PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hitec HS- 7940 an 8,4V



Zisko
10.08.2011, 19:45
Ich möchte in eine 2,2m 3D Kunstflugmaschine (ca 8,5kg) 5 x Hitec HS- 7940 direkt an 2S Lipo verbauen.
Für mich stellt sich die Frage, wie ich das Ganze verschalte:
Reicht es (das hätte ich eigentlich vor) einen 2S Lipo mit einem Schalter zu verbinden, der dann über 2 Leitungen (wegen Leitungsquerschnitt) in den Empfänger geht?
Welcher Schalter (am besten kein machanischer) kann so etwas? Muss ich mir Gedanken machen, wg. eventuell auftretender Spannungsspitzen durch die Digitalservos? Kondensator, spezieller Schalter? Reicht ein Akku (Redundanz)?
Oder bin ich komplett auf dem Holzweg und brauche eine PowerBox?
Mein Gedanke ist, bei der ganzen Geschichte die Anzahl aller Komponenten klein zu halten und damit Fehlerquellen zu elimineren.

Gruß
Wolfgang

dvcam99
20.08.2011, 02:13
Hallo Wolfgang,

die Servos unterstützen natürlich die 8,4Volt eines vollen Lipos. Ich gehe davon aus das Dein Empfänger auch für diese Spannung geignet ist. Ist bei den modernen Empfängern eigentlich kein Thema aber bitte prüfen.

Zuleitung zu den Servos wenn möglich bitte 0.5er Leitung.

Wenn Du einen elektronischen MOSFET Schalter (keine mechanische Schaltkomponente) einsetzt ist ein Blockkondensator zwingend erforderlich.
Elko mind. 4700uF 16Volt mit kurzem Anschlusskabel direkt in den Empfänger einstecken.

Bei der Größe des Fliegers würde ich eine redundante Stromversorgung einplanen.
Multiplex hat da ein sehr ordentliches High Voltage Dual Schalterkabel.

Bei einem konsequenten Einsatz von HV Komponenten (Akku, Schalterkabel, Empfänger und Servos) ist keine Power Box erforderlich.

Ich fliege aktuell 8x Titan SHV digi5 MPX (baugleich Hitec) im Boomerang Jet.

Doppelte Stromversorgung 8,4Volt auf 2 PRO M-Link Empfänger.

Ich konnte mir somit die übliche Box zur Stromversorgung sparen und habe mit dem zweiten Empfänger die Sicherheit noch einmal erhöht.

...und noch Geld gespart!!;)


VG

db

Zisko
20.08.2011, 21:22
Danke für deine Antwort. Ich habe mich mittlerweile doch für eine PowerBox entschieden, da ich nicht den gesamten Strom der servos durch den Empfänger schicken wollte.

Gruß
Wolfgang