PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Trägerflugzeuge und Kamerabefestigungen



dieter w
24.06.2004, 10:47
Nachdem es schon einen schönen Thread für Kameratypen gibt, möchte ich noch etwas vergleichbares für Flugzeuge und Kameraeinbauten aufmachen.

Hier mein (leicht modifizierter) TS. Ich wollte unbedingt nach vorne unten fotografieren. Da kann man am besten zielen, die Motivbewegungen sind nicht so groß, da man auf das Motiv zu fliegt und nicht daran vorbei (Bewegungsunschärfe) und vielleicht geht auch mal ein kleines Video... :D

Die Nase war eindeutig im Weg - also weg damit:

http://www.rc-network.de/upload/1088066217.JPG

Ein kleiner Schnitt mit dem heißen Draht...

http://www.rc-network.de/upload/1088066277.JPG

Jetzt noch die Kamera rein...

http://www.rc-network.de/upload/1088066359.JPG

http://www.rc-network.de/upload/1088066388.JPG

http://www.rc-network.de/upload/1088066420.JPG

... und fertig ist die Laube.

http://www.rc-network.de/upload/1088069393.JPG

Daten TwinStar: Spannweite 142 cm, Fläche 40 qdm, Abfluggewicht schlappe 1370g und damit immer noch 80g unter der Herstellerangabe für den TS. Antrieb 2 x Permax 400/6V (im Lieferumfang TS) und Kokam 1500 3s2p.

Ich überlege noch, welche Kamera-Abschaltzeit wohl die beste ist: einerseits ist das Abschalten unerwünscht, andererseits fährt sich dabei das Objektiv ein und der Objektivverschluss geht zu. Durch Betätigen des Auslösers fährt das Objektiv wieder aus und die Kamera ist innerhalb weniger Sekunden wieder einsatzbereit.

Die Nase habe ich mir natürlich aufgehoben. Ich werde einen klitzekleinen Adapter bauen, so dass ich jederzeit von normalem Flug mit Nase auf Kamerabetrieb umstellen kann.

:) Dieter

[ 24. Juni 2004, 11:34: Beitrag editiert von: dieter w ]

FlugFisch
24.06.2004, 10:59
Hi..
kommst du da noch mit dem Schwerpunkt hin?
Sieht schon irgendwie knapp am Flügel amputiert aus.

Ein bissle was zur Befestigung und den Trägermodellen hatte ich vor iniger Zeit im Magazin geschrieben.
http://www.rc-network.de/magazin/artikel_03/art_03-0067/art_03-0067-00.html

mfg
andi

dieter w
24.06.2004, 11:08
Jawoll! Schwerpunkt kommt genau hin!

Ich habe so exakt den gleichen SP wie ohne Kamera bei ganz nach vorne geschobenem Akku (Kokam 3s2p). Das habe ich natürlich vor der Amputation getestet.
:) Dieter

Spunki
24.06.2004, 11:17
Ich sag nur Daumen hoch Dieter!

Eines vielleicht noch: die Motoren sollten beim TS eher etwas nach unten zeigen (Sturz), dann steigt das Ding nicht so weg ...

Grüße Spunki

Gast_00010
24.06.2004, 11:20
Prima. So wünsche ich mir das :)

Aber bitte mit allen Infos, damit man sich auch später noch zurecht findet bzw. den Beitrag auch versteht ohne überall querlesen zu müssen.

Also bitte nachtragen: Modell, Spannweite, Antrieb, etc. evtl. auch ein "Ganzfoto". :)

dieter w
24.06.2004, 11:34
Ist erledigt Chef!
:) Dieter

Gast_00010
24.06.2004, 11:53
Perfekt!
Ich versuch am WoE mal mein bisheriges Setup reinzustellen.

Sebastian Scheinig
24.06.2004, 14:01
Hi Dieter,

saubere Arbeit!

@all: hatte es zwar schon in einem anderen Thread gepostet, aber um es hier nochmal zentral stehen zu haben, so sieht mein Setup aus:

Modell: Flying Box (VTH-Bauplan)
Spannweite: 1,4m
Gewicht: 790gr Landversion ohne Kamera bis zu 1kg mit Kamera und Schwimmern

http://www.scheinig.com/bilder2/digicam1.jpg
http://www.scheinig.com/bilder1/fb18.jpg
Die Kamera steckt wie man auf dem Bild sieht im Rumpf. Auf der linken Seite ist ein Loch wo das Objektiv durchschaut und so eingestellt ist, dass noch ein wenig Flügel auf dem Bild ist. Das schöne daran, die Digicam ist vor äußeren Einflüssen im Holzrumpf geschützt, erzeugt dadurch auch keinen zusätzlichen Widerstand oder Gewichtsverlagerungen (wie bei einer seitlichen Montage)

dieter w
24.06.2004, 14:07
Hallo Sebastian,
schöne Lösung, so etwas hatte ich mir vor vielen Jahren mal für einen Verbrennermotor gebaut. Natürlich waren die Vibrationen des Viertakters viel zu groß für schöne Fotos und die Flugeigenschaften der Eigenkonstruktion waren auch nur mäßig (Hohlprofil).
Ich kann nur eine Objektivöffnung erkennen. Gibt es keine Öffnung für Weißabgleich/Belichtungsmessung?
:) Dieter

Sebastian Scheinig
24.06.2004, 15:31
Hi Dieter,

nöö, habe tatsächlich nur die Öffnung fürs Objektiv gemacht... vielleicht werden die Bilder nochmal besser wenn ich noch nen zweites Loch mache ;) mal schauen... hab die FB schon in ihre Kiste gepackt, weil ich gleich fliegen gehen will, aber ich nehm mal das Messer mit zum Platz raus :)
Wobei mir grad die Frage aufkommt in wie weit die Aiptek da überhaupt was misst...

FlugFisch
24.06.2004, 15:31
Hi..

sowas gab´s doch mal vor Ewigkeiten mit halbrundem Seitenleitwerk unter dem Namen Smily...
[inNostalgieschwelg]

mfg
andi

Sebastian Scheinig
24.06.2004, 15:34
Original erstellt von FlugFisch:
sowas gab´s doch mal vor Ewigkeiten mit halbrundem Seitenleitwerk unter dem Namen Smily...
[inNostalgieschwelg]
Jupp Andi, hast recht, den Plan hab ich auch noch hier ;) hat eine etwas andere Optik bei gleicher Modellauslegung. Damals aber noch mit 3mm Sperrholzkastenrumpf, wenn ich mich recht erinnere... für Luftbildaufnahmen und E-Antrieb ist die FB von der Materialwahl des Plans sicherlich die Bessere, aber wir sind ja Modellbauer, das könnte man ja ändern ;) :cool: :D

Gerald Lehr
24.06.2004, 17:16
Nun denn, hier dann mal mein Trägerflugzeug und Fotobefestigung:

Zuerst einmal ein Loch in den Flieger bohren:
http://www.rc-network.de/upload/1088089887.jpg

Dann wird die Halterung für den Fotoapparat gebaut. Der Balsaholm an der Bordwand richtet den Foto leicht nach unten aus.
http://www.rc-network.de/upload/1088089974.jpg

Der Foto wird nun einfach auf die Halterung aufgesetzt...
http://www.rc-network.de/upload/1088090022.jpg

... und dann einfach mit Schaumstoff festgespannt.
http://www.rc-network.de/upload/1088090060.jpg

Von außen sieht es jetzt so aus:
http://www.rc-network.de/upload/1088090087.jpg

Und das ist der gesamte Flieger.
http://www.rc-network.de/upload/1088090113.jpg

Der Flieger ist so eine Art Telemasterklon oder irgendwas Ähnliches mit einem 6,5er Verbrenner. Knipsen kann man jedoch nur mit stehendem Motor. So ergibt sich halt eine größeres Start und Landevolumen :D

Stefan Engler
07.07.2004, 17:08
Wer alle "Mit Digi Kamera Luftaufnahmen machen!!!" Beiträge durchgelesen hat, kennt meine Foto/Film-Ausrüstung bereits - für alle anderen einen Kurzbeschrieb:

Ich habe mir für die Luftaufnahmen einen Anfänger-2m-Segler gekauft. Fliegt ruhig und ist absolut unkritisch. Das Modell wird konventionell angetrieben (Speed 600, 8.4V an 8 Zellen). Uns so sieht das ganze aus:

http://www.rc-network.de/upload/1089212837.JPG

http://www.rc-network.de/upload/1089212822.JPG

Gruss Stefan

StephanB
07.07.2004, 23:14
Das war mein Trägerflugzeug. Komplett aus 3mm und 6mm Depron und auf hohe Steigleistung bei geringer Geschwindigkeit über Grund ausgelegt. Lebt leider nicht mehr. Grund war ein Springbaum. :D Während des Flugs gabs schon Probleme. Der BL- Regler hat abgeschaltet und dann war sogar kurz die BEC- Spannung weg.
Davon gibts ein Flugvideo, wo man das alles schön sieht. Leider sehr gross. Werds bei Gelegenheit mal verkleinern und hochladen.
Grüsse
Stephan
http://www.rc-network.de/upload/1089234849.jpg

StephanB
07.07.2004, 23:55
So gehts auch: Tigermoth mit aufgeschnallter Aiptek SD2.
http://www.rc-network.de/upload/1089237285.jpg
Grüsse
Stephan

dieter w
08.07.2004, 08:22
Und das hält vernünftig? Vibrationen? Flugeigenschaften?
:) Dieter

StephanB
08.07.2004, 12:48
Hallo Dieter,
erstaunlicherweise ja! Habe so schon ca. 20 Flüge ohne Probleme gemacht. Kaum Vibrationen. Die TigerMoth ist ja eh ein fliegender Luftwiderstand, von daher sind die Flugeigenschaften nicht viel schlechter geworden. Die Flugzeit ist von rund 8 Minuten auf rund 6 Minuten gesunken. Die Halterung war natürlich ursprünglich für einen anderen Flieger gemacht.
Die Videos sind ganz witzig mit dem Piloten im Bild.
Grüsse :)
Stephan

Stefan Engler
08.07.2004, 19:06
Hi

Kannst du so ein Video mal ins Netz stellen?

Gruss Stefan

Stefan Engler
09.07.2004, 05:55
Auf das gute Wetter hoffe ich auch. Wir haben ebenfalls einen Flugtag bei uns. Auf das Video bin ich gespannt aber lass dir ruhig Zeit beim Schneiden!Möchte dich nicht hetzen :)

Gruss Stefan

StephanB
09.07.2004, 12:15
Hi Stefan,
ja, kann ich machen. Eigentlich wollte ich aber erst das finale Video von dem letzten Flug des gelben Hochdeckers hochladen. Mein Problem ist der Traffic, nur 1 GB/ Monat. Schmilzt wie Schnee in der Sonne. Habe am Sonntag Zeit, falls Schlechtwetter. Dann schneide ich einen kurzen Schnipsel von der Tigermoth und stells rein.
Gutes Wetter wär mir aber lieber, am WE ist hier ein Flugtag. :D
Grüsse
Stephan

tanni60
09.07.2004, 15:05
die Idee mit dem Stativ ist ja super !!!!

ich hab hier eins rumliegen, das ich gleich mal umbauen werde .......

StephanB
09.07.2004, 22:12
Naja, Stativ ist ein großes Wort dafür. Das sind 2 kurze Stücke Alurohr mit einem einfachen Scharnier aus eingeharzten Platinenstücken, die mit einer Schraube gegeneinander verpresst werden können. Primitiv, aber funzt. :D
Grüsse
Stephan
http://www.rc-network.de/upload/1089403909.jpg

StephanB
09.07.2004, 22:19
Sodele,
hier ist der Link zum letzten Flug des gelben Hochdeckers einige Posts weiter oben.
Kamera: Aiptek SD2 Mega
Originalgrösse: 16MB
Downloadgrösse: 6,5 MB inkl. Musik
Ist sehr stark verkleinert und dadurch ziemlich pixelig. Sorry.
Bei 1:51 erkennt man sehr schön, wie der Motor ausgeht, danach Störungen bis zum Totalausfall. Bei 2:10 wird der Vogel wieder kontrollierbar. Der Crash am Ende geht voll auf meine Kappe, hatte den Baum vergessen. :rolleyes:
Bitte rechtsklick und speichern unter.
Grüsse
Stephan
Vatertag2004 (http://home.arcor.de/stephan.brehm/Vatertag%202004.wmv)

StephanB
09.07.2004, 22:23
Für Stefan Engler,
hier ist der versprochene Schnipsel (1,6MB) von der TigerMoth.
Grüsse
Stephan
TigerMoth (http://home.arcor.de/stephan.brehm/TigerMoth%20160404.wmv)

Stefan Engler
10.07.2004, 02:42
Autsch, der arme Baum...! Nein, im ernst: coole Sache! Ich warte einfach auf schönes Wetter und dann möchte ich auch endlich mal wieder ein paar Bilder von oben knipsen.

Gruss Stefan

dieter_w
16.03.2005, 09:11
So, ich kram den Thread nochmal hoch.

Ich möchte meine Videokamera (500g) auf den Easy Glider (Mpx-Neuheit) schnallen. Die Tragfähigkeit des Easy Glider stellt dabei kein Problem dar, eher die Einhaltung des Schwerpunkts. Für mich kommt nur die Filmrichtung nach vorne unten in Frage, deshalb muss die Cam an die Stelle, wo normalerweise die Kabinenhaube sitzt.
Da sind im unteren Rumpfbereich aber die Servos. Nun habe ich mir überlegt, die Servos wo anders zu platzieren, was aber nicht ganz einfach ist. So könnte die Cam recht weit in den Rumpf eingeschoben werden, was aber wiederum den Blick nach vorne unten versperren würde.
Deshalb habe ich mir überlegt, die Servos da einzubauen, wo sie hingehören und die Kamera auf eine Art Kabinenhaubenrahmen zu montieren. Das bedeutet aber, dass sie vollkommen frei stehend eingebaut werden müsste.

Hat jemand eine Idee, wie ich die Kamera befestigen kann? Es muss eine sehr leichte Befestigung werden, da ohnehin schon Ausgleichsgewichte ins Fliegerheck müssen. Aber halten soll das Ganze nach Möglichkeit natürlich auch ;) .

Meine bisherigen Gedanken:

- Eine Ersatzhaube kaufen und so weit aushöhlen, dass ich die Kamera durchschieben kann. Unten ein dünner Boden als Anschlag und das Ganze mit irgend was umwickeln. So wäre wenigstens ein wenn auch begrenzter seitlicher Halt gegeben. Aber das "Umwickelband" gefällt mir gar nicht.

- Alternativ könnte ich einen Haubenrahmen bauen, auf dem die Kamera befestigt wird, z.B. über die Stativschraube (gibt es so etwas eigentlich in "leicht" zu kaufen?). Deiser Rahmen könnte dann mit 4 Schrauben an der Elaporauflage befestigt werden. Graupner hat bei seinen Neuheiten so Einklebegewinde für Schaumwaffeln, vielleicht gibt es das auch von anderen Herstellern.
Nachteil dieser Variante ist, dass die Cam völlig frei auf dem Haubenrahmen sitzt. Ich weiß nicht, wie das hält.

Habt ihr weitere Ideen?

:) Dieter

Gast_00010
16.03.2005, 09:35
Also nach meiner vorsichtigen Einschätzung dürfte das Modell mit mind. 500g Zusatzgewicht durch die Kamera Kamera + Ausgleichsgewicht maximal die Flugeigenschaften eines Hotliners haben. Ob das deinen Wnschen und der Struktur des Modells entgegen kommt, kann ich von hier aus nicht beurteilen.

Ich stecke meine Videokamera (wiegt glaub ich auch so ca. 500g) immer in den (nicht mehr genutzten) Klapptriebwerkschacht eines 4m Seglers. Der Gewichtsausgleich erfolgt durch einen Elektroantrieb :D In dieser Größenordnung macht es sich dann wirklich nicht mehr bemerkbar ob die Kamera mitfliegt oder nicht.

Die Kamera steht dabei auf einem Styroklotz im Rumpf (hat seitlichen Halt durch den Rumpfausschnitt und wird mit Gummibändern fixiert. Beim letzten mal hatte ich glaub ich nicht mal die dran. Bin aber auch keine Loopings geflogen ;)

dieter_w
16.03.2005, 09:58
Hallo Jürgen,
das sind keine 500g Zusatzgewicht.
Nach jetziger Einschätzung (noch nicht mit dem Bau begonnen) braucht der Segler Blei in der Nase oder mindestens 170g Akkugewicht. Mit einem 4-zelligen Kan 1050 hat man schon mal 90g gespart. Dann gibt Mpx eine mögliche Zuladung von 300g an. Lt. Bauanleitung liest sich das so, dass die 300g das Gewicht einer M8-Gewindestange ist, die in den Holm eingeschoben werden kann um etwas flotter zu fliegen. Dies gilt auch für die Elektroversion, die von Haus aus schon ne ganze Ecke schwerer ist als die Seglerversion.
Da sollten die 500g Kameragewicht plus Ausgleichsgewicht im Heck (vielleicht kann man ja dort sinnvoll den Akku platzieren) auf jeden Fall unter der von Mpx maximal angegebenen Flächenbelastung bleiben.

Mich reizt es besonders, Video in einem Segler auszuprobieren. Hier gibt es viele interessante Flugperspektiven (Hangflug, Hochstart, F-Schlepp, ...)

:) Dieter

Gast_00010
16.03.2005, 10:28
Ja, mach mal. Und dann schauen wir die Gewichte noch mal an.

Ich habe die Erfahrung gemacht, daß man seeeehr langsam fliegen muß, damit es einigermaßen realistisch aussieht, und man auch was von dem gefilmten sehen kann. Bei hoher Flächenbelastung und eher kleinräumigen Fliegen ist das leider ein Problem, deswegen der 4m Segler.

sunnywelt
23.03.2005, 18:26
also mein EasyGlider fliegt schon ein paar Tage, erb 500g mehrgewicht werden den vogel dann doch zu einer bleiente umwandeln.
ein schönes fliegen ist damit bestimmt nicht mehr möglich. die aussage von jürgen "hotliner" passt dann besser.
mein easyglider fliegt mit einem 800er akku (4 Mignonzellen!!) in der nase. es wurde kein blei etc. verbaut - es passt so alles einwandfrei.
meiner meinung nach, wirst du damit nicht den gewünschten erfolg haben!

Warp seven
27.03.2005, 18:49
Hallo.

http://www.rc-network.de/upload_02/forum_0002/1111941991.jpg

So denke ich mir die Sache. Zwei Gondeln, die bei Bedarf unter der Fläche eingeklinkt werden. Und in einer steckt die Kamera ... Die Tests sind aber noch nicht abgeschlossen.

mfg Warp seven

wakuman
27.03.2005, 21:13
Als back-up Foto-Flieger benutz ich manchmal meinen Zoom Zoom mit schraeg nach vorne gerichteter Aiptec.
Bild qualitaet ist so/so, abers fliegen ist halt interesanter.

Gruss
Thomas

http://www.rc-network.de/upload_02/forum_0002/1111950755.JPG

[ 27. März 2005, 21:14: Beitrag editiert von: wakuman ]

wakuman
27.03.2005, 21:19
Fuer gute/ bessere Bilder:
Hochdecker,z.b. langsam fliegendes Trainermodell und hochwertigere Kamera (Nikon 3700 Pentax S5 oder aehnlich) seitlich unter dem Schwerpunkt anbringen, bringt mit sicherheit (und etwas Uebung) gute Bildresultate.

Gruss
Thomas

http://www.rc-network.de/upload_02/forum_0002/1111951076.JPG

Gast_56
26.04.2005, 07:52
Hallo,

habe meine Olympus mit einem kleinen 3-Bein-Drahtstativ und Kabelbindern am Fahrwerk meines Telemasters befestigt/fixiert. Das Servo hält mit einem Streifen Powerstrip wunderbar. Die Kamera läßt sich innerhalb weniger Minuten wieder "zurückrüsten".
Bild folgt noch, allerdings analog/eingescannt :D ;)

Gruß
Heiko

Warp seven
27.04.2005, 18:09
Hallo.

Mein Ziel ist es, das Modell nicht wesentlich zu verändern. Und da ich bereits über einige Erfahrungen mit Außenlasten gesammelt habe ...

http://www.rc-network.de/upload_02/forum_0002/1114617098.jpg

... wird die Camera, erst einmal nur eine, später zwei, in einen stromlinienförmigen Behälter gepackt. Es ist eine recht kleine Aipitek Slim Cam 3000, bei ebay ab etwa 15 Euro zu bekommen. 1200 x 1600 Pixel und ein "Nadelöhr-Objektiv" also etwas lichtschwach und nur bei ausreichend Sonneneinstrahlung zu verwenden.

http://www.rc-network.de/upload_02/forum_0002/1114617222.jpg

Und unter der Fläche befestigt. Um die Camera nicht aus Versehen wie eine Bombenatrappe abzuwerfen, ist der Behälter an einer anderen Fläche, die ohne Bombenschlösser ist, mit zwei M4-Nylonschrauben befestigt.

http://www.rc-network.de/upload_02/forum_0002/1114617434.jpg

Die Flugeigenschaften werden nicht beeinflußt, obwohl der Camerabehälter außerhalb der Mitte und hinter dem Schwerpunkt liegt. Allerdings wiegt das Teil auch nur 100 Gramm.

Das bisher einzige Foto :

http://www.rc-network.de/upload_02/forum_0002/1114617612.jpg

Es zeigt das Kraftwerk Schwarze Pumpe im Hintergrund. Die Bildqualität ist so schlecht, weil ich nach der Fertigstellung des Camerabehälters einfach nicht auf besseres Wetter warten wollte und 10 Minuten vor einem Gewitter geflogen bin.

mfg Warp seven

Gast_56
17.07.2005, 19:08
Hallo,

hier wie versprochen ein Bild von meinem Trägerflugzeug mit Kamera und äußerst simpler Befestigung:

1873

Gruß
Heiko

dieter_w
20.07.2005, 07:23
Hallo,
wer kann mir sagen, was das Stativgewinde für ein Gewinde ist?
Bekommt man solche Schrauben bei uns auch in Baumärkten oder lohnt es sich eher ein billiges Ministativ zu opfern?
:) Dieter

Gast_56
20.07.2005, 08:26
Hallo,

ein normales Stativgewinde hat 1/4".

Gruß
Heiko

Jürgen N.
20.07.2005, 09:15
Eine billige M6 Pastikschraube (Flächenbefestigung) tuts auch.
Gruss Jürgen

Gast_00010
20.07.2005, 09:42
Schrauben gibts im Fotofachgeschäft, mit Glück aus der Grabbelkiste.

dieter_w
20.07.2005, 11:30
Danke!
:) Dieter

Turboborie
21.07.2005, 10:58
warp seven: bombig!

gast_4802
25.07.2005, 14:56
Hallo allemal


Gucks´t du :D :D
2297
2298
2299


aber nicht nachmachen XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX


++++ dann poste sowas auch nicht ++++

dieter_w
28.07.2005, 10:42
Gestern abend habe ich meinen TwinStar II in einer quick-and-dirty-Aktion mal schnell zum Kameraträger umfunktioniert, da wir vergeblich ein abgestürztes Flugzeug gesucht haben.
Meine 500g schwere DV-Cam habe ich ungefähr im Schwerpunkt des Fliegers einfach mit Tape seitlich an den Rumpf geklebt. Der TS II hat das Zusatzgewicht klaglos weggesteckt und einmal auf Höhe angekommen konnte ich sogar deutlich drosseln. Auch war die Querneigung durch das seitlich angebrachte Kameragewicht nur sehr gering, so dass ich gar nicht erst nachgetrimmt habe.
Eigentlich wollte ich erst eine gescheite Kamerahalterung bauen und dann mit Dummygewichten testen, aber manche Situationen erfordern halt spontane Aktionen...

Ach ja, der TS II ist so ausgestattet:
2x Speed 400/7,2V mit 6x4 KLS
Kokam 2000 3s1p
Gewicht ohne Kamera 1060g

:) Dieter

dieter_w
11.01.2006, 12:04
Nachdem ich heute endlich mein neues Setup testen konnte, hole ich den Thread mal wieder hoch.
Ich habe mir zwischenzeitlich die Aiptek DV 8600 speziell für Luftaufnahmen besorgt. Sie bietet einen recht guten Kompromiss aus Gewicht und Einbaumöglichkeiten auf der einen, Bild- und Videoqualität auf der anderen Seite.
Kameraträger ist ein TS2, bei dem die Aiptek gerade klemmend zwischen die Seitenwände passt. Der Rest ist im vorigen Post ersichtlich.

Für Fotos habe ich mir eine Fernbedienung bestellt, die in den nächsten Tagen geliefert wird. Ich werde sie gleich öffnen und an eine Servoelektronik anschließen. Damit sollte das Auslösen problemlos möglich sein. Die Kamera hat einen 3 MPix-Chip und macht recht gute Aufnahmen. Leichte Unschärfen und Verzerrungen gibt es im Randbereich.

Für Videos drücke ich einfach den Auslöseknopf und fliege los. Der 1 MB-Chip reicht für ca. 1 h bei einer Auflösung von 640x480 und 30 fps, da die Kamera gleich in Mpeg4 codiert.

Allerdings konnte ich das Video noch nicht in mein Magix Video Deluxe 2004 einlesen. Hier gibt es offenbar noch Codec-Probleme.

Hier noch ein paar Pics vom TS2 mit/ohne Kamera:
13455

13456

Das Loch in der Haube:
13457

... wieder verschlossen
13458

Stefan Engler
11.01.2006, 20:42
Wow, sieht super aus! Her mit dem Video!!!

Gruss Stefan

dieter_w
12.01.2006, 07:53
Noch kann ich das Video nicht kürzen/bearbeiten, weil ich es immer noch nicht in mein Video Deluxe 2004 einlesen kann. Ich habe die Firma Magix bereits angemailt, aber man hat mich mittels automatischer Antwort auf eine Antwortzeit von bis zu 2 Wochen vorbereitet. Kann mir jemand einen Tipp geben?
Das Video ist eine 178 MB große ASF-Datei (Mpeg4) bei einer Länge von 9:50 Minuten. Da lässt sich einiges wegschneiden.
:) Dieter

Gast_00010
12.01.2006, 08:55
Ist ASF ein proprietäres Format von deiner Kamera? Was sagt denn der Hersteller, mit welcher Software die Videos bearbeitet werden können?

Wenn es allerdings MPG4 ist, könnte mit etwas Glück, ein einfaches umbenennen helfen.

Schon mal gegoogelt?

dieter_w
12.01.2006, 09:55
Lt. Kamerabeschreibung gibt es Mpeg4-codierte AVI-Dateien und Mpeg4-codierte ASF-Dateien.
Ein "Spezialformat" wird das wohl nicht sein, da der Windows Mediaplayer die Datei problemlos abspielen kann. Ich bekomme die Datei sogar per Drag&Drop in mein Video Deluxe 2004 rein, es werden entsprechende Bilder in der korrekt skalierten Zeitleiste dargestellt. Allerdings stürzt das Programm am Ende des Einlesens immer ab.
Ich suche weiter nach Lösungen.
:) Dieter

edit: Hab mich grad mal durchgegoogelt und erfahren, dass ASF ein streamingfähiges Audio-Video-Signal nach Mpeg4-Standard von Microsoft ist. Anscheinend kostet die Verwendung des Codecs etwas, was vielleicht die diesbezügliche "Zurückhaltung" meiner Software erklären könnte. Ich bin gespannt, was Magix mir antwortet.

@ Stefan Engler: du hast doch eine neuere Video-Deluxe-Version. Kannst du mal nachschauen, ob die ASF-Dateien kennt?

tanni60
12.01.2006, 21:36
Hallo,

habe diese Woche 2 Cameras getestet: eine normale 5 Mio Pixel Digicam und eine super kleine von Verbatim, die gerade mal so groß ist wie ein USB Stick und keine 30g wiegt. (53 Euro bei Amazon.de)

Videos waren super, das macht einen risenspaß. Wir haben sogar Flugvideos vo einem vorbeifliegenden m60 Brett.

Die Kleine werde ich künftig auf jeden Flieger pinnen, auch auf meinen Projeti.

Christoph Schmitz
13.01.2006, 10:12
Hallo Michael,

kannst Du mal Beispielfotos bzw. ein Beispielvideo das mit der Verbatim 5 in 1 gemacht worden ist reinstellen?

Gruß
Christoph

Micha O.
19.01.2006, 10:48
Hallo zusammen,

ich meld mich nach einer Pause mal wieder hier im Forum....
als erstes mal ein kurzes Video das ich mit der Verbatim 5in1 aufgenommen habe.

http://www.mfc-crawinkel.de/assets/multi...hocky_CAM03.wmv

Dann hab ich noch mal ne Frage....
Auf meinem XP-Rechner werden die AVIs die ich aus den STJ Dateien konvertiert habe fehlerhaft angezeigt. IN den Eigenschaften wir kein Codec angezeigt.... Komischerweise laufen die Videos auf ME und win2000 Rechnern.
Ein Kollege hat die gleichen AVIs auf seinem XP getestet...ohne Probleme.
Was kann ich da machen?
MIch stört das ganze nur weil das Pinacle leider nur AVI einlesen kann und die hier auch fehlerhaft angezeigt werden.


Gruß

Micha

Micha O.
19.01.2006, 11:06
ich merk gerade der Link geht nicht mehr ...

das hier sollte aber gehen:

http://www.mfc-crawinkel.de/html/video.html
-->und dann ShockyCAM

donnerflug
28.02.2006, 19:41
Hi,

hier meine Vorrichtung mit einer Mini-DV Kamera.Der Vorteil ist, das so fast jede Kamera montiert werden kann.

Die Bildqualität ist hervorragend, jedoch leiden die Flugeigenschaften extrem.

Gruß
Udo

obelix-xxl
02.03.2006, 08:15
Hallo donnerflug,

bau dir doch mal eine "Verkleidung" für deine Kamera.
Diese wiegt 15g.

Eine Bildokomentation kommt demnächst im Magazin.

Hier schon mal ein Bild.

17925

mfg obelix