PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Basic mit konventionellem Rigg??



Jörg Unkelbach
03.06.2005, 19:08
Da mir das Swingrigg der Basic nicht so gefällt (rein optische Gründe - vielleicht albern, aber es soll mir ja auch gefallen) habe ich mich gefragt, ob auch jemand die Basic mit einer konventionellen Takelung gebaut hat.

Gibt es dazu Bilder und wie sind die Erfahrungen damit?

Ralph Tacke
05.06.2005, 07:30
Hallo Jörg,

klar, das Swingrigg ist Geschmackssache, keine Frage. Dafür spricht wirklich, dass man kein Rigg schneller tauschen kann als eben ein Swingrigg. Denk nur an das "Gebrassel" bei einer MM, bis man da umgeriggt hat.

Ein einmal gefundener Trimm kann "konserviert" werden, da man das komplette Stell, so wie es war, wegpacken kann, ohne irgendetwas an den Einstellungen zu verändern.

Es hat die Swingriggs auch mal in 1:1 gegeben. Soweit ich weiß, waren sie in der Leistung den "normalen" Riggs ebenbürtig, spielten aber preislich in einer ganz anderen Liga, da die Lagerung halt sehr aufwendig ist.

Ich habe mal davon gehört, dass irgendjemand die BASIC mit normalem Rigg gebaut hat, kann mich aber nicht mehr erinnern, wer es war. Vielleicht meldet er sich hier mal.... ;)

Natürlich spricht nichts dagegen, es auszuprobieren, man wird allerdings ein bischen experimentieren müssen, um das Boot in den richtigen Trimm zu bekommen.

Vielleicht kann der Konstrukteur, hallo Gerth :D , nach seinem Urlaub hier noch etwas theoretische Untermauerung einbringen.

Gruß Ralph

Tiga
05.06.2005, 07:50
Hallo Jörg,

ich mag die Swingriggs auch nicht so und hatte mir auch schon überlegt eine BASIC mit konventionellem Rigg zu bauen. Das Problem sehe ich allerdings in den Größen von Fock und Großsegel. Damit ein normales Rigg richtig funktioniert müsste man die Fock größer machen, das Groß dafür etwas kleiner. Leider ist das nach den Klassenvorschriften nicht erlaubt.

Gruss
Rainer

Gast_633
05.06.2005, 11:24
Damit ein normales Rigg richtig funktioniert müsste man die Fock größer machen, das Groß dafür etwas kleiner. ja und dann die mastposition veraendern (wieter anch hinten. denek so an 15 mm??)

bau halt eine RG 65, da ist das mit Normalrigg in den plänen. ;)

(ich segle aber meine RG 65 mit dem swingrigg der basic, weils einfach so einfach und schnell ist)

andreas

Ralph Tacke
05.06.2005, 19:35
Hallo zusammen,

die "Bauvorschriften" lassen den Spielraum für ein konventionelles Rigg zu:

3) Segel:
Es dürfen nur Standard- und Starkwind-Segel, entsprechend dem jeweiligen Bauplan eingesetzt werden. Die dort angegebenen Maße sind Maximalmaße. Klassische Riggs
( Bermuda Rigg ) sind erlaubt, vorausgesetzt die Maße der Segel entsprechen den Angaben der Standard- und Starkwind-Segel im Bauplan.
Die Kontrolle hat man sofort, wenn man die Segel übereinander legt.

Man muss sich allerdings die Mühe machen, es selber auszuprobieren, damit man den richtigen Trimm findet. Ich werd mich warscheinlich kommenden Winter mal daran versuchen, vorher find ich wohl die Zeit nicht...

Gruß Ralph

christian@ segeln
11.06.2005, 16:47
ich habe eine basic mit normalem rigg mal gebaut
die segelt auch gut nur ich segel damit keine regatten weil sie wahrscheinlich nicht in die vermessungen reinpasst
du musst einfach schauen, dass der segelschwerpunkt an der hinterkante vom kiel liegt
der segelschwerpunkt ergibt sich aus den
beiden flächenschwerpunkten der segel (dreieck)
und den flächenverhältniss der segel
da musst du einfach en bisschen ausprobieren
aba klappen tut das bestimmt