PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Parkzone Corsair Motor + Regler Upgrade



MajorC
23.06.2011, 23:43
Hallo,

ich habe eine Parkzone Corsair die mir viel Spaß macht, aber sie ist mir zu langsam.
Natürlich soll sie kein Jet werden, aber immer mit Vollgas durch die Gegend zu fliegen ist auch nicht das was ich will. Auch kein 3D oder so was. Aber halt Loops die so groß werden wie ich es mag und Überflüge mit Fighterspeed.

Ich habe in dem großen Thread hier im Forum schon geschaut und mir dieser Empfehlung folgend einen anderen Prop gekauft. GWS 10 X 8 HD Latte

Schon mal nicht schlecht doch jetzt sind Regler und Motor dran.

Was könnt ihr AKTUELL empfehlen. Beim Chinamann ist derzeit wohl "Umbauphase" und alle Empfehlungen sind garde nicht lieferbar.
Was ist denn in den deutschen Läden so zu empfehlen. Passt etwas von Staufenbiel? Die sind bei mir hier in Berlin um die Ecke.

Wichtig wäre mir halt, dass ich den original Motorträger und den Spinner behalten kann. Oder etwas passendens gleich dabei ist.


Danke,

Christian

Yakler
24.06.2011, 06:03
Der E-Flite Power 10 BL mit einer APC-E 10x7 passt ohne Änderungen und bringt sehr gute Flugleistungen.
Etwa 1400gr. Schub und knappe 100km/h Strahlgeschwindigkeit, der originale 30A Regler
reicht gerade noch, ist also auch eine günstige Lösung.

Peter

MajorC
24.06.2011, 09:57
schon mal vielen Dank,

gibt es noch andere Vorschläge oder noch besser Erfahrungen mit anderen Kombinationen?

peita79
24.06.2011, 11:20
Wie bereits oben vorgeschlagen passt der eFlite Power 10 optimal in die Corsair. Das Gehäuse des Power 10 hat genau die gleichen Abmessungen wie der Corsair Plastik Motor.
Du benötigst nur einen neuen Propellermitnehmer da die Motorwelle einen anderen Durchmesser hat. Ich fliege das ganze mit dem original Regler und einer Graupner CamProp 11x6. Stromaufnahme im Stand bei Vollgas 31,5A, im Flug komme ich nicht über 28A (mit UniLog gemessen). Die Corsair geht mit dem Setup endlos Senkrecht behält aber ihre Gutmütigen Eigenschaften. Die Flugzeit ist dabei nicht (oder nur ganz gering) kürzer als mit dem Originalmotor.
Ich würe dir empfehlen lieber einen Prop mit 11 Zoll durchmeser als einen 10er zu verwenden. Im Bereich der Motorhaube hat der Prop eh kein Wirkung also lieber etwas weniger Steigung und mehr Durchmesser dann kommst du mit den Blattspitzen vom Rumpf weg und der Wirkunsgrad ist besser.
Der 11er Prop kommt auch beim Landen dem Boden nicht zu nah, auf Gras und auf Hartpiste fliege ich seit über einem Jahr so ohne Probleme.
Die Max Geschwindigkeit wurde mir von meinem GPS Logger mit 129km/h angegeben. Meines erachtens ist das für die Corsair auch das höchste der Gefühle da sich die Flächen bei manchen schnellen Manövern schon deutlich sichtbar biegen...

Gruß,
Markus

PS: der eflite Power 10 kostet so um die 45Euro, eine investition die sich lohnt...

MajorC
24.06.2011, 12:24
Vielen Dank. Das hört sich ja gut an. Auch das man den Regler drin lassen kann.

Welchen Mitnehmer würdest du Empfehlen?
Vielleicht kann man dann auch mal den 3 Blatt fliegen, mit dem Original Motor geht der ja garnicht vorwärts. Auch wenn die Corsair mit dem 3 Blatt langsamer sein wird.

Yakler
24.06.2011, 13:29
Der original 3-Blatt dürfte gerade so noch gehen, wenn du's gerne flott magst kannst du auch
mal deine 10x8 GWS probieren, geht auch noch mit dem 30A Regler.
Luftschraubenkupplung brauchst du eine für eine 5mm Welle.

Peter

peita79
24.06.2011, 13:55
Stimmt, du benötigst einen Mitnehmer für 5mm Motorwellen. Welchen du nimmst machst du am besten von der verwendetet Luftschraube ab. Die Props haben ja verschiedene Bohrungen je nach Hersteller. Bei APC Propellern sind immer verschiedene Adapterbuchsen mit dabei, das ist sehr praktisch. Ich glaube mein Mitnehmer ist von Graupner oder Aeronaut.
Technische Daten zum Motor findest du auf der HP von eFlite:

http://www.e-fliterc.com/Products/Default.aspx?ProdID=EFLM4010A

Von der Original 3 Blatt Schraube würe ich abraten. Von den Abmesungen her sollte die zwar gehen, der Wirkungsgrad ist aber um ein vielfaches schlechter als bei 2 Blatt Elektro props von z.B. Graupner, APC usw...Da verwandelst du nur unnötig Akku Enregie in Wäre und nicht in Vortrieb. Und im Flug sieht man eh nicht wie viele Blätter der Prop hat :-) Btw: die Original 2 Blatt von Parkzone ist wirkungstechnisch auch nicht der Hit...

Gruß,
Markus

MajorC
24.06.2011, 14:08
Vielen Dank,

habt ihr Videos von euren Fliegern mit dem Motor? Was wären denn die nächste "Power-Stufe" Power 15 oder ist das dann schon wieder ein ganz anderer Motor?
Ihr seht ich bin noch ganz neu auf dem Gebiet...

Yakler
24.06.2011, 16:12
Bei der Corsair ist vernünftigerweise beim BL 10 Schluß, du musst da sowieso behutsam mit
dem Höhenruder umgehen, sonst klatschen deine Flächen Applause, aber nur einmal.
Die Messerschmitt hat von hausaus einen 15er drinn, der aber keinen Hering vom Teller zieht.
Die Extra verdrägt dank dem durchgehenden Kohlerohr schon mehr.
Insgesamt sind der Schwachpunkte bei den PZ-Antrieben immer die Luftschrauben, der Wirkungsgrad ist einfeach nicht der Hit.
Die Corsair bin ich bis zum Motortot immer mit einer 11x7 mit dem Originalmotor geflogen,
war um Welten besser und blieb deutlich unter 30A.
In der Messerschmitt habe ich den Motor der Extra drin, mit einer ACC 11x8 das passt, liegt aber schon bei 36A.
In der Extra habe ich einen AXI 2820/10, da sind je nach Luftschraube 30-43A angesagt,
wobei die schnelleren Schrauben dann nicht mehr das Mehr bringen um das sie mehr
Strom fressen.
Man muss sich einfach darüber klar sein das es sich hier um Funfliegerle handelt, da kann man
Leistung reinpacken was man will, ein Pylonrenner wird aus denen nie werden, die fliegen halt dann irgendwann auseinander.

Peter

MajorC
24.06.2011, 16:22
Das gebe ich dir Recht.

Es ist halt immer noch ein "fetter Brummer" liebevoll gemeint und genau deswegen hat man sich sie ja gekauft.

Ich werde wohl den Motor von euch mal testen und dann berichten. Muss mir nur noch überlegen, was für eine Luftschraube ich vorne dran mache. :confused:

Der oben erwähnte Graupner CamProp 11x6 hört sich ja schon mal sehr gut an. Wobei ich nicht weiß ob ich mit der x6 glücklich werde.

Yakler
24.06.2011, 16:32
Versuchs doch einfach mal mit deiner 10x8 GWS, ich denke mit der wirst du glücklich werden.:D
Andere Latte kannst du immer noch probieren.

Peter

Rollfeldraser
24.06.2011, 20:15
Hallo,

ich habe jetzt den Himax C3516-1130 eingebeut, geht mit dem org. Regler noch.

Rollfeldraser

MajorC
15.08.2011, 20:19
Hallo,

meine Parkzone Corsair ist mir zu langsam und zu schwach geworden. Also musste mehr Power her.

Ich habe nun folgendes Setup verbaut, von der Leistung her mehr als genug, bis her bin ich noch kein Vollgas geflogen :-)

E-Flight 60 Amp Regler aus einer Habu
E-Flight Power 25 BL Outrunner Motor, 1250Kv
Graupner CamProp 10*8 Zoll
das ganze an 4S

Derzeit wird der Regler noch etwas warm, wie warm dürfen die Kühlrippen eigentlich werden? 65°C finde ich etwas hoch.
Weiß nur noch nicht ob es am Setup oder an der Kühlung liegt.

Der Motor passt auf den original Halter, lediglich der Ausschnitt in der Motorhaube habe ich etwas erweitert.
Der neue Motor ist etwas länger und so passten die original Löcher zur Motorhaubenbefestigung nicht mehr, ich habe eine CD Spindel genommen, diese passt saugend auf den Rumpf. Am Rumpf verklebt. Die original Motorhaube passt selber saugend auf die Spinden und wird mit den original Schrauben in der CD Spindel befestigt. Von aussehen sieht man keinen Unterschied. Positiver Nebeneffekt, die sonst sehr wabbelige Motorhaube ist nun deutlich stabiler.

Zum Schwerpunkt, ich habe den Regler nach hinten in den Rumpf gelegt, der Empfänger und das Telemetriemodule ist auch recht weit hinten befestigt. Dadurch kann der deutlich schwerere 4S Akku in den original Schacht befestigt werden. Kein Blei im Heck von nöten.

Alles in allem bin ich sehr zufrieden und die Corsair fliegt nun so wie ich es mir vorgestellt habe. Die Tragflächen sind nicht verstärk, dass kommt aber wenn ein EZFW rein kommt. Dazu muss ich sagen, dass ich immer sehr groß und rund fliege.

Einige in den Foren haben ja gesagt, dass der Motor zu viel ist und das Ding kaum mehr fliegen wird. Für meinen Geschmack ist die Power super, und der Sound beim Vorbeiflug ist der Hammer.

Anbei noch ein Video vom Erstflug mit neuem Setup, leider nur mit dem Handy gefilmmt. Zum Ende hin traue ich mich dann auch tiefer und näher... ja die Landung war scheiße, sie muss einfach nun schneller geflogen werden :-)

http://www.youtube.com/watch?v=90Z8XgmM7Ic

Gruß,

Christian