PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Modellsegeln in RDG



Ulrich Burbat
20.04.2004, 20:04
Hallo,

letzten Sonntag (18.04.) waren wir mit 7 Teilnehmern (8 Boote) in Ribnitz-Damgarten (RDG) segeln.
Günter Haberecht (GER 128) hatte mit zwei Sportfreunden aus RDG ein gemeinsames Treffen vorbereitet. Ich konnte erst am Samstag zusagen, da mein neues Boot erst am Freitag spät fertig war und nur eine Schwimmprobe auf dem Teich bei fast Flaute möglich war (zum Boot ev. später im anderer Beitrag).
Ein Rückholboot lag bereit und einige Bojen waren bereits um 10:00 Uhr ausgelegt.
Gestartet wurde vom Territorium des Yachtsegelclubs RDG. Auf dem Bodden herrschte S-SO Wind (ablandig) mit Stärken um 3-4 (unverbindliche Einschätzung eines „Großseglers“). 3 Freunde segelten anfangs mit Segel Nr. 2, die in Böen manchmal > 45° Krängung hatten. Ich hatte nur Nr. 1 bis dahin fertig und musste einige Taucher hinnehmen.
Es herrschten nahezu ideale Wetter-, Wasser- (kaum Welle, was weniger oft vor kommt) und gute Windbedingungen.
Nach anfänglichen Trimmrunden und Festlegung des Segelkurses wurde ein zuschauender Segler vom Club verdonnert die Startphase einzuleiten und wir absolvierten einige Läufe.
Eingepackt wurde gegen 17:00 Uhr.
- Steffen (RDG) mit einer erworbenen „Insider“ von G. Haberecht
- Dirk (RDG) mit einer M Yacht
- Dietmar (HRO) mir unbekannte Konstruktion
- Martin (HRO) mit einer „Jazz“
- Frank (Westphal, HRO) mit zwei „Insider“
- Günter (HRO) mit seiner neuen „Insider“
- Meine Wenigkeit (Vietgest 135 km hin/rück RDG) mit meinem Neubau auf Basis „Insider“-schale von Günter
Für mich war es ein sehr schöner Segeltag und möchte den Organisatoren auch auf diesem Wege Danke schön sagen.

Wenn der Film entwickelt ist, will ich mal sehen, ob ich einige Bilder eingescant bekomme und hier zeigen kann. Dann vielleicht auch mehr, warum es speziell für mich ein sehr gelungener Tag war.

Das ich z. Zt. keine Bilder anbieten kann liegt an meinem fehlenden Wissen und den fehlenden Voraussetzungen.

Mit freundlichen Grüßen

Ulli

EINMETER BROOT
20.04.2004, 20:58
hallo
schön das ihr einen guten tag hattet.
ablandigen bodden wind finde ich immer klasse. in diesen genuss bin ich leider erst 2 mal gekommen.
am saaler bodden mit surfbrett und cat und das alles mit heftigen wind fast ohne wellen.
damals konnte ich unser kleines fanatic BEE mal richtig gescheit fahren :)

ach war das schön....

am sonntag hatten wir auch einen schönen tag gehabt aber leider mit dem bitterem beigeschmack vom kaputten servo...naja

die wasserwacht hat nun endlich mal wider das die zwei schwimmkreuze ausgelegt die ja quasi unsere bojen sind :)

der wind war auch ganz nett und die arrow ist der publikumsmagnet am see weil sie das einzige holzschiff ist :cool:

an diesem tag hat uns dann jemand mit der neuen basic jolle besucht der nun oft bei uns segeln will und noch einen neuen segler durften wir begrüßen nämlich mal EINE KYOSHO FORTUNE. :D

damit sind wir nun an guten tagen 18 segler mit schiffen von 50 bis 130cm

irgendwie haben alle spaß aber ich ärger mich schwarz :(

jbr
21.04.2004, 13:36
Hi,

"segeln in rdg" da musste ich doch mal schauen, ich finds toll dass es doch einige boote hier gibt, nur wie verständigt ihr euch? als rostocker würd ich gern mal dabei sein und die kingfisher mal vorstellen :)
habt ihr ne mailing liste, oder geht das alles per tel? ich kenn ja hier keinen weiter persönlich, aber wenns mal passt würde ich gern dabei sein.

mfg jan

Ulrich Burbat
21.04.2004, 14:05
Hallo Jan,

In Rostock gibt es mehrere Segler. IOM, M, einige mit natürlichen Yachten nachempfundenen Schiffen aber auch zwei Basic (wenn Du eine hast 3)und ??10-ner Yacht. Die 2 aus RDG sind benannt, Kontakt besteht auch zu drei Kollegen in Wismar (HWI).
Ansprechpartner für die Freundschaftsregatta im Rahmen der Hansesail in Markgrafenheide/Hohe Dühne (BW Dienststelle)ist Frank Westphal 0381/4001371 oder 01733292266 Dieses Jahr soll dort 3 Tage die Möglichkeit zum freien Training bestehen. Vom Parkplatz bis zum Wasser ca. 50 Meter. Zur Regatta wird vermutlich wieder Übernachtung im eigenen Wohnmobil auf dem BW gelände möglich sein. Modelle können dort bleiben, das Gelände wird bewacht.
Bezüglich der "INSIDER" (läuft u.a. bereits in DK, ?? Schleswig/Holstein, HH demnächst vermutlich in Wuppertal)wende ich mich mit meinen Fragen natürlich dierekt an den Konstrukteur Günter Haberecht in Rostock(über den Sohn mittels elsdragon85@aol.com). Die beiden Segler aus RDG sollen sich des öfteren zum Segeln treffen (bei ungünstiger Welle auf einem Baggerteich)Kontaktiere Dirk unter dirk.blunck@blunk.fso.de

Wenn eine Seglerliste, dann hat Frank eine.

Wir freuen uns auf jeden Seglerkollegen, auch wenn sein Boot unschlagbar schnell sein sollte.

MfG

Ulli