PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Solarpanel für Transportanhänger



Flugass
08.10.2011, 18:26
Für meinen neuen Modellflug Anhänger Suche ich nun eine Möglichkeit am Platz zu laden und Strom zu haben! Da kam die Idee ein Solarpanel aufs Dach des Kofferanhängers zu montieren! Hat das Schonmal einer gemacht und was ist zu empfehlen?

Freue mich auf Tips....

Nils_W
08.10.2011, 19:56
Kommt drauf an wie groß die Fläche ist. Du brauchst ja einen Akku ein Ladegerät und dann die Solarplatten, ob sich das dann rechnet....
Ein paar Daten wären schon hilfreich.

Flugass
08.10.2011, 20:03
Das Dach hat 2500 x 1500 mm Fläche!

Nils_W
09.10.2011, 08:38
Ja da lässt sich doch was machen:
Als erstes musst du mal sehen, ob du das ganze Dach vollbauen willst. Da siehst du dir mal die Preise an, Conrad, Ebay.....
Wenn du weißt wieviele es werden sollen, hast du ja den maximalen Ladestrom den die Panele bringen. Dementsprechend suchst du dir dann ein Ladegerät und einen Solarakku - keine Autobatterie.

Bei Fragen weißt du ja wo du fragen kannst ;)

Nils_W
13.10.2011, 18:41
Moin,

wie siehts aus mit deinem Projekt?

Flugass
22.11.2011, 20:06
Warum keine Autobatterie? Die hat der Anhänger schon mit 125 Ah.

shoggun
22.11.2011, 22:08
Weil autobatterien nicht zyklenfest sind...

Zur Auslegung:
Überlege dir wie viele Akkus du an einem Flugtag laden willst, rechne von allen zusammen die Wattstunden aus (VxAh) dann weisst du in etwa was die Solarpanels liefern müssen um die batterie zu laden. Bedenke aber das die sonne nicht immer optimal scheint, also brauchst du mehr kapazität.
Wo steht der Anhänger wenn du nicht am fliegen bist? An der Sonne? Dann siehts wieder anders aus! ;)

Gruss Mathias

Flugass
23.11.2011, 08:23
Ja der Anhänger steht im freien. Ich will das Panel dazu nutzen das ich die Batterie nach den Tag auf dem Flugplatz nicht an die Steckdose zum laden klemmen muss.
Die Batterie derzeit hat 125Ah, was für unzählige Ladungen am Flugplatz mehr als ausreichend sind. Ich würde auch so eine zyklenfeste Batterrie tauschen.
Also sowas hier z.B. http://www.online-batterien.de/shop/Panther-12V-120Ah-SO-120-Solarbatterien

Was ist denn ein günstiges Komplettset was man so kaufen kann?

shoggun
23.11.2011, 09:17
wie oben schon gesagt musst du dafür mehr Infos rausrücken damit du nachher auch etwas hast das passt.

wenn du z.B. nur am Wochenende fliegen gehst und die Panels haben dann die ganze Woche um die Batterie wieder zu laden brauchst du nicht besonders viel Leistung, wenn du aber täglich fliegst und die Batterie jedesmal kräftig entlädst muss der Ladestrom natürlich höher sein damit die Batterie dann auch wirklich fit ist wenn du sie brauchst.

mal so grob als beispiel für deine 120Ah Batterie:

um möglichst viele Ladezyklen zu erreichen sollte die Batt nicht tiefentladen werden, gehen wir mal von 70% Entladung aus. dass wären also effektiv 84Ah die du zur Verfügung hast. ein 50 Watt Panel liefert bei perfekten bedingungen 4A bei 12V, du musst also 21 stunden perfekten Sonnenschein haben um die Batterie wieder zu laden.
Da dies aber nie der Fall ist, und das Panel auf dem Wagen wohl auch nie optimal zur Sonne ausgerichtet ist kannst du wohl von einer Woche ausgehen.

ob das nun reicht und wie stark du die Batterie effektiv entlädst (wobei es da nie schadet wenn man genügend reserve hat, es kann ja auch mal ne woche regnen...) musst du wissen...

Flugass
23.11.2011, 10:21
Also ich gehe meist im Sommer jeden 2. Tag auf den Platz zum fliegen. Aber da ja auch nicht immer Elektro, also denke ich dürften die 50 Watt schon ausreichen. Der Anhänger steht sonst generell draußen, also hätte das Panel auch die Zeit zum laden des Akku.

shoggun
23.11.2011, 11:35
ja dann...

hier wäre ein günstiges Set: http://www.ebay.de/itm/Solarpanel-50W-SR-50-Solar-Laderegler-EPHC-10-10A-/130495243879?pt=Solaranlagen&hash=item1e621f6667
wie die qualität ist kann ich aber nicht sagen.
So wie ich das sehe läuft bei dem enthaltenen Laderegler der Verbraucherstrom über den Regler - das ist gut weil er dann den Ladezustand der Batt besser beurteilen kann, da der Regler aber nur bis 10A ausgelegt weiss ich nicht ob er den Strom für den Lader dauerhaft aushält. Du kannst aber auch den Lader direkt an die Batterie anschliessen.

Gruss Mathias

MKDesign
23.11.2011, 12:24
Moin,

ich habe mir bei Völkner ein Laderegler mit 20A gekauft, hab ihn aber noch nicht in Betrieb gehabt. Hat meine ich keine 50 € gekostet und hat auch ein "pflegeprogramm" für die Batterie.
Die 20A solte wohl locker reichen.

MfG Michael

FamZim
23.11.2011, 12:50
Hi

Ich habe auch ein paar Panele die ich aber kaum benutze.
Diese haben 36 Zellen und die max Leistung ist bei 17 bis 18 V.
Also pro Zelle 0,5 V.
Das gezeigte Panel hat aber nur 24 Zellen und die günstige Spannung wäre demnach 12 V.
Damit kann aber kein Akku geladen werden, da die Ladespannung höher liegen muß. Rechne mal 14 V , wären 28 Zellen.
Das Ergebnis ist ein wesendlich geringerer Ladestrom als versprochen, der Laderegler kann dort eigenlich enfallen, da reicht eine Rücklaufdiode.
Am besten Schottki mit 0,3 V.
Interessant ist immer der Kurzschlußstrom, das ist das Max, und der Ladestrom liegt etwa 10 % darunter.
Meine 36 Zeller haben im Prinzip eine zu hohe Spannung, laden die Akkus aber bis zum Rand mit max Strom .

Wenn der Anhänger oben aufgeklappt wird, ist auch an das Gewicht zu denken!

Einen neuen Akku würde ich erst kaufen wenn der alte zu schwach wird.
Starterbatterien kann man auch in 10 Std aufladen da sie nachgefüllt werden können (nur mit einem alten Billiglader) .
Neue Lader brauchen Tage für die Restladung! (Am Lader belassen), da die Gasung umgangen werden soll, mit niedriger Spannung .

Gruß Aloys.

Flugass
24.11.2011, 11:01
Habe jetzt ein Modul von einem Kollegen bekommen was gleich einen Laderegler auf der Rückseite hat.
Mal sehen ob das was bringt.

Ralph R.
25.11.2011, 13:08
Habe jetzt ein Modul von einem Kollegen bekommen was gleich einen Laderegler auf der Rückseite hat.
Mal sehen ob das was bringt.

Ein Solarmodul mit Laderegler auf der Rückseite? Gibts das wirklich oder verwechselst du das nur mit dem Abzweigkasen?

Ich habe ein Solarmodul zu hause stehen, lade damit üvber einen Laderegler eine Solarbatterie. Bei Bedarf schliesse ich hiermein Ladegerät an und sauge meine 2-4 Accus (bin eher der Segelflieger) voll. Betreibe also energetisch absolut einwandfreien Elektromodellflug, go green, sozusagen. ;)