PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bau des Stiegker von Paul Hucke, Eisenach 1941



matzito
30.07.2011, 09:34
Am 27.Juli war Erstflug und das Modell ueberraschte mit guter Gleit- und Thermikleistung.

678395

Laubsaegearbeiten:

678394

678393

678392

678391

678390

Zunaechst wurde am Gummiseil gestartet und spaeter im F-Schlepp...

678389

678388

Gluecklich nach dem Erstflug:

678401

Insgesamt habe ich am Donnerstag bestimmt 10 Fluege gemacht und im F-Schlepp mit Stefans Big Lift waren aus 500m Hoehe thermikunterstuetzte Abgleiter von ueber 15 min drin.

678402

678403

678404

Nach knappen 2h Flugzeit, ein wunderschoener Sommertag im sonst so herbstlichen deutschen Nordsommer ;-)

Danke an Michael und Stefan fuers Schleppen und die Unterstuetzung beim Erstflug und die vielen tollen Bilder.

Matzito

Fairlight
30.07.2011, 09:47
Hallo,

das ist mal ein richtig geniales Projekt!

Ich bin total begeistert! Es ist schön, das Du eine so tolle vorlage für einen Oldtimer gefunden hast, denn die Auslegung des Modells und die äußerst markante Flächengeometrie mit den Knicken ist wirklich einmalig schön!

Ich wünsche Dir viel Spaß und viele schöne Flüge mit diesem ganz besonderem Segelflugzeug!

Viele Grüße

Sven

matzito
30.07.2011, 11:02
... ganz erstaunlich wie genau der Plan ist, so fiel mir nur ein einziger Fehler auf, der betraf die Bohrung in einem der Heck-Spanten, saß etwas zu tief und wurde entsprechend groesser gefraest, als der Gurt einen unbegruendeten Bogen schlug:

678439

Ja,ansonsten passt alles wirklich super zusammen.

Hans-Jürgen Fischer
30.07.2011, 11:19
...sieht toll aus!

Gruß
Hans-Jürgen

Peer
30.07.2011, 16:26
Also, da sage ich auch: Hut ab - gut gemacht !!

Ein sehr schöner Segler ! Dazu auch noch händisch aufgebaut und
in schönen Retro-Farben. Ich bin beeindruckt !

Vielleicht sehen wir uns bei Schwachwind ja mal am Wiehen, das Gerät
würde ich mir gerne mal ansehen .....

Gruß
Peer

Nuri-Klaus
30.07.2011, 17:29
Wow---was´n affentittenturbogeiles Teil

Kannste nicht ein Bisschen Freizeit erübrigen, und damit bei uns (http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/219633-Operation-Retro-2011-Treffen-für-Freunde-von-Modellflug-Youngtimern?highlight=operation+Retro) aufkreuzen;)

Micky51
30.07.2011, 20:13
hi
finde keine worte so toll !!!!
wird es vielleicht mal einen frässatz geben?
mfg micky

Günti
30.07.2011, 22:15
Hallo zusammen,
es ist einfach ein Traum. Danke für die schönen Bilder.
Grüsse von
Günti :)

matzito
03.08.2011, 18:23
Hi Peer,
am Wiehen bin ich damit bestimmt mal in Kuerze soll ja bald sued west geben und wenns nicht viel zu stark ist bin ich mit demStiegker dort.

Klaus,
wo genau ist denn Eurer Treffen? evtl. laesst es sich mit was anderem verbinden...

Mickey,
ein Fraesteilesatz wird es von mir nicht geben, ich saeg halt gerne. ;-))

Gruss Matze

stufra
25.02.2012, 12:59
Hallo!
Ich bin derzeit dabei ebenfalls dieses imposante Modell zu bauen. Die Holzarbeiten am Rohbau sind bald geschafft.
Nun hätte ich ein paar Fragen an Matze bezüglich der schönen Holzoptik und der Bespannung.

vG Franz

Gast_19368
29.02.2012, 15:42
Moin Moin,
ich habe einen Stiegker bekommen, der bis auf die RC Anlage fertig gebaut ist.Das Modell ist mit Seide bespannt.Bei Interesse bitte PN.

Grüsse, Kai

http://www.vatertagsflieger.de/

matzito
05.03.2012, 13:06
Die dunkle Holzoptik entstand mittels ganz normaler Holzbeize, da wird es recht schnell recht dunkel, deshalb sollte man Versuche machen je nach eingesetztem Holz, ich wollte es naemlich nicht ganz dunkel haben, deshalb eine hellere Beize genommen und auf Versuchstueckchen getestet.

ACHTUNG: Ich habe einige Stellen der Beplankung mit Sekundenkleber gemacht, d.h. der versiegelt das Holz und ein spaeters Beizen laesst diese nicht dunkeln. Ich wuerde das Holz heute im Vorhinein Beizen, dann sind diese Stellen nicht so auffaellig.

Die Holzflaechen wurden mit 2-3 Anstrichen Porenfueller und feinem Schleifpapier behandelt und nur die offenen Gitterstrukturen und Rippenfelder bespannt mit Oratex antik.

Da es ueberall vergriffen war zu der Zeit habe ichs beim grossen C gefunden:
http://www.conrad.de/ce/de/product/223379/ORATEX-ANTIK-2-METER/SHOP_AREA_14769&promotionareaSearchDetail=005

2x 2m Rollen reichen fuer den ganzen Flieger. mit Übermass zuschneiden und die Kanten richtig fest buegeln bevor man in der Mitte fuer "Kraeusel" sorgt sprich die Rippenkontakte buegelt. dann habe ich lange ueber Klarlack nachgedacht, aber es ist beim Nachdenken geblieben, er fliegt dank der rauen Oberflaeche sowas von fantastisch und bei Schwachwindbedingungen am Hang kann man in der Kurve durchziehen ohne Abriss, also habe ich mir die zusaetzliche Arbeit geschenkt.

Wer den Flieger mal sehen moechte, ich plane den 23.6. LSV Brueggen an und natuerlich am Wiehengebirge oder in Melle bei Flugwetter ;-)


Gruss Matthias

stufra
05.03.2012, 21:49
Liebe Kollegen, danke für eure Antwort!

An die Methode, die Holzteile zu beizen, habe ich auch schon gedacht. Jedoch habe ich nicht nur Leimstellen an der Oberfläche, sondern auch mit Leichtspachtel ausgefüllte Bereiche. Meine letzten beiden Antiken (Jestrab und Falcon) habe ich mit Kunstseide von Lindinger bespannt und teilweise rot lackiert. Ich glaube, dass diese Methode etwas mehr Steifigkeit bringt, als die Antikgewebefolie. Allerdings dürfte eine zusätzliche Versteifung bei den Flächen des Stiegker nicht notwendig sein. Beim Rumpf vielleicht schon, den unbespannt verdreht er sich schon noch etwas. Bei einer Klemm habe ich mal die Holzflächen mit tarnolivfarbener- und die Rippenflächen mit einer fast weißen (antik) Gewebefolie bebügelt. Da fallen zumindest die vielen Spannlackanstriche und die aufwändigen Abklebearbeiten weg.
Auf alle Fälle müssen die Rippenfelder gut durchsichtig sein, damit man sieht, wo man die vielen Arbeitsstunden bei den Diagonalen und den kleinen Aufleimern verbraten hat.
Als nächstes stellt sich die Gewichtsfrage. Wieviel davon verträgt der Flieger noch. Wie schwer sind eure Stiegkers?

Zeit zum Überlegen :confused: habe ich ja noch, denn derzeit verlege ich die Bowdenzugrohre und anschließend wird die Rumpfbeplankung aufgebracht.

Viele Grüße Franz

matzito
06.03.2012, 07:13
Hi, Gewicht? Habe ich nie auf die Waage gelegt, weil die Konstruktion so leicht ist, da kann man ruhig noch 2 Akkus und Servos draufpacken und schwere Gewebefolie und die Beplankungen sind bei mir alle in Sperrholz und fliegen tut er so sehr gut, seht selbst:



http://www.youtube.com/watch?v=MBNGmqIHoc4

Gruss Matze

matzito
06.03.2012, 07:17
Franz, paar Fotos? ;-) wir sind ja neugierig

stufra
06.03.2012, 16:38
Hier ein paar Bilder vom Jestrab und Falcon.
Diese Antiken habe ich mit Coveral bespannt.
Wie die Dinger fliegen, kann ich noch nicht sagen, denn bisher waren sie mir zu schade zum Vernichten.:)

Die Fotos vom Stiegker muss ich erst verkleinern.
788568788569788570788571

vG Franz

stufra
06.03.2012, 17:01
Rohbau STIEGKER:

Leider sind die Fotos nicht sehr gut, weil die Belichtung in der Garage schlecht war.

788573788574788575

vg Franz

Gast_46583
06.03.2012, 18:28
Tolle Bilder, danke !

Hat das Modell nun im Original eckige oder runde Ohren ?
Man sieht ja beides.

stufra
06.03.2012, 20:47
Hallo!

Lt. meinem Plan sind die Randbögen bei den Flächen und beim Leitwerk rund.

vG Franz

Frankensteiner
07.03.2012, 06:24
Hallo Franz,


Hier ein paar Bilder vom Jestrab und Falcon.
Diese Antiken habe ich mit Coveral bespannt.
Wie die Dinger fliegen, kann ich noch nicht sagen, denn bisher waren sie mir zu schade zum Vernichten.:)



schöne Motorflieger, die ich gerne auch von vorne gesehen hätte. Allerdings nicht in diesem Thread. Hier geht es um den Stiegker von Paul Hucke.

Ciao
Klaus

matzito
07.03.2012, 10:01
Bei den Ohren bin ich leider vom Plan abgewichenn da ich in Kiefer Sperholz gebaut habe, haette ich dort schwerere Randboegen verbauen muessen mit entsprechend mehr Schleifarbeit, schoener sind aber die runden;-)
gruss Matze

stufra
23.04.2012, 16:26
Nun, so schauts aus, das Gerippe.813172813173813174813175

matzito
02.05.2012, 13:02
Franz, sehr schoen gebaut, berichte doch auch vom Erstflug mit Bildern.

Ich habe am WE eine FPV Einheit auf den Stiegker gebaut, das ist sowas von entspannend,
20% konnte ich selber durchschauen und 80 % war es zu Belustigung der Kinder von den Kollegen.

Gruss Matzito

stufra
02.05.2012, 14:45
Ich war am 28. April beim Treffen der Antikflugfreunde in der Nähe von Salzburg, beim MFV Weitwörth und hatte unter anderem auch den Rohbau des Stiegker dabei.
Das Angebot war zu verlockend und so habe ich mich von ihm getrennt.
Nun bin ich wieder auf der Suche nach einem neuen Projekt. Vermutlich wirds wieder ein Antiker-Motorflieger werden. (ein möglichst selten gebautes Exemplar ;)
vG Franz

Walter L.
10.05.2012, 23:06
Das ist ein tolles Modell!

Wo bekomme ich denn den Plan her?

Gruß

Walter

stufra
11.05.2012, 11:47
Hallo!

Den Plan gibts im Planarchiv Paul Hucke, unter dieser E-Mailadresse:
mailto:ewald.frank-ob@t-online.de

VG Franz

matzito
10.01.2013, 12:07
Walter, schon angefangen zu Bauen?

Walter L.
18.01.2013, 21:52
Nein, ich habe noch nicht mal den Plan....