PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Mig-15 von HobbyKing 90mm



MasterP51
15.04.2011, 21:45
Hey Leute,

was haltet Ihr von dem Flieger?

http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/uh_viewItem.asp?idProduct=15532

http://www.fotos-hochladen.net/uploads/mig1590ep4dlmgwzs.jpg (http://www.fotos-hochladen.net)

Gruss Frank:D

BZFrank
15.04.2011, 23:01
Hi,

sieht ganz nett aus, nur die Kabinenhaube erinnert an einen schwangeren Guppy. :D

Grüße

Frank

Gast_32089
15.04.2011, 23:10
sieht irgendwie aus, wie aus der Retorte...hier gibt es auch eine:
http://www.jepe.org/indek.htm
Gruß, Michael

Steffen L.
15.04.2011, 23:13
Die von JePe is aber aus Schaum, das ist ne 90er GfK Schüssel.
Scheint ne ProDesign zu sein?

Gast_32089
16.04.2011, 00:06
die sieht auch so aus:
http://wild-technik.de/shop/product_info.php?cPath=100_120&products_id=101534
hier hab ich ein Video gefunden (Zweisitzer):
http://v.youku.com/v_show/id_XMTMyNzcwMzA4.html
hatte irgendwo mal Bilder mit hoher Auflösung gesehen, mal sehen....

s.t.e.f.a.n
16.04.2011, 19:35
..ist das die selbe?
Kann der Preis echt sein?

http://www.rctecnic.com/epages/rctecnic.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/radiocontrol/Products/SKYMIG15

Stefan

tridente
18.11.2013, 10:50
Kann jemand über das Leergewicht von dem Flieger sagen?
Ich überlege gerade, ob man den einfach auf dem Bauch rutschend (also ohne Flitsche und Fahrwerk) starten kann...

Relaxr
18.11.2013, 13:04
Geht! Brauchst halt Dampf im Kessel und nen aufpolierten "Bauch" um gut loszurutschen. Meine kleine Freewing braucht nur nen kräftigen Schubs, dann gehts los. Aber: du brauchst auf jeden Fall einen Fan mit nem sehr stabilen Rotor, weil du garantiert einiges beim Rutschen durchsaugst. Habe daher nen Mini Fan Pro Rotor drauf, der alles schreddert - ohne Rotorblätter zu lassen.....
Man muss bei so nem Bodenrutscher immer mal den Fan und das Schubrohr reinigen, wird aber zur Routine. Der Start ist eben superkomfortabel und schnell, nix Gummis auslegen und so....
So gesehen finde ich deinen Ansatz sehr interessant, habe auch schon oft über ne grosse Mig-15 nachgedacht. Abonniert ;)

schaumschlaeger
18.11.2013, 13:18
das ist keine "Unbekannte", bei RCgroups gibt's einen langen und aktiven thread dazu

http://www.rcgroups.com/forums/showthread.php?t=1475310

Die Kabinenhaube ist aber schon arg, sonst ein feines Modell finde ich

Gruß
Clemens

tridente
19.11.2013, 17:54
Geht! Brauchst halt Dampf im Kessel und nen aufpolierten "Bauch" um gut loszurutschen. Meine kleine Freewing braucht nur nen kräftigen Schubs, dann gehts los. Aber: du brauchst auf jeden Fall einen Fan mit nem sehr stabilen Rotor, weil du garantiert einiges beim Rutschen durchsaugst. Habe daher nen Mini Fan Pro Rotor drauf, der alles schreddert - ohne Rotorblätter zu lassen.....
Man muss bei so nem Bodenrutscher immer mal den Fan und das Schubrohr reinigen, wird aber zur Routine. Der Start ist eben superkomfortabel und schnell, nix Gummis auslegen und so....
So gesehen finde ich deinen Ansatz sehr interessant, habe auch schon oft über ne grosse Mig-15 nachgedacht. Abonniert ;)

Hallo,

Danke für die Info. Dann werde ich es versuchen.
Mein Antrieb hat 2,4 bis 2,5 kg Schub - mal kucken...

stocky
24.08.2014, 17:51
Ich habe mir heute eine in rot aus dem UK-Warehouse geordert.
So wie es aussieht gibt es die wohl jetzt nicht mehr. Alle Videos die ich mit dem Flieger gesehen habe waren eigentlich recht positiv. Bestückt wird der Vogel mit einem Wemotec Evo 1500kv an 8S, damit sollte mehr als reichlich Druck vorhanden sein.
Aber schauen wir mal.

tulura
24.08.2014, 18:36
Willst du die als Bauchrutscher oder mit EZFW bauen?

Tulura

Rainer Keller
24.08.2014, 19:59
Ich habe mir heute eine in rot aus dem UK-Warehouse geordert.
So wie es aussieht gibt es die wohl jetzt nicht mehr.

Da haste aber Glück gehabt, genau die hab ich mir die letzten Tage auch überlegt :D

matze42
24.08.2014, 20:07
Ich hatte das Modell auch mal ...es passen nur geteilte Akkupack's in den Rumpf !...Links und rechts des Duct's ..wobei 2 mal 3S /4000 schon recht "saugend" passten ..8 wird knifflig ..ansonsten recht gut gemacht

Gruß
Matze

stocky
24.08.2014, 20:47
Also wenn möglich sollte der Flieger auf dem Bauch rutschen wenn das nicht klappt kommt der Bungeestart.
Im Amiforum habe ich Bilder gesehen mit zwei mal 4500er 4S Lipo, soll wunderbar klappen und sind auch genau die ich auch habe. Falls es doch nicht klappt habe ich noch alternativ einen Wemotec Evo mit 3,2kg Schub an 6S.
Bei meiner letzten Bestellung in England hat es genau drei Tage gedauert bis das Paket bei mir ankam, vielleicht wie läuft es ja diesmal auch so gut. Die Version aus EPO und 70er Impeller habe ich auch schon das ist wirklich ein ganz gutmütiger Flieger. Allerdings kann man den Originalantrieb direkt ausbauen der hat überhaupt keine Leistung und ist auch nicht gewuchtet.

stocky
25.08.2014, 00:45
Ich hatte das Modell auch mal ...es passen nur geteilte Akkupack's in den Rumpf !...Links und rechts des Duct's ..wobei 2 mal 3S /4000 schon recht "saugend" passten ..8 wird knifflig ..ansonsten recht gut gemacht

Gruß
Matze


So stelle ich mir das vor:

http://static.rcgroups.net/forums/attachments/2/2/1/9/2/6/a5168872-111-Mig%201%20%287%29.jpg

uels58
02.09.2015, 19:13
Hallo Zusammen

Endlich habe ich mal diesen Bausatz den ich schon eine Weile habe in die Nähe meiner Arbeitsfläche genommen. :cool:
Ich möchte diese Mig so leicht wie möglich machen. Habe einen Wemotec Evo mit 3.2Kg Schub für 6S den ich hier einbauen möchte. Ohne Fahrwerk zum Flitschen und Bauchlanden soll sie werden und ohne Setienruder ebenfalls. Somit lässt sich einiges an Gewich einsparen.

Eine Frage habe ich an die Leute die dieses Modell kennen:
Ich überlege mir das Modell ebenfalls ohne Flaps zu machen. Somit würde noch etwas an Gewicht eingespart. Es kommt natürlich darauf an wie effektiv die Flaps sind. (hier widersprechen sich einige Forenbeiträge)
Wie habt Ihr das gelöst? Wie viel bringen die Flaps bei diesem Modell wirklich?

Danke im Voraus für Eure Antworten,

Gruss Beat

uels58
11.09.2015, 00:30
Hallo Zusammen

Hat jemand von Euch dieses Modell? Oder kennt jemand ein Kollegen der diese Mig hat?

Danke für Eure Hilfe :)

Gruss Beat

oberleutnant
11.09.2015, 16:47
Ich hatte mal ne kleine und ne große Schaum -MiG, letztere mit Turbine. Beide mit Flaps. Die kannste weg lassen, bringen nicht wirklich viel spürbares bei solchen Modellgrößen. Die Flaps schlagen ja auch nur an der Unterseite der TF aus, sind eher Bremsklappen.

Auch ohne Fahrwerk ist okay, Sie springt eh damit bis Donnerstag.....
Bauchlandung geht am besten.
Gruß
Tom

uels58
15.12.2015, 00:58
Hallo Zusammen

Ich kann zu dieser Mig nur folgendes sagen.
Mit dem Wemotec Midifan Evo und Het 650-58-1970kv an 6S 5000mAh geht sie wunderbar!

Da ich sie auf dem Bürotisch gebaut hatte, habe ich nur den Pinsel zur Hand genommen. Ist mal was anderes und bei dem Preiswerten Modell einen Versuch wert. Bitte steinigt mich nicht, sie ist nur zt. Scale und es ist auch viel Fantasie dabei. Aber es war gut um einige Techniken auszuprobieren.
Hier sind einige Bilder von einer Zwischenbaufase. Leider habe ich noch keine vom Fertigen Modell. (werden noch folgen)

14584521458453145845414584551458456

Bitte entschuldigt die schlechet Qualität der Bilder (Iphone4)

Freundliche Grüsse
Beat

tulura
15.12.2015, 11:29
Sehr geiles Finish!, klasse gemacht!

Tulura

uels58
20.12.2015, 19:32
Danke Tulura

Leider habe ich an der Mig noch nichts mit Airbrusch gemacht. Werde ich vieleicht noch machen. Wobei es dan schnell zu viel wird.

Was ich noch zur Mig sagen möchte:
Dieses Modell ist eher für erfahrene Jetpiloten. Die auch etwas Erfahrung mit schnellen Modellen haben.
Als erster Jet, oder auch als erster nicht Schaumwaffeljet würde ich dieses Modell nicht empfehlen.
Sie ist schnell unterwegs und bei zu langsamer Fahrt dreht sie sich sehr schnell auf den Rücken und braucht einige Höhenmeter um sich zu fangen. Dies ist beim Landeanflug und dem Landen selber sehr wichtig!
Es ist eine (Hassliebe) :D sie macht riesenspass aber kann auch eine Zicke sein. Sie will einfach schnell geflogen werden.

Es wäre schade wenn jemand dieses Modell als unerfahrener zulegen würde.... Schade für das ganze Bauen, das Modell und natürlich für die Moral.

Ich will hier nicht ein Modell schlechtreden!

Freundliche Grüsse
Beat

Christian Abeln
21.12.2015, 08:00
Servus Beat.
Hat das Modell irgendeine negative V-Form? Auf den Bildern siehts so aus als ob die Flächen gerade vom Rumpf abstehen. In diesem Fall wundert mich das Flugverhalten überhaupt nicht. Wobei langsam nen relativ dehnbarer Begriff ist.

uels58
04.01.2016, 22:15
Hallo Christian

Ja sie hat an der Flügelspitze etwa 1.5 - 2cm negativ V.
Ich werde versuchen, den Schwerpunkt noch etwas nach hinten zu versetzen. Somit könnte sie noch etwas langsamer werden.
Leider sind die Akkus schon am Anschlag beim Spant. Irgendwie kriege ich das sicher hin. Ansonsten werde ich zum Ausprobieren mal ein kleines Stück Blei am Heck befestigen. (bevor ich etwas umbaue)

Ich freue mich schon darauf, mit diesem tollen Modell wieder zu fliegen. Wenns weiter so warm bleibt können wir die Saison schon früher beginnen. :D

Ja schnell und langsam sind dehnbare Begriffe ;)
Einige Modelle die ich habe fliegen nicht mal mit Vollgas so schnell wie die Mig landet. :p

Aber deine Frage bringt mich auf eine Idee. Ich hatte (zum Glück in angemessener Höhe) versucht die Querruder hochzustellen um wie bei anderen Modellen, dass Modell zu verlangsamen und etwas anzustellen um so mit Schlepgas reinzukommen. Dies mag sie gar nicht. Ich hatte es dan nicht mehr zum landen gebraucht.
Ich werde aber mal das umgekehrte versuchen. Die Querruder nach unten zu stellen. (natürlich wieder in entsprechender Höhe) Vieleicht mag sie das besser.

Freundliche Grüsse
Beat

Christian Abeln
05.01.2016, 07:21
Nach unten? bloss nicht. Damit nimmst Du dem Modell so ziemlich alles was durch Verwindung der Fläche an gutmütigem Abrissverhalten und Flugstabilität gegeben ist.
Querruder nach unten zu stellen ist in so ziemlich allen Fällen suboptimal bis tödlich... Ich gehe mal nicht davon aus dass Du willst dass Dir die Strömung an den Querrudern zuerst abreisst wenns zu langsam wird, oder? ;)

Relaxr
05.01.2016, 08:12
Nach meiner bisherigen Erfahrung gleiten Mig 15s recht gut und können ganz gut "langsam". Zumindest die mit mäßigen Flächenbelastungen. Eine Turbinen Mig wird da klar anders sein. Wenn der SP nicht stimmt und zB HR-Ausschläge zu groß sind werden sie zu extremen Zicken. Wenn alles passt und sauber geflogen wird, sind sie mE sehr folgsam und machen viel Spaß. Sicher aber kein Anfängermodell. Meine kleinen Migs habe ich bzgl. SP so getrimmt, dass sie nur mit minimal Tiefe gut auf dem Rücken fliegen, das ergibt ein insgesamt sehr gefälliges Flugverhalten. Wovon ich jedem Abraten würde, eine Mig 15 zum Start zu Werfen. Vielleicht bekommen das andere hin, ich selbst bin dabei einige Male "auf die Nase" gefallen....steil aufgepitcht, dann steil runter - so schnell schaut man nicht und es geht los.

Ja und wie Christian sagte: keinesfalls QR nach unten beim Landen, dann wird sie besonders schön abreissen....

uels58
05.01.2016, 14:25
Hallo Zusammen

Danke für die Antworten.
Ich denke das sie noch zu kopflastig ist. Auf dem Rücken muss ich schon noch tiefe drücken. Das werde ich ändern und denke auch, dass sie dan langsamer geflogen werden kann. Falls nicht, geht es für mich auch so. (ist ja bis jetzt auch gut gegangen)

Solche modelle starte ich immer nur mit Bungee / Flitsche. Dies geht wunderbar und die Modelle sind sofort genug schnell und stabil in der Luft, damit auch gut kontrollierbar!
Mit dem Flitschen hatte ich noch nie Probleme. Die Rampe muss einfach eher flach als zu steil sein und der Haken am Modell sollte eher weiter vorne als zu weit hinten angebracht sein. Somit gehen die Modelle etwas flacher weg dafür schnurgerade und man kann nach ein paar Meter leicht Höhe Ziehen.
Ich lasse auch den Fan in niedriger Drehzahl im Voraus drehen und beim Pedaldrücken gebe ich auch gleichzeitig vollgas. Somit ist auch kein Drehmoment spührbar.
Solche Modelle die auch im Verhältnis etwas mehr Gewicht auf den Rippen haben würde ich nie von Hand werfen. Das Risiko zu verziehen oder zulangsam werfen ist mir zu gross. Klar, wenn man das modell hinstellen kann oder es einem aus der hand nach oben gezogen wird, somit Leistung im überfluss hat, dann ist das Werfen eine andere Sache.

Zu den Querruder:
Wenn ich diese hochstelle dreht sie sich sofort über den Flügel und ist nicht abzufangen. Erst wenn ich die Querruder auf neutral stelle, kann ich die Mig wieder kontrollieren und abfangen. (habe dies einige male versucht)
Mit neutralstellung kann ich bis zum Abriss fliegen, sie dreht sich dann rassig über den Flügel aber ist dan sofort wieder zu kontrolieren und somit abzufangen. Habe dies in grosser Höhe ausprobiert. Zum abfangen brucht die Mig dies auch.
Es gibt zwischendurch Modelle die (fragt mich nicht wieso) mit den Querruder nach unten angeflogen werden. (Ist aber selten)!
Ein Bekannter hat ein schnelles Sportzlugzeug bei dem die Flaps nach oben und die Querruder nach unten für die Landung ausgefahren werden. Ich weiss........ :eek: wenn man drinnen sitzt ist dies das erste mal komisch in der Bauchgegend.:rolleyes:
Deshalb meine Idee zum Versuch und natürlich in grosser Höhe.

Aber ich werde zuerst den SP etwas nach hinten verschieben. Damit ist der Querruderversuch eventuell überflüssig.

Freundliche Grüsse
Beat

Relaxr
06.01.2016, 08:10
Hi - nur um Missverständnisse vorzubeugen, leicht Drücken (ca. 5-10% Knüppelweg) muss ich im schnellen Rückenflug auch noch. Bungee habe ich bei Mig 15 und JAK 23 etwa mit Halbgas gestartet und nach dem Ausklinken dann gleichmässig langsam Gas zugeschoben. Landung war eher das Kunststück den langen Gleitweg gut zu timen, um nicht ewig laufen zu müssen. Viel Erfolg !

stocky
04.03.2016, 20:42
Meine ist jetzt nach langer Zeit endlich fertig.
Das Abfluggewicht liegt bei 2920gr. mit einem Wemotec Evo 1970kv.

stocky
05.03.2016, 05:29
Das Gewicht ist natürlich ohne Fahrwerk.
Gestartet wird mit Flitsche oder auf dem Bauch rutschend, was ich allerdings noch testen muss.
Habe aber ein gutes Gefühl da der Power echt enorm ist. Die will senkrecht in den Himmel steigen wenn man sie nicht festhält.

uels58
05.03.2016, 07:55
Hey Stocky

Toll siet sie aus :)
Ich wünsche Dir viele schöne Flüge damit. Du wirst sehen, die macht einen enormen Spass!

Hast Du die Flaps angesteuert?

Gruss aus der verschneiten Schweiz
Beat

stocky
05.03.2016, 09:02
Die Flaps sind auch angesteuert und das Seitenruder ebenfalls da wir auf unserem Flugplatz oft schlechte Windverhältnisse haben. Ganz allgemein habe ich mit Flaps sehr gute Erfahrungen gemacht.
Mein Pylonrenner Midget Mustang zB ist ohne Flaps eine mittlere Katastrophe im Landeanflug.

Fliegst du das Teil auch? Der Schwerpunkt scheint ja ein strittiges Thema zu sein.
In den amerikanischen Foren wird geschrieben das sie mit dem Schwerpunkt von 145,9 mm aus der Bauanleitung total Kopflastig ist. Ich bin jetzt auf 176 mm gegangen womit sie sehr neutral fliegen soll.

Gruß Reimund

stocky
05.03.2016, 09:51
Ich habe mir gerade mal die Mühe gemacht den Schwerpunkt mit einem Programm zu berechnen, was ich allerdings bei der Tragflächenform als sehr schwierig herausstellt.
Das Ergebnis liegt irgendwo bei 190 mm. Dann liegen die Amys wohl doch nicht ganz daneben,
der angegebene Schwerpunkt auf dem Bauplan aber schon.

stocky
05.03.2016, 10:07
Die Höhenruderservos habe ich direkt ins Leitwerk verbaut.
Den Vorschlag aus dem Bauplan fand ich nicht optimal.

Relaxr
05.03.2016, 10:15
Das Gewicht ist natürlich ohne Fahrwerk.
Gestartet wird mit Flitsche oder auf dem Bauch rutschend, was ich allerdings noch testen muss.
Habe aber ein gutes Gefühl da der Power echt enorm ist. Die will senkrecht in den Himmel steigen wenn man sie nicht festhält.

Polier den Bauch der Mig vorher gründlich mit Autopolitur, dann rutscht sie wunderbar los. Das ist ein schöner und sicherer Start, auf gemähter Flugwiese. Im Zweifelsfall einen Schubser zum Losrutschen, um die Reibung zu überwinden. Nur die ganz heissen Antriebe rutschen aus dem Stand los :D

stocky
05.03.2016, 10:39
Schon geschehen, nehme dafür allerdings dieses Mittel gibt eine gigantisch glatte Oberfläche.

uels58
05.03.2016, 14:36
Hallo zusammen

@Stocky

Habe mich an den Schwerpunkt von Herb aus dem US Forum gehalten.

1504006
Quelle: RC Groubs Beitrag von Herb

Meine ist noch etwas kopflastig. (etwas vor dem zweiten blauen Strich)
Leider sind die Akkus ganz zurückversetzt bis an den Spannt. Werde mal versuchsweise etwas Blei hinten anbringen. Somit sehe ich wie sich das ganze verhält.
Falls es viel besser ist, muss ich etwas umbauen. ;)

Freundliche Grüsse
Beat

stocky
05.03.2016, 15:02
Genau daran habe ich mich auch gehalten daher hab ich ja meine circa 176 bis 178mm.
Ich hoffe nur das Herb von der Flügelkante gemessen hat.
Allerdings habe ich meinen Akku bis vorne zum Anschlag setzen müssen um den Schwerpunkt einzuhalten.

uels58
05.03.2016, 16:37
Meine ist auf ca 168. Etwas weiter hinten ist sicher besser.

Ich habe 3 Stk. 2s 5000mAh SLS ITRON um den Duct.

Was hast Du für Akkus drinnen?


Gruss Beat

stocky
05.03.2016, 18:52
Nanotec 5000mAh 25C 6S.
Den Ansaugkanal habe ich von oben mit einer dicken GFK-Matte verstärkt und dann eine Sperrholzauflage mit Silikon verklebt. Darauf kann man den Akku super befestigen.
An der Haube habe ich vorne etwas Sperrholz ausgeschnitten um den Lipo ganz nach vorne schieben zu können.

uels58
05.04.2016, 21:36
Hallo Zusammen

@Stocky:
Da ich das Cockpit ausgebaut habe, geht es natürlich nicht mit einem Akku. Aber das schwarze Cockpit sieht nicht schlimm aus. Selber baue ich aber meine immer etwas aus. :D

Bin letzten Samstag mit der Mig geflogen.
Sie flog wie immer super schnell und wie auf Schienen!


https://youtu.be/eGimvvnzNxI

Hier der Start und ein Überflug mit ca. 2/3 Gas. Nach einer bis zwei Runden drehe ich erst voll auf. Somit kriegen die Akkus nicht gerade einen Schlaganfall :D

Freundliche Grüsse
Beat

uels58
05.04.2016, 21:37
Kann leider nich zwei Videos einfügen.

Hier der 2. Teil:




Ach........ Ich werde sie immer in Erinnerung halten :cry:
Sie war ein schneller, spurstabiler, schön zu fliegender Jet! Einfach geill !!!
Das einzig heikle an meiner, es ist auch das was mir zum Verhängniss wurde, ist der Landeanflug. Ich liess sie zu langsam werden! Hätte nie gedacht das es mir passieren würde! Bei der Mig ist langsam, was bei anderen fast Vollgas ist. In ungefähr 3m Höhe noch ca. 50m vor unserem Landefeld hat sie sich sehr schnell auf den Rücken gedreht! Die Kollegen und auch ich waren überrascht.

Mein Kollege hatte kurz den Momennt gefilmt, bei dem in Hollywood Filmen die Ärtzte dem eben verstorbenen Patienten dei letzten Stecker abziehen.


https://youtu.be/4YWSIVGmtw8

Wenn es sie noch gäbe, ich würde bei HK wieder eine bestellen. Am meisten ärgert mich, dass es den Wemotec mit Erde füllte (er war noch mit Schleppgas am drehen) und der Dreck das Kunststoff erhitzte was zu einem zusammenschmelzen des Rotors mit dem Gehäuse führte. Somit ist beides kaput. Der Impeller war super gewuchtet ab Werk!:cry:

An alle die eine haben ............ fliegt diese Mig und geniesst sie in allen schnellen Fluglagen! ABER, lasst sie NIE zu LANGSAM FLIEGEN!!!

Freundliche Grüsse
Beat