PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Negativform der Predator fertig!



Svenson
27.02.2004, 19:27
Huhu!
Habs hinbekommen!
Die Negativform ist endlich fertig und AaLglatt von innen!
Freu Freu Freu!
Habe mit Gelcoat als Deckschicht aufgebaut und dann 2x mit 163er Köper und einmal mit 80er zum Schluß laminiert!
Konnte dank R&G Trennwachs und Folientrennmittel super alles wieder lösen!

Positivform hats auch gut überstanden!

Demnächst mehr von der ersten richtigen Rumpfschale.
Es grüßt,
Euer Sven
http://www.rc-network.de/upload/1077906337.jpg
http://www.rc-network.de/upload/1077906362.jpg
http://www.rc-network.de/upload/1077906393.jpg

Mein Kater Leo ist auch ganz happy! Hat das Teil erstmal ausgibig beschnuppert.

PS: Am Sonntag ist IOM Segeln an der Dove-Elbe. Ab 12:00
Sind zu 7!!!
Gruß Svenson

[ 27. Februar 2004, 22:15: Beitrag editiert von: Svenson ]

EINMETER BROOT
27.02.2004, 19:33
genial!!! sieht wirklich toll aus
was ist denn das blaue im gewebe??
mein hund findet schiffe auch ganz toll und muss sie immer ausgiebig beschnüffeln :D
an der basicjolle fand derhund en kaffegeruch so toll ;)

Svenson
27.02.2004, 20:27
Danke Lorenz,

das blaue ist die Markerlinie, wo der Rumpf vom überschüssigem Laminat abgeschnitten wurde, damit ich weiß wo der Rumpf endet, habe ich es mit nem Edding entlang der Rumpfkante markiert und abgeschnitten...

Muß mal schauen, ob die Negativform wirklich stabil genug ist.
Evt lege ich sie nochmal auf die Pos Form und klatsche nochmal eine dicke Schicht Harz drauf.
Ist mir irgendwie zu "wabbelig" so...
Und der Rumpf geht auch oben an der Öffnung zusammen, sobald man die Schale lose liege hat.
Aber ich denke, das ist nicht wirklich ein Problem.
Gruß Sven

Svenson
27.02.2004, 20:30
Ach so, ich finde übr die Form ähnelt fast einer TS2, so schmal ist sie im Vorschiff, nur nicht ganz so breit im Heck :)

Oder, was sagt der TS2 Besitzer Andreas P.?

;)
Sven

EINMETER BROOT
27.02.2004, 20:33
hallo

jetzt muss ich nochwas fragen
wie viel kostet denn son zeug so im ganze wenn man sich nen rumpf abziehen möchte

ich meine folientrennmittel harz und das andere zeug
ist das zeug eigntlich teuer?
mit welchen kosten muss man rechnen?
wäre nett :D :confused:

Svenson
27.02.2004, 22:12
guck mal im shop bei
http://www.r-g.de/sindex.asp?sub=m01-2

harz + härter 1 Kg €18,20
ep Gelcoat 1Kg €35,50
trennwachs 1L €9,80
PVA Folientrennmittel 1L €9,70
Glasgewebe 5m Rolle €29,60

Und mit dem Material kannste so ca 5-8 Rümpfe ziehen.

Evt auch noch das Deck u Kieltasche etc bauen

Ein gekauftes Boot (Rumpf u Deck incl Masttasche u Schwerttasche aus GFK) kostet bei namhaften Händlern gerne das 5 fache des o.g Materialpreises...

Ist also der Eigenbau doch recht günstig im Verhältnis zum fertig gekauften Boot, oder?
Gruß,
Sven

[ 27. Februar 2004, 22:13: Beitrag editiert von: Svenson ]

Le concombre masqué
27.02.2004, 22:30
Gut hinbekommen Sven, Respekt.

Ich würde an deiner Stelle die Form nochmal auf den Urrumpf legen und eine "Ständer" aus Holzresten auflaminieren, damit die Form nachher nicht auseinandergeht,oder sich zusammenzieht.

Hatte ich dir, glaube ich schon mal telefonisch gesagt,oder?

Sonntag segele ich MM, Du siehst, ich komme langsam aus dem Keller.Nicht böse sein.will ja auch die Beaujolais testen.

Gast_633
27.02.2004, 22:42
hi sven, super schale. ist meiner ansicht nur sehr duenn. so aufgebaut mache ich ruempfe ueber positiv. also entweder wie eric sagt ein holzgestell bauen oder (ich meine)zusatzlich nochmals einige matten glas drueberlegen . ich habe meine form zusaetzlich mit 540 g roving gewebe laminiert(falsche empfehlung damals). ist aber reichlich dick und 2x 240g oder so waeren besser. ist natuelich nicht so schnell zu bekommen.nur harz draufschmieren bringt keine stabilitaet.

@ lenz, wenn ich einen rumpf ziehe fuer jemanden dann rechne ich mit ca 30 euro kosten. verbrauchmaterial, becher, pinsel, rolle, gelcaot, trennmittel, wachs, harz, haerter, matten.

gruss andreas

EINMETER BROOT
27.02.2004, 23:11
mensch :eek: beim andreas wachsen die schiffe aus dem boden www.modellsegeln.net/tripelcrown/tripelcrown.htm (http://www.modellsegeln.net/tripelcrown/tripelcrown.htm) :D :D
von ende herbst bis ende februar 4 schiffe :eek:

[ 28. Februar 2004, 00:12: Beitrag editiert von: lenz ]

Wischi
28.02.2004, 11:27
Hallo Sven!
Ich habe nach der alten Ries-Metode über einer Urform von Hans Jürgen eine M-Rumpfschale abgezogen.2Lagen ,163 Körper für die Stabilität und 1Lage 40.Gewebe für die Feinschicht.War eine wappeliege Angelegenheit und ich hatte meine Bedenken auf Festigkeit. Wichtig ist nach dem Besäumen der Kanten die Schale sofort wieder auf das Urmodell legen und fillern, schleifen viele Male bis die Schale makellos ist, denn der spätere Lacküberzug überdeckt keine Fehler. Mein M-Boot,was ich wie ein IOM- Boot herrgestellt habe,versieht sein Dienst seit 3 Jahren ohne Beanstandung. Viel Spaß mit deiner neuen Schale und immer eine handbreit Wasser unter dem Kiel. Wischi
PS : Hat einer von euch RC- Seglern eine Ahnung,wo man Preisgünstig eine IOM-Flosse bekommen kann?

Svenson
28.02.2004, 14:39
Hallo Wischi,
ja es ist ja nur die Negativform...
Aleerdings hatte ich die Positivform schon ziemlich glatt verschliffen und durch das Gelcoat als Deckschicht ist es innen echt mega sauber und glatt. Ich tu nen Teufel, wenn ich jetzt innen wieder mit Spachtel, Filler etc anfange rumzumachen...
Werde allerdings die Negativform nocheinmal mit 540er Glas überziehen und mir einen aus mehreren Spanten bestehenden Ständer bauen, wo die Negativform dann eingeklebt wird, um ein Verziehen der Schale zu vermeiden...
Dann werde ich den ersten Rumpf mit 2x163er Köper und einmal 80er Gewebe aufbauen. Natürlich auch wieder als erstes Gelcoat als Deckschicht verwenden...
Denke mal, dass ich den Rumpf auch lackieren werde, also dann auch einmal mit 400er Naßschleifen, Grundieren/Fillern und dann das Endfinish draufgeben werde.
Durch das Gelcoat erhält man aber schon eine nahezu perfekte Oberfläche - natürlich immer abhängend von der Oberflächenbeschaffenheit der Positivform.

Mehr dazu nächste Woche.
Ich darf dieses Wochenende nicht schon wieder im Keller versinken (Meine Frau ist sonst grantig) :D

Gruß Sven

EINMETER BROOT
28.02.2004, 14:51
hat "WISCHI" auch nen namen?
mit dem in den "kellerverschwinden" kenne ich :D :D man kommt nie wieder raus und in der nacht glaubt man nicht das es schon so spät ist...hehe

Wischi
28.02.2004, 20:47
Hallo Lorenz!
Ich fand den Namen groovy.
Mast und Schotbruch und immer eine handbreit
Wasser unter dem Kiel Thomas

Svenson
29.02.2004, 20:10
So, habe gestern doch nochmal eine Lage 380er drauflaminiert und nun ist sie richtig ordentlich steif!!!
Ich finde die Form ganz gut, schmales Vorschiff und ein nicht ganz so breites Heck.
Evt werde ich wie bei der "Disco" einen Steg im Heck einlaminieren, um das Heck noch etwas enger, bzw. schmaler zusammen zu führen.
Sag mal Andreas, wie machst Du das mit der geraden Deckskante später, dass die wirklich auf beiden Seiten gleich hoch und gerade ist!?
Gruß Sven

http://www.rc-network.de/upload/1078081753.JPG
http://www.rc-network.de/upload/1078081778.JPG
http://www.rc-network.de/upload/1078081804.JPG
http://www.rc-network.de/upload/1078081831.JPG

Gast_633
29.02.2004, 22:08
hi, hab ich jemals gesagt das die gleichhoch ist ;)
nein, das ist wirklich schwierig und ich mach das nach augenmass. wenn du aber die urform hast und die linien angezeichnet hast ist das das beste. genauer mache ich es auch nicht.
sorry
andreas

Skyfreak66
02.03.2004, 10:06
Hi Sven,

auf diesem Wege eine exakte Kante herzustellen ist schwierig. Da hilft nur Augenmaß.

Wenn das Positiv plan auf einem Brett aufliegt und somit ein Rahmen anlaminiert ist hat man später eine exakte Kante (s. Pfeile) an welcher man das Laminat - sobald es angeliert ist - ganz leicht mit einem Messer anschneiden kann.

http://www.rc-network.de/upload/1078218697.jpg

Darüber hinaus vermeidet man weitgehend, daß sich die Form verzieht. Bei Flugzeugrümpfen baut man die Form bisweilen auch noch symetrisch auf.

Gruß
Markus

Upps: JPG ist nicht gelich JPG

[ 02. März 2004, 10:13: Beitrag editiert von: markus bast ]

Ulrich Burbat
02.03.2004, 20:43
Hallo Sven,

Die bereits beschriebene Kante sollte ein Muß sein.
Ich habe mal bei einem Kollegen eine Form gesehen, der hatte auch diese Kante, aber um exakt 10 mm höher als die Deckslinie und dann innen in der Negativform einen Riß in 10 mm Abstand, also in Höhe Deckslinie mit einem Streichmaß eingebracht. der Riß war zu sehen und zu fühlen, aber mit üblichen Mitteln nicht meßbar. Er zeichnet sich in der laminierten Schale deutlicab und dient dem exakten Abtrennen des Überstandes.
Erklärung von Ihm.
Es sollte etwas höher als die Deckslinie und um den Winkel/Kante laminiert werden, da die frei stehenden Enden der Matte sonst Wellen bilden, die sich bis in die Schale auswirken können. Wenn die Kante unmittelbar in Deckshöhe liegt und darum lamieniert wird, bildet sich innen an der Schale ein kleiner Radius, der ein schlechteres Anlaminieren der Decksleiste bringen kann.

Wenn Du an Deine Form nachträglich Verstärkungen und Stützen anlaminierts , beachte, dass nachträgliche Schrumpfungen Beulen in der Form erzeugen können. Vielleicht ist es sinnvoll mit der Verstärkung der Schale die Kante/den Flansch anzulaminieren und an den Flansch den Ständer anlaminieren.

MfG

Ulli

Svenson
02.03.2004, 22:28
Hmm, vielen Dank für Euren Tipp, nur leider kommt der etwas spät!!

Könnte ich nicht auch jeweils an beiden Rumpfseiten außen der Negativform nachträglich jeweils eine Balsaleiste anlaminieren, die wiederum auf gleicher Höhe angeklebt sind??

Dann hätte ich doch eine "Maßkante", wo ich später auch das überlappende Laminat rumlegen könnte und eine Kante hätte, wo dann sauber mit Trennscheibe abgeschnitten werden könnte...
Also keine scharfe Kante mit Dellen durch das überstehende Laminat etc, sondern eine breite Kante, die überall die gleiche Höhe hätte...

Einen Rahmen wie in Deiner Skizze, Michael, halte ich, leider für nachträglich nicht zu realisieren.
Denke, das mit den Leisten auf beiden Seiten wäre eine Lösung, die sich so auch gut realisieren ließe.
Sagt was, möchte diese Woche noch den ersten Rumpf ziehen!!!
Danke, Gruß Sven

Svenson
02.03.2004, 22:33
Siehe Bild, eine Leiste an beiden Seiten. auf gleicher Höhe von Außen...
http://www.rc-network.de/upload/1078263176.JPG

Skyfreak66
03.03.2004, 10:34
Hi Sven,

erst mal heiße ich Markus - auf andere Namen reagiere ich allergisch. :D

Zweitens hast Du Recht: nachträglich läßt sich das nicht machen.
Dein Vorschlag mit Leiste ankleben ist nicht schlecht, aber Balsa ist def. zu weich. Du baust eine Form - nicht den endgültigen Rumpf.
Baue doch ein Trennbrett aus Sperrholz. Rechteckig mit dem Ausschnitt Deiner Form.
Lege das Negativ auf das Positiv, dann das Trennbrett darüber, sauber ausrichten und an das Negativ anlaminieren, Spalten vorher mit Harz und Baumwollflocken auffüllen. (vorher gut anschleifen). Dann hast Du ebenfalls eine gute Trennebene. Auf jeden Fall vorher das Positv und das Negativ innen gut mit Trennmittel behandeln. Wenn Du dann das Ganze von der Form herunter nimmst kannst Du die Kante sauber verputzen. Dann kannst Du übrigens auch gleich einen Ständer mit ankleben.
Hoffe das hilft Dir weiter. Die Arbeit die Du hier rein steckt sparst Du Dir später. Du hast nämlich dann auch eine stabile Form in welcher Du die Einbauten ohne Verzug ausrichten kannst.

Gruß
Markus

Tiga
03.03.2004, 13:46
...wo wir gerade bei Rumpfform sind:

@Markus: was macht denn dein IOM-Projekt?

Grüße
Rainer

Skyfreak66
03.03.2004, 16:12
Hi Rainer,

derzeit ist ein Prototyp im Bau, welcher bis zum Frühjahr hin fertig sein wird. Dann gibt es auch weitere Infos dazu.

Gruß
Markus

Svenson
03.03.2004, 16:49
Hallo MARKUS,

sorry wegen der Namensverwechslung... ;)

Mit dem Brett außen rum muß ich mal gucken ob ich das so sauber ausgeschnitten bekomme...
Aber eine Idee wäre es...

Ich guck mal,
danke und Gruß,
Sven

Ulrich Burbat
04.03.2004, 07:08
Hallo Sven

nur für den Fall, dass Du das Negativ als fertige Schale verwenden willst und ev. das Negativ neu bauen willst. Ansonsten in den Papierkorb.

An das Positiv eine Sperrholz-/Plasteplatte so befestigen, dass rings rum ein Rand von ca. 2-4 cm übersteht, das Negativ neu aufbauen und am anlaminierten Rand den Ständer befestigen. Wenn Du die Schalen aus dem Negativ leicht raus bekommst ist es gut. Ohne Bugspant läßt sich der schmale Bereich besser entformen.

MfG

Ulli