PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : F-Schlepp (ca. 4mtr.) mit kleinem Schleppmodell möglich ???



Mefra
18.06.2011, 11:07
Hallo zusammen,

in Ermangelung eines passenden Schleppmodells stellte sich in unserem Verein die Frage nach der "kleinsten" Größe / Minimalismus.

Konkret möchten wir Segler mit ca 4 mtr. Spannweite mit einem Fluggewicht von mal 6 kg schleppen, es handelt sich dabei um ASW, Duo Discus u.ä. Typen (keine schnellen Segler wie Fox o.ä.)

Gibt es Erfahrungen damit Segler in obiger Größe mit einem Schleppmodell z.B. Pilatus Porter mit einer Spannwiete von 1,6 mtr. zu schleppen.

Das Schleppmodell sollte kostengünstig, mit bereits vorhandenen Komponenten ( z.B. 4s oder max 6s, ), betrieben werden.

Ist dies grundsätzlich machbar???

Oder sollte man direkt zu einem großen Schlepper greifen???

Größere Segler sind nicht in Sicht, also beschränkt sich der Aufgabenkatalog auf die o.g. Segler.

Vielen Dank. :)

bassuko
18.06.2011, 11:16
Hallo Frank,
wir haben kürzlich ausprobiert, was mit Minimalmotorisierung möglich ist.

Schlepper: Piper mit 1,8 m Spannweite, Motor Dymond 4260, 6 LiFe Zellen, Propeller 13 x 8.

Segler: DG 300 mit 4,6 m Spannweite, 6,5 kg.

Was soll ich sagen, es hat funktioniert, es geht flach auf Höhe, problemlos. Dauert halt etwas länger und man sollte sauber fliegen.

Gruß, michael

Meyerflyer
18.06.2011, 11:20
Hi,

in eurem Vorhaben sehe ich keine Machbarkeit!

4m mit einem 1,6m Modell zu schleppen wird sehr schwierig sein, machbar aber meiner Meinung nach schon. Vorrausgesetzt ihr seid natürlich erfahrene Schlepppiloten!! Hier im Forum gib es einige, die den AFF Schlepper (Zweckmodell) mit 2m und 10S fliegen. Damit gehen sogar noch 5m Segler mit über 10Kg.

Mit 4 oder 6S ist das aber unmöglich, es sei denn einen Getriebeantrieb mit 6S, das ist dann aber wieder alles andere als kostengünstig...

Ein 1,6m Modell ist aber für meine Begriffe einfach zu klein und leicht um gescheit schleppen zu können. Ich würde da also eher in Richtung 2m Schlepper gehen, wie zb. der große Graupner Kadett mit 2,4m. Den haben wir auch im Verein mit 8S und damit geht meine ASK 18 mit 4,2m und 6,5Kg auch noch sehr gut weg.

Meine Empfehlung für euch: 2m Zweckschlepper selber bauen und 2x 4S als 8S rein, dann klappt das ohne Probleme.

Gruß

Markus77
18.06.2011, 11:43
Hi

Ist denke ich machbar geht aber eher richtung scale der schlepp ich selbst hab nen telestar 2002 zum schleppen mit 8s aber damit solte ein 6kg segler möglich sein.

http://www.rcmovie.de/video/de1b6ca1a13b7a6c351e/F-Schlepp-

Aber Bei der spanweite vom Schleppmodell würde ich so groß wie möglich Wählen den selbst bei einem 2m modell wirds ab 300m sehr klein.

Evt. mal ner gebrauchten taxi 2000 auschau halten die hat eine spanweite von 1,90m

Gruß Markus

plot599
18.06.2011, 13:00
Hallo Frank,

ich möchte mich Markus anschliessen:

bei dem genannten Größen- und Gewichtsverhältnis müsst Ihr extrem sauber fliegen. Ab einer gewissen Höhe wird das dann aber besonders mit dem Schlepper aufgrund der Sichtbarkeit sehr schwierig.

Technisch ist es meiner Meinung nach machbar und wenn Ihr nicht allzu hoch hinaus wollt auch praktikabel.

PS und OT: ist das immer noch mein "ex-Duo" den Du da listest? Der is ja sooo leicht, den könnt Ihr mit nem Styro-Parkflyer schleppen ;)

Tobi Schwf
18.06.2011, 14:54
Ich könnte mir vorstellen, dass das mit dem >>> Rascal 40 <<< (http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/50621-Sig-Rascal-40-als-Schleppmaschine-Bau-und-Bilderbericht?highlight=Rascal) funktioniert.

Hängt aber massgeblich vom Gewicht und der Auslegung der Segler ab.
Ne Alpina hab ich mit der Rascal und 5S schon geschleppt.
Mit jetzt 6S sollte noch etwas Luft nach oben sein (aber bitte Modifikationen an dem Rascal betrachten !!)

Gruß Tobi

milesd16
18.06.2011, 15:20
Hallo, ich klinke mich hier mal mit einer Nachfrage ein:

Hat jemand Erfahrung mit dem Bacchus (fmt-Bauplanmodell, Spannweite 1,80m)? Den habe ich gerade im Rohbau günstig erstanden und wüsste schon gerne, wer damit schon Segler welcher Größenordnung in die Luft gebracht hat.

Danke im Voraus!

mads68
19.06.2011, 10:27
Unsere Erfahrung: Bei 6 S macht es beim 5kg Segler mit 4m Probleme den Segler auf dem Rasen zu ziehen wenn der nicht Golfrasen ist, der nass ist oder der Segler ein Rad hat. Da ist einfach der Rutschwiderstand auf dem Boden zu gross.
10S und 8kg Kobuz China Motor und 2m Schlapper ist jedoch kein Problem.
Ich denke 2m sollte der Schlepper schon haben wegen der Sichtbarkeit.

Mefra
19.06.2011, 16:45
Danke für Eure Hinweise.

Das mit der Erkennbarkeit haben wir wohl nicht bedacht, das machen schon 30 cm mehr Spannweite eine viel bessere Erkennbarkeit durch die Proportionen aus.

Hinsichtlich der Leistung und der dahergehenden saubersten Flugweise sehe ich keine Probleme, wir haben vor einigen jahren, auch in Ermangelung eines passende Schleppmodells, meine 3,75 mtr spannede B-4 mit einem Taxi und einem 10 ccm. 2 Takter geschleppt => ok, es herrschten idealste Bedingungen und bei einem kleinsten Huster des Verbrenners in der Startphase hätte uns wohl einen Adrenalinschub beschehrt.

Nun ich denke, Leistung sollte eher mehr als zu wenig vorhanden sein.
Vielleicht überdenken wir das Thema neu und legen uns einen größeren Schlepper im Rahmen einer Haltergemeinschaft zu.

@plot599
ist das immer noch mein "ex-Duo" den Du da listest? Der is ja sooo leicht, den könnt Ihr mit nem Styro-Parkflyer schleppen
Ja klar, der Duo ist wohl das Modell mit den geringsten Anforderungen. ;)
Leider war der Duo im letzten Jahr nicht einmal in der Luft :( Das soll aber in diesem Jahr anders werden, entweder per Schleppmodell oder per Aufstecktriebwerk.

fliegerassel
19.06.2011, 18:57
Ich habe mit meinem Schlepppiloten ebenfalls in einer sehr ungünstigen Kombination schleppen gelernt. Wir flogen immer am absoluten Limit und beim kleinsten Fehler hieß es sofort ausklinken. So kam es manchmal vor, dass von 5 Starts nur 1-2 noch oben gingen. Die anderen endeten schon in 30-50 m Höhe... Von dem her würde ich jetzt auch immer zu einem größeren Schlepper mit mehr Masse und Leistung raten. Das ist schlicht sicherer und weniger frustrierend. Aber ihr könnt euch locker einen ganz einfachen Schlepper selbst bauen, dann wird`s beim Modell erstmal preiswert. Ich würde hier immer ein einfaches Kantholz (sowas wie PAF-Trainer) bauen. Das ist einfach, billig, effektiv und wenig störanfällig.

Was bei unserer damaligen Aktion aber heraus gekommen ist, soll auch nicht verschwiegen werden: Wir haben gelernt, ordentlich und sauber zu schleppen!!! Davon profitieren wir heute noch.

Gruß Mirko

KUDI
20.06.2011, 07:30
Hallo Thomas

Es gibt hier im Forum einen eigenen Thread über den BACCHUS:
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/174733-Baubericht-Trainer-Elektroschlepper-BACCHUS-FMT-11-2009?highlight=BACCHUS

Falls du mehr Infos brauchst, bitte PN an mich.

Gruss
KUDI
www.keiro.ch

happyfly
30.10.2011, 12:46
Hallo!
Ich hole den Threat aus der Versenkung mit tollen Nachrichten der letzten Tage:
Mit 4S und einer Eingangsleistung von nur 700W(!) habe ich dieses Wochenende einige Male Segler mit 3.20 und 3.50m Seglern (2.9 bzw. 3.1kg) in die Luft gebracht. Zugegeben, bis die Segler auf dem Rasen auf Geschwindigkeit kamen, brauchte es schon 20m Strecke. Danach ging es aber im guten Steigflug nach oben. Nicht brachial, aber doch zügig.
Daher kann ich mir gut vorstellen, dass mit 6S und damit höherer Leistung 6kg- Segler gezogen werden können. Da der Bacchus mit (bei mir) ca. 3.3 kg selber leicht und stabil gebaut ist, hat der Flieger genug Reserve, eben etwas schwerere Segler ziehen zu können.

Viele Grüsse
Raffael

Ingo Seibert
30.10.2011, 13:12
http://www.youtube.com/watch?v=KGEarf6GMlY

http://www.youtube.com/watch?v=Y2hRHYm1C48

http://www.youtube.com/watch?v=8RH_CPF2UU4

Kurz: Geht, aber schön iss anders ;). Vor allem kommt es auf das Modell hinten dran (Kunstflugbomber oder Thermikschleicher), die Piloten und den Platz an. Die 1,80 m Bella aus dem ersten Video flog zu Anfang mit 10s und Hacker C-50 XL Acro. Irgendwo in der Mitte dieses Videos (http://www.fluggeil.de/images/club4m/Clublibelle_Bellanca_EMHW_021209.wmv) ist das zu sehen. War aber nicht schön zu fliegen ...

christian caldr
30.10.2011, 13:52
Neulich im RCM gesehen :

http://www.rcmovie.de/video/40cf8214932e344a0721/Twinstar-schleppt-3-Meter-Pilatus

TSchulz566
30.10.2011, 16:09
Hallo,
wir haben mit unseren Multiplex Mentoren schon 7kg Segler geschleppt.
Eingesetzt sind billig China Antriebe, 5s ca.70A. Modelle bis 2,5kg werden senkrecht geschleppt.
Also es geht auch superbillig.
Gruß Torsten

Andi C.
30.10.2011, 17:07
Hallo Zusammen,

Ich schließe mich hier mal an. Ich habe mir gestern eine SuperCup mit 2m bei Hobbycity bestellt. Ich habe noch ein Compact 555 rumliegen. Bei 6S kriege ich laut Motorcalc aus Ihn ca. 1000 W raus. Nur bei der Luftschraube komme ich noch auf 118 kmh. Ich glaube mit einer Schraube mit geringerer Steigung und mehr Durchmesser sollte da einiges wegzuschleppen sein. Aus meinem Verein fliegt einer einen Telemaster mit 10 s. Damti kriegen wir auch noch 6m in die Luft. Nur ich will erst mal nutzen was ich habe. Ich kann euch ja dann auf dem Laufenden halten.

GRuß

Andreas