PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : AIRBUS A380-800



Nordic Wings
20.06.2011, 07:52
Moin Jungs,

ich wollte euch mein nächstes großes Projekt vorstellen. Eigentlich sollte es ja wieder eine F-22 werden, aber meine bessere Hälfte ist der Meinung "BAU SELBER". Gut, ich will nicht widersprechen.

Demzufolge:
Basierend auf dem Tread hier http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/144163-Airbus-A380-800-First-Flight habe ich mich entschieden, eine A380-800 mit folgenden Daten auf Kiel zu legen:

Spannweite: 3,00m
Rumpflänge: 2,60m
Antrieb: 4x 120mm Impeller

Als Bauweise wird eine klassische Spanten/Rippen/Holmkonstruktion zum Einsatz kommen, die tragenden Teile werden in hochbelasteten Bereichen als Sperrholz/CFK Sandwich & in den weniger belasteten Bereichen als Honeycomb/CFK Sandwich ausgeführt werden. Beplankt wird das ganze in Balsa/GFK. Als Abfluggewicht peile ich 12 - 14 kg an.

Ich bitte schon einmal vorab um Nachsicht, wenn zwischen den einzelnen Berichten hier etwas größere Abstände liegen, aber ich muss den Modellbau momentan mit Frau, Kind, manntragender Fliegerei, eigener Firma, Umzug und ähnlichem unter einen Hut bekommen.

Gruß
Stefan

stefimat
20.06.2011, 08:37
Hallo Stefan

...
Eigentlich sollte es ja wieder eine F-22 werden, aber ...
Demzufolge:
...habe ich mich entschieden, eine A380-800...

Doch erhebliche Unterschiede... ;)


...
eine A380-800 mit folgenden Daten auf Kiel zu legen:

Spannweite: 3,00m
Rumpflänge: 2,60m
Antrieb: 4x 120mm Impeller
...

WOW... Das sind ganz beachtliche "Eckdaten"

Bin schon sehr gespannt!!!

Ich wünsche Dir viel ... viel ... viel Erfolg!

UND

alle notwendige Kraft, das durchzuziehen!

CU l8er Noch ein Stefan!

Nordic Wings
20.06.2011, 09:08
Moin Stefan,

Stimmt, ein wenig Unterschied gibt es, die F-22 wäre die hier gewesen: http://www.globaljetclub.com/Aircraft/F-22

Der Hintergrund ist folgender, letztens habe ich meine FastFoam F-22 durch den Bruch eines gefrästen Gabelkopfes und dem daraus resultierenden Ruderflattern/Taileronabriss verloren. Die GJC F-22 hätte ne Bine als Herz bekommen. Aber es ist eben halt wieder ein fast fertig Jet. Wenn da aufgrund struktureller Probleme die Mühle wieder abstürzt, dann ist das nicht nur ärgerlich, sondern auch richtig teuer.

Wenn ich aber selber baue, dann minimiere ich das Risiko, durch fehlerhafte Fremdteile die Maschine zu verlieren. Und ausserdem, Jets fliegen schon genug rum, die Airliner Fraktion kann etwas Verstärkung gebrauchen (und Styrojets sind für mich eh entgültig gestorben).

Zurück zum Thema:

Ich sitze gerade an der Fan Kalkulation. Momentan favorisiere ich Daniels 120'er HST's. Davon werde ich warscheinlich die Läufer nehmen. Jetzt muss ich nur noch den passenden Motor & den passenden Stator finden, ich will mit maximal 30N Schub pro Fan hinkommen.

Vielleicht hat jemand von euch eine Idee, wie sowas zu realisieren wäre ;)

Gruß
Stefan

J.G
20.06.2011, 15:27
Moin Stefan,

Stimmt, ein wenig Unterschied gibt es, die F-22 wäre die hier gewesen: http://www.globaljetclub.com/Aircraft/F-22

Der Hintergrund ist folgender, letztens habe ich meine FastFoam F-22 durch den Bruch eines gefrästen Gabelkopfes und dem daraus resultierenden Ruderflattern/Taileronabriss verloren. Die GJC F-22 hätte ne Bine als Herz bekommen. Aber es ist eben halt wieder ein fast fertig Jet. Wenn da aufgrund struktureller Probleme die Mühle wieder abstürzt, dann ist das nicht nur ärgerlich, sondern auch richtig teuer.

Wenn ich aber selber baue, dann minimiere ich das Risiko, durch fehlerhafte Fremdteile die Maschine zu verlieren. Und ausserdem, Jets fliegen schon genug rum, die Airliner Fraktion kann etwas Verstärkung gebrauchen (und Styrojets sind für mich eh entgültig gestorben).

Zurück zum Thema:

Ich sitze gerade an der Fan Kalkulation. Momentan favorisiere ich Daniels 120'er HST's. Davon werde ich warscheinlich die Läufer nehmen. Jetzt muss ich nur noch den passenden Motor & den passenden Stator finden, ich will mit maximal 30N Schub pro Fan hinkommen.

Vielleicht hat jemand von euch eine Idee, wie sowas zu realisieren wäre ;)

Gruß
Stefan

Hallo Stefan,

ich fürchte da wirst Du dein Projekt noch mal überdenken müssen, für die Größe die Du bauen willst reicht auch ein HST ;) oder Du nimmst die neuen 90er und da reichen auch zwei davon. Die Läufer einzeln bekommst Du nur als Ersatzteil und einen Motor dafür wirst Du nicht finden.
Schau Dir mal Peter Michels Airbus an mit 2x HST vielleicht hilft es Dir bei der Auslegung.

Have fun

Jürgen

catman
20.06.2011, 16:08
Sehr, sehr schönes Projekt.

Würde ich das Teil bauen, würde ich es mit zwei 120er Impeller machen.
Wenn Du 14kg anpeilst, wird wahrscheinlich 10kg Gesamtschub ausreichen. (0,7 Schub/Gewicht)
Also: 2xSchübeler 120mm HDT mit Lehner 2250/14, 120YGE HV an 10s5000er
sollte etwa 5kg pro Seite ergeben.

oder auf Nummer sicher:

2xSchübeler 120mm HDT mit Lehner 2250/13, 120YGE HV an 10s6000er
sollte etwa 6kg pro Seite ergeben.

Unterm Strich solltest Du dabei einiges an Geld sparen, und niemanden wird der Unterschied
von 2 od. 4 Impellern auffallen.


L.G.

Cat

heiner
20.06.2011, 18:38
4 Impeller hören sich besser an als 2!

Es reichen jedoch 4x Medifan mit irgendeinem China-Mot. Dann kosten die 4 x 90er soviel wie 1 Schübi mit Lehner-Mot. 4 x 3kg =12 kg Gesamtschub reicht dicke für einen Airliner.

Heiner

dr_klahn
20.06.2011, 19:57
Hallo Stefan,

oh ja, ein neuer Airliner-Baubericht... ich bin sehr gespannt!!
Impellermässig wären 4 HSTs natürlich ein bisschen sehr extrem... wenn es allerdings eine einigermassen gute Auslegung mit dem Läufer und weniger Leistung gibt, wiederum sehr interessant... Rein vom optischen wären diese vor ewiger Zeit mal angekündigten 15Blatt-Chinateile auch recht interessant, allerdings sind die meines Wissens nach nirgends auf dem Markt aufgetaucht und kein Mensch weiss ob die funktionieren... 2,5...3kg Schub reichen bei 14kg ja locker...
http://www.rcgroups.com/forums/attachment.php?attachmentid=2841711

Rein rechnerisch bräuchtest Du bei dem Masßstab 1:26 ja eher nen 110er Impeller (2,95m/26 = 113mm)...

Willst Du die ganzen Fahrwerke alle einbauen?

Wie auch immer, ich freue mich drauf!!
Arne

Nordic Wings
21.06.2011, 08:07
Jürgen:
Eine A380 mit nur 2 Triebwerken sieht einfach nur SCH..... aus. Das kommt für mich nicht infrage. Also, 4 Impeller müssen sein. Und da ist der HST nun einmal die erste Wahl, die Läufer kommen den TRENT 900 Turbofans vom Aussehen her am nächsten.

Vor zwei Jahren wurde in der manntragenden Fliegerei noch groß getönt, ein UL mit Elektroantrieb funktioniert nicht. Und hier ist das Ergebnis: http://www.aerotec-online.com/elektroflug-elektra-one-absolviert-erfolgreich-offiziellen-erstflug/
Dann wurde mir bei einem deutschen Automobilhersteller immer gesagt, eine 230V / 100Ah Batterie kann niemals leichter als 60kg werden. Das Ende vom Lied, meine, von mir entwickelte 230V / 100Ah Batterie wiegt inklusive Gehäuse, Anschlüssen & Brandlöschsystem 45kg. Dann das von mir entwicklete Neopren Tanksystem (Tread hier bei RC Network), hier wurde mir auch gesagt, dass funktioniert nie. Und das Ende vom Lied, auch nach 1.500 Litern Kerosin läuft es noch immer fehlerfrei und funktioniert auch bei den wildesten Kunstflugmanövern. Nur weil etwas in der Theorie nicht machbar ist, ist es für mich kein Grund, es nicht wenigstens zu versuchen. Ich habe den Bericht über Peter Michels A330 gelesen, hier kann der HST natürlich seinen vollen Wirkungsgrad ausspielen. Nur sollte man beachten, Peter seine A330 ist eigentlich ein Turbinenmodell. Natürlich muss jetzt der Gedanke aufkommen, dass die HST's dann für mein Projekt völlig oversized wären. In der Originalkonfiguration stimme ich dem zu.

Wenn die Impeller 25% der maximalen Leistung bringen, ist das vollkommen ausreichend, entsprechende Motoren gibt es, man muss sie nur anpassen und abstimmen. Als Du damals die 4 Vasas für meine "kleine" A380 ausgelegt & gefertigt hast, hat doch auch funktioniert, oder? Und weisst Du was damals zu mir gesagt wurde, 4 Impeller, das ist einfach zu viel, das geht nicht... Und was haben wir gemacht, wir haben 4 Impeller eingesetzt, diese liefen vollkommen synchron und ergaben eine perfekte Antriebskonfiguration für die A380. Damals hast Du auch die Motoren entsprechend den Bedingungen rausgesucht und alles angepasst. Das gleiche werde ich dieses Mal mit den HST Läufern machen. Wenn Du möchtest, können wir bei den Turbofans gerne zusammenarbeiten!;)

Catman & Heiner:
HDT Impeller kommen definitiv nicht in Frage, der Sound der Dinger ist einfach nur grauenvoll. Die hören sich an, als ob man eine gefrorene Katze über eine Kreissäge schiebt.
Ich habe die Nacelle bereits im CAD fertig, basierend auf der originalen RR Nacelle ergeben sich folgende Maße für das Innenleben: 69'er Impeller bei 1,80m Spannweite, bei 3,00 Meter sind es 115'er Impeller. Damit sind die Wemos leider auch nicht geeignet. Bleibt also nur noch eine Sonderanfertigung als Ausweg. Und wie schon oben gesagt, zwei Impeller in einer 4mot ist für mich einfach nur ein grauenvoller Gedanke. Allein schon das Bild, in zwei leere Gondeln reinschauen zu müssen...:eek:

Arne:
Ich stimme Dir zu, die Haoye Impeller in der gezeigten Konfiguration scheinen wirklich nur ne PR Nummer gewesen zu sein. Und ich glaube, hier hat auch mal wieder Wemos Fan als Basis gediehnt...
Als Fahrwerk plane ich die volle Bestückung (elektrisch, GZ Retracts, Behotec-C32 basierend). Hier will ich aber noch abwarten, kann sein dass ich auf die inneren Hauptfahrwerke verzichten muss. Warten wir es ab.

Gruß
Stefan

plot599
21.06.2011, 08:19
Allein schon das Bild, in zwei leere Gondeln reinschauen zu müssen...:eek:


Liegt doch an Dir, ob die leer bleiben: ein frei mitdrehender Fan und die Nachbildung vom Core-Engine sind doch schnell gebaut.....;)

Ich sehe da höchstens Abstriche beim Sound.

Auf alle Fälle bin ich auf den Bericht gespannt, schönes Projekt!:)

Jetfrank
22.06.2011, 10:57
Hallo Stefan,

ich will dir da nicht groß reinreden, aber glaube mir, du wirst weniger Schub brauchen! Höchstens zum Start auf Rasen ist ein bischen Bumms gefragt aber dann wirst du mit 1/4 Gas durch die Luft schleichen. Vorausgesetzt, der Vogel wird nicht zu schwer und das ist meiner Meiner nach der Schlüssel zum Erfolg. Bei den geringen Drehzahlen hast du dann auch bei den herkömmlichen Fans ein angenehmen Sound. Mit 4 120er und leichten Motoren z.B. Mega 22/45/xxxx oder so, wirst du sehr entspannt und günstig unterwegs sein. Das schlägt sich dann auch bei den anderen Komponenten nieder, kleinerer Steller, weniger Akku, leichteres günstigeres Fahrwerk, natürlich auch im Geldbeutel usw........

Gruß Frank

Nordic Wings
22.06.2011, 13:36
Hallo alle zusammen,

zum Thema Antriebe, so wie es aussieht, muss ich die tatsächlich noch einmal neu bewerten.

Grund Nr. 1

Ich habe heute erfahren, dass die HST Läufer nur an Kunden geliefert werden, welche einen kompletten Impeller gekauft haben. Damit dürften 12-Blatt Turbofans nicht mehr machbar sein. Dasselbe gilt leider für Stumax (was meine zweite Wahl gewesen wäre).

Grund Nr. 2

Unser Impellerpapst Olli WeMo hat mich bei einem Telefonat darauf hingewiesen, dass bei ca. 2 - 3 kg Schub pro HST die Möglichkeit besteht, dass die Strahlgeschwindigkeit zu niedrig sein dürfte, um die A380 oberhalb von VSO 20km/h zu halten.

Grund Nr. 3

Eure Begründungen (vielen Dank noch einmal dafür!)

Ich halte euch auf dem Laufenden!

Gruß
Stefan

Nordic Wings
25.06.2011, 09:08
Hallo alle zusammen,

hier die ersten Bilder. Die Bauteile wurden auf A0 ausgedruckt. Als nächstes geht es ans ausschneiden & Schablonen bauen.

Gruß
Stefan

Flugbär
20.07.2011, 19:33
Hallo, werde deinen Baubericht aufmerksam verfolgen. Habe eine Boeing 707 in 1:16 vom Werner Kranz im Bau. Soll mit Schübeler edf und Hawe-Fahrwerk in die Luft. Habe in Oppingen mit dem Peter Michel gesprochen und seinen A 300 in der Luft bewundert. Er hat also sämtliche Eckdaten dem Daniel Schübeler gegeben und der hat den kompletten Antrieb inkl. Steller und Lipos für ihn komfiguriert und geliefert. Klappt wunderbar, ist zusammen mit einer A 340 (Turbine) gestartet und geflogen, leistungsmäßig waren bis auf die geringere Höchstgeschwindigkeit keine Unterschiede erkennbar. Werde auch mal mit dem Schübeler sprechen, die Triebwerksgondeln sind bei der 707 relativ klein, da muss ich mit 4X90mm hinkommen. Bin mal gespannt wie das bei dir weitergeht.......mfg Flugbär.

Nordic Wings
21.07.2011, 06:39
Hallo Flugbär,

wird deine 707 Fowler Flaps bekommen? Ich bin gerade dabei, die ersten Führungen per CAD zu konstruieren und zu testen.

Auf einen Einsatz der Schübis werde ich entgültig verzichten, er liefert HST Läufer wirklich nur an Kunden, welche vorher einen gesamten Impeller gekauft haben.

Aber es gibt ja inzwischen sehr gute Alternativen. Bevor ich es vergesse, ein Update habe ich noch. Die A380 ist seitens der Spannweite auf 400 cm gewachsen. 300 cm war mir irgendwie zu klein...

Gruß
Stefan

PS: Peter seine Mühle, war das nicht eine A330???

Flugbär
21.07.2011, 19:14
Hallo Nordic Wings.
Mein lieber Mann, 4 Meter , hast du eine Spedition? Also, ich bin noch in der Planungsphase.....Auslegung der Flaps noch ungewiss. Meine Eckdaten:: Spw 300cm, Rumpflänge 306 cm, Bausatzgewicht mit Rumpfspanten bis jetzt 4,8 kg.hoffe ich bleibe unter 20 kg. Fange bald mit den Spanten und Erstellung des Flügelmittelteils mit Steckung an. Will hier keinen weiteren Baubericht abliefern, aber......hier gibts wohl genug Leute die mir bei der Antriebsauslegung vielleicht helfen könnten! Mit Watt, Ampere und Volt hab ichs nicht so:..:o. Und wenns ohne Schübis die Kosten drückt, um so besser!! Also, wenn der "Rohbau" steht, werde ich mich mal hier bei euch umhören.....MfG Flugbär. Ach ja, noch ein Bild von der 707.
674529

Nordic Wings
22.07.2011, 10:39
Nö, im Speditionsbusiness bin ich noch nicht tätig :-)

Ich werde die A380 teilbar bauen, Sektion 11 - 13, Sektion 15, Sektion 18 - 19. Das dürfte den Transport erheblich vereinfachen.

Vom Gewicht her hoffe ich ja noch immer, 16 - 18 kg nicht zu überschreiten...

Deine 707, schicker Flieger! Vielleicht kannst Du Dich ja doch noch dazu durchringen, einen kleinen Bautread zu verfassen.

Gruß
Stefan

Eci
23.07.2011, 13:09
Beim Airlinertreffen in Oppingen war eine Kranz-707 mit E-Antrieb, allerdings keine Impeller, sondern Propeller.
Unter all den Spitzenmodellen wirkte ein Kranz-Airliner mit seiner lächerlichen Spitzmausnase natürlich eher etwas bescheiden, vorsichtig ausgedrückt.

Flugbär
23.07.2011, 13:49
Ich weiß, ich weiß.....die Formgebung der Front ist leider bei den Kranz-Bausätzen ein wenig unglücklich:o. Habe noch 2 weitere Kranz-Airliner, eine 737, da ist das besonders ausgeprägt. Bei meinem Airbus A300-600 ist die Front jedoch gut gelungen. Die 707 wird dahingehend nochmal überarbeitet und dem Original so weit wie möglich angeglichen. Oder ich verliere die Nerven und bestell mir beim Rauch einfach eine neure Schnauze, mal gucken.....MfG Flugbär.
P.S. Will die Spitzmaus737 als Rohbausatz abgeben....hat jemand ein Herz für Tiere?:)

Juergen H.
13.12.2011, 15:24
Schon weiter gekommen?

GePo
13.12.2011, 16:04
http://www.airliners.net/photo/Polet-Flight/Antonov-An-124-100-Ruslan/1374142/L/ ;)

Grüsse
Georg :D

PS: Bin auch neugierig wie es weitergeht!!

Nordic Wings
14.12.2011, 09:14
Hallo alle zusammen,

momentan ruht das Projekt, der Grund ist das Weihnachtsgeschenk von meiner Liebsten: https://picasaweb.google.com/110227290931288581544/CorvusCA021Phantom?authuser=0&feat=directlink

ABER: Die 3m Spannweite sind Geschichte, ich habe die Pläne auf 4,50m Spannweite vergrößert. Damit kann ich auch größere Impeller einsetzen, bzw. alternative Antriebe. Sobald ich etwas Luft habe, werde ich an der A380 weiterbauen.

Gruß Stefan

Meyerflyer
14.12.2011, 15:05
Wow. Tolles Projekt. Aber mit 4,50 wirst du doch sicher schon im zulassungspflichtigen Bereich unterwegs sein?!!
Dennoch Respekt vor deinem Vorhaben. Halt uns auf dem Laufenden.

Gruss Julian

Nordic Wings
15.12.2011, 12:15
Hallo Julian,

ich hoffe nicht das ich in den Bereich komme. Momentan experimentiere ich mit einer Glashohlfaser als Verstärkungsmatte etc, da sollen laut Hersteller bis zu 40% Gewichtsersparnis drin sein, ohne das die Festigkeit oder ähnliches leidet.

Das dürfte gerade im Bereich der Spanten sehr interessant werden. Dann muss man noch im Antriebsbereich sehen, inwieweit 4 120'er Impeller mit Akkus, Regler, Elkos & Leitungen seitens Gewicht zu Buche schlagen. Da bin ich noch am Schauen.

Gruß Stefan