PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : e-flite Sukhoi Su-26m 480



Piperflieger
25.05.2011, 08:55
Hallo zusammen,

meine Mini Funtana X ist so langsam aufgebraucht. Jetzt suche ich für den Park 480 ein neues Beschäftigugsfeld. Da bin ich auf die Sukhoi Su-26m 480 von e-flite gestoßen.

Fliegt die jemand, gibt es Erfahrungen dazu?

Bisher habe ich folgenden Bericht gefunden:
http://www.rcgroups.com/forums/showthread.php?t=1119693

Vielleicht wird es ja auch wieder eine MFX.

Mit freundlichen Grüssen
Hans-Jürgen

Piperflieger
17.03.2013, 20:21
Hallo,

ich fliege nun selbst die Sukhoi. Fliegt sich sehr gut. Flott, wendig, wie auf Schienen. Messerflug problemlos ohne großen Anstellwinkel. Rollt sehr axial. Flachtrudeln und Messertrudeln gut. Bei den Turns muss das Seitenruder mit Gefühl gegeben werde, sonst dreht sich die Maschine in die Horizontale. Aufgrund der kurzen länge sind Strömungsabrüche (Wegdrehen) bei großßen Höhenruderausschlägen insbesondere bei wenig Gas möglich. Sie kann auch langsam geflogen werden und ist einfach zu landen: Motor aus hereinschweben lassen.

Die Flugeigenschaften hängen sicherlich mit dem Abfluggewicht von 866g zusammen.

Setup:
Motor: E-Flite Park 480 120KV
Regler: Xetronic 40A
Servos: 2x Hitec HS-65HB (Querruder), 2x Hitec HS-65MG (Leitwerk)
Akku: Smartdevil 3s 1800mAh
Empfänger: Jeti R5, Telemetriesensor: Jeti MUI-50

Mit der Leistung des Park 480 sind endlose Steigflüge spielend möglich. Mit einem GPS-Sensor (30g Mehrgewicht) habe eine Fluggeschwindigkeit von ca. 90-100km/h gemessen. Für den Erstflug habe ich den Schwerpunkt auf 92mm hinter der Flächenvorderkante eingestellt. Damit war flog sie Kopflastig. Ich habe den Akku sukkzessive nach hinten geschoben, bis er am Flächenverbinder anlag. So passt der Schwerpunkt mit dem 140g (1800mAh)schweren Akku. Ich kann mir schwer vorstellen wie man den Schwerpunkt mit einem 2200mAh Akku einstellen kann, ohne den Akku über den Flächenverbinder zu legen. Bei einem schwereren Motor wird es noch schwieriger.
Mit dem Park ist sie aber sehr gut motorisiert.

Bei RCGroups gibt es einen Bericht darüber, dass das Höhenruder gebrochen ist. Deshalb habe ich Carbonverstrebungen angebracht. Zusätzlich habe ich eine Spange aus einer 1mm starken Carbonplatte gefertigt um die Kraftübertragung vom angelenkten zum gegenüberliegenden Ruderblatt zu übertragen. Alle Ruderanlenkungen wurden durch 2mm CFK-Stäbe mit Nylongabelköpfen (Graupner) ersetzt. Die Einschlagmuttern für die Flächenbefestigung wurden entfernt. Hier kommen M3-Nylonschrauben mit Muttern (Loctidegesichert) zum Einsatz. Dies erfolge nicht nur aus Gewichtsgründen sondern auch wegen der Zollmaße. Die Zoll-Einschlagmuttern zur Motorbefestigung wurden durch M3-Einschlagmuttern ersetzt. Das Motorbefestigungskreuz wurde mit M3-Nylonschrauben befestigt. Hat sich im Vorgängermodell (AJ Slick von 3DHS, 980g) bei selber Motorisierung bereits 2 Jahre bewährt.
Für die Sukhoi habe ich ein Fahrwerk aus 2,5mm Federstahl gebogen. Die Schlitze für das original Fahrwerk sind ebenfalls 2,5mm. Das Fahrwerk fängt Stöße suffizient ab, ohne den Rumpf zu sprengen.
Mit den großen Rädern landet die Sukhoi auf Rasen ohne Kopfstand.
An mehreren Stellen im Netz wurde berichtet, dass der Deckel im Flug abfällt. Bisher hält der sehr gut. Die leichte und stabile Bauform des Modells gefällt mir.

Grüsse
Hans-Jürgen

alphamike
18.03.2013, 19:14
Hallo,

ich fliege nun selbst die Sukhoi. Fliegt sich sehr gut. Flott, wendig, wie auf Schienen. Messerflug problemlos ohne großen Anstellwinkel. Rollt sehr axial. Flachtrudeln und Messertrudeln gut. Bei den Turns muss das Seitenruder mit Gefühl gegeben werde, sonst dreht sich die Maschine in die Horizontale. Aufgrund der kurzen länge sind Strömungsabrüche (Wegdrehen) bei großßen Höhenruderausschlägen insbesondere bei wenig Gas möglich. Sie kann auch langsam geflogen werden und ist einfach zu landen: Motor aus hereinschweben lassen.



Ich kann die guten Erfahrung voll bestätigen.
Fliege mit einem LS Xtron 2200er, ebenfalls so weit als möglich nach hinten geschoben, damit paßt der Schwerpunkt.
Ist meine zweite - die erste ist beim Vorführen ("Schau' mal - gestoßene Rolle in fünf Metern Höhe...!") senkrecht eingeschlagen.

Bei der ersten habe ich nichts verstärkt, hat völlig problemlos funktioniert, auch dann, wenn man bei Höchstgeschwindigkeit alle Knüppel in die Ecke gestellt hat. Ich hatte allerdings den Eindruck, daß bei großen Höhenruderausschlägen das linke Höhenruder etwas weniger ausgeschlagen hat (weil die Anlenkung tordierte) - dadurch hat sie bei bestimten Flugfiguren bei großem Höhenruderausschlag immer etwas weggedreht.
Bei der zweiten habe ich im Höhenruder Versteifungen ähnlich Deinen eingebaut (allerdings keine Verstrebungen), jetzt fliegt sie völlig symmetrisch.

Den Höhenruderausschlag habe ich bei der zweiten erheblich vergrößert und dafür den Anlenkhebel des Seitenruders nach unten verlegt, damit er dem Höhenruder nicht in die Quere kommt. Der größere Ausschlag ist eigentlich nur notwendig, um das (Rücken-) Flachtrudeln noch flacher zu bekommen.


Alles in allem fliegt das Modell so, wie Du es beschrieben hast (ich fliege den gleichen Antrieb, bin aber etwas schwerer).
Was Du aber vergessen hast, zu erwähnen: Die besondere Stärke sind meiner Meinung nach alle Arten von gerissen und besonders von gestoßenen Figuren. Extrem eindrucksvoll, und ich habe schon so manche Kinnlade herunterfallen hören. :)

Die Folienbespannung könnte besser sein - meine ist bisher nur bei niedrigen Temperaturen (maximal 5 Grad Celsius) geflogen, bildet aber an zwei, drei Stellen mittlerweile kleine Falten. Igendwann muß ich die mal wieder 'rausbügeln. Der Fahrwerksaufnahme habe ich noch ein paar Tropfen eingedicktes Harz gegönnt, nachdem sich bei einer schiebenden Landung die Verklebung gelöst hat (außer einem kurzen Riß in der Bespannung am Bauch nix passiert).


Alles in allem: Wirklich schnuckliges Fliegerchen, läßt kaum Wünsche offen.
In der Preisklasse eigentlich konkurrenzlos, wenn man keine Schaumwaffel will - oder gibt es sonst noch Modelle, die mit einem 3s2200er solche Leistungen und Flugeigenschaften bieten?


Andreas

p.s.
Hovern tut sie wirklich gut, aber ich habe bisher Probleme beim Harrier, sie wackelt da noch etwas viel mit den Flügeln. Wie ist das bei Deiner?

Piperflieger
05.04.2013, 17:15
Hi Andreas,

im Harrier wackelt sie auch. Im Negativharrier etwas weniger.

Meine hat auch Falten. Von Eflite bin ich bisher eine bessere Verarbeitung der Bespannung gewohnt.
Ich habe sie schon nachgebügelt und hoffe dass die Falten nicht so bald wieder auftauchen.
Mittlerweile habe ich eine zusätzliche Kabienenhaube erstanden und diese einer Gewichtsreduktionskur unterzogen.
Derzeitiges Abfluggewicht: 850g

Grüsse Hans-Jürgen

Denson
05.04.2013, 20:44
Hallo zusammmen,

Fliege die Sukhoi auch und kann eure Eindrücke voll bestätigen. Toller Flieger für den Preis. Hab meine allerdings kürzlich beim spielen stark beschädigt. Ist zwar repariert, aber perfekt ists nimmer. Nun bin ich am überlegen, obich mir nochmals eine hole oder was anderes (zb die EXtra) aus gleichem Hause.

Oder gibt es interessante Alternativen in der 800-900gr Acro-Klasse? Hab bislang nix gefunden...

Piperflieger
05.04.2013, 22:23
Hallo Denson,

ich hatte zuvor eine AJ Slick 48" von 3D-Hobby-Shop. Abfluggewicht aber 1000g. Die Balsholzleisten am Rumpf brüchig. Ich hatte sie bei Espritmodel in USA bestellt. Flog auch mit dem Park 480. War gewichtstechnisch an der Grenze aber flog auch top.
Nach meinen ersten Einschätzungen war sie im Flachtrudeln und Harrier der Sukhoi überlegen.
Die Sukhoi fliegt leichtfüßiger, präzise, gerissene Rollen sind ihre stärken.

Grüsse
Hans-Jürgen

Denson
07.04.2013, 11:01
Hallo Denson,

ich hatte zuvor eine AJ Slick 48" von 3D-Hobby-Shop. Abfluggewicht aber 1000g. Die Balsholzleisten am Rumpf brüchig. Ich hatte sie bei Espritmodel in USA bestellt. Flog auch mit dem Park 480. War gewichtstechnisch an der Grenze aber flog auch top.
Nach meinen ersten Einschätzungen war sie im Flachtrudeln und Harrier der Sukhoi überlegen.
Die Sukhoi fliegt leichtfüßiger, präzise, gerissene Rollen sind ihre stärken.

Grüsse
Hans-Jürgen

Hallo Hans-Jürgen,

danke für deinen Tipp!

3DHS habe ich schon lange im Auge. Habe noch zwei Flieger von Extreme Flight und bei jedem Kauf auch Richtung 3DHS geschielt, aber es wegen dem Shipping/Zoll jeweils gelassen. 3DHS hat auch nette 42" Modelle, die könnten eine Alternative zur SU-26 sein..

Kannst du mir sagen, was dich das grob gekostet hat, den Flieger hierher kommen zulassen? Ich komme zwar aus der CH, könnte ihn aber nach D bestellen.

Gruss
Dennis

Piperflieger
07.04.2013, 13:47
Hi Dennis,

ich meinte natürlich die 42" Slick. Scheibfehler. Wir sollten vielleicht ein eigenes Thema zur Slick öffnen.

Grüsse
Hans-Jürgen

Piperflieger
07.04.2013, 13:56
Hi Dennis,

ich meinte natürlich die 42" Slick. Scheibfehler. Wir sollten vielleicht ein eigenes Thema zur Slick öffnen.

Grüsse
Hans-Jürgen

Markusb33
14.05.2013, 18:12
Hallo zusammen,

Meine Su liegt noch halb fertig im Keller, aber wenn ich eure Berichte so lese frei ich mich schon drauf.
Hab nur ein paar Fragen:
- Hab noch einen AL 3536 1240KV. Glaubt ihr der ist zu schwer oder würde der passen? Montieren kann ich ihn, bin mir nur nicht sicher ob der passt. Laut Drivecalc darf ich max mit einer 9x4,5 belasten wenn ich nix falsch gemacht hab.
- Welche Räder habt ihr genau montiert? Suche auch ein paar grössere wegen unserer Graspiste. Ein Link wäre Klasse.
- welche Ausschläge und Expo Werte fliegt ihr?

Danke!

Markus

Piperflieger
15.05.2013, 21:33
Hallo Markus,

herzlich willkommen im Club.

Als Richtwert: Der Park 480 wiegt 85g. Der Akku liegt bei meiner bereits am Flächenverbinder an, so dass er nicht einfach weiter nach hinten geschoben werden kann. Bei enem schwereren Motor könnte es Probleme geben. Eine 12x6 Luftschraube passt auf den Park 480 bestens. Eine 9x4,5 Luftschraube halt ich für etwas klein, vor allem bei der Bauform der Motorhaube. Der Luftstrahl muss ja außen an der Haube vorbei. Die Sukhoi ist ja kein Impeller Modell:cool:. Ich würde Dir von der Antriebsvariante abraten:(. Im zweifelsfall ausprobieren, wenn Du den Motor schon zuhause hast.
Die Ruderausschläge und Expoeinstellungen aus der Anleitung sind eine gute Wahl;).
Die Wahl der Räder richtet sich nach dem Untergrund, dem Gewicht und dem ästhetischen:rolleyes: Empfinden des Modellbesitzers. 40mm Durchmesser rollen schon auf kurzem Rasen. Ich fliege 65mm. 70mm (wahrscheinlich auch einiges mehr) Räder kann man m.E. bei Modellen in der Größe auch montieren ohne Einbusen in der Flugleistung zu bemerken. Gibt es in jedem Modellbauladen. Sollte es zumindest. Ich habe welche beim großen "C" geholt, aber nur weil der für mich gut erreichbar ist.


Grüsse
Hans-Jürgen

Markusb33
15.05.2013, 21:52
Hallo Hans-Jürgen,

Vielen herzlichen Dank. Hast mir weiter geholfen und mich bestätigt.
Hab mir einen NTM 3530 1100kv bestellt. Der geht gut mit einer 12x6 laut Drivecalc und wiegt 88g.
Wegen den Rädern werd ich sicher bei meinem lokalen Händler fündig.

Viele Grüße
Markus

Denson
05.08.2013, 15:16
Hallo zusammen,

hole aus gegebenem Anlass den Thread wieder hoch. Habs am Wochenende etwas übertrieben und mich verknüppelt. Dies leider nur wenige Meter über dem Boden (ja, Hochmut usw....) und die Sukhoi gebührend zerlegt. Zu machen war das leider gar nix mehr... :cry:

Nun, wie dem auch sei. Weg mit dem Alten, her mit dem Neuen. Ich hab mir entsprechend Ersatz bestellt. Geworden ist es die Extra 260 aus gleichem Hause. Diese war gerade fürn Appel und nen Ei erhältlich und sieht optisch ganz ansprechend aus. Mal schauen, ob sie mir ähnliche Freude bereitet wie die Sukhoi.

Ich kann voraussichtlich alle Teile wiederverwenden, von dem her sollte es ein günstiger Ersatz werden...

Grüsse
Denson

Piperflieger
12.08.2013, 21:23
Hallo,

meine steht zum Verkauf.

Grüsse
Hans-Jürgen

Cruysen
18.07.2014, 21:37
Entschuldigung, wenn ich diesen alten Thread wieder ausbuddele....

Die Su-26m stand jetzt über 2 Jahre unangetastet im Regal beim mir (bzw. der "Bausatz")
Jetzt möchte ich sie gerne doch noch fertig machen. Aber den Flächenverbinder finde ich nicht mehr. Hat da zufällig mal jemand die Maße für mich?

Vielen Dank!