PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Luftschraube mit "Steigung > 100 %"



Quaxx
08.06.2005, 20:28
Hallo!

Kennt Ihr Bezugsquellen für Luftschrauben mit mehr als 100 % Steigung? Ich dachte da an einen Prop mit 28/XX (cm).

...soll ein schnelles Fliegerchen werden.... :D :D

Ich stell´ das mal hier bei Euch ins Forum und nicht ins Motorflug-Forum, weil ich da bei Euch bestimmt die Richtigen frage!

Liebe Grüße

Manfred Pick
09.06.2005, 17:32
Da gab es mal einen Bruchpiloten der nannte
sich Quax,vieleicht bist du ein Nachkomme davon und es ist dein richtiger Name.
Also Quax,Speed hat nicht nur was mit Steigung der Luftschraube zu tun,da gehört auch noch die Drehzahl des Motors dazu.Z.B. die ganz schnellen
F3D-Flieger benützen Steigungen so um die 7 Zoll
allerdings bei Drehz. jenseits von 30 000 Rpm.
Beim Reno Racing sind APC-Luftschrauben 10*8-9 Zoll im Gebrauch.Geschwindigkeit zwischen 180 und
230 Kmh.Die Kollegen von der Speedtruppe rüsten
gerade auf,da sind Luftshrauben von 10-12 Zoll
im Einsatz.Allerdings sind die auch entsprechend
motorisiert und ca.300 kmh plus schnell.Die verw.
Luftschrauben sind fast ausnahmslos Eigenbauten.
Für Normalverbraucher ist die APC-Luftschraube die wohl beste Wahl,allerdings nicht für Drehzahlen die über die Belastungsgrenze hinaus gehen.Gruss von Heinz Rühmann

Quaxx
09.06.2005, 19:11
Hallo Manfred!

Danke für Deine Antwort. Meine neue Konstruktion wird potentiell im horizontalen Dauerflug, also ohne "Anstechen", eine Vmax von ca. 250 km/h erreichen. Die Motoren haben ihre höchste Leistungsabgabe bei 16.000 U/Min. Ich möchte Props mit einem Durchmesser von 28 cm verwenden. Bei 100 % Steigung (das ist das höchste was ich derzeit am Markt finden kann) also 28 cm Steigung erzeugen die Props eine theoretische Luftstrahlgeschwindigkeit von 269 km/h. Die Differenz dieser beiden Geschwindigkeiten liegt ja fast bei Null, wenn man grob rundet. Hier mit einer Genauigkeit von wenigen km/h zu rechnen wäre doch mehr als unrealistisch!

Ist die Differenz aber Null, gibt´s auch keinen Impuls! Und ohne Schub (Zug) wird´s dann Nix mit Erreichen der potentiellen Vmax. Die Differenz der Strahlgeschwindigkeit zur Geschwindigkeit der Hauptströmung sollte schon so bei 50 - 80 % Liegen. Demnach brauch´ ich dann auch Props mit einer Steigung von 150 - 180 % vorrausgesetzt ich möchte Props mit einem Durchmesser so um die 28 cm verwenden - und das möchte ich.

Selber machen? 28 cm Durchmesser; 16.000 U/Min. und ordentlich Vibrationen sind respektbedürftige Zutaten für die Suppe! :rolleyes: Die Fliehkräfte sind enorm. Also ich weiß nicht...

Kann man ja eigentlich nur mit Kohlefaser laminieren oder? Wer macht sowas? Und vor allem, wer macht das mit Erfolg? Hat jemand gute Tips für mich? Vielleicht sogar eine CNC-gefräste Form zum laminieren im Angebot? Wo gibt´s Alternativen?

Liebe Grüße

Der Bruchpilot

Manfred Pick
09.06.2005, 20:04
Na ja,vieleicht hast du auch noch einen besseren
Namen als Bruchpilot.Was hast du denn da für einen Motor drinn?

[ 09. Juni 2005, 20:05: Beitrag editiert von: Manfred Pick ]

Quaxx
09.06.2005, 20:49
Im Moment plane ich zwei Stck. OS MAX 46 LA mit á 1,2 PS zu verbauen. Bei den derzeitigen Berechnungen liegt das zu Grunde.

Ich liebäugel aber auch mit zwei OS 50 SX Ring.

[ 09. Juni 2005, 21:06: Beitrag editiert von: Quaxx ]

Manfred Pick
09.06.2005, 21:15
Hallo,ups,jetzt hätte es mich fast vom Stuhl
gehauen.Wo hast du denn die Drehzahlen her?
Mit den LAs und einer 11Zoll Luftschraube, wirst
du kaum die 11000 Rpm überschreiten.
Wir benutzen in unseren Unlimited Racern den
OS SX.50. Mit einer 10*9 APC und Resorohr dreht der Motor ca 14000 Rpm,also etwa 15500 in der Luft.Die auf Geschwindigkeit gebauten Flieger
sind dabei 230 kmh schnell(Radarpistole).
Für den Bereich in dem du dich da bewegen willst,
kannst du ohne jeglichen Probleme die APCs
verwenden.Die sind auf jeden Fall bis 18000 Rpm
problemlos und in der Leistung besser als alles
andere.

[ 09. Juni 2005, 21:17: Beitrag editiert von: Manfred Pick ]