PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kennt jemand die ASW22 von Glasflügel?



joheit
02.10.2011, 23:07
Hallo Forengemeinde,

über die ASW 22 von der - nicht mehr existierenden - Firma Glasflügel ist hier im Forum leider wenig zu erfahren. Und die wenigen Beiträge sind sehr widersprüchlich.

Die einen schreiben: Super Modell, wobei sie nicht näher darauf eingehen, was speziell so gut daran ist.
Die anderen berichten von katastrophal schlechter Qualität was die Tragflächen-Steckung angeht.

Auf PN haben sich die jeweiligen Beitrags-Schreiber nicht gemeldet. Daher meine Bitte an Euch, mir Eure Erfahrungen mit dem Modell zu schildern.

Herzlichen Dank schon mal vorab an alle, die etwas beitragen können.

Viele Grüße
Jörg

Tillux
02.10.2011, 23:47
Hallo Jörg,

ich habe in den 90ern mal kurze Zeit für die Firma Fiber Glasflügel Unlimited die Modelle vertrieben. Sitz war in Unterwössen.

Das Problem war daß die Modelle in der Qualität sehr differierten:(.
Sie wurden im damaligen Südafrika (damals noch Apartheid und so...) produziert und da kam es mehrfach vor das bei einer Lieferung zweidrittel :eek: Ausschuß dabei waren.

Meine Vorgänger (die Firmeninhaber) verkauften auch den Ausschuß, deshalb gibt es einige die sich zu Recht beschwerten:mad:.
Viele Kunden warteten eine Ewigkeit auf bestellte Ware oder bekamen sie (oft trotz Anzahlung) nie.

Ich gab den Job nach kurzem (nach ca. 3 Wochen) wieder auf da ich zu viele unzufriedene Kunden hatte (verursacht durch die Inhaber) usw. usw...

Kurz nach meinem Ausscheiden (ich machte aber nur den deutschen Vertrieb) gabs die Firma nicht mehr. Von den Inhabern hab ich nie wieder etwas gehört.

Die ganze Geschichte würde aber jetzt zu lang werden, also zur ASW22:

Sie hatte 6,25m Spannweite. Flächen waren 4-teilig. Profil HQ3/irgendwas...?

Ich hatte sie selbst (kein Ausschuß). Die Passungen bei meiner waren nach heutigem Standard nicht sehr gut aber noch akzeptabel.

Im Vergleich zu heute gab es noch viel daran zu tun, jedoch wenn sie dann mal fertiggestellt war sah sie sehr schön aus und flog auch hervorragend.

Der innere Aufbau ist ein Styroporkern mit einer harten GFK Schale in Formen gebaut.
Die Ruder hatten Hohlkehllagerungen. Die Flächensteckung war ungewöhnlich konstruiert aber haltbar. Etwas fummelig zum montieren.

Das Modell war nicht ganz Scale da die Flächentiefe etwas vergößert war.

-Solltest Du noch eine guterhaltene kriegen würde ich zugreifen. Ist eine echte Rarität und fliegt gut. (Aber genau kucken daß es kein Ausschuß ist! -auf Passungen achten.)

Meine eigene 22 hab ich mal verkauft, und auch eine ASW 20 (ca. 4,5m) und einen Salto (ca. 2,7m) von Glasflügel. Voll billig verschleudert damals (ich Idi...). Vor Jahren hatte ich auch einen Bausatz der 22 in ebay verkauft, glaube sogar in Richtung Bodensee...

Übrigens, alle Modelle von Glasflügel Ultd. waren ähnlich aufgebaut, irgendwo auf meinem Speicher liegen noch die alten Prospekte rum.

Wenn Du noch mehr Details brauchst, schick mir ne PN.

L.G. Til;)

Tillux
02.10.2011, 23:52
DEIN POSTFACH IST VOLL; BITTE LEEREN!

drum empfängst Du nix...:D

joheit
03.10.2011, 22:31
Hallo Til,

im Postfach ist jetzt wieder Platz.

Vielen Dank für Deine Insider-Infos. Ist ja wirklich interessant, was sich so auf dem Modellbau-Markt tummelt(e)!!

Noch ein paar Fragen an Til, aber auch an alle anderen "Glasflügel-Experten":

Hast Du eine Ahnung, wie ich auf die Fertigungsqualität, bzw. Festigkeit der Bauteile rückschließen kann? Gibt es Merkmale an denen ich erkenne, dass z.B. die Steckung nicht vernünftig eingebaut wurde?

Kennst Du den genauen Aufbau der Tragfläche? Ist da nur Glas ohne Sandwich (Stützstoff) auf dem Styro-Kern? Falls ja, ist das nicht extrem druckempfindlich? Ist ein vernünftiger Holm, bzw. wenigstens in Form von UD-Lagen/Rovings vorhanden?

Ist die ASW22 auch einigermaßen Kunstflug-tauglich? Oder muss man die gewonnene Höhe vorsichtig mit den Störklappen wieder abbauen?

Bin gespannt auf Deine, bzw. Eure Antworten.

Gruß
Jörg

Tillux
03.10.2011, 23:41
Grundsätzlich: Modell einfach zusammenstecken, dann siehst Du wie alles passt.

Tragflächenaufbau: Ziemlich dickes Laminat auf Styrokern ohne Rovings o. ä..

Der Holm wird quasi durch den Kern ersetzt. Überträgt die Kräfte vollflächig.

Die Flächensteckung `steckt` schon einiges weg. Innen Rundstahl mit schraubbarer Klemmung, außen Vierkant-Kohleverbinder.

Druckfestigkeit: Sehr gut, ähnlich moderner Vollschale. Ist ja im Prinzip Vollschale mit Styrokern.

Leitwerke sind druckempfindlicher da dort Gewicht gespart wurde.

´Heizbar´ :D wie ein F3F Modell ist die 22 natürlich nicht aber Höhe verheizen und Kunstflug ist drin. Klar, ne Vollkohlefläche ist (ein bischen) stabiler.

Das Problem der 22 war manchmal daß die Außenflächen nicht gescheit mit den Innenflächen fluchteten. Da gab es oft einen Versatz.
Fliegerisch aber eher unwichtig.
Also, wenn Du das Modell zusammensteckst und es passt, passt es auch im Inneren.

L.G. Til

Dremanblau
24.09.2012, 23:48
Hallo Jörg,

ich habe in den 90ern mal kurze Zeit für die Firma Fiber Glasflügel Unlimited die Modelle vertrieben. Sitz war in Unterwössen.

Das Problem war daß die Modelle in der Qualität sehr differierten:(.
Sie wurden im damaligen Südafrika (damals noch Apartheid und so...) produziert und da kam es mehrfach vor das bei einer Lieferung zweidrittel :eek: Ausschuß dabei waren.

Meine Vorgänger (die Firmeninhaber) verkauften auch den Ausschuß, deshalb gibt es einige die sich zu Recht beschwerten:mad:.
Viele Kunden warteten eine Ewigkeit auf bestellte Ware oder bekamen sie (oft trotz Anzahlung) nie.

Ich gab den Job nach kurzem (nach ca. 3 Wochen) wieder auf da ich zu viele unzufriedene Kunden hatte (verursacht durch die Inhaber) usw. usw...

Kurz nach meinem Ausscheiden (ich machte aber nur den deutschen Vertrieb) gabs die Firma nicht mehr. Von den Inhabern hab ich nie wieder etwas gehört.

Die ganze Geschichte würde aber jetzt zu lang werden, also zur ASW22:

Sie hatte 6,25m Spannweite. Flächen waren 4-teilig. Profil HQ3/irgendwas...?

Ich hatte sie selbst (kein Ausschuß). Die Passungen bei meiner waren nach heutigem Standard nicht sehr gut aber noch akzeptabel.

Im Vergleich zu heute gab es noch viel daran zu tun, jedoch wenn sie dann mal fertiggestellt war sah sie sehr schön aus und flog auch hervorragend.

Der innere Aufbau ist ein Styroporkern mit einer harten GFK Schale in Formen gebaut.
Die Ruder hatten Hohlkehllagerungen. Die Flächensteckung war ungewöhnlich konstruiert aber haltbar. Etwas fummelig zum montieren.

Das Modell war nicht ganz Scale da die Flächentiefe etwas vergößert war.

-Solltest Du noch eine guterhaltene kriegen würde ich zugreifen. Ist eine echte Rarität und fliegt gut. (Aber genau kucken daß es kein Ausschuß ist! -auf Passungen achten.)

Meine eigene 22 hab ich mal verkauft, und auch eine ASW 20 (ca. 4,5m) und einen Salto (ca. 2,7m) von Glasflügel. Voll billig verschleudert damals (ich Idi...). Vor Jahren hatte ich auch einen Bausatz der 22 in ebay verkauft, glaube sogar in Richtung Bodensee...

Übrigens, alle Modelle von Glasflügel Ultd. waren ähnlich aufgebaut, irgendwo auf meinem Speicher liegen noch die alten Prospekte rum.

Wenn Du noch mehr Details brauchst, schick mir ne PN.

L.G. Til;)

Hallo, habe eine ASW 22 Glasflügel 6,25 m durch Zufall ergattert. Kannst Du mir bitte die Rudereinstelungen übermitteln (evtl noch weiteres Wissenswerte). Vielen Dank im voraus! Dremanblau

Tillux
24.09.2012, 23:57
Hallo,

kann ich Dir leider nicht übermitteln da ich die Einstellungen nicht habe. Waren früher auch nicht beigefügt soweit ich noch weiss.

Stell sie nach Deinen eigenen Erfahrungen ein. Ich fliege lieber etwas grössere Einstellungen mit Expo.
Schwerpunkt ist unter dem Verbinder, ca. 1.5° EWD. Nicht zu schnell heizen und zu hart abfangen. Der Verbinder ist nur lose im Styropor eingehartzt wie oben schon geschrieben.