PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : IOM-Vermessung



Tiga
06.01.2004, 15:01
Hi Leute,

wie wird die Länge der IOM genau vermessen? Ist es die Wasserlinie die max. 1m betragen darf? Falls ja, kann dann der Bug überhalb der WL beliebig nach vorne überhängen?

Grüße
Rainer

Kymsail
06.01.2004, 15:47
Hi,
nein, die Maximale Rupflänge darf inkl. Bugfender nicht mehr als: LÜA 1m. betragen.
Gruß Kym.

Ulrich Burbat
06.01.2004, 17:02
Hallo,
ich habe bisher die max Länge über Alles in Schwimmlage ermittelt (mein Steven ist rechtwinklig zur KWL). Sollte ein Vermesser der Auffassung sein, die Länge UK Spiegel OK Big zu messen (ähnlich einer Diagonale), dann hab ich ein Längenptroblem.

MfG

Ulli
P.S. hoffe, dass meine Methode gültig ist.

[ 06. Januar 2004, 17:03: Beitrag editiert von: opi 44 ]

Gast_633
06.01.2004, 17:27
also das vermessen so wie ich es mal gesehen habe ist, das die boote in einen wassertank mit genau 1 m innen laenge kommen. da kann man dann auch tiefgangrumpf (max 6 cm) und gesamten tiefgang (max 42 cm)sehen und auch die lange.
also ich stelle mir immer 2 winkel auf die werkbank in genau 1 m abstand und stelle das boot moeglichst in wasserlinie parallel zum tisch dazwischen.
(kapiert???sonst muss ich noch bilder machen)

ándreas

GER4258
06.01.2004, 20:30
Bilder bitte!

EINMETER BROOT
06.01.2004, 21:02
ja bilder :D :D :D

Tiga
06.01.2004, 21:14
Hmmm - geht es evtl. auch als Aquarell oder in Öl? :D :D :D

Ulrich Burbat
07.01.2004, 06:01
Hallo,
ich verwende einen Baubootsständer in dem das Modell in Schwimmlage und mit waagerechter Spiegeloberkante liegt. Auf dem Tisch einige Markierungen, u.a. Mittellinie und 1 m Linien. Längenüberprüfung auch mittels Winkel.
An die Bodenplatte des Bauständers kann ich 4 Leisten als Füße anschrauben, damit das Boot 40 cm über dem Tisch steht und ich Schwert / Ruder ungehindert einbauen/ausrichten kann.
Zur Schwimmprobe (Schwimmlagebestimmung, Lastverteilung im Boot) habe ich eine 10 cm hohe Plastekiste gebaut an der Rück- (Heck) und Vorderwand (Bug) aus Plexi mit senkrechter Mittellinie sowie Wassertiefenlinien in 10 mm Abstand sind. Mit den Linien kann ich die Kiste auf dem Tisch exakt ausrichten (Wasseroberfläche zu Linien). KB Bilder noch im Apparat (keine DIGI).

Ulli

[ 08. Januar 2004, 06:12: Beitrag editiert von: opi 44 ]