch die S30 Katana von Sebart.
Passt das gleiche Setup wie für den Acromaster, ist aus Holz gebaut und wie aus dem Haus Sebart bekannt, eine Top Qualität.

Bin sehr mit diesem Modell zufrieden

aerobatischer
01.04.2011, 16:55
Die Addi war mein erstes Holz und mein erstes 3D Modell. Davor hatte ich nur eine Minimag und eine Red-Hawk (recht kurz).
Und sie lebt immer noch - wenn auch mit ein paar Reparaturen.

Vorteil: Das Carbonfahrwerk ist mir schon zwei mal gebrochen. Unter anderem weil ich einen Looping zu tief geflogen bin und am unteren Ende mit gut speed mit dem Fahrwerk aufgesetzt bin. Es bricht aber "nur" das fahrwerk das leicht ersetzt werden kann. Nicht aber die Fahrwerksaufnahme.
Was ich damit sagen will - sie verzeit auch einige schlechte Landungen. War mein erster Flieger mit Fahrwerk.

Gruß
Dominik