PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : welche akkus fahrt ihr im boot



EINMETER BROOT
22.02.2004, 23:14
hallo
ich wollte mal wissen was ihr für akkus in euren IOM`s habt?
wie viele zellen fahrt ihr denn so?
welche form der akkus ist denn gängig?
lötet ihr selber akkupacks oder nehm ihr solche plastik halterungen für die AA zellen?

kann man eigentlich servos ohne folgeschaden mit 7,2 volt betreiben?
danke für antworten

Yeti
22.02.2004, 23:32
Hi Lorenz!

Im M-Boot fahre ich 5 Zellen NiMH 1800 mAh (180g), in der Windstar (offiziell ja auch 'ne IOM ;) ) 6 Zellen NC, wobei das Ruderservo und der Empfänger über das BEC der Segelwinde mit artgerechten 4,8V versorgt werden.

Ich würde übrigens niemals Einzelzellen in so einer Batteriehalterung einsetzen, sondern immer nur verlötete Akkupacks. Die Gefahr von Wackelkontakten wäre mir bei den Halterungen einfach zu groß.

7,2V :eek: Das sind schon 6 Zellen. Wenn du bedenkst, dass eine frisch geladene NC-Zelle nochmals eine höhere Spannung als 1,2V hat, dann kommst du auch schnell mal an 8V heran. Mehr noch als um die Servos würde ich mir dabei um den Empfänger Sorgen machen.

Gruß Yeti

EINMETER BROOT
22.02.2004, 23:40
lötest du selber oder kaufs du akkupacks?
wenn du lötest...wie macht man denn das am besten?

danke nochmal

smunck
22.02.2004, 23:47
ich habe keine guten erfahrungen mit selber löten.
habe derzeit ein fertiges pack mit 4zellen und das ganze ist eingeschweißt in einer art rotem schrumpfschlauch. ist von simprop, leistet 1200ma/h und hat 4,8 volt und vor 2jahren mal 8euro gekostet. die entscheidung war da nicht schwer...
gruß
sebastian

Ulrich Burbat
23.02.2004, 07:43
Hallo Sebastian,
ich fahre 5 Zellen Sanyo Twicell micro 750 mAh, die ich zusammengelötet habe (60 Gramm inkl.Kabel). Davon habe ich 4 Packs. Mit einem fahre ich etwa 1 h und habe noch etwa 350 mAh Restkapazität drin.
Nutze das BEC der Winde für RX und Servo. Das Paketsteht in einer Akkutasche tief unten im Boot.

Pole mit ganz feinem Schmirgel anrauhen und verzinnen. Die Zellen auf einer Ebene parallel zueinander ausrichten(Polwechsel)und fixieren. Den flachen "Block" mit zwei Punkten je Zellenspalt mit Füller/ Sekundenkleber zusammenheften (zweite Seite ebenfalls).
Jetzt kömnen die Brücken und Anschlusskabel angelötet werden und das Pack mit Schrumpfschlauch versehen werden.
Zum Löten nehme ich 50 W Lötkolben. Schnell löten ansonsten lieber eine Lötpause zum Abkühlen einlegen. Ich bemühe mich, dass die Zellen nicht zu warm werden.
Fahre die REGATA. Da man ja hin und wieder von Problemen mit der W hört, verzichte ich bisher auf die Option 6 Zellen. Der Neubau hat aber zumindest schon die Akkutasche für 6 Zellen drin.

MfG

Ulli

EINMETER BROOT
23.02.2004, 19:32
hallo
ich habe nochmal ne frage
auf der seite von jens amenda www.rc-yachtwerft.de (http://www.rc-jachtwerft.de) gibt es auch was über Rc anlage im boot
er verwendet da aber auch 6 twincell zellen.
6 zellen ergeben dann ja auch fast 8 volt und er schreibt nichts von BEC :(
danke

[ 23. Februar 2004, 19:33: Beitrag editiert von: lenz ]

Gast_633
23.02.2004, 22:10
hi, also 6 zellen an der winde sind ganz normal und alle modernen winden haben wie alle regler bei flugzeugmotoren ein bec, das wird gar nicht mehr erwaehnt, weil es so selbstverstaendlich ist. nur die alten grauen graupnerwinden hatten dies nicht. ob also mit 4 , 5 oder 6 zellen so einen winde betreibst ist egal, nur die winde wird staerker und vorallem schneller.
ich habe sogar frueher mal 5 zellen am empfaenger gefahren und keine probleme gehabt.ich nehme entweder die grossen oder die kleienn twicells. die kleinen halten ca. 2-3 stunden, die grossen ueber 6 stunden. loeten tue ich selber, wie oben beschrieben und ahtte noch nie probleme. wichtig ist das aufrauen der akkukontaktflaechen.

soweit alle klarheiten beseitig??

@lenz, bau mal deine boot fertig, dann komme cih mal an den ammersee.
gruss andreas

Gast_3462
23.02.2004, 23:13
Hallo,
ich würde gerne noch etwas zu den Batteriehaltern loswerden. Mich haben die "alten Hasen" auch schon zur Schnecke gemacht, weil ich 5 Zellen (kann übrigens JEDER Empfänger lt. Hersteller) im Batteriehalter gefahren bin :rolleyes: . Allerdings ist gerade für Anfänger entscheidend, daß dies sehr einfach, billig (die Akkus samt Ladegerät sind mittlerweile in vielen Haushalten gängig, Akkupacks und entsprechende Ladegeräte teuer)und wegen fehlender Erschütterungen eigentlich auch zuverlässig ist.
So nun gibt's auch wieder Haue von den Experten ??!! :D :p

Gruß
Alf

EINMETER BROOT
23.02.2004, 23:18
@AB
wo bekommt man den bateriehalter für 5 zelle?
das würde mich dann auch interissieren.
einer bei uns am see hat sonen batteriehalter für 4 zellen mit vergoldeten federn.
er hat noch nie über wagler geklagt.
ich denke diese sehr hochwertigen dinger mit goldkontakten sind schon sehr zuverlässig vorallem sitzen die zellen bei ihm wahnsinnig stramm drin
ok

"bau mal fertig"
ja das werde ich
ich bastel den ganzen tag schon fleisig rum weil ich nochmal was am boot geändert habe aber so langsam wird sie komplett.
ich werde morgen wohl endlich mal mit dem typ aus possenhofen telefonieren können und dann werde ich da mein neues schiffchen mal testen :D

am meisten bammel habe ich vorm segelmachen weil ich da irgendwie so gut wie nullerfahrung habe :( :( .
hoffentlich wird das was :confused:
alles ist ja ganz lustig zu bauen aber die segel...finde ich nicht lustig :(

naja hoffentlich wird das was ansonsten segle ich halt hinterher aber mein motto ist sowieso :dabei sein ist alles und deswegen gehe ich an die regatta im april ganz stressfrei ran .
ich weiß ja noch nicht mal was mich da erwartet aber das wird schon.

meiner meinung nach müsste das im april ja voll der neulingstreff werden weil es ja einige iom bastler rund um münchen gibt.

naja ich bin noch ganz staubig vom schleifen :D
servus
lorenz

[ 23. Februar 2004, 23:52: Beitrag editiert von: lenz ]

Gerhard
24.02.2004, 10:16
zu den Akkus

momentan kriegt man die GP1600 Mignonzellen rel. günstig weil aktuell schon 1800er, 2000er, 2200er zu haben sind.

4 Stk kosten bei C****D so um die 6 euro.

Die verlöte ich zu einem 4er Pack.

Den Batteriehaltern traue ich nicht. Wenns schon ein Batteriekästchen sein muss, dann den ganzen Kasten noch in Schrumpfschlauch einschrumpfen.

Dann kann nicht mehr wackeln,rausrutschen etc.

Gerhard

EINMETER BROOT
24.02.2004, 10:29
[ 25. Februar 2004, 12:58: Beitrag editiert von: lenz ]

Svenson
24.02.2004, 12:36
Allo Lenz,
also ich hab bei mir jetzt immer ein 7,2V Powerpack von "LRP" mit 2100mAh drin über BEC alles versorgt und kann über 8 Std segeln bei Vollast!
Ziemlich prima, bis her keine Probleme.

Es geht aber auch gut mit Sanyo Powerpack 6V 2100mAh . Alle Packs sind NimH Akkus.

Angeschlossen ist die Regattawinde, Ruderservo u Empfänger.

Gruß Sven

Werner GER
24.02.2004, 14:05
Hallo,
ich segel mit 5 x Sanyo 800mA NiMh, Baugröße AAA.
Mit 3 Akkus komme ich leicht übers We aus. Winde Regatta und MPX Digi Servo.
Gruß Werner

EINMETER BROOT
24.02.2004, 15:05
was würdet ihr denn sagen? verträgt das hitec 805 servo 7,2 volt?ich meine das ist jaein mächtiges motörchen in dem ding!!!!
bei den standartservos mache ich mir keine gedanke weil die fahre ich schon immer mit 7,2 volt und hatte noch nie probleme.

@ sven
was kostet denn das sanyo päckchen mit 2100 m/ah bei 6 volt ?
wäre mal nett von dir
lorenz :D

Svenson
24.02.2004, 15:55
Ich glaube bei Karstadt Spiel u Sport
waren das so 25 €, wenn ich mich recht erinnere.
Das 7,2V Pack hat auf jeden Fall 35 € gekostet.

Yeti
24.02.2004, 16:12
Hi Lorenz,

meine Antwort von vorgestern ist zwar schon wirklich lange her, aber vielleicht erinnerst du dich noch ;)

Ohne BEC muss auch der Empfänger mit den 7,2V klarkommen. Und bei frisch geladenen NC-Zellen werden aus den 7,2V auch mal schnell 8V. Ich würde es sein lassen.

Gruß Yeti

[ 24. Februar 2004, 16:13: Beitrag editiert von: Christian Ückert ]

EINMETER BROOT
24.02.2004, 16:28
also jetzt keinen lachanfall kriegen ;)
einer unserer segler fährt seit 5 jahren seine yacht mit einem 9,6 volt akku.
er macht das nun schonewig mitden armen servos aber die zittern nicht und man merkt auch sonst nichts.
mein kolege im laden sagt auch das eigentlich bei 7,2 noch nichts passiert

ich denke das thema lasse ich jetz aber :D

mich hat eigentlich nur interissiert wie ihr akkupacks bekommt und welche zellen

lorenz ;)

Kymsail
24.02.2004, 16:36
Moin Lenz,
also ich habe genau den gleichen Akku wie Sven. 6 Volt (5-Zellen) 2100 mAh. und auch von Sanyo. Allerdings habe ich mir den Akkus auch selber zusammen gelötet, sprich die 5 Zellen so im Laden gekauft. Alles zusammen hat mich der Akku grade mal 16€ gekostet, dafür bekommst du den längst nich im Laden...
Grüße Kym.

Gerhard
25.02.2004, 07:56
@Lenz

auf was in meinem Beitrag vom 24.2. 10.16 Uhr bezog sich denn das "falsch" ?

Gerhard

EINMETER BROOT
25.02.2004, 12:57
@gerhard
das hat gar nichts mit dir zu tun
ich hirsch habe ne frage in die falsche rubrik geschrieben
sorry, nichts gegen dich :D