PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hitec HS-5585MH als HS-645 HV Ersatz



onki
20.10.2011, 10:07
Hallo

Ich bin gerade dabei Servos für meine 1:3,5er ASK rauszusuchen.
Da ich bisher auf fast allen Rudern die HS-645 im Einsatz hatte und damit mehr als zufrieden war, sollen es wieder Hitec Servos werden. Zumal hab ich eine MultiMate und könnte die digitalen ggf. programmieren.
Meine Wahl ist dabei auf die HS-5585 MH gefallen (für SR und SK) , da die recht kraftig sind. Speed ist mir nicht wichtig, weil bei Seglern zweitrangig.
Leider sind die Teile nirgends lieferbar. Alternativ kämen noch die HS-5685MH in Frage. Preislich sind aber nahezu gleich und da würde ich zu den kräftigeren tendieren.

Sind die 5585er Auslaufmodelle oder einfach momentan nicht lieferbar bzw. vergriffen?
Für die anderen Funktionen (Störklappen, Radbremse) hab ich mir die HS-5496 MH ausgeguckt.
An die "Hauptruder" (QR, HR) kommen ACT Potless zum Einsatz.

Befeuert wird das ganze von einem 2s 8000 20C LiFePo Akku (ein rechtes Brummerle). Ich hab die Geschichte mit der Doppelstromversorgung satt. Ich konnte darin keinen Sicherheitsgewinn sehen, nur die doppelte Arbeit. Das KISS Prinzip (Keep It Simple Stupid) erscheint mir hier besser.

Gruß
Onki

Ingo Seibert
20.10.2011, 11:08
Hallo Onki,

ich vermute einmal, Du möchtest HV-Servos einsetzen? In dem Bereich habe ich bisher die 5496MH, 5685MH sowie 7954SH im Einsatz. Die 5496er habe ich auf den Wölbklappen eines 4,5 m Seglers (Marke Scheunentore), allerdings an 5,9 V. Das beliebte Maulwurfshaufenrasieren halten sie jetzt seit einer Saison durch. Die 5685MH sitzen auf den Landeklappen einer 3m Bellanca XL von Weiershäuser, wo sie durch Verpolung ausgefallene 5945 ersetzen. Da fehlen aber noch Langzeiterfahrungen. Zu den 7954 schließlich gibt es ja genug zu lesen; ich bin zufrieden mit den Dingern. Sitzen resp. saßen bei einem 1:2,8 Fox auf Seite und kommen bei meinem kleinen in 1:3 auch wieder an diese Stelle.


Ich hab die Geschichte mit der Doppelstromversorgung satt. Ich konnte darin keinen Sicherheitsgewinn sehen, nur die doppelte Arbeit. Das KISS Prinzip (Keep It Simple Stupid) erscheint mir hier besser.

Hmm, Erscheinungen sind seit der Entdeckung der Phantasie ein Streitthema, da nicht wirklich nachweisbar ;). Scheint eben nur so. Belegbar hingegen sind die statistischen Begriffe Ausfallmöglichkeit (jedes Teil, das eingebaut ist, kann ausfallen) und Ausfallwahrscheinlichkeit (bei zwei Akkus als Beispiel beträgt die Ausfallwahrscheinlichkeit plötzlich nur noch 0,02) und die ständige Verwechslung der beiden. Möglichkeit ist eben nicht gleich Wahrscheinlichkeit. Aber da haben Modellflieger komischerweise eine ganz andere "Philosophie" (oder eher Phantasie?) als unsere großen Vorbilder ... :rolleyes: Dies aber nur am Rande.

onki
20.10.2011, 11:40
Hi Ingo

Richtig , ich möchte HV Servos einsetzen, da der LiFePo ungebremst an den Empfänger bzw. die Servos kommt.
Die 5585 sind mir schon lieber, da speziell an der Schleppkupplung (für mich eines der wichtigisten Servos) jedes Kilo zusätzliche Kraft nicht schadet. Wer einmal hilflos, pseudotorqend unter dem Schlepper gehangen hat, weiß wovon ich rede:D.
Vielleicht weiß ja einer von den gewerbetreibenden hier was über die Liefersituation der 5585er.

Wegen der Doppelstromversorgung verlass ich mich nicht auf andere Meinungen bzw. graue Theorie (Statistik). In über 30 Jahren meiner Modellfliegerei hatte ich noch nie einen plötzlichen Akkuausfall (Zellentod bzw. Kabelbruch). Das liegt auch mit daran, das ich meine Akkus recht pfleglich behandle, die Kabel mitunter austausche und die Akkus regelmäßig mittels Lade/Entladekurve anschaue.
Da erkennt man Wackelkandidaten vorzeitig. Zudem zeigt mir mein Picolario rechtzeitig an, wenn die Empfängerspannung ungewöhnlich schnell zurückgeht.
Wenn ich mir da so einige Akkus/Stecker anschaue, die man bei anderen Zeitgenossen zu sehen bekommt, ist dort eine doppelte Sicherheit mehr als angebracht.
Es ist auch so, das hier Angst geschürt wird, mit der sich gute Geschäfte machen lassen.

Sicher gibt es Gründe für die doppelte Versorgung, insbesondere in Motor-Schüttelkisten.
Aber hier geht es ja eigentlich um die HS-5585MH.

Gruß
Onki

onki
15.05.2013, 23:16
Hallo,

soviel zum Thema "Burn in Test" zu wörtlich genommen.
Das ist nun schon das zweite Hitec-Servo, das mir bei Einstellarbeiten aufgrund einer Überlastung abraucht. Diesmal nur noch drastischer.
http://onki.de/uebermich/baubericht-ask21/198-burn-in-test

Gruß
Onki