PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wie starr soll ein GFK-Rumpf sein



Ron Dep
30.08.2011, 17:16
Ich habe gerade aus einem recht soliden GFK-Rumpf eines Blue Action einen vor 20 Jahren liebevoll eingeharzten Spant rausgerissen, der nun einem LiPo-Akku weichen musste.

Dann wollte ich ein paar Zentimeter weiter hinten wieder einen einpassen, allerdings frage ich mich mittlerweile, ob es nicht vielleicht sogar besser ist, wenn der Rumpf nicht gar zu stabil ist und sich im Crashfall zwecks Energieabsorption lieber ein klein wenig verwinden kann. Was meint ihr, soll ich auf den bestimmt nicht dringend nötigen Spant auf Höhe der Tragflächen-Nasenleiste verzichten?

Hans Rupp
30.08.2011, 17:24
Hallo,

schau mal da http://www.swiss-composite.ch/pdf/A-Giotto.pdf
auf Seite 17.

Hans

Ron Dep
30.08.2011, 17:48
Interessante Doktorarbeit :D, vielen Dank!

GC
30.08.2011, 18:10
Hi Ron,

Mein BA ist vom Vorgänger repariert worden. Er hatte offensichtlich keine Spanten und deshalb:
1.) 4cm von der Endleiste nach vorne 2 Risse ca 3 cm lang nach unten
2.) 2 waagrechte Risse 4cm rechts und links von hinten an der Kabinenhaube Richtung CG
3.) 4 cm von der Nasenleiste nach hinten rechts und links 2cm lange Risse von oben nach unten.

Das ganze wurde mit Glasmatte und was mir recht sinnig erscheint mit waagrecht eingeklebeten Sperrholzbrettchen an der Rumpföffbnung im Bereich der Nasen und Endleiste eingeklebt.

Mein Blue Filou ebenfalls ohne Spannten hat von mir 4 Risse unterhalb der Fläche zugefügt bekommen (Außenlandung am Hang). Ich habe ihm einen Kohlerowing entlang der Öffnung unterhalb der Fläche spendiert. Das hat bis jetzt gut gehalten.

Vielleicht machst Du eine Mischung aus kohlerowing und waagrechten pannten um die ungesunde GFK-Kaltverformung zu vermeiden.

Eckart Müller
31.08.2011, 10:15
soll ich auf den bestimmt nicht dringend nötigen Spant auf Höhe der Tragflächen-Nasenleiste verzichten?

Das würde ich gerade an dieser Stelle...


694650

...eher nicht empfehlen!

Eckart

plot599
31.08.2011, 10:46
Genauso wie Eckart es beschreibt sieht es aus!

Wenn die Tragflächen nach vorne schwingen entsteht ein immenser Druck auf den Rumpf.

Statt eines Spants kannst Du aber auch einen Drucksteg verwenden, z.B. 10mm Rundholz auf Höhe der Nasenleiste quer durch den Rumpf.

Ron Dep
31.08.2011, 11:37
Statt eines Spants kannst Du aber auch einen Drucksteg verwenden, z.B. 10mm Rundholz auf Höhe der Nasenleiste quer durch den Rumpf.

So ist es im Prinzip ohnedies geblieben, da ich nur zwei Drittel des Rundumspants rausreißen hab müssen, damit drunter Platz für den Lipo ist. Übrigens habe ich die Sinnhaftigkeit dieses Spants vom kleinen Bruder des Blue Action, dem Blue Filou bzw. dessen Crashes, gelernt. :)

Danke euch für eure für mich plausiblen Antworten!