PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Profildaten umwandeln



funkle95
17.10.2011, 12:49
Hallo

Kann mir von euch jemand weiterhelfen, wie ich die Prodildaten von dem SA7036 Strak von ''deftones'' (http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/131666-Profil-für-ASW-15/page3)
in ein DXF oder DWG Format umwandeln kann??

Mit dem Programm ''Concord'' von M. Hepperle müsste dies funktionieren, finde aber keinen Weg, wie ich diese lange Tabelle in das Programm hineinladen kann. :confused:

Ich hoffe, dass mir hier jemand weiterhelfen kann.

vielen dank im voraus
simon

NikKN
17.10.2011, 13:03
Hallo Simon,

ganz einfach die Daten markieren und in einen einfachen Texteditor (z.B. Notepad++) kopieren und unter *.dat abspeichern. Dann kannst Du sie in Concord einladen und konvertieren.

Kann Dir die Dateien auch gerne im *.dat-Format zuschicken. Gib mir dafür einfach Deine Mail-Adresse, dann schick ich sie Dir gleich zu.

Alternativ habe ich auch mal ein Programm geschrieben, bei dem Du Profilfateien in AutoCAD-Skripte umwandeln und gleichzeitig eine gewünschte Profiltiefe vorgeben kannst. Auch das kann ich Dir gerne geben. Gib einfach kurz bescheid.

NikKN
17.10.2011, 13:20
So ich nochmal,

hier die Dateien im *.dat Format. Kannst Du so in Concord einladen.

funkle95
17.10.2011, 13:42
Hallo Niki

Vielen Dank für deine Antwort.:cool:

schöne grüße
simon

DirkSchipper
17.10.2011, 13:58
Im Rhinoceros 4 (Rhino 4, ein CAD programm) kann ich ein DAT einladen (import / pointcloud).
Der mache ich auf große (weil ohne änderung ist die profiltiefe 1).
Denn ein 'CurveThroughPoints'.
Dann kann der PointCloud weg.
Die curve exportiere ich als DXF (mehrere versionen möglich).

Grüß,
Dirk.

Hans Rupp
17.10.2011, 16:32
Hallo,

es gibt das Freewareporgamm mprofil bestimmt noch irgendwie zum Download. Damit geht ganz einfach. Profili von Stefano Duranti kann es auch.

Ich selbst habe noch nie aus einer DAT-Datei / DXF-Datei ein Profil in ein CAD-System importiert, aber diejenigen die es für mich gemacht haben, haben das Profil meines Wissen immer importiert und dann auf einer drüberliegenden Ebene nachgezeichnet.

Geliefert habe ich übrigens immer Daten, die bezogen auf die jeweilige Profiltiefe eine definierte Endleistendicke hatten (meistens 0,4mm) . Das Profil war da also nicht geschlossen..
Und hinterher haben sie mir immer erzählt, dass das Abzeichnen eine ziemlich monotone und andauernde Arbeit sei. Egal - bei mir haben die Ergebnisse gepasst.
Danke an alle meine Profilabzeichner ;)

Hans

funkle95
17.10.2011, 19:20
Hallo
Vielen Dank nochmal für eure Antworten.


Noch eine Frage hätte ich zu dem Profilstrak von Benjamin:

Das Profil ist ja für Modelle für ca. 4,5-6 kg Abfluggewicht.
Wäre es sehr schlimm, wenn ich auf ca. 7kg kommen würde???
Oder würdet ihr mir hier einen anderen Profilstrak empfehlen??

Bin mir nämllich nicht ganz sicher, ob ich das Modell unter 7kg aufbauen kann :rolleyes:

schöne grüße
simon