PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ich habs auch getan



Gast_00010
04.07.2004, 19:43
http://www.rc-network.de/upload/1088962768.jpg

Erfolgreich und ohne Probleme :)
Der Segler hat 4m Spannweite und trägt die Kamera (500 Gramm) probemlos. Eigenstart aus der Hand geht auch einwandfrei mit nur(!) 12 Zellen.
Vielen Dank an (Motor)Mike für die gelungene Antriebsauslegung. Kontronik 500-27/6,7:1 Aeronaut CamCarbon 18x11.

Das Video kommt natürlich auch sobald ichs bearbeitet habe.

Stefan Engler
04.07.2004, 20:15
Hammer!!!Auf das Video bin ich gespannt!

Gruss Stefan

Gast_00010
05.07.2004, 22:00
Sodala, ein erster Vorgeschmack. Link (http://www.schrader-air.de/video/ASH26-dvsmall.mpg) (Rechtsklick, Speichern unter)
6MB mpg

Zwar ein Qualitätskompromiß, aber es muß ja nicht immer der Vollbildmodus sein :)

Bei entsprechender Nachfrage würde ich evtl. den Film in VCD-Qualität reinstellen, der hat 12 MB und läßt sich auch im Vollbildmodus noch ziemlich gut anschauen.

Stefan Engler
05.07.2004, 22:14
Gut gemacht, gefällt mir sehr!Die Landung hätte mich noch interessiert! ;)

Gruss Stefan

Gast_00010
06.07.2004, 09:37
Die Landung verlief so butterweich, wie es auf einer Wildwiese gehen kann. Trotzdem gab es beim gehoppel leichte Aussetzer der Kamera. Mal sehen ob ich nen kleinen Schnipsel zurecht machen kann.

Jan
06.07.2004, 16:17
Schöner Film.

Die Kamera ist gedämpft aufgehängt, stimmts? Der Rumpf bewegt sich scheinbar...

So etwas macht natürlich Appetit auf mehr! Steiles Thermikkreisen wäre interessant. Oder Film-Flüge in der Nähe von interessanten Landschaften oder Hängen. Ein Flug auf der Teck oder ähnliches...

Man könnte den Ton eines Varios und die Stimmausgabe unter das Video legen.

Gast_00010
06.07.2004, 17:00
Nein, die Kamera steht auf einem Styroklotz. Die Gummis sichern nur ein wenig gegen zu starkes seitliches verrutschen.

Die ganze Zeit nen drehenden schiefen Horizont mit viel Himmel ist nur bedingt unterhaltsam. D.h. beim Thermikkreisen müßte die Kamera eigentlich seitlich nach unten schauen.

Auch für Flüge über dem (fast) platten Land sollte die Kamera stärker nach unten geneigt sein, damit sich mehr bewegt. Die Aufnahmen wirken auch gleich ganz anders, wenn mal eins von diesen Dörfern überflogen wird.

Gebirge wäre optimal, weil da der Horitont noch mal deutlich höher ist.

Im Endeffekt wird es für einen dramaturgisch halbwegs ausgereiften Film ununmgänglich sein, aus verschiedenen Perspektiven und auch von außerhalb des Modells bzw. vom Boden aus zu Filmen und das ganze dann passend zusammen schneiden.

Das mit dem O-Ton ist Geschmackssache und könnte z.B. zwischendurch mal eingeblendet werden. Interessant ist z.B. auch (das hab ich bei den Amis mal gesehen) wenn man einen geloggten Höhenverlauf als Kurvendiagramm mit wanderndem Fortschrittsbalken über den Film legt.

Zeit müßte man haben ....

Andreas B.
07.07.2004, 13:54
Hallo

das Video ist gut gelungen.

Diese Luftaufnahmen sind sowiso ihrgendwie super.

Andreas

sunnywelt
07.07.2004, 15:02
nicht schlecht!
Aber ich habs auch getan.
Ich habe meine Digitalkamera auf den Film-Modus gestellt und losgelegt! Hier das Ergebnis.

hier gehts zum Kurzviedeo (http://www.modellbaugarten.de/gernsheim.wmv)

Stefan Engler
07.07.2004, 16:51
Super!Leider ein bisschen unruhig. Bei euren Videos und Fotos werde ich immer ganz neidisch auf den vielen freien Platz, den ihr rund um das Fluggelände zu Verfügung habt. Bei uns ist es ein rechtes gezirkel, den kleinen Platz zu treffen.

Hab das zwar schon mal gepostet, aber hier nochmals den Link (http://www.rcmodellflug.ch/videos/dateien/flyingvideocamera/flyingcorinseen.wmv) zu meinem Flugvideo! (Achtung, 13MB)

Vorschlag an den Moderator: Wie wäre es mit einem Thema: Flugvideos (oder ähnlich). So wären sämtliche Links zu solchen Videos schneller zu finden.

Gruss Stefan