PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : CIRRON - ein Winterbauprojekt



Gast_19368
16.10.2011, 18:52
Moin Moin,
ich habe mir für den kommenden Winter den Bau des Leistungssegler CIRRON ,von H.Eder ,vorgenommen.Allerdings mit einer kleinen Aufstiegshilfe .Bei Interesse werde ich in loser Folge vom Bau berichten .

714170

Grüsse, Kai
http://www.vatertagsflieger.de/

jmoors
16.10.2011, 19:46
Bei Interesse werde ich in loser Folge vom Bau berichten .

Interesse!

Den Cirron habe ich (wie ca. 2738 andere Segler) auch auf meiner Liste. Scheint ein schönes Holzmodell zu sein.


Gruß, Jürgen

Gusto
16.10.2011, 21:25
Hallo Kai,

... Bei Interesse werde ich in vom Bau berichten...
Ich freue mich auf Deinen Bericht!

... mit einer kleinen Aufstiegshilfe...
Und zu dem edlen Cirron passt natürlich kein Billigmotor sondern nur ein edler Antrieb. :) Vielleicht ein Axi mit Getriebe o.ä. ?

Wie willst Du den Cirron bespannen? Folie, Vlies oder Koverall oder ...?
Grüße, Gusto

Gast_19368
17.10.2011, 09:07
Moin Moin,

ich bin zwar noch beim Zusammensuchen der Materialien,aber bespannt wird das Modell mit Vlies.Ich habe damit schon bei diversen Modellen sehr gute Erfahrungen gemacht.Über den Motor habe ich mir noch keine großen Gedanken gemacht ,er dient ja ''nur '' als Aufstiegshilfe.Ich habe den CIRRON vor etwa 12 Jahren als Segler gebaut und ihn damals mit Winde und ,oder Hochstartgummi auf Höhe gebracht .Aber mit dem Alter wird der Mensch auch etwas bequemer,deshalb der Motor;).



Grüsse , Kai

http://www.vatertagsflieger.de/

blonthomas
17.10.2011, 19:02
Wollte nur mal auch mein Interesse am Baubericht kundtun!

Ich habe beim VTH nachgelesen, daß der Segler ein E205 drauf hat. Willst du das beibehalten, oder dem entstehenden Exemplar etwas moderneres gönnen?

Viel Erfolg,
Thomas

Black Cat
17.10.2011, 19:11
Hallo Kai,

unbedingt berichten!
Habe mir den Bauplan vor Jahren auch mal besorgt,
aber den Bau immer wieder verschoben.

Mit freudlichen Grüßen
Raimund

Gast_19368
17.10.2011, 19:41
Moin Thomas,
ich werde den CIRRON wie vorgesehen mit dem E 205 bauen.Es gibt sicherlich modernere Profile,aber ich bin mit dem 205 zufrieden.Außerdem stelle ich die Rippen nicht auf einer Fräse her , sondern mit dem handgeführten Laubsägebogen.Da kommt mir das Profil auch sehr entgegen;).

Grüsse, Kai

http://www.vatertagsflieger.de/

Gast_19368
18.10.2011, 09:53
Moin Moin,
so,ich habe mit dem Kopieren der Rippen für's Flächenmittelteil begonnen .Ich werde sie aber nicht aus Balsaholz herstellen,sondern aus leichtem Sperrholz ,das eigentlich für Lamellenrollos gedacht ist.Gab es sehr preiswert in der Fundgrube eines schwedischen Möbelhauses.

Grüsse, Kai
714794
714795
714796

http://www.vatertagsflieger.de/

Gast_19368
20.10.2011, 18:13
Moin Moin,
die ersten Rippen sind verleimt .Die Störklappen werden nicht wie vorgesehen mit einem Zentralservo,sondern mit 2 Servos direkt angesteuert.

Grüsse, Kai

http://www.vatertagsflieger.de/

Gast_19368
26.10.2011, 19:13
Moin Moin,
ich werkel immer noch am Mittelstück.Die Nasenleiste ,der Hilfsholm und die Steckungsrippen sind eingeleimt.Ich bin mir noch unschlüssig, ob ich ein Stück Endleiste oder ein Fertigprodukt als Bremsklappe benutze.Bevor ich die Beplankung aufziehe und die Steckungen einsetze, werde ich die Aussenflächen bauen.Die Rippenblocks sind für's Wochenende geplant.

Grüsse, Kai

http://www.vatertagsflieger.de/

Gusto
26.10.2011, 21:03
...Ich bin mir noch unschlüssig, ob ich ein Stück Endleiste oder ein Fertigprodukt als Bremsklappe benutze...
Hallo Tesche,
hier klick (http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/287599-Kleiner-Baubericht-Amigo-IV-RES-Klasse/page4) siehst Du eine selbstgemachte Version. Auf Seite 4 des Bauberichts schauen, Beitrag #47 und #55.

Gast_19368
28.10.2011, 18:00
Moin Gusto,

danke für den Hinweis.Ich werde die Klappen so wie im Plan vorgesehen bauen und die Graupnerteile für das nächste;) Bauprojekt verwenden.

Grüsse, Kai

http://www.vatertagsflieger.de/

Gast_19368
09.11.2011, 18:29
Moin Moin,
ich habe wieder gebastelt und muss mich immer ein wenig bremsen, weil es ja ein Winterprojekt werden soll:).Die Aussenflächen sind gerade in Arbeit.Am WE geht es dann ''langsam'' weiter.

Grüsse, Kai

http://www.vatertagsflieger.de/

Gast_19368
18.11.2011, 20:36
Moin Moin,
ich habe inzwischen die Kohleröhrchen für die Verbindungen eingesetzt und mit dem Beplanken der Unterseiten angefangen.Im Mittelteil sind sie noch nicht verkastet. Ausserdem habe ich die Stahldrähte in den Schraubstock eingespannt und mit dem Fäustel den Winkel eingearbeitet;).

Grüsse, Kai

http://www.vatertagsflieger.de/

Gast_19368
23.11.2011, 20:12
Moin Moin liebe Mitleser,

die Flächen sind beplankt und die Randbögen angeleimt .Ich habe alles mal zusammengesteckt und bis auf ein paar Feinheiten passt es auch ganz gut.Jetzt kommen noch einmal der Balsahobel und die Schleiflatten zum Einsatz .Der abgebildete Rumpf dient nur als Flächenträger;).

Grüsse , Kai

http://www.vatertagsflieger.de/

Gast_19368
27.11.2011, 11:36
Moin Moin,

nach einem Hobel und Schleifnachmittag ist die Tragfläche jetzt soweit in Form ,das sie mit Porenfüller bearbeitet werden kann. Ich habe die einzelnen Flächenteile mal gewogen.
Mittelstück mit Klappen und Servos :260g
Aussen rechts :100g
Aussen links :113g
2 x Verbindungsstahl : 86g

Mit den Leitwerken geht es dann weiter.Schönen 1.Advent an alle.

Grüsse,Kai
http://www.vatertagsflieger.de/

http://www.kammerchor-ostholstein.de/

Gast_19368
02.12.2011, 19:40
Moin Moin,
es geht wieder ein wenig weiter.Ich habe erstmal mit dem Rumpf weitergemacht .Er ist so verbreitert worden, das 2 Standart Servos nebeneinander Platz haben.So bekomme ich möglichst viel Masse vor den Schwerpunkt und spare vielleicht etwas Blei.Die Rumpfseiten sind aus 3mm Balsa,das zusätzlich vom Kopfspant bis in den hinteren Rumpfbereich mit 1,5mm Balsa aufgedoppelt wurde. Außerdem sind noch einige Verstärkungsleisten eingeleimt worden.Als Motor habe ich einen Dymond 3536 vorgesehen.

Grüsse, Kai

http://www.vatertagsflieger.de/

Gast_19368
04.12.2011, 13:53
Moin Moin,
für den Rumpf habe ich den Boden und die Kabinenhaube angefertigt.Den Rumpfrücken verschliesse ich später , da mir noch die Bowdenzugrohre fehlen:confused:Anders als im Plan besteht der Boden nicht aus Hartholz im vorderen Bereich sondern durchgehend aus Balsa.Dazu habe ich 4 Balsabretter a 5mm zusammengeleimt,sodas ich ein 2cm starkes Stück bekam,aus dem ich dann die untere Rumpfform ' herausgeschnitzt ' habe.Für die Kabinenhaube habe ich 2 Reststücke a 10mm zusammengeleimt .

Grüsse, Kai


http://www.vatertagsflieger.de/

http://www.haku-erlebnis.de/

j.paysen
04.12.2011, 20:02
moin kai,

schoenes projekt! wenn da ein mpx einstein reinpasst kannst du den geschenkt haben. habe ich seit vielen jahren nagelneu in meiner kiste liegen. segg bescheed ;)

Gast_19368
08.12.2011, 13:39
Moin Moin,
gestern habe ich bei meinem Favorite Dealer,dem himmlischen, Bowdenzugrohre,Spinner,Mittelteil und Klappluftschraubenblätter bestellt.In der Zwischenzeit ging es mit dem Vorbereiten der Teile für das Seitenleitwerk weiter.Und kaum sind die Teile verleimt ,klingelt auch schon die nette Dame von der Post ,um die 'eben' bestellten Sachen abzugeben.So schnell kann das gehen!!!

Grüsse, Kai

http://www.vatertagsflieger.de/

Gast_19368
08.12.2011, 18:25
Moin nochmal,

ich war noch mal ein Stündchen im Keller und habe das SLTW etwas beschliffen .Anschliessend habe ich schon mal einige Teile für das HLW vorbereitet .Randbögen und Rippen folgen morgen.Unter den Akku's trocknen die Nasenleisten , die ich aus 3 Schichten 3mm Balsa laminiert habe .

Grüsse, Kai

http://www.vatertagsflieger.de/

Gast_19368
12.12.2011, 20:30
Moin Moin,

hier ein kurzer Zwischenstand. Der Rumpf und die Leitwerke mit den Rudern sind verschliffen .Ich habe wieder die Waage bemüht.

Rumpf mit Haube ,Motor,Spinner und KLS :340g
HLW : 45g
SLW : 10g

Grüsse, Kai

http://www.vatertagsflieger.de/

Gast_19368
14.12.2011, 20:38
Moin Moin,

ein weiterer kleiner Baufortschritt.Im Heckbereich ist die Befestigung für das HLW eingebaut worden.Auch hier wieder dem Plan gegenüber leicht verändert.Die Mutter sitzt in der Dämpfungsfläche und nicht im Rumpf. Die Kunststoffschraube wird von unten eingeführt. Zur Arretierung dient ein 3mm Buchendübel im vorderen Bereich.Im Rumpf ist an entsprechender Stelle ein Röhrchen als Lager eingeklebt .

Grüsse, Kai

http://www.vatertagsflieger.de/

Andre0707
14.12.2011, 22:11
Hi Tesche,
wenn man dich so bauen sieht, bekommt man Lust auch wieder mal ein Holzsegler zu bauen. ;)

Weiter!

Andre

Gast_19368
14.12.2011, 22:50
Moin Andre,

ja, dann geb Dich Deiner Lust Mal wieder hin;).

Grüsse, Kai

http://www.vatertagsflieger.de/

Gast_19368
16.12.2011, 18:58
Moin Moin,
ich habe das Rohbaumodell mal zusammengesetzt-da wird der Platz im Bastelkeller schon etwas knapp;).Es fehlen jetzt noch die Verbreiterungen zum Flächenende.Die werde ich aber erst nach dem Bespannen ansetzen.Ausserdem fehlt noch die Halterung für die Servos im Rumpf .Mit dem Feinschliff geht es dann weiter. Danach dann die Holzbehandlung mit Clou- Schnellschleifgrund und das eigentliche Bespannen .Der Rumpf bekommt eine gelbe Papierbespannung,dieFlächen bespanne ich mit Vlies , die Beplankungen,Randbögen und Ruder zusätzlich mit gelbem Papier.

Grüsse, Kai

http://www.vatertagsflieger.de/

blonthomas
18.12.2011, 14:03
Super, dann wird der Vogel ja sicher bis zum Vatertag fertig!

Auf dem ersten Bild im Beitrag 26 sieht der V-Winkel des Außenflügels ja gewaltig aus, oder täuscht hier die Perspektive? Wie groß ist denn der Winkel?

Weiter so,
Thomas

Gast_19368
18.12.2011, 14:28
Moin Thomas,

mit dem Winkel hast Du Recht, es sind nach Plan 14 Grad. Gewaltig!!! Und ich befürchte , das das Modell bis zum Vatertagstreffen, das 2012 wegen wichtiger Familienfeierlichkeiten einiger Teilnehmer , ein Pfingsttreffen werden wird, schon lange fertig und eingeflogen sein wird:) .

Grüsse, Kai

http://www.vatertagsflieger.de/

aristea
18.12.2011, 17:32
Moin Moin,

ich lese nun seit Kurzem mit und finde das Projekt sehr gut - ich muss unbedingt meinen Holztrainer "Telemaster" weiterbauen.
Bin zwar schon mittlerweile darüber hinaus, aber zuende bauen möchte ich ihn schon!

Der Segler wird definitiv VOR Vatertag fertig werden - so fleissig wie Du bist!

Schöne Grüße aus Lübeck
aristea / Silke

Gast_19368
23.12.2011, 19:32
Moin Moin,
ich habe heute nachmittag die Endleistenfahnen ausgeschnitten und angepasst. Leider habe ich kein 0,4mm Sperrholz bekommen, habe aber zum Glück noch etwas 0,6mm Birkensperrholz gehabt . Damit ist der Rohbau nun erledigt. Im Januar werde ich dann mit dem Bespannen weitermachen. Schöne Weihnachten ,einen guten Rutsch und viel Gesundheit ,der Rest kommt dann ja meist von selbst;) .
Grüsse, Kai

http://www.vatertagsflieger.de/

Gast_19368
04.01.2012, 17:44
Moin Moin,

ein frohes Neues allerseits!!!Zwischen den Tagen war ein kleiner Baustopp, von wegen Besinnung und so , Verwandenbesuche etc. Jetzt ``duftet ``es nach Porenfüller im Bastelkeller (und nicht nur da!!) ,alle Holzteile sind zum Bespannen fertig. Das Bespannvlies habe ich grob zugeschnitten .Zum WE geht es dann weiter und so gaanz langsam auf 's Ende zu .

Grüsse, Kai


http://www.vatertagsflieger.de/

Gusto
05.01.2012, 13:52
...Das Bespannvlies ...
Hallo Kai,
könntest Du auch etwas über das Bespannen mit dem Vlies schreiben? Hier im Forum und auch im Wiki habe ich nicht so viel darüber gefunden. Eine Anleitung zum Bespannen mit Bespannvlies wäre grandios. :)

Gast_19368
05.01.2012, 18:50
Moin Gusto,

danke für das Interesse. Guck bitte mal hier: http://www.rclineforum.de/forum/board19-fl-chenflugmodelle/board27-segelflug/motorsegler/222035-der-kleine-eta-400-baupl-ne-vo/Seite_2?fa363bbb .

Auf Seite 2 unter Nr.64 habe ich die Vorgehensweise schon einmal beschrieben und ich möchte das nicht alles wiederholen;).

Grüsse, Kai

http://www.vatertagsflieger.de/


PS Ich habe nicht schlecht über den aktuell geforderten Preis für 750ml Schnellschleifgrund G1 gestaunt .

Gusto
05.01.2012, 19:30
Danke für den Link, den kannte ich nicht.
Klar, dass Du nicht noch einmal alles schreiben willst.

Hier hab ich doch noch etwas gefunden: http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/87841-Bespannvlies

Gast_19368
12.01.2012, 19:28
Moin Moin,
so,das Bespannvlies ist fertig aufgetragen,mit dem guten Rowenta Bügel- (Plätt;))- eisen gespannt und mit Clou G1 versiegelt.Trotz guter Lüftung ist immer noch ein leichter 'Duft' vorhanden. Als nächstes folgt das Aufbringen des Bespannpapiers, ganz unspektakulär mit Tapetenkleister.Davon dann später.Beim Stöbern in der Börse habe ich einen sehr schön gebauten Cirron entdeckt.Anschauen lohnt sich!!!!!

Grüsse, Kai

http://www.vatertagsflieger.de/

Gast_19368
13.01.2012, 20:14
Moin Moin,

ich habe gerade festgestellt, das ich das Modell nun nicht wie geplant ,mit gelbem Papier bespannen kann,sondern auf orange ausweichen muß:confused:.
Vom gelben Papier habe ich zu wenig, und es ist leider ziemlich unmöglich, noch etwas zu bekommen .

Grüsse, Kai

http://www.vatertagsflieger.de/

Andreas Maier
13.01.2012, 20:36
wie heißt das Papier ?
... ggf. hat Herr Brandel noch was. :)





danke für das Interesse. Guck bitte mal hier: http://www.rclineforum.de/forum/board19-fl-chenflugmodelle/board27-segelflug/motorsegler/222035-der-kleine-eta-400-baupl-ne-vo/Seite_2?fa363bbb .
Auf Seite 2 unter Nr.64 habe ich die Vorgehensweise schon einmal beschrieben und ich möchte das nicht alles wiederholen;).



Schade, wer in RCL nicht angemeldet ist sieht den Bericht nicht ! :(



Gruß
Andreas

Gast_19368
14.01.2012, 10:00
Moin Moin,

Andreas, danke für den Tipp!!!Ja,wer bei RCL nicht angemeldet ist ,sieht die Baustufenfotos nicht. Aber es ging ja um die Verarbeitung des Bespannvlies,also nur um den Text;).Was dazu noch wichtig ist: das Vlies hat eine rauhe und eine glatte Seite.Die rauhe!!! Seite wird mit dem Holz verklebt.

Was macht eigentlich Euer tolles Mosquito Projekt???

Grüsse, Kai

http://www.vatertagsflieger.de/

Andreas Maier
14.01.2012, 13:05
Was macht eigentlich Euer tolles Mosquito Projekt???


... wir bauen (http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/277062-Badisch-Schw%C3%A4bisches-Gemeinschafts-Oldtimer-Keller-Projekt-!-...-der-Mosquito?p=2653357&viewfull=1#post2653357) irgendwie etwas zu langsam ! :rolleyes:


Deine Bespannung gefällt mir gut, wie schwer ist das ?

Gruß
Andreas

Gast_19368
14.01.2012, 14:31
Moin Andreas,

das Vlies wiegt 24g/m².Der linke Aussenflügel wog im Rohbau 113g, nach 2maliger Porenfüllerbehandung für das Holz ,Vlies aufkleben und 2x versiegeln mit G1 wiegt der Flügel jetzt 117g. Geht doch, oder?? Jetzt kommt das farbige Bespannpapier,etwas Kleister und nochmals 2 Versiegelungen mit G1 dazu.

Grüsse, Kai

http://www.vatertagsflieger.de/

Gast_19368
15.01.2012, 19:15
Moin Moin,
ich bin nun fertig mit dem Bespannen der Tragfläche.Sie ist jetzt auf der Oberseite mit orangenem Bespannpapier und auf der Unterseite , der besseren Sichtbarkeit in ''großen'' Höhen;) wegen, mit blauem Papier bespannt.

Grüsse, Kai

http://www.vatertagsflieger.de/

Gast_19368
18.01.2012, 19:33
Moin Moin,

jetzt fehlen nur noch die RC- Anlage und gutes!!!! Wetter, dann kann der Cirron in die Luft. Nachdem ich das farbige Bespannpapier mit Clou G1 versiegelt habe ,der Nitroduft fast nicht mehr zu schnuppern ist , habe ich die Gelegenheit genutzt und das Modell ausserhalb des Bastelkellers für 2 schnelle Foto's zusammengesetzt.Die Bremsklappen habe ich vorerst noch nicht eingebaut .Die nächsten Foto's gibt es dann vom Erstflug.Ich habe mich heute mit einem Kollegen über die verschiedenen Bespannmaterialien unterhalten, und dabei sind wir u.a. bei sogenanntem Futtertaft gelandet .Das wird als Innenfutter für Jackets und Sakkos verwendet und soll sich auch als Bespannstoff eignen.Da es das Material ja in diversen Farben gibt ,wäre es doch ideal. Hat vielleicht jemand schon damit gearbeitet? Gibt es Erfahrungen??

Grüsse, Kai

http://www.vatertagsflieger.de/

Gast_19368
21.01.2012, 19:07
Moin Moin,

der Cirron ist flugfertig, das Winterbauprojekt also beendet.Das Modell wiegt im Moment 1470g .So leicht war nicht einmal mein Segler!!! Um den Schwerpunkt einzustellen musste ich 95g Blei einpacken .Die Aussenflügel differieren um 10g,die der linke schwerer geworden ist.Sobald das Wetter hier an der Ostsee besser wird, geht es auf die Wiese.

Grüsse, Kai

http://www.vatertagsflieger.de/


PS: wie sieht es Futtertaft Erfahrungen aus?? Keiner???

Gast_19368
24.01.2012, 19:12
Moin Moin,

nachdem sich das Wetter seit gestern von der besseren Seite zeigt, Sonnenschein (wer kennt das noch??) strahlend blauer Himmel ,schwacher Wind aus süd-ost, habe ich heute meine Mittagspause zum erfolgreichen Erstflug des CiRRON genutzt. Der Motor zieht den Cirron sehr schön auf Höhe.Der eingestellte Schwerpunkt passt gut.Der Cirron lässt sich sehr schön, auch eng, kreisen, ohne Abschmiertendenzen. Die ``Mittagswärme ``reichte sogar für einen Nullschieber in etwa 40m Höhe.Da die Klappen noch nicht eingebaut sind, habe ich das Modell zum Landen flach anfliegen lassen und mich über den super Gleitwinkel gefreut.Als allernächstes kommen die Klappen in die Fläche!!Ich habe den Erstflug auch auf Video aufgenommen, aber leider ist davon kaum etwas zu gebrauchen.Da sich die Wetterlage aber noch halten soll, hoffe ich auf's Wochenende.

Vielleicht noch kurz zum Inventar.Der Motor wurde ja weiter oben erwähnt,die Leistung langt vollkommen .KLS 7x 9, ein 25A Steller , 3er Lipo 1800mAh, 2 Standartservos Graupner 507 und ein Synthesizer von MPX .Für die Klappen noch 2 no name 5g Servos .

Grüsse, Kai
http://www.vatertagsflieger.de/

Gast_19368
31.01.2012, 20:17
Moin Moin,
zum Fliegen mit dem Cirron bin ich am vergangenen WE nicht gekommen.Es ist einfach zuuu kalt.Aber ich habe ein paar Verschönerungsarbeiten in Angriff genommen.Die Aussenflächen haben einen Namenszug,jeweils einmal oben,einmal unten und ein paar schwarze Zierlinien bekommen.Für den nächsten Winter liegen Baupläne vom Astral ca. 1970 erschien, Gaukler ca. 1973, Quaxi von Georg Friedrich und der Peluda von E. Dressen bereit. Mal sehen , was es dann letztlich wird;).

Grüsse, Kai

http://www.vatertagsflieger.de/

Gast_19368
08.02.2012, 16:59
Moin Moin,

ich habe mal den Plan von der Peluda rausgesucht.In einer Modell von 1971 habe ich auch eine Bauanleitung entdeckt.Das Modell hat eine Spannweite von 360cm.Die Rumpfform hat etwas vom Cirrus.Als Flächenprofil ist das E 387 gezeichnet.Also ein grosser,schicker 2-achs Thermikfloater, der laut Plan um 1900g wiegen soll.Da würde sich dann sicher auch Platz für einen kleinen AL Antrieb finden,oder;)?

Grüsse, Kai

http://www.vatertagsflieger.de/

Gusto
08.02.2012, 19:18
Hallo Kai,
dann freue ich mich auf Deinen nächsten bebilderten Baubericht von der Peluda.
Der Winter ist noch lange. Willst Du nicht jetzt schon anfangen ... ;)
Grüße, Gusto

Gast_19368
08.02.2012, 19:41
Moin Gusto,
nein , lieber nicht.Das Modell baut sich ja nicht so nebenbei. Ich habe aber auch noch ein wenig Beschäftigung in Form eines sehr mitgenommenen Graupner Cirrus 75. Und dann kommt auch noch eine Schwalbe von Beineke geflogen.

Grüsse, Kai

http://www.vatertagsflieger.de/

Gast_19368
04.03.2012, 19:12
Moin Moin,
heute Mittag flog der Cirron zum 2.ten mal.Die Bedingungen waren ok, mäßiger Wind aus süd-ost ,Temperaturen um 7Grad C, leider keine Sonne. Nicht gerade super Wetter, aber ich wollte unbedingt fliegen.Ich habe 3 Steigflüge gemacht,der Cirron war etwa 47min in der Luft .Das Modell fliegt einfach schön und gleitet und gleitet ,vollkommen unaufgeregt. Ich freue mich schon auf wärmere Tage.Die Bremsklappen habe ich noch nicht eingebaut, weil sie mir im kalten Bastelkeller etwas verzogen sind.

Grüsse, Kai

http://www.vatertagsflieger.de/

Gast_19368
07.03.2012, 19:42
Moin Moin,

nachdem die Kabinenhaube bis jetzt nur provisorisch mit einem Gummiband gehalten wurde, habe ich heute auf fernöstliche;) Magnettechnik umgerüstet. Wenn das sooo gut wie das Gummiband hält, kann ja wohl nichts passieren .

Grüsse, Kai

http://www.vatertagsflieger.de/

stufra
12.03.2012, 18:30
Hallo!
Ich habe den Cirron schon vor ein paar Jahren gebaut. Damal hatte ich ihn mit Seide bespannt. Leider schien mir diese Bespannung doch zu schwer und habe nach einem Absturz die Flächen mit Papier bespannt. Das Leitwerk ließ ich, wies war.
Weil mir die Hochstartprozedur bald zu öd wurde, habe ich ihm damals einen Motoraufsatz mit einem 1,5ccm Verbrenner aufgeschnallt. Bald hat das Interesse nachgelassen und er lag seither im Keller. Nun habe ich ihn wieder ausgepackt und ihn ein paar mal als reinen Segler aus der Hand gestartet.
Nun möchte ich ihn mit einem Motoraufsatz mit Brushless ausrüsten. Dazu habe ich einen eigenes Thema begonnen.
Leider habe ich diesen Eintrag erst nachher gesehen.
Die Version mit dem verbreitertem Rumpf und der Einbau des Motors in die Rumpfspitze gefällt mir bei weiten besser. Mal schaun, was daraus wird.

Viele Grüße Franz

Gast_19368
14.03.2012, 14:39
Moin Franz ,

dann halt uns mal auf dem laufenden;).

Grüsse, Kai

http://www.vatertagsflieger.de/

Gast_19368
14.03.2012, 16:13
Moin Moin,

heute hatte meine Tochter mal Zeit,um einige Fotos zu machen.

Grüsse, Kai

http://www.vatertagsflieger.de/

Gast_19368
14.03.2012, 16:33
.......noch eins.
Grüsse, Kai

http://www.vatertagsflieger.de/

Gast_19368
17.03.2012, 11:42
.....eins noch.

Grüsse, Kai


http://www.vatertagsflieger.de/

Gast_19368
17.03.2012, 19:25
Moin Moin,

ich war heute nachmittag, nachdem die Sonne dann doch noch vorbei schaute, nochmal mit dem Cirron los. Gleiche Örtlichkeit wie auf den Fotos. Es war schwachwindig, aus West, keine spürbare Thermik- leider. Aber es hat dann doch für etwa 50min Flugzeit gereicht, bei 4 Steigflügen auf jeweils geschätzte 200m Höhe. Das Modell macht eindeutig Spaß;).

Grüsse, Kai


http://www.vatertagsflieger.de/

Gast_19368
22.03.2012, 20:25
Moin Moin,

heute war der erste super Thermikflug meines Cirron. Ich habe das Frühlingswetter und die Mittagspause zum Fliegen genutzt.Mit dem Cirron habe ich 2 Starts gemacht.Während des ersten Flugs waren einige Greifer in der Luft, die sich ausgetobt haben und dabei noch reichlich Höhe machten. Da sie aber doch etwas zu weit von meinem Standort entfernt waren, habe ich mich nicht getraut ,Anschluß zu suchen. Nach etwa 45min bin ich gelandet und habe den Akku gewechselt. Während des Steigflugs des zweiten Starts, habe ich zufällig einen Bart erwischt. Motor aus und einkreisen.Der Cirron stieg dann schnell weg ,ich mache jetzt lieber keine Schätzung der Höhe, aber das Modell war bald nur noch ''Streichholzgroß''oder klein. Mir wurde wieder mal etwas mulmig zumute . Dann began das anstrengende abgleiten der Höhe.Und da der Himmel über Eutin sich in strahlendem Blau zeigte, war kaum Kontrast zum Modell da. Einmal nicht richtig gucken--Cirron futsch.Und genau das ist dann auch passiert.Für etwa 20 Sekunden war mein Cirron einfach weg. Und dann war er wieder da--Schwein gehabt.Die Landung dann nach 35 min .Das langte dann auch erstmal. Bis Samstag zumindest;).
So, und jetzt ein großes Kompliment an den Konstrukteur , Herrn Eder.Danke für den Entwurf. Der Cirron dreht wirklich auf dem viel zitierten Teller.
Anbei noch ein Foto vom Landeanflug.

Grüsse, Kai
http://www.vatertagsflieger.de/

Gast_19368
24.03.2012, 01:52
Moin Moin,

ich habe die beiden 1800 ter Akku's vom letzten Flugtag nachgeladen, in Nr.1 fehlten 1410mAh, Nr.2 fehlten 358mAh . Da es jetzt auch hier in Ostholstein gerade Frühling ist;), geht es heute nachmittag wieder raus;).

Grüsse , Kai

http://www.vatertagsflieger.de/

Gast_19368
24.03.2012, 18:38
Moin Moin,
wir waren heute zu dritt unterwegs und es gab auch 2 Premieren, die Fotos kommen etwas später. Ich habe mal einige alte Fotos von meinem ersten Cirron von 1999 gescannt.Leider ist die Qualität nicht soo dolle.Auf einem der Fotos ist auch die Eigenbau Winde von Dirk mit den legendären Renault R4 Anlassermotor zu sehen. Die ''supergeheime'' stufenlose Regelung, eingebaut in ein Pfaff Nähmaschinenfußpedal, durfte ich schon damals nicht fotografieren;). Diese Winde befördert jetzt seit über 20 Jahren alles , was wir an Modellen hatten- haben, problemlos in die Luft . Fotos von heute dann nachher.

Grüsse, Kai

http://www.vatertagsflieger.de/

Gast_19368
24.03.2012, 19:37
.....so,nun die Fotos von heute.Zuerst Jörg's neuer E-Fox, den Barracuda haben wir leider noch nicht fotografiert, dann einige Spezialisten,die es wirklich können!!!!! und zum Schluß noch mal der Cirron. Über den einen oder anderen Kommentar würde ich mich auch freuen, so ist es ja nicht;).

Grüsse, Kai

http://www.vatertagsflieger.de/

Gast_19368
25.03.2012, 12:31
Moin Moin,

noch ein kleiner Nachtrag zu gestern, den ich fast vergessen hätte. Wir hatte 4!!! Premieren.Ausser dem E- Fox und Barracuda, haben auch Jörg's Schwalbe und der super schnittige Teasy von Andreas, der übrigens auch die Fotos gemacht hat, ihren Erstflug.

Grüsse, Kai

http://www.vatertagsflieger.de/

Gast_19368
28.03.2012, 13:26
Moin Moin,

nachdem Der Cirron ja nun eingeflogen und eingestellt ist, kann man das Winterbau Projekt wohl für erfolgreich beendet erklären.Der nächste Winter kommt bestimmt.;).

Grüsse, Kai

http://www.vatertagsflieger.de/

Gast_19368
01.04.2012, 14:41
Moin Moin,

da ja leider kein Cirron Wetter ist, habe ich meinen Skytramp wieder herausgekramt. Meine ersten Flugversuche mit diesem schicken kleinen Allrounder waren leider noch nicht soooo erfolgreich.Ich vermute mal ,das es daran liegt, das ich in die Aussenflächen eine zu große V-Form eingebaut habe.Sie sollen laut Bauanleitung 3,5cm am Randbogen unterstützt werden.Bei mir sind es knapp 10cm geworden . Damit flog der Skytramp zwar super geradeaus,aber kurven war kaum möglich. Ich hatte beim Bau nur ein Servo für Höhe beim V-LTW eingesetzt. Jetzt habe ich ein 2.tes Servo eingebaut , um so Höhe, Seite und Querruder zu steuern.Jetzt quäle ich mich noch mit meiner guten MC15 ,um die Seitenruderfunktion zu den Querrudern zu mischen.Klappt aber leider noch nicht. Falls jemand Tipps dazu hat, immer gerne. Ich hoffe, das es dann besser klappt mit dem Fliegen.

Grüsse, Kai

http://www.vatertagsflieger.de/

Gast_19368
02.04.2012, 14:34
Moin Moin,

nachdem das Programmieren dann doch geklappt hat, habe ich habe heute vormittag den Skytramp mit zum Pickel genommen und geflogen.Das Teil ist ganz schön schnell unterwegs!! Das Anlenken des Seitenleitwerks hat sich auf jeden Fall schon gelohnt!!! Jetzt ist das Modell folgsam ,hat aber ein wenig die Tendenz zum Unterschneiden. Aber das bekommt man sicher auch noch in den Griff. Wenn alles eingestellt ist, bestimmt ein heißer Feger.Gab-gibt?? es übrigens bei walter modellsport ( vormals Scharrmann und Walter ).

Grüsse, Kai

http://www.vatertagsflieger.de/

Gast_19368
11.04.2012, 17:04
Moin Moin,

nachdem heute eigentlich auch kein Cirron Wetter sein sollte, habe ich den Skytramp ,die ASW 17 von Hype und meine Eta400 mit zum Pickel genommen. Für den Skytramp war der Wind dann gerade noch ausreichend ,den habe ich auch noch geflitscht,um auf etwas Höhe zu kommen, die ASW 17 hat wie immer Spass gemacht , aber so richtig klasse war das Fliegen mit der Eta . In einem Nullschieber, etwa in 6m Höhe, konnte ich das Modell etwa 5min locker halten. Und für den Cirron hätte es heute dann auch gelangt!! Naja, beim nächsten Mal dann wieder.

Grüsse, Kai

http://www.vatertagsflieger.de/

Gast_19368
06.05.2012, 17:07
Moin Moin,

nach einer kurzen Abstienenz war heute wieder der Cirron in der Luft. Zuerst sah es nicht so nach Thermik aus, als dann aber die Greifer doch in die Luft gingen, mußte ich runter- Akku wechseln ( halb geladener Akku ist nicht der Hit ).Nach dem Start dann gleich zu den Greifern zurück und auf gings. Nach etwa 25 min war die Sonne weg ( die Greifer waren schon vorher auf Strecke gegangen ) ich habe noch die Höhe abgeflogen und den Cirron dann bei der Landung fast noch geschrottet.

Grüsse, Kai


http://www.vatertagsflieger.de/

Gast_19368
10.05.2012, 21:20
Moin Moin,

nach dem letzten Flugtag , habe ich den Schrumpfschlauch des Stellers wechseln müßen. Es war wohl ''etwas'' warm im vorderen Rumpfbereich geworden. Ich habe jetzt eine Belüftungsöffnung nachgerüstet.

Den Bauplan für die Peluda hat mir ein Kollege abgeschnackt, das wird also nichts werden. Und den ganzen Winter nur das angesammelte Retro Gerummel fertig machen, naja..... Vielleicht wird es dann doch nochmal ein Bird of Time werden , der gefällt mir immer noch.

Grüsse, Kai

http://www.vatertagsflieger.de/

Gast_19368
26.05.2012, 15:29
Moin Moin,

heute war der vorerst finale Flug mit dem Cirron, nachdem mir ein Kollege beim Einkreisen in den Bart ,in dem ich schon soo schön nach oben flog,mit seinem Art Hobby Flieger das Mittelteil der Fläche ruinierte.Erstaunlicherweise hat das dem Cirron nichts aus gemacht,er flog schön ruhig weiter. Der Kollege hat die Aussenflächen abgeworfen und den Rest einwandfrei gelandet.Die Aussenflächen landeten in Garten unseres Pastors.Ein Foto gibt es heute abend vielleicht..

Grüsse, Kai

http://www.vatertagsflieger.de/

Gast_19368
27.05.2012, 11:14
Moin Moin,
hier 2 Fotos von der Fläche.Ich bin nicht sicher , ob ich das Mittelteil repariere oder komplett neu aufbaue. Nach dem Crash bin ich dann mit der Eta 400 geflogen und während alle anderen sich über Kaffee und Kuchen hermachten, hatte ich wieder einen super Bart erwischt und einen Hammer Flug. Nach der Landung war der Kaffee leider ausgetrunken. Heute passe ich da besser auf;).

Grüsse, Kai

http://www.vatertagsflieger.de/

Gast_19368
27.05.2012, 21:39
Moin ,

wir hatten heute wieder Thermik satt.Jörg flog seinen allerbest restaurierten Olympic 650, Dirk wie immer seine Mosquito ,Guido und ich aus dem Hochstartgummi den uralt Panda , Amigo 2 , Hi Fly und die Hype ASW 17 in die Thermik . Es hat gesaugt ohne Ende!! Auch Guido' s Fun Cup kreiste in bester Manier antriebslos im Bart .Selbst Mr.Depron hatte mit seiner Flotte Spass .
Es gab auch heute wieder einige Schäden, zum Kaffee und Kuchen waren heute alle!!! rechtzeitig am Boden. Da der Wind morgen auf West dreht , geht es an den Hang. Fotos wird es dann demnächst auf www.vatertagsflieger.de geben.Bis dahin,

Grüsse, Kai

www.vatertagsflieger.de

Gast_19368
28.05.2012, 10:46
Moin Moin,

2 kurze Eindrücke.

Grüsse, Kai

www.vatertagsflieger.de


http://www.youtube.com/watch?v=xbwWow0sRIE&feature=youtu.be
http://www.youtube.com/watch?v=xbP6PaYMry8&feature=youtu.be

Gast_19368
29.05.2012, 19:25
Moin Moin,
das Flächenmiittelteil vom Cirron wird repariert, so schlimm ist es doch nicht. Wir haben noch einen E- Fox vom HK verloren, Ursache noch nicht geklärt. Sonst ist alles heil geblieben.So richtig gut haben sich wieder mal die älteren Modelle ( nicht nur die Piloten;) ) gezeigt. Der über15 Jahre alte MPX Panda und der Amigo 2, am alten Graupner Hochstartgummi gestartet, haben gleich Thermikanschluss bekommen und Höhe ohne Ende gemacht.Laut Telario bis etwa 350m. Olympic 650 , Mosquito und der HiFly haben sich auch einen Bart geteilt und so bei den Piloten für ausgeprägte Genickstarre gesorgt . Gestern flogen wir dann bei super Westwind mit schönen thermischen Ablösungen einen Fire Blade ( Staufenbiel ), Sniff( Bucher ) , Teasy ( Steinhardt ) , Schwalbe ( Beinecke ) , ASW 17 ( immer noch keine Ahnung von wem ) , Little Big Wing ( Schweissgut ), wieder den Panda, den Amigo2 und einen fast 20 Jahre jungen Tercel . Fotos von Andreas .

Grüsse, Kai

www.vatertagsflieger.de

Gast_19368
03.06.2012, 11:42
Moin Moin,

hier : https://plus.google.com/photos/116058574517272658039/albums/5749423427569836513?gpinv=AMIXal8cDQ4vE9hrDRsKp8-ZKX6TZgnWuNVKU6In3LTOBoOL735C-PQWP2E9PhCnOBVhPAMBO6TCddXoeJsaHh_NodaCbMcQ5G9caG16Up0Y4zLQKGCeW4c

gibt es ein paar Fotos von unserem Vatertagsfliegen zu Pfingsten.

Grüsse, Kai

www.vatertagsflieger.de

Gast_19368
10.06.2012, 22:02
Moin Moin,

ich habe die beschädigten Holzteile vom Mittelstück jetzt entfernt. An der Unterseite muss die Beplankung für zwei Rippenfelder ersetzt werden, auf der Oberseite ist es etwas mehr Arbeit. Wenn alles klappt, kann das Modell zum Wochenende wieder in die Luft. Es wundert mich immer noch, wie ruhig der Cirron nach dem Crash, der in etwa in 100m Höhe erfolgte, weitergeflogen ist. Als wenn nichts passiert wäre. Selbst die Landung war ganz harmlos.

Grüsse, Kai

http://www.vatertagsflieger.de/

Gast_19368
27.07.2012, 10:15
Moin Moin,
nach etwas längerer Pause ,wenn wir nicht am Hang waren, kam Graupners Cirrus mit zum Thermikfliegen, geht es mit der Reparatur der Fläche nun endlich weiter.

Grüsse, Kai

http://www.vatertagsflieger.de/

Gast_19368
28.07.2012, 12:15
Moin Moin,
die Fläche ist soweit wieder fertig. Es könnte wieder losgehen.Natürlich schwächelt gerade jetzt das Wetter.Leider sind die reparierten Stellen durch die ersetzte Papierbespannung gut zu sehen. Der ursprüngliche Motor ist jetzt im Graupner Cirrus eingebaut. Ich habe für den Cirron eine neuere, baugleiche Version, mit allerdings angeblichen 500W statt der 400W, gekauft.

Grüsse, Kai

http://www.vatertagsflieger.de/

Gast_19368
31.07.2012, 18:49
Moin Moin,

seit heute mittag ist der Cirron wieder flügge.Fliegt genauso gut und kraftvoll wie vor dem Malheur. Die ''100W'' mehr Leistung des neuen Motors habe ich aber irgendwie nicht sooo wahrgenommen;).

Grüsse, Kai

http://www.vatertagsflieger.de/

Gast_19368
06.08.2012, 07:14
Moin Moin,

nachdem der Cirron wieder fliegt und das Wetter sich auch wieder normalisiert,es regnet wie gewöhnlich, habe ich den Bau eines Bird of Time beschlossen.Auch wieder elektrisch angetrieben.Es ist noch ein Axi 2820/10 vorhanden.Bei Interesse eröffne ich dann, wenn es soweit ist , wieder einen Baubericht.Schönen Wochenanfang.

Grüsse, Kai

http://www.vatertagsflieger.de/

Gusto
06.08.2012, 08:32
...habe ich den Bau eines Bird of Time beschlossen. Auch wieder elektrisch angetrieben..[/url]
Hallo Tesche,
willst Du den Bird of Time aus einem Baukasten bauen? Oder ein Fertigmodell (z.b. von Simprop) nehmen? Oder nach Bauplan bauen?
Wenn Du einen Lipo (leicht) benutzen willst, wie willst Du dann den Schwerpunkt hinbekommen? Da wird (meiner Meinung nach) Blei in der Nase hinzugefügt werden müssen. Oder die Nase muss verlängert werden.

Gast_19368
07.08.2012, 19:32
Moin Gusto,

das Modell werde ich wieder nach Plan bauen( Fertigmodell ist ja schon fertig;) ).Meinen ersten habe ich vor etwa 20Jahren aus einem Baukasten gebaut.Nach dem Plan sind dann noch 3 Modelle entstanden, meistens Segler .Vor einigen Jahren habe ich auch mal einen Rumpf für einen Speed600 mit Getriebe gebaut.Um möglichst kein Blei mitfliegen zu lassen , werde ich im vorderen Rumpfbereich einfach nicht soo grazil bauen ,sondern auch die ursprüngliche dünne Sperrholzverstärkung einbauen.Für die Steuerung werde ich Standard Servos nehmen( Gr.507,o.ä.) .Wenn ich richtig informiert bin, ist bei den aktuellen BOT das Seitenruder nicht mehr aus massivem Balsa.Das könnte ich ja auch so übernehmen,dann wird es hinten rum auch um einiges leichter.Die BOT Modelle, die ich bisher gebaut habe, haben bis auf die motorisierte Variante um 1600g flugfertig gewogen,davon waren etwa 180-200g Blei als Ballast dabei.Für den BOT auf dem Foto hatte ich auch den erwähnten Elektro Rumpf gehabt.

Grüsse, Kai

http://www.vatertagsflieger.de/

Gast_19368
08.08.2012, 16:43
Moin Moin,

ich habe den Flächenplan mal rausgekramt und auch meine Musterrippen bereit gelegt.Eventuell vergrößere ich die Spannweite um je 2 Rippenfelder. Vom Bau werde ich dann hier : http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/9338-BIRD-OF-TIME-DYNAFLITE immer mal lose berichten.

Grüsse, Kai

http://www.vatertagsflieger.de/

Gast_19368
14.08.2012, 19:27
Moin Moin,
nach den BOT Abschweifungen war heute der Cirron wieder in der Luft.Ich flog heute mittag mal wieder mit 2 Greifern im selben Bart und wieder haben sie den Cirron ratz faz;) überstiegen .

Grüsse, Kai

http://www.vatertagsflieger.de/

Gast_19368
09.09.2012, 19:18
Moin Moin,

da ja heute bestes Spätsommerwetter war ,flog auch wieder der Cirron. Über unser Altenkremper Basilika kreiste ich wieder mal mit Greifern zusammen im Bart. Manchmal wurde es schon sehr eng, aber keiner hat dem Anderen weh getan. Hoffentlich kommen noch ein paar so schöne Tage!!! Fotos von Andreas.

Grüsse, Kai

http://www.vatertagsflieger.de/

Gast_19368
21.10.2012, 10:26
.........moin,bei dem schönen Herbstwetter flog gestern mal nicht mein Cirron ,sondern mein Cirrus '69 von Graupner und auch mal wieder die Fokker D VII.Da ich gerade eine leicht vergrößerte Nancy von Graupner im Bau habe , ist der Baustart des BOT noch ungewiss .

Grüsse, Kai

http://www.vatertagsflieger.de/

Gast_19368
21.12.2012, 20:23
Moin,
zum Ende einer schönen Cirron Saison mit vielen, vielen Thermikflügen, möchte ich Euch schöne Weihnachtsfeiertage und einen guten und glatten Rutsch in ein gesundes 2013 wünschen.

Grüsse, Kai

http://www.vatertagsflieger.de/

Gast_19368
12.07.2013, 18:17
Moin Moin,
nachdem wir hier OH allerbestes Sommerwetter haben, war ich viel fliegen, mit meinem Bauermann und natürlich auch dem Cirron. Gestern habe ich mich mit einem Kollegen zum Thermikfliegen getroffen, der an seinem 3m spannenden Leichtwindsegler ( Rigal, französischer Bauplan ) ein SD 4083 fliegt. Ich überlege nun, ob ich nun für den Cirron eine zweite Fläche baue, mit eben diesem Profil. Nachteile dürften wohl nicht zu erwarten sein, oder?

Grüsse, Kai

http://www.vatertagsflieger.de/

blonthomas
15.07.2013, 19:53
Ich denke nicht daß etwas dagegen spricht, außer daß es schwieriger zu bauen ist wg. konkaver Unterseite. Ich habe nur S4083 Koordinaten, SD4083 konnte ich nicht auftreiben. Für die Spezis: ist es das gleiche? Wenn es das gleiche ist, was ich annehme, dann zeigen die theoretischen Xfoil-Polaren ein höheres Auftriebsmaximum, fast überall im hohen ca-Bereich geringeren Widerstand nur unten rum bei ca=0,1 (Schnellflug) wäre das E205 im Vorteil. Wäre also nach Papierform für deine Anwendung sicher sehr gut geeignet. Soweit meine bescheidene Meinung.

1022253


Der OpenAir vom gleichen Konstrukteur hat auch das SD4083 drauf und die Berichte sind durchwegs positiv. Ich werde mir den OpenAir diesen Winter geben.

Schöne Grüße,
Thomas

Gast_19368
16.07.2013, 11:49
Moin Thomas,
vielen Dank für deine Mühe. Ich denke auch , das das Profil S 4083 statt SD heißt. Das es etwas aufwändiger bei Bau werden könnte , ist klar. Die Fläche vom Rigal ist ähnlich wie die des Open Air mit einem Rohrholm aufgebaut. Beim nächsten gemeinsamen Thermikfliegen, werde ich dann nicht nur den Bauermann, sondern auch den Cirron mit dem Rigal zusammenfliegen lassen. Vielleicht relativiert sich dann ja einiges;) Der Bau der Fläche würde dann sowieso frühestens im Herbst- Winter in Angriff genommen. Dann möchte ich gerne noch wissen, ob jemand schon einmal den MBS- Flipper aus dem Neckar- Verlag gebaut hat? Der Bauplan liegt bei mir auch schon lange oben auf dem Stapel.

Grüsse, Kai

http://www.vatertagsflieger.de/

wernerhetzel
16.07.2013, 12:39
Wir haben vor Jahren 3 Flipper gebaut , einer , meiner lebt noch mit einem neu konstruierten Rumpf (nach Absturz durch Empfängerausfall ) und nachgerüstete Querruder , Bremsklappen und E-Motor.
Er ist nun vom Abfluggewicht natürlich schwerer geworden , aber das Flugverhalten ist unkritisch. Ich kann den Flieger im Originalzustand und auch ausgebaut zum Elektrosegler nur empfehlen.
mfg
werner

Gast_19368
16.07.2013, 16:31
Moin Werner,
vielen Dank für die prompte Antwort! Ich finde, das Modell hat eine gewisse Ähnlichkeit mit dem Amigo 2 und dem Apogee von Dynaflite. Ich möchte das Modell als E- Segler bauen, mit Klappen aber ohne Querruder.

Grüsse, Kai

http://www.vatertagsflieger.de/

Gast_19368
23.07.2013, 12:33
Moin Moin,
ich bin gestern wieder erst abends mit dem Cirron geflogen, tagsüber ist es im Moment einfach zu heiß. Zwei Steigflüge haben das Modell jeweils auf etwa 300m gebracht. Daraus kam dann fast eine Stunde Flugzeit zusammen. Für die Tragfläche habe ich mir noch einmal das SD 7037 herausgesucht. Das scheint mir zum Bau einfacher geeignet zu sein und funktioniert ja auch gut mit Wölbklappen. Die Spannweite wird beim neuen Flügel auf etwa 340cm vergrößert. Für den nächsten Winter werde ich dann auch den Flipper in Angriff nehemen.

Grüsse, Kai

http://www.vatertagsflieger.de/

Gast_19368
29.07.2013, 19:53
Moin,
hätte ich bloß nicht über eine andere/neue Tragfläche beim Cirron spekuliert. Gestern habe ich mir die``alte``bei einer mißglückten Landung ruiniert. Mit ``nur`` einer neuen Fläche ist es wohl nicht getan. Der Antrieb vom Cirron ist in meine reaktivierte Mosquito mit V-LTW gewandert.

Grüsse, Kai

http://www.vatertagsflieger.de/

Gast_19368
16.04.2014, 17:56
...mal wieder ein Lebenszeichen vom Cirron. Die im letzten Jahr angedachte neue Tragfläche wurde wegen diverser Retro- Modelle noch nicht gebaut, dafür habe ich die ursprüngliche ein weiteres Mal repariert. Heute war der Cirron am frühen Nachmittag dann wieder in der Luft. Obwohl ich die Bremse für den Motor dooferweise nicht!!! aktiviert hatte und trotz eines Gummis zum Anlegen der Klappluftschraubenblätter( der Prop drehte immer schön mit ) habe ich doch mehrere schöne, hohe Thermikflüge gehabt. Nach der Reparatur hat der Cirron einen leichten Drang nach links, der aber gut ausgesteuert werden kann. Zu Hause habe ich dann zu allererst die Bremse aktiviert;).

Grüsse, Kai


http://www.vatertagsflieger.de/

Gast_19368
23.04.2014, 10:18
..gestern mittag flog mein Cirron wieder. Bei leicht verblasener Thermik und diesmal !!! mit aktivierter Bremse;). Und wieder einmal war ich überrascht, das Modelle, die eine Reparatur hinter sich haben, erst so richtig gut fliegen ;).

Grüsse, Kai

http://www.vatertagsflieger.de/