PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Gleitschirm - Anfänger - Fragen



martinpi
29.06.2011, 23:15
Gleitschirm - Anfänger - Fragen

So viel ich von manntragenden Gleitschirmen weiß (was nicht sehr viel ist, und das hauptsächlich theoretisch, hoffentlich bald mehr) kann man den Schirm prinzipiell auf zwei Arten steuern:
Durch Gewichtsverlagerung und durch die Bremsleinen.
Gewichtsverlagerung für weite Kurven und mit weniger Höhenverlust, Bremsleinen für engere Kurven und dafür mehr Höhenverlust.
Idealerweise sollte man beides abgestimmt verwenden.
Es erinnert mich an Seitenruder und Querruder von Flächenfliegern.

Soweit ich das von Fotos erkennen konnte sieht es bei Modellen so aus:
Bei den Spielzeugen a la Skysurfer werden die Leinen zu zwei Bündeln zusammengefasst und diese durch einen Hebel gegengleich gezogen, was m.E. der Gewichtsverlagerung entspricht.
Bei den anspruchsvollen Modellen mit Pilotenpuppe werden (nur) die Bremsleinen verwendet.

Stimmt das?
Wenn ja, wäre es vorteilhaft beides zu kombinieren?

Wie werden die Steuerknüppel bei Paragleitern belegt?
Ansteuerung der Bremsleinen wie bei einem Delta oder V-Leitwerk, mit entsprechendem Mischer?
Oder je Bremsleine ein Knüppel, was m.E. ein realistischeres Steuergefühl ergäbe? (realistisch = wie beim manntragenden Gerät)

isomar
30.06.2011, 00:09
Hallo,

ich bin aktiver Gleitschirmflieger und dazu etwas beisteuern.
Du kannst nicht so pauschal sagen, mit Bremse enge Kurven und mit Gewichtsverlagerung weite Kurven. Man leitet die Kurve mit Gewichtsverlagerung ein und zieht dann die Kurveninnere Bremse dosiert an, evtl stützt man mit der Aussenbremse die Kurve
Man kann auch mit der hintern Leinenebene lenken, also die Leinen vor der Bremse.
Deine Frage zum Deltamischer, den brauchst du sowieso, du mußt die Bremsen einzeln betätigen können und beim betätigen beider Bremsen kannst du die fluggeschwindigkeit
z.B. zu Landung, reduzieren.
Beim Manntragenden Gleitschirmfliegen werden auch die Bremsen im Flug leicht angezogen,
das bewirkt einen ruhigeren Flug und die Gefahr von Einklappern wird reduziert.
Ausserdem hat der Pilot geringeres Sinken.

Gruß Franz

martinpi
01.07.2011, 19:26
Hallo,

ich bin aktiver Gleitschirmflieger und dazu etwas beisteuern.
Du kannst nicht so pauschal sagen, mit Bremse enge Kurven und mit Gewichtsverlagerung weite Kurven. Man leitet die Kurve mit Gewichtsverlagerung ein und zieht dann die Kurveninnere Bremse dosiert an, evtl stützt man mit der Aussenbremse die Kurve
Man kann auch mit der hintern Leinenebene lenken, also die Leinen vor der Bremse.
Deine Frage zum Deltamischer, den brauchst du sowieso, du mußt die Bremsen einzeln betätigen können und beim betätigen beider Bremsen kannst du die fluggeschwindigkeit
z.B. zu Landung, reduzieren.
Beim Manntragenden Gleitschirmfliegen werden auch die Bremsen im Flug leicht angezogen,
das bewirkt einen ruhigeren Flug und die Gefahr von Einklappern wird reduziert.
Ausserdem hat der Pilot geringeres Sinken.
Gruß Franz

Vielen Dank für die Expertentipps!
Ich habe vor, paragleiten zu lernen. Ich rufe schon seit 6 Wochen jedes Wochenende bei der Paragleit-Schule auf der Hohen Wand an, jedes Mal hat es geheißen leider, Westwind, da geht bei uns nix. Dieses Wochenende schaut es wieder schlecht aus.

Dann bin ich auf die Idee gekommen, das Parawaiting mit einem Modell-Paragleiter zu verkürzen.

Das mit dem Deltamischer ist mir klar (bin Modellflieger). Trotzdem würde mich interessieren was du als "echter" Paragleiter von der Idee hältst, die beiden Bremsleinen auf die beiden Knüppel zu legen. Wenn ich erst einmal ein flugfähiges Gerät habe kann ich das ja leicht ausprobieren. Abgesehen davon dass üblicherweise ein Knüppel mit der Ratsche für den Motor ausgestattet ist, das müsste man umstellen. Und den Motor auf einen extra Schieberegler legen.

Jemand hat mir geschrieben dass er darauf schwört den Schirm an einem beweglichen Hebel anzuhängen (also Gewichtsverlagerung) und schlechte Erfahrungen mit der Steuerung der Bremsleinen gemacht hat. Das wird natürlich auch vom Schirm abhängen.
Deshalb würde ich gerne wissen was du davon hältst, Bremsleinen und Gewichtsverlagerung im Modell zu realisieren.

LG, Martin

isomar
02.07.2011, 00:55
Hallo Martin,

das mit der Gewichtsverlagerung ist sicher keine schlecht Idee! Die Steuerbarkeit des Schirms wird dadurch besser und es lässt sich feinfühliger fliegen.
Ich denke aber das die Umsetzung schwierig wird, da das abkippen der Gondel nicht immer mit den Bremsen gleich geht. Z.b. beim Fliegen in der Thermik sollst du möglichst flache Kreise fliegen, wenn die Gondel nun ankippt wird der Kreis schon wieder steiler.
Das wäre aber zu versuchen und auszutüfteln.
Ob du die Steuerung jetzt auf 2 Knüppel verteilst oder die Lenkung auch einem und die Bremsen auf der anderen Seite ist Gewohnheitssache. Ein Modellflieger tut sich so sicher leichter, aber du willst ja möglichst Realitätsnah fliegen, probiers aus und berichte uns.

Gruß Franz

PS: Wenn du deinen Gleitschirmschein hast kannst du mich ja mal besuchen, ich wohne am Fuß der Bayrischen Berge, ich kann direkt neben meinem Haus mit dem Gleitschirm landen.
Die besten Fluggebiete hab ich ganz in meiner nähe!

NieDa-Alpin
02.07.2011, 14:05
Hi Franz und Martin,

ich sehe schon, hier sind einige "echte" Gleitschirmflieger unterwegs :), das wäre doch mal was, unter Tags ein wenig miteinander Strecke fliegen und abends beim Griller mit dem RC-Gleitschirm in den Sonnenuntergang :cool: