PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : DO335 Svieda/Horrido 1:12, Position Einziehfahrwerk, Tipps gesucht



Eckehard
11.07.2011, 08:32
Hallo Zusammen,

ich habe nun endlich wie ich hoffe passende elektrische Einziehfahrwerk Mechaniken auftreiben können, die mechanisch gut in die DO335 1:12 von Svieda/Horrido passen.

Für mich stellt sich nun einige Fragen run um das Thema:

- Position Hauptfahrwerk: Vor, im oder hinter dem Schwerpunkt?

- Höhe des Frontfahrwerks: Soll die Tragfläche aufgrund des gegenüber dem Hauptfahrwerk "längeren/höheren" Frontfahrwerks positiv angestellt sein, oder besser neutral, sodaß zum Abheben Höhenrudereinsatz notwendig ist?

- Sollte ich mich an den Positionen des Orginals orientieren?

- Hat jemand generell Erfahrung zur Auslegung diese Details oder gar konkrete erfahrungen zur DO335?

Vielen Dank für Eure Mühen!

Grüße
Eckehard

Eckehard
11.07.2011, 17:39
Hallo,

ok, dann mache ich mal einen Vorschlag, und versuche es zu begründen:

- Position Hauptfahrwerk: 2cm hinter dem Schwerpunkt, sonst macht das Modell ja schon im Stand ein "Männchen". :)

- Höhe des Frontfahrwerks: so, daß die Tragfläche nicht positiv angestellt ist. Durch leichtes Ziehen soll das Modell dann abheben.

An die DO335 Piloten: Patrik Svieda gibt einen CG von 120mm ab Nasenleiste an. Kann jemand diese Schwerpunkt bestätigen (Hallo Daniel?)?

Grüße
Eckehard

Daniel Lux
12.07.2011, 09:58
Hallo Eckehard,
die angegebenen Werte von Patrick passen zu 100%, sie ist damit sehr wendig, mit 35% Expo aber auch sehr ruhig und präziese zu steuern, ich mußte bei meinem Erstflug noch nicht mal nachtrimmen. Zum Thema Bugrad, Landen und Starten, ich würde sie nicht zu flach machen, mit ~50% laufendem Heckmotor kann man sie wunderbar und mit reichlich Anstellung herein ziehen, sie bleibt dabei bis zum aufsetzen sehr gut und direkt steuerbar, da brauchst gar keine Bange haben, sie wird dann auch nicht mehr springen. Solange der hintere Motor läuft fliegt die wie auf Schienen, da der bei mir aber nur knapp 150 Watt hatte ist damit im Steigflug natürlich kein Blumenpott zu gewinnen. Von daher habe ich mir die Motoren auf nen Schalter gelegt, der den vorderen Motor über die STO Funktion erst wieder ab 55% linear zuschaltet, sprich hinten läuft auf 55%, vorderer ist noch 0%, wird das Gas auf 100% gezohgen haben da beide Regler 100%, damit ist das ne Spielerei. Nur herein segeln ist nicht so schön, denn ohne den hinteren Motor kippt sie dann nach kurzer Ankündigung einfach seitlich ab wenn man die Mindestgeschwindigkeit unterschritten hat....und sie kann sehr langsam fliegen.
Gruß Daniel

Eckehard
12.07.2011, 11:22
Hallo,

cool, wiedermal ein dickes "Danke" für Deine Tipps...

Schwerpunkt:
Dann werde ich mal mit konservativen 110mm für den CG anfangen... Das Hauptfahrwerk werde ich dann 2cm hinter den CG positionieren. Das sollte dann passen, oder?


Motorsteuerung:
Hm, verstehe ich das richtig, daß zwischen 0 und 55% GasKnüppelStellung "nur" der Heckmotor schiebt, und ab 55% der Frontmotor dann noch zusätzlich "zieht" bis bei 100% beide "alles geben"?

Hm, "STO Funktion" sagt mir nichts, sollte aber auf meiner MC20 auch mit Mischern irgendwie gehen...

Danke!

Grüße
Eckehard

Daniel Lux
12.07.2011, 19:47
Na du hast dich mit deiner MC und ihren Mischern noch nicht richtig vertraut gemacht.
Die 20er hat doch ein LCD Display oder? Hab nur die 22 und 24 im gebrauch:D, zur Not hätte ich noch ne 22er mit kleinen Fehlern für ganz kleinen Toto über, die müßte nur mal in die Wartung, Platinenbatterie ist leer.........
Gruß Daniel

Eckehard
12.07.2011, 22:38
Hallo,

Danke für das Angebot. in eine 35MHz Lösung werde ich nicht mehr investieren.
Ja, die MC20 hat zwei Zeilen Text LCD...und hat knapp 20Jahre auf dem Buckel...

Daniel, wie ist Deine Meinung zur Motorsteuerung, ist das so wie ich oben geschrieben hatte, oder hatte ich das falsch verstanden? :rolleyes:

Danke nochmal.

Eckehard

Eckehard
14.07.2011, 19:49
Hallo,

Motorsteuerung:
Hm, verstehe ich das richtig, daß zwischen 0 und 55% GasKnüppelStellung "nur" der Heckmotor schiebt, und ab 55% der Frontmotor dann noch zusätzlich "zieht" bis bei 100% beide "alles geben"?

Grüße
Eckehard