PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Gemütlicher Ausdauer E-Segler gesucht



mixeler
17.08.2011, 14:27
Hallo,

Wäre Euch sehr dankbar für einen Tipp: ich suche einen Segler, bei dem folgende Fakten stimmen müssen. Insbesondere die Flugzeit ist in Produktangeboten nicht zu finden...

1. 2200er 3S Akku verwendbar
2. Flugzeit ohne Thermik mindestens 30 Minuten (da ich mich nach dem Start in den Liegestuhl auf meiner Terrasse legen will :-) )
3. kostet leer nicht mehr als 150,- Euro
4. einigermaßen robust (die Wiese zum landen ist eher hoch bzw. stoppelig wenn der Bauer Sie zu Heu gemacht hat...).

Danke im Vorraus!

Maggi
17.08.2011, 14:41
Dann ist es aber eher ein E Segler ;-)

Flugzeit wird ja auch meistens vom Piloten bestimmt und von den thermischen Gegebenheiten...anhand der Gleitzahl könnte man sich auch das reine Abgleiten herbei rechnen, jedoch hängt die stark auch vom Flugverhalten ab.

sehr lange ausgedehnte Flüge bei absolut gemütlicher Gangart hab ich persönlich mit dem Optima von FVK gehabt....der ist außerdem erstaunlich robust was man ihm nicht unbedingt ansieht!!! liegt aber auch knapp über deinem Limit....hätte aber ne günstige gebrauchte Variante ;-)

JogDive
17.08.2011, 15:16
Leer 150€ kannste knicken

Ansprüche kosten in unserem Hobby was

Obelix
17.08.2011, 17:28
hi, Mixeler
wenn Du Lego bauen kannst, kannst Du auch den Just Friendly zusammenstecken. Der kostet leer 160.- und kann alles was Du in deinem Pflichtenheft aufgeführt hast.

Zu Ordern beim Modellbau Schuster (googeln)

Gruß

Obelix

JK1967
17.08.2011, 17:49
Hallo,

Wäre Euch sehr dankbar für einen Tipp: ich suche einen Segler, bei dem folgende Fakten stimmen müssen. Insbesondere die Flugzeit ist in Produktangeboten nicht zu finden...

1. 2200er 3S Akku verwendbar
2. Flugzeit ohne Thermik mindestens 30 Minuten (da ich mich nach dem Start in den Liegestuhl auf meiner Terrasse legen will :-) )
3. kostet leer nicht mehr als 150,- Euro
4. einigermaßen robust (die Wiese zum landen ist eher hoch bzw. stoppelig wenn der Bauer Sie zu Heu gemacht hat...).

Danke im Vorraus!

Hallo Mixeler,

ich bin gestern abend ohne große Thermik mit der E-Libelle (alter Höllein-Flieger, ca. 1,7 m Spannweite) 1,5 h bei 10 min Motorlaufzeit geflogen. Danach 1800 mAh in den 2200er 3S Akku nachgeladen. Ist ein ebenfalls alter Shockflyer-Motor (ca. 40 g, brushless) der ersten Stunden drin, 2 kleine einfache Servos und fertig. 2Achs Segler halt, aber absolut Low-Budget und ein echter Dauerflieger. Zieht zudem noch ganz gut hoch, 30 Grad Steigwinkel sind allemal drin. Ein Steigflug auf akzeptable Höhen dauert max. 20 sec.

Und: die meiste Zeit saß ich dabei im Klappstuhl, ein Liegestuhl würde sicher auch funktionieren ;)

Ich weiß nicht, ob du dir sowas vorstellst oder ob das zu simpel ist, ich finds fürs gemütliche Feierabendfliegen ab und zu ganz schön.

Ach so, zur Landung kannst du das Teil auch fangen, dann passiert der Folienbespannung auf dem Stoppelacker auch nichts. Landungen im hohen Gras oder auf der gemähten Wiese sind aber auch kein Problem.

Gruß Jörg

jochen_w.
17.08.2011, 18:10
Ach, ich denke schon, dass sich mit 150€ was anfangen lässt! Die Frage ist halt: Wie genau soll der Flieger aussehen?
- Holz/ Rippenflügel
- beplankter Styroflügel
- GFK-Rumpf ja/ nein
- nur Seitenruder und Höhenruder, oder soll er auch noch Querruder haben
- Fertigmodell oder Baukasten

Grundsätzlich fällt mir spontan ein:
- Riser 100 (von SIG, 78€ bei Höllein)
- der schon genannte Optima (kostet ja nur 19€ mehr)
- Libelle A 380 von Höllein (135€)
- Climaxx Elektro (159€, aber hat auch Querruder und Wölbklappen)
- selbst elektrifizierter Airfish (109€ bei PAF)

Oder schau halt mal in der Börse.
Und hier mal eine Liste mit vielen E-Seglern:
http://wiki.rc-network.de/index.php/Elektrosegler_%C3%9Cbersicht

Gruß
Jochen

Phoenix35
17.08.2011, 18:23
oder nen Easy Glider den gibts fast "voll" schon für das Geld.

Gruß

Uli

VTR 1000
17.08.2011, 19:35
Hallo,
ich sitze auch gerade auf meiner Terrasse im Schaukelstuhl und habe mir überlegt daß der Freundliche vom Schuster genau das Richtige für Dich wäre. Die zehn Euro mehr sind sicherlich auch zu verschmerzen. :D
Zum Zusammenbebben müßte man halt ein paar Stündchen auf den Terrassensitz verzichten, aber danach ist der Spaß um so größer und vor allem Modellbau pur Made in Germany. ;) nix ling, ling

Maggi
17.08.2011, 20:36
Easy Glider???

Ich denke nicht dass der dem TS taugen wird mit den Anforderungen...schließlich läuft da ja fast der Motor dann durch ;-)))

Also nen Optima hätte ich noch da liegen...nur noch Motor, Regler, und Empfänger und los gehts...Servos lass ich im Modell...
Apropo..denn hatte ich etas Übermotorisiert mit einem Kontronik FUN 400 und ordentlichem Getriebe....Motorlaufzeit waren maximal 8 Sekunden pro Steigflug....da kannst also ordentlich lange mit deinem Akku Höhenmeter aufbauen ;-)))

Phoenix35
17.08.2011, 21:19
ein leicht bestückter Easy-Glider segelt nach Aufstieg mit Motor recht lang; ich denke mit nem vollen 3s kommt man etwa 10 Mal an die Sichtgrenze - das reicht für ne Stunde fliegen. für 165 Euro gibt es den neu und fast fertig aufgebaut mit 4 Servos; Motor, Regler (beim Himmlischen aktuell auch lieferbar). Und üble Landbedingungen machen nem Schaumflieger nicht viel, Rippenflächen und Stoppelfelder sind da eine vergleichsweise ungute Kombie.

Will aber keine Werbung machen zumal ich auf Rippensegler stehe. Aber der EG würde die Bedingungen erfüllen.

Gruß

Uli

mixeler
17.08.2011, 21:43
Ach, ich denke schon, dass sich mit 150€ was anfangen lässt! Die Frage ist halt: Wie genau soll der Flieger aussehen?
- Holz/ Rippenflügel
- beplankter Styroflügel
- GFK-Rumpf ja/ nein
- nur Seitenruder und Höhenruder, oder soll er auch noch Querruder haben
- Fertigmodell oder Baukasten

Grundsätzlich fällt mir spontan ein:
- Riser 100 (von SIG, 78€ bei Höllein)
- der schon genannte Optima (kostet ja nur 19€ mehr)
- Libelle A 380 von Höllein (135€)
- Climaxx Elektro (159€, aber hat auch Querruder und Wölbklappen)
- selbst elektrifizierter Airfish (109€ bei PAF)

Oder schau halt mal in der Börse.
Und hier mal eine Liste mit vielen E-Seglern:
http://wiki.rc-network.de/index.php/Elektrosegler_%C3%9Cbersicht

Gruß
Jochen

Ansich alles super Tips - Danke!

Ich habe wohl im meinem Pflichtenheft vergessen anzugeben, dass ich einen ARF / PNP E-Segler suche. Bin grade Vater geworden und froh wenn ich zum fliegen komme. Bauen ist derzeit nicht auch noch drin, sonst macht mich meine bessere Hälfte ein Stück kürzer...

Aufgrund der schlechten Landebdingungen würde ich belankte oder Styro Flächen mit Querrudern bevorzugen.

modelldidi
17.08.2011, 21:53
die Eigenschaften, die der Segler haben soll, sprechen nur für den Airfish.
Ein leichter Holzsegler ohne Bespannung
der mit wenigen Handgriffen zum E-Segler wird.


Gruß klaus

jmoors
17.08.2011, 22:45
Der Cularis ist ein bisschen größer, liegt minimal über dem Budget, ist sehr robust und segelt deutlich besser als der Easy Glider. Wäre mein Tip!


Gruß, Jürgen

VTR 1000
18.08.2011, 08:37
Na, ja da wünsche ich Dir und Deiner Frau erst mal alles gute zum Nachwuchs.
Vor allem einen ruhigen Schlaf.
Vielleicht wäre der ION von Freudenthaler (eigene Webseite) auch vertrieben über Lindinger, wenn ich mich nicht täusche, das Richtige. GFK Rumpf, fertig gebügelte Fläche und Leitwerk. In kurzer Zeit flugfertig. Preis irgendwas ab € 179,-- ;) Fliegt von schnell bis langsam und geht auch in der Thermik. :D
Gruß Peter

Herbert1
18.08.2011, 09:16
Hi
Hätte hier noch den Radian Pro . EPO, Querruder 2 m Spannweite bekommt man fix und fertig um die 140 €
Geht richtig gut.

Gruß, Herbert

Aziraphale
18.08.2011, 20:22
Servus,

da kann ich Dir den Climaxx Compact von Höllein (http://www.hoelleinshop.com/e-vendo.php?shop=hoellein&SessionId=&url=http%3A%2F%2Fwww.hoelleinshop.com%2FP-R-O-D-U-K-T-E%2FFlaechenmodelle%2FHoellein-CNC-Modelle%2FClimaxx-compact.htm%3Fshop%3Dhoellein%26SessionId%3D%26a%3Dcatalog%26t%3D10%26c%3D27395%26p%3D27395) empfehlen!
Fliege ich mit 2200 2S - geht mit dem Originalen Antriebsset ca. 60°.

Gruß, Azi

floriant18
18.08.2011, 21:25
Ich kann den empfehlen:
http://wiki.rc-network.de/index.php/Pulsar_von_Girmodell

dr_klahn
18.08.2011, 22:23
Höllein-Flieger sind perfekt, zumindest wenn Du ein kleines bisschen bauen möchtest (und die Bausätze sind das beste was ich bis jetzt gesehen habe)

Ich hab nen Callistic, da passen die 2200er gerade so noch rein, mit einem kleinen Aussenläufer kommst Du in 10s auf min. 100m Höhe und hast über 10min Motorlaufzeit. Ich würde mal behaupten wollen, dass die Flugzeit immer weit über einer Stunde liegt... (hab ihn zumindest noch nie leergeflogen bzw. an einem Flugtag nachgeladen ;) )

Der Flieger wäre auch inklusive Bespannung und Kleber leer noch locker unter 150,-- zu bekommen...

Gruß
Arne

jochen_w.
18.08.2011, 22:34
Hast Du auch mal bei Arthobby und SMG Gerten geschaut? Voll beplankte Flieger zu vernünftigen Preisen. Und über die Qualität hört man auch nur gutes. Einen Flieger von Arthobby hatte ich mal in der Hand und kann das soweit bestätigen.

Die da in Frage kommenden Flieger liegen halt auch alle etwas über dem 150€ Limit, aber bevor Du garnicht weiterkommst...
Und nur wegen dem Preis würde ich jetzt nicht zu einem kleineren Modell a la Easyglider oder Climaxx Compact tendieren. Gerade bei letzterem sieht der Hersteller glaube ich auch einen 2S LiPo vor. Und wenn Du so einen Segler in der Größe mit dem dicken 3S belädst, dann wird er 1. schwerer (was sich negativ auf die Thermikleistung auswirkt) und 2. könnte es auch eng im Rumpf werden. Möglicherweise zu eng...

Von daher, lieber 20€ mehr oder so, aber dafür ein Modell, das im Flug auch den Erwartungen entspricht.

EDIT: Wenn's auch ein Nurflügler sein darf: Albatros XXL von Küstenflieger. Kostet 89€ und fliegt verdammt gut! auch die E-Version ist noch super thermiktauglich und man kann ihn auch schön langsam machen. Schaumfliegern wird ja oft eine nicht so hohe Robustheit im rauhen Alltagseinsatz nachgesagt. Aber bei dem Flieger muss man bedenken, dass die Oberfläche ja mit Tape beklebt ist. Einzelne Krümel vom Styro werden also eher nicht rausbröckeln...

Gruß
Jochen

Relaxr
19.08.2011, 18:49
Für ein paar Euros mehr könnte ne MPX Cularis hinhauen, der Etat ist schon knapp und der Anspruch recht hoch.....

Markus

mixeler
30.08.2011, 17:15
Hallo,

habe mir den Albatros XXL in der E-Version vom Küstenflieger bestellt. Nicht grade günstig für ein bisschen Styro Bausatz... Wenn aber die Flugeigenschaften wie in den vielen Berichten sind, wird er sicher zu einem meinen Favoriten werden :-)

Danke für die vielen Tipps!

hänschen
30.08.2011, 17:33
wer eine normale, evtl. frischgemähteWiese für "üble Landebedingungen" hält, der hat solche noch nie wirklich gesehen...;)

mads68
30.08.2011, 18:24
Mein Tipp:
Den 2 Achser Radian, kommt locker hin und ist voll Stressfrei und auch die Cracks haben damit einfach nur Spass. Da machst Du alles mit was Du Dich mit anderen nicht traust. Muss man haben. Fliegt viel besser als der 4- Klappen Radian!

GC
30.08.2011, 18:30
Hallo Mixeler,

Du brauchst einen Rippenflügler, sowas wie eine Libbelle oder ein wenig größer. Darein sollte ein brushless, der möglichst langsam dreht und deshalb eine große Luftschraube 12-15 Zoll Durchmesser drehen kann. Damit fliegst Du mit Deinem Akku locker eine ganze Stunde ohne Thermik.

Ich habe so was ähnliches in klein. Sieht aus wie eine Libelle, hat aber 1,2m Spw. und nen billigen langsam drehenden brushless (900KV). Ich fliege mit 2S 920mAh und fliege immer mindestens 30min bevor der Akku leer ist, manchmal aber auch über 1h.

jochen_w.
30.08.2011, 18:45
Naja, das ist dann ja Geschmackssache. Rein vom Aussehen her würde ich vll. auch lieber einen Flieger mit offener, oder halb beplankter Rippenfläche haben wollen (sowas bau ich auch gerade, aber ohne Quirl vorne dran).

@Gerhard
Ich konnte den Albatross XXL wie gesagt schon live erleben und mit dem Piloten sprechen. Er trifft vom fliegerischen Charakter her echt genau Deine Beschreibung. Das Teil hat einen eher langsam drehenden Brushless Außenläufer mit entsprechend eher größerem Prop drauf an nem günstigen 3S LiPo. Da aber über den großen Flächeninhalt und die ohnehin heutzutage leichte Elektronik die Flächenbelastung so gering gehalten wird, kann der Flieger echt schweben wie ein Zeppelin! Und steigen tut der schon bei der schwächsten Thermik...! Man braucht den Motor von daher also nicht sehr oft und wenn, dann nur kurz. Also auch das richtige Rezept für lange Flugzeit.


Gruß
Jochen