PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Modelle von Gewalt



Marc P.
05.08.2011, 11:06
Hallo,

ich wollte mal hören ob jemand mir etwas zur Verarbeitungsqualität von Gewaltmodellen (Rümpfe und Flächen) sagen kann. Die Firma Gewalt wurde von Familie Riepe übernommen. Mich interessiert die Qualität der Modelle die nach der Übernahme produziert worden sind.

Gruß Marc

kos
05.08.2011, 15:56
Hallo Marc,
ich habe haargenau den selben Thread im März hier gepostet. Mir hat bis jetzt niemand darauf geantwortet.:(
Mich würde die Qualität der neuen Bausätze auch brennend interessieren.
Ich hatte mal einen kurzen Mailkontakt zur Fa. Riepe, das war schon mal recht erfreulich. Schnelle und freundliche Beantwortung und Infos.
Aber ich hätte schon auch gerne mal ein Statement eines Modellfliegers dazu.
Warten wir mal ab, vielleicht schreibt ja jemand.
Gruß Martin

DieterK.
05.08.2011, 17:54
ich habe haargenau den selben Thread im März hier gepostet. Mir hat bis jetzt niemand darauf geantwortet.:(
Mich würde die Qualität der neuen Bausätze auch brennend interessieren.


Vielleicht fliegen ja noch nicht so viele Modelle seit der Übernahme:confused:?
Meines Wissens sind die Formen die gleichen wie beim Vorgänger (BA) und die Rümpfe werden von der gleichen Firma gefertigt.
Korrigiert mich, wenn ich falsch liege!
Viel Erfolg bei den Rückmeldungen!

Grüssle
Didi

Marc P.
05.08.2011, 21:32
Hallo Martin, hallo Didi,

also Uwe Gewalt hatte ja einen recht guten Ruf, ob die Qualität die Übernahme überstanden hat weiss man aber nun halt nicht. Ich habe schon mit Herrn Riepe telefoniert, es war ebenfalls ein sehr interessantes Gespräch, nur kann man halt am Telefon nicht die Qualität beurteilen...

Das die Formen und die Rechte von Blue Airlines kommen habe ich auch gehört. Die Rümpfe werden in der Form lackiert (dann kein vergilben des Lackes wie bei Vorgelat) und getempert. Das klingt ja schonmal anständig. Am meisten interessiert mich die Verarbeitungsqualität der Flächen. Es gibt die Flieger meistens in drei Versionen. Die Leichte "Thermik" version, dann eine stabilere Version mit CFK D-Box "Hang" und eine feste Version beider das Abachi komplett CFK unterlegt ist "Alpin". Alle Flächen haben einen kontaktholm der die ober und unterseite verbindet...

Da ich vorhabe die Alpinversion zu kaufen (wenn es los gehen soll), denke ich sollte die Festigkeit schon passen.

Ich glaube ich werde Herr Riepe sonst einfach nochmal anrufen und dann mal frech nach der zu erwartenden Qualität fragen.

Gruß Marc

Börny
05.08.2011, 21:50
...zur Qualität der aktuellen Modelle kann ich leider auch nichts sagen, mein Salto ist noch ein Original von U. Gewalt. Aber: Ich habe eine neue Haube nebst Rahmen benötigt. Herr Riepe war am Telefon absolut zuvorkommend, freundlich, hilfsbereit und kompetent. Nach ein paar Tagen hatte ich dann in der Post eine neue Haube und einen neuen Rahmen. Dieser passte perfekt und ist sehr ordentlich verarbeitet. Das Haubenglas selbst musste natürlich noch angepasst werden. So kann ich jedenfalls sagen, dass alles gepasst. Gutes Gespräch und gute Ware. Jeder Zeit gerne wieder.

Wenn es sich dann ergibt, mach doch einen Wochenendausflug nach Köln oder in die Voreifel und schaue Dir das Modell dabei dann nach Rücksprache vor Ort an. Sind doch "nur" 400km über die A1. In 3 Stunden bist Du schon dort ;).

Marc P.
05.08.2011, 23:38
Hallo Börny,

vielen Dank für deine Rückmeldung. Wenn ich dort ein Modell kaufe, dann werde ich es Abholen. Ich habe es auch schon überlegt, aber mal eben 400 km hin und zurück um nen Flieger zu begutachten ist schon ordentlich. Dann nochmal die Stecke wenn das Modell fertig zur Abholung ist. Das sind dann schon 1600 km...

Aus diesem Grund hatte ich gehofft jemanden zu finden der direkte Erfahrungen mit einem aktuellen Modell hat.

Gruß Marc

Marc P.
15.08.2011, 16:45
Hallo,

ich habe gestern mit einem Vereinsmitglied gesprochen der Uwe Gewalt persönlich kennt und ihn zum Thema wahrung der Qualität nach der Firmenübernahme befragt.
Da die Familie Riepe den Betrieb unter dem Namen Gewalt weiter führt, hat Uwe Gewalt die Bedingung gesetzt, dass der Qualitätsstandard der Modelle auf dem gleichen Niveau weitergeführt werden muss. Das klingt einleuchtend, da eventuelle Qualitätsmängel ja sonst auf den Namen Gewalt zurückfallen würden.

Da die Modelle von Uwe Gewalt bezüglich der Qualität einen guten Ruf hatten, denke ich sollte das also dann auch weiterhin passen. Unter diesen Umständen werde ich wohl dann den Gewalt DUO bestellen. Der Baubeginn ist dann für Anfang nächsten Jahres geplant. In diesem Zuge werde ich dann auch mal ein paar Fotos online stellen...

Gruß Marc

Börny
15.08.2011, 16:50
Hallo Marc,

eine Alternative zum Duo ist auch der Arcus von Gewalt-Grossegler (http://www.modellflugonline.info/Modellflugonline/temp2011/Flyer_Gewalt.pdf).

Marc P.
16.08.2011, 17:56
Hallo Börny,

ich habe auchschon überlegt ob ich einfach die 120€ drauf lege und den Arcus nehme. Aber da ich mich schon dafür entschieden habe den Aufprei einer Vollkohle unterlegten Version entschieden habe, werde ich die 120€ sparen. Es ist zwar eine neue Flügelgeometrie und Profil, aber ich denke das der Duo eh schon gut geht...
Besser geht immer... Wenn es darum geht könnte man auch sagen, eine Alternative zum Duo in Styro Abachi ist einer in Voll GFK.

Aber hast schon recht, habe auch schon schwer überlegt ob ich den Arcus anstatt des Duo nehme.

Gruß Marc

Marc P.
29.08.2011, 20:47
Kleines Update und zur Info für die Nachwelt, Ruder in Hohlkehle kosten bei Gewalt pro Meter einen Aufpreis von 50€. Da Hohlkehle, leichtgängiger, leichter zu Bügeln, aerodynamischer und originalgetreuer ist als elastic flaps werde ich wohl in den sauren Apfel bessen und die Flächenruder, sowie das Höhenruder in Hohlkehle nehmen...

Gruß Marc

H101
30.08.2011, 09:35
Hallo,


Da Hohlkehle, leichtgängiger, leichter zu Bügeln, aerodynamischer und originalgetreuer ist als elastic flaps
Gruß Marc

ist das tatsächlich so?
Ich hab vor längerer Zeit mal einen interessanten Beitrag von Hartmut Siegmann gelesen:

Er schreibt, daß Hohlkehlen niemals so gut abgedichtet werden können, daß sie aerodynamisch auch nur annähernd an Elasticflaps heranreichen.

Beste Grüße!
Frank

PIK 20
30.08.2011, 10:47
Frank hat Recht. Wie Siggi schon lange predigt ist die Hohlkehle aerodynamisch ein schlechtes Detail.
Jedes angeklebte Ruder ist besser als eine Hohlkehle.
Eine gute Anleitung habe ich mal auf Sufu gefunden:

http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/193870-Querruder-mit-Folie-anb%C3%BCgeln?highlight=Querruder+anb%FCgeln

So angebügelte Ruder halten "ewig" und kosten außer ein bisschen Mühe gar nichts.

Gruß Heinz

Marc P.
30.08.2011, 12:10
Ok, dann war meine Einschätzung diesbezüglich falsch. Mit Elasticflap meine ich jedoch keine angebügelten Ruder, sondern direkt bei Bau eingearbeitete und über Kevlar oder ähnliches anscharnierte Ruder. Diese gehen dann denke ich schwergänger als Ruder in Hohlkehle oder mit Folie anscharnierte Ruder. Und man hat oben einen kleinen Spalt im Abachi, der blöd zu bügeln ist.

Wie sieht es bei der im Link von Heinz gezeigten Methode mit der Spaltabdeckung aus. Ich denke bei einem Segler wie dem Duo Discus sollte man den schon abdecken, oder?

Ist die Anlenkung per Hohlkehle in anbetracht der Aerodynamik wirklich merklich schlechter, oder ist der Unterschied nur "mathematsich"? Ich stelle diese Frage um ungefähr einschätzen zu können wie negativ sich Hohlkehlen auf das Flugverhalten auswirken.

Danke für die Tipps

Gruß Marc

StratosF3J
30.08.2011, 12:42
Hallo zusammen,

die hier gestellten Fragen sind hier (http://www.aerodesign.de/) sauber und klar beantwortet.

Ich denke damit kann Dir geholfen werden.

Gruß
Thomas

Marc P.
30.08.2011, 13:59
Ok, habs hier (http://www.aerodesign.de/design/flaps_design.htm) nachlesen können.
Das Problem bei Hohlkehle ist demnach das durchdringen der Luftströmung durch den spalt der Hohlkehle.

Dann bleibt nun die Frage ob es Elasticflaps (bei Bau über Kevlar, Abreissgewebe o.Ä. anscharniert) oder konventionelle, abgetrennte Ruder werden sollen, die angebügelt oder mit Tesa anscharniert werden.
Kann mir jemand über seine Erfahrungen mit den beiden genannten Varianten Berichten?

Danke an Frank, Heinz und Thomas für die Aufklärung bezüglich Hohlkehle!

Gruß Marc

Jürgen L.
30.08.2011, 14:43
Hallo Marc,
Ich habe inzwischen die ein oder andere Fläche selbst gebaut.
Am Anfang immer nach der Tesa-Variante, einfach, weil ich mir anders nicht zu getraut habe, das Ergebniss war ganz nett, solange das Tesa hielt. Irgendwie hatte ich aber das Gefühl, dass sich das Tesa bei mir ganz besonders schnell verabschiedet (verm. wegen leicht verzogenen Rudern.)
Ein Bekannter hat mir dann sprichwörtlich in den Allerwertesten getreten und meinte ich solle mich nicht so anstellen.
Seit dem baue ich, egal ob 2 oder 5 Meter, nur noch Kevlarscharniere.
Ich habe selten so leichtgängige und haltbare Scharniere gehabt. Und das Bügeln des kleinen Schlitzees ist halb so wild.
Soweit meine Erfahrung.
Grüße Jürgen

Marc P.
30.08.2011, 15:02
Hallo Jürgen,

wie sieht es mit Spaltabdeckung bei dir aus? Es gibt von Graupner ein extra Spaltabdeckklebeband, das ist zwar teuer aber recht gut. Wie löst du das?

Gruß Marc

Jürgen L.
30.08.2011, 15:27
Hallo,
ich halte das Band von Graupner für nicht allzu gut und drücke das auch hin und wieder noch drastischer aus.
Ist schon ziemlich bescheiden, wenn einem im Gebirge an einem QR das Band zur hälfte wegflattert und man nur noch in eine Richtung kreisen kann... :mad:
Letzendlich nehme ich aber auch Spaltabdeckband, ist zwar noch einen Tick teurer, aber es hält!
Gruß Jürgen

wsw
30.08.2011, 16:32
Hallo Marc,

geht es dir bei deiner Frage um ein Rohbaufertiges Modell, oder um die Selbstbauvariante? Ich habe mir vor ca. 10 Monaten einen Duo Discus von Herrn & Frau Riepe gekauft.

LG Simon

Marc P.
30.08.2011, 17:20
Letzendlich nehme ich aber auch Spaltabdeckband, ist zwar noch einen Tick teurer, aber es hält!


Hallo Jürgen,
welches Spaltband nutzt du denn jetzt?




geht es dir bei deiner Frage um ein Rohbaufertiges Modell, oder um die Selbstbauvariante? Ich habe mir vor ca. 10 Monaten einen Duo Discus von Herrn & Frau Riepe gekauft.



Hallo Simon,

hab dir ne PN geschickt!

loscho
03.09.2011, 11:18
Was ist aus der Frage von Marc geworden......?

...... Mich interessiert die Qualität der Modelle die nach der Übernahme produziert worden sind.

Gruß
Lothar

Chrima
15.09.2011, 07:59
Morgen

Hatte den überhaupt jemand in letzter Zeit einmal Kontakt zu den Riepes ?

Mir ists jedenfalls auf keine Art gelungen.

Grüsse
Chrima

steini1
15.09.2011, 11:25
ich hatte vor kurzem Kontakt mit Fam. Riepe - per Mail.

Chrima
15.09.2011, 14:31
Danke Jochen !

Dann heisst das vermutlich, dass sie auch nicht wissen, wann ich meine vor vielen Wochen bezahlten, ab Lager lieferbaren (!) Rümpfe erhalten soll....

:(

Rona
15.09.2011, 15:00
Hallo

Ausführliche und sehr freundliche Antworten per mail innerhalb 24h (auch Wochenends) waren bisher die Regel. Wir haben Rumpf-Sonderanfertigungen bestellt, Baubericht der Flächen usw gibt´s dann im Thermikboard (http://thermik-board.de/).

Grüße

Chrima
15.09.2011, 16:57
Hi
Ja das stimmt. Bis zur Rechnung/meiner Zahlung wars super, danach ging scheinbar bereits ein erstes mail verloren und als ich dann ein paar Wochen nach der Geldüberweisung einmal nach der Versandnummer von DHL fragte, wars dann entgültig aus. Darf man wohl nicht ?
Auch der Anrufbeantworter verspricht ja ganz nett einen Rückruf, passiert aber auch nichts.

Für mich heisst das nur, dass sie selber die Rümpfe auch noch gar nicht haben, woher auch immer die kommen !? :eek:

Grüsse
Chrima

loscho
25.09.2011, 09:30
Ich probiers einfach nochmal

Erfahrungen mit Gewalt aus neuerer Zeit?
Liefertreue?
Qualität?
Sonstiges?

Gruß
Lothar

Marc P.
25.09.2011, 18:15
Also ich möchte die Nachwelt einmal aufklären was aus meinem Vorhaben geworden ist. Ich habe eine PN von einem Österreichischen Modellbauer bekommen, der sich Anfang des Jahres bei Gewalt einen Duo Discus als Bausatz gekauft hat. Bausatz heisst dabei, dass GFK Rumpf, Flächenkerne, Abachi, Gewebe, Harz, u.s.w dabei sind. Also ein Selbstbaukit. Der Rumpf hatte einen Schaden der im nachhinein als Transportschaden deklariert wurde, dies scheint aber unwarscheinlich, da es nach einem Entformungsschaden aussieht. Die Flächenkerne sollen nicht von bester qualität gewesen sein und die Dokumentation über Flächenaufbau und Layup waren Handskizzen. Anfangs soll der Kontakt zu Fam. Riepe noch gut gewesen sein, was dann später auch nachließ.

Ich weiss nicht wie es aussieht wenn man ein Rohbaufertigmodell von Gewalt kauft, die probleme mit schlecht geschnittenen Kernen fallen dann ja auch weg, da alles schon verarbeitet ist, aber wenn man so viel Geld für ein Modell ausgiebt dann möchte man auch gern Qualität und sich im nachhinein nicht ärgern müssen. Ich habe mein geplantes Projekt gründlich durchgerechnet und komme auf ca 2400 €. Aufgrund der nicht gut einzuschätzenden Qualität und dem Mangel an sinnvollen alternativ Herstellern, habe ich beschlossen das Projekt ersteinmal einzufrieren und ein Teil des gelden in ein F3J Wettbewerbsmodell zu investieren...

Vielleicht werde ich dann irgendwann mal den Mehrpreis zahlen und einen Duo oder dann einen Arcus in der geplanten größe in Voll GFK kaufen... Ich möchte die Fam. Riepe nicht schlecht machen und kann wie gesagt auch nicht beurteilen wie die vorgefertigetenmodelle sind aber schlechte Erfahrungen sprechen sind halt rum.

Falls ich etwas geschrieben habe was hier nicht hingehört, bitte ich einen Modi dies zu Zensieren oder ähnliches.

Soviel dazu,

Gruß Marc

Propkiller
25.09.2011, 19:02
Nabend
Also zur derzeitigen Qualität kann ich direkt nicht Antworten,Aber der Service ist 1a.
Habe anfang diesen Jahres bei Riepes eine neue Haube Bestellt für meine ASW22 und wurde richtig nett und Kompetent bei Fragen zur Reparatur und weiteren Verbesserung Beraten,Herr Riepe hat mich Mehrmals Zurückgerufen und ich werde mal Schauen wenn ich wieder mal in der Nähe bin bei Ihm vorbeizuschauen.
Die Lieferung war dann auch sehr Schnell und mehr als Ausreichend Verpackt.Glaube das Sicherste ist gerade bei Seglern in dieser Grössen u Preisklasse ist mal direkt beim Hersteller Aufzuschlagen und sich die Produkte selber Anzusehen.
Denke wer etwas Sogenanntes"Vollgasfestes" will sollte sich dann doch Eher an Firmen wie Paritech u Co wenden,die machen dann auch Vollkohleflieger die dieses Knüppelharte Rumknallen Aushalten.Dann darf man aber nicht Über den Mehrpreis Meckern.


Jörg

Marc P.
26.09.2011, 19:28
Denke wer etwas Sogenanntes"Vollgasfestes" will sollte sich dann doch Eher an Firmen wie Paritech u Co wenden,die machen dann auch Vollkohleflieger die dieses Knüppelharte Rumknallen Aushalten.Dann darf man aber nicht Über den Mehrpreis Meckern.


Im Hinsicht auf Festigkeit habe ich bei der voll CFK unterlegten Styro Abachi Version keine bedenken. Und das Vorhaben ein Voll GFK Modell zu kaufen, entstand auch nicht wegen dem Wunsch nach mehr Festigkeit...

Ich habe auch schon von leuten gehört bei denen der Service und die Beratung passte und ich habe selber schon mit Herrn Riepe telefoniert. Probleme mit dem Service sind bisher immer nur aufgetreten, nachdem ein Problem gelmeldet wurde. Und gerade dann ist guter Service halt nötig...

Propkiller
26.09.2011, 20:09
Ja das mit dem Service nach dem Kauf hatte ich auch schon,mit einem Namhaften Hersteller/Vertreiber aber das ist ein anderes Thema und der Werte ... hat nun einen Kunden weniger.
In Sachen Festigkeit kommt eine gut Gemachte Styro Abachi Fläche locker an eine Voll Gfk Fläche ran.Siehe Müller und Co.
Überlegs dir nochmal mit dem Scalesegler,kommt einfach kein F3J/B an das Flugbild ran!
Vorallem liegts viel Satter in der Luft


Jörg

Marc P.
26.09.2011, 21:27
Hallo Jörg,

... das mit dem überlegen ist schon zu spät...
Ich besitze momentan sowohl einen F3J Flieger als auch einen Großsegler. Also ist es einfach eine Frage der Prioritäten... Es spielen auchnoch ein paar mehr Faktoren in die Entscheidung rein. Wie oft wird der Großsegler bewegt? (lohnt es sich), der deutlich höhere Gesamtpreis, die Sache mit der Qualität, etc.

Gruß Marc

Chrima
07.10.2011, 10:59
Hallo

Nach 2 Monaten sind die "ab Lager" lieferbaren Rümpfe endlich angekommen.
Scheinbar gabs ein "Trojaner"-Problem im Computer (und vermutlich auch im Telefonanrufbeantworter).

Das Alter der Rümpfe scheint hingegen nicht gerade das Selbe zu sein... :rolleyes:

710021

710022

Beim vergilbten Rumpf ist die ganze Naht so scheusslich.

Grüsse
Chrima

loscho
07.10.2011, 12:26
Der bisherige Kontakt war sehr gut. Schnelle, konkrete Antworten.
Ich hab daraufhin mal bestellt. Lieferung im Dezember.

Gruß
Lothar

Marc P.
07.10.2011, 14:45
Hallo Lothar, was hast du bestellt?

Gruß Marc

loscho
11.10.2011, 15:30
Hallo Marc,

ich hab eine ASK 18 mit 4,2m bestellt.
(hatte Deine Frage glatt übersehen)

Gruß
Lothar

Marc P.
11.10.2011, 16:16
ich hab eine ASK 18 mit 4,2m bestellt.
(hatte Deine Frage glatt übersehen)

Macht ja nichts...

Ist es die Rohbauvariante die du bestellt hast? Berichte nach Lieferung mal bitte über die Qualität, Verarbeitung und über das was dir positiv oder negativ aufgefallen ist.

Gruß Marc

kos
28.10.2011, 17:49
Ich bin auch gespannt, was es im Dezember zu berichten gibt von dem Bausatz.
Meine Suche nach einem 4m Scale/Semiscale Segler ist auch noch am Laufen. Lasse mir aber Zeit.
Ich würde aber sagen, dass der Preis für die jetzigen Modelle von Gewalt/Riepe obere Liga sind. Also kann man auch Entsprechendes erwarten.
Passgenauigkeit und Verarbeitung sollten dann wirklich sehr gut sein. Es gibt Hersteller (kennt jeder!) , die 4m Segler für fast die Hälfte des Preises anbieten. Wenn man da noch etliches mehr machen muß, dann weiß man aber auch, warum.

Gruß Martin

loscho
12.11.2011, 11:12
Hallo Marc, Hallo Martin,

leider kann ich über die Eigenschaften des Bausatzes hier nicht berichten, da ich einen Verstoß gegen die gültigen Forenregeln vermeiden möchte (hier 1.5).

Gruß
Lothar

Rona
12.11.2011, 17:47
http://thermik-board.de/seglermodelle-allgemein-f22/wir-machen-uns-die-mue-t427.html

Gleiches Problem wie Chrima mit 2 unterschiedlichen Rümpfen in fragwürdiger Qualität die eigentlich Sonderanfertigungen nach unseren Wünschen hätten sein sollen...
Die Rümpfe sind zurückgesandt, wir warten auf unser Geld.

Gruß

COOLMOVE
12.11.2011, 18:01
http://thermik-board.de/seglermodelle-allgemein-f22/wir-machen-uns-die-mue-t427.html

Gleiches Problem wie Chrima mit 2 unterschiedlichen Rümpfen in fragwürdiger Qualität die eigentlich Sonderanfertigungen nach unseren Wünschen hätten sein sollen...
Die Rümpfe sind zurückgesandt, wir warten auf unser Geld.

Gruß

Hab mir mal die Seite angesehen. Hammerhart! Kann man nur zurückgeben so eine Qualität. Ist übrigens ein cooles Forum. Vielleicht melde ich mich da auch mal an.

Gruß Rainer

DieterK.
12.11.2011, 18:01
da ich einen Verstoß gegen die gültigen Forenregeln vermeiden möchte (hier 1.5).

Na, so ein kleines Lob tut doch immer gut und ist ja nicht gleich Pushing:D:D.
Grüssle
Didi

loscho
12.11.2011, 18:09
Bitte nicht missverstehen. Ich hab das Modell noch gar nicht - kann also keine Infos zur Qualität abgeben. Ich wollte lediglich die Interessierten, die auf eine Info warten, informieren, dass ich hier keine Bewertung abgeben werde.

Gruß
Lothar

matty01
12.11.2011, 18:20
http://thermik-board.de/seglermodelle-allgemein-f22/wir-machen-uns-die-mue-t427.html

Gleiches Problem wie Chrima mit 2 unterschiedlichen Rümpfen in fragwürdiger Qualität die eigentlich Sonderanfertigungen nach unseren Wünschen hätten sein sollen...
Die Rümpfe sind zurückgesandt, wir warten auf unser Geld.

Gruß

Hallo,

OT an: schön das es hier im Forum auch Frauen gibt;) OT aus

Ich gehe mal davon aus das die Qualität der Rümpfe bei weitem besser ist als das was dazu gebaut worden wäre! Ich denke die Bemängelung ist nicht ganz gerechtfertigt.:confused:

Viele Grüße
Matthias


PS: Ist das nicht das Forum in dem ein Alleinunterhalter sein Unwesen treibt?

Chrima
12.11.2011, 20:30
Hi
Nun ja als älteres Semester hab ich allerdings doch schon einiges in Händen gehalten.

Mein Kollege der den 2. Rumpf erhielt, sagte nur; nicht einmal Valenta-Qualität !


Habe persönlich natürlich auch einmal mit Uwe Gewalt selber gesprochen, da ich schlussendlich ja auch auf den guten Ruf des Namens "reinfiel". War ein sehr netter Kontakt und auch er ist sich der Problematik bewusst. Scheint ich war nicht der Erste der bei Ihm vorsprach.

Grüsse
Chrima

DieterK.
12.11.2011, 23:34
Habe persönlich natürlich auch einmal mit Uwe Gewalt selber gesprochen, da ich schlussendlich ja auch auf den guten Ruf des Namens "reinfiel".

Tja, der gute Uwe, das kann ihm natürlich nicht gefallen. Aber er hat´s leider nicht mehr selbst in der Hand. Hoffen wir das Beste, ein wenig "Eingewöhnungszeit" muss man, denke ich, zugestehen. Denn wie heißt´s so schön: Nobody´s perfekt:D.

Grüssle
Didi

Ticmic
16.06.2012, 00:03
die jetzt rum wäre .... die "Eingewöhnungszeit" ... :rolleyes:

Eckart Müller
16.06.2012, 12:53
[...] leider kann ich über die Eigenschaften des Bausatzes hier nicht berichten, da ich einen Verstoß gegen die gültigen Forenregeln vermeiden möchte (hier 1.5).

Na na, da hat aber jemand was gründlich missverstanden! Auch wenn das Posting #39 etwas älter ist, muss dieser weit verbreitete Irrtum ausgeräumt werden.
Was steht denn in der NuR 1.5 zum Thema:
Beiträge mit dem Zweck, Marktchancen bestimmter Produkte bzw. Anbieter zu beeinträchtigen ("Herstellermobbing") oder sie zu verbessern ("Herstellerpushing") sind unerwünscht. Darunter fallen auch einzelne pauschale Aussagen wie "Produkte der Firma … sind nicht zu empfehlen!" oder "alle Modelle der Firma. … sind super!"
Damit ist keinesfalls gemeint, dass selbst gemachte Erfahrungen, positiver oder negativer Natur, nicht gepostet werden dürfen!

Also es ist völlig legitim zu schreiben: Ich habe das Modell XY der Firma ZZ gekauft und habe damit diese und jene Erfahrungen gemacht.
Was nicht akzeptiert wird: Vorsicht, das Modell XY der Firma ZZ ist nur Schrott!

Ich denke, jeder erkennt den kleinen, aber wesentlichen Unterschied der beiden Aussagen!
Damit wird auch deutlich, dass die oben gemachte Feststellung "...ich kann über die Eigenschaften des Bausatzes hier nicht berichten..." unzutreffend ist.

Eckart