PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : EGIDA von Jaro Müller



obelix-xxl
24.05.2011, 19:12
Hallo,

hier der Link zu den Bildern:

http://www.rcpilotai.lt/forumas/index.php?topic=1455.0

obelix

Merlin 158
25.05.2011, 09:45
Hallo,
gibt´s schon Maße und Gewichte???????
Liefertermin und Preis wären natürlich auch interessant!
Auf jeden Fall hat der "neue Vogel" eine interessante Flächengeometrie.....
Ich bin ein "alter Jaro Müller Seglerfan" und immer für etwas Neues offen.

mit thermischem Gruß
Alfred

MRSPE
31.05.2011, 09:43
Egida technische Daten :

Spannweite 3625 mm

Rumpflaenge 1670 mm

Flaechenstreckung 20,5

Fluegelflaeche 64,2 dm2

Fluggewicht 1825 g

komplett mit allen Anlenkungen und Elektrokabel , keine Loetarbeit notwendig.


hab ich mir gegönnt..bestellt

Sidewind
31.05.2011, 09:54
Wo kann man denn die EGIDA kaufen? Finde unter Jaro Müller keine Website. Könntest mir allenfalls auch eine PN senden.
Danke
Sidewind

Gregor Toedte
31.05.2011, 10:20
...Finde unter Jaro Müller keine Website. ...

schau mal (http://www.euromodell.de/main.php) :)

Mefra
31.05.2011, 10:28
Ähmm,
schau mal

Ich finde die EGIDA dort aber nicht????

Markus F3K
31.05.2011, 10:28
Hallo zusammen

Habe erst vor einigen Wochen erfahren, dass Jaro Müller offiziell nichts mehr baut.
Ist angeblich sowas wie im Vorruhestand!
Wird also nicht leicht werden da was zu bekommen!

lg Markus

Sidewind
31.05.2011, 10:43
...dann denk ich, dass auch noch niemand bestellt hat. Wer sollte sie dann produzieren??

Sidewind

MRSPE
31.05.2011, 15:09
Jaro produziert nicht mehr ???? was hier alles für ein Müll verbreitet wird???
die Fotos zeigen ja Jaro mit dem neuen Modell.
Soll er das aus Balsaholz geschnitzt haben??????

gast_29291
31.05.2011, 21:17
Jaro beschäftigt ein halbes Dorf mit seinen Modellen, hat jedoch aktuell etwas gesundheitliche Probleme. Er wird aber die Egida über Euromodell vertreiben wollen. Preise, Liefertermine und Farben stehen jedoch noch nicht 100% fest.
Lassen wir uns einfach mal überraschen.
FG Chris

Markus F3K
01.06.2011, 08:30
Hallo Leute

nur folgendes dazu:

Habe Jaro vor 2 Jahren getroffen und mich mit ihm unterhalten, da war gerade die Espadita angesagt.
Ich fragte ihn, wie es denn mit seiner Homepage aussehen würde, die es ja nicht mehr gibt.
Darauf meinte er, dass in Kürze alles überarbeitet wieder online ist.
So nach nun 2 Jahren, habe ich einen mittlerweile einen sehr gut befreundeten slowakischen Piloten gefragt, was denn nun mit Jaro los ist, da man da nicht mehr viel hört.
Da erzählte er mir, dass Jaro nur mehr für sich selbst und Freunde fertigen würde (das war vor 3 Wochen).

Sollte es anders sein, na bitte, vielleicht hat da jemand aktueller Infos.
Würde es absolut schade finden wenn hier wirklich nichts mehr verfügbar wäre.

lg Markus

gaspet
01.06.2011, 10:23
Um hier mal mit dem ganzen Blödsinn aufzuräumen.
Habe mal Jaro geschrieben - hier seine Antwort:
Hallo Peter,
Internet ist nur bla bla bla. Alles leuft gut auch mir geht gut.
EGIDA ist schon endlich fertig. Spannweite 3625 mm, Fluegelstreckung 20,5 , Fluggewicht 1825 g ,
Modell hat schon alle Kabel fertig, keine loetarbeit notwendig.
Gruss jaro

Ich hoffe mal, es ist auch im Sinn von Jaro, seine Antwort zu veröffentlichen.
Ich bin seit über 20 Jahren mit Jaro befreundet und würde schon wissen, wenn es gesundheitlich schlecht um ihn bestellt wäre.

pg

Günther Hager
12.06.2011, 08:41
Hallo,

habe gestern Jaro an der WAKU getroffen und habe mir vom Modell die Flächen angesehen. Ich bin nicht nur von der endlich größeren als allgemeinen Streckung für ein F3J-Modell begeister, sondern auch von der neuen Einbaumethode der Flächenservos. Diese werden von der Anschlussrippenseite eingeschoben, eingebaut uund die sonst üblichen Abdeckungen sind nicht mehr erforderlich.

Die Streckung wird sich durchsetzen im F3J Bereich. Nicht nur wie allgemein bekannt in der höheren Flächenbelastung, sondern auch in der sehr geringen des Modells ohne Ballast.

wakuman
17.07.2011, 20:30
Modell kann nicht so schlecht sein.
Das einzige Modell in den USA hat gerade die US Meisterschaft gewonnen.

Was aber wohl auch mit Cody R (den Piloten) zusammenhaengt.:rolleyes:

Fuer den Hobbypiloten seh ich die Egida als nicht so optimal
Allein schon der transport mit dem knick im fluegel.

Auch komisch das im 'Mutterland' noch niemand berichtet.

Gruss
Thomas

COOLMOVE
17.07.2011, 20:38
Ja schade dass man nicht mehr über den Flieger hört. Gefällt mir richtig gut.
Wenn jemand die Kiste fliegt, wäre es ganz nett wenn er mal was zu den Eigenschaften
erzählt.

Gruß Rainer

Alby
18.07.2011, 12:46
Hier ein Paar Detaillösungen der Egida
672170672176672177672178672179

hugenotte
18.07.2011, 20:34
Hallo Alba,

Hast du noch mehr Details???

Gruesse

Christian

Micha Chianti
22.07.2011, 18:21
Nette Bilder
Würde gerne noch mehr sehen
Mfg Micha

jetplane
04.08.2011, 19:54
:)

Seit 2 Tagen gibt es sie nun zum Einführungspreis bei Euromodell zu kaufen.

STB
04.08.2011, 22:32
Interessante Neuigkeit...

Weiß jemand etwas zur Lieferzeit? Ich hab keine Lust 6 Monate zu warten :D

LG, Stefan

STB
05.08.2011, 11:53
Ich weiß es!

Ab kommender Woche werden ein paar der Exemplare bei Euromodell vorhanden sein...und vielleicht auch schon gleich weg??

STB
06.08.2011, 11:35
Hat schon jemand ein Video zu dem Vogel entdeckt?

STB
10.08.2011, 10:57
Servus Zusammen,

für die Flächen werden 13mm Servos, und für den Rumpf 11mm Servos empfohlen.

Ich dachte bei den Flächen an die Robbe FS 555 MG und beim Rumpf an die Futaba S 3155?

Ich denke die 3155 sind gesetzt ;) Was haltet Ihr von den FS 555...oder doch lieber die Graupner DS 3068? Oder habt Ihr weitere Alternative Ideen (Hitec)?

LG,

Stefan

heikoherling
16.08.2011, 22:12
Gibts erste Flugerfahrungen ? Ich bin davon überzeugt das die Egida als Spitzen F3J Modell thermisch sehr gut geht aber kann man das Modell auch etwas schneller machen bzw. dynamisch fliegen ?
Ich habe noch einen Sharon Pro 3,7 und da geht dynamisch sehr wenig...

STB
16.08.2011, 23:53
Servus Heiko,

Ich schätze da musst Du Dich noch ein wenig gedulden. Soweit ich informiert bin, werden von Euromodell die ersten offiziellen Egida erst in dieser Woche verschickt - meine hoffentlich auch :D. Ich bin gespannt auf das zusammenstecken (mehr ist es ja wohl nicht) und vor allem auf das fliegen. Leider lassen meine Servos vermutlich noch auf sich warten...plötzlich waren die DS 3068 scheinbar ausverkauft...

Aber ich vermute einfach mal das die Egida inkl. Ballst, so wie die meisten modernen F3J, gut läuft :p

LG, Stefan

COOLMOVE
17.08.2011, 08:36
Meine kommt erst im September. Ich mach ein Video von der Kiste mit allen Gangarten.

STB
17.08.2011, 20:05
Servus!

Heute ist die Egida angekommen :D

Die Qualität der Egida ist wirklich der Hammer.

Ich werde Euch dennoch die eigentlich an dieser Stelle fälligen Bilder vorenthalten. Die Post ging mit dem Päckchen scheinbar nicht besonders sorgsam um...und daher hat das Modell leider einen kleinen Transportschaden....:cry::cry::cry:

Mal schaun was wir da für eine Lösung finden...vielleicht warte ich dann doch noch einmal 4 Wochen bis die nächste Lieferung ankommt :cry:

Frustrierende Grüße,

Stefan

STB
18.08.2011, 21:19
Servus.

Falls jemand noch eine neue Egida zuhause liegen hat und diese nicht nutzen will, ich würde sie nehmen :D

Herr Miny ist sehr zuvorkommend und lösungsorientiert. Doch leider kann auch er nicht zaubern und die Lieferung der nächsten Modelle dürfte nun eine ganze Weile dauern :cry:

@Rainer: Wenn es jetzt schlecht läuft, fliegst Du wohl noch vor mir mit der Egida :rolleyes:

Abendliche Grüße,

Stefan

COOLMOVE
18.08.2011, 22:31
In der Börse ist eine zum astronomischen Preis

STB
18.08.2011, 22:42
...jep, und trotzdem schon weg...

Vielleicht sollte ich meine auch verkaufen, noch hab ich sie nicht zurück geschickt :confused:

swiftyflyer
20.08.2011, 11:47
@STB (Stefan)

Sei doch so gut und stell trotz des Transportschadens mal ein paar Bilder Deiner Egida als Appetithäppchen ins Netz. Die, die auf eine Egida warten, werden es Dir sicherlich danken !

Grüße

Rüdiger

STB
20.08.2011, 19:07
Sorry, aber das Ding ist wieder so gut wie verpackt und zu meiner eigenen “Sicherheit" werde ich den Vogel auch nicht mehr raus nehmen. Der geht kommende Woche wieder an Euromodell zurück...außer er wird noch an diesem Woende verkauft...:rolleyes:

STB
25.08.2011, 13:11
So...der Vogel ist wieder bei Herrn Miny gelandet...er war sehr kooperativ.

Hat denn bereit jemand Erfahrungen mit der Egida sammeln können..vielleicht auch ein erstes Video gedreht?

STB
14.09.2011, 19:50
Hallo.

Fliegt den Vogel schon jemand?

Berichtet doch mal :D

LG, Stefan

STB
21.09.2011, 20:04
Hallo.

Der "Alleinunterhalter" in diesem Thread ist wieder da ;)

Kann mir mal jemand erklären warum hier so wenig über die Egida berichtet wird und stattdessen dieses Modell ständig wieder in der Börse verkauft wird???

Seltsame Dinge geschehen hier...

LG, Stefan

Markus F3K
11.10.2011, 10:21
noch immer nix zu Berichten!?:confused:

lg Markus

STB
11.10.2011, 10:25
Hier nicht...aber bei die Amis gibts jetzt was aktuelles zu berichten:

http://www.rcgroups.com/forums/showthread.php?t=1500208&page=3#post19560298

LG,

Stefan

Mister 123
11.10.2011, 10:28
Ja wundert mich auch das hier keiner berichtet...viele haben anscheinend schon eine, aber keiner gibt sein Statement oder sonstiges zu dem Flieger ab. :confused::confused:
Hmmm, da bin ich mal gespannt was man so von der Egida in nächster Zeit hört. Angeblich soll der Rainer (COOLMOVE) seine Egida noch diesen Monat bekommen, die werde ich mir dann mal ankucken. Momentan kann ich der Anlekung von den Flächenklappen nix anfangen, mal sehen ob sich das im Wettbewerbseinsatz durchsetzt.

Gruß Tobi

Marc P.
11.10.2011, 16:21
Ja wundert mich auch das hier keiner berichtet...viele haben anscheinend schon eine, aber keiner gibt sein Statement oder sonstiges zu dem Flieger ab.

Wenn man das rcgroups mit dem RCN vergleich dann fällt meiner Meinung nach eh auf, dass die Deutschen eher schreibfaul sind. Bei den Ammis werden die meisten Flieger bin ins kleinste Detail diskutuert, was meist recht interessant ist. Was ich damit sagen will, ab und zu mal ins rcgroups zu gucken ist ne gute Sache!

Gruß Marc

COOLMOVE
06.11.2011, 21:36
Egida ist gelandet. Geile Kiste kann ich vorab schon mal sagen.

Gruß Rainer

Mister 123
06.11.2011, 21:45
Dann bin ich auf deinen Erfahrungsbericht mal gespannt Rainer!

Gruß Tobi

LS8-18
06.11.2011, 22:17
Fliegerisch ist der Vogel ja top, aber warum kann der Jaro nicht mehr optisch ansprechende Flieger machen :(

COOLMOVE
06.11.2011, 22:24
Fliegerisch ist der Vogel ja top, aber warum kann der Jaro nicht mehr optisch ansprechende Flieger machen :(

Ich finde die Optik geil und hab mir die Mühle gekauft weil sie in dem Einheitsbrei auffällt.

Kurt aus Langenthal
07.11.2011, 07:36
Ich finde die Optik geil und hab mir die Mühle gekauft weil sie in dem Einheitsbrei auffällt.

Ich bin ganz der Meinung von Dir, Rainer: Einheitsbrei haben wir genug - die Modelle von Jaro Muller gehören nicht dazu!

Bitte dokumentiere bitte Modell und Erfahrungen - ich muss leider noch eine kleine Weile warten.

LG Kurt

Günther Hager
07.11.2011, 18:02
@ Daniel.


Zitat von LS8-18
Fliegerisch ist der Vogel ja top, aber warum kann der Jaro nicht mehr optisch ansprechende Flieger machen

Was meinst Du wohl, warum so viele Fahrzeuge von Luigi Colani auf den Straßen fahren? ;)

LS8-18
07.11.2011, 20:30
Ein Fosa ist auch kein Einheitsbrei mit dem hochgestreckten Flügel und sieht schick aus. Die Egida sieht so Amigo mäßig aus...

COOLMOVE
07.11.2011, 21:36
Ist quasi auch ein moderner Amigo. F3J Gurke halt.

wakuman
07.11.2011, 22:01
Ein Fosa ist auch kein Einheitsbrei mit dem hochgestreckten Flügel und sieht schick aus. Die Egida sieht so Amigo mäßig aus...

Irgendwie sind wohl alle moderne F3X modelle ein Einheitsbrei kleine Nuancen wie Streckung und V- form machen den Bock auch nicht fett.

Fuer mich als Hobbyflieger ist daher die Farbgebung fast wichtiger.
Und schoen wird das Modell eh erst wenn es richtig (vor) -geflogen wird ( fuer mich nicht irgend so ein Punkt im Himmel zuschauen).

Mueller Modelle heben sich schon laenger ein wenig ab vom rest ab, angefangen bei Elita, dann Flaechengeometrie bei der Espada, die Espadita sieht ja eher plump aus, fliegt aber spitze.

http://vimeo.com/31646796

Wird wohl auch so bei der Egida sein?

Gruss
Thomas

Kurt aus Langenthal
08.11.2011, 09:00
Ein Fosa ist auch kein Einheitsbrei mit dem hochgestreckten Flügel und sieht schick aus. Die Egida sieht so Amigo mäßig aus...

@Daniel

Ich habe es noch einmal überprüft: es braucht Dein geübtes Auge - aber die Egida ist wirklich dem Amigo sehr ähnlich ;) ;) ;)

725457 725456

Bild Amigo: http://wiki.rc-network.de/index.php/Datei:Graupner_Amigo2_Katalogbild.jpg
Bild Egida: http://www.euromodell.de/grafik/egida/egida8.jpg


LG Kurt

matty01
08.11.2011, 09:40
Hallo erstmal,

Rainer - ich hoffe mal das die Hütte heute noch in die Luft kommt. Der geübte Modellbauer dürfte ja nicht länger als eine Stunde für die Fertigstellung benötigen!
Thomas - tolles Video von der Espadita
Daniel - der Fosa ist j awohl auch nicht das Designwunder
Kurt - ja die Ähnlichkeit zum Amigo ist nicht zu übersehen

Viele Grüße
Matthias

COOLMOVE
08.11.2011, 12:45
Und schoen wird das Modell eh erst wenn es richtig (vor) -geflogen wird Gruss
Thomas

Da sollte man auch dieses Video posten. Da kann ich nur sagen, danach möchte man sich das Modell sofort kaufen. Absolut geiler Hangflug.
Ist zwar bissl OT aber immerhin ein JM Flieger und da es um Design geht...

http://vimeo.com/31650614

Gruß Rainer

Kurt aus Langenthal
08.11.2011, 13:20
... ein Video vom Amigo (Vorbild von Jaros Espada & Egida):


http://www.youtube.com/watch?v=s2c1IcajqiI
(Video von Issynicky: http://www.youtube.com/watch?v=s2c1IcajqiI)

Auch im Flug ist die Verwandschaft nicht zu leugnen :cool:

LG Kurt

Günther Hager
08.11.2011, 13:45
Hallo zusammen,

soweit ich weiß, ist nach dem ersten Prototyp/en die V-Form, speziell der Flächenenden, etwas mehr angestellt worden.

Ich vermute nach einigen allgemeinen Gerüchten, die nicht jedem bekannt sind, aber schon seit vielen, vielen Jahrzehnten betreffs der V-Form herumkursieren.
Wie, dass bei etwas mehr V-Form ein kleiner, enger Bart besser ausgfliegbar sei.
Wie auch, soll bei einer Landung, wie ich und viele andere hin und wieder sie tun, eine Drehung etwas schwieriger hin zu kriegen sein ;).
____________________________________________________________________________________________________ ________________
@ Matthias, was hast Du bei Deiner EGIDA für Servos eingebaut und was für eine Stromversorgung und wo liegt Dein Schwerpunkt bei welchem Gesamtgewicht und musste Nasenballast eingebaut werden, wenn ja wieviel?

ASTERIX
08.11.2011, 18:52
Hallo Bube,

Bin hier auf diese Servo Arme gestoßen...

Frage, sieht aus wie selbstgeschnitzt, wie ist das mit der Antriebsverzahnung ? Abgeformt mit irgend einer Masse ?

Vorteile, ist mir schon klaro, nahe am Drehpunkt, volle Drehbewegung vom Servo, hohes Drehmoment, keine überstehende Teile aus dem Flügel, kein abschleifen und schwächung von Gabelkopf, Servo Schubstange aus CFK flachmaterial ?

Wo gibt es darüber mehr Details.

Bilder von # 16 Alby,

725680

und vom Nachbar Universum...jedoch etwas anders... Nahe Drehpunkt und dessen Vorteile sind schon OK, aber der Drehpunkt von Kugelkopf ist weit entfernt von der Servo Lagerung... und da ist noch seitlich ein Loch...Befestigung auf der Verzahnung ?

725705725706

Danke für jede Info.

Gruss aus dem schönen Elsass

Asterix

COOLMOVE
08.11.2011, 20:32
Moin,
Verzahnung ist keine abgeformt. Die Servos werden mittels seitlich eingedrehter Madenschrauben geklemmt.

Servos habe ich verbaut wie folgt:
QR Futaba 3155
WK FS 555 MG
HR/SR Futaba 3150

Gruß Rainer

Kurt aus Langenthal
08.11.2011, 20:50
@Rainer

Welcher Akku wirst Du verbauen?
Ich plane A123 2s mit 2300 mAh einzusetzen - erscheint Dir das vom Platz her möglich?

LG Kurt

P.S. Herr Miny empfiehlt folgende Servos: QR/WR: DS 3068 / VL: Futaba 3155

COOLMOVE
08.11.2011, 21:46
@Rainer

Welcher Akku wirst Du verbauen?
Ich plane A123 2s mit 2300 mAh einzusetzen - erscheint Dir das vom Platz her möglich?

LG Kurt

P.S. Herr Miny empfiehlt folgende Servos: QR/WR: DS 3068 / VL: Futaba 3155

Die gehen auch. Das FS 555 MG ist günstiger, stärker und schneller als das DS 3068 und extrem spielfrei. Würde ich dem DS 3068 vorziehen. Das FS 555 MG hat die gleiche Baugröße wie das DS 3068 und passt perfekt in den Flügel.
Auf den QR kann Speed nicht schaden, deswegen die 3155. Die Kraft sollte locker ausreichen bei dem Vogel. Würde ich gerne auch auf HR/SR montieren, habe aber noch 3150 rumliegen.
Gespannt bin ich auf die Rollwendigkeit, die WK kann man mechanisch nicht nach oben mitlaufen lassen.

Als Akku pflanze ich einen 1600er Konion mit Castle Spannungsregler in die Mühle. Ein 2500er könnte auch gerade so passen.
Wenn ich viel Blei brauchen sollte, werde ich auf einen größeren Akku wechseln.

Gruß Rainer

Alby
08.11.2011, 23:00
Wo gibt es darüber mehr Details.


Asterix

hier ist die ganze mechanik zu sehen ;)

https://picasaweb.google.com/108261435497421048134/RotmilanBuildLog

ASTERIX
09.11.2011, 06:09
Waoh....

danke Alby

Asterix

Kurt aus Langenthal
09.11.2011, 08:20
Bei rcgroups.com sind die fliegerischen Erfahrungen etwas weiter dokumentiert (Egida hat ja auch schon schöne Erfolge spontan erzielt).
Dabei wurde als einziger "Mangel" dieses Modells die Geräuschentwicklung (Pfeiffen bei QR-Einsatz) genannt.
Diese Geräusche scheinen von der fehlenden Spaltabdeckung zwischen innerem und äusserem QR zu stammen.

725966
Quelle: http://www.rcgroups.com/forums/showpost.php?p=19439272&postcount=17

eine mögliche Lösung siehe: http://www.rcgroups.com/forums/showpost.php?p=19769908&postcount=47

@Rainer
Hast Du Dir schon Gedanken für eine Spaltabdeckung gemacht?
Wie könnte Deine Lösung aussehen?

LG Kurt

P.S. FS 555 MG sind bestellt - Danke für den Tip!

COOLMOVE
09.11.2011, 12:12
Wegen der Spaltabdeckung mache ich erstmal nichts. Zuerst muss die Kiste fliegen. Wenn alles planmäßig läuft, wird das morgen oder spätestens übermorgen passieren.

Gruß Rainer

COOLMOVE
09.11.2011, 18:36
Vorläufiges Abfluggewicht 1780g. Ca 80 g Blei notwendig

Gruß Rainer

Mister 123
10.11.2011, 09:02
@ Rainer: Das Gewicht ist ja mal TOP! Aber das man 80gr. Blei braucht finde ich merkwürdig....kann man den Rumpf nach hinten nicht leichter bauen??

Bin mal auf deine Flugerfahrungen gespannt

Gruß

matty01
10.11.2011, 09:20
@ Rainer: Das Gewicht ist ja mal TOP! Aber das man 80gr. Blei braucht finde ich merkwürdig....kann man den Rumpf nach hinten nicht leichter bauen??

Bin mal auf deine Flugerfahrungen gespannt

Gruß

Wenn es einer könnte - dann Jaro Müller!

Kurt aus Langenthal
10.11.2011, 09:44
... und 80 gr Blei vorne erscheinen mir bei dem Hebelarm und dem leichten Empfängerakku nicht allzu viel.

Vergleiche ich diese Angabe mit dem Bild von Jaro Muller:

726495
Quelle: http://www.euromodell.de/grafik/egida/egida28.jpg

So schätze ich ab, dass auch Jaro ungefähr gleich viel Trimmblei gebraucht hat: Rainer (und Jaro) hat (haben) gut gearbeitet! :)

LG Kurt

Kurt aus Langenthal
10.11.2011, 09:48
Vorläufiges Abfluggewicht 1780g. Ca 80 g Blei notwendig

@Rainer
Muss ich noch genau wissen: 1780g inkl. Trimmblei???

Falls dies zutrifft (wovon ich ausgehe, da "Abfluggewicht") = Spitzenwert :) :) :)

LG Kurt

P.S. Jaro Muller gibt als Abfluggewicht der Seglerversion 1860 g an
pigly in rcgroups.com (http://www.rcgroups.com/forums/showpost.php?p=19450292&postcount=24) kommt auf 1818g

COOLMOVE
10.11.2011, 10:09
Mit Trimmblei gewogen. Ein 2500 er anstelle meines 1600er Konion würde das Trimmblei gänzlich ersetzen.
Genaues Fluggewicht kann ich erst nach dem Einfliegen messen

Gruß Rainer

COOLMOVE
10.11.2011, 14:30
Erstflug ist erfolgt. Erster Eindruck: die Wendigkeit um die Längsachse könnte etwas ausgeprägter sein für meinen Geschmack. Mechanisch können die WK leider nicht viel nach oben laufen zur Unterstützung vom QR
Mann kann die Kiste bequem im sitzen aus der Hand schnicken. Fliegt wie ein Floater fliegen muss
Weitere Flugtests werden am WE am Hang erfolgen.

Gruß Rainer

Kurt aus Langenthal
10.11.2011, 15:22
@Rainer
Ich habe die Einstellungen von pigly hier abgebidet - er scheint in der Phase Cruise die Wk voll mitlaufen lassen zu können.

726667
Quelle: http://www.rcgroups.com/forums/showpost.php?p=19516482&postcount=42

Was ist der Grund, dass Du die Wk nicht nach oben ca. 1/3 der Qr mitlaufen lassen kannst?

LG Kurt

COOLMOVE
10.11.2011, 16:27
Die Schlagen mechanisch an wenn ich das Ruder mit ausgehängtem Servo von Hand hochdrücke. Die WK gehen max 2 mm hoch.
Muss ich mir noch mal genau anschauen

STB
10.11.2011, 18:56
Hallo Rainer.

Habt Ihr kein Video gemacht?

Würde mich mal interessieren wie die "Geometrie" des Vogels im Flug wirkt. Vom Boden aus kenne ich sie ja ;)

LG, Stefan

Mister 123
10.11.2011, 19:15
Die Schlagen mechanisch an wenn ich das Ruder mit ausgehängtem Servo von Hand hochdrücke. Die WK gehen max 2 mm hoch.
Muss ich mir noch mal genau anschauen

Da bin ich ja mal gespannt ob man da noch was machen kann ;-)

Glückwunsch zum Erstflug!

Gruß

COOLMOVE
10.11.2011, 19:54
Hallo Rainer.


Würde mich mal interessieren wie die "Geometrie" des Vogels im Flug wirkt. Vom Boden aus kenne ich sie ja ;)

LG, Stefan

Hat was von einer FS 4000. Macht nen schlanken Fuß in der Luft

Gruß Rainer

Kurt aus Langenthal
11.11.2011, 11:07
Hallo Rainer.

Habt Ihr kein Video gemacht?

Würde mich mal interessieren wie die "Geometrie" des Vogels im Flug wirkt. Vom Boden aus kenne ich sie ja ;)

LG, Stefan

Habe dieses Video gefunden

http://www.youtube.com/watch?v=nqaii2RwchQ

Leider Elektroversion und leider auch mit Fokus auf schönen, stimmungsvollen Bildern ... aber dennoch ein Video der Egida.

LG Kurt

Noch was Neues: www.jaromuller.com

philipp.spring
11.11.2011, 15:06
Schönes Video! Erinnert mich vom Flugbild ein bißchen an meinen guten alten Escape, mit dem ich wirklich viel Spaß hatte.

Philipp

COOLMOVE
11.11.2011, 21:06
WK gehen innen an der Hinterkante gemessen ca 4-5 mm hoch. Mehr geht konstruktiv nicht. So wie es aussieht werde ich morgen an den Hang gehen und testen

matty01
11.11.2011, 22:29
tach

COOLMOVE
12.11.2011, 11:07
Hallo Rainer.

Habt Ihr kein Video gemacht?

Würde mich mal interessieren wie die "Geometrie" des Vogels im Flug wirkt. Vom Boden aus kenne ich sie ja ;)

LG, Stefan

Hier das gewünschte Erstflugvideo. Man kann schon durchaus einiges erkennen.:D
www.buedel.eu/egida.wmv
Der begnadete Filmer war Matty, der komische Pilot ich.

COOLMOVE
12.11.2011, 17:24
Heute war ich bei schwachen Bedingungen am Osthang. Die mitlaufenden WK bei QR Steuerung verbessern das Rollverhalten deutlich. Die Kiste fliegt sich richtig angenehm, zeigt jeden Lupfer deutlich an und der Kreisflug in der Thermik geht fast von selbst. Das Ganze natürlich auch extremst gutmütig.
Bei dem niedrigen Gewicht und der Flügelauslegung auch kein Wunder.
Das Flugbild gefällt mir sehr gut. Erinnert wie schon gesagt in der Luft an eine FS 4000.

729286
729285

Alby
13.11.2011, 09:02
und hier noch ein paar Lufteindrücke, macht sich sehr gut der Vogel

729653

729654

ein kurzes Video kommt noch,
dann kann man die Schleicheigenschaften besser erkennen

Kurt aus Langenthal
13.11.2011, 09:15
@Rainer

Gratulation zu Deinem sehr schönen Modell!

LG Kurt

Alby
13.11.2011, 11:41
und hier das Video dazu :)

http://vimeo.com/32028956

ASTERIX
13.11.2011, 19:42
Hallo zusammen,

-wie werden den die Servos befestig, bzw. auf ihrem Platz gehalten??

-wie kommt das QR Servo an seinen Arbeitsplatz...im Schacht geschoben bis ans QR ??? fumel..fumelarbeiten...??

730173

Quelle: Euromodell

Ich stelle mir vor das das Servo fein in den dafür vorgesehenen Schacht angespasst werden muss sonst ist aus mit 0 spiel am Ruder ??

Wo kommen die VLW Servo bei der E Version hin ?

Gruss aus dem schönen Elsass

Asterix

Kurt aus Langenthal
14.11.2011, 14:59
@Asterix

Vielleicht hilft Dir ja die Montageanleitung (http://www.jaromuller.com/manuals/EGIDA_ELDORADO_MANUAL.pdf) von Jaro Muller weiter.

LG Kurt

Sunbird
14.11.2011, 17:43
wer schon einmal eine Espadita aufgebaut ist mit dieser Technik Servoeinbau weitestgehend vertraut. Die empfohlenen Servos sitzen infolge konischen Zuschnitts des Einbaukanals bombenfest. Wer meint andere Servos (Abmessungen) verwenden zu können wird um 'diverse Einpassarbeiten' nach eigenem Gusto nicht umherkommen. Man bekommt leider für alles eine Rechnung.....
Gutes Gelingen!
Holger

Sunbird
14.11.2011, 17:57
...sorry- die weiteren Fragen leider übersehen.
Der Elektrorumpf ist noch gar nicht offiziell lieferbar. Die Anordnung Antrieb-Akku-Empfänger- Servos für das VLW wird analog Espada / Espadita erfolgen. Also ein kleiner Einbaurahmen für 2 Servos im Rumpf hinter den Flächen. Und es wird nach bisherigem Kenntnisstand ein relativ leichter Antrieb benötigt (ein Hacker B40 mit Getriebe z.B. benötigt voraussichtlich schon Trimmblei im Heck). Also abwarten bis die ersten Elektroversionen gebaut sind.
Holm- u. Rippenbruch - aber nicht bei diesem Modell!!!

ASTERIX
14.11.2011, 18:43
@Asterix

Vielleicht hilft Dir ja die Montageanleitung (http://www.jaromuller.com/manuals/EGIDA_ELDORADO_MANUAL.pdf) von Jaro Muller weiter.

LG Kurt

Hallo Kurt,

Ich hatte am vergangenen WE die Montageanleitung von Jaro runtergeladen...von oben bis runter studiert, und nicht über die Servo im Rumpf für die Elektro gefunden, ausser die Bilder wo die zwei servos auf dem dafür vorgesehenen Halterung su sehen sind...
Darauf habe ich hier im Forum diese Fragen gestellt.
Heute in der Frühe bin ich noch mal auf die Hompage von Jaro gegangen...und siehe da...es ist eine Seite mit zwei Bilder auf denen der Einbau im Rumpf zu sehen ist vorhanden...

Könnte sein das hier jemand von Jaro mittgelesen hat...

Danke trotz für dein Tip.



wer schon einmal eine Espadita aufgebaut ist mit dieser Technik Servoeinbau weitestgehend vertraut. Die empfohlenen Servos sitzen infolge konischen Zuschnitts des Einbaukanals bombenfest. Wer meint andere Servos (Abmessungen) verwenden zu können wird um 'diverse Einpassarbeiten' nach eigenem Gusto nicht umherkommen. Man bekommt leider für alles eine Rechnung.....
Gutes Gelingen!
Holger

Hei Holger,

Selbst die verwendeten Servos JR DS 388 HV in der Montageanleitung von Jaro müssen reichlich angepasst / aufgedickt werden...:rolleyes:
Sie stützen sich gerade mal auf einer Seite mit einem halben Mikimaus Befestigungslachen vom Servo gegen den Einbaukanal ab...
Aber ich glaube dir gerne > Bombenfest <, hab ja damit noch keine Erfahrungen...
Sag mir doch mal wo ? das QR servo seine Arbeit leistet ? Sitzt das dafür vorgesehenen Servo auch im Flügelwurzelbereich, und wie wird dan die Drehbewegung vom Servo bis an das Ruder geleitet ?
Stehe ich aufm Schlauch...:cry:


...sorry- die weiteren Fragen leider übersehen.
Der Elektrorumpf ist noch gar nicht offiziell lieferbar. Die Anordnung Antrieb-Akku-Empfänger- Servos für das VLW wird analog Espada / Espadita erfolgen. Also ein kleiner Einbaurahmen für 2 Servos im Rumpf hinter den Flächen. Und es wird nach bisherigem Kenntnisstand ein relativ leichter Antrieb benötigt (ein Hacker B40 mit Getriebe z.B. benötigt voraussichtlich schon Trimmblei im Heck). Also abwarten bis die ersten Elektroversionen gebaut sind.
Holm- u. Rippenbruch - aber nicht bei diesem Modell!!!

Also warten wir mal ab bis der Elektro Rumpf kommt...ein Video gibt es ja schon...

Grüsse aus dem schönen Elsass

Asterix

COOLMOVE
14.11.2011, 19:49
Hallo Kurt,







Sag mir doch mal wo ? das QR servo seine Arbeit leistet ? Sitzt das dafür vorgesehenen Servo auch im Flügelwurzelbereich, und wie wird dan die Drehbewegung vom Servo bis an das Ruder geleitet ?


Asterix

Das QR Servo sitzt genau wie das WK Servo im Wurzelbereich. Die Anlenkung entspricht auch der der WK mit dem Unterschied dass in der Fläche ein Verlängerungsrohr eingebracht ist um die Drehbewegung nach außen zum QR zu bringen. Da am Flächenknick das QR geteilt ist, wird der äußere Teil über einen Mitnahmestift angelenkt.
Bauanleitung fast unnötig wenn man den Flügel vor sich liegen hat.
Wenn man Futaba FS 555 MG verwendet braucht man keine Anpassung. Diese passen straff in die Öffnung.

Gruß Rainer

ASTERIX
14.11.2011, 20:43
Das QR Servo sitzt genau wie das WK Servo im Wurzelbereich. Die Anlenkung entspricht auch der der WK mit dem Unterschied dass in der Fläche ein Verlängerungsrohr eingebracht ist um die Drehbewegung nach außen zum QR zu bringen. Da am Flächenknick das QR geteilt ist, wird der äußere Teil über einen Mitnahmestift angelenkt.
Bauanleitung fast unnötig wenn man den Flügel vor sich liegen hat.
Wenn man Futaba FS 555 MG verwendet braucht man keine Anpassung. Diese passen straff in die Öffnung.

Gruß Rainer

Hallo Rainer,

Danke für deine Infos ;)

So habe ich es mir eigentlich vorgestellt...ein Verlängerung von Servo bis an QR am ende die gleiche Kurbel sowie die Klappen angesteuert sind.

Gehe davon aus das es sich hier um ein CFK Rohr handelt. Wie das altert ?? ist das Rohr in Kugellager gelagert ?

Werden die Servos NUR mit der Madenschraube der Kurbel am Platz im dem Schacht gehalten? werden sie gegen verschieben im Schacht irgendwie abgesichert ?, ist am Ende vom Schacht ein Anschlage wo die Servos anstehen oder sitzen die so drin und weren von der Ruder Schubstange am ihrem Platz gehalten ?

Logischerweise liegt,
das Klappenservo in Richtung Endleiste
das QR Servo in Richtung Nasenleiste ?

Ja ich weis es gibt neugierige Menschen...:rolleyes:

Auf der Homepage von Euromodell steht > Einführungspreis < weis jemand wie lange das anhält ? sonst muss ich schnell ein Familiekredit bei meiner Besten Hälfte einreichen, und genehmigen lassen... :cry::cry:

Lieferzeiten ? (Elektro)

Gruss Asterix (Bernard)

Sunbird
14.11.2011, 20:45
ich verwende in der Fläche die von Euromodell empfohlenen Graupner DS 3068 und im Rumpf 2 Stck. Futaba S 3150. Und die passen `'saugend'. Wer Servos mit anderen Abmessungen verwendet muß halt eigene Problemlösungen finden/entwickeln. Teilweise Diskussionen über den Preis der Graupnerservos und/oder Stellgeschwindigkeiten sind für mich kein Thema. Prio hat für mich die fabelhafte Passung und die Qualität der Servos. Was die Geschwindigkeit angeht - die Egida ist keine Elita bzw. kein DS-Modell. Wenn ich mir die Videos anschaue dann ist das auch was fürs gemütliche Fliegen. Das Querruderservo steuert über eine Torsionswelle und Umlenkung das Querruder an. Einbauort des Querruderservos ist also nicht 'vor Ort' am Querruder (wie bisher üblich) sondern im Schacht des Wurzelbereichs. Das erspart auch lange Servokabel (Gewicht und eine potentielle Störquelle zumindest bei 35Mhz) und Kosten. Passt alles super! Wie schon erwähnt - alles bekannte Technologie auf der Basis der Espadita.
Alles sehr empfehlenswert mit pfiffigen Innovationen.
Holger

Günther Hager
15.11.2011, 09:46
Hallo zusammen, hier ein Auszug aus meiner HP: http://www.aero-hg.de/egida

………..................Jaro Müllers neue Kreation EGIDA - Meine kleine Baubeschreibung…………..

…..http://www.aero-hg.de/egid2.JPG

Gewichte wie geliefert:
.Rumpf + Haube………289g
Fläche links…………....488g
Fläche rechts…………..490g
V-Leitwerk links…….….30g
V-Neitwerk rechts…….30g
Kleinteile…………….....…17g
Flächenbefestigung….108g
Leergewicht:______1435g
.
Gewichte ausgebaut:
Rumpf kompl. + LW… 640g
Fläche links …………...525g
Fläche rechts…………. 527g
Flächenverbinder………108g
Fluggewicht:______ 1800g

Für den Ausbau verwendete Komponenten: 6 Stück Digitalservos GWS IQ180 DMG, 4 Stück ENELOOP 2400, Empfäner FUTABA Orange
siehe auch hier: http://www.aero-hg.de/Empfaengervergleichstest.html

(Die GWS- sind stärker als die FUTABA- Servos und kosten weniger als die Hälfte der 3150, haben durch ihre 12,7mm Dicke auch ein etwas solideres Getriebe und sind für den Einbauschacht passender und tickern und summen nicht wie andere Digiservos) Der Nachteil ist allerdings, dass die Passung der Übertragungskupplung nicht passt und es etwas Arbeit macht.

Da alle Vorbereitungen für den Einbau vom Hersteller schon weitestgehend getroffen. So brauchte ich nur wegen der kleineren Abtriebskränze der Servos auf 6mm zu bringen. Dazu habe ich die ALU-Servohebel verwendet, indem ich sie abgeschnitten und auf 5,9mm abgedreht habe, um eine Anpassung für die in den Flächen eingebauten 6mm Aufnehmer zu haben.
Auch für das V-Leitwerk habe ich die Metallservohebel verwendet, wo ich sie gekürzt und mit einer M2 - Bohrung 4mm vom Drehpunkt entfernt versehen habe.
Siehe unteres Bild:
...........................http://www.aero-hg.de/egid3.JPG


Und hier genügend Platz für den Rumpfeinbau (Ballast, Akkupack, Antennen im vorderen Rumpfteil.
http://www.aero-hg.de/egid4.JPG


Geht der Flächenverbinder nicht oder zu schwer in eine oder beide Flächen, ist das Säubern der Taschenaufnehmer in den Flächen für den Flächenverbinder zu empfehlen. Der Flächenverbinder selbst ist mit einem sauberen Baumwolllappen polierbar. Meine Methode ist wie folgt. Für die Taschen habe ich auf einer Holzleiste in der Breite der Taschen und einer Dicke von etwa 6 ... 8mm ein 800 ... 1000er Schleifpapier aufgeklebt. Nachdem die Weißleimverbindung fest und trocken war, wurde mit einem Messer passend der Breite der Taschen der überstehenden Rest sauber abgetrennt. So kann die Tasche damit poliert werden und der Verbinder ist einschiebbar und auch wieder ausziehbar. Es darf aber nur poliert werden und nicht mit einem grobkörnigeren Schleifpapier als 800er gearbeitet werden. Die Flächen sitzen dann immer noch sehr fest und brauchen nicht mit Tesa fixiert werden.

Die Bohrungen für die Zapfen in den Flächen, habe ich mit einem 6mm H7 Aufreiber aufgerieben. Da die in den Rumpf eingeklebten 6mm Aluzapfen schon mit einem Schleifmittel bearbeitet sind, haben sie ein geringes Untermaß, sodass die Flächenpassung zum Rumpf sehr genau ist, da sie vom Hersteller exakt gearbeitet wurde. Siehe unteres Bild.
...............................http://www.aero-hg.de/egid5.JPG


.................................Demnächst Einstellungen, Eindrücke und Aufnahmen des Modells.............................

im November 2011 Hg

Günther Hager
17.11.2011, 07:09
Auszug aus meiner HP

Wieder einmal ein neues Modell, meine EGIDA braucht Flächentaschen, die ich bisher fast immer selbst angefertigt habe
Nach weniger guten Erfahrungen, wie gewohnt als Erstes die Flächentaschen aus der bekannten Noppenfolie zugeschnitten und dann mit einem Heißluftgebläse verschweißt. Da es im Internet unter vielen anderen ein sehr gutes Video gibt, erübrigt sich mir eine Beschreibung diesbezüglich.
Hier dieses Video von Rüdiger Götz und Egon Becker unter: http://www.modellflug.de/modellbau-1058-praxistipp-flaechentaschen.html

Nachdem ich es leid war, Flächen mit mehreren Klappen, scharfen Endleisten und in einem Winkel hochgezogene Flächenendbereiche, ohne das Aufreißen der inneren relativ dünnen PVC-Schichtfolie beim Einschieben oder Herausziehen auf zu reißen, habe ich folgendes getan. So habe ich wie auf den Fotos dargestellt, eine etwas dickere, glatte PVC-Folie im inneren Bereich zusätzlich mit eingeschweißt.
Um ein verrutschen während der Bearbeitung zu vermeiden, habe ich sie mit einigen kleinen Stücken doppelseitigen Klebeband geheftet, sodass später nur die Schweißnaht für die Haltbarkeit zuständig ist und eine Faltenbildung verhindert wird.

Da im Nasenbereich der Flächen kein hemmendes und beschädigendes Einschieben oder Herausziehen besteht, gehen die glatten PVC-Folienstreifen nur bis etwa zur Mitte der Flächentiefe.
Siehe Bild 1
……………...................http://www.aero-hg.de/FL-Tasch.JPG Bild 1





Im Einschubbereich wird ein Einfädeln zwischen der Noppenfolie und der glatten PVC-Folie verhindert, indem ein doppelseitiges Klebeband angebracht ist.
Siehe Bild 2
………….............….http://www.aero-hg.de/FL-Tasch1.JPG Bild 2





So sehen die fertigen Flächentaschen für meine EGIDA im Einschubbereich aus.
Die glatten PVC-Streifen sind nochmals mit dem Eingangsrand der Taschen mit einem Klebeband eingefasst.
Siehe Bild 3
…......................http://www.aero-hg.de/FL-Tasch2.JPG Bild 3
......................??Die Reflexion der in silber kaschierten Noppenfolie ist leider im Bild schwarz, verkehrte Richtung??



Die Schutztaschen für das V- Leitwerk habe ich mit einem Klettverschluss versehen, um ein herunterfallen zu verhindern. Sie erfordert keine zusätzliche glatte PVC-Folie.
Siehe Bild 4 + 5
.............................http://www.aero-hg.de/FL-Tasch3.JPG Bild 4
....................................http://www.aero-hg.de/FL-Tasch4.JPG Bild 5





Für den vorderen Rumpfbereich habe ich einen mech. Schutz angefertigt, der zugleich bei einer starken Sonneneinstrahlung aufschiebbar ist und für die schwarze Haube aus Carbon für die darunter liegende Elektronik ein thermischer Schutz ist.
Siehe Bild 6
…………................... http://www.aero-hg.de/FL-Tasch5.JPG Bild 6

im Nov. 2011 Hg

COOLMOVE
18.11.2011, 23:10
Wahnsinn was für ein fetter Baubericht. Den hätte ich gebraucht denn das einzige was man kleben muss am Modell, nämlich die Verdrehsicherungen für den Flügel, habe ich in den Flügel und nicht in den Rumpf geklebt. Funktioniert aber genau so gut.
Bei allen anderen Modellen die ich kenne ist's auch so rum gelöst.
Gruß Rainer

Günther Hager
19.11.2011, 07:49
Das stimmt Rainer,

ich habe auch erst gezweifelt, da ich als ich den Zusammenbau machte, etwas stutzig . Zumal ich die Bauanleitung vom J. Müller noch nicht hatte. Konnte es aber am Rumpf an der Verdickung erkennen und konnte mich an einen Fall erinnern, als mir ein Arretierstück bei einem Modell, nach einer schlechten Verklebung, in die Fläche gerutscht war. Was heute noch klappert, immer wenn sie bewegt wird.
Ich vermute, dass dieses auch einer der Gründe des Konstrukteurs war, als ich seine Anleitung sah.

Habe auch gleich den Hinweis auf J. Müllers Bauanleitung auf meiner HP gemacht, als ich sie hatte. Siehe hier: http://www.aero-hg.de/egida.html
In meinen Beitrag im Forum konnte ich leider nicht mehr eineditieren.

Kurt aus Langenthal
19.11.2011, 09:14
Vielleicht hilft Dir ja die Montageanleitung (http://www.jaromuller.com/manuals/EGIDA_ELDORADO_MANUAL.pdf) von Jaro Muller weiter.

@Günther

Ich habe die Montageanleitung von JM ja bereits verlinkt gehabt

LG Kurt

Kurt aus Langenthal
19.11.2011, 09:33
@Günther

Bei Deiner umfangreichen Baudokumentation ist mir dieses Bild aufgefallen:

732439

Hier zum Vergleich das Bild von Euromodell.de
732438

Warum lenkst Du das "obere" Servo innen an (siehe gelben Kreis) ?
Das Gestänge erhält damit einen starke Krümmung zur Fliegerachse und der Kraftfluss ist sicherlich besser, wenn der Servohebel aussen stehen würde (wie beim "unteren" Servo).

LG Kurt

Günther Hager
19.11.2011, 10:48
Hallo Kurt,


Zitat von Kurt: Warum steht der Servohebel auf der falschen Seite

Darum steht der Servohebel auf der richtigen Seite ;) :

Zum lesen eine etwas ausführlichere Erklärung:

Da ich die Haube nicht zu bekommen hätte und die runden Servoheben von Jaro nicht auf die Servos wegen ihrer 1,3 mm größeren Bohrung nicht darauf passten, und meine Servos in der Höher sind und die in meinem Bericht beschriebenen für die Servos passend gekürzte und für die Flächen abgedrehte Aluhebel der Servos verwendet wurden und diese ebenfalls etwas höher sind und die Umkehr im Sender programmierbar ist u. u. u.
Ist aber übrigens meiner Ansicht in meinem Bericht alles lesbar beschrieben, sowie auf den Bildern erkennbar, dass durch eine höhere Anlenkung der Hebel die Haube nicht schließen lässt und ausserdem an den Rand des Rumpfes kommt.

P. S.
Übrigens habe ich leider Deine veröffentlichten Hinweis der Bauanleitung vom Hersteller erst nach meinem fertigen Einbau lesen können, sodass ich nach einigen eigenen Überlegungen (die mir nicht allzu schwer gefallen sind, sonder viel Spaß gemacht haben) den Einbau selber gemacht habe.
Aber vielen Dank für Deine Veröffentlichung, die bestimmt vielen helfen wird, auch mir für ein eventuell 2. Modell. Deshalb habe ich den Hinweis auf diese Bauanleitung auch auf meiner HP mit eingebracht.

Kurt aus Langenthal
19.12.2011, 07:50
Die gehen auch. Das FS 555 MG ist günstiger, stärker und schneller als das DS 3068 und extrem spielfrei. Würde ich dem DS 3068 vorziehen. Das FS 555 MG hat die gleiche Baugröße wie das DS 3068 und passt perfekt in den Flügel.

Ich habe auf Rat von Rainer (Coolmove) die FS 555 MG anstelle der Originalempfehlung von Jaro Muller (Graupner DS 3068) in die Flügel der Egida eingebaut. Die räumliche Situation für die Flächenservos, die noch mit reissfestem, möglichst dünnen Klebeband für die spätere Entfernung ausgestattet werden müssen, ist aber sehr eng und in meinen Augen zu kritisch.

Ich habe die FS 555 MG wieder entfernt und die DS 3068 eingebaut - und siehe da, diese Servos passen ( auch in Bezug auf die Antriebsachse) perfekt in die Servotaschen.

Dimensionen: L x B x H
Graupner DS 3068: 28,5 x 13 x 31 mm
Robbe FS 555 MG: 30 x 13 x 28 mm

LG Kurt

Günther Hager
19.12.2011, 17:43
Bei meinen verwendeten Digitalservos GWS IQ180 DMG hatte ich keinerlei Probleme, da diese 12,7mm Dicke haben und in den Servoschächten gut ein zu schieben sind.
Mit einem passenden Stück 0,5mm Balsa konnte ich die Servos anschließend gut festklemmen. Dieses ist auch bei einer Demontage wieder gut herausziebar.

Bei einem zu schweren Einschieben der Servos würde ich den Trick mit der Flächenverbinderanpassung empfehlen.

Problematisch waren nur die Anpassungen der Servoabtriebe bei den GWS IQ180 DMG für die 6mm Bohrungen der Aufnehmer zu machen, da die Abtriebe einen Kranz von etwa 4,5mm haben.

So habe ich Alu-Servohebeln verwendet um die Anlenkung für das VLW zu machen und für die Flächenservos kleine Drehteile hergestellt.


..............http://www.aero-hg.de/egid3.JPG
................................http://www.aero-hg.de/egid11.JPG

..........................http://www.aero-hg.de/egida.html

COOLMOVE
19.12.2011, 22:02
Ich habe die FS 555 MG wieder entfernt und die DS 3068 eingebaut - und siehe da, diese Servos passen ( auch in Bezug auf die Antriebsachse) perfekt in die Servotaschen.

Dimensionen: L x B x H
Graupner DS 3068: 28,5 x 13 x 31 mm
Robbe FS 555 MG: 30 x 13 x 28 mm

LG Kurt
Die 13 mm Breite sind aber doch eigentlich entscheidend für den Einbau. Bei mir passen die Teile saugend in den Schacht.

Gruß Rainer

Günther Hager
25.12.2011, 08:55
……………………......................Was braucht man bei einem so leichten Modell?
.
………Richtig, vor allem bei windigen Wetterlagen, Ballastgewichte! Hier eine Möglichkeit sie selbst zu bauen

……………..http://www.modellflug-hager.de/egidaballast01.JPG

weiteres zum Bau hier: www.aero-hg.de/egida.html

gaspet
31.12.2011, 19:18
Meine Egida ist endlich angekommen - mit Elektro- und Seglerrumpf.
Jetzt werde ich in Ruhe die Komponenten zusammenstellen und über den Winter alles fertigstellen.
Motor ist schon da - ein Scorpion 2221/12 mit Reisenauer Micro NL 5:1. Eine 100g Kombi, die bei 3S 2200 SLS eine Freudenthaler CFK 19x8 mit 4620U/m bei nur 36A Standstrom dreht - 2850g Standschub und 64km/h Pitch. Das sollte bei angepeilten 2000g Fluggewicht anständig nach oben gehen.

Gruß PG

DELI
30.01.2012, 06:28
Kleine Doku
http://www.youtube.com/watch?v=YwAEbUD0AUM&context=C3e49b7eADOEgsToPDskJCyRdRZLlYGczFlb7hrMk6

ohne Worte ...............
http://www.youtube.com/watch?v=q4u6k6TbDGk&feature=plcp&context=C33d7dd1UDOEgsToPDskLCFB92zkkW8m9kvtWUlotn

smaug
02.02.2012, 22:00
Hallo
Danke für die Videos

Egida vs. Shadow
Ich kann auf keinem der Videos einen deutlichen Vortiel durch das verwendete Flugmaterial herauslesen. Auf mich macht es den Eindruck als ob der Werfer des SHADOW den Wurf verzieht und der SHADOW auf den ersten Metern schiebt, dadurch verschenkt der Pilot schonmal den Startschwung. Zudem erkenne ich das derjenige welcher sein Gerät länger in der Luft hält auch weiter unten aufsetzten muss. Kann sein das dies 'live' alles ein bischen anders wirkt auf dem Video zumindest sehe ich die Unterschiede vorallem bei Pilot bzw. Flugstil.

Gruss
Smaug

COOLMOVE
03.02.2012, 08:38
Hallo
Danke für die Videos

Egida vs. Shadow
Ich kann auf keinem der Videos einen deutlichen Vortiel durch das verwendete Flugmaterial herauslesen. Auf mich macht es den Eindruck als ob der Werfer des SHADOW den Wurf verzieht und der SHADOW auf den ersten Metern schiebt, dadurch verschenkt der Pilot schonmal den Startschwung. Zudem erkenne ich das derjenige welcher sein Gerät länger in der Luft hält auch weiter unten aufsetzten muss. Kann sein das dies 'live' alles ein bischen anders wirkt auf dem Video zumindest sehe ich die Unterschiede vorallem bei Pilot bzw. Flugstil.

Gruss
Smaug

Sehe ich erstmal genauso.

Gruß Rainer

DELI
03.02.2012, 17:15
Moin Moin,

Ja, es ist schon sehr schwierig einen unterschied zu erfliegen ….
Irgend wie reizt es aber zwei Modelle zu testen !
Habt Ihr schon mal so etwas ausprobiert ??

Gruß
Deli

showtime
03.02.2012, 18:14
Irgend wie reizt es aber zwei Modelle zu testen !
Habt Ihr schon mal so etwas ausprobiert ??


ja, jedes mal wenn ich mit einem kollegen am hang stehe :D:D:D

und wenn ich verliere :mad::D

COOLMOVE
03.02.2012, 18:21
Ja klar. Mein letzter Flug mit der Egida war zeitgleich mit einem SSL und Ceres am Hang bei sehr schwachen Bedingungen. Konnte an diesem Tag nicht mit den beiden anderen Modellen mithalten. Man muss aber auch dazu sagen, die Egida hat bisher ca eine halbe Flugstunde auf dem Buckel, die anderen beiden Modelle wesentlich mehr. Scheint so zu sein, dass die Egida beim Einstellen etwas mehr Zuwendung braucht.
Auffallend ist auf jeden Fall, dass die Egida in punkto Wendigkeit um die Längsachse in keinster Weise mit einem SSL mithalten kann. Das habe ich zumindest schon erflogen.
Die Egida fliegt wie ein Floater, kein Wunder bei dem Gewicht. Bin gespannt wie sie sich aufballastiert bei windigem Wetter verhalten wird. Da ist der Shadow z. Bsp. bekanntermassen mehr Drachen als Flieger.

Gruß Rainer

wakuman
03.02.2012, 19:28
Moin Moin,

Ja, es ist schon sehr schwierig einen unterschied zu erfliegen ….
Irgend wie reizt es aber zwei Modelle zu testen !
Habt Ihr schon mal so etwas ausprobiert ??

Gruß
Deli

Ja

zb hier: vergleich von 4 Seglern mit gleicher Flugbahn ueber laengeren Zeitraum,
da lassen sich schon eher Vergleiche ziehen.

http://vimeo.com/30597602

Gruss
Thomas

matty01
04.02.2012, 15:55
Hallo,

wir sind ja auch noch schwer am testen.
Heute bei mäßigen Bedingungen und bestem Wetter hat sich herausgestellt, das die Egida einen
so starken Drang zum Steigen hat, das sie sogar den Piloten mitreisst:eek:
Seht selbst.
Zugunsten dem Modell sei noch bemerkt das der Pilot ein 180Pfünder ist!!

Viele Grüße
Matthias
772233

Mix22
22.02.2012, 09:44
Egida Elektro Motorisierung:

Ein Kollege hat den Hacker B50 Getriebemotor 265g,wie von Jaro empfohlen eingebaut:
+ Lipo Empf.Akku 2000 mAh von Schulze 116g
+ 3S Lipo 218g bis zu den V Leitwerksservos zurückgeschoben kommt er mit dem Schwerpunkt 92mm nicht hin.
Er braucht ca 40 g im Heck???!!!!!
Dann ca 2155 g Abfluggewicht.

Die 2,155 kg wäre mir egal ,aber
das missfällt mir : 40 g am langen Hebelarm hinten im Rumpf.

Meine Egida wollte ich eigentlich auch mit diesem Hacker B50 Getriebe ausrüsten.

@Gastager das wird dann wohl die opimale Antriebseinheit sein (100g) vorne in der Nase

Ich fliege jedoch in einer Tortuga den Getriebemotor Multiplex permaxx 480/6G 168g mit 15x16 Zoll CFK Luftschraube mit 3 S Lipo,das geht gut bei 25 A Stromaufnahme = ca 300 Watt
den gleichen Antrieb habe ich noch und werden den wohl auch in der EGIDA verwenden.

Sunbird
22.02.2012, 12:39
meine Elektro Egida hat eine Abflugmasse von 1995g!! Ausrüstung mit Hacker A20 6XL-10P mit Getriebe 4,4,:1. Das ist ein Antrieb der mit ca. 300W genügend Leistung für eine gute Steigleistung bereitstellt. Der entscheidende Vorteil liegt aber im günstigen Gewicht dieses Antriebs!! Mit einem Master Spin 55 sowie einem Antriebsakku mit 3S2600 mAh benötige ich keinerlei Trimmblei!! Und das ist doch ein Wort - anstatt 500-600 Watt (oder mehr) Antriebsleistung zu installieren die für einen 'Floater' gar nicht benötigt werden.
Eine ähnlich ernüchternde Erfahrung (Trimmblei im Heckbereich) habe ich vor einiger Zeit schon beim Aufbau einer Espadita machen dürfen.
Gruß
Holger

showtime
22.02.2012, 19:28
hallo,

würde auch den hacker A20-6 XL mit getriebe empfehlen:

http://www.hacker-motor-shop.com/e-vendo.php?shop=hacker&SessionId=&a=article&ProdNr=97800029&t=3&c=16&p=16

fliege seit einem jahr eine europhia 2v mit diesem motor + 3S 1500 mA ohne zusätzlichem empfängerakku. 3 steigflüge an die sichtgrenze (nicht senkrecht, aber zügig)+ 1 stunde flug mit immerhin meist 400 mA reserve bis zur lagerendspannung von 3,6v/zelle. danach fallen mir eh die arme ab ;)

mit dieser kombi bin ich nur 40 gr schwerer als mit dem normalen f3b-rumpf (gleiche flächen), natürlich ohne blei am rumpfende:D:D
das ist doch auch ein wort, oder?

nimbus38
10.08.2012, 12:12
Hallo zusammen,

hat jemand von euch Erfahrung mit der Egida im Flitschenstart, reicht die Festigkeit vom Flieger aus für die Flitsche??

mfg

Dieter

Segelflieger
10.08.2012, 13:55
Hallo Dieter,

habe die EGIDA gehabt, aber nicht geflogen, sondern (wegen Überbestand und weil mir andere Piloten von einer gewissen Trägheit um die Längsachse berichtet haben) den Bausatz weiterverkauft. Wie Du weißt mag ich es gerne wendig...;). Bin daher auf den SSL umgestiegen, der deutlich agiler sein soll.

Von der Festigkeit ist die EGIDA aus meiner Sicht etwa gleich einzuschätzen wie die von mir langjährig geflogene ESPADA RLX. Die habe ich schon oft auf 80 - 100 Meter Höhe geflitscht. Alles völlig problemlos, solange man es mit dem Zug nicht übertreibt.

Daher mein Tip: Weil Rumpf und Leitwerk bei F3J'lern naturgemäß in Leichtbauweise gefertigt werden, sollte man es mit der Gummispannung nicht übertreiben. Ich verwende für F 3J'ler daher lieber einen Doppelstrang des dünneren F3B-Gummis (anstatt Bungee) und nehme dafür dann lieber etwas mehr Auszugsweg in Kauf. Damit ist die Haltekraft moderater und die Beschleunigung aus der Hand ist schonender als bei dickeren Gummis. Genügend Höhe erreicht man so trotzdem.

COOLMOVE
11.08.2012, 13:42
Hallo zusammen,

hat jemand von euch Erfahrung mit der Egida im Flitschenstart, reicht die Festigkeit vom Flieger aus für die Flitsche??

mfg

Dieter

Ja Scale-Gummi tauglich.

nimbus38
11.08.2012, 21:46
das hört sich ja gut an, da werde ich direkt beim Ausbau einen Flitschenhaken einbauen.

Rudi deinen Tipp werde ich mal befolgen, ein F3B Gummi liegt noch rum bei mir.
Wenn alles gut läuft ist nächste Woche Erstflug, auf die Flugeigenschaften bin ich mal gespannt.

viele Grüße

Dieter

Günther Hager
23.08.2012, 13:43
Hallo zusammen,

was ich bei der Berichterstattung der F3J-Weltmeisterschaft in Erfahrung und mitbekommen habe und besonders aufgefallen ist, dass nur eine einzige EGIDA teilgenommen hat. Diese flog Cody Remington aus dem USA-Team und belegte hinter Benedikt Feigl und Jan Littva den 3. Platz.

Wäre oder hätte es, wie bei FlyOff-Wettbewerben es oft geschieht keinen Streicher gegeben, wäre Cody mit der EGIDA und 6515,1 Punkten sogar Vizeweltmeister geworden und Weltmeister Jan Littva mit 6982,3 Punkten und Benedikt Weigl wäre auf den 3. Platz mit 6526,1 Punkten gerutscht.

Dieses soll keinesfalls eine Herabwürdigung des Weltmeisters sein (nochmals meinen herzlichen Glückwunsch dazu), sondern nur erkennbar machen, dass die von manchen Modellflieger als lahme Ente bezeichnete EGIDA doch für ihren entwickelten Zweck, gar nicht so schlecht ist.

wakuman
23.08.2012, 16:27
Hallo zusammen,

was ich bei der Berichterstattung der F3J-Weltmeisterschaft in Erfahrung und mitbekommen habe und besonders aufgefallen ist, dass nur eine einzige EGIDA teilgenommen hat. Diese flog Cody Remington aus dem USA-Team und belegte hinter Benedikt Feigl und Jan Littva den 3. Platz.

Wäre oder hätte es, wie bei FlyOff-Wettbewerben es oft geschieht keinen Streicher gegeben, wäre Cody mit der EGIDA und 6515,1 Punkten sogar Vizeweltmeister geworden und Weltmeister Jan Littva mit 6982,3 Punkten und Benedikt Weigl wäre auf den 3. Platz mit 6526,1 Punkten gerutscht.

Dieses soll keinesfalls eine Herabwürdigung des Weltmeisters sein (nochmals meinen herzlichen Glückwunsch dazu), sondern nur erkennbar machen, dass die von manchen Modellflieger als lahme Ente bezeichnete EGIDA doch für ihren entwickelten Zweck, gar nicht so schlecht ist.

Guenther
muessig hier eine Grundsatz Diskussion ueber Punktzahlen und die Modelle bei der letzen J WM zu fuehren ohne dabei gewesen zu sein.
Ich weiss zB das andere Piloten eine Egida dabei hatten, aber letzendlich nicht eingesetzt haben.:rolleyes:
Lahme Ente sprich Floatereigenschaften ist fuer J Wettbewerbe bekanntlich nicht schlecht, fuer die Hobbyflieger sind halt andere Faktoren wichtiger um Spass beim Fliegen zu haben.

Es hat doch hier nie jemand behauptet das die Egida fuer J Wettbewerbe nicht wettbewerbsfaehig ist, von daher versteh ich deine 'Aufregung' nicht.
Gruss
Thomas

Ps .: vielleicht treff ich Cody in einer Woche am Hang , vielleicht kann ich ja dann sein Egida versaegen?

STB
18.09.2013, 21:36
Weitere Versionen der Egida sind erhältlich: http://www.skipmillermodels.com/F3J_s/23.htm

Christian Baron
19.09.2013, 09:59
Warum in den USA nachsehen bezüglich der Jaro Müller Modelle. Jaro hat eine eigene Seite und man kann die Modelle direkt bei ihm beziehen:

http://www.jaromuller.com/index.php/price-list

STB
19.09.2013, 10:10
Mir ging es lediglich darum, auf die mittlerweile erhältlichen Versionen der Egida aufmerksam zu machen...

Keine Frage: Der Einkauf findet direkt bei Jaro statt :D

Günther Hager
12.10.2013, 21:27
Hallo Egidafreunde,

das Modell Egida hat bei den bekannten diesjährigen Hahnweidepokal mit dem Piloten Jörg Vogelsang den 1. Platz unter 67 Teilnehmern (60 Senioren und 7 Jugendliche) gemacht.

Wertungslisten hier: http://www.wh-modeller.de/

Thommy
12.10.2013, 21:49
Hallo,

Hallo Egidafreunde,

das Modell Egida hat bei den bekannten diesjährigen Hahnweidepokal mit dem Piloten Jörg Vogelsang den 1. Platz unter 67 Teilnehmern (60 Senioren und 7 Jugendliche) gemacht.

Wertungslisten hier: http://www.wh-modeller.de/

Also ich bin nach Jahren spasseshalber mal wieder einen Wettbewerb geflogen, aus dem Hahnweidwettbewerb irgend etwas über die Modelle ableiten zu wollen, kann man getrost vergessen. Mir fällt spontan kein F3J Modell ein, dass die Zeit dort nicht gehalten hätte, es war zumindest bei mir auch eigentlich egal wo ich hingeflogen bin, denn ich mußte immer noch Höhe am Schluss abbauen.
Entschieden wurde der Wettbewerb durch können und womöglich etwas Glück beim landen. Gemessen wurde am Strich das weitest entfernte Teil des Rumpfes, wenn du da nur minimal schräg liegst sind schnell 30 der hundert Landepunkte weg. Bei mir 90,70,100,70 Landepunkte -> Platz elf.
Also die vorderen sind alle gut gelandet und der Jörg wie schon öfters am besten. Etwas schwieriger war es meiner Meinung nach mit F3B-Modellen, die waren beim dem fehlenden Gegenwind eben schneller und damit einfach leichter die Möglichkeit sich in dem relativ hohen Gras zu drehen.

Gruß
Thommy

Günther Hager
12.10.2013, 22:26
Hallo Thommy,

dass nicht nur der Pilot, das Modell, mehr oder wenigere das Glück wo gerade das Modell geflogene wird, der Daumen um nur einiges aufzuzählen alles eine Rolle spielt, ist auch mir klar.

Ich habe nur deshalb das Modell erwähnt, um diejenigen, die sich eine Egida zugelegt haben und das Modell mitunter nicht gerade positiv (auch in diesem Fred) bewertet oder beurteilt wurde, eine kleine Genugtuung zukommen lassen, zumal dieser Thread nun mal Egida von Jaro Müller heißt.
Das sollte keineswegs eine Minderung anderer Modelle sein, was du wahrscheinlich vermutet hattest.

Thommy
13.10.2013, 19:15
Hallo

Hallo Thommy,

Das sollte keineswegs eine Minderung anderer Modelle sein, was du wahrscheinlich vermutet hattest.

Gar nicht, wollte nur darauf hinweisen, dass es dieses Mal auf der Hahnweide wirklich nur auf das Landen ankam.
Den Wettbewerb der Modelle sehe ich sehr entspannt.
Gruß
Thommy

stobi
21.01.2014, 14:39
Hallo,

so jetzt hab ich auch eine, Freu :cool:, gibts noch Tips oder Erfahrungen bevor ich heute Abend
mit der Montage beginne?

Weiss jemand wie es in der Fläche aussieht? Würd mich mal interessieren mit der Anlenkung
vom Querruder....

jetplane
25.01.2014, 14:00
Hallo,

ich habe das Schwestermodell Eldorado gerade fertiggestellt. Meine ist die letzte (89) im Eldorado-Thread. Servoeinbau in die Flächen war absolut easy. Habe exakt nach Anleitung gebaut. Servos sind 4x3150 Futaba, aufgedickt mit 1mm Balsa. Die gehen dann saugend rein.

ellipse4
26.01.2014, 10:15
Die Servos in den Flächen sind einfach zu montieren, wenn man mal die Technik begriffen hat.
Auch Servos von Graupner z.b. DES 587, 13 mm passen, da ist dann kein Balsaholz mehr notwendig.

Die Verteilung der Servos in den Flächen hat doch Vorteile bezüglich der Gewichtsverteilung.
Allerdings gehen für meine Begriffe die Wölbklappen etwas wenig nach oben stellbar! Hier gibt es
aber verschiedene Meinungen, zu viel nach oben bremst halt!

KTMLC84
24.03.2014, 20:07
Verwendet ihr bei windigen Tagen auch das Ballastset ?
Wieviel Gewicht habt ihr den so ...

ellipse4
25.03.2014, 11:43
Ich fliege die Egida schon längere Zeit und habe die Erfahrung gemacht, dass 2oo - 3oo g Gewichtszuladung, total ausreichen. Das Modell fliegt auch ohne Ballast, bei Wind sehr gut, wird aber beim landen dann schwammig!

Die richtigen Einstellungen sind wichtig. Das Modell hat andere Flugeigenschaften als z.B. pike perfekt oder Xplorer. Dies nur als Beispiel!

Gruss von Werner

ellipse4
25.03.2014, 20:40
kann am besten antworten, wenn Du mir unter Werner.haerer@gmx.de schreibst, dann werden alle Fragen exakt beantwortet.
2 Freunde von mir fliegen Egida Elektro! Ich fliege Egida Segler am Hang und Ebene, mit Gummi oder Winde.

Gruss Werner

XnS
06.06.2014, 22:22
Werden die Aufsätze fürs Servo nicht mehr benötigt? Lagen bei meinem Paket keine im Kleinteilesatz drin.

Edit: Das Einstellholz fürs V-Leitwerk fehlt auch...

Nightstalker
07.06.2014, 14:27
Am besten mal bei Jaro nachfragen :-)

Robinhood
16.07.2014, 09:53
Die Website von Jaro Müller scheint nicht zu funktionieren. Lt. Text soll die Seite ab 15.06.2014 gehen, aber da tut sich nix...

Mix22
16.07.2014, 10:21
Anrufen,telefonisch ist der Jaro am Besten zu erreichen. muller.jaroslav@stonline.sk
00421 910 829 452
Da hat er wohl einige Teile nicht dazugepackt.


Gestern mit der Elektro Egida 17.00 Uhr 1 Min Motorlaufzeit 1h 8 Min Flugzeit,schwache Thermik
20.00 Uhr 1,5 Min " 22 Min Flugzeit

Egida=sehr guter Allrounder
mein bestes Thermikmodell ist : Maxa 3,5m

Robert Rauer
28.07.2014, 10:57
Hallo,

Meinem Set lag folgender Servohalter für die V-LWs-Servos bei:1195645

Max. mögl. Länge der Servos: 22mm

Gibt es "so" kleine Servos die für diesen Einsatz geeignet sind? Nach meiner Meinung sind für das V-LW kräftige und "genaue" Servos unumgänglich.

Wie sind Eure Erfahrungen/Meinungen?

Gruß
Robert R.

stobi
28.07.2014, 11:11
Hallo,

nimm doch S 3155 Nano Speed Digital 10,8 mm
Abmessungen: 30 x 10,8 x 29 mm

Die sind doch in Sachen rückstellen klasse.
Oder die vergleichbaren HV;)

Robert Rauer
28.07.2014, 11:24
Hallo Peter u. alle EGIDA-Freunde,

Mein o.a. Beitrag enthält einen entscheidenden Fehler: (inzwischen korregiert)

Die max. mögl. Länge der Servos darf nur 22mm betragen!

Gruß
Robert R.

Segelflieger
28.07.2014, 11:37
Dann eben das Robbe 3156 MG Digital


Das hat 21,8 mm Länge, ist vermutlich auch vorgesehen und hat für das V-Leitwerk eines F3-J-Modells meines Erachtens genügend Präzision und Kraft.

stobi
26.09.2014, 13:09
Hallo zusammen,

wie ist denn bei der Egida die gute Hochstarthackenpostion im Vergleich zum Schwerpunkt bei euch ?
Ich habe aktuell Swp 95 und den Haken 1 mm davor.
Leider reagiert dann aber die Speedstellung für den Schuss zu krass, was ich nicht verstehe.
Ich habe hier die Ruder nur 2 mm auf Speed und das Höhenruder auf neutral.
Der Vogel taucht aber ab wie angedrückt. Was mache ich falsch?:confused:

STB
13.08.2015, 21:15
Hi.

Hat jemand von Euch einmal probiert, ob ggf. kleinere und damit auch leichtere Servos in die Flächen reingehen? Ich meine natürlich nicht wegen der Öffnung, sondern wegen dem Ruderanschluss.

Ich denke da gerade bspw. an MKS DS 6100 HV...

Grüße, Stefan

annalena
22.12.2015, 17:00
Hallo Robert auch ich werde die Futaba S3156 verwenden.

Habe nur beste Erfahrungen damit gemacht.

Gruß Jürgen

SchiBru
22.12.2015, 17:13
Hallo Egida-Interessierte,

zwingende Voraussetzung, dass die Servos in die Torsionsaufnahme der Flächen passen, ist ein Durchmesser des Servo-Abtrieb-Zahnrades von 5,95 mm (+0, - o,1) = normale Servohebelgröße, Verzahnung nicht relevant
Die Futaba 3156 haben m.W. schon mal ein kleineres Abtriebszahnrad ( keine Standard-Futabahebel passend).
Bitte informiert euch doch vorab dort, wo man es weiß.

beste Grüße

Bruno Schiffler
Kundenbetreuung /Verkauf
Jaro Muller composite.

STB
22.12.2015, 22:18
Hab sie drinnen und es funzt.

annalena
24.12.2015, 09:58
Hallo an alle Egida-Freunde,

am gestrigen Tage ist Meine doch noch wieder Erwarten bei mir eingetroffen.

Ich bitte nun um eine wenig Unterstützung und Hilfe, Tipp`s zum Einbau der Servos.
1. Kann man die Steueranlenkungen (Kohlestäbe) des V-LW nach hinten herausziehen um sie zu kürzen?
Sind die Führungsrohre für die Kohlestäbe nahtlos von innen am Rumpfbefestigt?
2. Wie werden die Anleitungen auf den Rumpfservos nach Einbau des Servoträgers auf den Servos befestigt?
Ich sehe keine Möglichkeit von oben an die Schrauben zu kommen (Elektrorumpf).

Vorab schon vielen Dank für Eure Hilfe und ein frohes Weihnachtsfest

Jürgen

Robert Rauer
04.06.2017, 11:19
Wer kennt eine Bezugsquelle? ( Bei Jaro Müller sind z. Zt. Betriebsferien.)

Besten Dank u. mfG
Robert R.

Alby
06.06.2017, 16:54
den Verschluß kannst du beim Höllein z.B. kaufen,
https://www.hoelleinshop.com/Kabinenhaubenverschluss-kunststoff-metall.htm?shop=hoellein&SessionId=&a=article&ProdNr=RM031000&t=49303&c=69418&p=69418

Robert Rauer
08.06.2017, 11:13
Herzlichen Dank Alby!

Paßt genau u. ich muß nicht erst basteln!

Gruß
Robert R.