PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Was ist "Antik", was "Retro"?



Frankensteiner
03.09.2011, 17:07
Hallo,

ich mache für mich die Unterscheidung abhängig vom Alter des betreffenden Flugmodells. Älter als 50a = Antik, jünger = Retro.

Bitte andersgeartete Auffassungen posten, damit wir durch Diskussion zu einer übereinstimmenden Definition kommen.

Zu eng sollten wir das aber nicht sehen. +/- 5a sind unerheblich.

Ciao
Klaus

Gusto
03.09.2011, 21:17
Wie der AMD (Antik Modellflugfreunde Deutschland e.V.) ein Antikmodell definiert, findest Du im Downloadbereich des AMD unter "Wettbewerbsregeln".
http://antikmodellflugfreunde.de/html/download_bereich.html
Dort auf Wettbewerbsregeln klicken. Die Bauregeln sind dort auch aufgeführt.

hänschen
03.09.2011, 22:03
"antik" sind für mich die Flieger aus den frühen Jahren bis etwa Mitte / Ende 1950 er Jahre, die vorwiegend aus Sperrholzrippen, Spanten und Kiefernleisten bestehen, Bespannung meist Papier oder Seide.
Beispiele: Hast, Grosser Winkler, ETB 35, Kirschke Baby, Jungvolk etc. meist nach Plänen gebaut.
"retro" sind alte, oder nachgebaute Flieger aus den 60er, 70er 80er Jahren, meist aus Bausätzen entstanden.
Beispiele: Amigo alle Varianten, kleiner Uhu, Cirrus, Taxi, Kwikfly, Middle Stick (alle Graupner), Bergfalke, K 8, SB 7, Snoopy, Burda Piper, Elektra (alle Hegi), ASK 16, Puma, Libelle (alle Robbe)

guckux
03.09.2011, 22:23
Guckux

Super - da komm ich natürlich wieder mit meinem Wiki an und "dooferweise" (?) heißt es dort Historische Modelle (http://wiki.rc-network.de/index.php/Historische_Modelle_%C3%9Cbersicht).
Ich resigniere und sehe darunter die Antiken wie auch Retro-Modelle - auch wenn letztere vielleicht etwas "überhand" haben :D

Ron Dep
04.09.2011, 07:56
Retro sind für mich nagelneue Sachen, die sich an alten Stylings anlehnen.
Beispiel: VW Beetle, Mini, Chrysler PT Cruiser, Ford Mustang.

Maistaucher
04.09.2011, 08:40
Das passt auch genau zur Erklärung bei Wikipedia, die im Artikel über Retrowelle folgendes verlauten lässt:
"Der auch dem etablierten Begriff der Retrospektive zugrundeliegende Ausdruck Retro (lat. retro rückwärts) kennzeichnet in vielen Bereichen sich an ältere Traditionen oder Merkmale anknüpfende Erscheinungen."





...Super...
:D:D

hänschen
04.09.2011, 10:31
für mich ist alles zusammen einfach "altes Geraffel"...;)

Nuri-Klaus
04.09.2011, 13:37
"antik" sind für mich die Flieger aus den frühen Jahren bis etwa Mitte / Ende 1950 er Jahre, die vorwiegend aus Sperrholzrippen, Spanten und Kiefernleisten bestehen, Bespannung meist Papier oder Seide............


Man könnte auch sagen, die AMD-Spielregeln schreiben Modelle aus einer Zeit vor 1960 vor.......... und Plaste woll´n se überhaupt nicht.

Betrachten wir´s mal anhand der Produkte vom Marktführer.

61 (http://www.niegratschka.de/Retro2011/images/Graupner_61.JPG) waren Ur-Uhu, Spinne, Amigo (1) Etb 15 aber auch Kapitän und Satellit im Katalog.
(Und mein ganz besonderer Favorit namens Recorder mit Randkeulen)

Daneben haben die AMD-ler da ihre offene Klasse, die geht bis 1975.
Hier überschneiden sich die Dinge--kein Problem würde ich sagen. Antik oder Retro-- who cares.
Aber Plaste woll´n se immer noch nicht???


65 (http://www.niegratschka.de/Retro2011/images/Graupner_65.JPG) gab´s dann schon Dandy, Filou, Ka10 und Weihe und 68 (http://www.niegratschka.de/Retro2011/images/Graupner_68.JPG) dann auch die Foka---( z.T.schon ganz klar unser Klientel mit Kunststoff, Schaumplastik und dem ganzen Programm)

So ab dem allerersten Carrera-Modell Milan(~1975) herrschen dann ja klarste Verhältnisse-- ABS-Bauteile, Ferran und GFK-Rümpfe-----Retro-Joungtimer halt.

Was ich mich allerdings manchmal frage---sollten wir uns irgendwie auch deckeln (also z.B Modelle von 1960-1990????), oder sind bei Retro 2030 am Ende auch Easy-Glider und Cularis dabei.......

Oder den totalen Rundumschlag, etwa "Flugmodelle des 20. Jahrhunderts"

Oder wollen wir" Retros" uns lieber überhaupt nicht zu sehr reglementieren.

Patrick Kuban
04.09.2011, 16:15
Hallo,


Man könnte auch sagen, die AMD-Spielregeln schreiben Modelle aus einer Zeit vor 1960 vor.......... und Plaste woll´n se überhaupt nicht.

Hm .. ich hatte mich in der Lehre zunächst über den Ausdruck "cellonieren" gewundert, bzw. den sogar in der "Einlagenabteilung" der Bundesprothesenliste (das ist die bundesrepublikanische, fennichgenaue und bindende Festlegung meiner Arbeitspreise) befindlichen Ausdruck "L cell." für eine Bauart von "Fußstützen". Sowas darf in Beamtendeutsch [TM] nicht einfach "Einlagen" heißen, das könnte ja jemand verstehen ...

OK, "Cellonieren" ist das mehrfache Lackieren mit Nitrolack, bis das Trägermaterial durchtränkt ist. In wenig verdünner Form heißt der z.B. Uhu hart, in verdünnterer "Spannlack" oder "Zaponlack", in der Form mit entfleuchtem Lösemittel "Zelluloid". Das erfüllt alle Definitionen eines Thermoplasten, und es heißt so, weil der Hauptbestandteil Zellulose ist, das Stützmaterial pflanzlicher Zellen.

Auch der Große Winkler & Co wurden "celloniert". Also a) eindeutig "Plaste" und b) garantiert vor Dolferl, dem Weltbeherrschenwollenden, also auch vor 1960. Auch die Steuerhebel der Unimatik von Hans Schumacher waren aus "Presstoff" = Baumwollgewebelagen mit irgendeinem Harz zusammengemanscht = Duroplast.

Du meinst aber sicher GFK und Styropor[TM]. Die bislang älteste von mir gefundene Serien-Schaumwaffel ist der Styrofix von Hegi, einige Jahre vor den "Schaumplastik"-Fliegern vom Marktführer. Aber nach 1960, die wurde zur Spielwarenmesse Nürnberg '61 vorgestellt, der Konstrukteur war bis zu seinem Tod im September '07 Mitglied beim AMD. Im Frühjahr drauf war allerdings vom AMD eine Ausstellung in der Flugwerft Schleißheim auch mit seinen ganzen "Schaumwaffeln" organisiert worden.

Vielleicht ist die Trennlinie deshalb auf 1960 festgenagelt.

BTW: meine Schaumwaffel Frontier von Robbe mußte ich leider letzthin im Alter begrenzen, die ist im '65er-Katalog noch nicht drin, im '68er schaut sie anders als meine aus. Also dazwischen. Schade ...


Antik oder Retro-- who cares.

"If six turned out to be nine - I don't mind." Ich würde Dir fast recht geben, wenn nicht das Wort "retro" 1:1 aus dem Lateinischen übersetzt "zurück" hieße, also eine Richtung vorgibt. Der Kwik Fly vom "Marktführer" heute ist "retro", der Kwik Fly vom Marktführer 1968 ist nicht "zurück", sondern "olles Graffel" [TM by hänschen].

Oder wenn Jamara heute versucht, Ferran nachzubacken oder gar verbessern zu wollen, ist das meinetwegen "retro".


Oder wollen wir" Retros" uns lieber überhaupt nicht zu sehr reglementieren.

Ehm. Wenn in den Foren schon fast volljährige auftauchen und von den verschwundenen Modellen ihrer Kindheit schwärmen, kenn' ich nicht mal deren Namen. "Antik/retro/<sonstwas olles>" ist recht gut definiert mit "Alter des Erzählers" minus zehn Jahre.

Ich weiß die Vorzüge aktueller Ware zu schätzen, 's wär ja auch traurig, wenn seit Kirschkes Strolch nicht was an Wissen dazugekommen wäre. Das olle Graffel kann hübsch sein, aber es gab auch früher[TM] schon ausgesprochen "wiaschts" Zeug. Also möge jeder nach seiner Facon glyklich werden, ich muß mich ja nicht echauffieren, wenn ein sechzehnjähriger den Pico-Jet toll findet.

servus,
Patrick, mit ganz privater Definition von "altehrwürdig"

PS: ich bin letzte Tage über einen M-V-Nuri weit vor Stromburg gestolpert: "Leimberg Nurflügel, 5 Ergebnisse (0,14 Sekunden)" Hmm ... ;-)

Gusto
04.09.2011, 17:55
... damit wir ... zu einer übereinstimmenden Definition kommen.
Ob wir zu einer übereinstimmenden Definition kommen müssen sei mal dahingestellt.
Die Postings von hänschen und Nuri Klaus sind ganz ähnlich wie die Aussagen auf der AMD-homepage. Ein Bildschirmfoto von dieser homepage (link AMD (http://antikmodellflugfreunde.de/))
695997

Wäre das jetzt eine gemeinsame Richtung für den Begriff "Antikmodell"?

Nuri-Klaus
04.09.2011, 19:15
Ob wir zu einer übereinstimmenden Definition kommen müssen sei mal dahingestellt.
Die Postings von hänschen und Nuri Klaus sind ganz ähnlich wie die Aussagen auf der AMD-homepage. Ein Bildschirmfoto von dieser homepage
Wäre das jetzt eine gemeinsame Richtung für den Begriff "Antikmodell"?

Ja das meinch doch...

Bei uns darf auch Plaste verbaut sein--ob im beplankten Styro-Flügeln
oder in so wundervollen Oldies wie K10, Cirrus oder den ganzen Carreras incl. der Holzbaukästen mit ihren vielen ABS-Teilen.....

(abgeseen davon, dass ich mir fast sicher bin das vor 1960 sowas wie Pertinax,Trolitax und wie der ganze Phenol-Krempel sonst noch so hiess, auch schon benutzt wurden----Modellbauer sind schliesslich erfinderisch)


Ich bau mittlerweile auch wieder lieber in Rippe---aber ich muß eben nicht..........

(Ansonsten sind die Ziele ja ähnlich............... erhalt der schönen alten Gleiter;)
jajaja Motorflugis auch...................

Und 1960 als Knackpunkt is schon OK.
Alles was vor meiner Geburt war is Antik--ab da isses blos Retro:D:D:D

hänschen
04.09.2011, 19:49
Alles was vor meiner Geburt war is Antik
o.k. , bin ich also antik, du retro...;)

Oder wollen wir" Retros" uns lieber überhaupt nicht zu sehr reglementieren.
das wäre eigentlich mein Wunsch...

schön, dass der AMD in Sachen "Antik" meiner Meinung ist, den Guttenberg hab ich jedenfalls nicht gemacht...:D

Übrigens wollte ich mal beim himmlischen anfragen, wann welche seiner Kisten erschien...

Patrick Kuban
04.09.2011, 20:33
Hallo,


(abgeseen davon, dass ich mir fast sicher bin das vor 1960 sowas wie Pertinax,Trolitax und wie der ganze Phenol-Krempel sonst noch so hiess, auch schon benutzt wurden----Modellbauer sind schliesslich erfinderisch)

Guxt Du zwei Mails weiter ohm, da steht das. Guck ich zwei Stockwerke weiter ohm, da steht das ebenfalls, aber nicht nur in Monitorpickeln, sondern in Blech gewickelt, mit durch Plexiglas sichtbaren Zahnrädern aus KU. Nach Deiner Definition "antik" ;-)



Übrigens wollte ich mal beim himmlischen anfragen, wann welche seiner Kisten erschien...

Ich hab' hier 'n Stapel seiner Kataloge.

servus,
Patrick

Nuri-Klaus
04.09.2011, 20:54
o.k. , bin ich also antik, du retro...;)

Genau das:D:D:D:D

Auf diesr Basis werden wir noch einen Haufen Spaß miteinander haben, glaub ich....;)
Und mein Geburtsjahr könnt ich mir zur Not auch irgendwie merken...........

hänschen
04.09.2011, 20:57
Ich hab' hier 'n Stapel seiner Kataloge. Patrick

Danke, ich auch, aber auch einen netten Direktkontakt;), er wäre diesmal gerne gekommen, leider war zeitgleich F3J EM, auf der sein Junior flog...
vielleicht klappts ja 2012...

Ralf_K
05.09.2011, 10:35
Moin zusammen,

die AMD Grenze mit 1960 passt für mich in zweierlei Hinsicht. Zum einen wurden die Konstruktionen ab 1960 mehr und mehr für Fernsteuerbetrieb ausgelegt und zum zweiten, es kamen immer mehr Kunststoffe zum Einsatz. Eigentlich sehe ich die 60er mehr als einen Übergang vom einen zum anderen, also sowohl Antik als auch Retro an. 1970 - 90 ist für mich dann Retro, dass liegt aber vermutlich an meinem Geburtsjahr und daran das ich seit 91 eine lange Modellfliegerische Pause hatte. Das ein EG mal Retro werden könnte und dann irgendwelche Irre den in Holz nachbauen halte ich für durchaus möglich :D. Als Beispiel für ein solches tun möge die Galaxy und evtl. der Holz Primus und Foka (wie ist den bei der Foka der Stand ?) herhalten.

MarkusN
05.09.2011, 11:04
..dass liegt aber vermutlich an meinem Geburtsjahr und daran das ich seit 91 eine lange Modellfliegerische Pause hatte. Sehe ich genauso. Das ist es, was für Die meisten Retro und Antik gefühlsmässig definiert. Retro ist, was man als Kind im Katalog angestaunt hat und sich nie leisten konnte, oder der erste nostalgisch verklärte Flieger.
Antik ist, was davor kam.

Nett finde ich das:
Die Bespannung sollte daher auch mit Papier, Seide oder Nylon erfolgen. Kunststoffe sind nicht erlaubt. In welche Werkstoffkategorie gehört in diesem Weltbild wohl Nylon?

Gusto
05.09.2011, 13:15
...Nett finde ich das: In welche Werkstoffkategorie gehört in diesem Weltbild wohl Nylon?
Chemie ON: Das Bespannmaterial Koverall ist bei den Antikfliegern oft anzutreffen. Koverall ist ein Gewebe aus Polyester = Polymere mit Esterfunktion.
Nylon gehört (meines Wissens) auch zu den Polymeren.
Chemie OFF.

Liest man die Bauregeln des AMD durch, so findet man folgendes:
696467
Link dazu: klick (http://antikmodellflugfreunde.de/html/download_bereich.html)

Es gibt von Oracover das Oratex, welches als Bespannmaterial zugelassen ist. Und das ist ein "bügelbares Polyesterbespanngewebe". Also auch aus der "chemischen Küche".

Ich glaube, dass hier die persönliche Vorliebe des Erbauers in den Vordergrund tritt. Manche Menschen möchten eben nicht mit Spannlack arbeiten sondern bügeln. Und dann können sie z.B. das Oratex verwenden.
Die "Antik-Hardliner" werden wohl nur mit Papier oder Seide bespannen. Und das ist auch in Ordnung so.

Nuri-Klaus
05.09.2011, 14:26
....... Das ein EG mal Retro werden könnte und dann irgendwelche Irre den in Holz nachbauen halte ich für durchaus möglich :D.

Falls Du mit EG das meinst was ich befürchte-----nicht wirklich:D:D:D



.......

Als Beispiel für ein solches tun möge die Galaxy und evtl. der Holz Primus und Foka (wie ist den bei der Foka der Stand ?) herhalten.

Im Prinzip war sie ja schon fertig konstuiert, aber der Ober-Irre hat mittlerweile für die Marske eine Methode gefunden, den Rumpf noch viel einfacher und vor allem preiswerter aufzubauen und dabei jedwedem Verzug konstruktiv vorzubeugen.

Also wird der Rumpf noch mal (schnell) umkonstruiert und dann darf sie sogar in der offenen AMD-Klasse mitfliegen----oder???............
Allerdings möchte ich vorher mit meinem Flugerprobungsprogramm aller diesjährigen Neukonstruktionen fertig werden.

PS. immerhin hab ich im AMD-Bauplanarchif den "Recorder" entdeckt...................
Irgend so ein Teil" aus einem Land vor meiner Zeit" muß früher oder später auch noch her.....oder doch lieber ein Super-Sindbad.

Ralf_K
05.09.2011, 14:53
...Falls Du mit EG das meinst was ich befürchte-----nicht wirklich:D:D:D

Hallo Klaus,

es müsste richtigerweise ES heißen. Obwohl ich die Dinger für den Nachwuchs als sehr geeignet betrachte, bekomme ich das Wort nicht über die Lippen. Meine Tochter (11) flucht, ähhh fliecht Amigo II :D. Irgendwann möchte ich mir einen schönen "richtig" Antiken bauen. So etwas wie eine Spinne oder einen großen Winkler, auf jeden Fall in die Richtung.

Relaxr
05.09.2011, 22:14
Muss hier mal kurz ne Lanze brechen: auch der EG oder ES oder ähnliche Schaumkonstrukte werden einen Meilenstein darstellen, halt heute noch nicht. Diese Flieger werden aber als Einsteigerflieger in die Geschichte eingehen, mit denen man bis zum Fliegen kommen konnte. Nicht wie bei Balsa, wo man anfangs erstmal auf jeweils 10 Sekunden Flug erstmal wieder 3 Stunden bauen musste. Das ist ein erheblicher nervlicher und finanzieller Fortschritt (Uhu Por ist nicht billich - klebt aber schnell....). Klar - sobald man dann fliegen kann, wird man sich schnell umorientieren. Dennoch, der Fairness halber.....:p
Markus

Hölderlin
05.09.2011, 23:26
Liebe Freunde, nicht zum ersten Mal im Netz wird diese Frage aufgeworfen und nicht zum ersten Mal wird diese Frage sehr kontrovers diskutiert.

Für mich erschließt sich der Sinn der Frage nicht: Wen oder was möchte man aus- bzw. einschließen und warum?

Sicher lassen sich mit genauen Regeln wunderbare Meisterschaften organisieren, aber für mich ist nach vielen Treffen nach wie vor Fachsimpeln, Fliegen ohne Stress und so etwas wie Kameradschaft zwischen Gleichgesinnten das Motiv, mein Modell ins Auto zu packen und loszuziehen.

Ich glaube, dass eher die Frage zum Ziel führt, was das Antik-, Retro- oder sonstwie Modell für den einzelnen Modellbauer bedeutet. (Interessant dazu z. B. http://www.rcuniverse.com/forum/m_7376769/anchors_7388907/mpage_1/key_/anchor/tm.htm#7388907 )

Beantwortet man diese Frage, wird auf einmal das Besondere an unserer Art des Modellflugs deutlich und dann kann ich genauso nett mit dem TAXI 1 Piloten wie dem Strolch oder Goldhahn Erbauer plaudern und meine Bratwurst essen...:)

Grüße vom Niederrhein

Armin

hänschen
06.09.2011, 06:25
Für mich erschließt sich der...
das ist doch eher informativ, deshalb nicht sooo eng sehen...
ich hab auch ein bisserl dumm geschaut, also ogar kürzlich mit seiner (teilweise Schaum-) flotte auftauchte, aber der Typ braucht eben Druck- ...;)

EG und ES sind schon ein Meilenstein, nicht umsonst wurde und werden sie gerne kopiert...

guckux
06.09.2011, 06:53
Guckux Markus


Muss hier mal kurz ne Lanze brechen: auch der EG oder ES oder ähnliche Schaumkonstrukte werden einen Meilenstein darstellen, halt heute noch nicht.

tsts.
- Die AMDler existieren schon ziemlich lange und sind eine nette kleine Truppe geworden.
- Die Retroianer blieben lange unter sich im Fänkischen und sind jetzt mit ausländischer Verstärkung auch eine kleine(re) Truppe geworden.
- Die Schaumwaffelflieger sind irgendwie - war es letztes oder ist es dieses Wochende mit einem Treffen in Griesheim - mal ganz heftig auf der Überholspur.

Wie soll ich/wir da keine Minderwertigkeitskomplexe kriegen????

achja: :p

Nuri-Klaus
06.09.2011, 10:32
................Für mich erschließt sich der Sinn der Frage nicht: Wen oder was möchte man aus- bzw. einschließen und warum?

Armin

Hallo Armin

Mir eben auch nicht, denn bei Retro grenzen wir uns eigentlich gegen gar nichts ab........

(Naja ein bisschen alt soll´s schon sein---mindestens 20 Jährchen sagen wir mal)

Wenn da grosser Winkler und Hast und gleichzeitig Dassel und Karo Ass mitfliegen --sehr gut.

(Wie allerdings solche Dinger sich dann in einem kleinen Wettbewerb miteinander messen sollen------hm :rolleyes:---bisher kam´s aber zum Glück noch nicht soweit:D:D:D)

Aber jeder der bisherigen Retro-Indianer hat auch wenigstens einen Ferranrumpf im Keller, und wir wollen diese Dinger auch ganz ausdrücklich-----weil sie halt auch schon Klassiker sind, und wir sie schön finden.
Und ich vermute mal, das 2012 (Schwerpunkt Graupner) eine ganze Menge Cirrusse und Cumulusse dabei sein werden.....samt und sonders mit Plastik-Rümpfen oder sogar mit GFK-Ersatzteilen.


Und da hängts halt.
Wenn die AMD-ler ihre eigenen Regeln ernst nehmen ergibt sich folgendes absurde Bild:
Ne papierbespannte 1966er Foka darf nicht in der "offenen Klasse" mitspielen, ne 1974er Mosquito mit Antikfolie aber doch?????

Deshalb haben wir ne eigene Kiste (http://www.niegratschka.de/Retro2011/EDQX4Smod.html)aufgemacht die das alles gestattet---sonst nix.

Rivalitäten gibts sicherlich keine, und einige Retros tanzen auch auf beiden Hochzeiten....

http://www.niegratschka.de/Retro/images/Sokol_von_1955_im_Fug.jpg

Allerdings das (abnehmbare Starkwind-) Seitenruder dieser Sokol darf er nur bei uns benutzen.
Beim AMD muss er es abnehmen und mit dem Original-Winzding (dereinst die Kurvensteuerung) versuchen den Flugplatz zu treffen......

doloebig
07.09.2011, 08:57
Hallo,
also ich wildere auch in allen 3 revieren, ich hab flieger von 1937 bis heute im keller.
Geflogen wird alles zu seiner zeit.
Klar komm ich nitt mit einem Styrobomber auf eine AMD treffen oder auf die RETRO, nicht das ich dort nicht fliegen könnte oder mich einer meidet (zumindest nicht wegen dem flieger), sondern ganz einfach weil so was nicht im sinne der veranstaltung iss. sowas will dort keiner sehen. ein gutes bespiel war das AMD treffen in Haiger,
es waren 2 leute mit gerade so nicht zulassungspflichtigen motorflieger da. irgendwie wurde das von einigen sogar als störend empfunden (winde musste abgebaut werden, kein andere konnte fliegen)

Was die unterteilung hier an geht bin ich der meinung das wir uns am AMD orientieren > vor 1960 Antik, 1960-1990 Retro (bei 1970 anfang hätten wir 10 jahre niemandsland und da sind auch schöne flieger entstanden)und davor bestenfalls alter schei...(hmpf meine Flitzente iss nur alter misst)
das es da überschneidungen gibt iss klar aber auch kein problem für mich.
Sollte sich im laufe der zeit zeigen das die beteiligung in den beiden gruppen nicht der renner iss könnte man die auch zusammenlegen, ich denke die werden sich gut vertragen so im real life auch

Noch was zum AMD: auch dort sieht am das nicht mehr so verbissen. ich hatte vor 2 jahren eine amigo 2(1964=Retro) mit einem fakecox motoraufsatz dabei das war der hinkucker auf dem flugfeld. Ansonsten sind die regeln vom AMD eh nur ein papiertiger da es ja keine wettbewerbe mehr gibt.

Ich finde wir sollten hier und auch bei den retros uns um sachliche beiträge bemühen und die andmins bitte entsprechend dem tenor 1960 antik und -1990 retro in die überschrift zu schreiben

Gruss

Achim



Alles was vor meiner Geburt war is Antik--ab da isses blos Retro:D:D:D

ich hab irgendwo gehört das du aus einem Ferran Rumpf geschlüpft bist!? ;-)
wobei du persönlich nicht eindruck bei mir hinterlassen hast.

Gusto
07.09.2011, 09:47
...Und da hängts halt.
Wenn die AMD-ler ihre eigenen Regeln ernst nehmen ergibt sich folgendes absurde Bild:
Ne papierbespannte 1966er Foka darf nicht in der "offenen Klasse" mitspielen, ne 1974er Mosquito mit Antikfolie aber doch?????....
Den 1974 Mosquito würde ich in bei den AMD-lern in die offene Klasse einordnen.
697660



...Allerdings das (abnehmbare Starkwind-) Seitenruder dieser Sokol darf er nur bei uns benutzen.
Beim AMD muss er es abnehmen und mit dem Original-Winzding (dereinst die Kurvensteuerung) versuchen den Flugplatz zu treffen......

Es gibt beim AMD folgende Regel zur Vergrößerung des Seitenruders:
697662

Dies nur als Info aus klick (http://antikmodellflugfreunde.de/AMDBauWettbewerbregeln_2010.pdf)

Ansonsten hat joeleobig in post #26 ja auch schon gesagt, dass man diese Regeln (->AMD) nicht so verbissen sehen sollte.
Und auch Nuri-Klaus sagte in post #25: Wir (-> Retro) grenzen uns eigentlich gegen gar nichts ab.
Ich finde, dann stimmt die Richtung :)

hänschen
07.09.2011, 09:59
ich denke die werden sich gut vertragen so im real life auch Gruss Achim

so war das bei uns ja bisher:Rabbi und Patrick zeigten auch ihre schönen Antikflieger (meine von anno dazumal müssen auch mal wieder vom Dachboden :rolleyes:) jeder hat sich gefreut.

Nuri-Klaus
07.09.2011, 15:39
Hallo,
....................ich hab irgendwo gehört das du aus einem Ferran Rumpf geschlüpft bist!? ;-)
wobei du persönlich nicht den Eindruck bei mir hinterlassen hast.

Alles Lüge--Es war ein Holz-Ei und ich wurde mit Kleister,Spannlack und Uhu-Hart aufgezogen.
Ferran wurde erst 15 Jahre später erfunden und infiziert wurde ich erst 1984 damit.


By the way--ich hab wirklich Lust im Antik-Revier zu wildern, nur komm ich irgendwie nicht dazu.

Hatte als Zehnjähriger mal einen Baukasten namens "Super-Sindbad (http://wolle-rc.de/sinbad.htm)" gebaut.(auf´m Küchentisch versteht sich)

War damals ganz schön schwierig, da mit Papierbespanntem vieleckigem Rumpf versehen.
Aber ich habs dann doch ganz alleine hingekriegt, ohne meinen Dad mit einzuspannen.


Mittlerweile hab ich auch den Plan (http://plans.rcmodell.hu/sinbad.jpg) des Sindbad ( Berkley Kits 1940) als DXF ergattert, aber es gibt ja noch so viele andere Kisten fertigzumachen und dann kommen ja auch gleich wieder die Neuheiten aus eigener Produktion.

Also bleibt zunächst mein Carrera-Milan von 1975 das dientsälteste Fluggerümpel-immerhin isser auch mit Papier bespannt .

Frankensteiner
08.09.2011, 00:48
Hallo Armin,


..vielleicht die falsche Frage?

nein, sie muss gestellt werden.


Für mich erschließt sich der Sinn der Frage nicht: Wen oder was möchte man aus- bzw. einschließen und warum?

Ganz einfach, weil hier 2 Unterforen für änliche Inhalte installiert wurden, deren Abgrenzung unklar ist. Wer nicht will, das z.B. ein Thread über die Topsy mal im Retroforum und ein anderes Mal im Antikforum gepostet wird, muss das klarstellen und oben :in beiden Foren festpinnen. Alles andere ist mir eher egal. Chaos brauch ich nicht, ein paar Regeln müssen sein.

Ciao:
Klaus

Nuri-Klaus
08.09.2011, 04:33
.................. weil hier 2 Unterforen für änliche Inhalte installiert wurden, deren Abgrenzung unklar ist. .......................... und ein paar Regeln müssen sein.

Ciao:
Klaus

Na so betrachtet und zusammenfassend........................

...............scheint mir das Jahr 1960 wirklich ein günstiger Eckwert zu sein.

Trennt es doch grob:

1. Die Vor-RC-Zeit von der RC-Zeit.
2. Die Vor-Kunststoff-Zeit von den ersten Anfängen mit Schaumplastik und Sauerkraut-Polyester.
3. Die Materialpackung + Plan-Zeit von der Schnellbaukasten / Superschnellbaukasten / Überhauptnixmehr-Bau-Zeit.
4. Die Vor-Militky-Zeit von der Stromflieger-Zeit.

Jaja, schon klar------grob---sehr grob sogar!!!

Aber die AMD-ler machen sich irgendwie dran fest, die Retroplan-Net-ler auch.................
und es is (grob) 50Jahre her........
Und es is ne schöne runde Zahl zum merken.

Sicher können die Modi´s in die Kopfzeilen unserer beiden Rubriken einen kleinen Hinweis einfügen, und die Fronten sind geklärt.

(und wir können uns dann wieder dem "Gewimmel am Himmel" widmen)

doloebig
08.09.2011, 08:22
Sicher können die Modi´s in die Kopfzeilen unserer beiden Rubriken einen kleinen Hinweis einfügen, und die Fronten sind geklärt.

(und wir können uns dann wieder dem "Gewimmel am Himmel" widmen)

full ack...
der trend iss klar der tenor in beiden "lagern" der gleiche (vor und nach 1960)und diskusion lies sich endelos fortsetzen.

Gruss

Achim

Nuri-Klaus
08.09.2011, 08:29
Noch was....

Bin grad über folgendes gestolpert (click (http://antique-aeroflyers.de/Wir.htm))

Passt irgendwie ganz gut finde ich, obwohl es hier um die manntragende Zunft geht;)
Aber irgendwie seh ich da eine Verbindung und hab mir folgendes überlegt:

Also da war die Günderzeit, in der die meisten Grundlagen geschaffen wurden.
So gegen Ende des ersten Weltkrieges war das Flugzeug einigermassen erwachsen geworden (z.B. Fokker D VII oder Junkers D9 oder F13)

Dann kommt das, was man als das goldene Zeitalter der Fliegerei bezeichnet.

Also die Verfeinerung der bisherigen Erkenntnisse und eine zunehmende Verbreitung
auch für Otto Normalverbraucher (Piper J3c, Klemm 25, Segelflug etc.)

Das Goldene Zeitalter endete mit den sensationellen Propeller-Rekorden von Macchi, Messerschmitt und Heinkel und dem Erstflug des He 178-Jets.

Nach dem Zweiten Weltkrieg begann dann so allmählich die Neuzeit (Boeing 707) und so langsam auch die
(teilweise optimierungsbedingte)Vereinheitlichung der Designs.




Und bei den Modellfliegern?

Naja, seh ich so ähnlich wie bei den Manntragenden:


Die Gründerjahre endeten, als die ersten Modelle als Baukästen in grossen Stückzahlen auf den Markt kamen,
und vor allem die Vorfertigung einen Grad erreichte, wo auch ungeübte eine Chance hatten, ein Modell korrekt aufzubauen.

Das Zubehör(Kleinteile,Lacke,Sprit, Luftschrauben,Räder,etc.) einigermassen funktionierte und die Versorgung mit ebendiesem auch.

Man sich so langsam an den Fernlenkflug heranwagte.



Und das goldene Zeitalter der Modellfliegerei....???

Als die meisten führenden Anbieter noch Vollsortimenter waren.

Man demzufolge alles, was man für den Selbstbau eines Modelles brauchte, in jedem mittelmässig sortierten Modellbaugeschäft um die Ecke bekommen konnte (ganz ohne zeitraubende Internet-Recherche in mässig funktionierenden Online-Shops).

Als Flugmodelle(Zitat) "noch klassische Formen sowie Linien und Charakter hatten", und ich meine nicht nur die Vorbildähnlichen sondern vor Allem auch die reinen Zweckmodelle.(Ich sag nur "Sagitta", "Sniff", "Flamingo" oder "Amigo":D)

Als zahllose kleinere Hersteller das Gesamtbild mit einer schier unüberblickbaren Vielzahl von Modellen abrundeten.............



Dann kommt die Neuzeit:
Wo alle Hotliner so ähnlich aussehen wie ihre Urahnen Sinus und Sunfly am Ende der Achziger.
Wo man die div.Schalentiere kaum mehr unterscheiden kann.
Alles fix und fertig als RTF zu haben ist.
Und die Modellbaugeschäften allmählich die Lagerhaltung der essenzielsten Materialien und Kleinteile aufgeben, weil ja eh keiner mehr baut.(und natürlich auch, weil irgendwo im Internet irgendwas grad billiger zu haben ist).



Also mein Vorschlag für die Untertitel:

"Antik-Modelle"
Die Gründerjahre bis 1960

"Retro-Modelle"
Das goldene Zeitalter von 1960-1990



PS.In wie weit wir (die Retros) uns irgendwie zeitlich Deckeln steht hier gar nicht zur Debatte,
es geht hier nur um die Rubriken.

hänschen
08.09.2011, 08:39
Noch was....

da steht auch: "als Piloten noch Helden waren...";)

Frankensteiner
08.09.2011, 08:53
Hallo Ihr Beiden,


Sicher können die Modi´s in die Kopfzeilen unserer beiden Rubriken einen kleinen Hinweis einfügen, und die Fronten sind geklärt.
(und wir können uns dann wieder dem "Gewimmel am Himmel" widmen)


full ack...
der trend iss klar der tenor in beiden "lagern" der gleiche (vor und nach 1960)und diskusion lies sich endelos fortsetzen.

och, ist doch schön, daß wir mal wieder drüber gesprochen haben.

Deinen Hinweis, Achim, über eine mögliiche Zusammenlegung der beiden Foren fand ich aber fast noch besser. Insbesondere aufgrund des zu erwartenden geringen Postingaufkommens nach Abklingen der Anfangshype.

Aber, der Vorstand hats halt so beschlossen.

Ciao
Klaus.. .

Nuri-Klaus
08.09.2011, 09:16
da steht auch: "als Piloten noch Helden waren...";)


Sind wir das denn Nicht mehr:confused:

Wenn ich bedenke, wieviel Heldenmut es immer kostet so ne Eigenkreation erstmalig ihrem Element zu übergeben ....:D:D:D

Eckart Müller
08.09.2011, 09:17
Antik-Modelle
Die Gründerjahre bis 1960

Retro-Modelle
Das goldene Zeitalter von 1960-1990

Die zeitliche Eingrenzung gefällt mir!:)

Deshalb werde ich mal an zuständiger Stelle dafür plädieren, die Rubriken entsprechend neu zu benennen. Als Modi fehlen mir nämlich dafür die notwendigen Rechte.

Eckart

Nuri-Klaus
08.09.2011, 09:23
Die zeitliche Eingrenzung gefällt mir!:)

Deshalb werde ich mal an zuständiger Stelle dafür plädieren, die Rubriken entsprechend neu zu benennen. Als Modi fehlen mir nämlich dafür die notwendigen Rechte.

Eckart

Na also.................

Eckart Müller
08.09.2011, 09:27
Na also.................

Was meinst Du denn damit?

Nuri-Klaus
08.09.2011, 09:35
Was meinst Du denn damit?

Na das Frankensteiner seine zeitliche Eingrenzung hat.........

Das die Kinder einen Namen haben und hoffentlich Alle damit leben können........

Das wir einen Befürworter im RCN-Team haben..............

Und somit diese *§$%!?* schlaflose Nacht ( nicht wegen dieser Sache) vieleicht doch noch für irgendwas gut war;)


Und weil mir der Untertitel "was sich in der Vergangenheit bewährt hat" speziell im Hinblick auf die "Finikofi" und einige andere Vollgurken aus der Goldenen Zeit nicht immer angemessen erscheint.............

Frankensteiner
08.09.2011, 16:04
Hallo Eckart,


Die zeitliche Eingrenzung gefällt mir!:)
Deshalb werde ich mal an zuständiger Stelle dafür plädieren, die Rubriken entsprechend neu zu benennen. Als Modi fehlen mir nämlich dafür die notwendigen Rechte.


du meinst, die zeitliche Eingrenzung mit in den Forumsnamen zu übernehmen? Das empfände ich als gute Lösung, die das Problem vollständig beseitigt. Auch fände ich es sinnvoll, die zeitliche Eingrenzung statisch so zu belassen und nicht dynamisch an den Zeitfortschritt anzupassen. Ob das noch passt, darüber kann man ja in 10 Jahren nochmals nachdenken. Nach uns...

Ciao
Klaus

EDIT: Ich sehe gerade, es ist schon passiert (in zweiter Reihe). Das ist meines Erachtens voll okay so.

Nuri-Klaus
08.09.2011, 17:49
Auch fände ich es sinnvoll, die zeitliche Eingrenzung statisch so zu belassen und nicht dynamisch an den Zeitfortschritt anzupassen. Ob das noch passt, darüber kann man ja in 10 Jahren nochmals nachdenken. Nach uns...

Ciao
Klaus

EDIT: Ich sehe gerade, es ist schon passiert (in zweiter Reihe). Das ist meines Erachtens voll okay so.

Das ging aber fix---jetz is alles Klar wie Kloßbrühe und unsere Schätzchen haben alle ne eigene Kiste, wo sie hingehören.

Danke auch von meiner Seite an alle Beteiligten----dieses Thema is jetz wohl endlich durch.

Also stürzen wir uns alle in die Werkstatt und auf die Holzvoräte---es naht die nächste Bausaison und wir haben
--( Neuzeitlich, Retro oder Antik )-- doch viel vor, oder?????

Relaxr
09.09.2011, 12:54
Ohne hier weiter Aufruhr zu Schaffen:

DUDEN sagt:
re*t*ro
Wortart: Adjektiv

Gebrauch: Jargon

Häufigkeit:

RechtschreibungNach obenVon Duden empfohlene Trennung:
re|tro
Alle Trennmöglichkeiten:
re|t|ro
BedeutungNach obenElemente früherer Stilrichtungen in Musik, Design o. Ä. nachahmend
Beispiel

Demnach ist "Retro" das Nachempfinden früherer Designs, zB der Pichler Bergfalke oder die kleine Balsaschwalbe

Antik wäre demnach alles ab einem zu definierenden Alter, typischerweise sortiert man ja jahrzenhntemässig. Aber bis 1960 würde ich auch gefühlsmässig als "antik" ansehen. Zum Glück bin ich 1963 geboren :D

Youngtimer könnten ja die oberhalb 1960 sein, oder.........

Also Retro ist auf keinen Fall "Alt" höchstens "auf Alt gemacht" - da muss klar sein.....

Alte Grüsse
Markus

Nuri-Klaus
09.09.2011, 19:35
Also Retro ist auf keinen Fall "Alt" höchstens "auf Alt gemacht" - da muss klar sein.....

Alte Grüsse
Markus


Ja ja ja ja ....wir wissen es...seit einigen Jahren schon...........

Retro heisst "zurück" oder "rückwärts gewandt" und retrovaginal heisst hinterfotztig..........

"Geil" hatte auch schon mal ne andere Bedeutung wie im heutigen Alltagsgebrauch.....


Es hat sich aber halt nun mal "Retro" für die Modelle eingebürgert, die noch nicht ganz antik sind.
Semi-Antik wär u.U. ein besseres bzw.-zeitgenössischeres Wortmonster für diese Spezies.

(erinnert mich übrigens an die "halbsymmetrische Profile-Diskussion ---bisschen schwanger gibts nicht und so......)

Sch....einen Riesenhaufen auf diese Kniefieselei--sind wir froh wenn diese Disskussion um kleinkarriertes Schubladendenken endlich ein Ende hat......:mad::mad::mad:
Bitte lasst es damit gut sein, mit der <1960 bzw. der 1960-1990--Sache kann man locker leben.....BITTE!!!

PS. Ich hab bis vor Kurzem versucht politisch korrekt zu sein, und mässigend auf alle einzuwirken, damit dieser Sch...endlich mal vom Teller is..............und wir uns dann möglichst unreglementiert und völlig unbeschwert einen abblödeln können --- bei Retro, den AMD-lern oder sonstwo...

hänschen
09.09.2011, 20:09
immer locker bleiben Klaus, schaumal, du bist doch:

...auf keinen Fall "Alt" höchstens "auf Alt gemacht" ...;)

also: Fullretro...;)

und der Rest ist was er will...:D und darf fieseln wie er mag...

achso:wenn einer fragt: das Gras ist grün...;), der Marktführer ist rot...;), der Himmel blau, die Sonne:heiss...

rubberduck
09.09.2011, 20:27
hallo,
als "Erfinder" des Retro-Segler Threads, möchte ich ebenfalls das Jahr 1960 vorschlagen.
Vorher Antik, danach Retro ...
In Bezug auf Segler würde ich die 60er, 70er und 80er als Retro bezeichnen.

Da es ab 1960 Baukästen wie den kleinen Uhu, den Beginner oder den Bergfalke schon in nennenswerten Stückzahlen zu kaufen gab, dürfte dies eine gute Jahreszahl sein.

Auch damals war schon Piper, Taxi oder Charter als Motormodell ein Begriff.

Auf jeden Fall dürfte man die "Vorkriegsmodelle" als Antik einstufen können.
Die Antikmodellfluggemeinschaft hat ja schon etliche Jahre in dieser Richtung vorgelegt.

gruss
jürgen

Frankensteiner
09.09.2011, 22:02
Hallo Klaus,


Sch....einen Riesenhaufen auf diese Kniefieselei--sind wir froh wenn diese Disskussion um kleinkarriertes Schubladendenken endlich ein Ende hat......:mad::mad::mad:
Bitte lasst es damit gut sein, mit der <1960 bzw. der 1960-1990--Sache kann man locker leben.....BITTE!!!

PS. Ich hab bis vor Kurzem versucht politisch korrekt zu sein, und mässigend auf alle einzuwirken, damit dieser Sch...endlich mal vom Teller is..............und wir uns dann möglichst unreglementiert und völlig unbeschwert einen abblödeln können --- bei Retro, den AMD-lern oder sonstwo...

:confused:
noch ne schlaflose Nacht gehabt oder schlechtes Zeuch geraucht? Ich kann deine Erregung absolut nicht nachvollziehen. Wenn jeder so denken würde, dann wären wir hier noch Banane.

Ciao
Klaus

doloebig
11.09.2011, 08:27
hallo,
der drops iss geluscht!, wir haben ein ergebnis und es iss auch umgesetzt. die eingangsfrage von klaus iss beantwortet und für jeden im header nachzulesen.
alles weiter gehört in die laberecke.


gruss

achim

Nuri-Klaus
11.09.2011, 11:24
hallo,
der drops iss geluscht..............
gruss

achim

Hough--der grosse Häuptling hat weise gesprochen....http://wuerziworld.de/Smilies/fig/fig15.gif

Also Friedenspfeife und dann...........


http://wuerziworld.de/Smilies/pc/pc30.gif oder besser http://wuerziworld.de/Smilies/ah/ah47.gif http://wuerziworld.de/Smilies/ah/ah49.gif oder noch besser*http://wuerziworld.de/Smilies/spi/spi43.gif.



*(Das is`n Schirokko-sieht man doch gleich)