PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Storm Alternative



onki
24.10.2011, 10:06
Hallo

Nachdem ich durch bisher noch unbekannte Ursache meinen Storm verloren hab (liegt noch zerfetzt auf dem Baum) brauche ich Ersatz.
Er war mein Lieblingsmodell, mit dem ich mit Abstand die meisten Flugstunden geflogen bin, nicht zuletzt wegen dem E-Antrieb, der unabhängig von Winde, Hang oder Schlepper macht.
Wer baut auf dem Platz schon gern die Winde auf, wenn man allein ist.
Was gibt es für Alternativen im Bereich 3-3.3m Spannweite?
Bitte keine Orcas, Pikes etc. aufzählen. Die sind auf jeden Fall besser, spielen preislich (auch gebraucht) aber in einer ganz anderen Liga.
Ziel wäre es, die vorhandenen Komponenten (3s4000 LiPo) 35mm Außenläufer, Servos (S-3150) wieder zu verwerten.
Was gibt es da im Segment um 650-700 Euro noch an Alternativen.
Was mir an Storm gefallen hat war seine große Flexibilität. Sicher gibt es bessere Thermikflieger und auch schnellere Flitzer die noch mehr Höhe aus der Geschwindigkeit holen.
Auch optisch find ich den Storm wunderschön. Aber er ist halt auch schon etwas in die Jahre gekommen und vielleicht gibt es mittlerweile besseres.
Aber auch in dem Preissegment.
Spontan fällt mir da der Omnikron ein, der etwas kleiner ist. Ich hatte den Rumpf auf der Messe aber mal in der Hand und das ist kein Vergleich zum Valenta Storm.

Vielen Dank für eure Anregungen

Gruß
Onki

kallefly
24.10.2011, 12:31
Hallo onki,

schade um deinen storm, ein klasse flieger. Ich hatte lange zeit den sharp wind - ebenfalls super.
es gibt auf dem markt keine modelle, die den valenta - fliegern ein adäquates P/L-Verhältnis bieten können.
Also.....wird's wohl wieder ein solcher werden ????

onki
24.10.2011, 13:20
Hallo Kalle

Ja - so sieht es tatsächlich aus.

Hat jemand zuuufällig eine Bezugsquelle ohne 3 Monate Lieferzeit?

Gruß
Onki

Werner 711
24.10.2011, 14:09
Hi Onki,

oh der Beste auch noch, ich hab auch den Sharp Wind aber ohne El.

evtl. hast du Glück bei der Messe, oder ruf doch beim Schnierer an!:D

Space1
24.10.2011, 14:52
Hi Onki,

oh der Beste auch noch, ich hab auch den Sharp Wind aber ohne El.

evtl. hast du Glück bei der Messe, oder ruf doch beim Schnierer an!:D


Hallo zusammen,

ich fliege auch schon lange einen Storm und habe mir dieses Jahr wieder einen neuen gekauft. Es gibt im Preis/Leistungsverhältnis kaum was besseres, die Lieferzeiten bei Valenta sind aber mittlerweile eine Zumutung. Ich habe auf einen Ersatzflügel bei meinem Salto 8 Monate gewartet. Die Modelle bekommt man etwas schneller mit Glück in 3-4 Monaten. Ruf doch einfach mal beim Martin Bichler an, eventuell hat er noch was auf Lager Tel. 0861/7172 ist ein Spezi von mir.

Gruss

Wolfgang

onki
24.10.2011, 15:00
Hallo Wolfgang

Mit dem hab ich heut schon gesprochen. Von dem hab ich die 3 Monate Lieferzeit.

Gruß
Onki

kp.maier
24.10.2011, 18:45
Hallo Rainer,

wie wärs denn mit dem E-Viking 2 ( http://www.f3x.cz/viking2-e.html ). Er liegt in einer ähnlichen Preisklasse (ca 750 EUR). Allerdings ist die Lieferzeit halt auch entsprechend. Das scheint wohl ein Trend zu sein ;)

Grüße
Klaus-Peter

onki
25.10.2011, 17:05
Hallo Klaus-Peter

Der Viking hat ein V-Leiutwerk. Bei den meisten ist der Zusammenbau recht fummelig. Wie das beim Viking ist, weiß ich nicht.
Der Storm hat ein Kreuz-Pendelleitwerk und ist im Nu zusammengebaut ohne an der Anlenkung rumzufummeln. Das ist, speziell im Winter wenn es saukalt ist, ein echter Vorteil.
Demontage ist schon nötig, da sonst das Packmaß nicht sehr toll ist und es viele Transportschäden gibt.
Versteht mich nicht falsch. Der Storm ist soweit ich das weiß schon über 6 Jahre im Markt. Da hat sich inzwischen viel getan. Leider auch bei den Preisen.

Gruß
Onki

Teddytimo
25.10.2011, 21:09
in einem anderen Beitrag habe ich um Vorschläge für ein Modell ähnlich deiner Vorstellung gebeten und bekam folgende Vorschläge:


Alpina 3001
Xperience PRO E
Cappuchino
Macchiato
Omnikron
Kult Champ
Sword 3.1
Scalar


Momentan bin ich auf selbst auf den Kult Champ fixiert.

Hier ist der Link zum Beitrag. (http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/291778-Welcher-Allrounder-f%C3%BCr-Thermik-Hang-und-Speed/page2)

Teddytimo

captainhc
26.10.2011, 06:55
Hallo Onki,

Schade um den Verlust.
Etwa die gleichen Komponenten habe ich in meinem Sharon verbaut. Etwas größer als von Dir angegeben, aber ein ganz toller Flieger, auch von Valenta.
Fliege ihn seit etwa 3 Wochen und er hat das Potential mein Favorit zu werden. Gruß Michael

onki
26.10.2011, 11:05
Hallo

Danke für die rege Anteilnahme. Das hilft etwas über den Verlust hinweg.

Hier noch meine Statements zu den aufgelisteten Modellen:
•Alpina 3001 (Ich hab schon eine 4001er, die brauch nicht nochmal in zu heiß gewaschen)
•Xperience PRO E (wäre ein Kandidat, scheint mir aber etwas zu F3J-lastig- oder?)
•Cappuchino (zu klein und auch nicht so doll. Hab ich schon fliegen sehen und war nicht der Bringer)
•Macchiato (der ist sehr Interessant) ist dem ESO irgendwie sehr ähnlich. Scheint eine leichtere Variante zu sein. Offenbar weiß die Valenta Homepage noch nix von dem Teil.
•Omnikron (Hab ich an der Messe in der Hand gehabt. Zumindest der Rumpf ist kein Vergleich zum Storm in pucto Festigkeit (kein Aramid drin). Chinaböller halt.
•Kult Champ (Ich mag keine Kults, egal welches Suffix).
•Sword 3.1 (kenn ich noch nicht, scheint bei hepf aber nicht mehr aktuell zu sein)
•Scalar (sieht schick aus - hat mit anderen verblüffende Ähnlichkeit)

Nochmal zum Einsatzzweck. Ich fliege aus Prinzip (zum Leidwesen meiner Kumpels - die bekommen mit Mühe nur eine Mannschft zusammen) keine Wettbewerbe. Schon gar nicht überregional. Da wär ich eh nur der Lustigste.
Hang - Fehlanzeige bis nicht nennenswert. Ich weiß schon gar nicht mehr wie das mit dem Hangkantenfegen geht, seitdem wir nicht mehr auf die Kuppe fahren. Wenn Hang dann i.d.R. Alpin (ist Schwarzwaldhochstraße auch alpin? da bin ich am Jahresende ;) und da geht es nur thermisch.
Zu 95% flieg ich am eigenen Platz. Dort möchte ich die Bärte finden, wenn nutzbar auskreisen und dann die gewonnene Höhe hastig und schnell wieder abbauen. Soll ein Sonntagsflieger sein, da wir Sonntags keine Motormodelle am Platz dulden und somit kein Schlepper greifbar ist. E-Schlepper ist noch ein Reizthema bei unseren benzinverseuchten Schleppern:cool:.
Für die Wind und ganz laue Bedingungen hab ich einen SharonPro 3,7. Der mag aber einen sanften Umgang im Gegensatz zum Storm.

Thema Festigkeit
Meine bisherigen Storms waren in der GfK-Standard Version (mit CfK D-Box ). Wenn man den Aussagen meine Kumpels Glauben schenken darf (fragt StratosF3J), nehm ich den Storm schon recht her. Aber vielleicht sind wir auch nur verdammte Weicheier:cool:. Jedenfalls verstehe ich nicht, warum es noch eine Vollcarbonversion vom Storm gibt, denn ich kann keine Schwächen an der D-Boxversion finden - OK gehen die 30m Weißtanne hatte er keine Chance:(.
Das hektische rumgeschieße mit superengen Quadratloopings find ich (wie dieses grausame Heli 3D Zeug) unästhetisches Fliegen. Schnell ja aber nicht so saueng und hektisch.

Ein Gradmesser für ein gutes Modell ist für mich die Anzahl Vollkreise, die ich nach einem Ablasser um mich herum fliegen kann (Radius ca. 30m). Je mehr je besser. Soll heißen wie gut er die Fahrt hält und ggf. wieder in Höhe umsetzt.
Ich denke mit den Modelle ist es ähnlich wie im HiFi Sektor. Je teurer je besser aber die Kurve flacht schnell ab. Ein Flieger der 50% teurer ist, mag 20% besser sein. Ich bin mir nicht sicher, ob ich diese 20% merke bzw. ausnutzen kann. Viele behaupten das aber nur eine handvoll kann es wirklich.
Schneller, unproblematischer Aufbau ist wichtig, besonders im Winter mit kalten Fingern. Daher steh ich auf Kreuz-Pendelleitwerke.

Gruß

Onki

Teddytimo
28.10.2011, 10:18
Hallo Onki,

du schreibst, dass du auch eine Alpina 4001 hast.
Kannst du mal kurz einen Vergleich zum Storm beschreiben?
Am besten einfach im Schulnoten System:
z.B.

Thermik: Storm 3 / Alpina 2
Speed:
Stabilität:
Anstechen:
Hang:
Overall Funfactor:
etc.

Danke
Teddytimo

Javlin
28.10.2011, 10:57
Hallo,

also eine Alpina4001 mit einem Storm zu vergleichen ist wie ein Streichholz mit einer Supernova zu vergleichen.
Ich habe beides in verschiedenen Ausführungen geflogen (Selger-Elektro-am Hang-aufm Platz)
Die Alpina ist ein Relikt, der Storm ein Zweckmodell.

Gruß,

Javlin

onki
28.10.2011, 11:06
Hallo

Also dann versuche ich mal Äpfel mit Birnen zu vergleichen. Schulnoten geben fällt mir schwer, da ich keine Referenz habe bzw. möglicherweise noch mehr in den Modellen schlummert, ich aber zu dämlich bin es abzurufen;).
Die Alpina ist natürlich dem Storm in der Thermik überlegen. OK ich versuche mal eine Benotung. Die Alpina bekommt eine 2, der Storm eine 3. Wie gesagt es kann mehr sein, ich habs nur noch nicht rausbekommen. Bin halt manchmal "Häuptling der um den Bart kreist":). Mein SharonPro bekäme in dieser Disziplin eine 1+.

So - jetzt sind wir oben und gleiten. Beide Modellen laufen gut, der Storm eine Idee besser. Die Alpina (ich hab die CME) ist dazu einen Tick zu leicht. Storm 2, Alpina 2-.
Genug gegleitet nun wird angestochen. Aufgrund der Größe, des Gewichtes und Profils sind beide ordentlich schnell. Der Storm hat aber einen sehr schlanken Rumpf und ein dünneres Profil weswegen er hier punktet. Storm 2+, Alpina 2-3. Die Fahrtmitnahme ist beim Storm vorbildlich, Die Alpina kann hier wegen des fehlenden Durchzuges nicht mithalten.
Beim Standardtest Anstechen aus 100m und Vollkreise am Boden schaft der Storm locker 3 Kreise (ca. 30 Radius), die Alpina kommt nur auf gute 2 Kreise. Bei der Ausbeute Anstechhöhe zu Schlußhöhe ist es genauso. Auch hier ist der Storm Punktsieger (1- zu 3 bei der Alpina). Der Eso meines Kumpel Uli kommt hier auf eine glatte 1.

Beim Maximaltest, anstechen aus 150m und dann in Bodennähe voll ziehen endete bei der Alpina mit einem verbogenen Flächenstahl. Der Storm macht brav auf Anforderung einen Vierecklooping. Ist insgasamt auch wendiger weil kleiner. Hier ist der Storm Aufgrund der Auslegung Sieger. Bei beiden ist mir kein Weg bekannt, das Modell in der Luft zu zerlegen. Beide sind superstabil, nur der Flächenstahl in der Alpina gibt mitunter nach (ist er klüger?:) ). Nur an einer Weißtanne hat sich der Storm bisher die Zähne ausgebissen:(. Diesen Versuch möchte ich mit der Alpina aus verständlichen Gründen aber nicht wiederholen:).
Beim Landen sind beide toll. Dank der Störklappen lässt sich die Alpina zielgenau landen, ebenso wie der Storm. Hier ist nur mein SharonPro Referenz. Der hat irgendwie Luftanker eingebaut und bleibt beim Butterfly setzen in der Luft stehen. Hätte der eine Aufziehschnauze, sie würde nach vorn rausrutschen. Storm 1-2. Alpina 1- weil man sie noch langsamer machen kann.

Jetzt könnte man denken "warum kauft der sich denn dann eine Alpina?". Ganz einfach. Sie sieht klasse aus, ist ein Gedicht beim F-Schlepp, und alpin eine Wucht (heißt ja auch so). Hier macht sie, auch bei schwächeren Bedingungen mehr Spaß. Den Storm nehm ich nur, wenn es ganz flau ist und absaufen droht (Absaufversicherung in der Nase). Ansonsten kann man mit der Alpina geduldig kreisen, auch weiter draußen und hat auch kein Problem damit, wenn man auf Sichthöhe fliegt und nur 5-10 Meter/Minute steigt.


Ich hoffe ich konnte die Unterschiede etwas ausarbeiten. Falls jemand andere Erfahrungen gemacht hat, kann er dies hier gern schildern.

Gruß und ein schönes (langes?) Wochenende

Onki

P.S. Genauere Infos zu den genannten Protagonisten gibt es in meinem Hangar (http://www.onki.de/uebermich/mein-hangar).

haak
28.10.2011, 11:46
das beste was ich in der 700,- euro-klassse gesehen habe ist der fireblad von paritich, da könnten auch die teile passen. hab das teil in den vogesen und aufm platz fliegen sehen. thermisch klasse speedflug- brutale wende- top! stand in der stabilität und den flugleistungen meiner fs 4000 nicht nach, kostet aber 700,- !!!
grüße aus bühl-moos thomas

Teddytimo
28.10.2011, 11:51
Danke Onki, das ist super.

onki
28.10.2011, 12:54
Hallo Thomas

Toll dich hier auch zu treffen.
Den Fireblade hab ich mir natürlich auch schon angesehen. Preis (770,- laut HP)wäre noch an der absoluten Schmerzgrenze.
Allerdings hat er, wenn ich das richtig sehe, eine 3-Teilige Fläche zum aufschrauben. Das mag ich nicht so gern beim Brot- und Butterflieger. Die Geometrie der Flächen ist auch nicht so der hingucker. Da ist eine 2-Teilige Fläche um einiges Praktischer.
V-Leitwerk ist auch nicht soo mein Favorit. Bin halt geschmackstechnisch ein "Problemfall".

Schönes Flugwochenende und Grüße ins Rheintal

Onki

suc.in
14.11.2011, 14:27
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/295986-STORM-F3B-Voll-CFK-von-Valenta?highlight=storm

onki
14.11.2011, 16:19
Hallo

Hatte ich schon gesehen, mag ich aber nich wegen V-Leitwerk.
Bin schon anderweitig fündig geworden:
http://www.onki.de/infocenter/154-storm-die-dritte

Gruß
Onki

StratosF3J
14.11.2011, 16:39
Hi Onki,

ich hoffe, ich sehe die Maschine zu unserem Jahresabschlussfliegen ;).

Gruß
Thomas