PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Tricopter bauen - Meinungssammlung



paddyr2
19.06.2011, 13:43
Hi,

ich habe so ein Gerät in der Planung.

Die Centerplate und Motorträger will ich aus ALU anfertigen (lassen). Für die Ausleger habe ich Holz im Auge - ich bilde mir ein, es würde Resonanzen besser dämpfen als andere Werkstoffe.

Des weiteren überlege ich, vorne 10er Props (gegenläufig) und hinten einen etwas kleineren COAX Antrieb einzubauen.

Damit wäre die Eigenrotation faktisch eliminiert.


Meinungen dazu erbeten..

warthox
20.06.2011, 13:38
Des weiteren überlege ich, vorne 10er Props (gegenläufig) und hinten einen etwas kleineren COAX Antrieb einzubauen.

Damit wäre die Eigenrotation faktisch eliminiert.



was dann ein Y4 wäre...

comicflyer
20.06.2011, 14:58
Auch ne Idee:
http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/uh_viewItem.asp?idProduct=6565

CU Eddy

PS: Grüsse in den Blackwood ;)

paddyr2
20.06.2011, 15:15
sowas wie die HK coaxen hab ich im auge...aber kleiner 10" ... 1,3 kg "trottel" pro antrieb erscheinen mir etwas überzogen...

Wobei - dann kann ich meine SLR samt dem 70-200 drunter hängen..... *rofl*

Funkauslöser hab ich ja....

comicflyer
20.06.2011, 22:01
Versteh ich grad nicht so recht :confused:

1. Sind 2 Motoren á ~40g = 80g nicht besonders viel,
2. kann man da ja durchaus zwei 8"LS dranmachen
3. sind die 1300g Schub wohl eher theoretischer Natur,
weil bei Duo-Prop-Antrieben sich der Schub nicht
zwangsweise verdoppelt, weil der 2. Prop schon angeströmt
wird,
4. ist vorne bei 10"CW/CCW schon auch mit ~600g Schub
pro Motor zu rechnen
5. Wo ist da ein "trottel" bei? Find ich grad nicht.
Nur "Thrust" = Schub....

Das Ding bei HK wäre für die normale Fliegerei sowieso
noch zu optimieren, weil man normalerweise beim 2. Prop
etwas weniger D, dafür etwas mehr H benötigt (siehe 3.).

Ich denke auch, daß Du über der Vollgasleistung auch übersiehst,
daß Du 1. nie Vollgas fliegst und 2. einen Überschuß zum Ausregeln
benötigst, der auch beim Steigen noch vorhanden sein muss.

Aber mach mal. Das geht bestimmt einfacher und besser. ;)

CU Eddy

paddyr2
23.06.2011, 13:14
Hi Eddy,

in jedem Fall Danke - Tragkraft muss das erste Modell nicht viel haben. 400g MAX - 200g realistisch halte ich für das Ziel.

Zu Deinen Punkten:

1) stimmt
2) die Luftschraubengrösse ist mir noch egal, aber es schaut aus, als hätte man mit 2213N Motor und 9/10" eine sehr hohe Effizienz
3) die Angaben habe ich aus der Liste - 400g Schub im "Ruhebetrieb" sind angepeilt.
4) Geht ja net um den maximalen Schub, den brauchts beim schnellen Fliegen
5) "Trottel" == bewusster tippfehler für "throttle" (Motorleistung..) ;-)

ps: Wenn ich nicht die Einfache Lösung finden wollte, hätte ich einfach was zusammengebaut und mal probiert....Nach meiner Rechnung ist ein KK Board auch preisgünstiger als die Lösung mit 4 einzelnen Gyros...^^


lg

Paddy


Versteh ich grad nicht so recht :confused:

1. Sind 2 Motoren á ~40g = 80g nicht besonders viel,
2. kann man da ja durchaus zwei 8"LS dranmachen
3. sind die 1300g Schub wohl eher theoretischer Natur,
weil bei Duo-Prop-Antrieben sich der Schub nicht
zwangsweise verdoppelt, weil der 2. Prop schon angeströmt
wird,
4. ist vorne bei 10"CW/CCW schon auch mit ~600g Schub
pro Motor zu rechnen
5. Wo ist da ein "trottel" bei? Find ich grad nicht.
Nur "Thrust" = Schub....

Das Ding bei HK wäre für die normale Fliegerei sowieso
noch zu optimieren, weil man normalerweise beim 2. Prop
etwas weniger D, dafür etwas mehr H benötigt (siehe 3.).

Ich denke auch, daß Du über der Vollgasleistung auch übersiehst,
daß Du 1. nie Vollgas fliegst und 2. einen Überschuß zum Ausregeln
benötigst, der auch beim Steigen noch vorhanden sein muss.

Aber mach mal. Das geht bestimmt einfacher und besser. ;)

CU Eddy

paddyr2
02.07.2011, 10:05
Das Board vom Hobbyking ist zwar nett, aber "nur" ein reduzierter Nachbau der KKMulticopter 5.5 Version. Ausserdem derzeit nicht lieferbar.
Ich habe nun das "Original" bestellt - hat statt dem Atmega 48 einer 168 und auch alle 6 Ausgänge bestückt.

Motortechnisch wurden 2822-1200KV geordert - als Regler kommen die 30A Geräte von Mystery zum Einsatz.

Mit etwas glück sollte das gute Stück dann bei leichter Bauweise mit je einem 2s1p pro Motorenpäärchen betrieben werden können.


Hat jemand mit den Motoren Erfahrungen sammeln können - vor allem im Hinblick auf die Luftschrauben?

Da peile ich so um die 9x5 an

lg

Paddy