PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Spektrum DX 10T



F3BRC
27.09.2011, 12:26
Hallo Gemeinde,
vor einigen Monaten hatte Horizon Hobby mit der Ausschreibung DX 10 Tester gesucht ordentlich die Werbetrommel gerührt.
Würde mich mal wirklich interessieren ob dieses nur ein Werbe Gag oder eine ernst gemeinte Aktion war. Ich weis von einem Jet-Team was die DX 10 schon ausgiebig testet, jedoch werden diese Jungs seitens Spektrum gefördert.
Ist hier sonst noch wer, der eine zum ausprobieren bekommen hat ?
Besonders würde mich natürlich der Einsatz im Bereich F3B Bez. F3J interessieren, da hier Spektrum nie einen besonders guten Stand hatte.
LG

Suzibiker1200
27.09.2011, 15:08
servus,

Du hast es ja schon geschrieben: die Werbetrommel gerührt! Mehr war es nicht.
Ich habe mich vor kurzem mit jemand von Horizon unterhalten und er sagte mir, dass zur Zeit 120 Piloten die DX 10 testen. Danach gehen die Daten zu den Programmierern und dann.....
warten.

Gruß SB

F3BRC
27.09.2011, 20:57
Jedenfalls kenne ich niemanden von diesen besagten 120 Testern und ich bin auf wahrhaft vielen Plätzen zu Gast. Denke mal es waren (sind ) keine 120 sondern nur 12 und das im benannten Jet-Team.
Wie auch immer bleibt es Spektrum.
LG

foobar
27.09.2011, 21:11
...Fakt ist, dass es zunaechst die Umfrage "Test Pilot gesucht" gab; vor 10 Tagen folgte dann die anschliessende Umfrage zu "European Test Pilot Program".

Diese ist scheinbar mit der Auswahl vor einigen Tagen abgeschlossen worden; gestern wurden die Zu-/Absagen verschickt. Das weiss ich aus sicherer Quelle.

Manuel_K
28.09.2011, 11:55
Nein die Aktion ist/wahr kein Werbegag und nicht jeder Tester ist ein Jetpilot. Dass nicht jeder hier im Forum einen Tester persönlich kennen kann liegt auf der Hand da nicht so viele Anlagen zum Testbetrieb ausgegeben wurden.

Nachtrag: Es wurden 300 DX10t für Europa an Tester verteilt, die Sender wurden Anfang dieser Woche ausgeliefert.

Gruß Manuel

micbu
28.09.2011, 13:56
Ist bekannt wieviele es in Deutschland sind?

Viele Grüße, Michael

Nils_93
28.09.2011, 14:16
Nein die Aktion ist/wahr kein Werbegag und nicht jeder Tester ist ein Jetpilot. Dass nicht jeder hier im Forum einen Tester persönlich kennen kann liegt auf der Hand da nicht so viele Anlagen zum Testbetrieb ausgegeben wurden.

Nachtrag: Es wurden 300 DX10t für Europa an Tester verteilt, die Sender wurden Anfang dieser Woche ausgeliefert.

Gruß Manuel

Hallo!

Also da muss es vorher aber schon Bestand gegeben haben.Denn bei Staufenbiel in Barsbüttel, dem Outlet, habe ich so um den 9 September vorbei geschaut und eine DX 10 T gesehen.Diese sei, so die Aussage des Mitarbeiters, funktionstüchtig und das Modell von Stefan Wurm, was er leihweise zur Verfügung gestellt hätte.Als Preis klebte ein Sticker drauf der rund 750€ aufrief.Das diese DX 10 allerdings unverkäuflich ist, sollte klar sein.Ich habe auch nicht gefragt "können Sie die mal anmachen", das war mir zu blöd.Aber Sie lag da und wenn Staufi sagt das ist kein Dummy, das ist es auch keiner.

Mfg Nils

msX
28.09.2011, 14:26
So viel kann ich sagen: Das DX10 Testprogramm ist definitiv nicht nur eine Werbeaktion...

F3BRC
28.09.2011, 16:01
Also........
Dieses ist wohl das größte und auch bekannteste Forum im Deutschsprachigem Segment. Wenn 300 DX10 ausgeliefert wurden wird wohl hier ein User sein, der eine bekommen hat.
Wie auch immer bin ich mal auf weiteres gespannt.

LG

msX
28.09.2011, 16:10
Also, wenn ich Horizon Hobby wäre, würde ich nicht wollen, dass vorab Infos über die DX10 in Foren gepostet werden...

stopfohr
28.09.2011, 16:18
Also, wenn ich Horizon Hobby wäre, würde ich nicht wollen, dass vorab Infos über die DX10 in Foren gepostet werden...

Nach weit über einem Jahr, nachdem die Testaktion gestartet wurde, und einer gefühlten Ewigkeit nach Erstankündigung dieses Senders ist der Ausdruck "vorab" wohl einfach nicht mehr passend. "Endlich" trifft es da wohl eher...

Oliver

F3BRC
28.09.2011, 16:24
Und es wird immer interessanter........
Wenn doch schon ein komplettes Jet-Team mit arbeitet, warum dann hier keine Meldungen ?

smaug
28.09.2011, 16:43
Hallo
Wie bei Apple....mit viel geheimnisskrämerei lässt sich heutzutage so manch mässiges Produckt leichter verkaufen.

Zeitgemäss ist, mehr Schein als Sein. Heutige Produckte ähneln von den 'inneren Werten' wie ein Ei dem Anderen. Also muss ein Hype drum herum kreiert werden um überhaupt noch Aufmerksamkeit zu erlangen. Doch die Hype-Methoden ähneln sich auch immer mehr, siehe all die Apple Nachäffer.

Gruss
Smaug

micbu
28.09.2011, 16:54
..warum dann hier keine Meldungen ?
Hattest du dich beworben? Bereits bei der Bewerbung mußte man sich zur Verschwiegenheit verpflichten. Hättest du dich beworben, dann wüßtest du das. Man wird hier also wohl vorläufig nicht erfahren, ob jemand und wenn ja, wer genommen wurde.
Es wäre aber trotzdem mal interessant zu erfahren, wieviele der Anlagen überhaupt nach Deutschland gekommen sind.

Viele Grüße, Michael

msX
28.09.2011, 17:14
Hattest du dich beworben? Bereits bei der Bewerbung mußte man sich zur Verschwiegenheit verpflichten.

Dem ist nichts hinzuzufügen. Daher kann der Thread eigentlich geschlossen werden!

Meinrad
28.09.2011, 17:35
Wer wirklich glaubt, dass im vorliegenden Fall ein Tester seine Erkenntnisse in einem Forum zur Diskussion stellen darf, kann wohl nicht von dieser Welt sein.

Meinrad

F3BRC
28.09.2011, 20:01
Wenn doch die Anlage schon im Betrieb ist, sollte es doch grundsätzlich mit der Verschwiegenheit nicht so weit weg sein oder ?
Mich interessiert einfach das Drum Herum.......
Nein und ich habe mich nicht für diesen Plastik Bomber beworben.
Warum wurde überhaut der Geber Abstand von einem Handsender übernommen ? Schaut ja sehr futuristisch aus.......

LG

RuderJ
25.10.2011, 08:52
Hallo,

ein Vereinskollege hat sich als Tester beworben und vor ca. 3 Wochen eine DX10 zum Testen bekommen :-)

Er ist ein ganz normaler Hobbypilot der Quadrocopter, Heli´s und Elektromodelle fliegt.

Die DX10 funktioniert bei sämtlichen Modellen bestens. Leider machen die Schalter immer noch einen
recht billigen Eindruck und auch das Menü ist verbesserungswürdig.

Also nicht nur ein Werbegag der Fa. Horizon!!!

Ich bin überzeugter Spekrum benutzer aber mit einer Graupner MX 22 :-)

Für mich würde die DX 10 auch nicht in Frage kommen da ich kein Pultsenderflieger bin!

LG Jürgen

PW
25.10.2011, 09:04
Hallo,

sind denn die Abstände der Steuerknüppel erhöht worden ? Wieviel cm Abstand sind dann zwischen den Steuerknüppeln ?

Also beim Sender, der auf der Messe gezeigt wurde, würde man mit langen Steuerknüppeln und einem Snap (wenn man beide Knüppel nach innen steuert) mit den Fingern/Stezuerknüppel zusammenschlagen. Also für einen Pultsender viel zu enger Abstand der Aggregate. Ansonsten sieht die DX 10 aus wie einen DX 8 mit seitlichen Verbreiterungen; deswegen auch der enge Knüppelabstand (für Handsender gut, für Pultsender sehr schlecht).

Wurde da was geändert ?






Gruss

PW

Lars77
25.10.2011, 11:16
für Handsender gut, für Pultsender sehr schlecht


Warum das denn? :confused:
Solange sich Knüppel und Finger nicht berühren, finde ich einen engen Abstand ergonomischer als einen weiten. Bei vielen anderen Feingefühl erfordernden Tätigkeiten stört ein geringer Handabstand ja auch nicht.

Abgesehen davon finde ich die Idee des Pultsenders hier zum ersten Mal zu Ende gedacht. Alle anderen Sender, obwohl oftmals schon klobig genug, muss man erst mittels Pult oder Handauflage zu dem machen, was sie eigentlich von vornherin sein sollten.

PW
25.10.2011, 11:20
Hallo,

richtig Lars .... "solange sich Knüppel und Finger nicht berühren". Dieses war aber auf dem gezeigten Sender auf der Messe so ....


Gruss

PW

Lars77
25.10.2011, 11:25
Na gut, so schlau werden sie hoffentlich sein bei Spektrum, das zu eleminieren.
Vielleicht ist das auch ein Grund für die Verzögerungen.

Peter Maissinger
25.10.2011, 13:34
Hi
Ich habe am WE einen dieser Testsender in der Hand gehabt, und muss sagen, dass gerade wegen der engen Knüppelanordnung der Sender sehr ergonomisch ist. Ich brauche da zum Beispiel keine Handauflagen mehr. Berührt haben sich die Finger auch nicht. Wenn es jetzt noch ein abgreifbares PPM Signal für mein bevorzugtes System gibt, werde ich direkt schwach.;)

Soll auch mit potifreien Knüppelmechaniken ausgerüstet sein, und die Taster in den Knüppeln (2 je Seite) sind sehr praxisgerecht.

J.G
28.10.2011, 01:08
Hallo zusammen,

wenn ich am Wochenende die Zeit finde werde ich mal ein Bild machen wenn beide Knüppel max. nach innen bis zum Anschlag bewegt werden. Die Knüppel berühren sich natürlich nicht !

Gruß Jürgen

J.G
31.10.2011, 01:10
Hallo zusammen,

wie versprochen hier mal schnell zwei Bilder von der Spektrum DX10t und der Anordnung der Knüppelaggregate. Der Abstand ist nicht so gering wie das für viele von Euch auf den ersten Blick aussehen mag, da der Sender im Vergleich mit anderen Fernsteuerungen deutlich breiter ist täuscht das sicher etwas, dafür wird aber eben kein Pult mehr benötigt.

@PW, der Abstand der Knüppel wurde nicht verändert und die DX10t sieht der DX8 nur in einem Punkt ähnlich, es steht Spektrum drauf ;) Zur Klarstellung, die DX10t ist ein reiner Pultsender, die DX8 ein reiner Handsender.

720712

720713


Gruß Jürgen

PW
31.10.2011, 08:30
Hallo Jürgen,

danke für das Foto.

Stimmt.. bei der von Dir gezeigten Fingerposition kommt man nicht zusammen; aber es gibt etliche Piloten, die fassen die langen Steuerknüppel weiter höher an ....und dann kommt man eben doch zusammen.

Also z.Bsp. bei vielen Pultsenderpiloten liegen die Daumen nicht vor dem Steuerknüppel, sondern jeweils innen (also am rechten Stick links innen und am linken Stick rechts innen). Jetzt nimm mal Dein erstes Bild und "packe zwischen den Sticks oben - von innen - jeweils zwei Daumen -; da geht dann nichts mehr.

Es gibt auch viele Pultsenderpiloten, die verwenden noch längerere Steuerknüppel und dann geht erst recht nichts mehr.

Dieses wurde doch schon bei der Vorstellung 2010 in Nürnberg angesprochen und von Leuten am Stand gezeigt, wo und wie man bei welcher Knüppelhaltung zusammenstösst.



Gruss

PW

Walther Matthias
31.10.2011, 08:46
Moin,Moin


Ich finde das der Sender um ein vielfaches aufgeräumter aussieht, als das wirre Sammelsurium des Jeti Senders (ACHTUNG das ist meine Meinung keiner muss sie teilen) auch die hochklappbaren Schaltelemente finde ich gut, es sollte aber oben noch ein frei konfigurierbares Display haben.





Gruß
Walther

PW
31.10.2011, 10:02
Hallo Walter,

soll ja hier keine Grundsatzdiskussion zum Thema "Optik" sein.

Aber nun stelle Dir auch noch Knüppelschalter oben auf den Steuerknüppeln der DX10 vor ....; und das recht kleine Display wird auch durch die Handballen bzgl. "freier Sicht" eingeschränkt; das Ablesen von Telemetriedaten wird dann recht schwierig.

Ein Display muss aus meiner Sicht in einem besseren Blickfeld sein (siehe z.Bsp. MC-32 mit dem zweiten Display , Jeti mit Display oben oder eben Futaba mit einem verdammt grossen Display unten).



Gruss

PW

Wolfgang Fleischer
31.10.2011, 10:05
Also z.Bsp. bei vielen Pultsenderpiloten liegen die Daumen nicht vor dem Steuerknüppel, sondern jeweils innen (also am rechten Stick links innen und am linken Stick rechts innen). Jetzt nimm mal Dein erstes Bild und "packe zwischen den Sticks oben - von innen - jeweils zwei Daumen -; da geht dann nichts mehr.


Ich habe das gerade mal probiert, die Sticks nach deiner beschriebenen Variante zu betätigen. Das geht eigentlich nur, wenn man sich die Handgelenke verbiegt :) Naja, du wirst das ja nicht erfunden haben und wenn es solche Exoten gibt, sollten sie sich wirklich einen anderen Sender suchen...
Obwohl ich diesen Sender nicht kaufen werde, finde ich ihn wohltuend anders, weg von dem gewohnten Einheitsbrei.

PW
31.10.2011, 10:14
Hallo WoFlei,

Du wunderst Dich wie verschieden Piloten die Sticks anfassen. Kenne Piloten, die sogar bei einem Pultsender super lange STicks montierzt haben, aber die Sticks ganz ganz unten fassen. Als auch welche, die nur den Daumen oben auf den langen Steuerknüppel legen und damit steuern.

Also es gibt unzählige Versionen ! Auch Versionen, wo man meint der Pilot verrenkt sein Handgelenk. Für einen reinen Pultsender halte ich den Abstand für zu gering; klar geht so was, ist aber auch meiner Sicht zu eng. Schaue Dir mal die Knüppelabstände bei anderen Pultsendern an wie (MPX 4000, FX-30/40, MC-22-24, MC-32 usw. usw.)


Gruss

PW

Wolfgang Fleischer
31.10.2011, 10:46
....klar geht so was, ist aber auch meiner Sicht zu eng....

Du benutzt doch auch Handsender als Pultsender, passt doch dann auch nicht zu dem Einheitsbrei von MPX 4000, FX-30/40, MC-22-24, MC-32 usw, die Knüppel stehen ja dann auch enger.
Vielleicht ist es mit der DX10 noch angenehmer, auch wenn das nicht deiner Sichtweise entspricht...

PW
31.10.2011, 11:18
Hallo,

zu 99 % mein Sohn, der ist "so gross geworden"; ich selber (30 Jahre reiner Pultsender a la MC-18/20/24) hatte da mit der Enge schon meine Probleme. Also z.Bsp. sind die Knüppelabstände der neuen JR11x um ca. 2 cm weiter auseinander als bei einer MX-22/24s; und das merkt man sofort. Mit der 11x fühle ich mich weitaus wohler als mit einer MX-22 im Pult. Dazu eben auch, dass es noch schwieriger wäre, wenn man die MX-22/24s mit Knüppelschalter hätte ausrüsten können wie bei einer MC-24. Die DX-10 wird doch sicherlich KLnüppelschalter als Option anbieten ?

Ich meine eben nur:

wenn ich einen reinen Pultsender designe, dann müssen auch die Knüppel einen entsprechenden Abstand haben; dieser - meine Meinung - erscheint mir bei der DX-10 = Pultsender zu eng. Ist der Knüppelabstand der DX 10 wie bei der DX 8; welchen Abstand hat die DX-10 und welchen die DX-8?

Wer jahrelang einen reinen "Pizzasender = Pult" geflogen hat, wird sich schwer tun, sich an einen Sender mit wesentlich enger stehenden Knüppeln zu gewöhnen.



Gruss

PW

Wolfgang Fleischer
31.10.2011, 11:29
Die DX-10 wird doch sicherlich KLnüppelschalter als Option anbieten ?



Wenn du die Anlage beurteilen möchtest, dann solltest du dich mal mit ihr befassen.
Die Umgewöhnung scheint nicht so schwierig zu sein, im Gegenteil.....

Hi
Ich habe am WE einen dieser Testsender in der Hand gehabt, und muss sagen, dass gerade wegen der engen Knüppelanordnung der Sender sehr ergonomisch ist. Ich brauche da zum Beispiel keine Handauflagen mehr. Berührt haben sich die Finger auch nicht. Wenn es jetzt noch ein abgreifbares PPM Signal für mein bevorzugtes System gibt, werde ich direkt schwach.;)
Soll auch mit potifreien Knüppelmechaniken ausgerüstet sein, und die Taster in den Knüppeln (2 je Seite) sind sehr praxisgerecht.

PW
31.10.2011, 12:18
Hallo,

klar habe ich das gelesen; leider sieht man aber auch den Foto keine Knüppelschalter und deren Anordnung.

Sicherlich wird es auch User geben, die mit dem engen Abstand zurecht kommen; aber ich bin mir sicher, dass werden die wenigsten sein; insbesonders die nicht, die jahrelang eine "richtige Pizzabox" gewohnt sind. Ausnahmen bestätigen die Regel (siehe P. Maisinger). Also im Nachbarverein kamen User damit gar nicht zurecht.

Kennst Du den Abstand bei der DX-8und DX-10 ? Ist da überhaupt ein Unterschied ?

Designtechnisch halte ich die Futaba T-14 und JR 11x für optimal bzgl. Parallelbetriebs als Pult- als auch Handsender. Gehen tadellos als Hand- als auch Pultsender. Aus meiner Sicht optimaler Kompriss bzgl. Knüppelabstand.

Gruss

PW

J.G
31.10.2011, 13:19
Hallo Jürgen,

danke für das Foto.

Stimmt.. bei der von Dir gezeigten Fingerposition kommt man nicht zusammen; aber es gibt etliche Piloten, die fassen die langen Steuerknüppel weiter höher an ....und dann kommt man eben doch zusammen.

Also z.Bsp. bei vielen Pultsenderpiloten liegen die Daumen nicht vor dem Steuerknüppel, sondern jeweils innen (also am rechten Stick links innen und am linken Stick rechts innen). Jetzt nimm mal Dein erstes Bild und "packe zwischen den Sticks oben - von innen - jeweils zwei Daumen -; da geht dann nichts mehr.

Es gibt auch viele Pultsenderpiloten, die verwenden noch längerere Steuerknüppel und dann geht erst recht nichts mehr.

Dieses wurde doch schon bei der Vorstellung 2010 in Nürnberg angesprochen und von Leuten am Stand gezeigt, wo und wie man bei welcher Knüppelhaltung zusammenstösst.



Gruss

PW

Hallo PW,

die Anordnung der Knüppel, der Abstand und auch die Länge der Knüppel sind kein Zufallsergebnis, sondern entstanden vor allem aus ergonomischen und bedienerfreundlichen Gesichtspunkten und Erfahrungen heraus.
Die Länge der Knüppel beträgt exakt 52,1 mm von Senderoberkante bis Knüppeloberkante, die Knüppel haben vorgegebene und ergonomisch geformte Griffmulden, die Knüppel können entsprechend dem persönlichen Wohlbefinden an die Lieblingsstellung angepasst werden. Der Benutzer wird also sozusagen an die optimale Fingerposition herangeführt ;)
Wenn Du, wie Du schreibst, den Knüppel oben anfasst, dann liegt die Hand nicht mehr auf dem Sender auf und das ist auf Dauer sicher nicht angenehm und auch am Sinn eines Pultsenders vorbei praktiziert. Längere Knüppel wird es eben aus diesem Grund nicht geben, aber kürzere und welche mit einem 3 Stufen Schalter oben drauf, die Gesamtlänge überschreitet aber auch hier die 52,1 mm nicht.

Die DX10T ist mittlerweile durch viele Hände europäischer Top-Piloten gereicht worden, keiner hatte ein Problem mit der Handhabung und abgeschürfte Fingerkuppen gibt es bei den 3D Piloten auch nicht ;) Trotzdem ist es aber anders mit der DX10t zu fliegen, das ist schon richtig, vor allem dann, wenn man wie ich MC-24 (natürlich mit Spektrum Modul) oder DX8 im Pult fliegt. Nach zwei Flügen mit der DX10T weiß man worauf man in der Vergangenheit verzichten musste. Alle Schalter und Trimmungen sind sehr gut zu erreichen, die Ergonomie passt sehr gut und man fühlt sich richtig wohl ;)
Ein Vergleich mit "unseren alten so genannten Pultsendern" ist eigentlich nicht möglich, weil keiner dieser Sender wirklich ohne zusätzliche Verbreiterungen oder Pult auskommt, die DX10T ist aber wirklich ein Pultsender.

Zum Thema Display ist folgendes zu sagen und da mag auch sicher jeder seine persönlichen Vorlieben haben. Die Größe ist absolut ausreichend und die Ablesbarkeit wird nicht von den Händen eingeschränkt (wenn ich die Knüppel nach innen habe wie auf dem Bild zur Demonstration der Abstände, dann werde ich sicher keinen Blick auf das Display wagen) maximal vom nicht vorhandenen 6-Pack :D
Ausserdem bekomme ich alle Informationen zur Telemetrie, wenn relevant, akustisch oder per Vibration signalisiert.

Vergleich Knüppelabstände DX8 und DX10T

720826

720825

DX8 im Senderpult als Notlösung für einen reinen Pultsenderpiloten wie mich ;)

720824

PW
31.10.2011, 14:29
Hallo J.G.,

danke für die Bilder; aber mich wundert es echt schon, dass der Knüppelabstand beim reinen Pultsender ca. 2 cm geringer (!) ist als beim Handsender ist. Ist doch in der Regel genau andersherum.

Also ca. 9 cm nur auseinander bei einem reinen Pultsender; aber ca. 11 cm beim Handsender ist genau andersherum wie gewohnt.

Wenn ich so sehe, welche Knüppelabstände die anderen reinen Pultsender so haben (FX-30/40; MPX Pultsender, MC-24 etc.).

KLar.. der Mensch ist ein Gewohnheitstier




Gruss

PW

J.G
31.10.2011, 16:44
Hallo J.G.,



Wenn ich so sehe, welche Knüppelabstände die anderen reinen Pultsender so haben (FX-30/40; MPX Pultsender, MC-24 etc.).

KLar.. der Mensch ist ein Gewohnheitstier




Gruss

PW


Hallo PW,

gerade darum geht es doch, die von Dir erwähnten Pultsender sind eben nur ein Kompromiss mit dem wir uns alle zufrieden gegeben haben, aber es soll ja weiter gehen und mehr in Richtung Ergonomie und gute Bedienbarkeit gehen. Innovationen werden oft am Anfang mit gemischten Gefühlen betrachtet, aber am Ende gewöhnt man sich sogar daran ;)

Gruß Jürgen

Panzi
03.11.2011, 09:12
Habe mal eine Frage zu den Kanälen. Ausgeliefert wir die DX10t ja mit 10 Kanälen. Man kann diese über Module erweitern. Habe nun unterschiedliches gelesen. Ausbau auf 14? 22? Kanäle?? Was stimmt den nun?
Ist eine Auslieferung Anfang 2012 realistisch?
Panzi

Soaring77
03.11.2011, 13:00
Die DX10t hat 10 Kanäle welche auf 18 erweitert werden können mit X-Plus Modul http://www.spektrumrc.com/DSM/Technology/XPlus.aspx

stopfohr
03.11.2011, 13:47
Gibt es auch irgendwo eine Info über die Zykluszeiten der Erweiterungskanäle?

Oliver

micbu
04.11.2011, 09:28
@PW

Du wunderst Dich wie verschieden Piloten die Sticks anfassen
Die Position der Finger ist durch die Ergonomie der Knüppel vorgegeben. Die Finger haben also ihren festen Platz.

leider sieht man aber auch den Foto keine Knüppelschalter und deren Anordnung.

Schau mal ganz genau auf die Photos, dann siehst du die Schalter, die sind Serie.
Ansonsten sieh dir die Photos hier an:
http://www.horizonhobby.de/dx10t.html


Viele Grüße, Michael

flo
04.11.2011, 10:02
Ansonsten sieh dir die Photos hier an:
http://www.horizonhobby.de/dx10t.html


Viele Grüße, Michael


HI,
Die abgebildeten Kippschalter waren aber schon die hässlichsten und billigsten die es zu kaufen gibt? oder?
Hat jemand evtl noch ne Quelle für die Entwickler wo sie noch billigeres herbekommen?

Nix für ungut, mir ist klar, daß über Geschmack nicht gestritten werden sollte, aber was nochmal soll die Kiste kosten?
Unter einem Qualitätsprodukt stelle ICH mir was anderes vor.

LG

Flo

micbu
04.11.2011, 10:48
Über die Optik sollte man nicht streiten, richtig, aber warum glaubst du, daß die Schalter billig sind?
Bei vielen Schaltern schaut nur der Metallstick raus, hier ist noch eine Kunststoffummantelung sichtbar.
Mehr Aufwand -> teurer
Die schauen so aus wie diese: http://www.conrad.de/ce/de/product/700932/KIPPSCHALTER-1-POLIG-UM-SCHWARZ/SHOP_AREA_17385&promotionareaSearchDetail=005
Günstig sind die aber nicht.
Preis: In den ganzen Online-Shops steht sie im Moment bei 799€ Preorder.

Viele Grüße, Michael

onki
04.11.2011, 11:22
Hallo

Ich freu mich zumindest, das es ein Pultsender ist. Das ist ja dieser Tage eine Seltenheit, da es eine deutschsprachige Ausnahme zu sein scheint.
Über die Knüppelanordnung kann man sich streiten, mir persönlich passt es auch nicht so, da ich grundsätzlich mit zus. Pult fliege, da es einfach bequemer ist und man präziser steuern kann.
Bei meinen Pranken hilft die Verringerung des Knüppelabstand nicht wirklich.

Sehr nett finde ich die Knüppelschalter. Da ist nicht nur einer an der Oberseite sondern auch noch ein zweiter an der Seite (hinten).
Gibt es in der freien Wildbahn so etwas auch für andere Sender zu kaufen? Meine mc24 würde sich über so etwas freuen, da ich gerne alles vom Küppel aus bediene.
Habe letzte Woche erst wieder beim finalen Landeanflug gemerkt, das mein Fahrwerk nicht ausgefahren war -> falschen Schieberegler betätigt.

Gruß
Onki

Nils_93
04.11.2011, 11:46
Hallo

...

Sehr nett finde ich die Knüppelschalter. Da ist nicht nur einer an der Oberseite sondern auch noch ein zweiter an der Seite (hinten).
Gibt es in der freien Wildbahn so etwas auch für andere Sender zu kaufen? Meine mc24 würde sich über so etwas freuen, da ich gerne alles vom Küppel aus bediene.
Habe letzte Woche erst wieder beim finalen Landeanflug gemerkt, das mein Fahrwerk nicht ausgefahren war -> falschen Schieberegler betätigt.

Gruß
Onki


Hallo Onki!

So weit ich weiß gibt es diese bei den Royal Evo Sendern von Multiplex, habe ich zumindest mal bei einem Freund gesehen.Allerdings weiß ich nicht ob es zwei Schalter sind in einem Knüppel, oder doch nur einer an einer anderen Position.Da musst du mal bei Multiplex Fragen.
Vielleicht kannst die Knüppel einzeln bekommen und in die MC 24 intigrieren?!

Mfg Nils

onki
04.11.2011, 13:01
Hallo Nils

Die MPX Knüppel kenn ich schon.
Die haben aber keinen 3 Funktionsschalter im Sortiment sodass ich 2 verschiedene Knüppel hätte (links und rechts grundverschieden). Das ist ein nogo.

Die DX 10 bietet ein paar neue Ansätze z.B. mit den offenbar austauschbaren Teilen vorne für Funktionsmodellbauer. Ob sie sich in dem Bereich durchsetzen wird, bleibt abzuwarten.
Wenn sie keine anderen HF-Module zulässt (was ich nicht weiß) wird es schwierig in dem Sektor Fuß zu fassen.

Gruß
Onki

J.G
08.11.2011, 22:50
HI,
Die abgebildeten Kippschalter waren aber schon die hässlichsten und billigsten die es zu kaufen gibt? oder?
Hat jemand evtl noch ne Quelle für die Entwickler wo sie noch billigeres herbekommen?

Nix für ungut, mir ist klar, daß über Geschmack nicht gestritten werden sollte, aber was nochmal soll die Kiste kosten?
Unter einem Qualitätsprodukt stelle ICH mir was anderes vor.

LG

Flo

Hallo Flo,

so kann man sich täuschen ;) die Schalter sind sehr hochwertige Qualitätsprodukte aus japanischer Produktion. Die vielen Interessenten, die die DX10t auf der Messe in Friedrichshafen in Händen hielten, können Dir das sicher bestätigen. Was stellst Du Dir denn unter einem Qualitätsprodukt vor ?

Gruß Jürgen

J.G
08.11.2011, 22:58
Hallo Nils

Die MPX Knüppel kenn ich schon.
Die haben aber keinen 3 Funktionsschalter im Sortiment sodass ich 2 verschiedene Knüppel hätte (links und rechts grundverschieden). Das ist ein nogo.

Die DX 10 bietet ein paar neue Ansätze z.B. mit den offenbar austauschbaren Teilen vorne für Funktionsmodellbauer. Ob sie sich in dem Bereich durchsetzen wird, bleibt abzuwarten.
Wenn sie keine anderen HF-Module zulässt (was ich nicht weiß) wird es schwierig in dem Sektor Fuß zu fassen.

Gruß
Onki

Hallo Onki,

die DX10t bietet keine Möglichkeit andere HF-Module zu verwenden, ich denke auch nicht, dass dies eine große Rolle spielen wird, die Funktionsmodellbauer waren auf der Messe in Friedrichshafen sehr von der Funktionalität angetan, besonders wie Du ja schon geschrieben hast von den Funktionsecken, die Frage nach einem Modulwechsel ist nicht gestellt worden.

Gruß Jürgen

OP-speedy
10.11.2011, 20:12
Hallo,

besteht die Hoffnung, dass die Dx10t nun doch bald in den Handel kommt??

In der Zeitschrift AVIATOR gibt es ein großes Preisausschreiben, Einsendeschluss 10.12.2011, bei dem u. a. auch eine Dx10t zu gewinnen ist.
Ich denke hier wird kein Gewinner mit der Preisübergabe bis März 2012 oder noch später warten wollen.

Also ggf. ein Hinweis, dass die Dx10 nun doch bald erhältlich ist und das Trauerspiel mit den mehrfachen Lieferfristverschiebungen ein Ende hat??

Gruß

Oliver

stopfohr
11.11.2011, 08:24
Ja.
Nein.

oder auch anderherum.

Oliver

MINARE
11.11.2011, 09:14
Man kritisiert an diesem Sender die Position der Knüppel sowie die Länge der Kippschalter, jedoch hat bis dato offensichtlich noch niemand bemerkt, dass die Senderantenne im krassen Widerspruch zu den eigenen Sicherheitshinweisen positioniert ist. Seit Einführung der 2,4 GHz Technik wird von allen Herstellern darauf hingewiesen, die Senderantenne beim Betrieb so auszurichten, dass sie nicht auf das Modell zeigt. Nachdem nun die zunächst geplante zweite Senderantenne, welche im rechten Winkel zur Haupantenne im Sendergehäuse verlegt werden sollte, aufgrund des Magnesium Sendergehäuses nicht zu realisieren war, erfolgt die Abstrahlung nur noch über die noch vorne ausgerichtete Klappantenne. Die Spitze dieser Antenne zeigt dabei genau in Richtung zum fliegenden Modell!

Zeigen sie nicht mit der Antenne direkt auf das Modell, da die Antennenspitze die geringste Abstrahlung aufweist! Diesen oder ähnlich lautende Sicherheitshinweis findet man nicht nur in den Bedienungsanleitungen bei Spektrum, sondern auch bei allen renommierten Herstellern!

Unter der Überschrift ---Do point your transmitter antenna vertical ---liest man auf der Spektrum Community Seite folgende Hinweise: For optimization, keep the antenna from being pointed at the aircraft. Our lead engineer says the radiation pattern from the Tx antenna is apple-shaped - the least output is out the tip of the antenna!

Nun, Mr. Spektrum (JG) wird uns sicherlich den Trick verraten, wie man an diesem Sender die Senderantenne gemäß den Empfehlungen des hauptverantwortlichen Spektrum Ingenieurs vertikal ausrichten kann, ohne dass man dabei die Antenne beschädigt oder das Sendergehäuse in die Senkrechte bringt. ;)

Servus

micbu
11.11.2011, 09:54
Nun, Mr. Spektrum (JG) wird uns sicherlich den Trick verraten, wie man an diesem Sender die Senderantenne gemäß den Empfehlungen des hauptverantwortlichen Spektrum Ingenieurs vertikal ausrichten kann, ohne dass man dabei die Antenne beschädigt oder das Sendergehäuse in die Senkrechte bringt.
Den Trick kann ich dir auch verraten:

Quelle: horizonhobby.de/dx10t

abklappbare Antenne aus Gummi
Du kannst die Antenne in der vertikalen frei ausrichten. Parallel zum Boden, 45° zum Boden, 32,675° zum Boden.....
Du kannst sie auch, zum Transport, komplett einklappen.


Viele Grüße, Michael

MINARE
11.11.2011, 13:59
Du kannst die Antenne in der vertikalen frei ausrichten. Parallel zum Boden, 45° zum Boden, 32,675° zum Boden.....
Du kannst sie auch, zum Transport, komplett einklappen.


Viele Grüße, Michael

Hallo Michael,

Nimm es nicht bitte persönlich, aber Du outest Dich als Unwissender.
Diese Klappantenne rastet lediglich in zwei Stellungen, nämlich in eingeklappter und in ausgeklappter Position. Eine Zwischenstellung lässt sich nicht richtig einstellen, da das Gelenk viel zu leichtgängig ist. Die von Spektrum empfohlene Ausrichtung in vertikaler Position ist schon überhaupt nicht möglich, weil der Drehpunkt des Gelenkes viel zu weit hinter der Vorderfront platziert ist!
Ich habe mir auf der Messe in FH den Sender sehr genau angesehen und mich einige Zeit mit einem der Mitarbeiter über diese Problematik unterhalten. Seine abschließende Antwort auf meine Bedenken war, dass die bis dato durchgeführten Test nichts Nachteiliges ergeben haben.

Servus

micbu
11.11.2011, 14:39
Nimm es nicht bitte persönlich, aber Du outest Dich als Unwissender
:D:D:D:D


Viele Grüße, Michael

msX
11.11.2011, 14:41
:D:D:D:D

Viele Grüße, Michael

;)

JRehm
11.11.2011, 17:46
...ich oute mich auch als Unwissender, doch ich gehe einfach mal davon aus,
daß die Dibbelinsches von Horizon genügend Ahnung von der Sache haben, MINARE!!!

Schöne Grüße
Jörg

J.G
12.11.2011, 00:49
Man kritisiert an diesem Sender die Position der Knüppel sowie die Länge der Kippschalter, jedoch hat bis dato offensichtlich noch niemand bemerkt, dass die Senderantenne im krassen Widerspruch zu den eigenen Sicherheitshinweisen positioniert ist. Seit Einführung der 2,4 GHz Technik wird von allen Herstellern darauf hingewiesen, die Senderantenne beim Betrieb so auszurichten, dass sie nicht auf das Modell zeigt. Nachdem nun die zunächst geplante zweite Senderantenne, welche im rechten Winkel zur Haupantenne im Sendergehäuse verlegt werden sollte, aufgrund des Magnesium Sendergehäuses nicht zu realisieren war, erfolgt die Abstrahlung nur noch über die noch vorne ausgerichtete Klappantenne. Die Spitze dieser Antenne zeigt dabei genau in Richtung zum fliegenden Modell!

Zeigen sie nicht mit der Antenne direkt auf das Modell, da die Antennenspitze die geringste Abstrahlung aufweist! Diesen oder ähnlich lautende Sicherheitshinweis findet man nicht nur in den Bedienungsanleitungen bei Spektrum, sondern auch bei allen renommierten Herstellern!

Unter der Überschrift ---Do point your transmitter antenna vertical ---liest man auf der Spektrum Community Seite folgende Hinweise: For optimization, keep the antenna from being pointed at the aircraft. Our lead engineer says the radiation pattern from the Tx antenna is apple-shaped - the least output is out the tip of the antenna!

Nun, Mr. Spektrum (JG) wird uns sicherlich den Trick verraten, wie man an diesem Sender die Senderantenne gemäß den Empfehlungen des hauptverantwortlichen Spektrum Ingenieurs vertikal ausrichten kann, ohne dass man dabei die Antenne beschädigt oder das Sendergehäuse in die Senkrechte bringt. ;)

Servus

Hallo Minare,

1. Die DX10t hat kein Magnesiumgehäuse, sondern eines aus hochwertigem Kunststoff mit Spezialbeschichtung
2. Wenn die DX10t am Kreuzriemen vor dem Bäuchlein hängt, dann ist der Sender leicht nach vorne geneigt und die Antenne zeigt somit leicht nach Unten. Wenn Du in Verlängerung der Antenne eine Linie ziehen würdest, dann trifft diese in ca. 5 Metern Entfernung (je nach Körpergröße) vor Dir auf den Boden.
3. Die Praxistests seit Juni haben diesbezüglich keinerlei Probleme aufgezeigt.
4. Du kannst die Antenne sogar senkrecht nach unten zeigen lassen, auch dann funktioniert noch alles einwandfrei. Trotzdem sollte man nicht vergessen die Antenne auszuklappen.

Noch Fragen ? ;)

Gruß Jürgen

Panzi
12.11.2011, 05:50
Wenn wirklich ein Antennenproblem vorliegen würde, da hätten die Jungs von Spektrum wohl wirklich genug Zeit gehabt, das bis heute zu ändern!!

@minare: doch unwissender....;)
Panzi

Cabona
12.11.2011, 09:02
Hüstel.
Features:

Die Spektrum DX10t bietet gleich ein ganzes Feuerwerk an Innovationen:
Funktionsmodule austauschbar zur Anpassung an die Anwendung function modules interchange-
abklappbare Antenne aus Gummi sowie eine weitere interne Antenne.

Wo liegt hier bitte das Problem?

micbu
12.11.2011, 12:21
sowie eine weitere interne Antenne.
Davon steht aber nichts bei Horizon auf der Seite der DX10t!
http://www.horizonhobby.de/dx10t.html


Viele Grüße, Michael

Cabona
12.11.2011, 12:47
Davon steht aber nichts bei Horizon auf der Seite der DX10t!
http://www.horizonhobby.de/dx10t.html


Viele Grüße, Michael


Vielleicht mal an der richtigen Stelle versuchen?
729086

stopfohr
12.11.2011, 16:55
...sowie eine weitere interne Antenne.

Wo liegt hier bitte das Problem?

Das Problem liegt hier:


Nachdem nun die zunächst geplante zweite Senderantenne, welche im rechten Winkel zur Haupantenne im Sendergehäuse verlegt werden sollte, aufgrund des Magnesium Sendergehäuses nicht zu realisieren war,


Was stimmt den nun?

Oliver

micbu
12.11.2011, 21:01
@Cabona
Schau dir das Bild mal genau an, dein Bild zeigt gar nicht die aktuelle Version der DX10t.
Das Bild finde ich auch nicht auf der aktuellen Seite von HH

Viele Grüße, Michael

MINARE
13.11.2011, 00:51
Was stimmt den nun?

Oliver
Hallo Oliver,

laut Aussage von zwei verschiedenen HH Mitarbeitern auf der Messe in Friedrichshafen am vergangenen Wochenende, wurde die interne Antenne NICHT realisiert! Die Begründung dazu, von einem der beiden Personen, war das angeblich metallische Gehäuse.

Diese Tatsache war dann für mich auch der Grund meines Beitrages, über die leider nicht optimale Position der Klappantenne. Eine flach nach vorne, in Richtung Empfänger, ausgerichtete Antenne hat nun mal mindestens 30% weniger Reichweite als eine vertikale Antenne, und dies auch wenn sie in einem schicken Spektrum Sender steckt! ;) Mit der geplanten zweiten Antenne wäre dies, zumindesten für mich, ja auch alles kein Problem gewesen.

Nachdem nun sowieso die Mechanik der versenkbaren Tragebügel noch geändert wird, wäre es wünschenswert, wenn man auch die Klappantenne noch soweit ändern könnte, dass sie in Zwischenstellungen rastet. Bei dem in Friedrichshafen gezeigten Sender war das Gelenk des Klappmechanismus leider so leichtgängig, dass sich eine gewählte Antennenposition selbständig änderte, wenn der Sender nur etwas schneller hin und her bewegt wurde.

@Jürgen, herzlichen Dank für Deinen informativen Beitrag!

Servus

J.G
13.11.2011, 20:48
Hallo Oliver,

laut Aussage von zwei verschiedenen HH Mitarbeitern auf der Messe in Friedrichshafen am vergangenen Wochenende, wurde die interne Antenne NICHT realisiert! Die Begründung dazu, von einem der beiden Personen, war das angeblich metallische Gehäuse.

Diese Tatsache war dann für mich auch der Grund meines Beitrages, über die leider nicht optimale Position der Klappantenne. Eine flach nach vorne, in Richtung Empfänger, ausgerichtete Antenne hat nun mal mindestens 30% weniger Reichweite als eine vertikale Antenne, und dies auch wenn sie in einem schicken Spektrum Sender steckt! ;) Mit der geplanten zweiten Antenne wäre dies, zumindesten für mich, ja auch alles kein Problem gewesen.

Nachdem nun sowieso die Mechanik der versenkbaren Tragebügel noch geändert wird, wäre es wünschenswert, wenn man auch die Klappantenne noch soweit ändern könnte, dass sie in Zwischenstellungen rastet. Bei dem in Friedrichshafen gezeigten Sender war das Gelenk des Klappmechanismus leider so leichtgängig, dass sich eine gewählte Antennenposition selbständig änderte, wenn der Sender nur etwas schneller hin und her bewegt wurde.

@Jürgen, herzlichen Dank für Deinen informativen Beitrag!

Servus

Hallo Oliver,

dann haben wir vielleicht in Friedrichshafen sogar miteinander gesprochen ;) Die Spezialbeschichtung des Gehäuses der DX10t würde die Abstrahlung der internen Antenne beeinflussen, aus diesem Grund wurde die Realisierung der zweiten Antenne wieder verworfen. Parallel zu dieser Entscheidung folgten wie ich ja schon geschrieben habe, seit Juni umfangreiche Tests im praktischen Flugbetrieb, bei diesen Tests wurde ein umfangreicher Katalog an Aufgaben abgearbeitet und dazu gehörte natürlich auch die Signalqualität auszuwerten. Egal ob dabei im Tiefflug mit einem Großmodell bis zur Sichtgrenze geflogen wurde, oder mit Großseglern in der Thermik, es wurden alle erforderlichen Parameter erreicht.
Die Bügelarretierung für die Gurtaufhängung wurde bereits geändert, in wie weit Änderungen an der Rastfunktion der Antenne erforderlich sind, kann ich derzeit nicht sagen, aber ich werde dazu Informationen einholen.

Gruß Jürgen

Jantar
17.11.2011, 14:01
Die DX10t hat kein Magnesiumgehäuse, sondern eines aus hochwertigem Kunststoff mit Spezialbeschichtung

Sieht sehr speziel aus in den Zeitschriftwerbungen. Mutet fast ein wenig billig an :D

Roland Schmitt
17.11.2011, 23:32
Heutzutage ist alles Hochwertig, also normale, leider viel zu oft schlechte, Qualität. Hoffen wird das es bei der DX10T nicht der Fall ist.

J.G
21.11.2011, 12:59
Sieht sehr speziel aus in den Zeitschriftwerbungen. Mutet fast ein wenig billig an :D

Hallo Daniel,

es dürfte eigentlich jedem einleuchten, dass es sehr schwierig ist, die Qualität einer Fernsteuerung anhand einer Abbildung zu beurteilen ;)

Gruß Jürgen

Schrippe
22.11.2011, 20:12
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

offtopic und überflüssig

J.G
27.11.2011, 18:24
Hallo zusammen,

noch mal zum Thema Antenne bei der DX10. Ich hatte jetzt die Serienversion des Senders in meinen Händen und es gibt eine Änderung bei der Antennenarreteirung. Die Reibung am Klappmechanismus ist deutlich erhöht worden, damit lässt sich also jede beliebige Antennenposition wenn gewünscht einstellen.
Die Griffe der beiden Slider zwischen den Knüppelaggregaten wurden auch vergrößert und machen somit die Bedienung noch einfacher und auch Piloten mit etwas breiteren Fingern werden damit zurechtkommen ;)

Gruß Jürgen

Panzi
27.11.2011, 20:32
@J.G. Gab es noch andere Änderungen??
lg Panzi:cool:

J.G
27.11.2011, 22:34
@J.G. Gab es noch andere Änderungen??
lg Panzi:cool:

Hallo Panzi,

ja, aber ich glaube das habe ich schon mal irgendwo zum Thema DX10T erwähnt, es wird noch drei weitere Knüppelausführungen zum nachrüsten geben. Einen mit 3 Positionsschalter oben drauf, einen etwas kürzeren und einen ganz kurzen Knüppel mit Zackenkrone. Und die DX10T hat eigentlich 16 Kanäle ;) wenn man XPlus verwendet.
Was interessiert Dich noch ?

Gruß Jürgen

J.G
29.11.2011, 10:04
Hallo Panzi,

ja, aber ich glaube das habe ich schon mal irgendwo zum Thema DX10T erwähnt, es wird noch drei weitere Knüppelausführungen zum nachrüsten geben. Einen mit 3 Positionsschalter oben drauf, einen etwas kürzeren und einen ganz kurzen Knüppel mit Zackenkrone. Und die DX10T hat eigentlich 18 Kanäle ;) wenn man XPlus verwendet.
Was interessiert Dich noch ?

Gruß Jürgen

Gruß Jürgen

Panzi
20.12.2011, 11:11
Nachdem in der HP von Spektrum bereits Mai 2012 steht wird es wahrscheinlich nichts mit Anfang 2012, oder??

Gibt es zur Telemetrie bei der DX10 irgendwelche Neuerungen?? vor allem wie sieht es mit der Akkukapazität aus??

lg Panzi

Nicolas44
20.12.2011, 12:22
Hallo,

in einem franzoesischen Modellflugmagazin wurde ein Artikel ueber die DX10 veroeffentlicht.
Anscheinend haben die ein Exemplar vor der eigentlichen Markteinfuehrung erhalten.
(Softwarestand 0.15)

So wie Juergen es beschreibt steht es auch dort. Die zweite Antenne wurde nicht verwirklicht.
Es wird ausserdem beschrieben, dass die ausklappbare Antenne ausserdem mit einem Alarm belegt werden kann, so dass man nicht "vergisst" diese auszuklappen.

Der Pilot kann sich eine richtige preflight Checkliste zusammenstellen. Antenne ausgeklappt? Vollgetankt? Flugphase? Einziehfahrwerk? ........ etc etc. Erst wenn alle Punkte vom Piloten bestaetigt wurden, sendet die DX10

Der Autor beschreibt ausserdem einige Menuepunkte mit Screenshots. Die Menues scheinen sehr klar und fuer den Piloten einfach zu verstehen strukturiert zu sein. Auch an die Seglerpiloten wurde gedacht. (6 Klappen Fluegel)

Wer franzoesisch liest/versteht, dem schicke ich den Artikel gerne zu.

piper-ml
20.12.2011, 12:26
Ich möchte mich da mal eussern, nach dem ich alle fünf seiten gelesen habe.

Ist schon Intressant, bei jedem Thema hier im RC-Network, wo es um eine Steuerung geht, wird der Sender schon auseinandergenomen bevor er überhaubt bei den Leuten auf dem Tisch steht und im Programiermenü eingeschaltet ist... finde ich echt zum Kot.............en!!!!

Kaum bringt jemand eine Freude hier rein (mir gefällt dies und das), kommen ganz sicher zwei drei User, und Diskutieren in Grund und boden....
(auch wieder zum Kot...... en!!)

Ihr Diskutiert über die Antenne (von wegen 30% weniger abstrahlung und solches), die, die solche negativen sachen erwähnen über die Antenne und ihre abstrahlung, habt ihr ein Reichweite test gemacht? Glaube ich kaum.... Oder gingen deswegen schon Modelle zu brüche wegen der Antenne der DX10T?

Also bitte Diskutiert doch Bitte sachen, die man auch beweisen kann...... Ihr diskutiert jau auch nicht über ein Stück Fleisch das ihr nicht auf dem Teller habt oder?


Grüsse aus der Schweiz Piper-ml Marco

PS: mir gefählt der Sender obtisch sehr sehr gut, mal was ganz anderes wenn ich den obtisch mit anderen Sendern vergleiche......

Panzi
20.12.2011, 20:28
OT
Prinzipiell ist es natürlich im Vorfeld einer Neuentwicklung gut, wenn es noch möglich ist durch konstruktive Anmerkungen, Einwände,etc. Firmen zu ermutigen Veränderungen durchzuführen, wie man ja an aktuellen Beispielen sieht. Aber natürlich gibt es auch genug andere Kommentare. die....

finde ich echt zum Kot.............en!!!!
;)
OT

Aber da ich DX7 Flieger bin wäre natürlich die DX10 für mich ideal, aber sie sollte doch einmal kommen....:cry:

Panzi

stopfohr
20.12.2011, 20:33
Oder gingen deswegen schon Modelle zu brüche wegen der Antenne der DX10T?

Da der Sender ja überhaupt noch nicht erhältlich ist, erübrigt sich die Frage.

Und das ist auch das ganze Problem: Wenn es ein Hersteller nicht schafft, einen Sender nach über einem Jahr nach der Ankündigung in den Handel zu bringen, dann brodelt die Gerüchteküche. Was handfestes oder gar beweisbares gibt es ja nicht zu diskutieren.

Oliver

Nicolas44
20.12.2011, 22:38
Wenn die ersten Fachzeitschriften schon Artikel ueber die DX10 schreiben, kann es mit der Auslieferung an die Haendler ja nicht mehr lange dauern. Aber dazu kann nur Harizon Hobby etwas sagen.

piper-ml
21.12.2011, 08:05
Von wegen noch kein DX10 ausgeliefert. Weiter oben wird geschrieben 300 Stück sind zum testen drausen andere schreiben, 120 Stück... na und ist jetzt einer von denen abgestürtzt?....... Also erüberigt sich die Frage wohl doch nicht...

Zum anderen Punkt Konstruktive Veränderung bevor der Sender Marktreif ist....... Finde ich eine Hammer starke sache, wenn es so funktionieren würde.... doch von den DX10 Leuten habe ich hier noch niemanden gesehen.... (sprich gelesen)..... wer soll den die Konstruktive verbesserungsvorschlägen in die Entwiklung weiter geben?.... Zumal schon 300 oder 120 Stück drausen sind.... So glaube ich kaum das es noch Weltbewegende Veränderungen giebt.... Ich vermute mal wenn es noch änderungen giebt wird es Software seitig sein....... Oder solche Details wie die Antenenaretierung..... aber mehr denke ich nicht....
Thema Knüppelabstand; Stellt euch vor wenn der jetzt noch geändert werden sollte würde das ja heissen, dass das Gehäuse geändert werden müsste und es ja noch länger gehen würde....

Berührung der Finger, wenn mann beide Knüppel nach innen drückt; Em frage sind das Joystiks, oder Fernsteuerungsknüppel....? Bei einem Pult sender fasst mann den Knüppel mit Daumen, Zeigefinger und Mittel finger an.... sieht man auch sehr gut an dem einem Foto von forne zum Knüppel da es dort ja noch Tasten Schalter hat... Also frag ich mich, wie kommen den Finger in die Innenseite der Knüppel?

Ich bin wie andere hier sehr gespannt, da ich für die Kleineren Modelle eine DX8 fliege, auf den DX10 Sender. Doch finde ich sollte man den Leuten ihre Zeit lassen, die sie brauchen... Ist mir voll bewusst durch Werbetrommel anwerfen Bilder in Magazinen und so, regt den Markt an... Doch schaut es mal von einer anderen Seite an; Man hört, liest und siet nichts von einem Produkt (in diesem Fall der Sender) und plötzlich ist was neues auf dem Markt, dann leg ich die Hand ins Feuer, da werden wieder alle misstrauisch weil man im vor Feld nichts gelesen, gesehen oder gehört hat...

Also wartet doch ab und Freut euch um so mehr wenn der Sender da ist;)

Guten Flug Grüsse Marco

OP-speedy
04.01.2012, 14:21
Hallo,

alles Gute noch im neuen Jahr.

Anscheinend tut sich doch endlich was:D:confused:.

http://www.rc-modellscout.de/search/node/dx10t


Gruß

Oliver

msX
04.01.2012, 15:18
Schweighofer hat lt. seinem Newsletter jetzt auch eine DX10t zum Ausprobieren.

Schrippe
12.01.2012, 00:06
Ja, es gibt sie wirklich:
http://www.flickr.com/photos/skymodelisme/5807428479/

Arnout Janssen
12.01.2012, 05:31
Ja, es gibt sie wirklich:
http://www.flickr.com/photos/skymodelisme/5807428479/

Und das schon am 3 juni 2011, und noch immer nicht kaeuflich. :(

micbu
12.01.2012, 12:54
Die Vorfreude ist doch immer noch die schönste Freude :D

Michael

msX
14.01.2012, 09:50
Die Vorfreude ist doch immer noch die schönste Freude :D

Michael

Richtig ;)

Hat noch keiner hier die DX10 bei Schweighofer ausprobiert und kann hier berichten?

udogigahertz
14.01.2012, 13:13
Richtig ;)

Hat noch keiner hier die DX10 bei Schweighofer ausprobiert und kann hier berichten?

Wohl kaum. Sonst wäre dieser Thread hier bereits geschlossen. (Dieser Bereich ist reserviert für Spekulationen über zukünftig kaufbare Geräte, sobald man dann dieses Gerät ganz normal im Handel erwerben kann, wird hier dichtgemacht und es geht im "normalen" Bereich weiter mit Erfahrungsberichten und Problemlösungen).

Also eigentlich muss man hier nur schauen, ob bereits ein Schloss am Threadtitel angebracht ist oder nicht .......



Grüße
Udo

alfatreiber
14.01.2012, 14:13
Wohl kaum. Sonst wäre dieser Thread hier bereits geschlossen. (Dieser Bereich ist reserviert für Spekulationen über zukünftig kaufbare Geräte, sobald man dann dieses Gerät ganz normal im Handel erwerben kann, wird hier dichtgemacht und es geht im "normalen" Bereich weiter mit Erfahrungsberichten und Problemlösungen).

Also eigentlich muss man hier nur schauen, ob bereits ein Schloss am Threadtitel angebracht ist oder nicht .......



Grüße
Udo

Beim Schweighofer gibt's das Teil auch noch nicht zu kaufen, du kannst sie halt mal befummeln!:confused:

OP-speedy
14.01.2012, 16:32
schaut mal hier:

http://shop.lindinger.at/product_info.php?products_id=84440&osCsid=3bfbc92152486c046bdaa789495f42d0

Laut Lindinger werden die ersten Geräte ab der 3. Kw erwartet.


Na hoffentlich kommen die auch.:p

Gruß

Oliver

Panzi
19.01.2012, 08:08
Habe gestern bei lindinger (http://www.lindinger.at) angerufen. "Probefernsteuerung" ist da, die Lieferung noch nicht. Auch konnte noch kein Liefertermin genannt werden.
lg Panzi

Stevie-1
19.01.2012, 21:21
Jetzt gibt es auch schon etwas Lesestoff: http://www.rc-modellscout.de/test-pultsender-spektrum-dx10t-von-horizon-hobby-26551.html
:)

msX
21.01.2012, 16:18
Wer will, kann sich schon mal die Anleitung "reinziehen":

http://www.horizonhobby.de/downloads/dl/file/id/48/spektrum_dx10t_bedienungsanleitung_de_en.pdf

Panzi
22.01.2012, 20:31
Also ich hab mir mal die Anleitung durchgelesen und alles ist eigentlich gut verständlich. Nur irgendwie hab ich das Gefühl es werden gewisse Themen nur angestreift, viel Information bekommt man nicht.
z.B 6-17 Lehrer/Schüler Betrieb oder 7-5 Mischer
Aber der moderne User macht ja eh auf "Try and error":)

Panzi

J.G
22.01.2012, 22:27
Hallo liebe Spektrum Freunde,

es wird zusaetzlich zu den Serienknüppeln der DX10t verschiedene optionale Knüppel geben, hier mal ein Bild von der Version mit eingebautem 3-Wege Knüppelschalter.
Aluminiumknüppel in Spektrum orange eloxiert;)

Gruß Jürgen

udogigahertz
23.01.2012, 14:12
Danke für das schöne Bild, J.G.
Dieser Sender sieht schon toll aus, ganz anders als alle anderen. Das Design ist "stylisch", aber dennoch scheint das alles sehr praktisch zu sein, also kein Styling auf Kosten der Funktion, mal was anderes. Wenn es jetzt nur noch anstelle des Namensschildes mit dem großen Schriftzug "Spektrum DX 10t" ein kleines Telemetrieanzeigedisplay geben würde ..........



Grüße
Udo

Walther Matthias
23.01.2012, 18:33
Moin,Moin


Ja Udo du hast Recht, es schreit förmlich nach einem Display na ja vieleicht passt ja das Eierpohne qer drauf, wäre ja mit
Specktrum jetzt möglich.
Ansonsten finde ich das Design auch sehr gelungen.



Gruß
Walther

thorstenstauch
26.01.2012, 09:30
Hallo zusammen,
gestern geb es bei rc-modellscout eine Workshop zur DX10. Sieht ja zunächst mal alles gut aus.
Aber zwei Sachen sind mir aufgefallen:

1. Herr Gollnow (so hieß der gute Mann glaub ich) hat zu den Knüppelschaltern/-tastern gesagt, dass das "nur" Schalter wären. Im rc-modellscout Testbericht steht was
anderes drin
(Zitat"Die serienmäßigen Knüppelschalter können, wie alle anderen Schalter auch, in ihrer Funktion frei programmiert werden. Sie können entweder als Taster oder als Schalter eingesetzt werden.")
und die Anleitung (6-18) kann man auch so interpretieren, als ob das wählbar Schalter oder Taster sein kann.
Was stimmt nun?

2. Die Frage nach der kargen Anleitung wurde aus meiner Sicht abgebügelt mit dem Argument, dass ja alles intuitiv sei.
Mir persönlich würden z.B. ein paar Programmier-Varianten/Anwendungsbeispiele sehr gut tun und gefallen. So wie es bei anderen auch ist.
Bei meiner DX7 stand ich am Anfang blöd da, da ist es genau so knapp gehalten. Wenn man bestimmte Dinge nicht weiß, kann man den vollen Funktionsumfang nur schwer erschließen. Warum bessert man denn an der Stelle nicht nach, verstehe ich nicht

Gruß
Thorsten

micbu
26.01.2012, 09:48
Die Taster sind, physikalisch bedingt, nun einmal Taster. Draufdrücken = Kontakt geschlossen, loslassen = Kontakt wieder offen.
Man kann sich z.B. bei der Uhr dann aussuchen, ob die Uhr loslaufen soll wenn der Taster kurz gedrückt (z.B. Flugzeit) wird oder ob eine Uhr nur laufen soll solange der Tater gedrückt gehalten wird (z.B. Motorlaufzeit).

Die Anlage ist wirklich intuitiv zu bedienen. Man kommt sehr sehr gut ohne irgendeine Anleitung zurecht. Ein Anfänger wird sich sowieso keine DX10 kaufen.
Jeder kann Programmierbeispiele in die Spektrum Community uploaden und anderen zur Verfügung stellen. Programmierbeispiele sollten somit bald zur genüge vorhanden sein.


Michael

udogigahertz
26.01.2012, 09:51
2. Die Frage nach der kargen Anleitung wurde aus meiner Sicht abgebügelt mit dem Argument, dass ja alles intuitiv sei.
Mir persönlich würden z.B. ein paar Programmier-Varianten/Anwendungsbeispiele sehr gut tun und gefallen. So wie es bei anderen auch ist.
Bei meiner DX7 stand ich am Anfang blöd da, da ist es genau so knapp gehalten. Wenn man bestimmte Dinge nicht weiß, kann man den vollen Funktionsumfang nur schwer erschließen. Warum bessert man denn an der Stelle nicht nach, verstehe ich nicht

Gruß
Thorsten

Also ich glaube schon, dass man keine sehr umfangreiche Anleitung braucht, wo einem auch die allerletzte Programmierfeinheit erläutert wird, was glaubst du, wie dick eine solche Anleitung wird? Du kannst getrost davon ausgehen, dass eine solche vollständige, komplette und alle Möglichkeiten und Varianten berücksichtigende Anleitung allein vom Gewicht her doppelt so schwer werden würde, wie der komplette Sender selbst ........ und der "Erfolg" würde sein, dass sich niemand so einen Wälzer durchlesen wird, auch, weil einem persönlich nun nicht alle Feinheiten interessieren, die möglich sind, sondern nur das, was man auch selbst nutzen möchte, dann viel Spass beim Finden in so einer gedruckten Anleitung ...........

Alternativ könnte man so ein Komplettwerk natürlich auch als CD beilegen, dann geht aber das Geschrei wieder los, dass man dazu ja einen PC bräuchte, Unverschämtheit!

Alle neueren Anlagen sind eigentlich sehr gut und leicht verständlich zu programmieren, sofern man mal die Grundidee, die dahintersteckt, verstanden hat, da wird die DX 10t keine Ausnahme sein. Vertrau also einfach den Angaben der Hersteller. Normale Modelle werden aber doch wohl in der Anleitung erläutert sein und davon ausgehend kannst Du Dir dann die Feinheiten antrainieren, einfach mal machen und ausprobieren.


Grüße
Udo

Edit: Noch ein Grund mehr, warum die Anleitung nur die Grundelemente beinhalten sollte: Denk mal an die Updates, die mit Sicherheit noch alle kommen werden, es wird zusätzliche Funktionen und Möglichkeiten geben, die jetzt, beim Druck der Anleitung noch gar nicht bekannt sind, spätestens nach dem ersten umfangreichen Update könnte man eine alle Feinheiten beschreibende Anleitung sowieso in die Tonne kloppen, da vieles nicht mehr stimmig sein wird.

ollymann
26.01.2012, 09:51
Hätte hier noch ein paar Fragen, falls HH hier mitliest:

1. Kann der jeweilige aktive Expo- und D/R-Wert während des Fluges auf der ersten Seite
im Display angezeigt werden?
Wenn nicht im Display, dann über das STI?

2. Gibt es den Countdown auch als Countup? Sprich 7 Minuten einstellen und Alarm nach 7 Minuten
oder Stop der Zeit und Anzeige der geflogenen Zeit. (wünsche ich mir auch als Update für die DX8)

3. Kann ich den Timer mit 2 verschiedenen Gebern aktivieren bzw. stoppen? (wünsche ich mir auch als Update für die DX8)

Gruss
Ollymann

msX
26.01.2012, 10:01
Hätte hier noch ein paar Fragen, falls HH hier mitliest:

1. Kann der jeweilige aktive Expo- und D/R-Wert während des Fluges auf der ersten Seite
im Display angezeigt werden?
Wenn nicht im Display, dann über das STI?

2. Gibt es den Countdown auch als Countup? Sprich 7 Minuten einstellen und Alarm nach 7 Minuten
oder Stop der Zeit und Anzeige der geflogenen Zeit. (wünsche ich mir auch als Update für die DX8)

3. Kann ich den Timer mit 2 verschiedenen Gebern aktivieren bzw. stoppen? (wünsche ich mir auch als Update für die DX8)

Gruss
Ollymann

1. Nein, aber da bieten sich Flugphasen an. Die werden im Hauptbildschirm angezeigt
2. Nur "Countdown" - wenn der Countdown verstrichen ist, wird jede weitere Minute kurz gepiepst/vibriert
3. Ja, beide Uhren können unabhängig voneinander konfiguriert werden

micbu
26.01.2012, 10:11
Ergänzung:
Wenn der Countdown abgelaufen ist wird die Zeit wieder hochgezählt.

msX
26.01.2012, 10:14
Ergänzung:
Wenn der Countdown abgelaufen ist wird die Zeit wieder hochgezählt.

Exakt. Und damit ein Count"up" unnötig.

ollymann
26.01.2012, 10:28
Danke MSX! Das mit den Flugphasen klingt interessant!

Bezüglich der Uhr habe ich mich evtl. nicht richtig ausgedrückt.

Ich möchte einen definierten Zeitraum hochlaufen lassen,
der bei Erreichung durch einen Alarm signalisiert wird.
Zusätzlich möchte ich aber auch in der Lage sein, diesen
Zeitraum mit einem frei definierbaren Schalte zu stoppen
so dass ich sehen kann wieviel Zeit ich von dem definierten Zeitraum
genutzt habe!

Das hätte ich gerne! ;-)

Gruss
Ollymann

msX
26.01.2012, 10:38
Aber genau so funktioniert es ja! Nur das man rechnen muss, wenn der Countdown verstrichen ist. D.h. nach Ablauf des Countdowns = Countdownzeit + die dann wieder hochzählende Zeit. Mit den beiden Uhren und der Möglichkeit, beliebige Schalter für Start/Stop des Countdowns zu setzen, sollte eigentlich nahezu alles möglich sein. Weiterhin gibt es die Funktion "einmal", d.h. sobald ein Schalter aktiviert wurde (bzw. ein Knüppel einen definierten Wert überschreitet) zählt die Uhr unabhängig von der weiteren Schalter/Knüppelstellung bis zum Reset per Reset-Taste.

ollymann
26.01.2012, 10:44
Das rechnen wollte ich mir ersparen!
;-)

Trotzdem Danke!

micbu
26.01.2012, 10:45
Wenn du dir das rechnen ersparen willst, dann kannst du auch eine Stoppuhr und einen Timer parallel programmieren welche beide über denselben Schalter/Taster/Funktion aktiviert/deaktiviert werden.

Michael

ollymann
26.01.2012, 10:52
na also! Geht doch!
Danke!!!!!!
;-)

Panzi
26.01.2012, 14:31
Also ich glaube schon, dass man keine sehr umfangreiche Anleitung braucht, wo einem auch die allerletzte Programmierfeinheit erläutert wird

Nein das will ich zumindest auch nicht, dass eine Anleitung schwerer ist als die Anlage selbst. ;)
Aber zum Thema Lehrer/Schülerbetrieb hätte es ja 3 Sätze mehr geben können.
z.b. kompatiblen Fernsteuerungen/master/slave, die Art des Systems (mitsteuern oder entweder/oder prinzip)
Ich komme ansich aus der Try and error Generation. Aber Bei meiner DX7 war die L/S trotz Anleitung eher umständlich.

Panzi

Gregor Toedte
26.01.2012, 14:45
Der Sender scheint ja nun in der Auslieferung zu sein. Der "Tradition" folgend schliesse ich nun diesen Thread, hier (http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/310425-Spektrum-DX10t-Erfahrungsberichte-technisches) geht es weiter. Viel Vergnügen!