PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hobby-King Fox EPO 2,3m, flugfertig!



Jettstar
23.08.2011, 16:13
Hallo,

nach langem Warten habe ich endlich meine EPO-Fox 2,3m von Hobby-King erhalten.

Am Montag 22.08.2011 habe ich dann erste Flugversuche gemacht.:confused:

Den Schwerpunkt hatte ich auf ca. 55mm eingestellt. (Hinten 25g Blei
Also weg mit der Fox und durch den Motorzug 45% nach oben weggestiegen, was nicht beabsichtigt war.
Dann erstes etwas schnelleres anfliegen, immer mehr Höhenruder dann stark gezogen sonst wäre meine Fox eingeschlagen.
Das Modell unterschneidet stark. :(

Nach der Landung etwas getrimmtes Höhenruder festgestellt.

Zweiter Start Schwerpunkt auf ca. 45mm (hinten +25g Blei also jetzt 50g.) Höhenruder auf Neutral getrimmt.

Weg in die Luft mit der Fox, siehe dar ein gleichmäßiges Steigen mit laufendem Motor.

Dann der schnelle Anflug (kein Sturzflug, nur leicht Tiefenruder).
Höhenruder noch Höhenruder die Flügel gehen nach unten mehr Höhenruder kurz vor Einschlag.zum Abfangen. :cry:

Dieses Unterschneiden, Flügel nach unten durchbiegen hat ausgesehen als würde man einen Bogen spannen.

Nun meine Frage hatte jemand eine Idee wie ich dieses Unterschneiden weg bekomme.
So ist das Modell nicht schnell zu fliegen.

Positives: :cool: Als Thermiksegler ohne schnelles Fliegen segelt die Fox fantastisch, und ich konnte in Bodennähe noch eng kneisen. :)

Aber dafür brauche ich ja keine Fox! ;)


MFG Jettstar

Oli K.
23.08.2011, 16:34
Den Schwerpunkt hatte ich auf ca. 55mm eingestellt. (Hinten 25g Blei


Zweiter Start Schwerpunkt auf ca. 45mm (hinten +25g Blei also jetzt 50g.)
Du musstest hinten 25g Blei zufügen um den Schwerpunkt 1 cm weiter nach vorne zu bekommen? Erklär mal!

Wenn er unterschneidet würde ich zwei Sachen testen:

- EWD vergrößern
und/oder
- Schwerpunkt noch weiter nach vorne

Wenn die Flächen so labbrig sind, würde ich die evtl. noch mit Kohlerohr, -Stab oder -Rechteckprofil (aufrecht) verstärken.

Oli

amigofly
23.08.2011, 19:29
Hallo,

nach langem Warten habe ich endlich meine EPO-Fox 2,3m von Hobby-King erhalten.

Am Montag 22.08.2011 habe ich dann erste Flugversuche gemacht.:confused:

Den Schwerpunkt hatte ich auf ca. 55mm eingestellt. (Hinten 25g Blei
Also weg mit der Fox und durch den Motorzug 45% nach oben weggestiegen, was nicht beabsichtigt war.
Dann erstes etwas schnelleres anfliegen, immer mehr Höhenruder dann stark gezogen sonst wäre meine Fox eingeschlagen.
Das Modell unterschneidet stark. :(

Nach der Landung etwas getrimmtes Höhenruder festgestellt.

Zweiter Start Schwerpunkt auf ca. 45mm (hinten +25g Blei also jetzt 50g.) Höhenruder auf Neutral getrimmt.

Weg in die Luft mit der Fox, siehe dar ein gleichmäßiges Steigen mit laufendem Motor.

Dann der schnelle Anflug (kein Sturzflug, nur leicht Tiefenruder).
Höhenruder noch Höhenruder die Flügel gehen nach unten mehr Höhenruder kurz vor Einschlag.zum Abfangen. :cry:

Dieses Unterschneiden, Flügel nach unten durchbiegen hat ausgesehen als würde man einen Bogen spannen.

Nun meine Frage hatte jemand eine Idee wie ich dieses Unterschneiden weg bekomme.
So ist das Modell nicht schnell zu fliegen.

Positives: :cool: Als Thermiksegler ohne schnelles Fliegen segelt die Fox fantastisch, und ich konnte in Bodennähe noch eng kneisen. :)

Aber dafür brauche ich ja keine Fox! ;)


MFG Jettstar


..optisch schut sie nicht so schlecht aus....
Zwar nicht von Hobby King, aber sicher aus der selben Ecke...... äähm Presse...

Wenn es die selbige Konstruktion ist die ich kenne, na dann viel Spaß damit,
Ich hab das mitgelieferte Steckungsrohr gleich gegen ein CFK Roh ausgetauscht.
Das Unterschneiden hat nix oder nicht viel mit dem CG zu tun.... das ist die Konstruktion
des Flügels.
Bei m ersten Abfangtest hab ich sie gerade noch rausbekommen, als sie die Flächen
nach unten gebogen hab, aber nur deshalb, weil ich aufs HR mehr Ausschlag gegeben hab,
als ich es bei meinen anderen Föxen getan hab....

Sie schaut nur aus wie eine FOX mehr nicht. Mittlerweile hab ich sie durch etwas Trimmen
doch so weit gebracht dass sie etwas schneller geflogen werden kann.
SR hab ich ebenfalls neu angelenkt, braucht man aber nicht man könnte es auch
stillegen,
Kunstflug ist fast so etwas wie ein Fremdwort ( außer man unterstützt sie mit dem Antrieb )
außerdem passt das Profil das eher ein Thermik Profil ist nicht ganz dafür....

Wenn man nur brav damit segelt ist es ok, die Oberfläche schaut sehr solide aus
auch beim Anfassen hat man das Gefühl etwas feines (für EPP vehältnisse ) in der Hand zu haben.

Mit mit diesen tücken die sie anfänglich zeigte ist en einsteiger gewiss überfordert....

Als FOX Fan werde ich sie aber behalten, dann und wann zu Hause hinter der WIese fliegen
und dann in eine Ecke als Standmodell hängen.....

Jenen die nicht solche Ansprüche haben , mag sie nach dem Austrimmen durchaus entgegen
kommen, sie fliegt ja recht brav und auch in der Thermik kann sie ,.....
das können andere auch, :)

LG

Norbert

Jettstar
24.08.2011, 20:58
Hallo,

Sorry, das mit dem Schwerpunkt verschieben war wohl anderst herum, den natürlich wandert der Schwerpunkt nach Hinten wenn Hinten Blei aufgelegt wird. :confused:

Also wohl so: Anfang 45mm dann 55mm von der Nasenleiste nach Hinten.

MFG Uwe

segelflieger-clemens
23.09.2011, 20:05
Ach Du Ärmster, sieht gerade so aus, als ob der Flügel eine Negativschränkung hat. Früher hat man auch, damit beim überzogenen Fliegen noch die Strömung anliegt, das Flächenende weniger stark angestellt, also die Endleiste höher im Profilstrak gegeben. Auf gut Deutsch, beim Bauen ist außen die Endleiste untergelegt worden. Das hat noch irgendwie Sinn gemacht, denn da sind die wildesten Profilkombinationen gemacht worden. Die modernen Profile liegen immer in der gleichen Profilsehne. Drum können sie ohne Verwindung schnell geflogen werden. Also mit Kunstflug wird da nix, höchstens eine Rolle, auch ein Looping, wahrscheinlich ein elendiger Rückenflug. Turn geht noch, aber kein Trudel. Mach schöne Thermikflüge und laß den Schnellflug. Der wird sich immer biegen, da kannst Du noch so viele Verstärkungen einbauen.

Micky51
23.09.2011, 21:51
hi
das gleiche problem habe ich auch bei einer asw17.(hype)
wenn ich mir das profil anschaue, innen stark gewölbt,aussen S schlag,denke einfach
das bei etwas höherer geschwindigkeit die flächen zu instabil sind,und dadurch an den
aussenflügeln sich zu einer negativen EWD verdrehen.
mfg micky

Jettstar
27.09.2011, 15:10
Hallo,

also ich habe es jetzt ganz gut im Griff.

Flügelsteckung Außen-Alu-Rohr/Dazwischen-CFK-Rohr/ Innen-Alu-Rohr
Flügel Oben und Unten mit 50mm GFK-Packband verstärkt.

Und beim Stuzflug wenn sich die Flügel etwas nach unten biegen leicht Höhenruder ziehen und abfangen. :D

Grüße Uwe

BNoXTC1
01.11.2011, 18:04
hab mir gestern auch einen bestellt, bin gespannt.

hab schon 2 fliegen gesehen, inkl looping rolle usw.

der von HK ist ja der selbe wie von FMS?!

bemos
22.08.2012, 22:18
So bringst du das Unterschneiden weg
Habe gestern meine FMS Fox von Hobbyking zum ersten mal geflogen und das Unterschneiden war wirklich grässlich.
Massnahmen:
Die Stahlstangen im Flügel sind nicht eingeklebt sondern nur eingeschoben und können frei drehen. Aus diesem Grund sind die Flügel auf alle Seiten Butterweich und verwinden stark.
Tropft sehr dünnflüssigen CA Sekundenkleber in die Schlitze an der Flügelunterseite an denen die Stahlstangen sichtbar sind. Den Sekundenkleber durch wenden der Flügel in beide Richtungen verteilen. Nun Aktivator in die Schlitze und die Stangen können nicht mehr drehen.
Wichtig:
1: wir sprechen hier von den Stahlstangen welche auf der Höhe des Schwerpunkt im Flügel eingegossen sind und nicht vom Verbinder (Kohlestab) den würde ich nicht einkleben :-)
2. beim verkleben der Stangen darf der Flügel nicht verdreht sein, am Besten auf eine gerade Fläche legen.
Nun sind die Flügel um ca. 70% - 80% verwindungssteifer! Ich habe die letzten 30cm der Flächen Oben und Unten mit je 2x D 1.5mm Carbonstäben etwas verstärkt, doch vermutlich wäre das gar nicht nötig gewesen das einkleben der Stahlstangen sollte reichen um das Unterschneiden weg zu bringen.

Meine Fox unterschneidet nicht mehr, alles perfekt. Ideales Gerät um lernen zu Segeln. Landen geht wunderbar auch ohne Butterfly oder Störklappen Einbau, das Profil und der wuchtige Rumpf bremsen genug. Im Notfall kann man auch mit dem Propeller bremsen oder eine Glissade hinlegen.

Wünsche allen FMS Fox Flieger (und natürlich auch an alle anderen) viel Spass und Gut Flug.

Grüsse
Beat

Erik Toncar
28.05.2014, 19:53
Ich hoffe Ihr könnt mir helfen.

Ich habe den Fox V2, mit Kohlestab als Flächenverbinder.
In der Anleitung steht das der Flächenverbinder von unten mit zwei Schrauben gesichert werden soll (siehe Bild),
allerdings schweigt die Anleitung sich darüber aus mit welchen Schrauben.

1169183

Es sind auch keine Schrauben ' übrig geblieben'

Jürgen Steinbach
14.06.2014, 02:38
Ich hoffe Ihr könnt mir helfen.

Ich habe den Fox V2, mit Kohlestab als Flächenverbinder.
In der Anleitung steht das der Flächenverbinder von unten mit zwei Schrauben gesichert werden soll (siehe Bild),
allerdings schweigt die Anleitung sich darüber aus mit welchen Schrauben.

1169183

Es sind auch keine Schrauben ' übrig geblieben'

Huhu Erik,
die Schrauben sind da schon drin. Guck da mal genau rein, da siehste die kleinen Kreuzschlitzschrauben. Meine sieht jetzt leider so aus, ich habe es gestern mit dem Kunstflug am Hang böse übertrieben.:rolleyes:

Chrissy
19.10.2014, 19:38
Hi,

ich hab heute einen geschenkt kriegt. Unfliegbar hats geheissen... So wie der schnell wird fängt er an zu rollen, da kannste gegenhalten wie Du willst, er rollt weiter...
Gut dass man sich hier schlau machen kann. :) Ich werd die Stäbe in der Fläche verkleben und hab vor diese dann zu beglasen.

Wie verhält sich das mit dem Seitenruder? Die Anlenkung erscheint mir etwas lapperig. Hält das die Spur oder fängt das an zu flattern wenn die Fuhre etwas schneller
wird? Und welchen Durchmesser hat das Rohr für die Flächen? Das war nicht dabei und ein 12er Kohlerohr geht nicht rein...

Wenn die "Mechanik" stimmt wird er fein Lackiert, Farbe such ich mir noch aus, soll aber Hauptsächlich weiss werden. Vorwärts gehen solls mit einem 70er WeMoTec EVO.
Schaumama obs was wird. :D

Gruß Christian

eifel-power
03.12.2014, 14:46
gibt es was Neues?

Kann man das Ding nun kaufen oder lieber nicht? :-)
Danke.

Chrissy
03.12.2014, 18:54
Kaufen kannste das Ding klar... ;)

Ich denk mal wenn Du Post #9 beherzigst dann fliegt das Ding auch vernünftig... :)
Und wehe nicht, dann is was los :mad: :D

Meiner sieht bisweilen so aus:

1264282
Is aber noch lang net fertich... ;)