PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Probleme mit TMM-Steller 1812-3 PL



Reiner63
07.11.2004, 11:23
Hallo alle miteinander,

ich hab da mal eine Frage zu einem Problem,das mich seit ein paar Tagen beschäftigt:

Folgende Komponenten hab ich in meinen X-Free eingebaut:

Motor: AXI 2808/24 mit SlowProp 10 x 3,8
Steller: TMM 1812-3 PL, SoftwareV 2.34
Akku: PolyQuest LIPO 2200 3s (11,1V)
Empfänger: Jeti Rex 5

Bisher hab ich das Teil mit 8 KAN-Zellen geflogen und es gab keine Probleme.
Seit der Umstellung auf die LiPo´s schaltet mir der Regler bei etwa jedem zweiten oder dritten Start bei Vollgas nach 1 bis 2 Sekunden einfach ab und piept nur noch. Folge - z. T. seeehr kurzfristige Notlandungen :-((

Laut Hersteller kann der Regler die ca. 18A, die der AXI zieht als Dauerstrom verkraften.
Meine Messung mit Zangen-A-Meter ergibt einen Stromfluss von ca. 17A bei Abschaltung.

Der Regler ist im Vollmodus programmiert und auf LiPo - 3er Pack eingestellt.

Hat irgendjemand ähnliche Erfahrungen mit dem Regler?
Problemlösungen?

Dank im Voraus!

Schmidie
07.11.2004, 11:35
hallo reiner

welchen lipo aku typ benutzt du denn?

franz
07.11.2004, 11:47
hi beinander,

habe leider keine praktischen vorschläge, allerdings hatte ich in der gleichen kombination mit 3s2100TP die gleichen probleme und bin nicht weiter gekommen. hab dann einen 2512-3PL rein und seit dem ist ruhe. der 1812 vergnügt sich nun störungsfreimit einem mini-lrk bei 12A. 10€ an falscher stelle gespart...

@schmidie: wie war das noch.. lesen,posten.. :D

Claus Eckert
07.11.2004, 12:39
Hallo Reiner,

probiere mal folgendes: Lipo-Modus raus und auf die Flugzeit achten.

Durch die stark wechselnde Leistungsaufnahme im Flug, brechen die Lipos gerne unter 3 Volt ein. Dann spricht i.d.R. die Lipo-Abschaltung an.
Hatte bei meinem TMM 1210 ein ähnliches Problem. Seit der Umstellung auf Normalmodus ist Ruhe in der Kiste.