PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wasserdichter Schalter



Pasanonic
10.04.2004, 21:08
Hallo Leute!
Woher bekomme ich wasserdichte Schalter? Bei den Anbietern für Zubehör sind die Preise unverschämt hoch.
Tschüß
Pasa

Gast_633
10.04.2004, 22:30
was heisst wasserdicht. willst du mit ihnen tauchen?
ich habe an meinem IOM boot von aussen bedinbare kippschalter mit einer gummituelle und O-ring zum draufschrauben. gibt es bei conrad und kostet um die 5 euro. ist nach redensart aber "nur" wassergeschuetzt.
andreas

http://www.rc-network.de/upload/1081629379.JPG
das ist die grosse variante und auf dem 2.bild, eher schlecht zu sehen die kleinere
(links in abdeckung vom vordeck)
http://www.rc-network.de/upload/1081629471.jpg

[ 10. April 2004, 22:38: Beitrag editiert von: andreas s. ]

Pasanonic
10.04.2004, 23:05
Hallo Andreas!
So einen Schalter mit Gummiabdeckung habe ich gemeint. Welchen Durchmesser muß das Loch haben, das ich ins Boot bohren muß? Normale Miniaturkippschalter brauchen 6mm. Wenn es diese Schalter auch mit Gummi gibt, wäre das genau das Richtige.
Tschüß
Ronny

dedigge
11.04.2004, 02:11
Probier es doch einfach mal mit einem Reedschalter. Die kosten nur ein paar Cent und eine Bohrung ist auch nicht nötig. Hab mir das von den U-Boot Fahrern abgeguckt. Ich benutze Reedschalter in meinen Segelyachten seit Jahren und hatte bisher keine Probleme damit. :p

Friedmar Richter
11.04.2004, 11:17
Oder man verwendet Stecker statt Schalter. Dazu wird eine dieser grünen (bzw. teils auch roten) MPX-Hochstrombuchsen (die 6poligen) entsprechend verkabelt ins Deck geklebt. Auf das Steckergegenstück lötet man dann einfach eine Kabelbrücke und steckt ihn zum Anschalten auf die Buchse. Wenn man an der Buchse drei Kabel hat, dann kann man den Akku mit einem anders verlöteten Stecker auch einfach aufladen ohne ins Boot zu müssen.
Sollte diese Beschreibung jetzt etwas unverständlich sein: In einer der letzten FMT-Ausgaben war das auch mal mit Bildern dargestellt.

Friedmar

Le concombre masqué
11.04.2004, 11:29
Mir ist da eine Idee gekommen.

Wir haben in der Firma defekte Campingleuchten die man mittels eines Infrarotsenders in Grösse eines Schlüsselanhängers ein-und ausschalten kann. ich werde mal sehen ob ich so ein teil ausgebaut bekomme, und testen.

Vielleicht gibt es solche module auch bei conrad , ist jedenfalls eine eleganze Lösung , finde ich

[ 11. April 2004, 11:29: Beitrag editiert von: Eric ]

Ortwin
11.04.2004, 11:58
Eine interessante Lösung hab ich in Fühlingen gesehen:

Ein Reedkontaktschalter unter Deck, an entsprechender Stelle ein Magnet auf Deck.

Magnet entfernen = Einschalten
Magnet aufsetzen = Ausschalten

Gast_633
11.04.2004, 14:49
hi, das mit den reedschaltern hatte ich bei meinem ersten m-boot. ausser das er stark korrodiert ist, gab es nie probleme. wo bekommt man sowas?.
meine schalter von conrad habe ich in 2 groessen. loch gross 12mm (erstes bild), zweites bild 6mm, (reicht voellig). man muss nur aufpassen, dass der gummi mit der zeit nicht reisst (UV strahlen).
das mit der fernsteuerung ist auch schoen, nur moechte ich nicht in einer regatta einen feind haben ;)
auch das MPX system habe ich schon gesehen.
ist alles ok. immer frage der bezugsquelle und der kosten.

andreas

Pasanonic
11.04.2004, 14:59
Da ich schon ein 6mm Schalter eingebaut habe, brauche ich eigentlich nur die Gummiabdeckung. Leider habe ich bei Conrad nur die große Ausführung gefunden. Werde ich mal weitersuchen,.
Tschüß, und vielen Dank

Ronny

Ortwin
11.04.2004, 15:27
wo bekommt man sowas?. Conrad...,Ebay...,Modellbauladen...,Elektronikladen...,Elektronikschrottcontainer...

Ortwin
11.04.2004, 15:38
Hier ein Link:

REEDKONTAKT (http://www.autobahn.benekedata.de/reed.htm)

Gibts auch in vergossener Ausführung.

Übrigens, auch bei Schaltern gilt: Wer billig kauft, kauft zweimal... :rolleyes: