PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : excel comp.2



matteusel
09.10.2003, 12:33
Hallo Steini,

mein EC2 mit FUN480, externem BEC und 10*4/5 Flight hat exakt das gleiche Gewicht wie deiner.

Er zieht super durch und lässt sich noch unkritisch fliegen. Bei der Landegeschwindigkeit spürt man das Gewicht allerdings schon etwas.

Der EC2 ist mein Lieblingsflieger. Ich habe sonst kein Modell welches eine so grosse Bandbreite abdeckt.

steini1
09.10.2003, 12:41
Hallo Zusammen,
So nachdem ich einige Beiträge über den EC2 gelesen habe, hier nun meine Erfahrungen :D :
Seit meinem Kauf in 10/02 hatte ich mit meinem 1. EC2 ca. 15 Flüge, bis eine sch.. :mad: Landung eine kleine Bastelpause mit sich zog.
Fazit: Fläche, Motor (Kontronik sei Dank) und Anlage i.O. - Rumpf völlig am Arsch (10-Meter-Absturz).
Na ja, neuen Rumpf geordert. Hiebei ein Lob an Simprop: Sie haben auf die vielen Reklamationen reagiert und deutliche steifere Rümpfe gehen zwischenzeitlich vom Band.
Dennoch wurde der Rumpf zusätzlich versteift - jetzt ist das Ding richtig steif, hier biegt sich nichts mehr. :cool:

P.S. Gewicht mit Fun 480, 8x RC 2.400, Opto und 800mA Akku liegt bei 2.060 Gramm. Trotz des hohen Gewichts geht mein EC 2 richtig gut auch in der Thermik.
Wie sind eure Erfahrungen beim EC2 mit diesem "Kampfgewicht"?

Gruß Steini

[ 09. Oktober 2003, 00:52: Beitrag editiert von: steini ]

steini1
09.10.2003, 14:01
Hi matteusel,

danke für Deine schnelle Antwort.
Jetzt bin ich schon etwas beruhgter, dass derEC2 bei anderen auch über der magischen Grenze von 2.000 Gramm liegt.
:)
Der EC2 ist zwischenzeitlich auch mein Lieblingsfliegerchen.

Das mit dem Durchzug und so stimmt. Auch wenn man beim Landen das Mehrgewicht etwas merkt, kann man mit hochgezogenen Querrudern trotzdem relativ langsame Landeanflüge machen.

Gruß Jochen

[ 09. Oktober 2003, 14:02: Beitrag editiert von: steini ]

Hans Schelshorn
10.10.2003, 14:49
Hallo zusammen,

da muß ich doch glatt mal nachwiegen!
Ich dachte, unserer hätte etwa 1700 Gramm mit 10 SubC-Zellen und Kontronik Fun 480 ...

Wo ich allerdings kämpfe, das sind die Ruderausschläge. Vorgeschlagen werden 8 mm für Höhenruder.
Wir haben jetzt etwa 4 mm. Und trotzdem kommt der Strömungsabriß noch vor dem Vollausschlag.
Andererseits ist Trudeln aber nicht möglich. Nach einer Umdrehung fängt er sich wieder. Und das auch dann, wenn der Ausschlag auf ca. 12 mm vergrößert wird.
Der Abfangbogen schaut gut aus, und der Schwerpunkt ist in etwa da, wo er laut Anleitung liegen soll.
Hat jemand einen Tip, woran das komische Verhalten liegen könnte? :confused:

Servus
Hans

matteusel
10.10.2003, 17:52
Hallo Hans,

die Probleme bei 8mm Höhenruderauschlag hatte ich auch. Bei mir hats gereicht auf 7mm zurückzugehen. Am stärksten kam dies beim Fliegen eines Loopings in der Phase zwischen senkrecht nach oben und Rückenflug zum Tragen. Ich denke, dass hierbei der Schwerpunkt eine grosse Rolle spielt. Ich kann den von mir geflogenen Schwerpunkt nicht mehr nachmessen, da ich meinen EC2 gerade von einem 345 LRK auf einen 480-28 umgebaut habe.

steini1
11.10.2003, 12:16
Original erstellt von matteusel:

Am stärksten kam dies beim Fliegen eines Loopings in der Phase zwischen senkrecht nach oben und Rückenflug zum Tragen. Hi matteusel,
ist bei mir genauso. Seit ich aber die loops mit ein bischen mehr Speed fliege gehts gut. :p

Hab übrigens nur 6,5 mm. :D :D

Gruß Steini

Hans Schelshorn
13.10.2003, 12:11
Hallo zusammen,

wenn ich schon mal denke ...
Unser EC2 hat natürlich auch gute 2100 Gramm mit 10 SubC-Zellen. Lediglich mit den 1950ern käme er unter 2 Kg.

@Matthias,
wäre mal interessant, auf welchen Schwerpunkt Du kommst, wenn Deiner wieder eingeflogen ist.

Vielleicht können sich auch noch andere zum Thema Schwerpunkt äussern?

Servus
Hans

steini1
13.10.2003, 22:33
Hallo Hans,

da bist du schon auch etwas überrascht mit dem Gewicht. In den Tests kommen die nämlich immer so auf 1750-1800 Gramm - nur wie? :confused:

Aber macht nichts, auch so fliegt der EC2 echt gut. ;)

Erst heute abend bin ich wieder geflogen. Mit einer Akku-Ladung fast schlappe 45 Minuten (8x2400 nicht gepusht oder mached oder so`n Zeug). Und bei der "Thermik" zur Zeit! :cool:

Apropos Schwerpunkt:
Mein Schwerpunkt liegt in der Mitte der vorgeschlagenen Simprop-Einstellung. Aber für meinen Geschmack die hinterste Einstellung. Mein EC2 neigt bei leichtem Wind eher zum gampen, nächstes Mal muss ich doch den Schwerpunkt 2-3 mm nach vorne verlagern.

Wie ist es denn bei dir mit dem Schwerpunkt, Hans?

Gruß Steini

Jürgen Heilig
14.10.2003, 07:00
Mein EC2 wiegt mit 8 RC4/5 und 4/750er Pufferakku exakt 1756g. Wer natürlich schwere Komponenten einsetzt (vor allem Motor/Akku) darf sich natürlich nicht wundern wenn das Modell schwerer wird. Für die geschilderten Abrißtendenzen kann neben zu großen Ruderausschlägen auch ein "zu spitzer" Nasenradius des Flächenprofils die Ursache sein.

:) Jürgen

steini1
14.10.2003, 21:07
Hallo Jürgen,

das mit den zu schwwweren Komponenten stimmt nur bedingt, nämlich bei den Akkus. Deine 4/5 Sub wiegen ca. 200 Gramm weniger wie meine normalen 8x2400 (500Gramm). Allerdings ist deine Laufzeit auch deutlich geringer als bei mir. Beim Motor kann ich kaum an Gewicht sparen, denn ich hab ja den Fun 480/28 drin und der ist eh schon leicht.

An einer eventuell zu spitz verlaufenden Nasenleiste habe ich leider keinen Einfluss nehmen können, da ich die ARF-Version habe. :p

Gruß Steini

Eickhow
05.01.2006, 11:21
Hallo
Ich habe mir vor etwa 1/2 Jahr den EC2 als ARF Version gekauft. Es war ein Restbestand, daher auch relativ günstig.
Jetzt habe ich endlich die Zeit ihn zusammen zu Bauen.
meine Frage daher ich habe schon des öffteren gehöhrt, das der Rumpf eine Schwachstelle ist. Kann mir einer helfen und sagen am besten mit Bild, wo und was ich dort und womit verstärken muß ?

Danke und Gruß

Wolfgang

Ingo Martin
05.01.2006, 20:58
Hallo zusammen,
ich fliege einen EC 2 mit Hacker B40 10L + 4,4:1 Getriebe, JETI JES 40-3P Opto, 10 RC 4/5 Zellen, 14x9,5 Zoll Prop, 800er E-Akku. Gesamtgewicht ist 2.020 gr. Bei 330 W Leistung ist zügiges steigen angesagt. Den SP habe ich nach Herstellerangaben bei 75mm eingestellt. HR-Auschläge nach oben 7mm. Weil ich den EC 2 meist etwas schneller bewege, hatte ich noch keine Abrisse. Der Rumpf ist sicher etwas papierern und wird dann wieder verstäkt, wenn sich "Ermüdungen" zeigen.
Ingo

progo
06.01.2006, 15:54
Hallo Wolfgang,
die Schwachstelle, die ich beobachten konnte, ist der Bereich der Flächenaufnahme. Es bilden sich Risse, die von den 4 Ecken des Rumpfausschnittes aus in die Seitenwand des Rumpfes laufen. Also habe ich den Rumpf mit Kohlerovings der Länge nach in der oberen Falz (Übergang) Seitenwand->Flächenauflage verstärkt. Angefangen etwa 8cm hinter der Tragfläche bis vorn gut mitte Kabinenhaubenausschnitt.

Viele Grüße
Joerg

Eickhow
06.01.2006, 18:00
Hallo Jörg
Danke für die schnelle Antwort, aber wie sieht es mit dem V-Leitwerk aus ?

Gruß
Wolfgang