PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wie tune ich meinen easy star



Arny007
08.05.2011, 20:37
Hi,
ich würde gerne in meinen Easy Star einen leistungsstarken Brushless Antrieb einbauen.
was brauch ich da für einen Motor, Regler und Propeller?
Die benötigten Sachen würde ich gerne auf http://www.hobbyking.com Kaufen(möglichst günstig).lieber zu viel Leistung als zu wenig:cool::D
Danke schon mal Arny:)

mfc_e_flieger
08.05.2011, 21:12
Hallo,

am einfachsten ist es einen kleinen Innenläufer 28mm Duchmessser und ca 75g Gewicht zu kaufen, der wiegt nicht mehr und hat den gleichen Außendurchmesser wie ein 400er (lässt sich also leicht einbauen und verkleben).
Hier findest Du ein Beispiel (Ähnliche Komponenten bekommst Du bei Hobbyking):
http://www.mpx-easystar.de/index.php?id=9

Auf der Seite findest Du auch weiter gute Vorschläge:
http://www.mpx-easystar.de/index.php?id=19

VG Gunnar

Schorschla58
08.05.2011, 22:12
Hey,
ich habe meine Easy auch getunt bis zum geht nich mehr!! Leider hat er dann irgendwann unterschnitten! :(
Also ich habe immernoch Flächen für nen Easy Star zuhause, bei denen sich nur die Winglets und der Originale Steckungsstab biegen, ich habe die V-Form etwas rausgenommen und ein 10CFK-Rohr eingebaut!
Dann noch einen 4Zellen Li-Fe 2300mAh + einen 80Ampere Regler (gerne auch mehr) + Brushless innenläufer mit 4000U/min/Volt + 5x5Luftschraube :D
Also ein Funjet mit standart Tuning sah nur mein Leitwerk..... :D und mit der Motorleistung kannst du dann sogar rollen fliegen, wenn du nur Seitenruder voll rein haust!!

Also suche dir nen super Motor und ab gehts!!

MFG
Georg

Sundog
08.05.2011, 22:15
ich hab meinen mit einem HX380 (Turnigy B2835-2200) ausgerüstet. ich musste lediglich am rumpf 5mm wegnehmen,
damit eine aeronaut 6x5 super passt. damit kann ich mit einem 3s2200 20c endlos steigen....

MeiBi
09.05.2011, 05:58
Halli Hallo

Steigleistung ja, aber beim anstechen wird er schon gerne zu schnell und die Flügel flattern trotz eines durchgezogenen Kohlerohrs. Das schränkt den Spaß schon mächtig ein und spricht dafür für ein anderes Modell.

Gemessen hatten wir den EasyStar eines Freundes per GPS mit etwas Rückenwind bei 225km/h.

Aber gleicher Antrieb in einem "ordentlichen" Modell macht ungleich mehr Spaß/Sinn.

Getunten Funjet verblasen? Das geht mit dem EasyStar nicht so ganz. :D

Hatschi

rkopka
09.05.2011, 10:38
Steigleistung ja, aber beim anstechen wird er schon gerne zu schnell und die Flügel flattern trotz eines durchgezogenen Kohlerohrs. Das schränkt den Spaß schon mächtig ein und spricht dafür für ein anderes Modell.

Gemessen hatten wir den EasyStar eines Freundes per GPS mit etwas Rückenwind bei 225km/h.
Aber gleicher Antrieb in einem "ordentlichen" Modell macht ungleich mehr Spaß/Sinn.
Getunten Funjet verblasen? Das geht mit dem EasyStar nicht so ganz. :D
225km/h - im Auto auf der Autobahn ? Da braucht selbst ein Funjet schon etwa 1kW. Schon 100km/h würde ich anzweifeln.

RK

Sundog
09.05.2011, 14:29
mit dem motor und getapten flächen sind um die 120 km/h max. drin, mehr würde ich mit einem ES allerdings auch sehr stark anzweifeln :rolleyes:
mit meinem fpv-geraffel kommt ich aufgrund des windwiderstandes auf schlappe 85 km/h.....

Keks
09.05.2011, 14:59
Hi,
ES im original Zustand verkaufen und auf TwinStar umsteigen macht mehr Sinn.
Die MPX Modelle, ob jetzt Minimag, Mentor oder evtl. Jet's fliegen auch alle gut.
Minimag & MicroJet nicht übermotorisieren, leichtbau & 2s/150W genügen.
Aber ein EasyStar mit BL (, Querruder und Fahrwerk) wird "verschlimmbessert".
Also ruhig den Umstieg wagen, bestimmt hat einer Deiner Kollegen noch was im Hobbykeller.
Gruß Keks

Arny007
09.05.2011, 19:11
was ist mit so nem mittelding, ich will weder einem Funjet davonfliegen noch nen 400 oder 480 Staubsaugermotor drin ham. ich will genug Leistung um fast Senkrecht steigen zu können aber net so viel das ich alles verstärken muss, dann aber über 100 km/h schnell werde.:)
Arny

Arny007
11.05.2011, 14:23
Habt ihr da nen konkreten Tipp was ich da auf Hobbyking bstellen kann (wie gesagt weder extrem übermotorisirt noch ne lahme Ente)?
Danke schon mal Arny:)

JonnyM
11.05.2011, 14:35
http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/uh_viewItem.asp?idProduct=4197

wie wäre es mit dem, dazu ein:

http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/uh_viewItem.asp?idProduct=2164

als prop ne 4,5*4,5 das sollte für senkrechtes steigen reichen, mit einem 2200mah akku.
bei nem größeren akku wird er gut, aber nicht senkrecht abgehen.

mit nem innneläufer mußt nicht komplziert noch ne fotodose o.ä. bauen um einen aussenläufer sicher zu mounten. innenläufer rein, festkleben, fertig!

Grüße

Jonny

mfc_e_flieger
11.05.2011, 22:46
http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/uh_viewItem.asp?idProduct=4197

wie wäre es mit dem, dazu ein:

http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/uh_viewItem.asp?idProduct=2164

als prop ne 4,5*4,5 das sollte für senkrechtes steigen reichen, mit einem 2200mah akku.
bei nem größeren akku wird er gut, aber nicht senkrecht abgehen.

mit nem innneläufer mußt nicht komplziert noch ne fotodose o.ä. bauen um einen aussenläufer sicher zu mounten. innenläufer rein, festkleben, fertig!

Grüße

Jonny

Hi,

ich würden den Motor nicht nehmen.
1. Die Drehzahl ist zu hoch und die Luftschraube zu klein für so ein Modell.
2. Der Durchmesser ist nur 24mm, der Duchmesser von dem original Motor ist 28mm.

Ich würde lieber den HXT 2835 (380S) 2200kv nehmen mit einer 6x3:
http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/uh_viewItem.asp?idProduct=5203

oder einen HXT 2835 (380S) 2700kv an einer 6x3 wenn Du es Senkrecht magst (ca. 1000g Schub)
http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/uh_viewItem.asp?idProduct=4201

Der Regler würde bei dem 2200kv passen, bei dem 2700kv bitte den 40A nehmen.

beide Motoren haben 28mm Durchmesser.

VG
Gunnar

MeiBi
12.05.2011, 07:02
Halli Hallo


225km/h - im Auto auf der Autobahn ? Da braucht selbst ein Funjet schon etwa 1kW. Schon 100km/h würde ich anzweifeln.

RK

Danke dass du mich hier hinstellst als ob ich Unwahrheiten verbreite... :rolleyes:


Wenn du senkrecht willst und auch auf der Geraden flotter als sonst kommst du am besten weg wenn du einen passenden Motor mit maximalen Schraubengrösse für den EasyStar verwendest.
Habe da selbst augen gemacht wie gut der ES eines Kollegen gegangen ist, weiss aber nicht wann ich ihn wieder treffe um nach dem Antrieb zu fragen.
Motor und Regeler haben hierzulande aber auch nur um die ~50€ gekostet.

Hatschi

rkopka
12.05.2011, 09:46
Danke dass du mich hier hinstellst als ob ich Unwahrheiten verbreite... :rolleyes:

Wenn du senkrecht willst und auch auf der Geraden flotter als sonst kommst du am besten weg wenn du einen passenden Motor mit maximalen Schraubengrösse für den EasyStar verwendest.
Habe da selbst augen gemacht wie gut der ES eines Kollegen gegangen ist, weiss aber nicht wann ich ihn wieder treffe um nach dem Antrieb zu fragen.
Motor und Regeler haben hierzulande aber auch nur um die ~50€ gekostet.
Hatschi
Aufgrund von Erfahrung und physikalischen Gegebenheiten melde ich halt Zweifel an.

Ein Easystar hat Flächen mit einem auftriebsstarken leicht hohlem Profil, mit relativ wenig Verstärkungen. Der Luftwiderstand ist sicher mindestens so hoch oder mehr als bei einem Funjet.
Der maximale Propeller (der dabei auch noch etwas über der Achse sitzt), ist begrenzt. Die Festigkeit sowieso.
Ich habe schon einen verstärkten ES senkrecht runtergelassen und gesehen, wie alles zu flattern begonnen hat. Das waren vielleicht 100km/h aber nicht mehr.
Mein ES hat ca. 350W und fliegt schon brutal und auch senkrecht hoch, aber eben nicht schneller als vielleicht 100km/h (habs nie gemessen - warum auch).

D.h. die 225km/h Angabe erscheint mir unrealistisch. Um das zu erreichen müßte der ES vermutlich komplett eingeharzt werden mit zusätzlichen Holmen und mit verändertem Profil und einen >>1kW Antrieb haben.
-> Rückenwind kann nicht so schnell gewesen sein
-> GPS Fehler: ich hab schon gelesen, daß da Fehler auftreten können.
Man muß Meßwerte immer im Kontext bewerten. Wenn einer bei mir mißt, daß ich mit dem Fahrrad in der Ebene 60km/h fahre, kann das nicht stimmen. 100km/h bei einem Radrennfahrer bergab dagegen würde ich glauben.

Wenn ich nicht genug andere Projekte hätte, wäre das mal eine interessante Spielerei - wie weit bringt man einen ES ?

RK

Arny007
12.05.2011, 16:55
Was für einen Akku soll ich nehmen wenn ich einen der beiden Motoren die Gunnar vorgeschlagen hat nehme (ich tendiere zu dem Lestungsstärkeren 2700 kv)? Langt da ein 2200 2s Akku mit 40c?
Danke Arny:)

MeiBi
12.05.2011, 18:55
Halli Hallo

@rkopka: Wenn man immer von sich selbst auf andere schließt kommt nix gutes dabei raus.

~1,2kW hat der Antrieb, aber es wurde ja nicht danach gefragt, und hoffe somit meine "Unglaubwürdigkeit" ausgeräumt zu haben.

@Arny: Der 2700er ist aber nicht auf Lager, das kann manchmal recht lange dauern!
3s 2200mA Akkus reicht ein 20c, ich würde der Reserve wegen aber einen 30c oder 25c Nanotech nehmen.

Und wie schon geschrieben einen mindestens 40A Regler.

Hatschi

rkopka
13.05.2011, 09:52
@rkopka: Wenn man immer von sich selbst auf andere schließt kommt nix gutes dabei raus.

~1,2kW hat der Antrieb, aber es wurde ja nicht danach gefragt, und hoffe somit meine "Unglaubwürdigkeit" ausgeräumt zu haben.
Die Leistung reicht also, was wurde denn noch verändert, daß der ES das ausgehalten hat ? Bin immer an außergewöhnlichen Modellen interessiert.


...Steigleistung ja, aber beim anstechen wird er schon gerne zu schnell und die Flügel flattern trotz eines durchgezogenen Kohlerohrs. Das schränkt den Spaß schon mächtig ein und spricht dafür für ein anderes Modell.

Gemessen hatten wir den EasyStar eines Freundes per GPS mit etwas Rückenwind bei 225km/h....
Hier wurde von einem "normalen" flatternden ES geschrieben und dann gab es plötzlich einen 225km/h ES ohne weitere Angaben, da wird man schon skeptisch. Normalweise liest man von solchen Extremen in den Foren und das wäre mir kaum entgangen. Hätte da Funjet gestanden, wäre ich nicht so skeptisch gewesen.

RK

Bijei
13.05.2011, 10:47
Die Leistung reicht also, was wurde denn noch verändert, daß der ES das ausgehalten hat ? Bin immer an außergewöhnlichen Modellen interessiert.
RK

Mich würde interessieren, ob hier von Eingangs- oder Wellenleistung die Rede ist?

Denn bei einer Eingangsleistung von 1200W und damit zwangsläufig einhergehendem Wirkungsgrad der in Richtung Tageshöchsttemperatur im Jänner tendiert, hat man an der Welle eher deutlich zuwenig Leistung für 225 km/h.
Davon abgesehen, dass der Motor nebenbei die Wärmeleistung einer Kochplatte abliefert!

Jedoch Zwölfhundert Watt an der Welle entsprechen beim wimre grösstmöglichem Propellerchen von 5,5" etwa 45k/min!

Naja, möglich ist Vieles ....................

lG, BiJei

Arny007
13.05.2011, 14:28
Hallo,
ich weiß beide Motoren sind ausverkauft und außerdem 10 euro teurer als ein ähnlicher outrunner:cry: deshalb würde ich mir lieber einen outrunner kaufen aber welchen:confused: (auch auf Hobbyking)? Wäre dankbar für Hilfe was ich da brauch?
Danke schon jetzt Arny:)

Taumel-Mac
13.05.2011, 14:45
Ich habe 3 Vorschläge dazu:
1.) in D kaufen: Staufenbiel Dymond 2830 1300 Kv (3S Lipo)

2.) in HK kaufen: http://cgi.ebay.com/MYSTERY-RC-1700kv-Outrunner-Brushless-Motor-30A-ESC-y-/170509089504?pt=FR_YO_Jeux_RadioComRobots_VehiculesRadiocommandes&hash=item27b3223ae0#ht_2757wt_816

3.) woanders in HK: http://cgi.ebay.de/Rc-brushless-motor-for-Align-trex-450-Rc-35A-ESC-UK-/160473613762?pt=UK_ToysGames_RadioControlled_JN&hash=item255cf905c2#ht_3760wt_1126

such dir was aus...

(hat 2 Min Besuch bei Tante Gurgel gekostet!) ;)

Gruss

Onno

Edit: Ich sehe gerade, du suchst was "schnelleres"!? Ich hatte mal einen innenläufer mit 35xx KV verbaut, da eine 4,7 x 4,7 Latte dran,
gemessene (GPS) und ehrliche V max: 165 Km/H!
Den Motor hatte ich von Staufenbiel in HH, weiss nicht mehr genau, welcher es war...

Rotatory
14.05.2011, 13:20
Was soll man für einen Prop bei variante 2 nehmen?
Würde mich einmal interessieren!

Taumel-Mac
14.05.2011, 14:11
Bei 2.) würde ich empfehlen, entweder 7x5 oder 8x3,8 APC E!
So fliegen die meisten bei uns...

Rotatory
14.05.2011, 17:13
Passt das dann noch, wegen dem Rumpf?

mfc_e_flieger
14.05.2011, 17:24
Bei 2.) würde ich empfehlen, entweder 7x5 oder 8x3,8 APC E!
So fliegen die meisten bei uns...

Hi,

beim Easystar passen aber nur Propeller bis 6" sonst ist der Rumpf im Weg...

Eine neue Motorgondel zu bauen, die höher liegt hat Arny sicherlich nicht vor, sieht optisch auch nicht gerade schön aus.

Du benötigst einen Motor der ca. 2200kv bis ca. 2900kv hat, wenn Du mit 3S fliegen möchtest. Die Luftschraube wäre dann ca. eine 6"x3" oder 6"x4".

Wenn Du mit 2S fliegen möchtest, solltest Du dir das Angebot 3 mal überlegen, das ist ein Außenläufer mit 4000kv der würde an 2S mit einer 6"x3" auch ganz gut funktionieren!
Ebay HK: http://cgi.ebay.de/Rc-brushless-motor-for-Align-trex-450-Rc-35A-ESC-UK-/160473613762?pt=UK_ToysGames_RadioControlled_JN&hash=item255cf905c2#ht_3760wt_1126
Du solltest dann bei ca. 800g Schub und bei gut 30A - 35A liegen.
Du solltest bei einem 2S Akku nicht kleiner als 2500mAh nehmen, eher 3000mAh.


VG
Gunnar

mfc_e_flieger
14.05.2011, 17:25
Passt das dann noch, wegen dem Rumpf?

Hi,

wenn der Motor an der originalen Position eingebaut wird, geht nur bis max 6"

VG
Gunnar

Taumel-Mac
14.05.2011, 17:56
Das ist leider so, bei grösseren Latten muss der Motor hoch gelegt werden!
Man kann zwar den Rumpf etwas einschneiden, sieht abba doof aus!
Meist haben wir ein St. Alu genommen, oder einen Besenstiel, je nachdem;
damit geht es relativ einfach, den Motor hoch zu legen.
Hier siehst du ein Beispiel, wie man es machen kann:
http://www.mpx-easystar.de/index.php?id=35

Arny007
15.05.2011, 19:55
Ich hab nur 2200 2s Akkus, also wenn ich mir eh was neues kaufen muss würd ich auch 3s Akkus nehmen. Wie siehts da aus (Prop, Akku größe/ entladung, Prop...)?
Danke Arny:)

Ps: ich will wirklich keinen aufbau machen.

Hoeni
15.05.2011, 23:32
Meiner fliegt mit einem Turborix2200 Motor an einer 6x4 Graupner Nylonschraube, zieht dabei 32A bei Vollgas (was man dem Motor nicht mehr als 30 Sekunden zutrauen sollte) und hat dabei über 800g Schub. Schneller als Onnos war er jedenfalls nicht, aber immerhin lauter. ;)

Das ist am Originaleinbauplatz so ziemlich die stärkste Kombi, die noch geht. Mit einem 3S 2200er 20C Lipo (Zippy) brauch ich noch Blei in der Nase, geht aber sonst gut. Optimal vom Gewicht her bei mir sind 2650er 3S Lipos von Turnigy, damit fällt das Blei weg. 3000er 20C Zippys gehen auch noch, damit sind recht lange Füge drin.

Vielflieger
16.05.2011, 10:04
Jungs!

Bilder! Jungs! Auf gehts!

Sucht mal nach meinem Easy Star goes Beasty Star Thread!

Viele Grüße

Stefan

rkopka
16.05.2011, 10:45
Das ist leider so, bei grösseren Latten muss der Motor hoch gelegt werden!
Man kann zwar den Rumpf etwas einschneiden, sieht abba doof aus!
Meist haben wir ein St. Alu genommen, oder einen Besenstiel, je nachdem;
damit geht es relativ einfach, den Motor hoch zu legen.
Hier siehst du ein Beispiel, wie man es machen kann:
http://www.mpx-easystar.de/index.php?id=35
Ich habe es fast genauso gemacht. Das Flugverhalten wird aber nicht besser damit. Beim Start drückt es die Nase noch stärker runter. Der hohe Prop braucht ganz schön Sturz, damit der ES noch geradeaus fliegt.

RK

Arny007
16.05.2011, 16:11
Also, was brauche ich für einen brushlessoutrunner wenn ich den motor auf die Orginalmotorhalterung bauen möchte (nicht höherlegen) und einen 3 Zeller Lipo fliegen möchte? Und was vür einen Prop, Akku brauche ich?:confused:
Danke schonmal Arny

Neuling77
02.03.2014, 12:08
Hallo Zusammen,
ich hole den angestaubten Beitrag mal wieder raus ;-)

Ich wollte meinem ES 2 einen etwas stärkeren Motor verpassen als der Originale.
Da mein ES 2 etwas an Gewicht zugelegt hat, aktuell mit Akku 3S 2200, FPV usw. 989g suchte ich einen etwas stärkeren Motor.
Es sollte am liebsten die Klappluftschraube beibehalten werden, da er damit auch ganz gut segelt.
Gefunden habe ich Ihn hier (http://www.ebay.de/itm/171109284699?ssPageName=STRK:MEWAX:IT&_trksid=p3984.m1423.l2649) (N 3530 1700KV Brushless Motor 500W 7,4V - 14,8V 35A) jetzt, ist aber vielleicht doch etwas zu viel und passt da noch die original LS drauf?

Vielleicht hat noch jemand einen anderen Tipp für mich?

Gruß Gregor