PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Welche Farben und welche Lackier-Technik für 2WK Lackierung am Elapor-Modell



Sky Diver
24.10.2011, 15:24
Nachdem ich bereits eine negative Erfahrung mit der Lackierung eines Schaumwaffelfliegers hinter mir habe möchte ich nun mal Rat von Profis einholen.

Ich möchte ein Elapor Modell in diesem gecheckten Farben wie es damals im 2WK üblich war lackieren.
Olivgrün müsste das sein, und schwarz oder braun?

Meine Fragen:
1) Welche Farben genau sind die passenden?
2) Wie lackiert man mit Spraydose das Muster? Soweit ich das erkenne sind die Muster ja nicht mit geraden Kanten.
3) Welche Grundierung für Elapor, damit die Farben auch richtig haften, benötige ich?
4) Muss/sollte nach der erfolgreichen Lackierung ein Klarlack drüber als Schutzschicht?
5) Bezugsquellen für Lacke, Grundierungen sowie die Hoheitszeichen als Aufkleber?

Über einige Tips wär ich sehr dankbar wie man sowas angeht damit es auch lange hält und recht gut ausschaut.
Grüße
Roberto

Klaus Petersen
24.10.2011, 16:21
Für meine Modelle zum Teil Elapor-, Styro- und auch Balsamodelle nehme ich den Tamyia Acrylfarben. Die Gebinde sind sehr klein, aber bei der Verwendung von Airbrush sehr ergiebig.

Vorteil: Wasserverdünnbar. Nachteil nicht spritfest. Aber wer ausser den Aircombat Piloten haut schon einen Verbrenner in eine Schaumwaffel. Von daher die idealen E Flieger Farben und in unzähligen Tönen zu erhalten. Bezug auch über Ebay.

Klaus Petersen
24.10.2011, 16:33
Weichere Kanten erhältst du, wenn du dir eine Schablone schneidest und beim sprayen etwas von der Oberfläche abhältst. (2-5 cm). Einfach an einem Probestück probieren.

Decals in verschiedenen Maßstäben als Selbstkleber oder Wasserschiebebilder gibt es bei Engel MT. Wobei ein lackiertes Hoheitszeichen am echtesten aussieht.