PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : IOM "Vanquish"



Tiga
17.09.2004, 16:03
So, meine nächste Winter-Bastelarbeit steht an!
Soeben ist das Positivmodell meines Vanquish-Rumpfes fertig geworden. Sieht echt klasse aus!

http://www.rc-network.de/upload/1095429561.jpg

http://www.rc-network.de/upload/1095429583.jpg

http://www.rc-network.de/upload/1095429601.jpg

http://www.rc-network.de/upload/1095429620.jpg

http://www.rc-network.de/upload/1095429649.jpg

Grüße
Rainer

Skyfreak66
17.09.2004, 16:19
Wieso Winterprojekt - ist doch schon fast fertig! :D

Schaut gut aus. Mit dieser Methode wird auch der Rumpf auf jeden Fall symetrisch. Nur schade, daß man erst noch mit Glasfaser drauf muß und nicht gleich finishen kann wie bei Ureol. Dafür ist aber der Preis unschlagbar (allerdings: unterm Strich steckt man aber das wieder als Zeit rein).
Macht aber wirklich einen guten Eindruck. Machst Du das Deck genauso oder wie gehabt?

Wie ist die Vanquish eigentlich - sagt mir gar nichts.

Gruß
Markus

Tiga
17.09.2004, 16:28
Hi Markus,

naja, wenn man den Mehrpreis von Ureol bedenkt dann kann man dafür schon mal ein dünnes Glasfasergewebe auflaminieren. Das ist max. 1 Std. Arbeit, dann noch mal sauber fillern und verschleifen, so habe ich eine perfekte Positivform.

Die "Vanquish" ist der aktuellste IOM-Entwurf der zur Zeit erhältlicht ist, stammt vom Dezember 2003. Auffällig sind die Ähnlichkeiten mit der Bagheera, nur insgesamt ca. 20mm schmäler als diese. Die Pläne findest du >>HIER<< (http://www20.brinkster.com/shermanyachts/index.html)

Das Deck werde ich aus Sperrholz machen.

Ach ja: sieht man sich am Wochenende in Unterschneidheim?

Grüße
Rainer

Gast_633
17.09.2004, 18:08
hi, wo hast du das fraesen lassen, oder hast du so ein geraet zuhause. was kostet das rohacell (oder was das ist). wuerde da auch gerne mal darauf zurueckgreifen. kann selber nur schi(e)fbauen.
unterschenidheim weiss ich noch nicht

andreas

Tiga
17.09.2004, 18:14
Hi Andreas,

gefräst wurde es von Thomas Lessner (http://www.cnc-lessner.de.vu/), die Kosten betragen 200 EUR incl. Datenaufbereitung und Material (Styrodur). Ich denke das ist ein fairer Preis, ich hatte auch andere Angebote die teilweise bis zu 5x teurer waren.

Grüße
Rainer

Skyfreak66
17.09.2004, 18:14
Hallo Rainer,

zwecks Kosten hast Du natürlich recht. Mit Styrodur haben wir früher auch viel gemacht - damals aber noch mit Hand bearbeitet. Das stellt auf jeden Fall einen sehr gute Alternative dar.

Die 3D-Daten von der Vanquish sind überigens richtig gut - sowas findet man selten. Die meisten bedürfen erst mal einer intensiven Nacharbeit.

Auffällig ist bei dem Rummpf, daß die tiefste Stelle recht weit vorne ist, im Gegensatz zu manch anderen Booten.

Mal nebenbei: Was für Materialprobleme hattest Du denn bei der Bagheera. Bei einem (inzwischen) so teuren Boot ist das ja schon ärgerlich...

Gruß
Markus

EINMETER BROOT
17.09.2004, 18:23
tiefste Stelle recht weit vorne ist fast vor dem mast...sieht schon interissant aus :D :)

@ andreas
gib dir nenruck und komm nach unterschneidheim...ich brauchen ja gute gegener um besser besser zu werden ;) :)

Skyfreak66
17.09.2004, 18:37
...ich brauchen ja gute gegener um besser besser zu werden ;) :) [/QB]Und die anderen Opfer um auf den ersten Plätzen zu bleiben http://www.rc-network.de/upload/1095438930.gif

Gruß
Markus

EINMETER BROOT
17.09.2004, 18:59
genau :D

Tiga
17.09.2004, 19:58
@Markus:
ich erspare dir die "Leidensgeschichte eines Bagheera-Käufers" und berichte die Kurzform. Von aussen sieht das Boot ja echt klasse aus, innen ist es leider totaler Murks.

Es fing schon gleich bei der allerersten Testfahrt an als ich ´nen halben Liter Wasser im Boot hatte, und das nach einer Stunde segeln bei Windstärke 0,2 . Der Badewannenschwimmtest ergab dass es beim Ruderkoker herein kam, also den Rumpf hinten aufgefräst und nachgeschaut. Zum Vorschein kam ein merkwürdiger Hartschaumklotz in den der Ruderkoker nur eingesteckt war. Der Schaumklotz war mit der Rumpfschale verklebt und diese Verklebung hatte sich gelöst. Also habe ich in raus gemacht und den Ruderkoker vernünftig eingesetzt.

Trotzdem hatte ich immer wieder Wasser im Boot, mal mehr - mal weniger. Am Achensee war es schon relativ schlimm, in Krefeld war es dann besonders krass. Bei den ersten beiden Läufen so ca. 2-3 Liter Wasser im Boot, nach umfangreichen Abklebeaktionen immer noch ca. 0,5 Liter pro Lauf. Ein Test ergab dass sich die Mastbuchse von der Rumpfschale gelöst hatte und das Wasser daher vom Deck direkt nach unten durchlief. Auch der Schwertkasten hatte sich schon etwas gelöst.

Bei der Reparatur habe ich dann festgestellt dass sämtliche Einbauteile mindestens an einer Stelle lose waren, der Grund war nicht ausgehärtetes Klebeharz! Ich konnte es an den Nahtstellen mit dem Fingernagel herauskratzen, es hatte eine Konsistenz wie Gummi.

Nun ist alles neu verklebt, hoffentlich habe ich jetzt endlich ein trockenes Boot!

Fazit: so schön das Boot auch ist - handwerklich müssen die Jungs aus Schweden noch etwas üben.

Grüße
Rainer

Skyfreak66
17.09.2004, 21:10
Das hört sich aber nicht gut an...
Wenn es an einer Stelle mal nicht passt ist es ärgerlich aber man richtet es und gut ist. Kann mal passieren. Aber das hört sich ja fast an, als wenn es am Auseinanderfallen war. Und das für den Preis! (inzwischen wollen die ja ca. 15% mehr)

Was die Vanquish angeht: Ein Holzdeck bietet sich zwar an - aber ein GFK-Deck würde auch gut passen! Form auch aus Styrodur...

Gruß
Markus

CHHUMP
18.09.2004, 16:09
Hallo
zur Info

http://www.rc-network.de/upload/1095516485.JPG

EINMETER BROOT
18.09.2004, 23:08
hi @ all

wo finde ich denn dise zeichnungen unternaderem die dort oben (tut mir doch bitte diesen gefallen an meinem burzltag :D :D )

Tiga
18.09.2004, 23:16
Hi Lorenz,

die Pläne findest du bei Sherman-Yachts, siehe Link etwas weiter oben. Die Aufbereitung mit den Maßen hat Christian gemacht.

Grüße, herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag und bis morgen!

Rainer

EINMETER BROOT
18.09.2004, 23:20
Die Aufbereitung mit den Maßen hat Christian gemacht.
welcher christian denn? (kenn ich warscheinlich noch nicht) freue mich auf morgen

seas lorenz

Tiga
18.09.2004, 23:26
Na Christian Humpenöder - wer sonst!

Vor einer Woche hast du noch mit ihm zusammen gefrühstückt!

Alzheimer schon in so jungen Jahren? ;)

[ 18. September 2004, 23:27: Beitrag editiert von: Tiga ]

EINMETER BROOT
18.09.2004, 23:39
Vor einer Woche hast du noch mit ihm zusammen gefrühstückt! eins musst du mir lassen...im namen merken war ich schon immer schlecht :( :(

[ 18. September 2004, 23:51: Beitrag editiert von: EINMETER BROOT ]

uli s.
25.09.2004, 10:53
Hallo Tiga

gibt es auch Bilder von der Vanquish?
Wie gestaltest du das Deck?

uli.s

Tiga
25.09.2004, 11:03
Hi Uli,

nein, Bilder eines fertigen Bootes bzw. Bootsrumpfes gibt es noch nicht.

Für den ersten Prototyp werde ich erst mal ein Deck aus Sperrholz machen, wenn das Boot die Erwartungen erfüllt dann wird es auch für das Deck eine Form und somit ein GFK-Deck geben.

Grüße
Rainer

uli s.
25.09.2004, 13:27
Hallo Rainer

Wo läuft dieses Boot, gibt es schon Regattaergebnisse?
Habe mir die 3D Daten ins CAD eingelesen
und überlege ob ich mir auch ein Negativ fräse.
Ich möchte jedoch gleich auch die Decksform erstellen, und suche dafür Fotos, ob ein gerades oder Skiff Deck dafür günstiger ist.

mfg

uli

Tiga
25.09.2004, 14:04
Nein, Regattaergebnisse sind mir nicht bekannt.
Aber dafür ist der Entwurf wohl noch zu neu, er datiert vom Dezember 2003 und ist soviel ich weiß erst seit dem Frühjahr Online.

Grüße
Rainer

CHHUMP
26.09.2004, 02:32
Hallo,
ich hab mich mal versucht !
könnte etwa so aussehen.

http://www.rc-network.de/upload/1096184877.gif

Gruss
Christian

**************

Achtet beim Einstellen von Bildern bitte auf die Bildgröße. Nicht jeder hat einen Monitor mit einer Auflösung von 1600 x 1200.

Danke! ;)

[ 26. September 2004, 09:51: Beitrag editiert von: Christian Ückert ]

uli s.
26.09.2004, 10:22
Supper Entwurf :)

Ich schau mal wie ich das
in der Praxis umsetze ;)

uli

Svenson
26.09.2004, 13:29
Hallo Rainer, tolles Projekt!

Ich könnte mir auch vorstellen, den Rumpf im "Tiefziehverfahren" aus PET oder Polystyrol herstellen zu lassen. Dabei könnte ich die Wandstärke des Materials frei wählen, d.h. von Joghurtbecherstärke bis hin zu 3mm Wandstärke - absolut glatt und ohne Löcher, Dellen etc...
Die Form würde ca. 700€ kosten,, davon könnte man bis ca. 70 Rümpfe tiefziehen...

Das Geile am Tiefziehen ist auch, dass man komplett transparente Rümpfe bauen könnte...

Man könnte auch die PET Form aus Stabiltätsgründen mit dünnem Glas überziehen...

Gruß Sven

Tiga
26.09.2004, 16:43
Hi Sven,

sicher ein guter Tipp und 700 EUR sind für eine solche Form auch ein sehr guter Preis. Allerdings hatte ich nicht vor in die Kleinserienfertigung einzusteigen! ;)

Daher wird es wohl erst mal bei der üblichen Negativform bleiben.

Grüße
Rainer

Tiga
27.09.2004, 14:39
Wenn der Postmann 2x klingelt...

und ein ca. 1,20 m langes Paket abgibt dann kann es eigentlich nur der lang ersehnte Vanquish-Rumpf sein!

http://www.rc-network.de/upload/1096288532.jpg

Ich hätte nie gedacht dass diese Styrodur-Fräserei so perfekte Ergebnisse bringt,da war ich auf erheblich mehr Spachtel- und Schleifarbeit eingestellt! So müssen jetzt nur noch Gewebe und Filler drauf, dann kann die erste Positivform abgenommen werden.

Grüße
Rainer

Skyfreak66
27.09.2004, 15:00
Hallo Rainer,

feine Sache mit dem Fräsen - oder?
Daß das Teil auch bei Styrodur gut rauskommt ist klar. Nur aufpassen bei den Kanten (DAS Problem bei jedem Schaumstoff). Im Zweifelsfall am Spiegel und Heck ein bißchen wegschleifen und Sperrholz ansetzen. Ebenso an der Kante zum Deck.
Machst Du eigentlich später mal ein Negativ. Bei dem hochwertigen Positiv würde es sich eigentlich anbieten ...
Gruß
Markus

Tiga
27.09.2004, 15:14
Hi Markus,

danke für den "Kanten"-Tipp, aber die entsprechenden Schutzmaßnahmen hatte ich sowieso eingeplant. Deck, Bug und Heck werden erst mal mit 1mm Sperrholz geschützt, dann kommt das Laminat auf den Rumpf.

Ich will erst mal einen Prototyp in Positivbauweise erstellen, der soll spätestens zu Abschlussregatta in Unterschneidheim (7.11.) fertig sein. Wenn die Segeleigenschaften zufriedenstellend sind wird dann eine Negativform gebaut. Genügend Interessenten für eine Schale gibt es bereits. ;)

Grüße
Rainer

CHHUMP
27.09.2004, 22:47
Hallo,
nochmal ein Entwurf mit gerundetem Vordeck und der Rumpfform angeglichener Plicht.

http://www.rc-network.de/upload/1096317990.JPG

Gruss
Christian

Ulrich Burbat
28.09.2004, 13:58
Hallo Christian,

die 2. Var. gefällt mir besser.
Bei meinem Boot verläuft die Oberkante Plicht auch bogenförmig, ist am Bereich Hauptspant aber ca. 2,5 cm und am Spiegel ca. 1,5 cm von der Außenhaut entfernt.
Allerdings ist bei mir der Spiegel gleich am Skiff angeformt und etwa umlaufend 1 cm breit.

Ulli

P.S.
Bilder im Moment nicht möglich

uli s.
28.09.2004, 18:07
Wie sieht es mit dem Schwert aus??

Was für Eigenschaften hat man, wenn das Schwert vorne gerade herunterläuft oder ein wenig nach hinten verläuft?
(wie auf dem Bild dargestellt)

uli s.

http://www.rc-network.de/upload/1096983945.jpg

[ 05. Oktober 2004, 15:46: Beitrag editiert von: Christian Ückert ]

Tiga
28.09.2004, 18:29
Der Lateralpunkt wandert nach hinten. Wenn der Mast nicht verändert wird bekommt das Boot dadurch etwas Leegierigkeit.

Grüße
Rainer

[ 28. September 2004, 18:36: Beitrag editiert von: Tiga ]

Ulrich Burbat
30.09.2004, 21:27
Hallo Christian,
welchen Rumpftiefgang hast Du ermittelt?

MfG

Ulli

CHHUMP
01.10.2004, 13:04
Hallo zusammen,

gemessene 5,55 cm

http://www.rc-network.de/upload/1096628556.JPG

Gruss
Christian

Ulrich Burbat
01.10.2004, 20:35
Danke!

CHHUMP
03.10.2004, 11:51
Hallo zusammen,
so könnte ich mir das Deck vorstellen.

http://www.rc-network.de/upload/1096983854.jpg

Gruss
Christian

[ 05. Oktober 2004, 15:44: Beitrag editiert von: Christian Ückert ]

CHHUMP
05.10.2004, 14:28
Hallo zusammen,
so könnte es evtl.aussehen

http://www.rc-network.de/upload/1096983755.jpg

Gruss
Christian

[ 05. Oktober 2004, 15:43: Beitrag editiert von: Christian Ückert ]

Skyfreak66
05.10.2004, 14:54
Könntest du deine Darstellungen etwas kleiner machen? Ich glaube bei 640x480 erkennt jeder noch genug. Deine Bilder sind sogar bei meiner Auflösung (1280x1024) noch riesig.

Gruß
Markus

CHHUMP
05.10.2004, 15:28
Hallo zusammen,
sorry, das nächste mal kleiner.
Gruss
Christian

Yeti
05.10.2004, 15:49
Hi!

Ich habe mal die Bilder etwas kleiner gemacht. Achtet doch bitte darauf, dass sie eine Breite von 700 Pixeln nach Möglichkeit nicht überschreiten, sonst müssen alle, die einen Monitor mit einer kleinen Auflösung haben, immer hin und her scrollen, um den Text lesen zu können.

Gruß Christian

Tiga
27.10.2004, 18:17
So, ein weiterer Schritt beim Vanquish-Projekt ist getan!

Soeben habe ich die Positivschale entformt, das Ergebnis ist hervorragend! Dabei habe ich für die Herstellung der Schale mal ein neues Verfahren ausprobiert das ich auch wärmstens empfehlen kann.

Um vom Positivkern möglichst schnell eine Positivschale herstellen zu können (die Zeit drängt!) wollte ich mir die ganze Prozedur wie fillern, grobschliff, feinschliff, polieren, wachsen usw. ersparen. Also kam ich auf die Idee, den Kern einfach mit Frischhaltefolie einzupacken! An einem Teststück hatte ich zuvor festgestellt dass das Laminat an der Folie nicht haftet.
Also habe ich den Kern mit 2 Lagen Folie überzogen, dabei darauf geachtet dass möglichst wenig Falten entstehen. Ganz lassen sie sich nicht vermeiden, aber angesicht der minimalen Foliendicke tragen die Falten kaum auf und drücken sich durch das Laminat nur minimal durch. Man muss schon mehrmals mit der Hand drüberstreichen um überhaupt eine minimale Unebenheit zu bemerken, das wird dann beim Fillern egalisiert.

Hier das Ergebnis:

http://www.rc-network.de/upload/1098892572.jpg

http://www.rc-network.de/upload/1098892590.jpg

An der roten Markierung sieht man eine Stelle an der die Folie Falten geworfen hat, aber dieser Abdruck ist an der Innenseite und von aussen nicht zu spüren.

Vom Surfboardbau bin ich es ja gewohnt in Positivbauweise zu arbeiten. Ich bin auch der Meinung dass man mit diesem Verfahren leichtere und bessere Laminate herstellen kann als in einer Negativform da man mit dem Squeege sämtliches überschüssige Harz sauber herausziehen kann.
Daher galt mein erster Griff der Waage: 280 Gramm!

Und das obwohl ich mit reichlich Gewebe gearbeitet habe (durchgehend 3 Lagen 160er und 1 Lage 105er) und auch noch reichlich Überstand abzuschneiden ist. Dabei ist die Schale deutlich fester als die meiner Bagheera, man hätte also sicher eine Lage weniger nehmen können.

Fertig zugeschnitten, gefillert und geschliffen dürfte die Schale wohl bei ca. 300 Gramm liegen.

So, jetzt kann es an den Innenausbau gehen, schließlich soll das Teil ja am 7. November schwimmen!

Grüße
Rainer

Gast_633
27.10.2004, 18:51
hi, dann mal beeilung, sind nur noch 2 wcohen ;)

also in der negativ form baue ich meine kiterümpfe mit gelcoat schnell und leicht um die 320 g. ich denke ich spare mir die aussenhaut zu schleifen und habe nur 40g mehr.
trotzdem ist die idee mit der haushaltsfolie super.

gruss andreas

Tiga
27.10.2004, 19:01
Hi Andreas,

klar kann man mit einer Negativform schnell und sauber arbeiten, aber gerade die muss man ja erst mal haben!

Mit der "Folienmethode" kann man z.B. aus einem mittels Spantenbauweise hergestellen Balsarumpf sehr schnell die Schale abformen, dabei muß der der Rumpf noch nicht mal besonders fein verschliffen sein.

[ 27. Oktober 2004, 19:02: Beitrag editiert von: Tiga ]

Ulrich Burbat
29.10.2004, 07:47
Hallo Rainer, Hallo Christian,

habt Ihr schon mal die Lage des Verdrängungsschwerpunktes ermittelt (Abstand vom Bug)?

MfG

Ulli

Tiga
29.10.2004, 08:06
Hi Ulli,

nein, das habe ich noch nicht!
Allerdings mache ich mir darüber auch keine Gedanken, der Prototyp wird exakt nach Plan gebaut, dann sehen wir weiter.

Grüße
Rainer

CHHUMP
29.10.2004, 17:27
Hallo zusammen,
was man nicht so alles im Garten finden kann:

http://www.rc-network.de/upload/1099063628.JPG

Gruss
Christian GER150

EINMETER BROOT
29.10.2004, 17:49
woher :confused: :confused:

ist das deine?

uli s.
29.10.2004, 17:57
Hallo Christian

Sieht ja prächtig aus :cool:
Warst du schon weiter als wir
beim segeln gesprochen hatten ;)
Wie sieht dein Deck aus :confused:
Gibt es davon auch Fotos :confused:
Bringst du Sie zum segeln nach
Unterscheidheim mit??

EINMETER BROOT
29.10.2004, 17:58
http://www20.brinkster.com/shermanyachts/tech/page3/index.html

wenn man hier runterscrollt findet man das bild

es (kann)sollte nicht christians sein

oder doch

[ 29. Oktober 2004, 17:59: Beitrag editiert von: EINMETER BROOT ]

CHHUMP
29.10.2004, 18:09
Hallo zusammen,
ist nicht von mir, wollte euch nur mal dem Mund wässrig machen - auf die Dinge die da kommen.
Wenn das Boot so gut läuft wie es aussieht sollten guten Ergebnissen nichts mehr im Wege stehen. Aber das beste Boot nützt nichts, wenn der Steuermann z.B.Ich nicht so viele Fehler machen würde.
Gruss
Christian GER150

EINMETER BROOT
29.10.2004, 18:17
wenn der Steuermann z.B.Ich nicht so viele Fehler machen würde ;)

Tiga
29.10.2004, 18:55
Hi Christian,

wie kannst du nur unseren Lorenz so schockieren.
Für einen Moment ist er vor Neid ganz blass geworden! :D

Aber bald kriegt er ja auch eine...

EINMETER BROOT
29.10.2004, 18:57
Für einen Moment ist er vor Neid ganz blass geworden! allerdings :D

hanoiman
01.11.2004, 09:58
@tiga

das mit der Haushaltsfolie ist schon eine Klasse Idee.
Da ich gerade einen Rumpf in Balsa/GFK Bauweise fertig habe, würde ich diesen gerne abformen.
Leider ist der Rumpf mit 400er geschliffen.
Ergo es hält keine Haushaltsfolie.
Wie hast Du das auf dem Schaumstoff hinbekommen.
Das zweite Problem: die Folie hat nur 29cm breite. Das reicht nicht für den Rumpfumfang.

Gibt es hier noch größere Breiten?

Wer Ideen hat immer her damit

Gruß aus Kiel

Holger

GER 135
02.11.2004, 17:50
Hallo Leute

die Fräsmaschine hat heute nacht eine
Sonderschicht gefahren und schaut mal was dabei
rausgekommen ist :D
http://www.rc-network.de/upload/1099414049.jpg
http://www.rc-network.de/upload/1099414187.jpg
ein Deck für die Vanquish gezeichnet von CHHUMP gefräst von mir :D und einer StepFour

Heiko Danz
02.11.2004, 17:54
An Stelle der Haushaltfolie geht auch das braune dünne Paketklebeband gut. Zusätzlich Trennmittel drauf, gibt es garantiert keine Probleme
Heiko

Tiga
02.11.2004, 18:02
Hi Holger,

bei mir hat die Folie auch nicht gehaftet, braucht sie aber auch gar nicht. Ich habe auf der Decksseite der Urform zwei durchgehende Streifen doppelseitiges Klebeband aufgebracht. Dann einfach die Folie mit gleichmäßiger Spannung um den Rumpf legen, oben um die Ecke und gleich auf das Klebeband drücken.

Die Folie habe ich immer in Querbahnen aufgelegt, und zwar so stark überlappend dass aus Sicherheitsgründen immer 2 Lagen Folie auf dem Rumpf sind.

@Heiko: die Idee mit Paketklebeband hatte ich zunächst auch, allerdings hat man hier das Problem dass sich entstehende Falten (die man bei dieser Fläche nie ganz vermeiden kann) deutlich kräftiger abzeichnen als mir der hauchdünnen Folie.

Grüße
Rainer

[ 02. November 2004, 18:04: Beitrag editiert von: Tiga ]

Skyfreak66
02.11.2004, 18:43
Hallo,

schönes Fräsmodell - aber erlaub mir mal eine Frage: Wie wollt ihr das abformen oder weiterarbeiten (negativ/positiv). Wäre es nicht besser gewesen den Decksrand plan weiterzuführen und nicht abzufräsen (so wie auf dem Bild).
Kann's mir noch nicht so ganz vorstellen.

http://www.rc-network.de/upload/1099417356.jpg

Gruß
Markus

GER 135
02.11.2004, 21:09
Hallo Markus

da hast Du schon Recht aber ich wollte das
ganze mal in Natura sehen und anfassen ;)
Es ist noch nicht das endgültige Modell evt.
machen wir das ganze auch noch zweiteilig wenn
es dann gefällt machen wir ein Negativform aus Rureol ;)

Es gibt auch noch einen 2. Entwurf
http://www.rc-network.de/upload/1099426149.jpg

Mal schauen was es wird
:eek:

Gast_633
02.11.2004, 21:37
man kann auch einen mit resopal beschichtete hartfaserplatte nehmen und um das deck legen (aussaegen und mit knetgummi abdichten)und man hat damit eine trennebene.

gruss andreas

Skyfreak66
02.11.2004, 21:43
Ich konnte vor kurzem mal nicht richtig einschlafen - habe dann das Deck der Vision auf die Vanquish angepasst. :D

Ergebnis sieht so aus ...
http://www.rc-network.de/upload/1099428152.jpg

Finde euren Entwurf etwas heftig was den Übergang angeht. Warum auch so flach im Bereich der Kielaufnahme - gibt nur mehr Probleme beim RC-Einbau...

Mit fehlt aber immer noch der 3D-Print-Button, daß das Ding dann am nächsten Morgen segelfertig vor mir steht. ;)

Gruß
Markus

Skyfreak66
02.11.2004, 21:49
@Andreas:
Stimmt - so habe ich früher meine Flugzeugrümpfe abgeformt. Aber warum soll man erst etwas wegfräsen was man ohnehin noch benötigt. Wenn das später in Ureol gefräst werden soll hat man gleich die Trennebene mit dran. Bei Tragflächen ist es ja dasselbe.
Beim Deck läßt sich sogar sehr gut direkt ein Negativ fräsen.
Allerdings wird die Fräszeit in Ureol ein mehrfaches benötigen aufgrund des geringeren Vorschubs.

Gruß
Markus

hanoiman
04.11.2004, 08:20
Danke für Infos,
werde mal in mich gehen, und überlegen wie ich die Bugform der TC eingepackt bekomme. :D

Gruß Holger

[ 04. November 2004, 08:20: Beitrag editiert von: hanoiman ]

CHHUMP
05.11.2004, 13:30
Hallo zusammen
zur Info:
bin ja schon sehr auf Sonntag gespannt, wie das Bott läuft.

http://www.rc-network.de/upload/1099657762.jpg

Gruss
Christian

Tiga
08.11.2004, 18:43
Hi Leute,

die "Premiere" ist gelaufen und war ein voller Erfolg! Aber alles der Reihe nach:

Ich hatte ja im Vorfeld zugesagt dass ich versuchen würde, zur Regatta in Unterschneidheim einen Prototyp der Vanquish segelfertig zu machen. Eigentlich hatte ich dafür jobbedingt gar keine Zeit, aber ich wollte keinen Rückzieher machen und habe daher in Spät- und zuletzt Nachtschichtarbeit gewerkelt um am Sonntag mit Boot anreisen zu können. Der Zustand war teilweise noch sehr "roh" wie man an den Bilder auch ersehen kann. Die Rumpfschale hatte ich nur 1x gefillert und mit 180er Schleifpapier grob verschliffen, an vielen Stellen lag aber noch die Gewebestruktur offen, für ein sauberes Finish wären mindestens noch 2 weitere Filler- und Schleifdurchgänge nötig gewesen, von den Lackier- und Polierarbeiten ganz zu schweigen.

http://www.rc-network.de/upload/1099934050.jpg

http://www.rc-network.de/upload/1099934077.jpg

Schwert, Ruder und Rigg hatte ich von der Bagheera übernommen und halbwegs passend eingesetzt. Für Schwimmversuche im Wassertank zwecks Gewichtstrimm oder gar ein Probesegeln war nicht zu denken, dazu war die Zeit viel zu knapp. 15 Minuten vor der Abfahrt habe ich dann bemerkt dass noch gar kein Bugfender dran ist, also noch in letzter Minute ein Stück Kork angeklebt und grob zugeschliffen. So bin ich dann mit ziemlich mulmigem Gefühl nach Unterschneidheim gefahren, vor Ort mussten erst noch die Schoten montiert sowie einige nachtschichtbedingte Montagefehler korrigiert werden.

Zum Glück konnte ich im Vorfeld Thomas Dreyer als Testfahrer engagieren der dann auch vor dem Start noch rasch einige potentielle Schwachstellen in der Schotführung ausgemerzt hat. Das Rigg wurde halbwegs senkrecht aufgestellt und los gings. Ihr könnt euch sicher vorstellen dass ich auf den ersten Wasserkontakt und die ersten Segelversuche mehr als gespannt war! Meine Erwartung war die dass Thomas einen Teil des baubedingten Handicaps durch sein Können ausgleichen und er somit zumindest halbwegs mithalten könnte.

Was soll ich sagen: ohne die geringste Korrektur am Boots- oder Riggtrimm lief die Vanquish von Anfang an hervorragend!

Platz 1 im Endergebnis, und das mit einem Prototyp quasi im Rohbauzustand und gegen starke Konkurrenz, allen voran Jens Amenda! Sicher ist dieses Resultat in erster Linie dem großen Können von Thomas zuzuschreiben (man munkelt sogar dass er eine Regatta auch mit einem schwimmenden Klodeckel gewinnt falls ein halbwegs brauchbares Rigg darauf montiert ist ;) ), aber auch das Boot hat gezeigt dass es ein exzellenter Entwurf ist.

>>HIER<< (http://www.rc-network.de/cgi-bin/beitraege/ultimatebb.php?ubb=get_topic;f=62;t=000288;p=2) könnt ihr nachlesen was Thomas dazu meint.

Schon jetzt kann man sagen dass die Vanquish hervorragende Am-Wind-Eigenschaften hat und auf allen Kursen gut läuft. Wie sich heute im Schwimmtank herausgestellt hat war das Boot am Sonntag viel zu buglastig getrimmt, dennoch und trotz schmalem Bug neigt sie nicht zum Unterschneiden. Das Konzept des Designers Daniel Sherman scheint zu funktionieren: der Auftrieb wird nicht durch die Breite erreicht, sondern durch eine stark zum Bug in orientierte Rockerlinie.

Ich wage gar nicht daran zu denken wie es wohl bei einem Boot mit perfektem Finish und optimalem Trimm gelaufen wäre!

Also: die Premiere ist mehr als gelungen - Mr. Sherman hat ein tolles Boot entworfen!
Falls jemand noch ein IOM-Winterprojekt sucht liegt er mit der Vanquish sicher nicht falsch.

Grüße
Rainer

[ 08. November 2004, 19:19: Beitrag editiert von: Tiga ]

CHHUMP
15.11.2004, 16:36
Hallo zusammen

http://www.rc-network.de/upload/1100532966.JPG

Gruss
Christian

GER 135
26.01.2005, 11:24
Hallo Leute

wollte mal Fragen was so die Vanquish
Projekte machen?
Nachdem das Deckfräsen leider gescheitert ist :o
Gibt es denn schon welche?
wenn ja gibt es auch schon Bilder außer Rainer's?
:confused:

EINMETER BROOT
08.02.2005, 18:37
http://www.cheesebuerger.net/images/smilie/figuren/a065.gif

flatline
09.02.2005, 09:43
Warum ist das Decksfräsen denn gescheitert?
Das suah doch schon fast fertig aus...

Ich bin grad dabei eine (oder besser 2) Vanquish zu bauen. Hab 2 Rumpfschalen fertig. Ein Ausbau in Holz ist fast fertig.

GER 135
09.02.2005, 11:40
hallo flatline

das fräsen ist an den daten gescheitert
es ist nicht möglich mit diesen daten
ein deck zu fräsen da es soviele fehlflächen hat
und dadurch das ganze ungleich wird.
ich glaube kaum das jemand ein deck haben will
das keine zwei gleichen seiten hat.

desweiteren wurde bei mir das projekt eingestellt da ich bis heute noch nicht den versprochen rumpf bekommen habe. :(
obwohl er mir schon mehrmals von rainer zugesichert war.
es gibt auch noch mehr leute die vergebens auf eine rumpfschale warten und notgedrungen auf ein anderes boot umgesteigen musten damit sie in der saison 2005 überhaupt segeln können.

Skyfreak66
09.02.2005, 11:54
Original erstellt von GER 135:
hallo flatline

das fräsen ist an den daten gescheitert
es ist nicht möglich mit diesen daten
ein deck zu fräsen da es soviele fehlflächen hat
und dadurch das ganze ungleich wird.
ich glaube kaum das jemand ein deck haben will
das keine zwei gleichen seiten hat.

Kannst Du das mal näher erkären? Würde mich interessieren...
Ich arbeite fast täglich mit CAD, speziell Freiform-Flächen.

Gruß
Markus

flatline
09.02.2005, 12:12
Ist das Bild vom gefrästen Deck ist so schlecht, das man die Unregelmäßigkeiten nicht sieht?
Für mich sieht das doch schon sehr gut aus.
Du hast den hoffentlich nicht weggeschmissen...

Hair Dryer
09.02.2005, 12:51
@ Marcus:


obwohl er mir schon mehrmals ....zugesichert war.
es gibt auch noch mehr leute die vergebens auf eine rumpfschale warten und notgedrungen auf ein anderes boot umgesteigen musten damit sie in der saison 2005 überhaupt segeln können.
Sag mal, mußte das denn nun sein?

Thomas

GER 135
09.02.2005, 13:27
Sag mal, mußte das denn nun sein?

ThomasOK ich glaube man sollte das nicht weiter öffentlich Diskutieren.
Sorry wenn ich jemand zu nahe getreten bin aber mir stinkt das ganze einfach sehr.

Tiga
09.02.2005, 13:29
desweiteren wurde bei mir das projekt eingestellt da ich bis heute noch nicht den versprochen rumpf bekommen habe.
obwohl er mir schon mehrmals von rainer zugesichert war.
Also ganz ehrlich: über so viel Unverfrorenheit bin ich fast sprachlos!

Du hast das "Gemeinschaftsprojekt" doch schon im Dezember eingestellt als du dich für ausserstande erklärt hast deinen Teil am Projekt zu übernehmen! Hast du das schon vergessen? Lorenz hat dann noch versucht sich um die Decksform zu kümmern bis am 20.12. eine Mail von ihm kam dass der Fräsversuch der Urform misslungen wäre und er somit die Sache aufgibt.

Ich habe mich dann in einem Telefonat mit Lorenz bereit erklärt mich zu allem Überfluss auch noch um das Deck zu kümmern (obwohl ich weiß Gott schon genug um die Ohren habe) aber das dauert dann eben etwas länger. Schliesslich habe ich auch noch nie was mit Formenbau gemacht und produziere sowas nicht in Serie!

Die einzige Unterstützung kam bisher von Frank, er hat sich um die Form für den Bleikiel gekümmert. Sonst kam bislang nur heiße Luft!

Falls es dir noch nicht aufgefallen ist: im Begriff "Gemeinschaftsprojekt" steckt das Wort "Gemeinschaft" drin. Du scheinst dies aber so zu verstehen dass die Gemeinschaft bei einem die Bestellung aufgibt und auf Lieferung wartet - ich verstehe da aber was anderes drunter!

Ach ja: du und Lorenz wollten ja nur die Unterschale in Positivbauweise haben. Die hättet ihr auch schon haben können, warum ich sie euch noch nicht geliefert habe schreibe ich aber besser nicht im Forum, es könnte sonst zu peinlich für euch werden!

Gruss
Rainer

flatline
09.02.2005, 13:48
Jetzt geht das hier auch los???

SCHLUSS JETZT mit dem Gemotze.

Ich hab auch einen ganz gutes Positiv des Rumpfes.

Ich stelle es jedem gerne zur Verfügung, der es abholt und wieder bringt.

Ich wohn in Köln.

Ich finds übrigens gut, das es das Gemeinschaftsprojekt gibt, auch wenn ich nicht dazu gehöre.

Ich kaufe eine von den Bomben :)

Frühstart
09.02.2005, 13:53
@ Rainer, Lorenz und Markus
nur mal so reingerufen: Bereinigt Eure offenkundigen Probleme miteinander bitte unter EucH1 :o

Tiga
09.02.2005, 13:55
Hi Stephan,

ich muss dir da völlig recht geben, ist auch nicht mein Stil und ich habe damit nicht angefangen. Aber du kannst vielleicht verstehen dass ich den Beitrag von Markus nicht einfach ignorieren konnte.

Gruss
Rainer

[ 09. Februar 2005, 13:56: Beitrag editiert von: Tiga ]

Voll GFK
09.02.2005, 21:19
Ich möchte was zum Thema " Frischhaltefolie" beitragen: Gewerbetreibende verpacken doch gerne ihre Paletten mit derselben Klebepappfolie. In einschlägigen Katalogen ( Bürozubehör, kriegt wohl fast jede Firma massenhaft zugeschickt) fand ich Abroller und auch die breiten Folienrollen dazu.
Aber passt auf die Preise auf, sind immer plus Mehrwertsteuer.
War einfach ein tipp, allerdings ist die Aldi-Folie unschlagbar billig.

smunck
09.02.2005, 21:23
hallo uli. lustige signatur hast du, da ist viel wahres dran ;o) hast du das mit der Verpackungsfolie schon mal ausprobiert? die ist imho ein ganzes stück dicker als normale frischhaltefolie. dran gedacht habe cih auch schon mal, nur noch nicht ran getraut.
sebastian

Voll GFK
09.02.2005, 21:32
High Sebastian,
bin hauptsächlich Modellflieger, da ist ein Gegenstand manchmal recht schnell zerstört, auf Flugstunden umgerechnet ist 1 Woche Urlaub billiger, aber oft nicht so erfahrungsreich lol. Segeln tat ich nur mit dem 1-m-Segelboot von F.K.Ries und dem kat von Schlüter...
Wie dick die Folie ist weiss ich nicht, gefühlsmässig ( Tastbefund an meinen diesbezüglichen Lieferungen ) nicht recht viel unterschiedlich. Aber in mü weiss ich das echt nicht.

plinse
14.02.2005, 23:25
Moin,

ich habe mal eine Zeit lang beim Bekannten in der Firmenwerkstatt mit ihm was gemeinsam gebaut, da hatten wir auch diese Folie.

Die war universell für alles: Werkbank sauber halten, Trennfolie beim Laminieren, so wie sie hier eingesetzt würde, ...
Die Dicke ist absolut unkritisch, wenn man so ein Rumpfpositiv einpackt, nimmt man ja eh mehr als eine Lage und die Folie ist vielleicht einen Fatz robuster. Nimmt sich fast nichts und mit etwas Dehnung müsste man sie fast einteilig über das Positiv ziehen können.

Übrigens nichts gegen Gemeinschaftsprojekte. Die besten Erfahrungen habe ich aber gemacht, wenn die Leute sich persönlich kennen, regelmäßig treffen und auch viel zusammen bauen! In der Gruppe, in der wir gerade am bauen sind, hat dies zu selbst erstellten Formen für Bleikiel, Schwert, und Ruder, einer Segelhelling und einer bei ebay geschossener Rumpfform geführt, ... kein Streit in der Runde, die Boote kommen vorwärts, was will man mehr.

Es bekämpft aber auch den Schweinehund, wenn die Leute sich oft treffen und jeder mal Teile mitbringt.
Der eine kann in Metall, der andere in Faserverbund. Ist aber keine virtuelle Gemeinschaft sondern Leute die sich vom echten Segeln her kennen.