PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Xplorer 4000 Elektrisch



CAP21
04.05.2011, 10:35
Hallo ,

hat schon jemand den Xplorer im Einsatz?
Austattung, Motor, Einstellwerte ?

Gruß,

Christof

Mighty_Eagle
04.05.2011, 23:50
640591640590640589640592640593

Hallo Christof,

auf die schnell ein paar Bilder.

Gruß
Mighty Eagle

Mighty_Eagle
05.05.2011, 18:42
Hallo Christof,
ich habe das Rundum - Sorglos - Paket von der Firma Florian Schambeck in den Xplorer 4000
eingebaut:
Es geht günstiger, aber ich glaube, es gibt keine besseren Komponenten.
1525/10 powerline easy 1:6,75 Ritzelwelle
Lipo 3s 2200mAh, besser für den Schwerpunkt ist aber ein Lipo 3s 3200mAH,
Propeller FR19 x 8 CFK.
Spinner 38/6 Alu/CFK turbo
Motorspant in CFK
Drehzahlsteller YGE100

Gruß
Mighty Eagle

Mighty_Eagle
06.05.2011, 22:44
Hallo Christof,

neue Bilder vom der Ausstattung des Xplorer 4000 Elektro

Höhe / Seite Servo = Graupner DES 587 / DES 448

Querruder Servo = Futaba 3150

Wölbklappen Servo = Graupner DS 3728

Querruder Augenschraube

Wölbklappen Augenschraube

Gruß
Mighty Eagle

Mighty_Eagle
07.05.2011, 22:28
Hallo Christof,

noch ein paar Bilder.

Gruß

Mighty Eagle

CAP21
08.05.2011, 21:10
Hallo Mighty Eagle,
danke für die Bilder und die technischen Daten. Damit hast du mir schon sehr gut geholfen. Vielleicht hast du auch schon ein paar Einstellwerte zum Fliegen.
Danke,
Christof

Mighty_Eagle
09.05.2011, 22:10
Hallo Christof,

die Einstelldaten bekommst du noch dies Woche. Ich muss nur noch ein wenig messen.

Gruß
Mighty Eagle

Thorsten Wirtz
12.05.2011, 22:22
Hi,

benutzt ihr das BEC oder habt ihr einen Stützakku angeschlossen?

Mighty_Eagle
13.05.2011, 20:30
Hallo Thorsten,

ich habe im Xplorer 4000 Elektro keinen Stützakku eingebaut.

Gruß

Mighty Eagle

Bernd M.
14.05.2011, 12:05
Hallo Mighty Eagle,
was wiegt den der Flieger flugfertig.

Gruß
Bernd

Mighty_Eagle
15.05.2011, 01:39
Hallo Bernd,

flugfertig wiegt der Xplorer 4000 Elektro 2818 g.

Gruß
Mighty Eagle

Mighty_Eagle
15.05.2011, 23:36
Daten und Einstellungen für den Xplorer 4000 Elektro - Kreuzleitwerk

Spannweite: 4010 mm
Flächeninhalt: 86,7 qdm
Fluggewicht: 2818 g
Profil: NAN F3J
EWD: 1,0 Grad
Schwerpunkt: 112 mm

Höhenruder H / T: + 15 mm / - 17 mm
Seitenruder L / R: 35 mm
Wölbklappe: + 10mm / - 4 mm
Querruder : + 13mm / - 6 mm
Combi-Switch L / R: 12 mm

Snap-Flap Wölbklappe: + 3 mm

Querruder: + 0,5 mm

Thermik 1:

Wölbklappe: + 1 mm

Querruder : +0,5 mm

Thermik 2:

Wölbklappe: + 2,5 mm

Querruder : + 1 mm

Strecke:

Wölbklappe: - 4,0 mm

Querruder: bündig mit der Wölbklappe

Butterfly:

Tiefenruder: - 10 mm

Wölbklappe: + 85 Grad

Querruder : - 5 mm

Gruß
Mighty Eagle

CAP21
21.05.2011, 23:18
Hallo Mighty Eagle,
entschuldige, dass ich mich erst jetzt wieder melde, hatte viel zu tun. Danke für deine Einstelldaten und die tollen Bilder.
Gruß
Christof

HEJOWIMA
21.06.2011, 21:37
Hallo Mighty Eagle,

sehr schöner Elektroflieger... gibt es den auch als Segler?

Grüße,
HEJOWIMA

voll gfk elle
21.06.2011, 22:03
Hallo
guckst du www.cumulus-modellbau.de
Xplorer 4000
gruß elle

HEJOWIMA
15.07.2011, 20:36
Hallo ...

Kann mir jemand sagen, wieviel der Xplorer 4000 in der Variante als Segler wiegt?

Grüße
HEJOWIMA

Torsten.
15.07.2011, 22:23
Hallo,

kommt darauf an welche Version du meinst! Z.B die Spread Tow Version vom Vereinskolegen wiegt 2185g Flugfertig. Normale Version weis ich leider nicht.

Gruß,

Torsten

Mighty_Eagle
31.07.2011, 20:45
Hallo Torsten,

die normale Kohle - Variante wiegt ~ 2400 g.

Gruß

Mighty Eagle

Torsten.
01.08.2011, 02:59
Danke für die Info Mighty Eagle;)

Gruß,

Torsten

Torsten.
01.08.2011, 22:41
Hallo Xplorer Fans,

kann mir einer den Spinnerdurchmesser mitteilen??

Gruß und Danke,

Torsten

Mighty_Eagle
03.08.2011, 17:56
Hallo Torsten,

der Spinnerdurchmesser ist beim 4000 Xplorer 38 mm.

Gruß
Mighty Eagle

voll gfk elle
08.10.2011, 14:06
Hallo Xplorerfans
Welche Antriebskonzepte habt ihr so eingebaut ??? Fliegt ihn evtl auch jemand mit Direktantrieb ???
Und wie sind noch die Langsamflugeigenschaften, Landeeigenschaften und Thermikverhalten bei dem Xplorer 4000 elektro ??? Oder merkt man das zusatzgewicht der Anriebseinheit nicht beim Fliegen im bezug auf einen Xplorer 4000 ohne Antrieb ??
danke in vorraus für eure Antworten.
Gruß Michael

powermustang
13.12.2011, 21:13
Hallo zusammen,
nachdem ich mir nun auch eine XPlorer4000 elektro bestellt habe mache ich mir Gedanken welche Servos ich einsetzen soll. Querruder denke ich S3150. Was würdet ihr bei einem solchen Flieger an Servos insbesondere auf die Wölbklappen und aufs Höhenruder einsetzen?

Danke für eure Antworten

Guß Arne

gaspet
13.12.2011, 21:16
Hallo!
mach ruhig auch auf WK die 3150 rein - aber mit Gegenlager.
Flieg ich in der Orca und bin bestens zufrieden.
Ich verbaue fast überall die 3150 mit Gegenlager - außer, es passt ein 16mm Servo.
Gruß PG

Mighty_Eagle
17.12.2011, 22:47
Hallo GASPET,

ich habe das Graupner DS 3728 auf die Wölbklappe gebaut. Ich bin sehr zufrieden damit. Dieses Servo ist 15 mm hoch und ein höheres kann man auch nicht einbauen.

Hallo Arne,

auf das Höhenruder habe ich ein Graupner DES 587 eingebaut.

Ich habe aber auch schon zwei Futaba S 3150 auf Höhen,- und Seiteruder gebaut.

Gruß
Mighty Eagle

Thorsten D
18.12.2011, 07:16
D-Box Version

Servos 3150
Motor Kira 500-30 6,71
Regler Jeti Spin 66 bec ( Plus Stütz oder Siebkondensator am Empfänger ---- ob es was bringt ??? )
Prop 17x9 Aeronaut
Akku SLS 2650 45C als 4s

Strom ca 54 Amp
Gewicht 2780 Gr


Damit ist das Modell schon übermotorisiert - Senkrecht beschleunigend , beim Start einfach loslassen
habe es beim Antrieb wohl zu gut gemeint , würde beim Neubau bei 3s bleiben , das reicht vollkommen ( Gewicht ) ,
obwohl das 4s Setup auch ne Menge Spaß macht .

Ein Flugkollege fliegt das Modell mit nem ( ZDZ , HCS )Roton Brushless Motor- Direktantrieb und 3 s , und kommt auch
damit Sorgenfrei nach oben ich weiß jetzt nur nicht um welchen Motortyp es sich handelt .



Gruß Thorsten

sebastianruff
18.12.2011, 12:02
Hallo Arne,

ich setze im Explorer 4000 in den Flügeln MKS DS 6125 Mini Servos ein, und bin sehr zufrieden damit. :cool:
Gegenüber den bewährten Futaba 3150 haben sie fast kein Spiel und sind deutlich schneller.

Eine günstigere Alternative wären aber auch die KST Servos:

http://www.hyperflight.co.uk/products.asp?code=KST%2DDS125MG&name=kst-ds125mg-wing-servo-10mm-27g-7kgcm

Mit freundlichen Grüßen
Sebastian

voll gfk elle
08.01.2012, 22:10
Hallo freunde des Xplorer 4000
Wie sind eure erfahrungen mit dem Xplorer 4000 als SEGLER version ???
Welche servos habt ihr verbaut ?? Fluggewicht Segler ???
Gruß Michael

Pampaflyer
31.01.2012, 13:38
Hallo mighty eagle,

Danke für diese exzellente Modellvorstellung.
Bevor man 1500 Tacken für Hardware ohne Equipment in die Hand nimmt schaut man sich doch
gerne mal die Details an. Diebezüglich sind Deine Postings allererste Wahl und Sahne.
Danke nochmals dafür und mach bitte weiter so.

Gruss
Roberto
aka Pampaflyer

PS:
[:D on]
Was mir schon seit Erscheinen dieses Postings von Dir auf meiner schwarzen Seele brennt und mich umtreibt...,
Du hast auf den ersten Bilder den schönen Xplorer 4000e MoSe doch nicht
wirklich verkehrt herum auf irgendeine kratzige Asphaltstrasse gelegt? :confused: Nö nee....!Das ist doch sicher eine
Kurzstrecken Gummibahn auf dem Sportplatz oder so, gelle!!??
(Als ich das Bild meiner besseren Hälfte zeigte kollabierte sie fast, sie weiss halt wie "plünnenschittrig" ich mich
bei meinen Seglern habe) :D:D
Bitte gib also meiner Seele wieder Ruhe und Gewissheit.....:D
[:D off]

Mighty_Eagle
31.01.2012, 21:54
Hallo Roberto,
die Modellvorstellung des Xplorer 4000 habe ich gerne gemacht. Er ist ein toller Flieger.

Damit deine Seele wieder Ruhe und Gewissheit hat:

Der Xplorer hat bei dieser Aktion nicht die kleinste Schramme oder Macke bekommen.
Natürlich liegt der Flieger nicht direkt auf diesem Boden. ;-)

Gruß
Mighty Eagle

Pampaflyer
31.01.2012, 22:08
:D
Im August (nach unserer Silberhochzeit) schlag ich zu, muss noch ein bischen sparen da ich Ihn gut ausrüsten will.
Naja und ein Akustik Vario soll auch rein. Das ist für einen ehemaligen Segelflieger (und nicht nur für den) so ein geiles Geräusch...!!!
Hast Du Videos im Netz über den Xplorer 4000 eingestellt?

Gruss
Roberto
aka Pampaflyer

powermustang
09.02.2012, 17:54
Habe nun auch meinen Xplorer 4000 Elektro bekommen.
Gewichte:
Fläche links: 264g
Fläche rechts: 265g
Mittelstück: 672g
Rumpf: 328g
Verbinder: zusammen 43g
Kleinteile, inklusive 4 Servorrahmen, 2 Gegenlager und Kabelbaum: 136g

Macht zusammen: 1708g

Da sollte ich auf 2,7kg oder drunter als Abfluggewicht kommen.

Leider wird der Aufbau wohl eine Weile dauern, da ich gerade nicht viel Zeit habe.

Gruß Arne

voll gfk elle
09.02.2012, 22:02
@Powermustang
Hallo Arne
Glückwunsch zum Xplorer 4000 E
Bein durchsehen deiner Einzelgewichte der Bauteile ist mir aufgefallen dass er sehr leicht ist. Liegt es vielleicht daran das du das Höhenleitwerk nicht in deine Berechnung mit einbezogen hast. Diese Gewichtsangabe fehlt noch !!!

Gruß voll gfk elle

hang
09.02.2012, 22:19
@Powermustang
Hallo Arne
Bein durchsehen deiner Einzelgewichte der Bauteile ist mir aufgefallen dass er sehr leicht ist.

diese Gewichte sind ganz normale Gewichte.
Mein Pike Perfect 3,8 Elektro (sehr, sehr änliche Segler) wiegt flugfertig auch nur 2200g !

powermustang
11.02.2012, 20:58
mein HL wiegt 54g mit Steckung. Habe ich in der Aufzählung glatt vergessen.

Pampaflyer
11.02.2012, 23:50
Hallo Mighty_Eagle,

So wie es ausschaut scheint beim Schambeck Set 1525 kein Drehzahlsteller dabei zu sein!
Kannst Du das bestätigen?
Hab mich wohl vom Begriff Rundum Sorglos Paket verleiten lassen.

http://www.klapptriebwerk.de/wp-content/uploads/Powerline-20111.pdf

Gruss
Roberto
aka Pampaflyer

Carbonfreak123
12.02.2012, 04:59
Ich denke, dies wurde nur bei der Aufzählung vergessen, denn auf dem Bild iser drauf und als ich so ein Set kaufte war einer dabei;)

Mighty_Eagle
12.02.2012, 11:11
Hallo Pampaflyer,

natürlich gehört zum Rundum Sorglos Paket von Florian Schambeck Set 1525 der Drehzahlsteller.

Gruß
Mighty Eagle

Pampaflyer
12.02.2012, 17:29
Hallo Mighty_Eagle Du bist echte ein Guter, Dein "Service" vor allem immer mit aussagekräftigen Bildern für uns neugierige Modellflieger
welche da mal wollen aber noch nicht so richtig wissen wie (z.B. ICH)...verdient einfach fünf Sterne...

Dank auch Dir Carbonfreak für Deine Antwort.

ähmmm...
...diese separat angebotenen Ritzelwellen sind doch als Ersatz- und Austauschteile gedacht
und nicht für das Paket zusätzlich erforderlich......odärr? [blondguck]

Noch einen schönen
Sonntagabend allen
(und bleibt lieber in der warmen Stube)

von
Roberto
aka Pampaflyer

PS:
Jo, am 10.02. hab ich meinen Xplorer 4000e beim Rudi von Cumulus Modellbau bestellt.
2013 will ich so fit sein und ihn mal mit nach Argentinien (in die Pampa) nehmen.
Weiss bloss noch nicht wie das mit den Lipo Transport im grossen Flieger ist...sind doch "dangerous goods"
soviel ich weiss.

Carbonfreak123
13.02.2012, 03:58
777084

Meinst du diese Ritzel???

Also dies sind Abstandhalter zwischen Spinner und Motor, dies machst du auf die Welle drauf, damit der Spinner bei ner schlechten Ladung nicht nach hinten gedrückt wird und kaputt geht oder beim anlassen am Rumpf schleift. Somit wird die Kraft auf den Motor und den Motorspant verteilt, hilft natürlich nur bis zu einem gewissen Grad an Krafteinwirkung:D

Greez Sandro

Marco A.
13.02.2012, 08:52
Mit dne Lipos im "großen" Flugzeug musst du dir keine Gedanken machen. Ich hatte auch welche bei meinem letzten Flug Nach Kanada dabei und sie einfach in das Modell gelegt. Da hat auch keiner was gesagt.

stevie_xx
13.02.2012, 18:45
Hallo zusammen,

ganz frische Info von Florian Schambeck: Bei den Powerline-Sets ist immer ein passender Regler mit dabei! ;)
Also wie auf dem (Beispiel)Foto zu sehen - der Text auf der Preisliste ist nicht vollständig und wird schnellstmöglich korrigiert.

Auf der Preisliste findet ihr im oberen Teil die Komplettsets, im unteren Teil mit den Zusatz "Ritzelwelle" die Getriebemotoren ohne weiteres Zubehör.
"Ritzelwelle" bezieht sich auf alle Antriebe und bedeutet das die Motoren kein auf die Welle geklebtes Ritzel haben sondern die Zähne direkt in die Welle gefräst sind. Das bringt optimalen Rundlauf & Kraftübertragung.
Natürlich muss hier nichts zusätzlich gekauft werden.


Gruß, Stefan

powermustang
21.03.2012, 21:06
Hat eine Weile gedauert aber jetzt habe ich ihn fertig. Abfluggewicht mit 3S 2200mAh 2484g. Für 4m Spw ist das denk ich ganz ok;-)
Die ersten Flüge habe ich auch schon gemacht. Aber bei so ungünstigen Winden, dass ich das richtige Einfliegen noch nicht wirklich machen konnte.

Habe ja die FS555BBMG auf Wölb und Höhe. Bin aber garnicht zufrieden mit denen. Die Rückstellgenauigkeit ist nicht besonders, DIe Auflösung ziemlich mies (im Vergleich zum S3150). UNd eines scheint eine ziemliche Temperaturdrift zu haben. Ich mußte bis jetzt jedes mal die Neutralstellung am Anfang korrigieren. Habe eine MC24 mit Jeti im Einsatz. Hat jemand einen Tipp ob ich da ev. an der Übertragung/Einstellung was ändern muß für diese Servos?

Gruß Arne

Robert Rauer
21.03.2012, 21:34
Ich erwäge die Anschaffung des Xplorer E und möchte einen vorhandenen Antrieb benutzen. Kontronik Fun 600-17 mit Geriebe 6,7:1 und 6S2500mAh. Bringe ich das in den Rumpf hinein?

Besten Dank u. mfG
Robert R.

powermustang
22.03.2012, 20:48
Bin wohl abends manchmal etwas neben der Kappe. Dieses mal die Verbinder nicht mit eingerechnet. KOmme also auf 2527g. ISt aber auch ok.

Du wirst mit dem Antrieb denke ich massive SChwerpunktprobleme kriegen. Ich habe enen Fun 500 und 3S 2200mAh drin und der AKku liegt schon nicht mehr ganz vorne.

Gruß Arne

Friwi
19.07.2012, 07:40
Hallo,
auch mich reizt der Xplorer 4000 als E-Variante irgend wie ;-)

Als Antrieb hab ich allerdings nicht an die "über/drüber-Variante" von Schambeck, sonder eher eher an einen AL mit Getriebe (http://www.reisenauer.de/artikeldetails.php5?aid=1395 ) gedacht.
Hab nämlich diesen Motor mit einem Robbe Planeta-Power 3,7:1 schon in der Schublade, nur ist dieser halt ~ 80g schwerer als mit dem Micro-Edition

Das letzte Posting von bzgl. Schwerpunkt macht mich allerdings etwas nachdenklich ??

Mit meinem Motor (~ 300g) + 4s Lipo (2650mah ~ 300g) würde ich vermutlich auf ein Abfluggewicht von ca. 3000g (+/- 50g) kommen.
Vom Flugverhalten denke ich das sich dieses Gewicht (noch) nicht wirklich negativ auswirkt, fraglich ist halt ob ich mit dem Schwerpunkt in den gewünschten Bereich komme.

Vieleicht kann mir da jemand helfen.

Torsten.
19.07.2012, 08:00
Hallo Friedrich,

du wirst keine Probleme mit dem Schwerpunkt bekommen! Fliege selber die Reisenauerkombi im Xplorer 4000 mit 3s 3300er mit 280g! Bin mit meinem Lipo direkt hinter dem Motor, du hast dem zufolge genug Spielraum den Lipo weit genug nach hinten zu schieben!
Mit den 3s geht der Xplorer wenn man will Senkrecht und von der Leistung allemal ausreichend ;)

Gruß,
Torsten

Mighty_Eagle
20.07.2012, 11:01
Hallo Friedrich,

mit einem Gewicht von 3 kg fliegt der Xplorer 4000 richtig gut. Denn es scheint ja so, als ob die windstillen Zeiten in Deutschland vorbei sind.

Es wird kein Problem sein, einen Schwerpunkt von 112 mm mit dem vorhandenen Antrieb hinzubekommen.

Gruß
Mighty Eagle

Flugplatzkind
03.10.2012, 13:26
Hallo,
ich habe eine Frage ich möchte mir grade den Antrieb bestellen und möchte noch mal sicherstellen.

Welchen Durchmesser habe

Spinner 38mm ?
und
Spant 36mm ?

Mfg
Christian

Mighty_Eagle
05.10.2012, 18:15
Hallo Christian,

der Spannt wird beim Xplorer Elektro mitgeliefert.

Der Spinner ist 38 mm.

Gruß
Mighty Eagle

Flugplatzkind
10.10.2012, 18:54
Hallo
ich habe gestern mein 4000 ST e bekommen und mit einem
1525 / 60 Ampere YGE / 19x8 2200 mAh sls 45C und 6x 3150 im Servorahmen verbaut 2 mit gegenlager !!
als ich grade "fertig" geworden bin hbe ich den flieger mal auf die wage gelegt.
2400 gr !! !! !! !!
Nun habe ich mein schnuller verschluckt !! Geil !! ich muss das noch mal mit einer anderen waage gegen wiegen aber :D

Eine gute Nacht wünsch ich euch ich geh jetzt ins Bett, ich hab die letzten 23 h durch gebaut.
Ich danke dir Mighty_Eagle! ! Für die Tips und den Rest ;)

Christian

Flugplatzkind
10.10.2012, 22:46
Hallo
ich sag mal Glück gehabt.

Laut www.Cumulus-Modellbau.de hat der 4000 eine Spannweite 4010 mm und somit 10 mm über der Zulassung.
Ich stand schon mit der Schleiflatte in der Hand am Flügel als das Massband 3998 anzeigte !?!?!?
Noch mal nachgemessen und es waren immer 2-3mm die zu 4 Mtr. fehlten.

Ich danke dem Erfinder der V-Form !!

So morgen geht´s zur DM (den Trostpreis holen )

MfG
Christian

Pampaflyer
17.10.2012, 22:37
@Christian,

herzlichen Glückwunsch zu Deinem Xplorer.

Wegen Deinem Schnuller...don´t worry...
...Du musst nur genug Geduld haben, dann klapperts irgendwann mal und Du hast Deinen Schnuller wieder...aber ob Du Ihn dann
noch magst??? :)

Aber meine Frage ist eigentlich....fliegt einer den Xplorer 4000 STe mit der DX8T von Spektrum?
OK ist vielleicht nicht die optimalste Funke für den Xplorer aber ich mag diese Funke und sie hat mich noch nie enttäuscht.
Ich grüble die ganze Zeit schon an einer sinnvollen Schalterbelegung um all die schönen WK/QR Modi und Einstellungen in die Funke zu
verpacken....und auch bedienen zu können.

Bin kein Wettkämpfer und kein Profi, aber ein ambitionierter Thermikflieger.

Falls einer schon Erfahrungen oder Erkenntnisse diesbezüglich gewonnen hat würde ich mich über ein Feedback freuen.

thanks in advance...
oder einfach mal Danke schon im voraus

Gruss
Roberto
aka Pampaflyer

...ähm, gibts für die S3150 eigentlich die Stellhebel auch in Alu?

Flugplatzkind
28.10.2012, 20:16
Hallo,
ich bin mal heute mit Vario geflogen um die Steigwerte zu ermitteln.
Nun ich kann sagen: X4000 mir 1525 von Schambeck Yge 60 3S 2200mAhSLS und einer RF 19x8 auf einem gekröpften spinner bringen 8 M/s Steigen bei Windstille und schwacher Thermik.
Stromaufnahme liegt bei etwas unter 50 Amper glaube ich.

898130

Die Abstiege waren gewollt, von unten ist es am schwersten !

Aluhebel sind mir nicht bekannt für 3150

Schmirgel
27.11.2012, 12:12
Hallo Mighty Eagle !

Wird das Modell mit dem weißen Spant, den man auf den Bildern (Beitrag Nr. 2) sieht geliefert und man muss den raustrennen um den "CFK-Spant" (Bild im Beitrag Nr. 3) einzusetzen?

Schöne Grüße
Gerhard

Flugplatzkind
27.11.2012, 12:22
Hallo Gerhard
Ja der weise Spannt ist LOSEdabei !
Man muss nix fräsen, der Rumpfkranz für Motorspant ( Beitrag 3 ) kommt so vom Werk.
Man muss nur noch den Spant einkleben.

MfG
Christian

Laddl
27.11.2012, 13:21
Hallo

Aluhebel für fast alle Servos, auch Futaba!, gibt es bei Engel Modelltechnik!
Macht aber in einem F3J/F5J Modell keinen wirklichen Sinn!

Gruß
Laddl

Mighty_Eagle
27.11.2012, 20:53
Hallo Schmirgel,

der Motor-Spant beim Xplorer 4000 Elektro ist natürlich noch nicht gebohrt.

Beitrag Nr. 2 ist der Originalspant, der beim Xplorer Elektro immer dabei ist.

Beim Beitrag Nr. 3 ist es der von Florian Schambeck mitgelieferte Motorspant von seinem Rundum - Sorglos - Paket.

Er ist schon super gemacht.

Gruß
Mighty Eagle

Flugplatzkind
02.12.2012, 18:37
Hallo zusammen,
also ich habe meinen x 4000 e ja jetzt seit gut 6 Wochen und ich kann sagen, dass mir der Xplorer 4000 bei schwachem Wind bis jetzt sehr gute Dienste erwiesen hat.
Gekommt man auch den E-Rumpf in verstärkter Ausführung ?
Ich war gestern bei einem Freund, der sehr angetan war aber den Rumpf zu weich fand.

MfG
Christian Seibel

914009

Flugplatzkind
16.12.2012, 15:40
Hallo
ich habe ein Xplorer 4000 e und baue mir grade einen Xplorer 3500 auf.
Worauf muss ich mich gefast machen wenn ich 3500 Fläche auf den 4000 Rumpf schraube bzw. umgedreht 4000 Fläche auf 3500 Rumpf.

4000 Rumpf hat hinten 8 cm längeren Hebel.
920061

920062

MfG
Christian

Für Tips und Anregungen bin ich immer zu haben.

hajue
25.01.2013, 12:21
Hallo,
mit viel Begeisterung und Spannung habe ich euere Kommentare und vor allem 1A Bilder zum Xplorer verfolgt. Ich bin seit 14Tg im Besitz eines
4m Explorer elektr. Habe mir den Antrieb von Florian Schambeck besorgt und bin dabei, alles einzubauen.
Viell. habe ich Angaben zum Schwerpunkt übersehen, kann mir jemand den nennen. Außerdem ist mir aufgefallen, dass auf den Bildern
ein 100Ah Regler von YGE ist, später in den Beschreibungen nur noch der 60Ah auftaucht. Ich habe 48Ah gemessen und gehe mal davon aus,
dass der Regler nicht dicht macht (auch bei heißem Sommerwetter). Gibt es da schon Erfahrungen?
hajue

Flugplatzkind
25.01.2013, 13:12
Hallo.

Was für ein Motor hast du ?
Ich habe den 1525 mit yge 60!! Und alles ok. Teillast volllast alles ok
Ich liege auch bei etwas unter 50 Ampere!

Schwerpunkt liegt um die 112 mm seite 1 punkt 12 in diesem tread sind die werte
Ich hab mich am anfang vermessen und flog mit 106 mm geht auch aber hinten sitzt die leistung

Nu ist nur noch ein 1600 mah akku drinn

hajue
25.01.2013, 13:32
:)

vielen dank für die Antwort. Damit kann ich was anfangen.
ich habe den selben Motor/Regler wie du. allerdings habe ich
mir den größeren accu 3200er besorgt, aufgrund des tips, dass
damit der Schwerpunkt besser eingehalten werden kann.
ciao
hajue

Flugplatzkind
25.01.2013, 13:51
Hmm ok,

Mit einem 1600 mAh 3 s lieg der schwerpunkt gut
Mir meinem 2250 mah 3s lag ich bei 106 mm ( ich habe jetzt ein schwereren
Hlw stab).
Messing mit Harz gefüllt .

Würde mich interessieren wie viel dein Flieger dann wiegt und
wo du den Akku sitzten hast.
Du kannst dich ja mal melden.

Mfg
Christian

Relaxr
25.01.2013, 14:17
1600mAh und 3s bei 45-50A :eek: das gibt ja keine 90 sek Steigzeit. Na gut - wenn irgendwas länger obenbleibt, dann ein Explorer.....;)

hajue
25.01.2013, 15:15
:)

hi,
melde mich dann. muss erstmal fertig bauen.
Schneesturm haben wir zwar noch keinen aber
entspr. Temperaturen. da warte ich mit dem Erstflug noch
ein bisschen.

ciao

hajue

hajue
25.01.2013, 21:44
hallo Christian,
ich habe mal alle Komponenten auf die Waage gelegt, es fehlen noch die Gewichte von Harz, und der komplette Kabelbaum
für die Fläche, den für den Rumpf habe ich fertig (17g). damit komme ich auf 2.340g (incl. 3200er Accu)
Du hast deinen HR Verbinder aufgemotzt, war das wegen des Gewichtes oder wegen der Stabiltät?
Für mich hat Stabilität Priorität. Ich habe einen Vision Sport, mit zu leicht gebauten Leitwerk Einheiten. Schon bei der
zweiten Landung, in etwas höherem Gras, ist die Steckungsbefestigung ausgerissen. Ich habe alles GFK verstärkt, wiegt
viell. 7g mehr, hat aber bis jetzt gehalten. Wenn der/die richtige am Knüppel ist, wird das schon was ausmachen, sonst
wäre man nicht so scharf drauf. ;)

hajü

Flugplatzkind
26.01.2013, 08:18
Hallo hajue,

das mit der hlw Stange war nur wegen dem Gewicht und Schwerpunkt gemacht !

2.340g ist ein super Wert !! :) Ich hätte mit mehr gerechnet !

:confused:Grübel, habe ich ihrgendwo ein Schraubendreher oder Blei im Flieger vergessen? :confused:

MfG
Christian

hajue
26.01.2013, 10:14
hallo Christian

ja, wunderte mich auch.
wenn alles eingebaut ist, werde ich ihn noch einmal wiegen. vielleicht kommt ein versteckter Helium Ballon zum Vorschein :confused:

mfg
hajue

Elektroheizer
28.01.2013, 16:02
Hallo Christian,

brauchste nicht verschlucken deinen Schnuller ;-))

ich habe gestern Abend fertig ! Xplorer 4000 mit Elektro, Abflug mit 2200 3S SLS ganze 2355 gr. !!
ich hoffe nicht das meine Waage kaputt ist ;-))
es sind knapp 5 Kg Schub verbaut, Reisenauer Peggy lässt grüßen ;-)) mit 19x8 RFM Luftschraube !

Mal ne ganz andere Frage, gibts für den Elektro Explorer ne schöne Sichtcarbon Kabinenhaube, die schwarz lackierte gefällt mir nicht ! oder passt auch eine von der Seglerversion ?

Gruß

Jürgen

Mighty_Eagle
29.01.2013, 20:27
Hallo Jürgen,

leider passt die Seglerhaube nicht auf den Elektro - Rumpf des Xplorers.

Ein kleiner Tip:

Ich habe meine Haube mit selbstklebender Carbonfolie überzogen. Ist einfach zu machen und sieht gut aus. :-)

Gruß
Mighty Eagle

no risk no fun
29.01.2013, 22:06
Hallo,

einige nutzen ja den YGE 60 aus dem Set von Florian.

Reicht das 3A/5A BEC voll aus ??:confused:

Keine Angst ??:confused:

Ist nur so ein Gedanke!

Suche nämlich gerade die Komponenten zusammen und das wäre der einzige negative Gedanke dabei..


Lg Jens

Alby
30.01.2013, 07:26
Hallo,

einige nutzen ja den YGE 60 aus dem Set von Florian.

Reicht das 3A/5A BEC voll aus ??:confused:

Lg Jens

Hallo Jens, ein Kumpel von mir fliegt genau
den YGE60 in seinem xplorer, es reicht volle.

@ Elektroheizer

welschen Peggy hast du verbaut, und welsches Getriebe, 4 oder 4+

Elektroheizer
30.01.2013, 12:16
Hallo Alby,

verbaut ist ein Peggy mit 2950 Umdrehungen an 3 S mit dem neuen Micro Edition + !
Läuft Traumhaft leise ;-))
Ich habe einen YGE 80 V4 verbaut !

Gruß

Mighty_Eagle
30.01.2013, 14:33
Hallo Jürgen,

hier nun ein paar Nahaufnahmen von der Xplorer - Elektrohaube mit Carbonfolie.

Gruß
Mighty Eagle

hajue
30.01.2013, 15:10
hi,
ich sehe gerade, dass das Thema BEC aufgetaucht ist.
Bei dem Wert des Xplorer's hatte ich eigentlich vor, kein
Risiko einzugehen und eine zusätzliche Empfängerbatterie
einzubauen. Bei dem yge Regler muss auch nichts umgelötet
werden, nur in den Empfänger stecken. Ein vernünftiger accu
wiegt allerdings immer ca 100g. Da werden Schnuller verschluckt,
wenn das Gewicht "jenseits " von ....liegt :cool: . gibt es keine Bedenken,
sich nur auf das BEC zu verlassen die 60 Ah scheinen bei Florians
System zu reichen. ich hab's ja lieber mehr dimensioniert. Ist aber bei mir
im Rumpf bereits angeschlossen und eingebaut.
Die carbon Haube sieht 1A aus. Leider hatte Florian keinen carbon Spinner
auf Lager, den wollte ich nämlich auch.

hajü

Flugplatzkind
30.01.2013, 18:18
Hi
@ Dieter danke für den Hinweis im anderem Thread, hast du schon ein F5J Rumpf gesehen?
@ Thema BEC
ich kann auch nur sagen das BEC ist stabil !
ich kann bei interesse meine Logger Datein zumailen ( Spannungslage )

Flugplatzkind
31.01.2013, 07:53
Logger Bild (http://f5j-fliegen.de/page15.php?view=preview&image=57&category=0)


Da wo die Spannung 4 mal Einbricht war der X4000 mit voll Butterfly im Sturzflug auf Vmax.
Quelle WS-tech Data Vario

Pampaflyer
31.01.2013, 21:45
Hallo Jürgen,

hier nun ein paar Nahaufnahmen von der Xplorer - Elektrohaube mit Carbonfolie.

Gruß
Mighty Eagle

Hallo Mighty_Eagle,

na das sieht ja wirklich richtig schick aus...tolle Idee...muss nur noch googeln wo es die Carbon-Optik Folie gibt,
dann hat mein Xplorer die längste Zeit eine rote Kabinenhaube gehabt.

Danke für die eMails...und Deine Einschätzung bezgl. meines HLW...da bin ich ja beruhigt.

Gruß
Roberto
aka Pampaflyer

hajue
31.01.2013, 22:50
hi Flugplatzkind,
wenn du mir die logger datei mailst, wäre super. das würde mich beruhigen.
inzw. sind die Bauteile zuverlässiger geworden, so dass man das ohne Empf.
Batterie wagen kann. juergen.weth@gmx.de

meine EWD Waage hat den Geist aufgegeben. Wo steht denn das HR, bzw die
Anlenkung? In der Mitte der halbrunden Ausfräsung? Mit wieviel EWD fliegst du-ihr?
Wenn das Modell mit dem HLW auf gerader Fläche steht, sind es bei mir genau 9,4cm
Abstand zum Mitnahmeloch des Umlenkhebels. :confused:
hajue

Flugplatzkind
01.02.2013, 08:10
Guten Morgen,
Mess bitte vom Seitenleitwerk oben wo die Dichtlippe anfängt 24,6 cm runter zur Hinterkannte vom HLW und du hast die 1 Grad EWD.
So ist es beim 3500mm, ich hab das mal so übernommen ! Den Rest vertrimme ich, ist ja auch eine Schwerpunktsache.

MfG
Christian
Ps. Die Mail ist raus.

Eckart Müller
01.02.2013, 09:43
[...] meine EWD Waage hat den Geist aufgegeben. [...]

Das ist genau der richtige Zeitpunkt, dem EWD-Waagen-Gedöns endgültig den Rücken zu kehren und in Zukunft damit (http://www.rc-network.de/magazin/trickkiste/trick05/trick05.html) zu messen... :rolleyes: :D ...das kostet nichts und kann auch nicht "den Geist aufgegeben"! ;)

Elektroheizer
03.02.2013, 08:11
Update,

Hallo Mighty Eagle, Vielen Dank für den Tip ;-))

sieht fast aus wie echt, ist übrigens Oracover Klebefolie gibts auch
beim Himmlischen ;-)
Jetzt ist meine RFM 19x8 nicht mehr so alleine:cool:

Schönen Sonntag

Mighty_Eagle
05.02.2013, 21:35
Hallo Jürgen,

nichts zu danken.

Sieht wirklich gut aus.

Bilder sagen eben immer mehr als Worte.

Gruß
Mighty Eagle

Flugplatzkind
18.02.2013, 07:59
Hallo
Ich habe gestern mal den 3500 / 3800 Rumpf unter den 4000 Flugel getakert.
Also verrlängerte Ausleger hinten macht schon sinn, weil das Kreisen nicht mehr ganz so schön ist!
Als Floater wenn sowieso nix geht ist das glaube ich schon nicht schlecht, da noch leichter ;)

MfG
Christian

Ps. was gibt es bei euch neues ?

gaspet
18.02.2013, 11:33
Hallo!
Also ich fliege praktisch alle Modelle mit 6 Servos mit BEC (Jazz, Jive, YGE und Master spin) seit Jahren ohne jedes Problem.
Aber seit neuem, wenn ich mir garnicht sicher bin oder 8 Servos habe dieses Teil - ich sage nur fantastisch!!

"Scorpion Backup Guard Empfängerstromversorgung"
Der Scorpion Backup-Guard ist ein kleines, leichtes UPS (Stand-By Power System) für RC Hubschrauber und Flugzeuge. Sollte das BEC im Flugbetrieb ausfallen, setzt der Scorpion Backup Guard ein und versorgt Ihr System weiterhin mit 5V Strom, so dass Sie kontrolliert landen können.

Spezifikationen:

Gewicht: 38 Gram
Abmessungen: 55 x 31 x15mm
Lipo Spezifikation: 2S / 7.4V / 500mAh
DC Output: 5V / 10Amp Max / rein Output
Balancer Stecker: JST-XHR

500mAh reichen immer für eine Stunde - im Back-up-System ist alles komplett verbaut : 500er Akku, Regler auf 5V, Schalter.

Das System ist so klein, das passt überall noch mit rein. Preis passt auch komplett 24,90

Das Bild ist aus dem Angebot von Parkflieger de.

Pampaflyer
20.02.2013, 15:17
Hallo Xplorer Piloten,

bei den Stellhebeln an den Klappenservos (S3150) für den Xplorer 4000e, welches Loch habt ihr da bitte gewählt und wie lang sind Eure Schub/Zug Steuergestänge zur Augschraube auf der Klappenoberseite ungefähr (bessern noch, genau). Ich laboriere wie ein Weltmeister an den wenigstens 80 Grad Auslenkung für Butterfly. Es ist zum verzweifeln. Bei 45 Grad ist Pumpe. Aber ich hab glaube ich auch noch einen Knoten im Denken bezüglich der Einstellung der Funke in Relation zum mechanischen Nullpunkt und der richtigen Stellung des Servohebels zum aufstecken auf die Servowelle. Könnt Ihr mir bitte ein Paar Denkanstöße geben, damit ich meine Hausaufgaben machen kann. Ach so, wie steht der Servohebel bei Euch bei vollem LK Ausschlag und wieviel Prozente habt ihr da ungefähr? Ich muss noch dazu sagen, der Xplorer ist in diesem Format mein erstes Modell und ich habe bisher noch nicht soviel Erfahrung bei der "Flügelmechanisierung".
Alles andere ist so schön eingestellt aber ich glaube ich muss die Funke nochmal zurücksetzen für das Modell.

Hmm ja, den Tipp "....dann tus doch!" :D hatte ich schon von einem "lieben" Modellflugkollegen. :( Das ist doch richtig gemein, oder?.....ich hab Ihn dann insgeheim gewünscht, daß er sich doch zum Teufel nochmal an seinem Schnuller verschlucken soll....ich meine wirklich nur verschlucken, so gemein bin ich dann wiederum doch nicht. ;)

Liebe Grüße
vom Roberto
aka Pampaflyer

DavidSt
20.02.2013, 15:28
Hallo

Schau mal hier nach => http://www.aeroworx.net/modelle/xplorer4000stf3jf5jvonnan/index.html

Vielleicht wirst da fündig. Bei Fragen einfach melden....

Gruß
David

fliegertommi
25.02.2013, 12:11
Hallo an alle, die einen haben!!!:D:D:D

Hier mal meine Gewichte der 4000ST Version als Segler:

HLW 47 g:D
Linkes Aussenteil 247 g
Rechtes Aussenteil 248 g
Mittelteil 655 g
2x Verbinder 40 g
Rumpf 318 g

Macht zusammen satte 1555 g !!!


Den E-Rumpf habe ich leider vor dem Bau nicht gewogen, aber nun ist der Xplorer in der E-Variante seit gestern flugfertig und liegt, auf den Erstflug wartend, mit einem Gesamtgewicht von exakt 2500 g im Keller!

Bei CG 102 mm liegt der Antriebsakku dann ca. zur Hälfte hinter dem Haubenende innerhalb der Rumpfröhre. Mein Empfänger liegt im Servoschacht und die Antennen sind hinter der Endleiste aus dem Rumpf herausgeführt.


Verbaut sind folgende Komponenten:

Kira Drive Set 480-31/5,2:1 + Koby 55LV an RF13x7 (das mit der LS wird sich zeigen, wahrscheinlich muss ich da noch was ändern...)
6x S3150
Original Kabelset von Cumulus (Nan)
Dymond LC 3200/4S

Das ergibt dann eine Flächenbelastung von ca. 29 g/dm³....
Bin sehr gespannt auf die Flugeigenschaften und mache dann mal rasch den Seglerrumpf fertig.

Gruss

Mighty_Eagle
25.02.2013, 19:21
Hallo Fliegertommi,

wie kommst du auf einen Schwerpunkt von 102 mm?

Ich fliege auch einen Xplorer 4000 von Cumulus, mein Schwerpunkt liegt bei 112 mm bei einer EWD von 1°.

Gruß
Mighty Eagle

voll gfk elle
25.02.2013, 21:47
Hi Fliegertommi

Auch ich Fliege den Xplorer 4000 Spread Tow Kreuzleitwerk ( Seglerversion )
Schwerpunkt 112mm ab Nasenleiste
EWD 1 ° 264mm Von Spitze Seitenleitwerk am Scharnier gemessen nach unten = Endleiste Höhenleitwerk


Gruß elle

DavidSt
26.02.2013, 11:10
Hallo.
Ich bin die letzte Saison mit CG 118mm geflogen (Segler und Elektro). Testweise mit CG 128mm. (EWD ca. +0.9°)

Einige "crazy-Amis" fliegen lt. eigenen Angaben nach den CG bis 132mm (!!).... und der Xplorer fliegt angeblich noch damit :-)

Ich werde mich heuer mal einen Test in Richtung 120mm machen.

Interessant für mich war, dass ich die EWD für die 128mm nicht "verstellen" musste. keine Klick an der Trimmung, nix.
Mit den 128mm habe ich meinen ersten Strömungsabriss "provoziert", hab ein bissi zu viel gezogen in der Kurve.

Mit den 118mm ist mir das noch nie passiert.

Für mich gilt für 2013: => 128mm adeee => hallo 120mm.....

Gruß
David

Flugplatzkind
09.03.2013, 22:14
Hallo,
habt ihr vielleicht ein paar Fotos vom Balastsystem für den 4000 E?
David Stockmayr Seite war schon Hilfreich!

MfG
Christian

hajue
26.03.2013, 18:19
aufgrund deines Tips mit dem Scorpion back up guard, habe ich mir den besorgt. Er ist heute gekommen.
Natürlich wollte ich nach- bzw aufladen. Bin nicht dahinter gekommen, warum das nicht klappt.
Daraufhin habe ich gefunden warum. Man braucht ein spezielles Ladekabel, wäre nicht schlecht gewesen,
wenn mich der Händler darauf aufmerksam gemacht hätte. Dieses Kabel ist momentan nicht lieferbar, der accu
war fast überall ausverkauft. Das Teil muss begehrt sein.

Frage: kann ich mir das Ladekabel selbst zusammenlöten und was benötige ich dafür?
Übrigens die ersten Starts mit meinem Xplorer habe ich trotz sch.... wetter gemacht und bin begeistert
von der Leistung. Freue mich schon darauf ohne Eisfinger zu fliegen.
schon mal danke für die Antwort
hajü

Pampaflyer
02.04.2013, 11:32
Hallo Xplorer Freunde,

möchte Euch gern mal drei Fragen stellen,

Frage 1
Gibt es die NAN Xplorer 4000 ST Segler Rümpfe eigentlich auch einzeln zu kaufen? Hat man da eine reelle Chance, oder gibts die definitiv nur komplett?
Hab den 4000 ST elektro und wollte mir noch den Seglerrumpf dafür zulegen. Wenn ich im Verein fliege besitzt ein Mitglied eine Elektrowinde und
ich hätte die Möglichkeit (und auch Interesse) auch diese Startart zu erlernen. Auch bin ich ein bis zweimal im Jahr bei meinen Freunden in der Schweiz welche ja soooo schöne Hügel und Täler haben. Da ist eine Start und Rückkehrhilfe schon fast ein Frevel. Hier zuhause in der heimischen nordöstlichen "Pampa" muß ich wiederum definitiv eigenstartfähig sein. Dafür hat es hier aber Platz wie in Argentinien und relativ freundliche Greifvögel. :D (...bis auf den unerfahrenen Nachwuchs, der ist manchmal ein bischen ungestüm)

Frage 2
betrifft die Steckverbindung für die Servos an der Trennung Mittelflügel/Ohr.
Momentan habe ich nur die normalen Servo/Servoverlängerungskabelstecker mit Sicherung
in der Nutzung, will das aber zukünftig noch auf den sicheren Standard bringen.
Habt Ihr jeweils beide Seiten des Steckers an der jeweiligen Trennrippe eingeklebt oder nur eine Seite
um flexibel und vielleicht auch weiter handlungsfähig zu sein wenn es mal eins aufs Ohr gibt.
Wie lautet Eure Philosophie bei notwendigem Servowechsel? Ich hab dafür ein Servoverlängerungskabel
vorgesehen welches zwar im Normalbetrieb etwas unbeschäftigt im Ohr herumliegt mir aber 15-20cm
Spielraum beim herausziehen zum Servowechsel ermöglichte um an den Trennstecker heranzukommen.

Welches Steckerformat/Paarung hat sich im Flugbetrieb nach Eurer Meinung am besten bewährt?
Wie ich schon gehört bzw. erlesen habe gibt es da wohl zwei übliche Formate.

Muß dazu sagen, der Xplorer ist mein erster Flieger in diesem Format (mit vollmechanisierter Tragfläche und
so dünner Profildicke).

Frage 3
...öhm...eh...jo...:confused:...oje...die hab ich inzwischen schon wieder vergessen, kommt beim nächsten Mal.;)

Gruß
Roberto
(aka Pampaflyer)

captainhc
07.07.2013, 09:18
Hallo Explorer Piloten,

hat jemand von Euch den Explorer 4000 mit V-Leitwerk?
Wenn ja wäre ich sehr an ein paar Bildern der Servoeinbauposition interessiert.

Wo sind die Servos verbaut?
Welche Servos passen rein?
Sind die schwieriger als die Servos fürs K-Leitwerk einzubauen?
etc.

Bin nämlich am überlegen ob ich ihn mit V- oder K- Leitwerk bestellen soll.

By the way, gibt es irgendwo eine Übersicht der möglichen Farbvarianten?

Gruß und Dank,

Michael

Pampaflyer
29.08.2013, 21:24
Hallo Leute,

also ich bin so ziemlich ratlos.

Ich nutze die DX8i von Spektrum mit Empfänger SPMAR 9310 in meinem NAN Xplorer 4000e ST.
Die WK´s habe ich auf den linken Knüppel gelegt. Nach vorne schnell (also Klappen drin)
nach hinten langsam (als WK´s max draußen) dazwischen stufenlos verstellbar, will ich noch mit QR für
Butterfly verknüpfen
Geschwindigkeit beider Servos ist auf normal (NORM) gestellt.
Seit Tagen versuche ich bei den Wölbklappen einen gleichzeitigen Lauf der Servos hinzubekommen.
Die rechte WK hat eine deutliche Verzögerung drin

Servoweg ist in der Neutralstellung als auch bei fast 90° Auschlag absolut passig, also eingefahren stimmig mit der TF Kante
ausgefahren eine messerscharfe Linie mit der WK Kante von der anderen TF Seite.
Nur ist die Geschwindigkeit mit der die Servos die Klappen dorthin bewegen nicht die Gleiche.
Bei sehr schnellen ausfahren nimmt man kaum einen Unterschied wahr, aber wenn man langsamer oder moderat die
Klappe fährt dann glaube ich schon , daß der Zeitunterschied schon einen komischen Eiertanz um Längs und Hochachse
generieren könnte der sich garnicht gut macht.

Ich hab keine Ideen mehr.
*
kann da noch eine verborgene verbogene "Gaskurve" drin sein (war ja der Throttleknüppel) oder ist da vielleicht noch
ein verstecktes Fitzelchen Expo oder anderweitiges versteckt?
*
könnte der Servo eine Macke haben, obwohl er eigentlich tadellos zu laufen scheint?
*
will eigentlich kein Y Kabel nutzen

Hab Ihr noch Ideen?

Dankeschön und ein
gutes WE

wünscht
Roberto
(aka Pampaflyer)

FX2000
15.01.2014, 21:10
Hallo Elektroheizer,

hab da mal ne Frage.

Mit welchen Strom bis Du mit der Kombo unterwegs? mal gemessen?

Laut Reisenauer sollten es mit der RF 19x8 um die 79A sein.

Danke vorab!

Gruß
FX


Hallo Alby,

verbaut ist ein Peggy mit 2950 Umdrehungen an 3 S mit dem neuen Micro Edition + !
Läuft Traumhaft leise ;-))
Ich habe einen YGE 80 V4 verbaut !

Gruß

Elektroheizer
23.01.2014, 08:57
Moin FX ;-))

Sorry, jetzt erst endeckt ;-((

laut Andy unter 70 A da ich ein sehr kleines Mittelteil fliege !

Gruß

Jürgen:)

CondorPilatus
19.03.2014, 11:52
Hallo Xplorer 4000 Freunde,
ich fliege die E-Version mit folgender Ausstattung:
Motor: Micro-Man 280-15-10-12W 5:1 von Torcman Gewicht: 125 g
Regler: YGE 60
Luftschraube: CFK Klappluftschraube RFM 17x8.0
Akku: LiPo 2200 mAh 4S

bzw.
Luftschraube: CFK Klappluftschraube 20 x 12
Akku: LiPo 2200 mAh 3S

Die Qualität und die Leistung des Motors sind herausragend.

der_alpener
08.04.2014, 22:00
Hallo Freunde des Xplorers,

suche für den Xplorer 4000 beide Außenflächen, vielleicht hat ja einer noch was rumliegen.

VG Udo

Mighty_Eagle
04.06.2014, 13:44
Hallo Xplorer 4000 Elektro - Freunde,

auf die schnelle 5 Bilder.

Gruß
Mighty_Eagle

idonasch
05.06.2014, 11:44
Hallo.
Ich bin die letzte Saison mit CG 118mm geflogen (Segler und Elektro). Testweise mit CG 128mm. (EWD ca. +0.9°)

Einige "crazy-Amis" fliegen lt. eigenen Angaben nach den CG bis 132mm (!!).... und der Xplorer fliegt angeblich noch damit :-)
....
Gruß
David

Xplorer I 4000, Segler, DBox, 2400g (Bj 2009/2010)-> 110mm, absolut pitch neutral, auch auf dem Rücken!
Ein Freund vom mir fliegt einen mit spread-tow (Bj 2011) auch so um 128-130mm und der hat das gleiche flugverhalten wie meiner, ist aber um einiges leichter?! bisher konnte mir niemand sagen wieso das so sein kann. für mich sieht es aus aus seien das verschiedene Modelle. Beide Flieger stammen aus den USA.
Fazit: Macht euch nicht verrückt, "size does not matter" :)
Ich habe jedoch gemerkt das bei starker QR Differenzierung das Abreisverhalten kritischer wird. Durch eine Reduzierung von Diff und Ausschlag und vor allem durch das Mitnehmen der WK hat sich das merklich verbessert! Vielleicht gibts da ja doch noch was zu tunen, aber 20mm wohl kaum....
Ingo

Ralf Berger
22.07.2014, 15:55
Halbwissen..
seit wann gibt es den die Xplorer 2 --4Meter version?
Gibt es bei dieser Version verschiedene Profile?
2014 Version anderst? wie erkenne ich das äußerlich?
oder ist das von Xplorer 1 zu 2 Version 2?
Die Spreadtowversion mit 1900 Abfluggewicht.. ist die voll Hochstartfähig?

Grüße ralf

Mighty_Eagle
22.07.2014, 18:31
Hallo Ralf,


Halbwissen..
seit wann gibt es den die Xplorer 2 --4Meter version? JA GIBT ES.
Gibt es bei dieser Version verschiedene Profile? JA, ZWEI STÜCK.
2014 Version anderst? wie erkenne ich das äußerlich? DEN XPLORER 2 ERKENNT MAN IM SCHRIFTZUG DES MITTELTEILS, IM (X)PLORER STEHT EINE 2.
oder ist das von Xplorer 1 zu 2 Version 2?
Die Spreadtowversion mit 1900 Abfluggewicht.. ist die voll Hochstartfähig? JA

Gruß
Mighty Eagle

Ralf Berger
22.07.2014, 18:41
Alos
es gibt die Xplorer 2; 4m Version. das ist bekannt
und auf dieser Version gibt es 2 verschiedene Profilierungen der Tragflächen? also eine alte und eine neue? seit wann gibt es die neue Tragfläche und woran erkenne ich sie?

wenn ich nun eine Version 2 kaufe.. woran erkenne ich ob ich das neuere Profil habe?