PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : FS 5000 - Alternativmotorisierung zum KIRA 650/15



sandy0111
04.08.2011, 20:19
Hallo Zusammen,

eine Frage an die FS 5000 Piloten:
welchen Antrieb fliegt ihr in Eurer FS 5000?

Also Motor, Regler, Akkus, Luftschraube.

Ich denke über einen anderen Antriebsstrang für die FS 5000 nach.

Vielen Dank für Eure Antworten.

Gruß Dieter

Sunman
04.08.2011, 20:41
Hallo Zusammen,

eine Frage an die FS 5000 Piloten:
welchen Antrieb fliegt ihr in Eurer FS 5000?

Also Motor, Regler, Akkus, Luftschraube.

Ich denke über einen anderen Antriebsstrang für die FS 5000 nach.

Vielen Dank für Eure Antworten.

Gruß Dieter

Hi Dieter,

ich hab bei mir den Kontronik Kira 600- 22 6,7: 1 mit einen Kontronik Koby 90 an einen SLS APL 45/90C 6S 3500 mAH, das ergibt eine Eingangsspannung von 23,2V bei 67A und somit ca. 1550 Watt Leistung, was für eine geloggte Steigleistung von 10,2 m/sec. ausreicht und locker selbst bei Windstille aus der Hand zu starten ist. (fast die gleiche Leistung wie der alte 10S Antrieb mit Kokam 1680 Watt) allerdings fast 600 gr. leichter!

Eine Elektro FS 5000 wiegt damit ca. 6600 gr. abflugfertig! und das bei 6500 gr. Standschub, das geht wirklich hervorragend, Laufzeit sind übrigens 150 sec.! (1500mtr Höhe)

Liebe Grüße

Ciao Jürgen

Sunman
04.08.2011, 23:11
Sorry Dieter,

hab mich beim Gewicht verschrieben, sollte heißen ab 6.900 gr. geht diese Kombination bei 6.500gr. Schub!

Gruß Jürgen

Kurt aus Langenthal
05.08.2011, 09:12
welchen Antrieb fliegt ihr in Eurer FS 5000?

Also Motor, Regler, Akkus, Luftschraube.


@Dieter

Ich fliege in meiner FS5000 folgende Komponenten:

Motor: NeuMotor 1521 1,5 D mit 6.7:1 Getriebe
Regler: Phoenix 120A
Akkus: 8s Kokam SLPB 4 Ah (=2 x 4s)
Luftschraube: RFM 20 x 13

Dies ergibt einen 2,5 kW Antriebsstrang und genügend Leistung für kurze, steile Steigflüge ;) (siehe eCalc - leider keine Kokam-Akkus abrufbar | Warnung in Bezug auf Motorspannung nicht erheblich, da Motor mit 36 Volt belastet werden darf).

681594

Gruss
Kurt

ejuergen
05.08.2011, 09:43
also ich hab in nem pace, 6,4m nen RS 330.20 14-8P mit SuperChief unter 250g mit 10 Lipos 12kg Schub drin,
LS 23x12 und unter 60A ....kann das Biest so nur empfehlen:-)
Beim Einschalten verdreht sich sogar der Rumpf ein wenig
Das kriegst auch mit 5s hin, halt weniger Schub.
gruss
Juergen

Gast_36267
05.08.2011, 10:09
Schau doch einfach mal beim Reisenauer in die Hompage.
Der hat viele Sets von bis wo du auch aktuelle Messwert vergleichen kannst.

Ich habe ja am Pace Competition den Kira 650-17 und die RFM 23x12 mit 6S erfolgreich im Einsatz und die Leistung reicht für den Normalflug sehr gut aus.
In der Ebene einen Start ohne Helfer noch nicht probiert und auch noch nicht vermessen, kommt aber demnächst.
(die RFM 20x13 an 6S war ein bisschen zu mager, nur vom Wagen gestartet).

Bei eurem Setup 600-22 und dem 600-15 würde mich mal der Prop interesieren.

Das natürlich 2.5 KW was anders ist wohl jedem klar ... Power macht süchtig :)
Aber auch da würden mich die Life Werte mehr überzeugen.
Gibt ja recht Drehzahl mit 8S an der 20x13 und 2.5 Kw, da wäre eine andere Untersetzung auf die 23x12 wohl noch besser und effizienter.

Suche auch gerade ein bisschen für meinen neuen Pace FX.

Gruß Martin

Kurt aus Langenthal
05.08.2011, 11:05
Das natürlich 2.5 KW was anders ist wohl jedem klar ... Power macht süchtig :)
Aber auch da würden mich die Life Werte mehr überzeugen.


@Martin

Ich habe in meinem Archiv geforscht und das log der Flüge vom 29.05.2010 gefunden.
Das passende Video findest Du hier:

http://www.youtube.com/watch?v=VUYWPd3Zq3Q

681633

Die durchschnittliche Steigleistung über komplette Aufstiege ergeben gemäss Unilog an zwei Beispielen:

15,6 Sekunden für 285,3 m Höhengewinn = 18,25 m/s durchschnittliche Steigleistung
11,25 Sekunden für 225,1 m Höhengewinn = 20,0 m/s durchschnittliche Steigleistung

Die maximale Steigleistung war 30,4m/s

LG
Kurt

Sunman
05.08.2011, 11:35
Hi,

hatte ich doch glatt vergessen, ist ne 18 x 11" Cam, wie gesagt es ist ein sehr leichtes Antriebspaket allerdings mit 6500 gr. Schub und ganz ehrlich mit 10 m/sec. steigen reicht locker aus um danach geil segeln zu können, der Gewichtvorteil ist nicht ohne, Abfluggewicht 6900 gr.!

Gruß Jürgen

P.S: Natürlich gehen 2500 Watt oder auch 4000 Watt super, aber ganz ehrlich ein Hotliner wird die FS5000 selbst damit nicht!

Gast_36267
05.08.2011, 12:54
6S da dann flexiebel auch bei kleinerem Platangebot einsetzbar ...
Wichtig ist ja ein leichter kräftiger Start und nicht 10 Minuten Laufzeit

das wären meine Favoriten :D

Strecker RS 330.15.14-8Pol - mit Super Chief 6:1
ohne Assorter
Antrieb für Segler von 3 - 5m, von 2-12kg
für Lipo 5s-7s,
Zulässige Dauerleistung 1800 Watt, 85 Amp. :)

Daten:
Gewicht 252g
Durchmesser 38,5/41,5mm
Länge ohne Welle 68mm
229 U/min, 8 Pol
Abtriebswelle 6x7 Polygon
5s - 18,5V - 23x12, 4323 rpm, 47 Amp. 874 Watt, Schub 6514 g, Eta 84,5%
6s - 22,2V - 20x13, 5144 rpm, 54 Amp. 1205 Watt, Schub 6194 g, Eta 83,8%
6s - 22,2V - 23x12, 5063 rpm, 64 Amp. 1419 Watt, Schub 8938 g, Eta 83,7% :)


Scorpion HK 3026 - KV 1400 mit Super Chief 6:1
ohne Assorter
Antrieb für Segler von 3 - 5m, von 3,5-10kg
für Lipo 4s-8s,
Zulässige Dauerleistung 1680 Watt, 80 Amp. :)

Daten:
Gewicht 278g
Durchmesser 38,5mm
Länge ohne Welle 79mm
244 U/min, 10 Pol
5s - 18,5V - 23x12, 4177 rpm, 45 Amp. 833 Watt, Schub 6083 g, Eta 79,9%
6s - 22,2V - 20x13, 5059 rpm, 53 Amp. 1177 Watt, Schub 5989 g, Eta 81,6%
6s - 22,2V - 23x12, 5652 rpm, 62 Amp. 1383 Watt, Schub 8681 g, Eta 82,1% :)
(8s - 29,6V - 20x13, 6470 rpm, 84 Amp. 2485 Watt, Schub 9798 g, Eta 80,9%)


Scorpion HK 3026 - KV 1600 mit Super Chief 6:1
ohne Assorter
Antrieb für Segler von 3 - 5m, von 3,5-10kg
für Lipo 4s-8s,
Zulässige Dauerleistung 1470 Watt, 70 Amp. :)

Daten:
Gewicht 278g
Durchmesser 38,5mm
Länge ohne Welle 79mm
259 U/min, 8 Pol
5s - 18,5V - 23x12, 4294 rpm, 47 Amp. 865 Watt, Schub 6428 g, Eta 83,6%
6s - 22,2V - 20x13, 5165 rpm, 55 Amp. 1232 Watt, Schub 6243 g, Eta 83,0%
6s - 22,2V - 23x12, 5067 rpm, 65 Amp. 1444 Watt, Schub 8952 g, Eta 82,4% :)
( dürfte dem 650-17-mit 23x12 sehr ähnlich sein )

>> und da steigt dann noch die Flexiebilität in Max Leistung bei 6S (gute Lipos vorausgesetzt)

Scorpion Motor HK-3026-1900KV mit Super Chief 6:1
ohne Assorter
Antrieb für Segler von 3 - 5m, von 3,5-10kg
für Lipo 4s-8s,
Zulässige Dauerleistung 1400 Watt, 80 Amp.:)

Daten:
Gewicht 278g
Durchmesser 38,5mm
Länge ohne Welle 79mm
307 U/min, 8 Pol

5s - 18,5V - 20x13, 5089 rpm, 64 Amp. 1186 Watt, Schub 6062 g, Eta 82,5%
6s - 22,2V - 18,5x12, 6251 rpm, 59 Amp. 1304 Watt, Schub 7543 g, Eta 84,0%
6s - 22,2V - 20x13, 5983 rpm, 86 Amp. 1917 Watt, Schub 8379 g, Eta 82,8%
6s - 22,2V - 23x12, 5845 rpm, 101Amp. 2236 Watt, Schub 11912g, Eta 81,7% :eek: :eek:

sandy0111
05.08.2011, 14:07
Danke für die vielen Tips.

Ich fliege in einer ganzen Reihe meiner Segler Reisenauer-Strecker Kombinationen,
Aber im Rumpf der 5000 geht es sehr eng zu, da möchte ich keinen Außenläufer einbauen.
Die Gefahr, dass die Motorkabel beschädigt werden ist zu groß.

Kira 600 mag gehen, aber ich suche keinen Kontronik-Antrieb.

Neu Motor hört sich gut an, wer liefert ihn?
Kurt vielen Dank für das tolle Video :)


Gibt es noch andere Alternativen?


Gruß Dieter

ejuergen
05.08.2011, 14:54
ich kann mir nicht vorstellen, dass Du beim RS 330er plus SuperChief Probleme mit den Motorkabeln bekommst...
aber das kann ja jeder selber entscheiden...
Fakt ist, diese Version ist erprobt und funkt perfekt auch bei exzellenten eta.
Gruss
Juergen

nimbus38
05.08.2011, 15:27
Lehner Basic XXL1100 mit Reisenauer Super Chief 6:1
Luftschraube RF 20x13
Lipo 10 s
Kontronik Regler Jive 80

sehr leiser Antrieb, kann ich nur empfehlen

viele Grüße

Dieter

Gast_36267
05.08.2011, 18:11
@ Kurt

ja das sieht ja für 8S schon mal perfect aus, Danke für die Datenansicht.

Werde sobald mein Equipment da ist auch was aufzeichen ;-)
Entscheidung für mich hat ja noch ein bisschen Zeit.

Gruß Martuin

Fränki
05.08.2011, 19:09
ich kann mir nicht vorstellen, dass Du beim RS 330er plus SuperChief Probleme mit den Motorkabeln bekommst...
aber das kann ja jeder selber entscheiden...
Fakt ist, diese Version ist erprobt und funkt perfekt auch bei exzellenten eta.
Gruss
Juergen



Ich schon, habe beides hier liegen !

Aber ich gebe Dir recht, super Antriebseinheit.

@sandy011 Ruf bei Volker an, der hat was Neues am Start !:)

Viel Erfolg
Gruss
Frank

sandy0111
06.08.2011, 21:09
Gibt es noch andere Antriebsvarianten?

nimbus38
06.08.2011, 22:24
Ja, gekapselter Strecker Aussenläufer mit Reisenauer Getriebe, bei dem gekapselten Aussenläufer gibt es auch keine Probleme mit den Motorkabeln

Sunman
07.08.2011, 07:35
Gibt es noch andere Antriebsvarianten?

Hallo Dieter,

vergiß aber bei deiner Auslegung nicht, daß alles über 18" Propgröße sich nicht wirklich im Flug am Rumpf halten läßt und sich sehr wohl merkbar das Segelfliegen und die Streckenflugeigenschaften deutlich verschlechtert! Haben das oft mit 2 FS 5000 nebeneinnander getestet.
Und mal ehrlich in 30 sec. nach Handstart auf 300 mtr. mit einer FS 5000 die ca. 6800 gr. wiegt ist für´s Segeln wesentlich besser als in 15 sec. auf 300 mtr. und dann mit ca. 7600 gr. fiegen zu müssen, was in ca. 10-20 mtr. Höhe beim kreisen deutlich spürbar ist und einen 20x13 oder noch größerer 23x12 Bremse vorn drauf, würde ich bei diesen Gleitwunder ganz bestimmt nicht empfehlen. Letzlich finde ich geht es ja bei der FS 5000 um´s Segeln, denn wie schon gesagt, egal mit welchen Mega Antrieb du die FS auch auslegst, ein Hotliner wird sie sowieso nie werden!

Liebe Grüße

Ciao Jürgen... ;-)

flymaik
07.08.2011, 09:56
vergiß aber bei deiner Auslegung nicht, daß alles über 18" Propgröße sich nicht wirklich im Flug am Rumpf halten läßt

Ich weis nicht worauf sich deine Aussage stützt, aber diese Erfahrung konnte ich noch nicht machen.
Sollten sich die Blätter nicht ordentlich anlegen, gibt es simple Möglichkeiten das zu realisieren.

Sunman
07.08.2011, 13:06
Ich weis nicht worauf sich deine Aussage stützt, aber diese Erfahrung konnte ich noch nicht machen.
Sollten sich die Blätter nicht ordentlich anlegen, gibt es simple Möglichkeiten das zu realisieren.

Hi,

na dann mach dir mal eine Cam auf deinen Flieger und flieg einen Loop oder eine Wende, dann wirst du sehen das sich alles über 17 oder 18" nicht mehr mit Gummi´s (auch nicht mit zwei) am Rumpf halten läßt, es zieht immer eine vom Rumpf weg. Ganz abgesehen vom Aerodynamischen Widerstand den ein 20 oder 23 x12" Klappprop hat (mußt mal ne FS 5000 als Segler fliegen dann wirst den Unterschied sehr deutlich erkennen.

Lg Jürgen

flymaik
07.08.2011, 18:00
das man einen Unterschied zwischen der Segelflugeigenschaften mit und ohne Prop merkt kann ich ja noch nachvollziehen, aber nicht den Unterschied zwischen einem 18" und 20" Prop


Wenn's kein Kontronik sein soll, würd ich mich mal in der Impellerszene umschauen.
Ein Het, ARC oder Thenshock mit nem Reisenauer ist bestimmt auch ne interessante Alternative.

sandy0111
09.08.2011, 18:59
zunächst einmal vielen Dank für die netten Beiträge.

Ich habe mich nun für einen "gefangenen" Strecker 295 mit Reisenauergetriebe, ausgelegt für 6S Lipos entschieden.

Allerdings bin ich mir bezgl. des Reglers noch nicht schlüssig. Meine eigentlich bevorzugten YGE scheinen mit den Streckermotoren wohl Probleme zu haben. Heino Jung hat mir davon abgeraten. Einen Kontronik möchte ich nicht einsetzen.

Eure Empfehlung?

Vielen Dank vorab.

Gruß Dieter

ejuergen
09.08.2011, 19:46
hallo dieter,
das ist aber etwas merkwuerdig...
rolf empfiehlt aber yge...
fuer mich isses der spin... find die zahlreichen programmiermoeglicht mit der box perfekt..
gruss
juergen

captainhc
22.11.2011, 06:31
Hallo,

Habt Ihr in der Zwischenzeit schon Praxiserfahrungen mit dem gekapselten Strecker Motor+Getriebe sammeln können?
Ich habe mir das in FHN bei Strecker am Stand angeschaut und das Prinzip hat mir sehr gefallen.

Was haltet Ihr eigentlich von den neuen Außenflügeln mit 2 Grad -Form?

Gruß Michael

dokktor
22.11.2011, 19:46
734286

Na bei den grossen Löffeln kann man aber auch mit versetzten Spinnern von Freudenthaler arbeiten, dann legt sich die Klappluftschraube schön glatt an den Rumpf an.

Gruß Ingo