PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Löten von Dean bzw. T-Steckern mit oder ohne Kabelschuh?



Sky Diver
14.10.2011, 20:59
An alle "Löter" da draussen...;)

Diese T-Stecker auch Dean genannt möchte ich löten.

Nachdem die Lötversuche mich nicht zu 100% überzeugen konnten stell ich mir die Frage ob die Stecker nicht eher für eine Kabelschuhverbindung vorgesehen sind.

Ich werd ja nicht der erste sein der die löten mag/muss!?
Habt ihr nen Tipp wie ich die passenden Kabelschuhe finde?
Ich meine gibts da ne Größenbezeichnung?

_gm_
14.10.2011, 22:27
Hi,

habe bisher noch keinen Deans-Stecker mit einer Kabelschuhverbindung gesehen. Wäre mir ehrlich gesagt zu riskant, da die zwei Zungen am Deans-Stecker sehr kurz sind, nicht dass sich der Schuh abzieht.

Für den Align STQ 100 (Starter für Methanolmotoren) musste ich mal Deans löten. Im Vergleich zu den grünen Multiplex oder normalen Goldkontaktsteckern, sind diese Deans-Stecker echt schwierig zu löten. Besonders bei hohen Querschnitten (> 2.5qmm) wird es sehr schwierig.

Mein Tip: Zwick die Dinger ab und mach MPX oder Goldis dran ;)

Viele Grüße
Gerhard

BZFrank
15.10.2011, 00:28
Hi,

sind doch ganz einfach zu löten, so mach ichs:

1. Lötkolben mit 75W benutzen, muss richtig heiss sein.

2. Anschluss am Stecker mit Lötzinn benetzen

3. Kabelende mit gut Lötzinn versehen

4. Stecker mit Halteklemme fixieren. Kleines Cuttermesser bereit legen.

5. Kabelende wieder erwärmen bis es schmilzt, mit dem Lötkolben auf den Anschluss andrücken, ca 2 Sek und dann den Andruck des Lötkolben fliessend mit der Cuttermesserklinge "auswechseln", diese presst dann das Kabel an bis Lötzinn fest.

6. Andere Seite dito

Punkt 5. ist der Trick, ohne leichtes Anpressen durch das Cuttermesser hängt das Kabel oft nur per Lötzinn-Bollen, das ergibt dann suboptimale Verbindungen. Cuttermesser deshalb weil die dünne Klinge kaum Wärme aufnimmt und nur über die Messerscheide drückt.

Grüße

Frank

MegaIceman
15.10.2011, 01:34
Ich zwick auch alle DEANS in Modellen und Akkus weg. Mach die XT60-Stecker dran. Finde ich am Besten. MPX sind auch gut, aber dafür habe ich mir einen kurzen Adapter gelötet. Falls man mit Kollegen im Flugverein mal was tauschen muß, und der nur MPX verwendet.

In meinem Verein Fliegen alle nur MPX oder XT60. Mir ist keiner bekannt der DEANS nimmt. Die haben alle schlechte Langzeiterfahrung damit gemacht und mir auch gleich davon abgeraten!

Ach ja, zurück zum löten..... :D Die lassen sich auch vieeeeeel besser löten!

BZFrank
15.10.2011, 02:35
Wenn deine Kollegen die Billig-Ersatz-Deans aus Fernost verwendet haben wundert das mich nicht. Die waren teilweise schrott. Die Originalen Ultra Deans sind aber durchaus brauchbar bis 80A und halten. (und haben einen niedrigerer Überganswiderstand als MPX und XT60 ;)).