PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Extra-260 EP 49'' ARF von Hobby King



Der Schwabe
28.05.2011, 09:42
So, nachdem ich nun einige "Schaumwaffeln" fliege und mich der eine oder andere auf unserem Flugplatz schon des öfteren darauf angesprochen hat ob ich mir nicht mal was "gscheides" kaufen möchte hab ich mir nun eine kleine Extra aus HOLZ zugelegt. Zufälliger weise war diese gerade im EURO WAREHOUSE von Hobby King lagerhaltig und deshalb habe ich sie gleich gekauft. Der Preis war o.k., und der Paketdienst lieferte mir das Teil nach 3 Tagen an. Natürlich gleich den Karton geöffnet und geschaut ob alles o.k. ist. Leider ist mir dabei gleich aufgefallen, das keine Bauanleitung mit drin lag. Das Modell ist zwar ARF und somit ist der Bau selbsterklärend ( finde ich zumindest ) nur hätte ich gern die Einstelldaten für die Ruder und den Schwerpunkt gewusst.
Ich hab daraufhin gleich Hobby King angemailt bzw. mich in Ihrem Live Online Chat eingeloggt, hab aber auch nach 2 Tagen noch keine Rückmail von denen erhalten. In der dortigen Community gibt es zwar einiges über das Modell, jedoch reichen dort z.b. die Schwerpunktangaben von 85 - 100 (!!!!) mm.

Hat von euch zufällig jemand das Modell ? Ich glaube es gab oder gibt dieses auch bei andern Anbietern nur kann ich im Moment nichts im Netz darüber finden.

Ansonsten macht das Modell einen gut verarbeiteten Eindruck, soweit ich das als Nicht-Holzwurm beurteilen kann. Alles ist sauber geklebt, die Folie liegt überall faltenfrei auf, alle Holzteile sind sauber verarbeitet. Selbst die Holzteile in die Schrauben ein gedreht werden sollen bzw. das Motormotagekreuz befestigt wird oder die Servoaufnahmen sind mit Sekundenkleber "gehärtet". Die Fahrwerkaufnahme ist zusätzlich mit Dreikantleisten verstärkt und an den Seitenwänden abgestützt. Das hab ich bei verschiedenen Modellen meiner Vereinskollegen schon deutlich labiler gesehen. Mit dem Ergebnis, das nach einer harten Landung 1. das Fahrwerk raus gerissen wurde und 2. die Radschuhe zwei bleibende Eindrücke in der unteren Tragflächenbespannung hinterließen. Bei einer Sebart Katana hat es ein Radschuh sogar bis zur oberen Bespannung geschafft.

So, also kann mir eventuell jemand mit den Einstellwerten weiterhelfen ?? Wäre nett

Anbei ein Foto vom Hobby König damit man weiß von welchem Modell ich spreche.

thomas d.
02.08.2011, 15:48
Und, schon geflogen?
Wie biste damit zufrieden?

Hab mir jetzt auch mal eine bestellt, drum würds mich freuen, mal was über dieses Modell zu lesen.. (hoffentlich viel Positives.. :D )

Gruß, der thomas d. ..

Der Schwabe
02.08.2011, 16:19
Hi,
also das Modell selbst ist sauber gebaut. Alles schön gerade, keine Falten in der Folie und total einfach zum zusammen bauen. Nur das Fahrwerk ist der letzte Dre.. Es ist total weich. Es federt nicht, sondern verbiegt sich. Aber das ist schon alles und ein generelles Problem ( nicht nur bei mir :D:D ) bei den China Modellen. Was auch schwer ist, ist den richtigen Schwerpunkt zu finden. Beim Erstflug hatten wir ( mein Sohn fliegt, ich baue und repariere das Teil ) ca. 95mm von Vorderkante Tragfläche. Da war er total schwanzlastig. So extrem, das er bei der ersten Landung einen Strömungsabriss hatte und gleich mal das Fahrwerk verbogen und die Fahrwerksaufnahme angeknackste. Jetzt ist der Schwerpunkt bei ca. 88 -90mm und ich finde ihn immer noch ein wenig schwanzlastig, aber meinem Sohn gefällt das so.