PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Holzpropeller für Elektroantrieb gesucht



peita79
13.07.2011, 16:04
Hallo!

Ich bin auf der Suche nach einem geeigneten Propeller für meine Fokker D VII von hangar 9. Ich habe das ganze mit APC Propellern eingeflogen und bin bei den Größen 16/6 und 16/8 gelandet. Nun würde ich das ganze idealerweise gern durch einen Holzpropeller ersetzen da die optik dann Scale maßiger ausschaut.
Ich habe die beiden Größen bisher nur bei Menz finden können, das scheinen mir aber Props für Verbrenner zu sein. Haben die auf meinem Elektromodell den gleichen Wirkunsgrad wie ein spezieller Elektroprop den es von verschiedenen anderen Herstellern gibt?
Ich hatte noch die Xoar Propeller von Höllein ins Auge gefasst, leider sind die nicht in der geforderten Größe verfügbar.

Mein 2. Problem ist das ich eine 10mm Nabenbohrung benötige da die Propelleraufnahme recht groß ist. Die meisten Props haben aber kleinere Bohrungen. Gibt es einen Trick wie man die aufbohren kann ohne das die danach unwucht laufen?

Danke für eure Hilfe...

Gruß,
Markus

BlackBeauty
13.07.2011, 16:35
Hallo Markus,

schau mal nach "Metts" Elektrolatten, da gibts auch die 16x8.
Die Metts Holzlatten sind absolut empfehlenswert, aber was du wissen solltest ist, das die Metts Latte gegenüber einer APC Latte weniger Leistung hat, dafür aber auch weniger Strom.

Deine Nabenbohrung würde ich in 0,5mm Schritten aufbohren, dann passiert nix ;)

Gruß Sascha

passion
13.07.2011, 16:46
Hallo servus,

hier kannst nach Holzluftschrauben schauen speziell für E-Antrieb:

http://www.reisenauer.de/

http://www.engelmt.de/de/index.php

es gibt auch Propeller Reibahlen falls es mim aufbohren Probleme gibt - oder mal bei den genannten Firmen fragen ob die Dir das machen, wenn der gewünschte Durchmesser nicht zu haben ist

Gruß Olli .....

Meyerflyer
13.07.2011, 17:06
Et voila:
http://www.hacker-motor-shop.com/e-vendo.php?shop=hacker&SessionId=&a=article&ProdNr=35160080&t=10&c=3793&p=3793

Uwe_Nemmert
13.07.2011, 17:14
Hallo Marcus

Du kannst auch mit einem so genannten Schälbohrer ( dieser ist Konisch) von hinten in den Propeller bohren bis das Loch die gewünschten 10 mm Durchmesser hat, und dann von hinten mit einem 10 mm Bohrer durchbohren.

Gruß Uwe

buteo
13.07.2011, 19:34
Deine Nabenbohrung würde ich in 0,5mm Schritten aufbohren, dann passiert nix ;)



Du kannst auch mit einem so genannten Schälbohrer ( dieser ist Konisch) von hinten in den Propeller bohren bis das Loch die gewünschten 10 mm Durchmesser hat, und dann von hinten mit einem 10 mm Bohrer durchbohren.

Mit einem Stufenbohrer, von beiden Seiten gebohrt, geht es einfacher und exakter, weil er sich
selbst zentriert. Ein Spiralbohrer vernudelt die Bohrung.

Die E-Propeller Engel MT, Metts, Vox und Xoar sind identisch.

Gruß Gert

Meyerflyer
13.07.2011, 19:42
Die E-Propeller Engel MT, Metts, Vox und Xoar sind identisch.

Korrekt. Im Übrigen passen die Bohrungen für die allermeisten Antriebe saugend.

peita79
14.07.2011, 23:30
Super, Danke für die velen Tips. Hat mir schon sehr weiter geholfen. Denke ich werde auf die VOX bzw Xoar zurückreifen, von denen hört man nur gutes. Dann muss ich mir nur besondere Mühe mit dem Aufbohren geben...

Yakler
15.07.2011, 02:06
Die Fiala Props passen bereits ohne aufbohren, wobei die 16x8 da etwas seltsam ist.
Auf meinem Scorpion packt die wie der Teufel, als ich die Latte dann auf verschiedenen
Hackermotoren bei meinen Vereinskollegen versuchte gab's nur lange Gesichter,
weil sie da keinen Hering vom Teller gezogen hat.:confused:
Da die Holzlatten aber sowieso weniger Strom ziehen als die APC-E geht meist eine
Größe mehr.
Wenn du mehr Daten über deinen Antrieb verraten würdest, könnte man ja nochmal
nachrechnen.

Peter

peita79
15.07.2011, 16:58
Die Fiala Propeller kannte ich noch gar nicht. Sehen auf einem Oldtimer besser aus als ein VOX oder Xoar da die Blattform anders ist. Ausserdem haben sie eine passende Nabenbohrung für meine Anwendung. Habe mir jetzt davon mal welche bestellt und werde die Testen. Der Antrieb besteht aus folgenden Komponenten:

Motor: Simprop Magic-Torque 60-04 für 5-6s LiPo

Regler: Simprop Magic 62-H BEC für 2-6s LiPo

Akku. 6S 5000er Turnigy

Gruß,
Markus

Yakler
16.07.2011, 08:48
Ja, optisch kommt die Fiala bestimmt gut auf deiner Fokker.:cool:
Von den Werten her würde die 16x8 bestimmt auch gut passen, zumindest theoretisch.
Ob sie in der Praxis das taugt was sie verspricht wird sich zeigen, ansonsten geht die
17x8 auch wenn vorher die APC-E in 16x8 gepasst hat.
Wäre schön wenn Du deine Erfahrungen hier posten würdest.

Peter

peita79
20.07.2011, 13:04
So, gestern habe ich die Lieferung von Hepf aus Österreich bekommen. Die Fiala Propeller halten auf jeden Fall schon mal optisch was die Bilder im www versprechen :-)
Sieht sehr schön aus und passt hervorragend mit den dazu gehörigen Adapterbuchsen.
Von der Optik her würde ich sagen ist das Blatt ausgeprägter als das von meiner bisher verwendetet APC, wobei die APC minimal längere Blattspitzen hat (die Fiala ist abgerundet, was zu einem Oldtimer besser passt wie ich finde). Leider konnte ich noch keinen Funktionstest durchführen da ich mein Amperemeter verliehen habe. Bekomme ich Samstag wieder und dann werde ich mal sehen was die Props mit meiner Antriebsauslegung anfangen können :-)
Bericht folgt...

Gruß,
Markus

peita79
25.07.2011, 23:02
So, nachdem ich am WE nicht dazu gekommen bin bier nun der Bericht. Also mit der APC 16X8 habe ich folgende Werte ermitteln können.

Bei Vollgas hatte ich eine Stromaufnahme von knapp 60A bei einer Zugkraft von 3,5kg an der Zugwaage. Drehzahl habe ich nicht mehr im Kopf.

Mit der Fiala 16X8 habe ich bei Vollgas eine Stromaufnahme von 48A dafür aber eine Zugkraft von 4,1kg an der Zugwaage. Auch hier kenne ich den Wert der Drehzahl nicht mehr, kann aber sagen das die Drehzahl höher war als bei der APC.

Fazit: Die Fiala sieht nicht nur um Welten besser aus auf dem alten Doppeldecker, sie ist auch wesentlich effektiver. Ich kann sie sehr empfehlen und werde sie jetzt auch mal auf anderen Modellen Testen....

Gruß
Markus

Yakler
26.07.2011, 11:52
Danke Markus, für Deine Erfahrungswerte.
Freud mich wenn Du zufrieden bist.:)

Peter

Cruze911
26.07.2011, 12:20
... jemand mal die Thrustmaster Schrauben angetestet ?

zu beziehen über : http://www.lf-technik.de/shop/index.php/cat/c290_ThrustMaster-Luftschrauben.html/XTCsid/237dd028c06ecf09316989494f6429f9

Habe eine in 15x8 im Keller leigen aber kam noch nicht zum Testen....

...Erfahrungen mit den Probs würden mich sehr interessieren ...

Gruß aus GB

peita79
26.07.2011, 15:59
Nein die habe ich noch nicht getestet. Hätte aber in diesem speziellen Fall eh nicht zu einem Oldtimer Doppeldecker gepasst da die Optik eher modern ist. Da sie lackiert sind haben sie (zumindest optisch) zu einen Kunsstoffprop keinen Vorteil.
Vorwiegend ging es mir bei der umrüstung um die Optik, das die Holz Latte sogar noch effektiver arbeitet ist ein sehr positiver nebeneffekt.

Gruß,
Markus

wiwi
26.07.2011, 16:18
Die Thrustmaster Propeller sind Identisch mit den von SEP Luftschrauben - Ich denke mal der macht die auch für Thrustmaster da die SEP schon ein paar Jahre auf dem Markt sind.
Ich habe damit sehr gute Erfahrungen gemacht allerdings nur auf Verbrennern und auch nur die "P" ( Power ) Version desweiteren gibt es noch eine "S" ( Scale ) Version die Propeller gibt es in Klarlack oder Schwarz glaube sogar er macht auf Kundenwunsch extra wünsche.

Gruß Harald