PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Mini Viper Jet von Tomahawk Design



Borndelgramer
24.09.2011, 21:50
Hallo zusammen,

bin gerde sehr erstaunt, dass ich im Forum noch keinen Beitrag zur Mini Viper gefunden habe.
Gibt es schon die ersten elektrifizierten Versionen? Welche Komponenten habt ihr denn so verbaut? Fotos wären natürlich klasse;).

Gruß max

uwe neesen
17.10.2011, 15:37
Hallo Max

Was hälst du davon :) :
Hacker A10-12S
X-5Pro
GWS 4x4HD
TopFuel / ThunderPower 250-350 2S
ca. 110gr.
gesteuert über Querruder und Höhenruder

reas
17.10.2011, 20:42
Hy

Ich bin schon fertig. Fliegt nach kleinen Modifikationen recht gut. Allerdings habe ich, anders als vom Uwe geschrieben den Hacker E10 Innenläufer verbaut. Lipo ist ein 2S 250 mAh, gesteuert über Höhe und Quer.

Allerdings für die Halle nicht zu empfehlen. Ist nicht langsam unterwegs und braucht einiges an Platz.

@ Uwe: Was machen den unseren zivilen Designs?


Gruß Andreas

uwe neesen
17.10.2011, 21:36
war garnicht so einfach den Kleinen mit der Kamera einzufangen:


http://vimeo.com/30692292

@Andreas: Der E10 ist auch ne klasse Alternative. (an den zivilen Versionen der anderen Flieger wird gearbeitet :) )

Pioneer2215
20.10.2011, 12:50
Geht ja richtig gut die kleine, habe mir eine bei Oliver besorgt und arbeite gerade an einem 2s Setup mit 35mm Impeller.

Kabinenhauben Bereich habe ich bereits ausgedremelt, und die Nase abgeschnitten direkt vor den "Einläufen.

Damit geht die kleine jetzt zu einem Freund der eine Drahtschneide maschine hat wo jetzt der gesamte Kanal ausgeschnitten wird, dafür habe ich hinter dem Seitenruder abgeschnitten damit ich auf wenigstens 20mm Auslass komme.

Hoffe auf 150 Gramm Schub hoffe das wird nicht zu schwer.

Als Alternative hatte ich erst über ein komplettes Setup aus einem Micro Stryker nachgedacht.

Big Red
20.10.2011, 19:08
Hallo zusammen,

hier ist mal meine 1S Light-Version der Viper. Die Komponenten stammen ausschließlich aus meiner Restekiste.
Die Spektrum AR6400 Platine und die Anlenkungsteile stammen aus einer alten Parkzone ultra micro Sukhoi, der Regler und der 10gr 11000kv Innenläufer aus einem geschlachteten Walkera Heli. Prop ist ein gekürzter GWS 3x3. Der 1S 500 mAh Akku stammt aus einem Blade 120 SR.
Gewicht inkl. 4gr Trimmblei beträgt 85 gr.
Mit dem Gewicht lässt sich die Viper auch noch sehr gut langsam fliegen. Bei Vollgas wird sie auch schon recht flott, natürlich nicht so wie mit dem Hacker Antrieb.
Flugzeit beträgt gute 5 min.
Ich bin jedenfalls recht zufrieden mit meiner Low cost bzw. Light Variante.

Gruß
Schorsch

716047

716048

716050

uwe neesen
21.10.2011, 07:50
Hallo Schorsch

Sieht echt gut aus. Die "Mini"-RC Anlage passt natürlich super. Wir haben auch noch eine zweite Mini Viper aufgebaut, mit kleineren Servos, einem ThunderPower 2S-250 und Duplex R4 Empfänger. Dieser wiegt ~95gr.

Wir haben auch eine kurze Anleitung zum Umbau erstellt: HIER (http://www.hacker-motor.com/daten/anleitungen/de/Anleitung_MiniViper_RC.pdf) zu download.

Pioneer2215
21.10.2011, 12:24
Ja da hat das mit dem Spektrum ar6400 in die Tat umgesetzt coole Sache, mich würde aber noch interessieren wie es dann mit dem Antrieb aus der UM Stryker aussieht.

Mal schauen wenn ich den 2ten bekomme.

Big Red
23.10.2011, 22:56
Hier mal noch ein paar Flugaufnahmen von heute Nachmittag. Hat schon ein nettes Flugbild die Kleine.
Ging trotz des strammen Ost-Winds und dem geringen Gewicht erstaunlich gut!


717390

717391

717392

Gruß
Schorsch

Kayle
25.10.2011, 21:25
Hallo an alle erstmal,

habe auch 2 von den Mini Viper Jet und möchte die nun mit RC ausrüsten. Dazu eine Frage an Schorsch:

Fliegst Du die kleine als Delta ?

Gruß Kayle

Big Red
25.10.2011, 23:21
Hallo Kayle,

ich steuer die Viper über Quer und Höhe. Ich habe auch erst überlegt nur über Tailerons zu steuern, war mir aber nicht sicher über die Wirksamkeit der kleiner Höhenruder.
Da ich jetzt zumindest die gute Wirksamkeit der Höhenruderfunktion kenne, könnte ich mir vorstellen, dass es mit Tailerons geht.

Gruß Schorsch

Big Red
26.10.2011, 00:13
Da hab ich wohl vorhin gepennt, oder liegts am Andechser!? :rolleyes:
Du wolltest ja wissen, ob ich über Delta steuere. Hat also mit dem Höhenruder wenig zu tun.
Die Querruder wirken aber auch ordentlich. Wird man wohl einfach mal testen müssen.

Gruß Schorsch

dr_klahn
26.10.2011, 00:15
Hallo Kayle,

ich habe auch eine gebaut und nur die Tailerons angelenkt. Fliegen geht ganz gut, allerdings ist sie auf Quer schon recht träge. Da rollenmässig nicht so wirklich Freude aufkommt, werde ich nun auch die Querruder anlenken, dann klappts auch mit den Rollenkreisen ;)
Fliegerisch macht die kleine auf jeden Fall mächtig Spass und ist auch erstaunlich gutmütig... sehr zu empfehlen das Fliegerchen!!

Gruß
Arne

Kayle
26.10.2011, 06:36
Hi an alle,

danke für die Info´s. Aber da hab ich glaub ich einen Fehler gemacht. Ich meinte die Steuerung über die Tailerons. Finde ich für mich als "Anfänger" einfacher zu bauen, als gleich mit Quer- und Höhenruder.

Gruß Kayle

hellsgate
26.10.2011, 07:22
Guten Morgen zusammen,

habe mir auch einen "Jet" bestellt. Der sollte heute bei mir landen. Habe mir die Combo Version bestellt und die 2S 350mAh Akkus. Dazu ein paar Ersatzprops und einen GWS 4,5x4. Damit sollte der Jet recht zügig unterwegs sein. Allerdings bin ich mir bei der Servowahl unsicher und deshalb meine Frage an Euch: Welche Servos habt Ihr verbaut? In der Wühlkiste liegen noch zwei HS 55 und zwei GWS IQ-105 - würden die passen?

Einen schönen Tag und viel Spaß mit der Mini Viper.

Grüße, Norbert

uwe neesen
26.10.2011, 07:48
Wir haben die Steuerung über Tailerons auch getestet und waren nicht sehr zufrieden. Die getrennten Querruder und Höhenruder sind einfach viel besser.

fliegerralph
26.10.2011, 08:44
Moin,

meiner sollte auch heute oder morgen eintreffen. Diese "Größe" ist für mich absolutes Neuland. Bekommt der Motor eigentlich ein wenig Sturz?

Gruß Ralph

Kayle
26.10.2011, 09:09
Hallo Uwe,

danke für die Info. Dann muss ich mich da durchbeisen und das einfach probieren.

Gruß Kayle

jonnytwentythree
26.10.2011, 09:17
Hallo Leute,
hab vor kurzem auch meinen Mini Viper Jet bekommen. hab mich zu Elektrifizierung auch ausschliesslich aus der Restekiste bedient.
Folgender Antrieb hab ich dann verbaut:
- Feigao Microbrushless 5500K/V an Gws 3x2
- Hacker X7 Regler
- 2x Robbe 4,3 Gramm Servos
- Rhino 2s 460
- Jeti R4

Abfluggewicht ca. 110 Gramm
Erstflug steht unmittelbar bevor...man darf gespannt sein

Anbei noch ein Bild

robertboxhoorn
27.10.2011, 17:33
hallo leute,


für 15 € Ich denke, dies ist eine sehr schöne modelletje so dass ich einen bestellt, und es kommen kann jederzeit

Ich selbst habe ein Setup:

ein 5800 kv hyperion Innenläufer:

ein 5-amp esc

GWS 3x2

2 Dymond D47 Servos, was ich will, um direkt an die Batterie anschließen, ist dies eine gute Idee?

und Hyperion 2s 550 Batterierasierer

Der Film zeigte, dass das Modell recht schnell ist bekannt für seine großen, damit ich neugierig, wie er mit meinem Setup zu tun habe

Farbschema habe ich bereits gefunden habe:
cocpit und ich werde ein wenig transparent ;-)

719066

Grüße Robert

jonnytwentythree
27.10.2011, 20:26
...So es ist geschaft, hab 5 tolle Flüge mit dem mini viper gemacht und muß sagen sauschnell und sauagil.
Ich finde das Teil genial, der Antrieb geht dermaßen ab!!!

PS: Zum Starten empfielt sich eine zweite Person!

Hier nun auch die Bilder...Video folgt


719141719140719139

Pioneer2215
29.10.2011, 13:10
Mensch da hat sich ja mittlerweile einiges getan warte im Moment auf meinen Rumpf der beim Freund liegt um den Kanal auszuschneiden.

jonnytwentythree
29.10.2011, 21:27
http://www.youtube.com/watch?v=Ect_CJQ2FRs

hellsgate
30.10.2011, 18:33
Hallo Leute,

als ich die Mini Viper gesehen habe war ich total begeistert! Spielte ich doch mit dem Gedanken, mir einen Mini Stryker zuzulegen, doch schreckten mich die 130€ plus die Anschaffung einer neuen Funke, die auch nochmal 130€ kosten würde, ab! Der Mini Viper war also perfekt, also bestellen, zwei Tage warten und zack, schon war das Paket da... klasse Service! Nach einem ganzen Tag schleifen und schnibbeln war dann auch endlich Platz für die ganze Elektronik geschaffen und die Ruder konnten angelenkt werden. Zwei Tage später sitze ich nun immer noch hier in meiner Bastelecke und versuche die Ruder irgendwie (schon wie in der Anleitung bebildert) gängig zu kriegen. Einzel funktionieren sie perfekt, doch wehe sie werden zusammen an einem Servohebel angelenkt - dann bewegen sie sich nur noch ein - vielleicht zwei Millimeter und das auch nur mit hohem Kraftaufwand!! Das Servo, ein GWS IQ 100 BB müßte, meiner Meinung nach ausreichen.

Wie habt ihr die Ruder angelenkt oder hattet/habt ihr die gleichen Probleme? Und habt ihr den Prop, ein GWS 4x4, aufbohren müßen?

Nicht das ich aufgeben will oder schon am Ende meiner Geduld angelangt bin, aber ich hätte den Mini Viper schon fast zu seinem Flug aus dem Fenster "überredet"....:)


Vielen Dank für Eure Antworten.

Grüße aus Köln, Norbert

jonnytwentythree
31.10.2011, 09:08
Hallo Norbert,
also die Anlenkung ist schon etwas tricky. Hab da auch etwas rumgefummelt, zumal meine Robbe 4,3 Gramm-Servos ja nur 0,4Kg Stellkraft haben. Grundsätzlich gilt hier das Motto große Kraft-wenig Weg, d.h. kleine Länge am Servohebel und lange Ruderhebel. Ich hab die Torsionsdrähte bestimmt 12mm lang gebogen und relativ kurze Servohebel benutzt, so erzeugst du ein relativ großes Drehmoment am Ruder. Achte auch darauf das die ganze Mechanik schön leichtgängig ist und innen nirgens streift.
Ich hab Ausschläge von +-2mm auf Höhe und +-3mm auf Quer, was, grade bei so schnellen Modellen, völlig ausreichend ist.

Gruß Manuel

hellsgate
31.10.2011, 10:10
Hallo Manuel,

besten Dank für Deine Antwort. Die hat mir schon geholfen. Hatte auch 3mm Ruderweg, aber ich war noch nicht ganz so zufrieden, weil die Ruder einfach zu schwergängig waren und ich das Gefühl hatte, insgesamt auf 5mm Ruderweg kommen zu können. Der Schrumpfschlauch, den ich zuerst verwendet habe, hat einen Kleber, der das ganze zu steif verklebt hat und somit waren die Ruder irgendwie blockiert. Jetzt habe ich einen ohne Kleber angebracht und die Ruder bewegen sich leichter. Komme jetzt auf genau 4mm Ruderweg. Happy!:D

Der kleine Jet geht ja auf dem Video ab wie ein großer...:eek: alle Achtung und Glückwunsch zum Erstflug.

Grüße, Norbert

N. Fräulin
01.11.2011, 11:11
Hallo zusammen,

meine ist jetzt auch fast fertig. Wenn sie in der Luft ist, fliegt sie echt gut,
nur die gerissene beim Start ist ein bisschen "eklig".

Bilder Folgen :)

Gruß Niko

N. Fräulin
01.11.2011, 18:06
So, jetzt mal die ersten richtigen Flüge.
Wie immer, ne schöne Gerissene beim Start und ab gehts, aber richtig, macht echt spaß.
Die Gerissene ist nicht gewollt ;)
Ca. 110 bis 120 km/h verglichen mit einem gemessenen Modell.

Technische Daten:

Gewicht: 130g
Motor: Eigenbau
Regler: Hype 10A
Servos: 2x D47
Empfänger: ACT 4 Kanal
Akku: 2s 450mAh
Propeller: GWS 3x3HD
Drehzahl: 25900 U/min
Strom: 14A

Macht echt laune, nur das Design fehlt noch.

Gruß Niko

JensGujtman
01.11.2011, 19:01
hi,

welche Flugzeiten erreicht Ihr mit den 450er akkus??

Gruß jens

N. Fräulin
01.11.2011, 20:55
Hi,

also ich ca. 2,5 min, dann sind ca. 30% noch drin.
Wenn ich nur Cruise sicher so 6-8 min.

Gruß Niko

Big Red
01.11.2011, 22:03
Servus zusammen,

schön dass jetzt schon so viele Minis mit unterschiedlichen Antriebskonzepten erfolgreich fliegen.
Ich hab`s mal wieder nicht lassen können und habe wie bei der größeren EDF Viper ein paar LEDs in die Nasenleiste operieren müssen.
Schaut bei dem derzeitigen trüben Wetter schon cool aus und hilft auch die Fluglage zu erkennen. Mehrgewicht komplett mit Steuerelektronik gerademal 2gr.

Beim Thema Ruderausschlägen kann ich nur bepflichten, dass 2-3 mm locker reichen, vor allem am Höhenruder.
Ich habe den Scharnierbereich noch mit einem Skalpell leicht angeritzt und dann "überdehnt", was der Leichtgängigkeit zu Gute kommt.

721589

721590

721594

Gruß
Schorsch

Neuling77
01.11.2011, 22:51
Hallo,
das Teil ist ja niedlich. Ist eine Beschreibung dabei wie die Servos einzubauen sind oder kann einer Fotos einstellen, inkl. Anlenkung?

Gruß

uwe neesen
02.11.2011, 08:33
Hallo Mini Viper Piloten

Beim Start nicht Vollgas geben, dann geht es mit weniger Drehmoment viel einfacher. Die Bildanleitung/Einbauvorschlag kann man hier (http://www.hacker-motor.com/daten/anleitungen/de/Anleitung_MiniViper_RC.pdf) downloaden.

hellsgate
02.11.2011, 15:50
Hallo,

der Mini Jet ist komplett und alle Ruder funktionieren einwandfrei. Prop aufgebohrt und gewuchtet - Dualrate und Expo (45% und ich hoffe das reicht)in der Funke progammiert. Jetzt warte ich auf den Erstflug... kommendes Wochenende!!! Hoffe ich!:rolleyes:

Kome auf genau 130gr. Abfluggewicht incl. 8gr. Trimmgewicht.

Mini Viper in der Combo Version:
Hacker A10-12S
Hacker X-5-Pro
TopFuel POWER 40C 350mAh 2S
Jeti R4 Empfänger
2xGWS IQ 100 BB Servos
GWS Prop 4x4
8 gr. Trimmblei

Dekor komplett aufgeklebt...



Beste Grüße,
Norbert

N. Fräulin
03.11.2011, 11:28
Mit Design:

StevO
04.11.2011, 14:00
Hallo!

Zum Starten einfach mit dem Zeigefinger in das Loch hinter der Tragfläche rein und einen kräftigen Stoss ohne Motor gerade raus oder leicht nach oben, dann Motor rein und ab gehts. Mit Motor hatt ich keine so guten Erfahrungen, auch nicht mit Halbgas, deswegen mache ichs so - hab ich schon beim Skyfighter so gemacht!

Der beschriebene Antrieb von Hacker geht nicht schlecht aber könnte auf jeden Fall mehr sein, ich hab momentan nur die 4,5x4 drauf und ein Kollege die selbe in gekürzter Version auf ca. 4x4 - ist die neue 4x4 HD wirklich besser bzw. schneller? Mit einem 500er 2s flieg ich um die 5 bis 6 Minuten Vollgas!

N. Fräulin
04.11.2011, 14:34
Hi,

wenn ich meinen flacher Werfe, gehts auch ohne Rolle :)

Ich habe in dem Loch unten den Regler zwecks Kühlung,
da dieser schon ziemlich warm wird, bzw auch kurz abschaltet.

Nen 18A Regler wäre zu groß und brächte Schwerpunktprobleme,
der Regler ist aber erprobt, das abschalten legt sich mit der Zeit.


Gruß Niko

JensGujtman
04.11.2011, 14:57
Hallo,

hat vorne euch jemand schonmal das Seitenruder angelenkt?

ist damit Messerflug möglich?

Gruß Jens

Crazyfly
08.11.2011, 16:34
Hallo Zusammen,

habe mir auch eine Viper gekauft!

Antrieb: Hacker A10-12S
Regler: Hacker X-5-Pro
Prop: GWS 4,5x4 HD
Akku: Top Fuel 2s 350 mAh
Servos: 2x HK Miniservo
Empfänger: Jeti R4 2,4 GHz
Gewicht: 121 g
Specials: Winglets

Gruß Felix

Robert Rauer
08.11.2011, 18:48
Hallo Felix,

Sieht sehr schön aus! Besonders mit den Winglets. Schon geflogen? Wie geht der Start? ... bei dem Gewicht von 121 Gramm.

Vorschlag: mit gelieferte Flitsche verwenden.

Gruß
Robert R.

Mario Spoettl
08.11.2011, 20:30
Hier mal meine Mini!725796725797725799

Fluggewicht 140g!
Liegt schön satt in der Luft - hoffe ich halt!!

JensGujtman
08.11.2011, 22:50
Guten Abend,

ich habe die Mini Viper von Jonnytwentythree übernommen.

Wie schonmal beschrieben ist folgender Antrieb verbaut:
- Feigao Microbrushless 5500K/V an Gws 3x2
- Hacker X7 Regler
- 2x Robbe 4,3 Gramm Servos
- Rhino 2s 450
- ACT 4Kanal

Abfluggewicht 106 Gramm.

Ich muss sagen mit der Antriebsauslegung und dem Gewicht geht das Teil richtig gut.

Zum Start packe ich das Teil am Rumpfrücken, gebe Vollgas und es geht ohne zu zucken und einzukurven gerade aus.

Senkrecht bis Sichtgrenze, aber die ist ja auch schnell erreicht.

Ich habe mit dem 450er Akku 5:30 Minuten Flugzeit das bei Vollgas, wenn ich etwas gemütlicher fliege, ca 7:30Minuten. Jeweils mit 390mah nachladen.

Das einzige was nervt ist das abreißen kurz vor der Landung und auf die schnauze fallen....

Also ich bin super zurfrieden mit dem Teil und überlege noch ob ich noch Seitenruder einbauen soll.

Gruß Jens

Crazyfly
08.11.2011, 22:55
Hallo Robert,

Vielen Dank!

Geflogen bin ich die Viper noch nicht, aber ich werde es, wie von Dir geraten, mit der Flitsche probieren.

Gruß Felix


Hallo Felix,

Sieht sehr schön aus! Besonders mit den Winglets. Schon geflogen? Wie geht der Start? ... bei dem Gewicht von 121 Gramm.

Vorschlag: mit gelieferte Flitsche verwenden.

Gruß
Robert R.

THLD
09.11.2011, 21:40
Hallo zusammen,

muß man die Propellerbohrung eigentlich vergrößern, wenn man das Hacker A10-12S Setup nutzt ?

Der GWS-Prop wird ja im Originalzustand gerade mal ca. 1mm geführt?

Wie habt ihr das umgesetzt ? Aufbohren um die volle Führung zu haben,oder reicht der eine mm aus ?

Gruß
Thomas

StevO
10.11.2011, 09:18
Du brauchst den Propeller nicht aufbohren! Original drauf und mit dem "engen Gummi" am Prop Saver sichern. Sitz der Prop fest funktionierts, hast du einen größeren O-Ring funktionierts nicht!

F.B.L
10.11.2011, 19:10
Hallo zusammen, hier der aktuelle Stand von meiner Viper:)

726767726768

Robert Rauer
10.11.2011, 19:24
@ F.B.L.

Die bekommt von mir den Schönheitspreis!

Dein Einverständnis voraussetzend, gibt es bald eine Kopie im Norden der Republik.

Gruß
Robert R.

F.B.L
10.11.2011, 20:18
Dankeschön! ;) Natürlich, aber nur unter der Bedingung wenn du Bilder hochlädst dann :P

Kayle
11.11.2011, 01:39
@F.B.L

Wie hast Du diese Lackierung hinbekommen ?

Gruß Kayle

N. Fräulin
11.11.2011, 14:11
Hi,

hält bei dir die Farbe? Wir wollten auch lackieren,
aber die Farbe hat nicht gehalten, und vorbehandeln wollten wir nicht...

Gruß Niko

F.B.L
11.11.2011, 15:11
Hey ihr beiden,

das ist dünne Klebefolie, die ich nach dem aufbringen geföhnt hab, dann liegt sie perfekt an und man bekommt auch alle Falten raus.

Gruß
Frieder

N. Fräulin
11.11.2011, 15:32
Klasse Idee!

Ich hatte leider keine dünne da.

Gruß Niko

SpeedFlap
11.11.2011, 15:34
Für solche Sachen, Oracal 951C. Sehr dünn und leicht, dehnbar, geht etwas warmgeföhnt ohne Falten um sphärische Rundungen, und klebt auch auf sich selbst sehr gut.

Claus

Robert Rauer
11.11.2011, 16:12
Hallo Claus,

... nun suche ich noch eine Bezugsquelle für Kleinmengen. Oder könnte mir jemand solche verkaufen?

Besten Dank u. mfG
Robert R.

SpeedFlap
11.11.2011, 18:48
Guck mal bei plotterinsel.de oder such mal im Ebay nach "Oracal 951". Da gibts ein paar Dealer.
Bei der 951er Serie ists mit Kleinmengen aber schwierig und der Versand ist teuer, weil es m.W. nur 126er Rollenbreite gibt. Vereinzelt gibts aber immer mal wieder günstige Reststücke, halt nur bestimmte Farben.
Oracal 751C geht auch. Da ist das Angebot viel größer, und auch von schmalen Rollen. Aber die Folie ist 10% dicker und geht nicht mahr ganz so toll um die Rundungen zu ziehen. Trotzdem sehr gut brauchbar für EPO/Elapor/Piocelan Dekore. Für Plotterschnitt und Beschriftungen besser geeignet als das 951.


Gruß,
Claus

Robert Rauer
11.11.2011, 19:22
Hallo Claus,

Ich werde nun versuchen, Reststücke zu finden. Nicht einfach!

Gibt es eine Arbeitsanweisung zum Aufbringen dieser Folie für Bastler/Modellbauer? Welche "Werkzeuge" / Zubehör muß ich anschaffen?

Gruß
Robert R.

Justdahias
11.11.2011, 23:08
Hallo Leute,

nun ist meine kleine Viper auch endlich fertig:)

Nur bin ich etwas skeptisch wegen der Schwerpunktangabe...

Wird der SP direkt an der Rumpfseite gemessen, oder etwas weiter außen am Flügel?

Weil das Problem ist, dass die Nasenleiste ab dem Wurzelbereich einen Bogen macht und dann erst gerade weiterläuft.

728970

Grüße
Matthias

SpeedFlap
12.11.2011, 00:07
Gibt es eine Arbeitsanweisung zum Aufbringen dieser Folie für Bastler/Modellbauer? Welche "Werkzeuge" / Zubehör muß ich anschaffen?


Brauchst eigentlich nur eine wirklich frische Cutterklinge mit scharfer Spitze, einen normalen Haarfön zum elastisch machen, und einen Daumen zum Anreiben. Bei ebenen, harten Klebeflächen nimmt man einen Rakel zum Anreiben (wie ein weicher Plastikspachtel), aber bei den Schaumfliegern bringt das nix.

Robert Rauer
12.11.2011, 11:20
@ Matthias,

Üblicherweise wird der SP von der Vorderkante Wurzelrippe gemessen. Bei 44 bis 45mm sollte es klappen!

Gruß
Robert R.

Justdahias
12.11.2011, 18:23
Hallo Leute,

heute hatte ich versucht, den Erstflug zu meistern, jedoch ohne Erfolg...:cry:

Ich habe den Schwerpunkt nach Angabe eingestellt!

Motor auf 3/4 Gas und leicht nach oben geworfen. Das Modell ist nach oben weggestiegen, hat sich rumgedreht und ich konnte es noch so abfangen, dass es mit der Unterseite auf dem Boden aufgeklatscht ist. Außer ein kaputter Propeller ist nicht weiter hin...

An was kann das liegen? Hab ich falsch geworfen? Oder passt was mit der EWD nicht? Motorsturz? Mehr Möglichkeiten fallen mir nicht ein...

Mein Antrieb: Hacker A10 12S, Prop GWS 4,5x4

Bitte helft mir, da ich viel Arbeit und Liebe reingesteckt habe...

Grüße
Matthias

Robert Rauer
12.11.2011, 18:38
Hallo Matthias,

EWD u. Motorsturz sind mehr oder weniger gegeben. Das sollte eigentlich passen.

Zwei Vorschläge:

1. Flacher werfen

2. Flitschenstart u. Antrieb erst in "Sicherheitshöhe" einschalten.

Gruß
Robert R.

P.S. Du hast wirklich ein schönes Modell gebaut ... und das MUSS entsprechend fliegen!

N. Fräulin
12.11.2011, 19:52
Hallo Matthias,

ganz normal, ich geb immer voll Quer, dass ich gleich rauskomme ;)
Ist nen klassischer Abriss, das durch das Drehmoment vom Motor verstärkt wird.

Gruß Niko

Mario Spoettl
12.11.2011, 22:34
Hallo Leute!
Hatte Gestern den ersten Flug mit der Kleinen!
Leider war ich alleine am Platz und musste zusehen wie ich zurecht komme.
Beim ersten Wurf ist sie wie bei Matthias zu steil weg gestiegen, hat sich auf den Rücken gedreht und ist dann mit der Nase eingeraucht.
Klassischer Nasenbeinbruch!
Ich war stinksauer!
DasTeil muss doch fliegen. Also Nase wieder Operativ mit Sekundenkleber korrigiert!
Nächster Versuch! Diesmal nicht so steil und mit mehr schmakkes raus damit. Sie drehte zwar nach links weg aber das hatte ich schnell im Griff!
Dann gings erst mal auf Höhe! Leichtes nachtrimmen und dann mal an das Flugbild gewöhnen! Einige tiefe Überflüge, mal langsam, mal mit voll Speed.
Nach 5min erste Landeanflüge. Beim 3. Versuch aufsetzen-FERTIG! Nächster Akku! Diesmal am Sender vorher noch schnell 45% Expo auf Quer und raus mit dem Ding. Diesmal drehte sie nicht mehr so viel weg und es folgte ein Test wie langsam sie gemacht werden kann. Es geht, aber für die Landung sollte denoch genügent Geschwindigkeit vorhanden sein sonst gehts recht schnell über eine Fläche.

Heute das erste zusammentreffen mit der großen Viper! Und man sollte es kaum glauben! Die Kleine ist nicht viel langsamer als der Impellervogel!
Wenn beide in der Horizontalen fliegen sind sie fast gleich schnell!!!!!
Ich fliege jetzt mit 600er Akkus was Schwerpunkttechnisch immer noch geht, ich aber fast 8min Vollgas fliegen kann. Was ich wiederum aber nicht mach, aber ich bei der Landung nach 7min immer noch 35% im Akku hab. Ich hoffe er wirds mir DANKEN!!!
Ein Tipp für alle!
Ich hab mir auch den Luxsus der LED´s geleistet. Und das ist absolut kein Fehler!
Wenn sie auf mich zufliegt ist die Lage ohne Beleuchtung nur sehr schwer zu erkennen!!!
Mit den LED´s seh ich aber immer wie sie liegt.
Ich hab einfach 2 Weiße LED´s in Reihe verlötet und direkt an den Regler angelötet! Also sobald ich den Akku an den Regler anschliese leuchten die LED´s.
Der Strom ist zu vernachlässigen.
Morgen gibst einige Flugbilder.

Gruß Mario

ECOCOPTER
12.11.2011, 23:42
Glückwusch Mario.
Morgen steht bei mir auch der Erstflug an.
Werde die Viper flitschen und in entsprechender Höhe den Hacker dazuschalten

Mal sehen was das Ergebnis ist. :D

Gruß
Volkmar

Mario Spoettl
13.11.2011, 18:03
Hallo!

@danke Volkmar! Hoffe es ist alles gut gegangen??

Nochmal wegen der Beleuchtung!!

Ich hab beim Electronic-Händler ( Co....) mit den Verkäufern gesprochen, und die haben mir gesagt das die 5mm LED mit 18000MCD geeignet sind! Kosten gerade mal 0,85Euro das Stück. Vorwiderstand hab ich keine verwendet. Einfach so in Reihe gelötet und das wars! Hab bis jetzt so an die 10 Flüge und bisher keine Probleme! Und die Dinger sind zu sehen das glaubst Du nicht:cool::cool: Flugbilder bekomme ich Morgen, mal sehen wie die LED´s am Bild zu sehen sind. Ich werd es euch wissen lassen - und zeigen!

Gruß
Mario

robertboxhoorn
13.11.2011, 20:16
die Farbe des Rumpfes ist fast fertig hier kommen später Bilder

Der erste Flug wollte ich bis Samstag tun, aber es gibt Kleber in der esc kam

die Fotos ohne Farbe:

730237730238730239730240

Jürgen Be
14.11.2011, 14:05
Hallo zusammen,

ich möchte mal kurz meine Variante der MiniViper vorstellen:

Setup:
Spektrum AR6400L plus 2 zus.Servos für Quer ( Teile von einer UMX-4-Site )
Motor: HK-AP03-4200 ( ca. 3g )
Luftschraube: GWS 4 x 2,5 gekürzt auf etwas mehr als 3" ( ca. 8cm )
Regler: Dymond smart 6
Akku: Zippy 2s 180mAh
Strom im Stand ca. 2A
Gewicht 84g

Der Umbau hat sich meiner Meinung nach gelohnt und die kleine Viper sollte auch noch Indoor zu fliegen sein.
Mit dem jetzigen Setup lässt sie sich auch bei etwas Wind noch gut fliegen, selbst mit "Halbgas" :O
Stecker / Buchsen / Gegenstücke für die UMX-Beast-Akkus hab ich hier bestellt:

https://trendtraders.de/Stecker-fuer-UMX-BEAST-und-Sbach_detail_4597_236.html

https://trendtraders.de/Buchse-fuer-UMX-BEAST-und-Sbach_detail_4598.html

Dann kommen die langen Steckverbinder weg und die Dymond 2s 200mAh Akkus,

http://www.modellhobby.de/Akkus/DYMOND-LiPo-Akkus/DYMOND-XC-200-7-4V-20C-Eflite-UMX-MX-JST-PHR-3P-Anschluss.htm?shop=k_staufenb&SessionId=&a=article&ProdNr=0319784&t=10&c=3261&p=3261

bez. die vom Beast sind auch zu verwenden.



Gruß Jürgen

robertboxhoorn
14.11.2011, 16:49
730522
730523
730524


jetzt ersetzt die esc

:cool:

Grumania
16.11.2011, 19:56
Warum baut ihr eigentlich in einen Jet einen Propellerantrieb ?
Da gehört ein Impeller rein !

Ilja

Robert Rauer
16.11.2011, 21:19
Warum baut ihr eigentlich in einen Jet einen Propellerantrieb ?
Da gehört ein Impeller rein !

Ilja

Weil wir alle auf Dich gewartet haben, damit Du uns zeigen kannst wie das geht!

Gruß
Robert R.

Grumania
17.11.2011, 08:31
Also, um eins vorwegzuschicken- was EDF angeht bin ich ein Vollidiot, ich hab null Ahnung von sowas.Aber als ich mir vorgestern die kleine Viper bei Paritech mitgenommen habe ( der Hersteller U.Rihm fliegt sie auch mit Propeller) hab ich mir gedacht- das kann doch wohl nicht so schwer sein !
Er sagt: das Teil fliegt 120 gramm und hat 100 gramm Standschub.Mehr Angaben habe ich nicht.
Ich hab dann zuhause gleich angefangen.
Das Modell wurde durch das Aushöhlen schon mal um einiges leichter, die 10 gramm Ballastschraube fällt natürlich auch weg.Durch Kürzen von Kabeln usw. hab ich meinen schweren RC Komponenten nochmal 5 Gramm entronnen ( das ist ganz schön viel bei so einemm kleinen Modell).
Leider hab ich keine Hightech -Komponenten und sicher lässt sich das auch noch extrem leichter machen, schon allein der Empfänger ist Overkill.
Aber ich habe jetzt ein fertiges Modell mit 91 gramm Abfluggewicht- das sollte wenigstens für Flugversuche schon mal akzeptabel sein.
Was der Impeller im eingebauten Zustand schiebt weiß ich nicht.In einem anderen Versuchsträger :
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/293255-Future-of-EDF-%28top-secret-video%29
hat er jedenfalls 60 gramm geschoben.
Schön bei der Viper ist die Flächenbefestigung im Flügel - die ist bei mir jetzt ein Cheaterhole, um dem Impeller ein wenig zu helfen.
Anbei noch ein paar Bilder.
Wie gesagt, ich habe keine Ahnuing von der Materie, ob und wie es fliegt .........?
Aber ich habs wenigstens versucht.
Ilja
PS: die Gestänge fehlen noch

Robert Rauer
17.11.2011, 08:54
Guten Morgen Ilja,

Super Beitrag! Diese Antwort hatte ich mir gewünscht! Bin wirklich auf den ersten Flugversuch gespannt.

Laß' uns weiter teilhaben!

Gruß
Robert R.

Grumania
17.11.2011, 10:58
Bin ehrlich gesagt etwas beunruhigt über den bevorstehenden Start, denn ich habe ja beim Werfen kaum Anfangsgeschwindigkeit.
Über die Ausschläge weiß ich auch nix ( ich flieg ja ohne Querruder, nur Tailerons)
Naja, wenns schief geht nehm ich halt den nächsten , ich hab ja genug davon,hahahah

Ilja

Robert Rauer
17.11.2011, 11:07
Hallo Ilja,

Versuche es mit der Flitsche. Hat das Modell erst einmal 10m Abstand zum Boden ... hat man eine Chance, das Ding noch in den Griff zu bekommen.

Gruß
Robert R.

Grumania
17.11.2011, 20:14
Ausgerechnet jetzt wo`s spannend wird, rauchts aus dem Flieger....... Am Regler ist ein Kondensator am Minuspol abgeschmort, als ich irgendwie mit dem Akkukabel an einen der Servopins am Empfänger geraten bin.Ob man das einfach wieder anlöten kann? Ich hab von sowas keine AHnung...
Wie dem auch sei , laut Empfehlung von Uwe Rihm hab ich hinten die Tailerons zu richtig großen Löffeln gemacht, mit aerodynamischen Ausgleich.Wegen der besseren Lageerkennung hab ich nochmal 3 gramm in eine Lackierung investiert, ich glaube die chromnase wird auch helfen.
Wenn ich den Regler wieder hin bekomme solls dann morgen ans fliegen gehen.
Ilja

meteoman
18.11.2011, 08:25
Hallo Ilja
Schade hatte mich schon auf ein Video zum Jungfernflug gefreut. Hoffendlich
bekommst Du den Regler wieder hin. Bin schon gespannt.
Gruß Micha

Robert Rauer
18.11.2011, 08:38
Ilja,

auch ich wünsche Dir viel Glück. Ob die Tailerons für eine Rolle reichen?

Gruß
Robert R.

uwe neesen
18.11.2011, 09:14
Unsere Versuche nur mit den Tailerons zu steuern waren sehr ernüchternd :) Da ging es mit Querrudern schon ~800% besser.

Tip: wenn der Flieger zu weit wegdreht beim Start einen kleineren Prop versuchen. Der Flieger braucht garnicht so viel Schub. Bei Set mit dem A10-12S max. einen 4x4 GWs (oder entsprechend kürzen). Ein GRP CAM 3x3 geht auch prima.

Grumania
18.11.2011, 14:33
Habe heute alle Kabel neu verlegt und alles überprüft - komioscherweise geht alles, der Regler wird allerdings warm ohne das ich den Impeller einschalte.Ich mache also heute den Erstflug - auch wenn im Flug alles in Rauch aufgehen sollte..........
Die Taileronvariante hab ich auf Empfehlung von Uwe Rihm gewählt (nur zwei Servos), mit Hammerausschlägen sollte das hoffentlich gehn.
Ich kann ja den zweiten Flieger immer noch mit Querrudern bauen - das ist jetzt erst mal nur ein Versuchsträger.

Zu dem Tipp mit dem Wegdrehen - ich habe keinen Prop, sondern einen 25 mm Impeller.Der hat so gut wie kein Drehmoment.

Also, wenn Frank seine Kamera heute parat hat, werd ich den Erstflug machen.

Und hoffentlich macht die Viper auch eine Rolle - Hauptsache nicht direkt nach dem Abwerfen !

Ilja

Grumania
18.11.2011, 18:56
Sie fliegt !
und lebt auch noch.Leider ist durch den kaputten Regler keine Leistung mehr vorhanden und das hat mich einige Fehlstarts mit Crash gekostet.
Untermotorisiert dreht sie sich gleich auf den Rücken - Abwerfen geht gar nicht.
Aber ich wollts unbedingt wissen und da haben wir sie mit dem original "Flitschwerkzeug" vom Kit abgeschossen, und siehe da, jetzt gings.
Da Frank geflitscht hat, gibts den Start nicht auf Video. Den Rest des Flugs stellt er noch später rein.

Querruder wäre wirklich besser als Tailerons, so steuert sie sich jetzt sehr weich.Bei der Landung mag sie es offenbar schnell,irgendwann reißt sie einfach ab.Aber ansonsten bin ich zufrieden.Etwas mehr Leistung ,dann ist die sicher klasse !

Super Experiment, jetzt gehts ans fine tuning

Ilja

Robert Rauer
18.11.2011, 19:33
Ilja,

Herzlichen Glückwunsch!!! Tolle Leistung!!!

Gruß
Robert R.

Mario Spoettl
18.11.2011, 21:28
Hallo!
Hier einige Flugbilder!

Aufgenommen vergangenes Wochenende!
732307732308732309

BZFrank
19.11.2011, 04:33
Hier nun das Video von Iljas "Viper Jet mit EDF" Flug heute nachmittag. Der Regler hatte einen Schuss, der Antrieb brachte nur einen Teil der normalen Leistung und der Vogel hörte sich nicht wie ein EDF sondern eher wie eine Kaffeemaschine beim Bohnenmahlen an - aber es ging trotzdem:


http://www.youtube.com/watch?v=szOvs1xMhcA

Was wieder beweisst: Wo ein Wille ist ist auch ein Impeller! :)

Gruß

Frank

ECOCOPTER
19.11.2011, 10:12
Ist es auch möglich die Mini Viper alleine, ohne Helfer, zu starten?

Gruß Volkmar

meteoman
19.11.2011, 11:02
Hallo Ilja
Erstmal Glückwunsch zum Jungfernflug. Höhrt sich echt fett an der Kleine :D .
Erstaunlich das der Jet mit so wenig Power fliegt. Das wird mit einem heilen Regler zügig abgehen.
Hast Du Ihn mit der Zwille gestartet oder aus der Hand???
Gruß Micha

Grumania
19.11.2011, 12:56
Hallo Leute,
ob der Start ohne Helfer möglich ist weiß ich nicht.Wie gesagt , die ertsen Startversuche habe ich ALLEINE durchgeführt.Flieger von oben mit der linken Hand gefasst und locker aus der Hüfte. Das ging aber immer schief mangels Leistung.Es sollte eigentlich locker gehen, wenn der Impeller gut schiebt.Am sichersten war der Start mit der Flitsche und Helfer.Der Flieger ging absolut gerade und mit hohem Speed, sehr gerade weg.
Mittlerweile habe ich den Übeltäter am Regler entdeckt ( siehe Bild) .Es war ein Bauteil auf der Rückseite.Das hat sich komplett in ein Stück Kohle verwandelt.Das Styro vom Rumpf hat dort auch geschmort.Brauche jetzt dringend einen neuen Regler bevor es weiter geht.

Jetzt noch eine Frage an Euch Impeller-Cracks : wie kann man den Antrieb noch tunen ?
Ich fliege mit 2s und einem 360er Akku.Akku wiegt 22 gramm.Ich weiß nicht was der HobbyKing Impeller verträgt, aber 3s wäre wohl ohnehin zu schwer - oder ?

Ilja

meteoman
19.11.2011, 19:21
Hallo Ilja
Durch einen Akku mehr hast Du aber auch eine bedeutend höhere Leistung. Ich denke das
das Gewicht duch einen 3 s Akku um 10 g steigt das sollte der Kleine doch verkraften.
Hauptsache der Motor kann 3 s vertragen!! Der Regler kommt ja eh neu rein.
Ich würde die Servos aerodynamisch verkleiden damit nicht so viele Verwirblungen vor dem Fan entstehen.
Mehr fällt mir dazu nicht ein.
Gruß Micha

BZFrank
19.11.2011, 21:58
3S macht der 11000kV Motor nicht (lange) mit. Aber ich denke wenn der Regler ersetzt ist und die Luftführung am Cheaterhole noch etwas optimiert dann geht die kleine ganz manierlich. Wobei das 'Abschiessen' mit der Gummischleuder eigentlich ganz spassig ist. ;)

rame_x
20.11.2011, 00:30
Hallo,
hab meinen kleinen nun auch fast fertig, mit dem von Hacker angebotenen Komplettset und 600mAh 2s Akku.
130 Gramm Abfluggewicht.
Für den Erstflug morgen muss ich noch die Tragfläche befestigen, wie habt ihr das denn gemacht? Bin drauf und dran die Fläche anzukleben.

Gruß
Ralf

Grumania
20.11.2011, 10:22
Kleb die Flächen nicht an - zumindest bis sicher ist, das jeder Flug mit eine Bilderbuchlandung endet.Das Risiko von Beschädigungen, die ein Abnehmen des Flügels erfordern ist einfach zu groß - und dann steckst Du richtig in der Scheiße.
Ich hab die Flügel mit dem silbernen Panzertape vorne und hinten angeklebt und war froh, jetzt ohne Probleme den Flügel abnehmen zu können !
Wenn der Flieger mal irgendwann sehr gut geht kann man immer noch permanent ankleben

Ilja

milka45
20.11.2011, 11:02
Hallo,habe meine gestern auch eingeflogen muste stark tief trimmen und im Rücken geht sie sehr stark nach unten da reicht mein Ausschlag nicht ansonzten fliegt Sie sehr gut. Habt Ihr auch tiefe getrimmt ungefähr 2mm??

Grüße
Karl-Heinz

N. Fräulin
20.11.2011, 11:11
Hi Karl-Heinz,

ja, ich hab auch so 2mm, das kommt, weil der Motorsturz nicht passt!

@Ralf: Ich hab die Fläche mit Tesa befestigt, schütz vor Abstürzen und man kommt an die Innereien.

Gruß Niko

Grumania
20.11.2011, 14:13
Bei meiner Impellerversion hab ich keine Tiefentrimmung, die ist neutral.
Muss am Propellerantrieb liegen

Ilja

dr_klahn
20.11.2011, 14:26
Hallo zusammen,

falls derjenige hier mitliest, dem ich heute auf dem Modellbauflohmarkt in Maintal eine Viper mit dem Innenläufer verkauft habe: ich habe den falschen Prop mitgegeben...
Sorry...
Bitte einfach bei mir melden bevor der Motor den Hitzetod sterben muss ;)

Gruß
Arne

rame_x
20.11.2011, 17:28
also ich war heute mit dem Erstflug leider erfolglos. Sie drehte immer unrettbar nach links weg. Nachdem ich Akku und Empfänger vertauscht habe (Akku sitzt nicht ganz in der Mitte) damit das der Drehung entgegenwikt gings mit dem wegdrehen. Dann ging sie aber trotz voll gezogenem Höhenruder nicht hoch. Zu weiteren Versuchen bin ich nicht mehr gekommen, denn jetzt ist der Rumpf durchgebrochen.

Jetzt muss ich erst mal nacharbeiten, am besten ich bestell gleich mal neuen Schaum.

folgende Fragen:
- ist das Modell insgesamt zu schwer? Fliegen die anderen 130g-Versionen die hier vertreten sind?
- Schwerpunkt ist bei 45mm, muss der u.U. weiter zurück?
- In welchem Winkel startet ihr?

Gruß
Ralf (etwas frustriert :-)

Grumania
20.11.2011, 18:37
Hallo Ralf,
das hat mit dem Schwerpunkt nichts zu tun - der ist offensichtlich OK.
Du hast drei Probleme
1. Hohe Flächenbelastung
2. Großes Drehmoment des Propellerantriebs
3. viel zu kleine Anfangsgeschwindigkeit beim Start.
Meine Fehlversuche bei den ersten Starts (und die letztlich erfolgreiche Variante mit der Flitsche) zeigen doch ganz deutlich: Wenn das Modell beim Start eine hohe Geschwindigkeit hat, liegt an den Steuerflächen genügend Strömung an, um wirksam steuern zu können - dann ist sogar das Drehmomnet des Motors egal.
Ich behaupte- wenn Du Dein Modell aus dem fahrenden Auto bei genügend Geschwindigkeit abwerfen würdest, hättest Du ein gut zu steuerndes, ausreichend motorisiertes Modell.
Ein so kleines Modell braucht eine hohe Geschwindigkeit, um eigenstabil fliegen zu können und ausreichend Ruderwirkung zu haben.
Daher gibt es ein bis drei Möglichkeiten, dem entgegen zu wirken ( siehe 1.- 3.)
Und deswegen bin ich ein Verfechter der Impellervariante (obwohl ich von Impellern keine Ahnung habe)

Eventuell gibts aber noch eine Lösung für Dich.Uwe Rihm hat mir gesagt es sollte lieber ein Drehmomentschwacher Motor mit höherer Drehzahl und kleinerem Propeller benutzt werden- das würde schon helfen !

Ilja

Mario Spoettl
20.11.2011, 21:18
Also wenn ich das alles so lese, komme ich schon ein wenig ins GRÜBELN!

Mein Wurf aus der Hand hatte bis jetzt immer noch ausgereicht um das Modell in die Luft zu bekommen!
Ich packe die Viper von oben am Rumpf und werfe sie aus der Hüfte heraus!
Sie dreht zwar ein wenig weg aber das lässt sich schnell korrigieren!
Habe einige Impeller die ich werfe, und dadurch auch ein wenig Übung und Schnelligkeit, um mit der Hand schnell genug bei den Knüppeln zu sein!
Muss aber dazu sagen das ich den Motor mit leichte Seitenzug verbaut habe.
An den LS-Spitzen sind das ca. 3mm. R-27mm,L-30mm zum HLW.
Zum Gewicht!
Ich fliege sie mit 140g. Sorry Ilja! Hohe Flächenbelastung heißt nicht gleich immer schlechteres Flugferhalten!:p
Meine ist mit ihren 140g sicher die Schwerste hier im Moment! Aber sie fliegt, und das nicht mal schlecht.
Kann damit bis zur Sichtgrenze senkrecht in die Höhe steigen. Schwerpunkt nach Bauanleitung!!!
Nichts gegen die Impeller-Version,- aber die Verhungert ja.:confused: Kein Wunder das sie bei der Landung ein Rad schlägt!
Die Servos,Regler und Kabel im Ansaugkanal sind auch nicht gerade Förderlich.
Versucht man doch bei der Impellerfliegerei jede noch so störende Unebenheit vor dem Fan zu entfernen!!!
Tiefentrimmung brauche ich auch keine, Ruder stehen trotz Probellerantrieb neutral!!!
Hatte bis Dato an die 10 Flüge.
Keine Landung bei der es einen Überschlag gegeben hat.
Sollte halt bis zum Aufsetzen immer genug Geschwindigkeit haben!

Also MEINE macht mit richtig SPASS beim fliegen:cool:

PS: Ralf! Ich werfe sie mit einem Winkel von ca. 30-45 Grad nach oben.

rame_x
20.11.2011, 22:24
Hab jetzt mal alles wieder zusammengeklebt und gradgebogen:-) Mein Helfer hat das mit dem flitschen nicht hingekriegt, jetzt mach ich mir eine Flitsche in entsprechender Größe mit Bodenanker, Gummi und Schnur, die ich dann mit einer Hand selbst bedienen kann. Damit das Ding mal zum fliegen kommt.
Ich hatte schon den Eindruck dass nicht viel gefehlt hat, in entsprechender Höhe oder mit höherer Startgeschwindigkeit geht es bestimmt.
Bericht folgt.

Ich habe die Viper in Friedrichshafen gekauft (nur Flieger 12 Euro, Set 60 Euro) und dachte ich könnte in Stuttgart auf der Modellbau-Süd noch eine mitnehmen, aber das war wohl nix. Kennt jemand eine gute Quelle zum bestellen?
Bester Preis den ich gefunden habe ist bei Conrad für 14,95 Euro +Versand.

Gruß
Ralf

StevO
21.11.2011, 07:52
Also wenn ich das alles so lese, komme ich schon ein wenig ins GRÜBELN!

Mein Wurf aus der Hand hatte bis jetzt immer noch ausgereicht um das Modell in die Luft zu bekommen!
Ich packe die Viper von oben am Rumpf und werfe sie aus der Hüfte heraus!
Sie dreht zwar ein wenig weg aber das lässt sich schnell korrigieren!


Also ehrlich gesagt hab ich damit auch keine Probleme, einzig die ersten beiden Starts waren auf den Rücken gedreht, aber auch nur weil ich das Ding wie den Skyfighter geworfen habe. Viper von unten in die Hand nehmen, mit dem Zeigefinger hinten in die Ausnehmung rein und einen kräftigen Wurf komplett ohne Motor möglichst gerade oder leicht nach oben - Hand zum Gas und Knüppel nach vorne!

Die Viper fliegt sehr gut und macht richtig Spass, Ausschläge erhöhen soviel das Servo hergibt dann wirds auch bei den Wenden interessant! Natürlich fliegt die Viper nur so genau wie die Anlekung selbst gebaut wurde, die ist bei mir auch nicht optimal aber das lässt sich leicht aussteuern!

Überschlag bei der Landung verstehe ich auch nicht ganz, hatte ich noch nie - Viper gerade rein, aushungern und sie sitzt - meine Fläche hab ich von Anfang an fix verklebt (man braucht nur Vertrauen zu sich selbst :cool:)

Jürgen Be
21.11.2011, 15:09
Fläche ankleben.....

@ Ilja

kannst du mit UHU-Por ankleben, ringsum dünn auftragen und sollte die
Fläche mal wieder ab müßen, geht das mit Waschbenzin perfekt und ohne Beschädigung.

Gruß Jürgen

Robert Rauer
23.11.2011, 16:41
Hallo Freunde,

... Bilde folgt ....

Kurzportrait:

Abfluggewicht: ca. 120 Gramm
Pendelhöhenruder

Gruß
Robert R.

Robert Rauer
23.11.2011, 17:27
http://img338.imageshack.us/img338/6379/cimg2313jpg.jpg
By jaguar20040 (http://profile.imageshack.us/user/jaguar20040) at 2011-11-23

KH76
24.11.2011, 12:58
Hallo,

hat schon jemand den Viper-Jet mit dem E-10 gebaut?
Habe einen E-10 hier noch liegen und will den in den Jet einbauen und denke die Anlenkung Höhe wie in der Anleitung von Hacker geht dann ja nicht mehr oder?
Gruß

Kai

Long_Fox
26.11.2011, 15:48
Hallo
Ich habe meine Viper gestern erhalten und heute war 1st flug.
Es war zwar recht stürmisch aber das war mir egal .
Ich habe das modell unten an dem loch geworfen ohne motor und schon war sie im Feld zum glück war das Feld mit was gesäht und es ist nichts passiert...
Dann vor dem seitenruder genommen halb gas und sie ging los ohne sich zu drehen :D
Zum fliegen sie Fliegt richtig gut obwohl sehr viel wind ging .
Das einzige was bei mir ist hab habe 1-2mm tiefenruder getrimmt sonst fliegt sie nach oben obwohl Motorsturz 0-0 ist .
Das war aber das einzige.
Mein Setup:
Hacker a 10 15s
x5 regler
Propeller Günter Spielprob gekürzt
2 servos 4,7 gramm
2 s 350 sls
Gewicht 110 gramm mit accu
ohne 80 gramm
Heute noch winglets anbauen und lackieren 2 landescheinwerfer einbauen und dann ist sie komplett fertig.

Gruß Christoph

Damiche
26.11.2011, 16:12
Hallo liebes Forum bin neu hier und wollt hier auch mal mitmischen :)

Kann man den Sturz nicht gleich mit einrechnen,das man mit der Trimmung nicht spielen muss ??
Wär gut wenn das einer weiß weil ich meinen Motor erst no einbaun muss.

Hier mal ein paar bilder meiner Viper mit der Original Halterung für die Fläche ;)

ECOCOPTER
26.11.2011, 17:52
Wieviel mm an Ausschlag habt Ihr an den Rudern?

:confused::confused:

Gruß
Volkmar

Damiche
26.11.2011, 18:18
Hallo Volkmar

Ich hab Dir mal ein paar Bilder von meinen Ausschlägen gemacht und ich hab an Höhen und Quer 7 mm+/-

Wobei ich aber sagen muss, i könnt no mehr da ich am Sender ja über 100% Servogweg gehen könnte,was ich aber sicher ned brauchen werde.
Die von der Hackerseite sagen in der beschreibung +/-3mm sollen reichen.

Wieviel hast Du ?

Mario Spoettl
26.11.2011, 18:45
Ruderausschläge!!!!!!!!!!




Zitat von DAMICHE
Ich hab Dir mal ein paar Bilder von meinen Ausschlägen gemacht und ich hab an Höhen und Quer 7 mm+/-

Wobei ich aber sagen muss, i könnt no mehr da ich am Sender ja über 100% Servogweg gehen könnte,was ich aber sicher ned brauchen werde.
Die von der Hackerseite sagen in der beschreibung +/-3mm sollen reichen.



Da wünsche ich Dir viel Glück damit:confused: Bei diesen Ausschlägen ist der Abriss vorprogrammiert:D
Glaubt denen von Hacker denn SIE haben recht.
Ich habe auf Höhe und Quer 4mm und das reicht vollkommen!!!!Und ich hatte schon etliche Flüge!:cool:
Ich hab sogar noch 45% Expo auf Quer damits nicht so GIFTIG ums Eck geht!!

Mario

Damiche
26.11.2011, 19:10
Hallo Mario

Ich hab ja nur geschrieben was ich max haben kann,und werd sicherlich auch mit 3-4mm ausschlag fliegen.
Nur gibt es manche erbauer die nicht mal auf die max 4mm kommen :confused:

Long_Fox
26.11.2011, 20:12
Hi
Da ich heute ja meinen erstflug hatte bei diesem wind hab ich jetzt noch zeit genommen zur verschönerung :D
"Volkmar" ich habe 2-3 mm und da geht sie schön knackig um die ecke und reist nicht aber...
habe sie lackiert und noch 4 leds angebracht jetzt sieht sie so aus.Viel spaß noch mit eurer viper

Gruß Christoph

Stevie-1
28.11.2011, 08:11
@all, hier gibt es auch einen Test zur Mini Viper: http://www.rc-modellscout.de/test-epp-wurfglider-mini-viper-als-rc-jet-mit-hacker-antriebs-combo-13533.html

Long_Fox
28.11.2011, 18:56
Wenn ihr probleme mit dem starten und dem drehmoment habt dann nehmt ein Günter spielprob und kürzt ihn links und rechts 1,5 cm dann geht das ohne probleme und er geht endlos senkrecht ist sau schnell und macht viel spaß hatte heute bei schönem wetter mal 4 flüge gemacht und kann nur sagen TOOOOP !!!! sau schnell und macht richtig spaß :D

Gruß Christoph

ECOCOPTER
28.11.2011, 21:26
Was für ein Motor (UPM/V) verwendest Du für den Günther Prop?

Gruß
Volkmar

Long_Fox
28.11.2011, 21:47
Ja ich benutze den Hacker combo mit dem a10 15 s so kann Mann ihn mit 3/4 Gas selbst werfen .


Gruß Christoph

Damiche
30.11.2011, 15:48
Hallo Christoph

Kannst du bitte oder irgendjemand ein Bild machen wo ihr den genau auswiegt, vom Schwerpunkt her ?

Aber bitte jemand der schon ein paar mal schön geflogen ist :)
DANKE

Gruß Michl

Long_Fox
30.11.2011, 17:19
Also ich wiege ihn 45 mm von der nasenleiste aus.
Ich nimm es ganz eng am rumpf an und messe dann 45 mm dann müsste eigentlich dein Sp stimmten ..
Ich wollte es erst so machen : Schwerpunkt: 18,5 cm von der Rumpfspitze nach hinten gemessen, aber ich habe mich dann für die 45mm wie in den beiträgen vorher entschieden.

Wenn du noch ein foto brauchst dann melde dich noch einmal.

Gruß Christoph

Mario Spoettl
30.11.2011, 22:17
Hallo Damiche!


Kannst du bitte oder irgendjemand ein Bild machen wo ihr den genau auswiegt, vom Schwerpunkt her ?

Aber bitte jemand der schon ein paar mal schön geflogen ist
DANKE

Gruß Michl

Hab einig Bilder!

738310738311738312738313738314

Bei mir liegt der Schwerpunkt bei 40mm von der Nasenleiste neben den Lufteinlässen gemessen!
Und ich hatte schon etliche Flüge! Zur Verwunderung vieler Kollegen geht das Ding SAU-schnell.
Bin letztes WE sogar der großen Sebart Katana im Speedflug davongeflogen:cool::D
Die hatte keine Chance gegen mich! hihihi
Aber wie schon vorher mal erwähnt ist meine mit 140g Fluggewicht nicht gerade die leichteste:rolleyes:
mario

Damiche
01.12.2011, 07:13
Danke leute für die super hilfreichen Antworten :)

@mario : was für eine motorkombi mit
Wieviel KV und welchen Prop hast Du drauf ??

Ich hoff das ich dieses WE mit meiner fertig werde

Und wenn die Viper gut geht , liegt die zweite
Schon bereit zum Bauen :D

Mario Spoettl
01.12.2011, 18:16
@ Damiche


Ich hab den Hacker A 10 12S 2900rpm/V mit ner GWS 4,5 x 4,0 Latte. Nicht gekürzt!!!!
Als Regler hab ich nen Jeti-Regler mit 8Ah glaub ich( seh nicht mehr hin):p

Mario

robertboxhoorn
03.12.2011, 21:24
Ich habe meine esc.
es ist ein hi model fly 12-amp geworden

Jetzt löten und der erste Flug endlich :-)

ralf.hupf
12.12.2011, 20:44
Hallo zusammen,

ich wollte euch mal ein kleines Video von meine Viper zeigen unter;

http://www.youtube.com/watch?v=xGuSs7vv1U4

xxxxxxxxx

Viele Grüße

Ralf

ducfieber
15.12.2011, 01:14
Hallo,

ich hab mir vorgestern auch eine mini Viper bei Conrad mit genommen.

Ich will ein 9gr Brushlessmotor mit 2200U/V an 2s 180mah verbauen. Reicht die Drehzahl? Ich habe 6x3 und 7x3,5 Props. Sind die zu gebrauchen? Evt den 7er auf 6Zoll kürzen?
Muß zwingend ein Pusherprop ran? Ich hab leider nicht so die Erfahrung in dem Gebiet, bin so eher der Kunstflug 3D Typ.
Achso Fluggewicht wird bei 90gr sein.

Gruß
Torsten

Robert Rauer
15.12.2011, 08:22
Guten Morgen Torsten,

Der gewählte Motor ist i. O. 6x3 ist mehr als ausreichend.Es muß keine Pusher werden, aber ...bei einem Zugantrieb sieht das Ding nicht mehr wie eine Viper aus.

Vorteil, Du wirst keine Schwierigkeiten beim Start haben, weil sofort aufgrund des Propellerstrahls sofort Ruderwirkung da ist.

(Der harte Kern von uns kämpft ständig gegen das Gegendrehmoment beim Start)

Uns nun viel Spaß!

Wir hören von Dir?

Gruß
Robert R.

ducfieber
15.12.2011, 12:38
Hallo Robert,

der Motor hängt schon am Arsch:) Natürlich wird es ein Pusher.
ABER kann ich nicht den Prob nicht hinten einfach auf Zug rauf schnallen? Also ein ganz normaler Prop der auch nach vorn zeigt, der nur hinten dran ist?
U was genau brauche ich ein Pusherprop? Ich müßte den extra bestellen:( Das Porto wird wieder am teuersten sein.
Achso, meine mini Viper ist auch soweit fertig. Bilder?

Gruß
Torsten

Robert Rauer
15.12.2011, 12:43
Hallo Torsten,

Ganz "normaler" Prop ... genauso wie von Dir beschrieben.

Gruß
Robert R.

ducfieber
15.12.2011, 12:49
Danke Robert,

na dann bin ich mal auf den Erstflug gespannt, vielleicht klappt es das Wochenende ja.
U zu langsam wird die mini Viper nicht sein bei der Drehzahl u die 3 Zoll Steigung "nur"? Ich hab da in den Bereich keine Erfahrungen.
Ich kann nur sagen, das der Motor in 7gr mein 60gr Shocky mit der 6x3 Latte Senkrecht zieht.
Gruß
Torsten

Robert Rauer
15.12.2011, 13:04
Hallo Torsten,

Fliegen wird er bestimmt! Engagiere für den ersten Start einen Werfer. Startmethoden siehe oben in diesem Thread. Es bleibt allerdings die Frage, wie lange Deine 2S180er die Spannung halten. Im Gegensatz zum Shocky gibt es bei der Viper nur: Fullspeed permanent!

Viel Glück.

Gruß
Robert R.

ducfieber
15.12.2011, 13:07
Hallo Robert,

zur Not fallen dann 2s 350mah rein:) Hab davon auch noch 2. 3 min fliegen mit den 180iger würden mir auch reichen. Ich hab ja 5 davon:)
Mal sehen lieber erstmal kurz Fliegen u dafür ist die Fuhre leichter u evt leichter zu fliegen:)

Gruß
Torsten

Robert Rauer
15.12.2011, 13:18
Hallo Torsten,

Absolut richtig!

Ich fliege mit 2S500 über 10 Minuten ... und das Ding wiegt 120 Gramm.

Gruß
Robert

ducfieber
15.12.2011, 16:30
So ich nochmal,
ich hab noch Gws 5x3 Latten gefunden, soll ich es lieber erstmal mit die probieren anstatt die 6x3?

Gruß
Torsten

Robert Rauer
15.12.2011, 17:27
Ja!

Gruß
Robert R.

Monkey
22.12.2011, 19:41
Moin alle zusammen
Meine Viper ist fertig! Setup mit Hacker A 10-12 , 10 a Regler vom König und zwei 5 Gr. Servos!!! Erstflug war vor 1 Woche bei bockigen Wind! Fliegt sehr gut und Start ist auch kein Problem ! Halbgas und knapp 40 Grad in die Luft geworfen! inkl. 2 Helle Leds!

Akkus 2 s Zippy 350 mah

Ich hoffe sie gefällt

Robert Rauer
22.12.2011, 19:58
Ja, mir gefällt sie sehr! Kannst Du noch die Gewichte nachtragen? Flugzeit? Stromaufnahme im Stand?

Gruß
Robert R.

Monkey
22.12.2011, 22:19
So Gewicht 115 gramm und circa 4,5 min Flugzeit aber um genaueres sagen zu können muss erstmal das Wetter mitspielen ! Stromaufnahme kann ich nicht sagen! GRuß Torsten

N. Fräulin
31.12.2011, 17:27
Gestern war Nachtflug!

Besser gesagt ich musste :D

Guten Rutsch wünsche ich euch!

PS: Die Nasenleiste muss ich wieder zu machen ;)

Gruß Niko

ducfieber
01.01.2012, 14:04
Hallo,

ich hatte die Woche auch mein Erstflug mit der Mini Viper.
Ich bin echt erstaunt wie gut die kleine fliegt, mit Ihren Gewicht von 98gr.
Durch den größeren Lipo u durch das Dekor, kam das ein oder andere Gramm noch drauf.

Gruß
Torsten

N. Fräulin
01.01.2012, 14:18
Also ich kann sagen, bis 145g fliegt es auch noch klasse!

Gut's Neues!
Niko

lsv landshut pilot
14.01.2012, 22:19
hier ist mal meine

Robert Rauer
14.01.2012, 22:36
Hi,

Sieht sehr gut aus! Aber, wir möchten natürlich auch wissen, welche Innereien das gute Stück hat.

Schon geflogen?

Gruß
Robert R.

wkorosec
27.01.2012, 21:43
Hallo Leute,
ich habe mich entschlossen, meine Mini Viper mit (Pendel-) Tailerons auszustatten. Vorteile: bessere Aerodynamik, einfach abnehmbare Flügel - ob das wirklich funktioniert, weiss ich leider noch nicht :confused:

Technische Daten:
300 mAh 2S1P 16g - leider waren 8g Blei in der Nase notwendig :mad:
Selbstgewickelter Brushless , 17mm Stator, Bausatz von AS-Modellbau, Österreich http://www.as-modellbau.at/
3x3 GWS Prop
2 x Robbe FS31 Servos
YGE 12A Regler
Futaba 2.4 GHz 4 Kanal

109g Abfluggewicht.
Schub > Gewicht - steigt senkrecht aus der Hand :D

767195767196767197767198767199767200767201

Freu mich schon auf besseres Wetter !!!

Gruss,
Wolfgang

Robert Rauer
27.01.2012, 22:23
Hallo Wolfgang,

Kompliment! Das Modell sieht schön aus u. ist perfekt gemacht. Auch ich habe meine beiden Viper mit Pendelhöhenruder ausgerüstet. NICHT als Tailerons. Ich befürchte, daß Du das Gegendrehmoment beim Start mit den Tailerons nicht aussteuern kannst...

Berichte uns bitte über den Erstflug.

Gruß
Robert R.

wkorosec
27.01.2012, 22:47
Ich befürchte, daß Du das Gegendrehmoment beim Start mit den Tailerons nicht aussteuern kannst...

Hallo Robert,
danke für's Kompliment :D
welchen Prop verwendest Du ? Wie gross sind die Aussschläge auf den Rudern ?

Wirfst Du die Viper beim Start oder verwendest Du die Schleuder ?

Gruss,
Wolfgang

Robert Rauer
28.01.2012, 09:40
Moin Wolfgang,

Ich verwende: Motor EMP C1818/25 - 3500 K/V + Graupner CAM Slim Prop 3x3"
Ruderausschläge: HR +- 3mm, QUERRUDER: ebenfalls +- ca. 3mm

Beim Werfen hatte ich eine "Erfolgsquote" von höchstens 50%. ( Übrigens, einmal in der Luft fliegt das kleine Biest problemlos)

Nun starte ich mit einer Gummiflitsche. Die mitgelieferte Schleuder halte ich für ungeeignet! ( Bei unserem Einsatz als E'flieger)

Gruß
Robert R.

PS. Die oben genannten Ausschläge benötige ich nur in der Startphase. Deshalb auf allen Rudern ca. 50% Expo.

ducfieber
01.02.2012, 15:30
Hallo,

ich zeig euch auch mal meine kleine:)

http://img842.imageshack.us/img842/7994/dsc04318r.th.jpg (http://img842.imageshack.us/i/dsc04318r.jpg/)
http://img62.imageshack.us/img62/2921/dsc04320r.th.jpg (http://img62.imageshack.us/i/dsc04320r.jpg/)
http://img846.imageshack.us/img846/2949/dsc04321s.th.jpg (http://img846.imageshack.us/i/dsc04321s.jpg/)
http://img37.imageshack.us/img37/794/dsc04322db.th.jpg (http://img37.imageshack.us/i/dsc04322db.jpg/)

Ich bin echt erstaunt wie gut die kleine fliegt.
Wenn einer Interesse an der Mini Viper hat, kann sich gern bei mir melden. Meine Frau ist der Meiung das es wieder zu viel Flugzeuge geworden sind:cry:

Gruß
Torsten

Robert Rauer
01.02.2012, 15:41
Hallo Torsten,

Sieht schön aus! Gerne möchten wir aber noch wissen, welche Komponenten Du verbaut hast. Stromaufnahme/Flugzeit?

Gruß
Robert R.

PS. Meine beiden Viper sind z. Zt. eingefroren!

ducfieber
01.02.2012, 15:49
Hallo Robert,

na eigentlich hab ich ja schon mal alles genannt.

Motor ist ein 9gr Außenläufer mit 2200U/V
Lipos fliege ich 2s 380mah Tgy Lipos
Regler Tgy 6amp etwas gestript
Prop 5x3
Meine Mini Viper kommt komplett ohne Blei aus bei 98gr Abfluggewicht.

Flugzeit hab ich nicht gemessen, es sind aber einige Minuten.
Meine Spanzange krieg ich erst garnicht an die Kabel bei der kleinen Kiste, um den Strom zu messen:)

Gruß
Torsten

Robert Rauer
01.02.2012, 15:53
Danke Torsten,

... war mir leider inzwischen entfallen! Schön leicht Dein Fliegerle!

Gruß
Robert R.

ducfieber
01.02.2012, 21:20
Ich fliege gestripte 360mah 20/30c Rhino Lipos, hab mich oben vertan.

Gruß
Torsten

Robert Rauer
01.02.2012, 21:31
Wie kann man Akkupacks strippen? Und was wiegen sie dann?

Gruß
Robert R.

ducfieber
01.02.2012, 21:34
Hallo Robert.

Schrumpfschlauch entfernen u Kabel kürzen.
Das bringt erstaunlich viel, aber frage mich nicht wieviel genau:)

Gruß
Torsten

KH76
03.02.2012, 11:45
Hallo,

ich habe mir auch ne Viper zusammengebaut mit nem Innenläufer vom HK. Habe mit 2 S und ner 3x3 GWs ca. 90gramm Standschub ich hoffe das reicht.
Motor:BA BL1230 4200kv Brushless Inrunner Motor
Kv4200
Weigh: 13g (0.46 oz)
Dimension: 12mm X 30mm (0.47in X 1.18in)
Shaft diameter: 1.5mm(0.059in)
Phase: 3
Pole: 2
Resistance: 1.00Ù
Inductance: 0.024mH
No Load Current: 0.4A
Load Current: 6A
Turn: 20

Der zieht 4 Ampere im Stand und 1 mAh pro Sekunde, gemessen mit nem MUI.

Regler habe ich nen Bluestar Xp-7A und Servos 3,7gr. Servos vom HK.
Empfänger jeti R4.
Lipo Thunderpower 2s350mAh
Abfluggewicht 122 gramm.
Ich bin mal gespannt wie Sie fliegt.
Bilder gibt es heute Abend.

Gruß

Kai

Jugger
03.02.2012, 13:01
Das Teil ist der hammer.
Habe mir meine Viper genau wie von meinem Vereinskolegen Frank gesagt entkernt und bestückt.
Fliegt und startet einwandfrei.
Motor Roxy Bestnr.4938
Regler 10A
Graupner Speed Cam 3x3
Accu 370mAh.
zieht knapp 4 A.
Handstart mit 1/4-1/2 Gas ohne Probleme
Gruß
der der jetzt auf den Platz vipern geht

KH76
04.02.2012, 18:44
:)

thomas.walker
03.03.2012, 17:46
...konnt es auch nicht lassen, als ich sie im Regal liegen sah...
http://www.fly2air.com/k09/pics/bg002.jpg
- ausgehöhlter Rohling: 38g
- 2 x 4,6g Servo (HR, QR) ~10g (sollten eigentlich 3 x 1,7-Grämmer vom HK werden, die waren aber für die Tonne)
- Empfänger: 4Ch-OrRx R415, 2g (im Augenblick noch ein 6Ch mit 6g drin)
- Plush 6A-Regler, "ausgepackt", 4g
- Motor: AP05/3.000kV, 5,6g
- Prop: GWS4040 (4x4) plus Mitnehmer 1g
- Lipo 2S/460mAh/20C 28g (kann durchaus auch ein 300er sein = 17g)
- Standstrom bei Vollgas: 2,7A - mit dem 460mAh-Lipo kam ich auf Flugzeiten von guten 25 Minuten

Flog auch bei 2...3 BfT sehr artig, etwas agil auf QR (musste reduzieren und 60% Expo draufgeben - dann kam Ruhe ins Spiel).

Abfluggewicht liegt im Augenblick bei 97g. Rausholen werd ich testweise noch minus 4g durch den kleineren 4Ch-OrRx-Empfänger und 11g beim Akku => so wären es 82g.
Da ich hinten sehr leicht gebaut habe, liegt der Akku nicht so weit vorne + quer => somit kann man die Haube durch einen Schrumpfschlauchvariante ersetzen => Gewichtseinsparung weitere 2g und hätte das mit den 1.7g Servos geklappt, wären dies nochmal minus 5 und dann wären es 75g. Die 82g werd ich auf jeden Fall noch versuchen.

Mehr Bilder + Beschrieb + Video sind hier http://www.fly2air.com/k09/index-k09.htm

- Thomas

wkorosec
03.03.2012, 20:11
Hallo Leute,
ich habe mich entschlossen, meine Mini Viper mit (Pendel-) Tailerons auszustatten. Vorteile: bessere Aerodynamik, einfach abnehmbare Flügel - ob das wirklich funktioniert, weiss ich leider noch nicht :confused:

Technische Daten:
300 mAh 2S1P 16g - leider waren 8g Blei in der Nase notwendig :mad:
Selbstgewickelter Brushless , 17mm Stator, Bausatz von AS-Modellbau, Österreich http://www.as-modellbau.at/
3x3 GWS Prop
2 x Robbe FS31 Servos
YGE 12A Regler
Futaba 2.4 GHz 4 Kanal

109g Abfluggewicht.
Schub > Gewicht - steigt senkrecht aus der Hand :D


Hatte heute den Erstflug mit meiner Pendel-Taileron Viper
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/288369-Mini-Viper-Jet-von-Tomahawk-Design?p=2675412&viewfull=1#post2675412

Das kleine Ding fliegt HÖLLISCH gut. Der Start gelingt mit Halbgas und einem beherztem Wurf leicht nach oben ohne Probleme. Die Wirkung der Pendel-Tailerons ist sehr gut, Kurvenflug kein Problem, Rollrate hoch, aber nicht übertrieben. Die Viper steigt übrigens endlos senkrecht - die Mühe mit der Motorauslegung hat sich also gelohnt.
Der kleine "Jet" wird sehr schnell und steigt bei Vollgas im Horizontalflug deutlich nach oben weg - hier muss ich noch mit dem Motorsturz oder der Sendermischung experimentieren - aber sonst bin ich äusserst zufrieden :D

Gruss,
Wolfgang

JensGujtman
14.03.2012, 20:57
Guten Abend,

habe mich nach langem hin und her nachdem abrauchen meines Feigao Motors dazu entschieden, einen Hyperion Y12 lang 5300kV zu bestellen.

Habe Ihn schnell erhalten und bin heute damit das erste mal geflogen.


Ich bin begeistert, der Motor entwickelt so viel Leistung, das das Modell senkrecht nach oben steigt mit 120g Abfluggewicht.


Der Sound des Innenläufers passt auch perfekt, eine super Alternative zum Außenläufer.


Gruß Jens

KH76
16.03.2012, 07:14
Der Motor ist leider zu schwach für den Flieger!
Geradeausflug ging bei einleitung einer kurve kam es zum Strömungsabriss und der Flieger ist immer eingeschlagen!
Habe das mehrmals probiert auch mit mehr Blei in der Nase aber der Flieger war immer zu langsam!
Schade um die Arbeit:cry:

Bau mir aber nen neuen mit dem Hacker den habe ich schon hier liegen!

Gruß
Kai

thomas.walker
19.03.2012, 16:38
...anstelle des Orange 6Ch ist jetzt der Orange 4Ch-Empfänger drin. In Ermangelung kleiner Servostecker sind die Servos direkt auf die Empfängerplatine gelötet. Gewichtsreduzierung: 5g. Neues Abfluggewicht: 93g.
http://www.fly2air.com/k09/pics/bb014.jpg

PS: das 5g-Motörchen (HK, AP-05) bringt mit der GWS4040 ordentlich Dampf und Speed - bei max. 2,5A...
PSS: Auf Grund gelegentlicher ungeschickter Starts mit Stecklandung habe ich in die Rumpfnase einen Schlitz gesägt und ein 1mm-dünnes Sperrholzbrettchen eingeklebt

MeiBi
30.03.2012, 20:35
Halli Hallo

Meine Viper wird auch, aber habe kaum Zeit...

Ein 27er Impeller vom HK solls werden, mal sehen wie lange der an 3s durchhält.
3s LiFePo währe natürlich besser, aber ich finde keine passenden Akkus.

Und bei den Servos bin ich auch noch nicht schlüssig.

800575

Und das schlimmste war die Knetmasse, absolut ungeeignet. Schwer eine glatte Oberfläche zu bekommen und trocknet sehr schnell aus.
Plastellin gibts bei und nirgends mehr...

800576

Noch ein paar Resterln Kohle drauf...

800577

Ich hoffe ich bekomme das Viertel dann runter, habe heute in der Hektik das PVA vergessen. :cry:


Hatschi

fwolf15
07.05.2012, 10:46
und hast es runter bekommen?

kuvera
28.05.2012, 20:50
Hatte heute den Erstflug mit meiner Pendel-Taileron Viper
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/288369-Mini-Viper-Jet-von-Tomahawk-Design?p=2675412&viewfull=1#post2675412

Das kleine Ding fliegt HÖLLISCH gut. Der Start gelingt mit Halbgas und einem beherztem Wurf leicht nach oben ohne Probleme. Die Wirkung der Pendel-Tailerons ist sehr gut, Kurvenflug kein Problem, Rollrate hoch, aber nicht übertrieben. Die Viper steigt übrigens endlos senkrecht - die Mühe mit der Motorauslegung hat sich also gelohnt.
Der kleine "Jet" wird sehr schnell und steigt bei Vollgas im Horizontalflug deutlich nach oben weg - hier muss ich noch mit dem Motorsturz oder der Sendermischung experimentieren - aber sonst bin ich äusserst zufrieden :D

Gruss,
Wolfgang

Hallo Wolfgang
Ich will auch das Pendel-HLW bauen. Welche Ausschläge fliegst Du? 3-4mm wie die mit normalen HLW hier, oder mehr?
Gruss Severin

kuvera
29.05.2012, 17:48
Frage: wie habt ihr das mit der Kabinenhaube gelöst? Mini-Magnete? Klebeband?
Severin

ECOCOPTER
29.05.2012, 22:21
2 Magnete eins Vorne und eins hinten :D

Gruß
Volkmar

wkorosec
12.06.2012, 21:29
Hallo Wolfgang
Ich will auch das Pendel-HLW bauen. Welche Ausschläge fliegst Du? 3-4mm wie die mit normalen HLW hier, oder mehr?
Gruss Severin

Hallo Severin,
schau DIr mal die Photos an:
http://goldeneye.ethz.ch/airplanes/miniviper

Die kritischen Sekundenbruchteile sind nach dem Start, wo man das Motordrehmoment ausgleichen muss, aber die Strömung am Ruder noch langsam ist. Da braucht man grosse Ausschläge - im Flug dann viel weniger. Hab 60% Expo - damit komm ich gut zurecht.
Hängt auch vom Pilotenkönnen und vom Flugstil ab...

Gruss,
Wolfgang

kuvera
12.06.2012, 21:55
Hallo Wolfgang

Meine Viper hat bereits 10 Flüge (bzw. Akkus) hinter mir.
Ich hab sie schlussendlich dann doch nach der Hacker-Anleitung, d.h. mit Querruder gebaut.
Seit heute hat sie auch ein Seitenleitwerk (mit 2.5g Servo drin).
Und zwar ganz einfach darum, weil sie, wie die grosse Viper, einfach fantastisch gut fliegt! Und da soll sie doch auch schönen Messerflug machen können! :D

Wie Du richtig sagst; der Start ist der kritischste Moment. Idealerweise hat man beim Werfen die Hand bereits auf dem Querruder (ist bei mir so).

Gruss
Severin

dergutebastler
21.06.2012, 19:42
Hi leute ,

Ich bins thomas..

Meine zusammenstellung :

Den Jet.. ohne bringt es ja nichts
Motor : 3500kv turnigy
Regler : turnigy 10a
Akku : zippy 2s 350mah
2 servos
Rex 5 empfänger
Propeller : 3.3x2.5

Gewicht komplett : 130g inkl. akku wenn er voll ist. :-) , ob er leichter wird wenn akku leer wird weiß ich nicht... grins..

Mein Schub beträgt gerade mal 80g ... bin ja schon vieles geflogen ... aber reicht das aus ?
Bevor ich den Acker pflüge möchte ich mal gerne von euch hören .... reicht das aus ?


Grüße

Thomas aus Solingen

Robert Rauer
21.06.2012, 21:39
Hallo Thomas,

Nach meinen Erfahrungen reicht das .... jedenfalls für's Fliegen. Du mußt "nur" einen erfolgreichen Start praktizieren! Good Luck!

Gruß
Robert R.

dergutebastler
21.06.2012, 21:48
hi dir auch...

ich meine nur weil andere mehr schubpower haben...

wollte noch bilder hochladen aber vom galaxy tab geht das nicht weil die bilder zu groß sind..

N. Fräulin
22.06.2012, 15:37
Hallo zusammen,

vor ein Paar Wochen haben wir mal meine Mini Viper und meinen Mini Wing mit der Dopplermessung gemessen, dabei haben wir zwischen 120 bis 150 km/h gemessen, je nach dem ob ich angestochen hab oder nicht.

Kann das sein?

Wo mein Wing noch nicht so gut ging, waren es mit der Radarpistole 113 km/h.

Gruß Niko

dergutebastler
22.06.2012, 16:32
Hallöchen

Also ich muss schon sagen ...113kmh für so ein kleines modell ist schon extrem schnell Maßstab zur Geschindigkeit.., Aber man will es noch schneller . :-)
Derzeit bin ich bei so einem wind mit meinen Helis beschäftigt..... warte nur noch auf das passende wetter und dann werde ich die mini viper von mir testen.

Grüße

Thomas

BZFrank
17.08.2014, 20:59
So, jetzt war endlich mal meine 'dran' - Sie fliegt mit Impellerantreib nun recht manierlich:

http://www.wizards.de/~frank/images/modell/MiniViper_2.jpg
http://www.wizards.de/~frank/images/modell/MiniViper_1.jpg
http://www.wizards.de/~frank/images/modell/MiniViper_3.jpg

Verwendet wird ein kleiner Chinesen-"30 mm 8 Blatt Elektro Impeller EDF OM139" mit 13000KV Motor und 15A Regler. Strom liegt bei ca. 10A im Flug. Wie man sich vorstellen kann "lutscht" das den Miniakku (2S 300mAh) sehr schnell leer (2 Min und ein klein bisschen...), aber so geht sie gut beim Start aus der Hand.

http://www.amazon.de/RCECHO-Aircraft-Brushless-Impeller-Vollversion/dp/B00HUSQPAY/ref=sr_1_1/277-5057758-3199347

Wichtig ist:

- Schubrohr aus Plastikfolie mit Verengung auf 85%

- Grosses 'Cheaterhole' im Rumpfboden.

- Karbonversteifung nicht vergessen

Servos sind "2.4g" Typen von Hobbyking. Abfluggewicht 100g, Video kommt noch wenns jemand sehen will...

Gruß

Frank

Ernie MUC
21.08.2014, 10:59
oh ja endlich mal eine die mit Impeller fliegt


bitte ein Flugvideo

MFG Gerd :D:D:D:

Cosy64
17.12.2015, 13:51
Hallo zusammen, habe meine auch endlich fertig. Abfluggewicht 135 gramm.
Turnigy Motor 18-11 2900 kv
12 a Regler
3 turnigy digital servos. Ca 4 gr.
500 mAh 2 s
Gws 4x4 prop. Auf dem Bild is no nen 5x3 wurde jetz aber ersetzt.
Schub muss ich nochmal messen. Das letztemal war der Prop falsch drauf. Da hatte ich ca 80gr. Schub auf der Waage. Und den 5x3 noch drauf.
Kam noch nicht zum erstflug. Ma sehen wies wird. Querruder habe ich sogar 9mm
Für den start gut nur dann bestimmt schwer zu steuern.
Oder was sagt ihr? Evtl an den Ruderhörnern höher einhängen. Je höher die Geschwindigkeit desto weniger ausschlag wird ja benötigt. Höhenruder habe ich 3-4 mm.
Interessant was die mindestgeschwindigkeit wäre. Was habt ihr so bei ähnlichem gewicht?
Und das rot habe ich mit edding drauf gemalt. Hält aber nicht gut. Geht durch anfassen mit der zeit wieder ab. Kann ich ganz normalen klarlack drüber lackieren?
Gruß Andy
Hoffentlich is das wetter bald ma besser. Nasse wiesen zum landen sind nicht so optimal.

Heiko S.
17.12.2015, 23:24
Hallo zusammen

hier dann auch nochmal Bilder von meiner Mini-Viper z.B. als Design-Vorschlag.
Wichtig vor der Lackierung mit Edding-Stiften ist aus meiner Sicht das komplette Entfetten der Flächen. Bei mir hab ich das komplette Modell erst mit Wasser und Spülmittel abgewaschen, danach getrocknet und anschließend mit ausreichend Spiritus abgewaschen (Achtung: hierbei am besten nicht rauchen :D).
Schub ist bei mir auch so um die 90g mit einem gekürzten Günter-Prop (4x4). Ausschläge sind 2-3mm
Nun ja, ich sag mal wer den Start überlebt, der kann sie sicher auch in der Luft halten, aber nicht zu langsam machen, die will ohne Antrieb schon in Richtung Boden...
Die 2m Viper fliegt aber definitiv besser und gutmütiger. Mal abgesehen von der Investition sind sowohl Aufbau und Flug wesentlich stressfreier bei der 2m....
Meine nächste Mini Viper soll auch einen Impeller bekommen, um das Drehen um die Längsachse zu verhindern.

Viele Gruesse in die Bastelkeller!
Heiko

145969214596911459690

Cosy64
18.12.2015, 13:07
Sieht ja auch super aus. Danke für die tips. Ich habe aufjedenfall beim querruder nach oben mehr ausschlag wie nach unten. Das sollte ja schonmal gut sein. Evtl reduziere ich den ausschlag insgesamt noch etwas.
Dann mal sehen wie der erstflug wird und ob ich evtl nachträglich mit entfetten und nachmalen was retten kann.

Interessant wäre nun noch die Beleuchtung. Wie wurde die bei einigen gelöst. Also bilder dazu wie und welche kabel verlegt wurden und wo angeschlossen usw. Die vorherigen Bilder in diesem thema haben mir da nicht genügend infos gegeben. Evtl hat ja jemand davon Bilder gemacht. Ich dachte an jeweils eine helle led an der Flügel spitze nach vorn. Danke euch.

Cosy64
19.12.2015, 17:33
Is das bei euch auch so? Is das schlimm? Is nur ganz leicht.

Cosy64
19.12.2015, 23:31
Bei der letzten Messung hatte ich den 5x3 falsch rum. Daher nur die ca 80 gr.
Richtig rum kommen da satte 165 175 gr. Und mit dem 4x4 110 120 gramm. Also das sollte super reichen. Bin zumindest schon mal beruhigter. Und da der 4x4 weniger drehmoment hat nehm ich besser den. Werde berichten wie der erstflug ausfiel wenns endlich klappt mit dem wetter.

Cosy64
20.12.2015, 20:46
Start hat super funktioniert. Ziemlich steil nach oben. 1mm tiefenruder trimm, dann wars besser. nur echt schnell. und 9 mm Querruder ist einfach zu viel. zwei mal strömungsabriss. beim zweiten leider nach 3 minuten in den Acker gerammt. Höhenruder leicht gebrochen. schon geklebt. und die Tragfläche ist abgerissen. nun andere Aufhängung ausgedacht. keine Schrauben sondern Magnete. ma sehn wie s weiter geht.

igi
22.12.2015, 19:08
Hallo zusammen,

es freut mich, dass dieser thread wieder zum Leben erwacht ist. Ich habe die kleine Viper letztes Jahr durch Zufall beim Conrad im Laden entdeckt und dachte , ich wäre der erste, der auf die Idee einer RC Umrüstung gekommen sei, bis ich diesen alten thread über Google entdeckte. Inzwischen bin ich zu einem richtigen Fan dieses kleinen Jets geworden. Ich habe 4 davon in Folge gebaut und damit eine Riesenspaß den letzten Sommer über gehabt (meine großen Flieger wurden schon ganz neidisch). Ich glaube die optimale Motor/Propeller/Akku Bestückong gefunden zu haben. Die wiegt genau 100g, fliegt Vollgas 110Kmh (gemessen) und das 6 Minuten lang. Um beim Start jeden Stress zu vermeiden habe ich ein Katapult gebaut, das nach Art einer Armbrust funtioniert, es wird mit einem Fußpedal ausgelöst. Schließlich war ich so begeistert, dass ich dem Kleinen eine transparente Haube samt Pilot verpasst habe.....ach ja, ich habe auch noch einen kleinen Kreisel für Querruder eingebaut, was das Flugverhalten noch eimal enorm verbessert.... manchmal sind es die kleinen Dinge, die am meisten Spaß machen..

Igi

joda
23.12.2015, 08:48
Hallo Igi,

mit der klaren Kanzel sieht der Flieger nochmal besser aus!!!

Könntest Du ein paar Info zu den verwendeten Elektronik schreiben und evtl. Bilder vom Innenleben einstellen?

Gruß Clemens

igi
23.12.2015, 17:01
bitte schön:

Turnigy 1811 Brushless Indoor Motor 3800kv (zieht 4,3A mit EP3030)
GWS-Propeller EP3030
TURNIGY Plush 6A /.8bec/6g Speed Controller
ZIPPY Flightmax 350mAh 2S 20C
2x Dymond D47 Servos, 4,7g (teuer aber sehr präzise)
(in der 2. Viper habe ich 2x HobbyKing HK-5330 Ultra-Micro Digital Servo 1.9g in den Flächen und ein 4,5g Servo für Höhe, geht auch gut)
Blue Arrow BA-G2J1 Nano Gyro 2.3gram (ist das board mit dem Pfeil drauf) lohnt sich, fliegt damit auch bei gut Wind wie ein großer.
6Kanal Spektrum kompatibler Empfänger auf Micro Buchsen umgelötet.

Abfluggewicht: 102g

Cosy64
25.12.2015, 20:16
Danke für die Bilder. Hat mich auch sehr interessiert. Servos in den Tragflächen würde mich noch interessieren. Den 3800 1811 Motor hatte ich auch vor. War nur leider momentan nicht verfügbar.
Wieviel ruderweg habt ihr so?
Meiner hat nun winglets bekommen. Aber gyro is natürlich au ne möglichkeit. Hatte die tage schon die idee. Schön das es schon jemand realisiert hat. wo bekommt mans das gyro?

Erhoffe mir etwas mehr Stabilität. Von den winglets. Ma sehn. Meiner is halt zu schwer. Dadurch is ne langsame landung echt schwer.

igi
26.12.2015, 11:57
damit der Motor voll zur Geltung kommt brauchts unbedingt den 3030 Propeller. Die von GWS lassen sich direkt auf die Welle drücken, sind aber schwer zu bekommen. Ich habe meine hier bestellt http://www.ebay.de/itm/GWS-Propeller-3-x-3-0-5-Stueck-EP3030-/360352934907?

Meine Ruderwege sind: Höhe/Tiefe 3mm, Quer nach oben 3mm nach unten 2mm. Dabei auf beiden Achsen 30% Expo.

Den kleinen 1-Achsen-Gyro gibts hier: http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/__4320__BA_Nano_Gyro_2_3gram.html . Ist leider recht teuer. Ich verwende nur die Platine und löte kleinere Stecker an.
Als Alternative habe ich mir als Spektrumflieger den kleinen 2g Empfänger AR6335 gegönnt, der schon einen 3-Achs-Kreisel enthält, http://www.hobbydirekt.de/Spektrum/Empfaenger/Spektrum-AR6335-6-Kanal-Nanolite-AS3X-DSMX-Empfaenger-Spektrum-SP::274020.html?XTCsid=c2b12cc033f3f4c0e13ae232a1d17f1c Der funktioniert wirklich super, ist aber zur Zeit in einem kleinen F18 Jet (75g) verbaut.

frohes Fest
igi

Cosy64
18.01.2016, 23:54
Bringts total. Heute mit winglets und 0,5 Federstahldraht fürs Höhenruder erstmal getestet. Vorher 0,8. War zu schwer. Viel besser wie beim leztenmal. Nun geht er au bisl langsamer. Yipiee. Stecklandung war trotzdem nicht zu vermeiden. Muss i no weng üben.

Cosy64
27.01.2016, 22:47
Hallo. Nach einigen guten Flügen, konnte nun etwas üben. ich habe 4x4 Prop und gekürzten 5x3 auf 3,5x3 und 4x3 getestet, habe ich heute den 5x3 ungekürzt versucht. Ging bei mir bisher am besten. Hat eben mehr schub und is nicht ganz so schnell wie mit 4x4. Nur leider hat es mir bei der landung die vordere nut wo die Tragfläche drin is etwas ausgeleiert. Is mir nicht aufgefallen. Im schnee landen war irgendwie sanfter... heute war leider kein schnee. Beim nächsten Flug allerdings gemerkt das was nicht stimmt. Dadurch jet hin und hergetaumelt was dazu führte das er mit vollgas im acker landete. Jet in der mitte durchgebrochen. Kein ding. Schnell war es repariert. Bzw geklebt mit 5 min epoxy. Sekundenkleber klappt bei mir nicht so gut. Später ging ich auf die suche der ursache. Und da viel mir auf das die Tragfläche vorne leicht kippeln kann. War vorher nicht so der fall. Mir heißwasser etwas ausgebessert und das loch für den zahnstocher mit resten vom schaum ausgefüllt das Tragfläche vorne wieder sizt. Wie habt ihr die vordere Aufhängung gelöst. Hinten hab ich ja zwei magnete. Bei unsanfter landung kann die Tragfläche sich lösen. Und vorne eben in der nut und in der mitte dee nut ist ein kleiner Zahnstocher spitze damit es nicht verutscht.
Bin gespannt wie ihr das gelöst habt. Und wie sehen eure landungen so aus?

Cosy64
27.01.2016, 23:02
Wieviel schub hast du mit dem 3x3 und dem 3800 kv motor? Und wie macht man so einene Schöne durch sichtige kanzel? Gibs davon bilder. Danke

igi
12.02.2016, 15:09
hallo Cosy64,
sehe dein post erst gerade. Schub kann ich nicht messen. Geht mit der Auslegung aber einfach sauschnell, mit speedo gemessen 110kmh und steigt fast senkrecht. Die Haube habe ich im Tiefziehverfahren gemacht. Das Gerät dafür habe ich mit Spahnplatten (im Baumarkt zuschneidein lassen) selbste gebaut. Zum Tiefziehen einen alten Staubsauger angeschlossen. die Form der Haube mit Gips vom Original abgeformt. Genaueres über das Verfahen findes du bei google und YouTube. Ich hänge einige Fotos dazu an. viel Spaß
Igi

Cosy64
27.02.2016, 01:24
Wow. Das is ja genial. Aus was für einem Material ist das?

Christian Abeln
27.02.2016, 07:20
üblicherweise Vivak

igi
28.02.2016, 17:25
ja, 0,5mm Vivak. geht auch mit transparenter Kopierfolie, die ist noch dünner dadurch nur für kleinere Hauben geeignet..

Cosy64
20.05.2016, 14:33
Hallo, ich konnte es nicht lassen. Habe nun nach etlichen super Flügen mit dem 2900 kv motor und 5x3 luftschraube, ein Seitenruderservo eingebaut. Der 3800 kv motor sollte zwar die tage rein, kam aber leider mit defekten Kabeln an. Muss also auf ersatz warten. Seitenruder Wird noch die Tage getestet. Bin gespannt. Halte euch auf dem laufenden. Ich konnte noch keinen Beitrag finden der über Flüge mit Seitenruder berichtet. Nur das jemand mal eins eingebaut hat.
Gibs bei all den anderen was neues?
1 achsen gyro wäre natürlich noch toll. Is mir aber momentan noch zu teuer und bei hk nicht im eu warehouse auf lager. Käme also noch zoll dazu da ca 24 € Außer jemand kennt sowas aus eu.

icemax007
09.10.2017, 09:17
Wo bekomme ich den aktuell für nen guten Preis noch einen her? :) Hat jemand vllt von euch noch ne Viper auf Lager? :)

hps
09.10.2017, 10:21
Hast ne PN