PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Digitalkamera techn. Frage



Jürgen N.
27.01.2005, 15:43
Trotz Wikipedia ist mir etwas nicht klar:
Wie wird die "Belichtungszeit" verwirklicht?
Elektrisch (z.B. durch "Sperrung" der Fotoelemente)
oder einfach mechanisch durch einen herkömmlichen Verschluss?
Und: hat es, ev. nur bei teuren Kameras, eine Möglichkeit, die Tiefenschärfe zu beeinflussen (Blende)?
Bitte belichtet mich ;)
Mit Dank und Gruss
Jürgen

Sir Donnerbold Duck
27.01.2005, 16:54
Hallo Jürgen,

Zur Verschlusszeit kann ich Dir leider nichts näheres sagen.

Was die Tiefenschärfe angeht: es gibt natürlich die Möglichkeit, die Tiefenschärfe zu beeinflussen, allerdings nur, wenn die Kamera eine gezielte Blendenwahl erlaubt. Generell haben die Digitalkameras aber das Problem, das sie auf Grund des kleinen Sensors und den daraus resultierenden kleinen Brennweiten eine große Tiefenschärfe aufweisen und damit den kreativen Einsatz der Tiefenschärfe begrenzen. Das gilt nicht bei richtig teuren Kameras, die einen großes CCD haben.

Gruß
Jan

www.klassischeyachten.de (http://www.klassischeyachten.de)

Rotscher
31.01.2005, 22:02
Hallo Jürgen,

wie der Name schon sagt gibt die Verschlusszeit die Zeit an, wie lange die Blende offen bleibt. Mit kurzen Verschlusszeiten lässt sich die Bewegung eines sich schnell bewegenden Objekt "einfrieren". Anderseits kannst Du mit längeren Verschlusszeiten eine gewisse Bewegungsunschärfe erzielen wodurch das Bild dynamischer wirkt.
Nun zur Tiefenschärfe. Je geringer der Blendenwert (höhere Blendenzahl), um so grösser die Schärfentiefe (annehmbarer Autofokusbereich). Je höher der Blendenwert (niedriegere Blendenzahl) um so geringer die Schärfentiefe. Es gilt auch die 1/3 zu 2/3-Regel. 1/3 vor dem Objekt ist 2/3 hinter dem Objekt scharf auf dem Foto.

Gruss roger

Jürgen N.
01.02.2005, 08:19
Besten Dank!
Roger, im Titel steht, dass mich die Technik interessiert...
Mit Fotografie beschäftge ich mich nun schon seit ..zig Jahren.
Falls es aber interessiert:
Anhand der EXIF Daten von Bildern mit einer 80 Euro Kamera habe ich festgestellt, dass die Belichtungszeit zwischen 1/10 und 1/1'200 (!) Sekunde liegen kann.
Mechanisch ist so etwas bei einer Billigkamera gar nicht möglich.
Gruss Jürgen

Thommy
01.02.2005, 09:05
Hi,

Bei Digitalkameras gibt es dazu zwei Methoden: den elektronischen Verschluss und den mechanischen Verschluss. Beim elektronischen Verschluss schaltet die Kameraelektronik sozusagen die CCD ab, sobald genügend Licht für eine korrekte Belichtung gesammelt wurde. Der mechanische Verschluss besteht aus Lamellen, die entweder kreisförmig (Zentralverschluss) oder jalousieartig (Schlitzverschluss) angelegt sind und sich innerhalb von ein paar Hundertstel Sekunden öffnen und wieder verschließen.

stammt von :
http://www.digitalkamera.de/Tip/04/34-de.htm
dürfte erklären warum bei selbst bei billigen Digicams relativ kurze Verschlusszeiten möglich sind.

Gruß
Thommy