PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Robbe Rotario: Lohnt sich das?



Dirk_TJ
28.07.2011, 21:24
Hallo zusammen,

wir haben bei uns im Verein letztens mal wieder aufgeräumt und dabei sind einige Antiquitäten und auch ein fast kompletter, unangetasteter Baukasten eines Robbe Rotario aufgetaucht.
Um diesen geht es mir jetzt.
Lohnt es sich den fertig aufzubauen?
Den Umlenkhebel für die Ruderanlenkung wollte ich rauswerfen und die Servos direkt an die Ruder setzen. Dann ist das Problem mit der Längenausdehnung des Rumpfs vom Tisch.
Ausserdem dachte ich, ich rüste den etwas auf mit Querrudern.
Aber:
Die Flächen bestehen ja aus Schaum mit Balsaauflage, und der Schaum kommt mir sehr weich vor. Ausserdem sind die "Erleichterungsöffnungen" schon drin und die Querruder würden dann recht klein. Ich habe ausserdem Bedenken da die Messingröhrchen für die Flächenverbinder einfach einzukleben.
(So stehts in der Bauanleitung)

Was sollte ich beim Aufbau beachten?
Kann mir jemand was dazu sagen?

Sonstige Tipps und Infos sind natürlich auch immer willkommen.

Gruß

Dirk

Nuri-Klaus
29.07.2011, 08:04
Hallo zusammen,

Lohnt es sich den fertig aufzubauen?

Gruß

Dirk

http://www.niegratschka.de/Retro/images/Robbe_Rotario.jpg

Wenn man sich die Mühe macht , ihn ein Bisschen "upzugraden " lohnt es sich schon ........
Klassische Oldies herzurichten lohnt sich eigentlich immer (http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/219633-Operation-Retro-2011-Treffen-für-Freunde-von-Modellflug-Youngtimern?highlight=operation+Retro)....... Querruder nachrüsten auch.
Zumal man ja später auch noch an Flächen fast alles draufschnallen kann, was so anfällt:D:D:D


Is auch gut so, die PU-ausgeschäumten Siros-Flügel waren nicht so wirklich der Hit und auch die direkt in dieses Schlonz-Zeug eingeharzten Steckungen sind mit Vorsicht zu geniessen.

Ein senkrechter 4mm Sperrholz-Holmsteg (bis mindestens 50cm von der Mittelrippe weg) scheint dringend als Nachrüstung geraten--- sonst klatscht er bei zu vielen "G"´s oder an der Winde in die Hände.:cry::cry:

Kreissägenbesitzer sind hier klar im Vorteil......Schlitz von der Wurzel aus einsägene..... Sperrholzsteg einharzen......verschleifen.....fertig.
(Abgesehen davon hatten die Flächen des abgebildeten Apparates keine Fenster---wieso dann Deine????)

Dafür hat der "Crashproof"- Rumpf ziemlich die selben Nehmerqualitäten (http://wiki.rc-network.de/index.php/Ferran) wie die legendären Ferranrümpfe von Carrera......kein Vergleich zu den billigen Joghurtbecher-Plastikrümpfen späterer Tage.


Fliegen tut´s eigentlich ganz nett, is halt ein Oldie zum Obenbleiben - nix zum Runterturnen.
Für einen Einsteigersegler hat´s recht hübsche Konturen.
Und kofferaumfreundlich isses auch.............
Besonders zusätzliche Akro-Flächen a´la Verso (http://wiki.rc-network.de/index.php/Verso_von_Robbe) drängen sich bei der Rumpform (Familienähnlichkeit) auf, find ich.

kobayashi
29.07.2011, 08:09
moin,


der rotario ist klasse! wenn mit keinem mehr was geht, bleib ich mit dem noch ne stunde oben - locker!

das teil ist fliegerisch einfach super!

gruß, tom

Nuri-Klaus
29.07.2011, 09:05
moin,


der rotario ist klasse! .......das teil ist fliegerisch einfach super!

gruß, tom

Hi Tom

Einpacken und am 20.8. zu Operation Retro mitbringen----Gemünden is ja nicht aus der Welt;)

Wir haben selber nämlich grad keinen einsatzbereiten---wegen besagter Händklatscherei:cry:

Aber ich hab nochmal so einen Rumpf nebst Haube gebunkert--soll mal ein netter Retro-Hangsegler zum Rumturnen draus werden.........

Grüsse aus der Fränkischen Schweiz

Ringelpiez
29.07.2011, 11:28
Hallo,
seid mir bitte nicht böse, aber mein Rotario hat teilbeplankte Rippenflächen! Gab es da mal zwei verschiedene Ausführungen??
Den Umlenkhebel habe ich zwar drin gelassen ( wegen dem riesen Loch im Rumpf ) aber die Anlenkung über Schubstangen aus Kohle realisiert.
Die Servos habe ich ganz bewußt vorne im Rumpf gelassen, um sie nicht durch Ballast zu ersetzten. Zumal sowohl Höhenruder als auch Seitenruder ´Öffnungen´ zur Gewichtsersparnis haben ( serienmäßig! ).

Er fliegt ( ohne Querruder) lammfromm, aber trotzdem agil genug: wie ein Anfängersegler halt.



Dirk

kobayashi
29.07.2011, 12:14
Hi Tom

Einpacken und am 20.8. zu Operation Retro mitbringen----Gemünden is ja nicht aus der Welt;)

Wir haben selber nämlich grad keinen einsatzbereiten---wegen besagter Händklatscherei:cry:

Aber ich hab nochmal so einen Rumpf nebst Haube gebunkert--soll mal ein netter Retro-Hangsegler zum Rumturnen draus werden.........

Grüsse aus der Fränkischen Schweiz

hi klaus,

da könnt ich das ganze auto vollpacken - nebst rotario gibts da noch - alles original und in gutem bis sehr gutem zustand - zaunkönig, amateur, cessna cardinal, snoopy, airfish, moskito und ein panda. liegt aber alles aufm dachboden, da ich mehr großmodelle flieg und keine methanoler mehr anlangen wollte. bei gelegenheit werden die auf elektro umgebaut.

wenns zeitlich passt, würd ich evtl. kommen - aber nicht sicher....:rolleyes:

mein rotario hat übrigends auch geschäumte und beplankte flächen. mit rippenfläche kenn ich den auch von früher nicht.

gruß, tom

Nuri-Klaus
29.07.2011, 16:27
hi klaus,

wenns zeitlich passt, würd ich evtl. kommen - aber nicht sicher....:rolleyes:

mein rotario hat übrigends auch geschäumte und beplankte flächen. mit rippenfläche kenn ich den auch von früher nicht.

gruß, tom


Ich kenns nur vom Konkurenzprodukt Carrera "Trimmy" --da gabs zweierlei Flächen zur Auswahl.
Aber beim Rotario kenn ich auch nur die Siros- PU-Dinger (ohne Fenster).
Kann aber auch sein, das Rippenflügel in Eigenregie angefertigt wurden-verstehen könnt ichs.

Dirk_TJ
29.07.2011, 18:05
(Abgesehen davon hatten die Flächen des abgebildeten Apparates keine Fenster---wieso dann Deine????)


In der Anleitung ist eingezeichnet wo man ausschneiden kann um Gewicht zu sparen.
Das musste man selbst machen.
Hier ist mal ein Bild vom Baukasten:
678217
Etwas verstaubt, aber bis auf die Haube komplett.
Da werde ich wohl eine selbermachen müssen. Sollte aber kein Problem sein.

Wenn ihr hier so begeistert von dem Teil sind werd ich den wohl mal bauen.
Das mit dem Holm ist eine gute Idee.
Dann mach ich den am besten an die Stelle der vorderen Steckung und kleb das Messingröhrchen in den Holm ein. Das sollte dann halten.

Gruß

Dirk

Nuri-Klaus
29.07.2011, 18:41
Wenn ihr hier so begeistert von dem Teil sind werd ich den wohl mal bauen.
Das mit dem Holm ist eine gute Idee.
Dann mach ich den am besten an die Stelle der vorderen Steckung und kleb das Messingröhrchen in den Holm ein. Das sollte dann halten.

Gruß

Dirk


Dann mach man hinne......is doch ein hübscher Flieger. Und genügend Platz für QR is ja auch noch;)


Übrigens vorsicht---das Rumpfmaterial lässt sich (genau wie Ferran (http://wiki.rc-network.de/index.php/Ferran)) nicht kleben !
Wenn Du also was ändern willst, must Du eine "Fornschlüssige" Lösung finden.

Ringelpiez
30.07.2011, 12:14
Ich habe nochmal nachgesehen:
Meiner hat doch keine Rippenflächen sondern auch die ´Fenster´!! Das habe ich wohl mit dem Marabu verwechselt!!

Übrigends müßte mein Rotario Baujahr Ende der 70er- Anfang 80er- Jahre sein. Ich vermute mal ganz stark zwischen 1978 und 1980.
Vielleicht hat die Ausführung der Flächen ja etwas damit zu tun?




Dirk

Nuri-Klaus
30.07.2011, 14:35
Übrigends müßte mein Rotario Baujahr Ende der 70er- Anfang 80er- Jahre sein. Ich vermute mal ganz stark zwischen 1978 und 1980.
Vielleicht hat die Ausführung der Flächen ja etwas damit zu tun?

Dirk

Irgendwo kugelt ein Robbe-Prospekt rum, wo Rotario und Dura als absolute Neuheiten drinne sind--- ob ich den wohl finde......
Aber 1980-82 würde ich mal schätzen.
Einfach deshalb, weil der Rotario ein nachgemachter Trimmy is---und der kam 78/79 raus.

Dirk_TJ
02.09.2011, 14:21
Hallo,

der letzte Beitrag ist ja schon ein paar Tage her, aber der Segler ist mal so weit fertig.
Ich hab ihn jetzt doch "original" gebaut, also ohne Querruder.
Die älteren Segler fliegen ja auch nur mit Höhe und Seite ganz gut, Querruder brauchts da eigentlich nicht wirklich.
Die Fläche hat aber eine Kiefernleiste als Hauptholm bekommen, sicher ist sicher.

Der Schwerpunkt steht ja in der Anleitung, wie siehts mit der EWD aus?
Ich denke 1,5-2° sollten halbwegs passen für den Anfang.
Nachtrimmen ist ja dank Pendelleitwerk kein Problem.

Gruß

Dirk

Dirk_TJ
02.09.2011, 15:44
Ich hab auch noch zwei Bilder gemacht :D

695312
695313

Gruß

Dirk

Dirk_TJ
10.09.2011, 10:27
Guten Morgen zusammen,

gestern hatte der Rotario seinen Erstflug.
Mangels Schleppmaschine und technischer Probleme mit der Winde nur im Wurfstart, aber das Teil fliegt einwandfrei.
Mit einem guten Wurf einmal über den ganzen Platz.
Wieviel Meter das sind weiß ich gerade auch nicht, aber so einen guten Gleitwinkel hätte ich dem Flieger gar nicht zugetraut.

Gruß

Dirk

Dirk_TJ
10.09.2011, 19:47
Heute hab ich das nochmal probiert und die Winde hat sogar funktioniert.

Ich bin echt begeistert wie gut der fliegt :)

Fotos gibts auch

698705
698703
698704

Gruß

Dirk

Hans-Jürgen Fischer
10.09.2011, 20:48
...auf dem ersten Foto sieht es fast so aus als ob der Segler gleich sämtliche "Ohren" anlegt....:D

Gruß
Hans-Jürgen

Grimlinghausen
12.09.2011, 08:02
Hallo,
wenn die flächen vom Verso passen, was ja von der Rumpfforn her so zu sein scheint, passen auch die Flächen vom guten alten Habicht. sind dann 2,8m mit jedelski-Flächen...
Den hatte ich vor Urzeiten auch mal